Das Leck ist die Botschaft

Dass ich bei aller Skepsis und Kritik ein großer Fan der Wikileaks-Idee bleibe, hatte ich im letzten Posting ja bereits verkündet. Es kommt nicht darauf an, was die vorab informierten Großmedien aus den Dokumenten machen und dass es scheinbar nur Boulevardgeschichten sind, die da “enthüllt” werden, – es wird darauf ankommen, was “wir”, der interessierte Schwarm von Bürgern und Bloggern, daraus machen. Ein paar Schurnalisten durften früher ran und buddelten erstmal  Gaddafis Krankenschwester als ukrainisches Busenwunder aus – geschenkt, so läuft das halt im Medienbordell; auch dass  ein paar herausgepickte Puzzlesteine als Propaganda gegen die üblichen Verdächtigen (Iran) genutzt wird, ist nicht überraschend. Doch jetzt und in den nächsten Monaten und Jahren ist die Schwarmintelligenz gefragt, die Arbeit, sich aus dieser Viertelmillion Puzzlesteinen ein Bild zu machen – oder eher viele Bilder, denn einheitlich und “ganz” wird es nicht werden. Außer für Diplom-Paranoiker und Konspirationisten, die  ja immer und jederzeit durchblicken, alle Fakten kennen ohne welche gesehen haben und schon vorher wissen, wem das alles nützt und wer logischerweise dahinter steckt. Für alle anderen könnte sich  indessen das Buddeln an der Wiki- Grabungsstätte aller Voraussicht nach lohnen,  der Schatz ist ja erst zu einem Bruchteil gehoben…

Doch selbst wenn es eine Weile dauert,  selbst wenn die “große Wahrheit” nicht gefunden wird, selbst wenn der Wikileaks-Sprecher Julian Assange sich merkwürdig verhält und sogar an der Anzeige gegen ihn etwas dran sein sollte… das Entscheidende scheint mir etwas ganz anderes. Egal wieviel Klatsch noch zu Tage kommt, egal wieviele Propaganda-Rosinen für diverse Parteien noch heraussickern, egal welche Botschaften dann da herausgedrechselt werden – entscheidend ist nicht die Botschaft, sondern das Leck selbst. Die Tatsache,  dass im Moment die Ärsche der US-Regierung, der Großbanken, der Kartelle und Konzerne auf Grundeis gehen. Keiner kann sich mehr sicher sein bei seinen verschwiegenen Machenschaften, Wikileaks schürt Paranoia und Mißtrauen in den Machtzentralen,  nicht mehr der äußere Feind, der interne Whistleblower ist die Gefahr Nr. 1.

Dieser systemische Ansatz – die Verunmöglichung von Verschwörungen durch die Gefahr allgegenwärtiger Lecks – ist die Idee hinter Wikileaks; und seit ich den Essay State and Terrorist Conspiracies” (pdf) von Julian Assange   und diese beiden Artikel darüber    (Julian Assange and the Computer Conspiracy; “To destroy this invisible government” und “Assange and Information Restriction” ) gelesen habe, bin ich geneigt, meinen nicht vorhandenen Hut vor diesem jungen Mann zu ziehen…

27 Comments

  1. Na ja, sofern Wikileaks nur eine angewandte Form der Dialektik ist, von irgendwelchen Falken, die ihre Endzeitphantasien beschwören und die Welt in ein Schlachtfeld verwandeln wollen, und sofern diese auch hinter dem “Osama”-Terror stecken, geht deine Rechnung aber nicht auf.
    Denn das würde bedeuten, das die systemische Verschwörung nur ein kleines Stück größer wäre, Medien und Bürger aber denken, es wäre nicht möglich, weil ja irgendwer leaked. Wie du aber sicher mitbekommen hast sind noch keine wirklich belastende Dokumente herausgekommen, “Debunker” feiern das schon als Beleg dafür, dass es keine 9/11 Verschwörung gab, beispielsweise.

    Du hast es sicherlich gelesen:
    „Wenn es WikiLeaks nicht schon geben würde, hätte Israel es erfinden müssen.”
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/wikileaks-enthuellungen-fuer-araber-ein-politischer-sprengsatz;2702012;2

    Wieso kommt mir Wolfgang Eggert in den Sinn?
    Während die ganze Welt diese Fakten studiert, wurde weltweit Zwietracht gesät, mit der veröffentlichung imperialer Spionage-Infos. Und das scheint mir auch Sinn der Sache. Wenn man genau schaut, überall, für alle Weltregionen und Krisenherde und “Feinde” haben die Botschafter “Tensions”-Anlässe eingebaut mit ihren Einschätzungen. Wie würdest du einen Weltkrieg vorbereiten?

     
  2. Im Moment jedenfalls k a n n ich mich der Ansicht vo Mathias Bröckers einfach nicht anschließen. Ja ich bin jetzt vorlaut, denn Ich habe jetzt eben nur diesen Aufsatz “State and Terrorist Conspiracies” (pdf) – bzw. nur “diesen Teil 1” dort durchgelesen – und m e h r n o c h n i c h t . Aber ich bin jetzt schon e n t s e t z t !!! So einen hohlen und inhaltlosen Aufsatz haber ich lange nicht mehr vor Augen bekommen!

    Ich greife jetzt mal einen Satz raus. Normaler Weise ist das unfair. Hier aber nicht – was ich gleich zeigen werde. Der rausgegriffene Satz ist: “THE PATTERN OF CONNECTIONS IN A CONSPIRACY IS UNUSUALLY UNIQUE”. Was für ein Quatschsatz! Zunächst: “unusually unique” – also “ungewöhnlich einzigartig” ist Blödsinn. Was “einzigartig” ist, ist sowie immer auch “ungewöhnlich”! Was für ein Nullsatz!

    Und das ist kein unfaires Herausgreifen von mir, sondern der Rest ist doch genauso nullig! Wo immer Assange etwas behauptet. kann man gleich – nach Lust und Laune antworten, daß das ‘zumeist’ so ist, oder man kann (zugleich) behaupten, daß das Gegenteil genauso richtig ist,.

    1.) “CONSPIRACIES TAKE INFORMATION ABOUT THE WORLD IN WHICH THEY OPERATE” Antwort 1: …oder gerade aus der Welt, in der sie n I c h t opperieren. Antwort 2: Das macht man in jedem z. B. Beruf so.
    Zu Antwort 1: Der Klaviersspiele, der dem Diktator, der ermordet werden soll, aufspielt und die Kleine Nachtmusik anstimmen soll, wenn alle Leibwächter das Wohnzimmer des Diktators verlassen haben, mußte von seien Mitverschwörern viele Dinge lernen, die gar nicht zu seinem Musikerleben gehören (z. B. wie er sich später bei der Befragung durch die Staatssicherheit verhalten soll usw.).

    2.) Dann will Assange uns den Aufbau einer Verschwörungsorganisation erklären. Und sehr gespannt leihen wir ihm auch unser Ohr. Aber dann schlägt er Nägel in ein Brett, verbindet diese mit dünnen und dicken Drähten und sagt: “Mathematicians say the this type of graph is ‘connected’ “. Gut – das wollen wir ihn gerne glauben, daß die Mathematiker das “verbunden” heißen. Übrigens: Die Fischverkäufer und die Modelleinsenbahnfans auch.
    Aber dann will er unter der Überschrift “SEPARATING A CONSPIRACY” das wieder zerstören. ‘Moment, mein blasser Freund’, möchte man ihm jetzt zurufen: ‘War das etwas alles, was man zum Aufbau von Konspirationsorganisationen sagen sollte?’ Offenbar ja. Gut: Dann sind diese Organsiationen so wie die thailändischer Stromversorgung aufgebaut. Da werden die häßlichen Stromabel ja leider nicht verbuddelt, sodnern verschandeln jeden Straßenzug. Und da gibt es Masten mit dicken Stromkabeln und solche mit dünnen und alle sind miteinader verbunden. Nix von ” UNUSUALLY UNIQUE”!

    Ich nehme jetzt anschließend nur noch die Überschriften – um das abzukürzen:
    “SOME CONSPIRATORS DANCE CLOSER THAN OTHERS”. Antwort 1: … oder auch nicht. Antwort 2: Das ist beim Tanzen immer so.
    “CONSPIRACIES ARE COGNITIVE DEVICES. THEY ARE ABLE TO OUT THINK THE SAME GROUP OF INDIVIDUALS ACTING ALONE” Antwort 1: … oder auch nicht (bei einer Scheißorganisation ist es besser dem “think out” einer talentierten Einzelperson zu folgen, als dem was die Gruppe so ergrübelt hat. Antwort 2: Das ist immer so!

    “WHAT DOES A CONSPIRACY COMPUTE? IT COMPUTES THE NEXT ACTION OF THE CONSPIRACY”. Antwort 1: … oder auch nicht. Antwort 2:
    Das ist doch immer so (der Verkäufer, der was verkauft hat, heckt sogleich seinen nächsten Verkauf aus)

    “CAN WE FIND A VALUE THAT DESCRIBES THE POWER OF A CONSPIRACY?” Sein Ergebnis: “Individuals in a conspiracy conspire. Isolated individuals do not.”. Toill, dazu fehlt mir sogar eine Antwort.

    “TOTAL CONSPIRATORIAL POWER”… “We can capture that difference by adding up all the important communication (weights) between the conspirators, we will call this the ‘total conspiratorial power’ “. Also: Anders als Einzeltäter kommunizieren Konspiratoren und die kommunizierten Informationen sind die “totale Verschörungsmacht”.

    “IF TOTAL CONSPIRATORIAL POWER IS ZERO, THERE IS NO CONSPIRACY”. Antwort 1: … oder auch nicht. Antwort 2: Das ist doch immer so.

    “SEPARATING WEIGHTED CONSPIRACIES” … Now we see that a more interesting idea is to split the total conspiratorial power in half. Since any isolated half can be viewed as a conspiracy in its own right we can continue splitting indefinitely”. Antwort 1: … oder auch nicht. Antwort 2: Das ist doch immer so (teile und herrsche).

    “HOW CAN WE REDUCE THE ABILITY OF A CONSPIRACY TO ACT?” .. Ja man kann (Assange schöägt Ermordung oder Erpressung einzelner Verschwörer vor – gähn!)

    “AN AUTHORITARIAN CONSPIRACY THAT CAN NOT THINK EFFICIENTLY, CAN NOT ACT TO PRESERVE ITSELF AGAINST THE OPPONENTS IT INDUCES”. Antwort 1: … oder auch nicht (die Nazis warer n i c h t effektiv und haben sich doch ganz schön lange gehalten. Hätten sie sich nicht von der Reichswehr zum Angriff auf die Sowjetunion bequatschen lassen, hätten sie vieleicht ein halbes Jahrhundert geherrscht. Franco z. B. war auch nicht effektiv und hat bis in die 70er geherrscht. Die südamerikanischen Diktaturen … usw.). Antwort 2: Das ist doch immer so!

    Assage, Du nasses Handtuch: Dein Gehirn ist ja noch blasser als Dein Teint. Bitebittebitte, lieber Mossad: Stellt dem Mann endlich einen Gostwriter!

     
  3. @Sittingbull: Dieses Handelsblatt-Zitat: Das ist doch gerade die Diplom-Paranoia, die Mathias anspricht, Leute die schon vorher wissen wem Wikleaks nützt. Und dann die immer nur das herauslesen können, was sie vorher hineinprojezieren.
    Wenn das Ganze eine Mossad-Op sein soll, warum läßt dann ausgerechnet Joe Liebermann, der ober-israelistische Falke im US-Senat, die Wiki-Leaks-Server bei Amazon abschalten ?

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,732355,00.html

    Alles nur raffinierte Tarnung zur Vorbereitung von WW 3 ??? Na dann nix wie ab untern Tisch, und die Aktentasche über den Kopf…

     
  4. Hal23 am 02.12.2010 um 10:17 Uhr
    ” … warum läßt dann ausgerechnet Joe Liebermann, der ober-israelistische Falke im US-Senat, die Wiki-Leaks-Server bei Amazon abschalten ?”

    Aber bester Hal23 – das ist doch sehr geschickt von Lieberman! Besser k a n n man das doch gar nicht machen!

    Lieberman folgt lediglich einem Handbuch des Machiavelli. Das was ich nachfolgend aufführe, wird zwar einer anderen Quelle zugeschrieben – aber das ist totaler Unsinn und deswegen besteite ich dies und werde diese a n g e b l i c h e Quelle noch nicht einmal erwähnen (weil das Irreführung wäre). Ich gehe davon aus, daß das nachfolgende von Machiavelli stammt. Friedrich der Große übrigens – der Jahrhunderte nach Machiavelli lebte – war über deisen so erboßt, daß er sein Querflöt weglegte und ein ganzes Buch, nämlich den “Anti-Machaivell” schrieb.

    Hier mal der § 12 Ziff. 11 dieses Werkes (welches mir leider nur auf Englisch vorleigt):
    ” 11. In the third rank we shall set up our own, to all appearance, opposition, which, in at least one of its organs, will present what looks like the very antipodes to us. Our real opponents at heart will accept this simulated opposition a s their o w n – and will show us their cards.

    Nachlesebar auf einer Seite mit dem treffenden Titel “Protokoll der Krankheits-Herrscher”:
    http://laura-knight-jadczyk.blogspot.com/2006/02/protocols-of-pathocrats.html

    Dort nicht erwähnt sind die Zeilen:
    “I BEG YOU TO NOTE THAT AMONG THOSE MAKING ATTACKS UPON US WILL ALSO BE ORGANS ESTABLISHED BY US, BUT THEY WILL ATTACK EXCLUSIVELY POINTS THAT WE HAVE PRE-DETERMINED TO ALTER.”

    Und …
    “THESE ATTACKS UPON US WILL ALSO SERVE ANOTHER PURPOSE, NAMELY, THAT OUR SUBJECTS WILL BE CONVINCED TO THE EXISTENCE OF FULL FREEDOM OF SPEECH AND SO GIVE OUR AGENTS AN OCCASION TO AFFIRM THAT ALL ORGANS WHICH OPPOSE US ARE EMPTY BABBLERS, since they are incapable of finding any substantial objections to our orders.”

     
  5. …jetzt guckt doch mal, was da aus Kanada kommt:
    Tom Flanagan, leitender Berater und Stratege für den kanadischen Premierminister Stephen Harper, hat zur Ermordung von Wikileaks Julian Assange aufgefordert. Er sagte: “Ich bin der Meinung, Assange sollte ermordet werden.”

    Also ehrlich: B e s s e r k a n n man doch gar nicht f ü r (!!!) wikileaks eintreten! Das ist doch vollkommen durchschaubar!

    Und das auch noch auf dem israelischen Kampfblog “Radio Utopie”: http://www.radio-utopie.de/2010/12/01/polit-professor-ware-uber-ermordung-assanges-glucklich/

    Meingottne

     
  6. Das Leck ist die Botschaft…………

    Für den echten „Diplom-Paranoiker”
    “Konspirologen“ und „ Mr. Nut“
    gab und gibt es gar keine ” Verschwörungen” und nichts von Wichtigkeit, was „geleakt“ werden könnte. Ein Leck von echter Bedeutung
    erkennt man auf der Stirn eines „Whistleblowers“, in Form eines kleinen, hässlichen
    Lochs….traurig, aber wahr.

    Es gibt nur BUSINESS AS USUAL und dem ist alles subsumiert
    Die große Wahrheit muss man nicht suchen……….
    “They got it all, and you Sucker, you ain’t got nothing “Frank Zappa..

    @Sitting Bull…………Wolfgang Eggert ist recht interessant !
    http://www.youtube.com/watch?v=j10xvokRl5s
    Dazu würde pi mal Daumen passen
    http://www.youtube.com/watch?v=jHHw1ihH1iw&feature=related
    http://www.youtube.com/watch?v=NFdvXXTB4Rg
    http://www.davidicke.com/headlines/36775-us-navy-insider-kay-griggs-on-how-the-elite-manipulate-through-sexual-blackmail

    Zur informellen Abrundung einige Links, die genau DAS was Bröki anführt, bestreiten,…..außer den systematischen Ansatz:
    http://www.veteranstoday.com/2010/11/30/gordon-duff-selling-wikileaks-selling-hate-for-america/
    http://aangirfan.blogspot.com/2010/07/wikileaks-works-for-cia-and-mossad.html
    http://redactednews.blogspot.com/2010/11/wikileaks-and-setup-to-end-free-speech.html

    Vor wem also, soll ich meinen vorhandenen Hut ziehen ? Antwort : Vor dem Internet, so wie es heute noch ist und HOFFENTLICH auch noch etwas bleibt.

     
  7. Was ist den mit Brötchen los??

    völlig ausgetauscht?

    zu deiner anscheinend Unwissenheit. Die WikiLeak bestätigen die Standart-Geschichte von 9/11.

    ja. deine Verschwörungs-Gelddruck-Maschine wir dort nicht bestätigt. Man kann nachlesen, wie sich alle wie normale LEute verhalten. Keiner wird von seinem NeonKlo gesteuert oder ist Hirnrissiger als Jörgistan.

    nicht dass du dir deine Cash-Cow zerdebberst. Obwohl Jörg-Jörgistan alles glauben wird, was man ihm erzählt. Es muss nur verdamm abwägig klingen. Aber viel abwägiger, als das die CIA ins Pentagon fliegt…. ach. du kriegts das schon hin.

    Aber die ganze Kohle, die dir Flöten geht. Hättes doch noch das x-te 9/11 Buch reisbringen können. Oder hast du schon 3-4Mio? 1Mio reicht nicht. die sind schnellt weg. Haus+Auto+Frau+[Uni für die Kinder] und die Kohle ist weg.

    sag doch einfach, das ist auch eine Verschwörung. Jörg wäre dabei.

     
  8. Wenn sogar Brzezinski meint, dass hinter wikileaks ein Geheimdienst steckt… Gordon Duff von “Veterans Today” nimmt zum Brzezinski-Interview Stellung: “Gordon Duff wikileaks reading Zbigniew Brzezinskis take”

     
  9. Interessant. Ich hatte die abschätzige 9/11-Äußerung von Assange registriert, und dann sein egomanisches Chef-Gebaren, was zum Abgang des deutschen WL-Sprechers führte – was mir beides negativ aufstieß. Mit der WL-“Theorie” hatte ich mich deshalb nicht befaßt. Die ist aber durchaus interessant – und durchdachter als die eher kindische, reflexhafte “Illuminaten”-Gleichung (WL=Mossad=CIA=Wallstreet=NWO) , die gleich wieder aufgemacht wird. Denn selbst wenn diese irre Gleichung exakt stimmen würde, wenn eine globale Schattenregierung die Propagandakanäle bis in die die hinterste Blog-Ecke steuert und alle Gehirne wäscht – welches Tun, welche Aktivität leitet sich daraus ab ? Die WL-Theorie geht imho richtig davon aus, dass ein offener Kampf gegen eine solche Macht nicht zu gewinnen ist und die “Guten” deshalb auf andere Strategien angewiesen sind, wie zB die Kommunikation dieser unsichtbaren Regierung zu zerstören, die einzelnen Verschwörer so mehr und mehr zu isolieren und von ihrem konspirativen Tun abzuhalten.
    Ob & wie das praktisch funktioniert muss sich in nächster Zeit zeigen – und da kommt es tatsächlich weniger auf die ehemaligen Nachrichtenmagazine, sondern auf den Schwarm an – aber die Saat des Mißtrauens und der Unsicherheit in den Machtzentralen scheint schon aufgegangen. Und das ist gut so…

     
  10. birdflu666 (Jane Burgermeister) lesen. Sie berichtet u.a. über eine griechische Bloggerin, die herausgefunden hat, dass Assange vor einigen Jahren vom “Econonomist” geehrt wurde. Und der “Economist” gehört angeblich zur englischen Rothschild-Dynastie.

     
  11. An der Wiki-Grabungsstelle sind nur die Gnadenbrot-Gäule des Wiki-Psy-Ops-Zirkus zu finden….wer gerne tote Pferde massiert,der liegt da “investigativ” goldrichtig.
    Mehr als ” Katzengold” wird die Schwarmintelligenz
    beim Buddeln dort auch nicht zu Tage fördern….Warum ?……………………
    Amerika soll ausgemistet und in ein 3.Welt-Land verwandelt werden, zeitgleich mit Europa..(EU-Kommission verlängert Staatshilfen….4.600 Milliarden Euro für die Banken)….Die daraus folgende unabwendbare Katastrophe führt im Anschluss zum ONE-WORLD-POLICE-STATE..Das ist das Ziel und nur dafür wird seitens der Hochfinanz
    gearbeitet…….mit jeder Art von Bestechung, Erpressung und Täuschung…Die Meisten sehen halt den Wald vor lauter Bäumen nicht…. wissen nicht was “Federal Reserve Banking” bedeutet, und können sich auch keine damit verbundenen menschheitsfeindlichen Absichten vorstellen. Die bleiben halt stehen bei den “bösen Konzernen”..”Banker-Boni”…”Bush & Co” ..
    http://www.youtube.com/watch?v=u9dGHuRExiM
    http://www.youtube.com/watch?v=zeMZGGQ0ERk

     
  12. dieses sog. ‘paper’ von J.A. ist ja wohl
    wirklich schizoides Geseier,
    aufmerksame Lektüre im Stile von @Jörg
    ist da nur zu empfehlen!

    schwer vorstellbar, daß der sich als Ablenkung
    nur einfach so ein bisschen als Depp hinstellen
    will.

    vorsicht übrigens bei J.Burgermeister,
    die ist falscher als eine drei-euro Münze!!

     
  13. HAARETZ: “Wikileaks founder: Netanyahu believes expose will aid mideast peace”.

    Assange gab gestern TIME ein Interview, in dem er führenden Politikern empfahl, offiziell so ehrlich zu reden, wie man es privat täte. Als leuchtendes Beispiel nannte er Netanyahu.

     
  14. @Tom: Mir ging es ähnlich. Das Link auf den zunguzungu-Blog war aufschlußreich und hat für mich Julian Assange Kommunikationsguerillero rehabiliert. Der Mann ist ein Held! Und wenn man liest, was die publizierten Dokumente rund um die Welt auslösen, nachdem der dumpfe Klatsch abgefeiert ist, dann scheint das Konzept – http://cablegate.wikileaks.org/static/html/faq.html – aufzugehen. Es bleibt äußerst spannend.
    Für die Mehrheit der Poster hier natürlich nicht, die scheinen genau zu der kindischen Alleswisser-Kategorie zu gehören, die du nennst. So reflexhaft, wie die Regierung dauernd “Al Qaida” schreit, schreien sie – bei allem was passiert – “Mossad”, “CIA” oder “Rockefeller”. Und wer’s nicht glauben will ist ein Terror/bzw. Illuminaten-Unterstützer.Entspannt euch mal, Leute!

     
  15. @Mr.Spook….. Kleine “Middle-Finger-Note” an Dich:…”Und wer’s nicht glauben will ist ein Terror/bzw. Illuminaten-
    Unterstützer”……………DAS hat doch niemand hier auf dem Blog behauptet, und an Glauben wird überhaupt sowieso nicht appelliert auf dem Blog….Also fair bleiben !
    “In politics, nothing happens by accident. If it happens, you can bet it was planned that way.” Franklin D. Roosevelt
    Nur weil der Plan nicht von Dir oder mir ist….deshalb gibt es ihn nicht ?
    Ihm kannst Du doch jeden Tag im Alltag begegnen
    2 gute Videos dazu :
    The Century Of The Self
    http://www.youtube.com/watch?v=3dA89CBBOC0
    Monopoly Men

     
  16. Interessant, wie WL zu einem perfekten Teile und Herrsche weltweit führt. Durch alle Länder, alle Schichten, alle Menschen…

    Bleibt doch einfach beim Cui Bono. Und vertraut euren eigenen Menschenverstand: Assange? Dubios! El Pais, Guardian, Le Monde, Spiegel, NYT?
    Wenigstens zwei dieser Medien sind internationale Lügen-Vorreiter der Elite. Und was soll überhaupt diese blödsinnige Unterstellung, weil man WL für controlled opposition hält, wäre man es Alles-Wisser? Anders rum gehts ja wohl genauso: Die, die WL feiern, als neuen Hort der checks and balances, wollen doch auch genau wissen, was WL ist!
    Ich weiß es nicht und entscheide mich lieber, skeptisch zu bleiben und der Sache NICHT zu vertrauen. Und auch keine Zeit mit dem Studium von 250.000 Dokumenten zu verbringen, die man uns wie Karotten vor die Nase gesetzt hat…obwohl selbst Torrent-Suchmaschinen einfach ungefragt abgeschaltet werden können…

     
  17. Dem Satz Mathias Bröckers ….
    “entscheidend ist nicht die Botschaft, sondern das Leck selbst…”

    stimme ich ja durchaus zu. Zum Artikel “Fragen zu Wikileaks”
    http://www.broeckers.com/Wordpress/2010/10/24/fragen-zu-wikileaks/

    hatte ich ja schon ausgeführt: “Die Wikileaks-Sache könnte eine israelische Machtdemonstration gegen diejenigen US-Militärs und Geheimdienstler sein, denen die “neue Mafia” und ihre Israel-Connection ein Dorn im Auge ist.”
    Mit andern Worten: Den e c h t e n “whistleblower” !

    Ja, eine “Machtdemonstration” bzw. “entscheidend ist nicht die Botschaft, sondern das Leck selbst…”. Mathias Bröckers Schlußfolgerung aber :
    “…Die Tatsache, dass im Moment die Ärsche der US-Regierung, der Großbanken, der Kartelle und Konzerne auf Grundeis gehen. Keiner kann sich mehr sicher sein bei seinen verschwiegenen Machenschaften, Wikileaks schürt Paranoia und Mißtrauen in den Machtzentralen, nicht mehr der äußere Feind, der interne Whistleblower ist die Gefahr Nr. 1.”

    … halte ich für völlig unzutreffend. Richtig ist allein, des es ECHTE WHITLEBLOWER zukünftig natürlich unglaublich schwer haben werden. Behördenintern (bei welchen Behörden auch immer) werden jetzt vermutlich ganz erhebliche Kontrollen eingeführt werden, die es echten whitleblowern unmöglich machen, noch tätig zu werden. Das aber ist doch s c h l e c h t und gerade nicht gut. Insofern richtig Bröckers Feststellung: “… der interne Whistleblower ist” … (nun!)… “die Gefahr Nr. 1”.

    Unzutreffend ist m. E. (= “meines Erachtens” = besser als das englische “imho”), daß nun “die Ärsche der US-Regierung, der Großbanken, der Kartelle und Konzerne auf Grundeis gehen”.
    Wer soll das denn sein, dem da der “Arsch auf Grundeis” geht? Ben Bernanke? Ackermann? Den Typen von Goldman-Sachs? Den Typen, die die gefakte Mondlandungen auf dem Gewissen (und auf ihrem Geldkonto) haben? Den Typen, die das gefakte 911 auf dem Gewissen (und auf ihrem Geldkonto) haben?
    Oder den Typen, die die Chemtrails (es wäre heute nicht so kalt, wenn es die Chemtrails nicht gebe!) auf dem Gewissen (und auf ihrem Geldkonto) haben?
    Oder die Typen, die es zu verantworten haben, daß Israel auf Kosten der deutschen Staatskasse zwei Uboote und zwei Fregatten für umsonst neu gebaut bekommt (bzw. z. T schon bekommen hat)?

    Nein ganz bestimmt nicht! Gerade der “US-Regierung, de(n) Großbanken, de(n) Kartelle(n) und Konzerne(n)” geht überhaupt nicht auf Grundeis. Obama Hillary, Clinton, Netanyahu jubeln doch! Auch die Rüstungsindustrie usw.

    Übrigens: Während NYT und SPIEGEL ausfiltern dürfen, was der USA und Israel schadet, gibt es gleiches Recht z. B. nicht für die russische Pravda oder eine große chinesische Zeitung. Auch die Palästinenser und die Iraner dürfen nicht filtern.

    Wer das bejubelt, verkennt die Lage und verkannt auch Wikileaks!

     
  18. @jörg : U.S. Secretary of State Hillary Clinton: ‘Leaks are an attack on the international community’
    “Internationale Gemeinschaft”= Neusprech für kriminelle Vereinigung……Die “Equal Party” wird es auch nicht richten…….hat aber eine passable Linkseite :http://equalpartyusa.wordpress.com/links/

     
  19. Ich sagte ja schon: Man muß nicht nur lesen, was wikileaks behauptet, sondern man muß auch die Reaktion beachten (U-Boot-Ping), die hervorgerufen wird.

    Da legt sich jetzt also der pro-Israel-blog “Alles Schall und Rauch” für den Assange mal so richtig ins Zeug: Assange werde von der schwedischen Staatsanwaltschaft letztlich nur wegen Vergewaltigung verfolgt, weil es k e i n K o n d o m benutzt habe:
    Zitat: “Dort ist einvernehmlicher Sex auch dann eine Vergewaltigung scheinbar, wenn kein Kondom benutzt wird, eine strafbare Handlung des Mannes, die mit einem Minimum von zwei Jahren bestraft wird”
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/12/was-in-schweden-als-vergewaltigung-gilt.html

    Meingottnee! Wenn in Schweden Ehemann und Ehefrau oder Freund und Freundin oder Geliebter und Geliebte es ohne Kondom treiben, werden die b e i d e n (!!) selbstverständlich im freiheitlichen Schweden n i c h t wegen Vergewaltigung angeklagt!
    Hier eine Übersetzung aus dem schwedischen Sexualstrafrecht:
    http://translate.google.com/translate?hl=de&langpair=en%7Cde&u=http://www.interpol.int/public/Children/SexualAbuse/NationalLaws/csaSweden.asp

    Auch wenn Schall und Rauch vorsichtiger Weise das Wort “scheinbar” (s. o.) einfügt, hilft das ja auch nicht, da doch die Absicht(!) erkennbar wird. Denn natürlich es gibt noch nicht einmal den Anschein eines solchen absurden Gesetzes in Schweden.

    Man achte eben auch einmal darauf, mit welchen Methoden hier zugunsten wikileaks gearbeitet wird!

     
  20. @jörg…..ähnlich wie Noam Chomsky,Assange muss auch Ralph Nader den Vorwurf hinnehmen :
    “Controlled Opposition”
    http://www.realchange.org/nader.htm
    Durch z.B. Naders Insistieren auf Umweltschutz verteuern sich die Autos……..mit dem Effekt, das der normale Ami, die nicht mehr kaufen kann, weil seine Jobs in China sind……Also belastet er seine Kreditkarte…mit dem Effekt, dass ihn der Zinssatz stranguliert…Wenn der das nicht schafft dann die aus seinen Steuermitteln hochsubventionierten “Sauberen Energie”…Für “Joe Six-Pack” und “Sally Soccermom” siehts düster aus, und damit auch für uns als ” Exportweltmeister” von der krachenden Last der toxischen Derivate aus der Finanzwelt ganz zu schweigen …Die Globalisten geizen da nicht mit Szenarien http://www.leap2020.eu
    Das ein gezieltes Absterben der USA der Plan ist ( Nach 45 vom größten Gläubiger der Welt zum größten Schuldner ) Defizitspending, sinnlose Kriege gegen ” Terror”, Banken-Bail-Out, Zerstörung des Dollar, damit auch des Euro ) leuchtet irgendwann ein….Die Hochfinanz schiftet von USA nach China und Indien,so wie sie nach WK2 vom britischen Weltreich auf die USA geschiftet ist. Messerscharfe Doku findest Du hier: Documenting America’s Race to Socialist World Governance
    http://www.channelingreality.com
    Haken dabei : Sozialismus für max. 1% der Menschheit, für den Rest Sklaventum per RFID-Chips und Gen-Rating:-(…….Warten wirs halt ab.

     
  21. @rockme am 03.12.2010 um 20:27 Uhr
    Ich kenne Ralph Nader mehr aus meinem US-Playboy aus den 70er Jahren (da war er der berühmte Konsumenten-Anwalt) als aus heutige Zeit.

    Aber geh mal davon aus, daß Du mit “Controlled Opposition” wohl recht hast.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *