Wikileaks: Unbezahlbar

Nach den Internet Service Providern entdecken  die Finanzinstitiute jetzt auf einmal reihenweise, dass Wikileaks gegen Gesetze verstößt und sperren die Konten. Doch die Netzgemeinde läßt sich davon nicht erschüttern –  in die Spendentöpfe von Wikileaks sprudelt es nun auf anderen Wegen weiter, und  in einer “Operation Payback” machten die Hacktivisten von  Anonymous die Website von Mastercard – zu deren Geschäft gerade heute ein neues Kabel erschienen ist –  für einen halben Tag unerreichbar. In die Lücke sprang dann Titanic mit einem aktuellen Startcartoon:

28 Comments

  1. @bernd…….Hast Du die Kontonummer ?:-)……Halte jede Wette : Aus dem Marathon-Lauf durch die “Cables” wird ein Kurzsprint…….dann wird die nächste Sau durchs globale Dorf getrieben. Von Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit Hyperaktivität
    (ADSH ) sind Mainstream-und Alternative-Media unterschiedlich schwer, aber gleichermaßen betroffen, von entsprechender Sedierung des “Urnenpöbels” ganz zu schweigen……..
    `The truth will always win’ – Julian Assange writes. Der Idealismus des 15jährigen Schülers, den Assange hier feilhält,ist schwer zu verarbeiten, sicherlich schön für die “Kinder aus Bullerbü”, für den reiferen Herrn indes:
    A Mindfuck
    http://blogs.theaustralian.news.com.au/mediadiary/index.php/australianmedia/comments/julian1/
    It’s Cyber-War,People….und im Krieg stirbt die Wahrheit bekanntlich zuerst.

     
  2. @all……..Heute vor 30 Jahren / 8.Dezember 1980
    Problems with the Official Version
    http://www.jfkmontreal.com/john_lennon/Chapter01A.htm
    Scheiße………..warum soll es denn immer anders sein, als man denkt…..Das muss doch auch mal aufhören!….Facts are stupid things…Ab sofort wird nur noch jede offiziele Version geglaubt.”Ab sofort mach ich mir nur noch Abendbrot,und keine Gedanken” Wolfgang Neuss

     
  3. Die wählerischen Beleidigungen von Wikileak: Ist Julian Assange ein „MK-Ultra“ der CIA? 
Der US-Publizist Webster Tarpley hält Julian Assange für einen „Zombie“ der Gehirnwäsche-Abteilung der CIA „MK Ultra“ (MK = Manufacturing Killers = Auftragsmörder). Assange sei bereits von Kind auf in einer australischen Drogensekte für solche Zwecke ausgebildet worden, und „Wikileaks“ sei eine 2007 installierte CIA-Abteilung für Internet-Desinformation. Letztens hätte Wikileaks vergeblich den Irankrieg und den Umsturz im Iran zu zünden versucht, diesmal versuche man mit Unterstützung von George Soros, die Feindliste der CIA abzuarbeiten – vor allem Putin/Russland sollten besonders heftig beleidigt werden, um Pipelineprojekten zu schaden, die der CIA nicht passten, und eine große US-Bank solle abgeschossen werden: Weil es sowohl der Hedge Fond von Soros als auch das Britische Imperium wünsche, zu dem Assange als Australier mitsamt gleichgeschalteten Teilen der USA/CIA gehöre. Es sei jedenfalls auffällig, meint Tarpley, daß Wikileaks weder britische Banken noch israelische Politiker angreife, obwohl Assange zum – vermeintlich alle Bonzen der Welt angreifenden – Liebling des Weltpublikums aufgebaut werde.

     
  4. @DHM….. Korrektur–MK ULTRA—–MK steht nicht für=Manufacturing Killers = Auftragsmörder)auch nicht für „Mind Kontrol“, sondern ist lediglich ein von der CIA verwendetes Kürzel, das von der Technical Service Division geleitete Projekte bezeichnet…….zumindest ist das SO, wenn man Wikipedia folgt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/MKULTRA
    Investigative Plattformen die keine Publizität a la Wikileaks in Mainstream-Media geniessen und recht interessante Infos bieten: http://www.corbettreport.com
    http://tragedyandhope.com
    http://www.iamthewitness.com
    Kann sich ja jeder seine Wahrheit selber zusammen basteln. “The Powers to be” wird es nicht jucken. Vielleicht machen die sich ja sogar den Spaß und finanzieren die teils noch….Who knows…….

     
  5. Ich wollte ja Wikileaks nicht mehr für so was Inszeniertes wie Immanuel Goldstein (Orwell’s “1984”) halten, wenn die Leib- und Magenblätter von Julian Assange, nämlich DER SPIEGEL und die New York Times mal so richtig ein Feuerwerk gegen die Feinde Wikileaks, Amazon und PayPal, abbrennen. Bei Milosevic betrieb man so ein Feuerwerk bis zu dessen Ermordung im Haag – und darüber hinaus. Genauso bei Olof Palme und Jimmy Carter – einst d i e Haßgegner des Spiegel. Jimmy Carter hat aber als einziger bis heute überlebt.

    Aber DER SPIEGEL mag Amazon und PayPal nicht angreifen. Auf http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,733532,00.html erfahren wir, daß es das “gute Recht” von Amazon und PayPal war, Wikileaks ohne Not rauszuschmeißen:
    ” ‘Pick your fights’ heißt eine Redensart: Such dir aus, wofür du kämpfen willst. Die Internetriesen Amazon und PayPal haben entschieden, den Kampf für WikiLeaks nicht aufzunehmen. Sie gehen dem Konflikt aus dem Weg und werfen die Aktivisten mit Hinweis auf die Geschäftsbedingungen raus. Das ist ihr gutes Recht. Firmen dürfen feige handeln, wenn ihnen ein Risiko zu hoch erscheint.”

    Bei diesem 16 jährigen Niederländer, der angeblich Seiten von Mastercard und Visa gehackt haben soll, war das natürlich vollkommen anders. Auf http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,733875,00.html spricht der SPIEGEL von einem “Rachefeldzug() von WikiLeaks-Anhängern”, dessen Teil der kleine Niederländer war.

    Warum gerade üble “Rache”-Gelüste den jungen Niederländer geleitet haben soll, erfahren wir beim SPIEGEL nicht. Denn der 16-jährige wird nicht groß vom SPIEGEL befragt. Aber so was wäre für eine Beurteilung doch schon wichtig. Wenn der heroische historische Freiheitskampf der Niederländer gegen die Spanier nicht aus Freiheitsliebe ausgebrochen wäre, sondern nur um “Rache”-Gelüste zu befriedigen, würde meine Hochachtung aber schon mal völlig wegfallen. Auch wenn die Geschwister Scholl oder Martin Luther King jun. sich bloß so verhalten haben, wie sie sich verhielten, weil sie jeweils “Rache” nehmen wollten, würde meine Hochachtung geradezu wegfallen. Denn “Rache” ist so appetitlich wie “Haß”. Bei Juristen fällt daß unter “niedrige Beweggründe”.
    Wenn der kleine Niederländer aber womöglich gehackt hatte ‘um die Freiheit des Internet zu verteidigen’, dann wäre das natürlich anders. Dann würde man zu ihm vielleicht sagen: “nanana, so geht das aber nicht!” Aber seine Motive wären doch astrein.
    Aber edle Motive will der Spiegel nur bei Amazon und PayPal sehen – eben nicht bei dem kleinen Niederländer. “Rache” eben. Auch auf
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,733703,00.html heißt es “Rache für WikiLeaks” – nicht etwa ‘Freiheit für Wikileaks’. Da sei der SPIEGEL vor.

    Damit steht für mich erneut fest, daß Wikileaks eine inszenierte Schote ist.

     
  6. Das Hauptziel des Wikileaks-fakes dürfte die Einschränkung der Freiheit im Internet sein. Schon die (völlig unbedeutenden!) Veröffentlichungen Wikileaks gaben Munition ab für eine Einschränkung des Internets. Jetzt sind es die angeblich von Hackern produzierten Ausfälle von Internetseiten für w e n i g e(!) Minuten! Stern: “Moneybookers …. Die Website des Unternehmens war am Freitagmittag für rund zwei Minuten nicht zu erreichen”.

    Nein! Die Ausfälle kommen nicht von Politaktivisten. Die gibt’s sowieso nicht unter Computer-freaks. Und schon gar nicht für Wikileaks. Warum denn auch gerade für Wikileaks ? Es wird ja noch nicht mal die Bundeswehrseite oder Pentagonseite wegen der Kriege, Morde und Folterein angegriffen!. Ja, es wird ja noch nicht mal zu so was einfachem, wie dem Boykott der US-Burgerbrater aufgerufen! Wer soll denn das glauben, daß sich Aktivisten mehr für Wikileaks einsetzen als für den Frieden und die Beendigung der Morde und Folterungen??!!

    Es gibt keine Politaktivisten. Diese werden jetzt genauso g e f a k e d wie dieses Wikileaks: Hier sorgt dieselbe Stelle (AIPAC?), die die 250.000 Dokumente Wikileaks zugereicht hat auch dafür, daß mal ein paar Firmen-Seiten für ein paar Minuten gestört werden – und man hat dann einen Grund nach Kontrolle des Internets zu schreien.
    Davor muß natürlich noch ein riesiger Medienrummel um die Wahnsinnsschäden gemacht werden, den angeblich die “Hacker” verursachen. Nach dem wochenlangen Getöse um Wikileaks steht uns jetzt ein wochenlanges Getöse über die pösenpösen “Hacker” ins Haus.

     
  7. ihr seit so kaputt wie die hier:
    http://www.schockwellenreiter.de/blog/2010/12/10/am-besten-sofort-abschalten/

    brain ist natürlich noch etwas kaputter. Jörg ist ein einem anderen Universum. da wo kaputt noch viel schlimmer ist als hier.

    und was ist mit meinen Kommentaren Brain? Kochbuch tip nicht gefallen? hauptsache du heust nicht so rum wie die Jungs im Video. Alles ist so schlimm, weil ich sooo dumm bin…. Das ist das neue Motto

    @Elaw:

    das ist nicht interessant, dass sollte dir zeigen, dass es völliger schwachsinn ist, zu glauben, irgendwer würde irgendwas lenken. Ausser Jörgs Esslöffel zum Mund, weil er das nicht mehr kann.

    ihr hilflosen Typen

     
  8. @arab……….köstliches Video……die beiden schwulen Arschgeigen Joop und Kaulitz….sofort abschalten !

     
  9. Manchmal bedauere ich, dass Jörgs verschworene Welt nicht existiert. Dann gäbe es Hoffnung, dass einer der Dienste Jörg “ausschalten” würde. So müssen wir weiter seine sinnentleerten Monologe ertragen. Als ob Mathias’ Beiträge nicht schon genug wären…

    Grüße aus Oslo,
    M.N.

     
  10. F. William Engdahls Artikel “Wikileaks – eine gefährliche Schwindeloperation der US-Regierung” ist inzwischen weltweit verbreitet.

    Engdahl lebt in Deutschland und ist u. a. Umweltexperte.

     
  11. @arab+@mini-nuke…….Ihr seid doch jetzt beide lange genug dabei……ihr braucht Euch doch nur mal durch die dutzenden Links zurückliegender Bröki-Blogs zu klicken, oder einfacher : Euch mal Eure Gehaltsabrechnung anzusehen, um mitzukriegen, dass es die “verschworene” Welt tatsächlich gibt.

    Unsere “Matrix”-Realität ist bereits die
    “Verschwörung”……..

    Die hat zu tun: Mit Geld, wie Geld entsteht, wie dadurch Kontrolle ausgeübt wird, und Entwicklungen gelenkt werden können.Mit Ländern, Ideologien, Religionen hat das erst in zweiter Linie zu tun,…wenn überhaupt …..

    http://www.youtube.com/watch?v=M8JspA6nnl8
    Geld als Schuld (deutsche Synchronisation) 1

    Ob man jetzt mehr Bröki folgt oder Jörg oder sonst Jemandem…. Das kann und soll doch jeder für sich selber entscheiden…..Deshalb wird ja diskutiert

    Ihr beide bringt aber immer STUR dasselbe, manchmal unfreiwillig witzig, aber immer ohne bedenkenswerte Argumente, wie ein “Volksempfänger” oder wie “DDR-Fernsehen”……Vielleicht ja auch ein IQ-Problem.

    “Freedom just around the Corner for you, but with Truth so far off, what good will it do”
    B.Dylan

     
  12. @Mini Nuke am 10.12.2010 um 22:50 Uhr
    Mini-Nuke – schon Dein UNMENSCHLICHER Name sagt doch alles! Ich hingegen bin ein ECHTER MENSCH. Und ich werde die MENSCHLICHKEIT gegen solche Typen die Dich zu verteidigen wissen!

     
  13. Noch solche UNMENSCHEN – “Off with their heads!”
    “Yesterday, the Prince made another public appearance, to present operational medals for service in Afghanistan to members of the Commando Helicopter Force.”
    http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/off-with-their-heads-shouted-the-crowd-as-charles-and-camilla-met-rage-in-regent-street-2157412.html

    … und hier: Kann sich diese Kylie Minogue denn nicht wenigsten ein Höschen anziehen ????!!!! Unglaublich – der Verfall unserer Gesellschaft:
    http://www.beaumontenterprise.com/mediaManager/?controllerName=image&action=get&id=470686&width=628&height=471

     
  14. Heute morgen auf euronews gab es bei “no comment” einen Beitrag über Demos aus aller Welt zu verschiedenen Themen. Berlin: eine junge Frau hält zwei Plakete hoch, Ossietzky und Liu Xiabao.

    Kurz darauf kommt die Meldung, dass Morchechai Vanunu nicht nach Berlin ausreisen darf, um die Carl von Ossietzky-Medaille in Empfang zu nehmen.

     
  15. @Flora
    Gilad Atzmon auf der Palästina-Konferenz in Stuttgart vor ein paar Tagen.
    http://www.youtube.com/watch?v=MlvaN2c-Oto&feature=player_embedded

    Er erwähnt, daß ein tapferer Israeli eine Liste mit 200 israelischen Kriegsverbrechern geleakt hat, und daß man zuerst ihn, Gilad Atzmon, für den whistleblower gehalten hat.
    Anmerkung: Wikilaeks hat so was ja nie geschafft! Im Gegenteil: Unsere Medien haben ja lieber mit den bedeutungslosen (angeblichen!) “leaks” von Assange/Wikileaks solche echten leaks betr. die 200 israelischen Kriegsverbrecher unter den Tisch gekehrt.

     
  16. @pyramid
    (grins!)
    Jetzt will ich doch mal sehen, ob ich hier einen smiley hinkriege -gabor schafft das aj auch!
    Also (räusper!):
    🙂

     
  17. @Flora Gilad Atzmon = Fairer Typ mit Durchblick
    http://www.gilad.co.uk

    @arab und mini-nuke
    Muttu nur Auge aufmache, Alter und 1 und 1 muttu zusammenzähle :

    Agenda-Punkte der “Bad Guys”:

    “Place our agents and helpers everywhere
    Take control of the media and use it in propaganda for our plans
    Start fights between different races, classes and religions
    Use bribery, threats and blackmail to get our way
    Use Freemasonic Lodges to attract potential public officials
    Appeal to successful people’s egos
    Appoint puppet leaders who can be controlled by blackmail
    Replace royal rule with socialist rule, then communism, then despotism
    Abolish all rights and freedoms, except the right of force by us
    Sacrifice people (including Jews ) when necessary
    Eliminate religion; replace it with science and materialism
    Control the education system to spread deception and destroy intellect
    Rewrite history to our benefit
    Create entertaining distractions
    Corrupt minds with filth and perversion
    Encourage people to spy on one another
    Keep the masses in poverty and perpetual labor
    Take possession of all wealth, property and (especially) gold
    Use gold to manipulate the markets, cause depressions etc.
    Introduce a progressive tax on wealth
    Replace sound investment with speculation
    Make long-term interest-bearing loans to governments
    Give bad advice to governments and everyone else”

     
  18. @flora am 11.12.2010 um 01:07 Uhr
    William F. Engdahl ist ein sehr guter Autor…..
    ….http://www.engdahl.oilgeopolitics.net/Auf_Deutsch/auf_deutsch.html
    Sein Kniff besteht darin, blitzsauber zu recherchieren, anglo-amerikanische Interessen als Interessen des Dollar-Imperiums zu beschreiben, ( Deshalb darf er veröffentlichen ) dabei aber mit dem Zaunpfahl zu winken, und dem geübten Leser dahingehend heimzuleuchten, dass es Hochfinanz-Interessen sind, die das Dollar-Imperium administrieren und die aktuell planvoll und ABSICHTLICH den Dollar und damit Amerika zu destruieren bestrebt sind.

    Diese Absicht ist absolut nicht neu
    mal youtube / google : Carroll Quigley- Historiker

    http://www.infowars.com/behind-the-curtain-rare-carroll-quigley-interview-in-1974/

    “„Ich kenne die Machenschaften dieses Netzwerks, weil ich es 20 Jahre lang als Insider studiert habe und anfang der sechziger Jahre zwei Jahre lang seine Papiere und geheimen Aufzeichnungen untersuchen durfte……Ich stimme diesen Absichten zu, finde es aber falsch die Öffentlichkeit darüber im Dunkeln zu lassen ”
    Carroll Quigley

     
  19. @all…… Wer das nicht sieht anno 2010, der hat Tomaten auf den Augen….Die ” Banksters” haben den 1. Weltkrieg abgezogen, den 2. Weltkrieg und den laufenden Dritten…….
    Zitat : Carroll Quigley
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole. This system was to be controlled in a feudalist fashion by the central banks of the world acting in concert, by secret agreements, arrived at in frequent private meetings and conferences….The apex of the system was the Bank for International Settlements in Basle, Switzerland, a private bank owned and controlled by the worlds’ central banks which were themselves private corporations”

     
  20. @lkmn
    Ach ja … das “Mikrofon” und “ungeschickt” .
    Ich glaube es war in den 80ern daß Tina Turner bei ihrem Auftritt in München das Mikrofon mal eben etwas “ungeschickt” durch ihren Schritt zog. Der zuständige Staatanwalt verstand aber auch ‘Körpersprache’ und unterband daraufhin erfolgreich weitere Auftritt der damals durchaus hoch am Pop-Himmel stehenden Tina Turner.
    Wenn ich mir eine von beiden aussuchen sollte, würde ich Tina wählen. Mit der könnte man sich sogar noch richtig unterhalten.

     
  21. Zusammengefaß: Jede Menge Bösewichter.

    … und wie Bösewichter ihr schlechtes Karma häufen und dann ableben müssen, kann man z. B. hier nachverfolgen (Quelle “Midnightradio”):

     
  22. WIKILEAKS: GROSSES LOB FÜR DIE ÖSTEREICHISCHE AUSSENPOLITIK
    Die Veröffentlichungen vom Wikileaks sind derart massiv propagandistisch für die israelische und us-amerikanische Mörder- und Folter -Politík, daß man daraus wieder was machen kann.

    Auf dem link http://www.oe24.at/oesterreich/politik/USA-extrem-enttaeuscht-von-Oesterreich/11868303
    finden wir in Zusammenhang mit den – im Prinzip: belanglosen – Wikileaks-Veröffentlichungen eine Beurteilung unter der Überschrift “USA “extrem enttäuscht” von Österreich” – und dann eigentlich nur noch Hetze.

    Ein größeres Lob konnte man Österreich gar nicht machen. Nur schade, daß auch die deutsche Außenpolitik nicht derart von diesen abartigen Folterern und Mördern (Falloutschah etc) gerügt wird.

    Aber sehen wir mal genauer hin: Was wird denn auf diesem blog “oe24.at”, der nichts verehrenswürdigeres kennt als das US-Folter und -Mörder-Regime, so kritisiert?
    1.) Die Österreicher seien “offen ablehnend gegenüber Plänen, österreichische Truppen auf gefährliche Einsätze ins Ausland zu schicken”. MEIN GOTT: ICH WÜNSCHTE MIR, die DEUTSCHEN wären das auch!!!
    2.) Die Österreicher werden gescholten, weil sie “Geschäftsbeziehungen österreichischer Unternehmen zum Iran und Nordkorea” haben. MEIN GOTT: ICH WÜNSCHTE MIR, die DEUTSCHEN hätten diese auch!!!
    3.) Und jetzt wird es sehr nebulös!!! Laut dem “Spiegel…:
    “mussten sich zwei Raiffeisen-Manager im Jahr 2006 wegen der Treuhänderschaft für ein korruptionsumwittertes Gasgeschäft des russisch-ukrainischen Joint Ventures RosUkrEnergo vor US-Diplomaten verantworten. Die Manager hätten angegeben, dass die damaligen Präsidenten Wladimir Putin und Viktor Juschtschenko Kenntnis von allen Einzelheiten des Deals hatten. Der US-Botschafter kritisierte die Rolle der Österreicher in dem Geschäft. “Es fällt schwer, nicht zu vermuten, dass die Treuhänderschaft nicht einfach ein Feigenblatt ist für ein unappetitliches Arrangement.””
    USA empört wegen “korruptionsumwittert”? Das ich nicht lache! Siemens ist nicht nur “korruptionsumwittert”, sondern KORRUPT. Ist man da in den USA empört? NEIN!! Bernanke, Goldman-Suchs, Obama usw. sind extrem KORRUPT. Ist man da in den USA empört? NEIN!!

    Was sagt uns der Beitrag von “oe24.at”? Es sagt uns: Wenn der SPIEGEL mit solchen Begriffen wie “korruptionsumwittert” herumlaviert, dann ist ein echte Korruption weit und breit nicht vorhanden!
    Deutliche erkennbar sind die US-Mörder und Folterer nur darüber vergrätzt, daß Österreich ein echte europäische Versöhnungs- und Vereinigungspolitik betreibt. Und nichts fürchtet das US-israelische Imperium mehr als ein vereinigtes Europa, dessen Hoheitsgebiet von Wladiwostok am Pazifik bis Thule in Grönland reichen würde.

    Übrigens: Die damalige Vergiftung des Ukrainers Juschtschenkow mit Dioxin und die Ermordung dieses Mitglieds der russischen Mafia mit Polonium geht auch auf die USA zurück. Woher ich das weiß? Ich weiß das daher, daß in den USA die Ermordung, Verschleppung, Vergiftung und Folterung sowohl von Ausländern wie auch von US-Bürgern dort (wie in Israel) GESETZ ist. Das hat jetzt erst wieder ein US-Richter bestätigt.
    http://www.reuters.com/article/idUSTRE6B63K620101207

    In Deutschland, Österreich und Rußland würde ein solches Vorgehen jedoch gleich den Staatsanwalt auf den Plan rufen und zu heftigsten Bestrafungen führen.
    In den USA und in Israel ist das jedoch legal und sogar PFLICHT.
    Da braucht man doch nur noch eins und eins zusammenzuzählen!!!!!!

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *