15
Feb, 2011

9/11 Fake-Calls – widerlegt.

categories Uncategorized    

Die Anrufe von Passagieren aus den am 11.9.2001  entführten Flugzeugen haben von Beginn an einige Rätsel aufgegeben, weil sie angeblich vom Mobil-Telefonen ausgeführt worden  sind, was zumindest aus der Reiseflughöhe der Maschinen technisch kaum möglich war.    In meinen Büchern 2002 und 2003 wurden die Merkwürdigkeiten dieser Anrufe ausführlich behandelt und große Zweifel angemeldet, ob sie in der von den Medien berichteten Form stattgefunden haben.  Die Telefonate der Journalistin Barbara Olson aus der AA 77 mit ihrem Mann Theodor Olson, dem “Kronanwalt” der Bush-Regierung spielten dabei eine wichtige Rolle, zum einen als der entscheidende Zeugenbericht einer Entführung der Flugzeuge und zum anderen, weil sich Theodor Olson darüber in Widersprüche verwickelt hatte, ob seine Frau nun über  ein Handy oder ein Bordtelefon gesprochen hatte. Seitdem ist  es in Kreisen der 9/11-Skeptiker mehr oder weniger ausgemachte Sache, dass Olson lügt und die Anrufe nie stattfanden. David Ray Griffin, einer der eifrigsten Autoren zum Thema, hat sich den Rätseln um die Passagier-Anrufe seit 2004  in mehreren Büchern und Artikeln angenommen und kam zu dem Schluß, dass sie alle gefälscht sein müssen. Doch diese Schlußfolgerung war wohl voreilig, wie Erik Larson jetzt in einer ausführlichen Kritik von Griffins Fake-Call-Theorie zeigt. Damit sind nun bei weitem nicht alle Fragen um die Anrufe geklärt -  und schon gar nicht die offizielle Version der 9/11-Ereignisse verifiziert – aber der Verdacht  “Alles Fälschung”   sollte mit  dieser sorgfältigen Analyse der Telefonate vom Tisch sein. Zumindest für jene, denen es um die Aufklärung des Falls geht und nicht um die Bestätigung ihrer eigenen Theorien.

Ich selbst bin mit dem Kollegen  Christian C. Walther gerade dabei, zum zehnten Jahrestag mal wieder rein Schiff zu machen, sowohl in der eigenen Kajüte wie auch auf dem großen  9/11-Verschwörungsdeck, wo sich ein ziemlicher Haufen Unrat angesammelt hat – aber auch  Perlen, die jeden ordentlichen Staatsanwalt sofort zu neuen Ermittlungen verpflichten müssten.  Dass wir dabei dann auf Lieblingsfeinde wie Theo Olson verzichten müssen, wenn Verbindungsaufzeichnungen und die Aussage einer Operatorin von AT&T zur fraglichen Zeit zwei Anrufe von den Bordtelefonen der AA 77  an Olsons Büro  belegen, ist zwar bedauerlich, liegt aber nunmal in der Natur einer Wahrheitssuche. Dass  “Hijacker” Hani Hanjour kaum eine Cessna fliegen konnte, dass er auf der ersten Täterliste noch gar nicht genannt wurde, dass die Maschine völlig unbehelligt unterwegs war und noch eine riesige Schleife flog, um statt der Büros von Rumsfeld & Co. einen frisch renovierten Hinterflügel des Pentagons zu treffen – diese und weitere Rätsel um AA 77 harren weiterhin einer Aufklärung.  Gerade weil die  im 9/11-Report niedergelegte offizielle Verschwörungstheorie von Osama und den 19 Teppichmessern als Alleintätern ein schlechter Witz ist müssen dabei an alternative Hypothesen strenge Maßstäbe angelegt werden. Wer aus ein, zwei Indizien eine  Theorie strickt hat schon verloren, wer sich in falsche Dichotomien locken läßt (“Wir” oder “die Terroristen”, “LIHOP” oder “MIHOP”, “plane” oder “no plane” usw.) bleibt dumm bzw. weiß sowieso schon alles – und neigt dann dazu, die propagandistische Schwarz/Weißmalerei der offiziellen Version zu wiederholen, nur eben andersherum, aber genauso lückenhaft und spekulativ. Solange aber die phantastische Osama-Legende nur mit ebenso phantastischen anderen Legenden gekontert wird, solange wird sie als historische Realität in den Geschichtsbüchern erhalten bleiben.  Deshalb sollte  auch die “Wahrheitsbewegung” nicht länger in die Fallen solcher Schein-Diskussionen tappen, sondern sich endlich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner – die Notwendigkeit einer unabhängigen und ergebnisoffenen Ermittlung und Neu-Untersuchung der Verbrechen.

Kommentare

25 Kommentare zu “9/11 Fake-Calls – widerlegt.”

  1. roc am 15.02.2011 um 15:41 Uhr 

    911-Fake Calls widerlegt ?….Kaum ….Eine Hypothese (Griffin) wird durch eine andere (Larsen) ersetzt….Meinung gegen Meinung…That’s all.
    Meinung Nr.3 : Da der Flug gar nicht erst statt fand, kann auch ein Mr. Larson “Recht” haben.

    Also : Vom Tisch ist gar nichts………………
    Die Neu-Untersuchung sollte im Wesentlichen den Umstand reflektieren und ggfs. dokumentieren, dass 10 Jahre genug Zeit war und ist, um ALLE Beweise zu zerstören, zu faken, zu zerstreuen, neu zu gruppieren, Zeugen auf die ein oder andere Art stillzulegen,und neue Fakes und Dreher reinzureichen in die 911-Debatte….um über die beliebte Methode : “Qual der Wahl”…für einen Meinungsstreit zu sorgen, der dann irgendwann an sich selber ermüden wird, zumal bereits die Physik und die Naturgesetze in den Ruf des “Fallenstellens” geraten sind.

    “Aluminum planes do not slice through steel.-Thermite alone does not mutate High-Rise Towers into cold fine Dust-Clouds “

    Like or Dislike: Thumb up 4 Thumb down 0

  2. vbgt am 16.02.2011 um 23:17 Uhr 

    Cheney auskunftsfreudig…..widerlegt.
    Whow…..diese sagenhaft mutigen 911-Truther…In der Höhle des Löwen….bei Mr.” Huge Dick” Cheney.
    No Planes….scheint der Ex-Vize zu schmunzeln.
    Fighting Desinfo:” Does this Order still stand ?…Have you heard anything to the Contrary ?”…cheers
    http://www.youtube.com/watch?v=ctr9rA4d88c&feature=player_embedded

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  3. Saby am 17.02.2011 um 00:34 Uhr 

    Hm. Hm. Ich weiß nicht recht. Ähnlich Mr. Binghams Mom habe auch ich einen anderen Nachnamen als meine Kinder. Dennoch hat sich noch nie eines von ihnen bei einem Anruf anders als mit „Mama, ich bin’s“ und gegebenenfalls dem Vornamen (oder einem davon abgeleiteten familiären Kosenamen) gemeldet. Mag ja sein, dass der komplette Name eine Art „running gag“ in normalen Binghamschen Mutter-Sohn-Telefonaten war. Aber in höchter Not neigen wir doch eher zum Regredieren in frühkindliche Verhaltensmuster, was eine distanzierte Anrede wie „This is Mark Bingham“ noch unglaubwürdiger macht. „Mommy, it’s me, Markie“ würde mich eher überzeugen!
    Soweit ich weiß, haben mindestens zwei FBI-Angehörige vor Gericht explizit ausgesagt, dass z.B. die beiden Anrufe von Ms. Barbara Olson nie stattgefunden haben, und das plausibel begründet. Wieso hätten diese Leute lügen sollen?
    Andererseits bezweifle ich, dass jemand im Interesse der „gerechten Sache“ (denn so müssten die wahren Täter doch die 9/11-Verbrechen vor ihrem Gewissen rechtfertigen) seine eigene Frau opfern würde. Selbst für einen bornierten Anhänger der neuen Weltordnung bedeutet es einen gewaltigen Unterschied, ob ein paar tausend Angehörige der „misera contribuens plebs“ unter Qualen umkommen oder die Frau seines Herzens.
    Dass Ted und Barbara Olson wie die Turteltäubchen waren, liest man ja immer wieder. Schließlich hatte sie den schicksalhaften Flug eigens ihm zuliebe auf den 11. September umgebucht, um am Vorabend noch gemeinsam in Teds 61. Geburtstag „reinzufeiern“. Dieser rührende Beweis ehelicher Liebe macht ihren Heldentod umso tragischer und zugleich ihre Schilderung der mit Teppichmessers bewaffneten arabischen Selbstmordfanatiker umso glaubwürdiger. Zudem sind Barbara Olsons äußere Erscheinung, ihre Stimme, ihr Lächeln, ihre politischen Ansichten zahllosen Fernsehzuschauern vertraut; ihr individueller Tod erschüttert sie daher heftiger als der vieler Unbekannter.
    Doch selbst wenn ihr Telefongespräch allen technischen Widrigkeiten zum Trotz stattgefunden haben sollte: Was würden Sie oder ich unseren Liebsten als letztes Wort hinterlassen, während wir uns bemühen, dem Tod einigermaßen gefasst ins Auge zu blicken? „Das Flugzeug ist gehijackt worden – ich fürchte, wir stürzen ab – ich hab dich sehr lieb – küss die Kinder von mir…“.
    Was jedoch äußerte angeblich Ms. Olson? „What can I tell the pilot?” (Also ehrlich! Welchen heißen Tipp mag Darling Ted, der mit allen Wassern gewaschene Jurist, wohl für den hartgesottenen Vietnam-Veteranen Charles „Chic“ Burlingham in petto haben, der jetzt gerade, wie übrigens die ganze Crew und sämtliche Passagiere, hilflos im Heck des Flugzeugs kauert?) „What can I do? How can I stop this?”
    Diese Fragen sind, in Anbetracht der Situation, schlicht abwegig. Falls sie tatsächlich so gestellt worden sein sollten, dann imitiert die Realität hier nicht die Kunst, sondern den Kitsch eines C-Movie-Drehbuchs. Es ist so ähnlich wie mit dem Koran plus der Pilotenuniform plus den Fliegerhandbüchern im Leihwagen: Zu dick aufgetragen.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  4. Jörg am 17.02.2011 um 11:52 Uhr 

    nix widerlegt …im Gegenteil!
    http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=16924

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  5. vbgt am 17.02.2011 um 11:53 Uhr 

    @Saby……..”wie mit dem Koran plus der Pilotenuniform plus den Fliegerhandbüchern im Leihwagen: Zu dick aufgetragen”……

    Sehr gut argumentiert von Dir !

    Hijacker-Ausweis am Ground Zero, Das Atta-Testament ( Meine Leiche nach Mekka ausrichten, keine Frauen dabei…..Welche “Leiche” ?… LoL )Das Cheney-Video, Pentagon hit by Plane, Airplane-Calls did happen…kommt wohl eher aus der “Deluting the Water”-Abteilung der Gegenaufklärung.

    Ganz im Sinne von Ergebnisoffenheit kann man durchaus zu bedenken geben :

    Die Tat 911 war evt. weitaus weniger komplex und kostspielig als das “Storytelling” im Anschluss an die Tat…….denn in einer Demokratie mit “Freier Presse” müssen die Tataufklärer mit unzähligen Konstrukten und Fehlspuren beschäftigt werden, auch mit dem Ziel, dass diese sich irgendwann alle gegenseitig als “Agenten” bezichtigen,und alles ausgeht wie das Hornberger Schießen

    Zumal dann, wenn die Täter selber über Mittelsmänner das “911-Truther-Movement” kontrollieren, was eher wahrscheinlich, als unwahrscheinlich ist.

    (Angenommenes Beispiel: 4 entführte Maschinen werden behauptet =Planting false Evidence=,..die Aufklärer zerplücken diese Story..es geht hin und her… und dabei wird übersehen, dass reale Flugzeuge als Tatwaffen nie im Spiel waren )

    Anderes Beispiel : Ein Kurt Sonnenfeld wird wegen Mordes gesucht..
    http://www.voltairenet.org/article160636.html
    Er hat angeblich Original-FEMA-Bildmaterial der geplünderten Goldkammern von WTC 6 Seine Glaubwürdigkeit als “Whistleblower” wird durch den getürkten Mordvorwurf bei den Truthern gezielt erhöht……evt.ist die ganze Story aber “Fake-Shit”…oder aber der Mann hat tatsächlich sachdienliche Hinweise zu bieten.

    Es bleibt alles in der Schwebe,….es geht hin und her,…nichts läßt sich eindeutig verifizieren, bis es am Ende niemanden mehr interessiert.

    30% of Americans can’t remember year of 9/11 attacks
    http://majikthise.typepad.com/majikthise_/2006/08/30_of_americans.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  6. Saby am 17.02.2011 um 17:54 Uhr 

    @vbgt

    Auf jeden Fall erst Mal Danke für den Link zu Kurz Sonnenfeld… Klingt zunächst ganz plausibel, was er erzählt, aber natürlich, man weiß es nicht, das stimmt natürlich.
    Mir scheint, die sogenannten Eliten haben von ihrer (humanistischen?) Schulbildung immerhin mitbekommen, dass die alten Römer ihr riesiges Kolonialreich eine gute Zeitlang nach dem Grundsatz “divide et impera” beherrschen (und ausplündern) konnten – und weil ihnen die Phantasie fehlt, wenden sie diesen bewährten Grundsatz eben selbst auch immer und immer wieder an. Und was soll man sagen? Die Erfahrung gibt ihnen sogar recht.
    Selbstverständlich wird die Truther-Bewegung von innen her unterwandert.
    Und mit “panem et circenses” – Kochsendungen und Hartzer-Bashing – stellt man das Volk vor der Glotze ruhig.
    Übrigens hatte ich mich geirrt: Ted Olson erklärte bei Larry King
    http://edition.cnn.com/TRANSCRIPTS/0109/14/lkl.00.html
    ausdrücklich, dass seine Gattin nix über die ethnische Herkunft der Hijacker habe verlauten lassen. Dieser Hinweis soll demnach wohl eher von der “Let’s-Roll!”-Fraktion stammen…

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  7. Jörg am 17.02.2011 um 20:42 Uhr 

    Zu Barbara Olson siehe
    http://vaticproject.blogspot.com/2010/07/what-happened-to-flight-77s-passengers.html

    Sieh dort auch dne kommentar von “flipper4″

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  8. gabogirao am 17.02.2011 um 20:43 Uhr 

    Schön, dass hier endlich mal einer mit offenem Reißverschluß ergebnisoffen ermittelt hat und jeder Truther zustimmen kann :
    Miss Monika was not an Imside-or Inside-her-Job, but an old fahioned Blow-Job
    http://www.youtube.com/watch?v=PjPtK9Yzv3o&feature=related

    Ansonsten für “Fake-Calls” volle Punktzahl an Mr.Griffin.
    http://www.youtube.com/watch?v=KjImLL4NnwA
    http://www.youtube.com/watch?v=Z96MZOZyilo&feature=related
    Die Gegner geben sich “Mühe” dagegen zu halten,
    erwähnen aber nicht, dass sogar das FBI die Story unter Druck 3-mal gedreht hat, bis zum letzten Statement 2007: No Calls from Planes

    No Calls from Planes= No Calls-No Planes at all
    No Sex with that Woman= No Intercourse-No Sex

    Ansichtssache eben, solange die Facts nicht gesichert sind und die Termini “Wrong-Right” ohne Moral-Kompass free-floaten.

    “Whoever is unjust, let him be unjust still. Whoever is self-righteous, let him be self-righteous still. Whoever is filthy, let him be filthy still. Listen to the words long written down,… When the man comes around”
    http://www.youtube.com/watch?v=DLyicIU1c9I&feature=related
    When the man comes around-Johnny Cash

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  9. Saby am 20.02.2011 um 10:02 Uhr 

    @ Jörg

    OK, die Ähnlichkeit der Bilder ist frappant, insbesondere die identische Kopfhaltung finde ich verräterisch. In der Theorie scheint mir die Identität von Lady Evelyn Booth Olson und Barbara Olson daher durchaus möglich.
    Anderersits hat Lady anscheinend zwei Schwestern, von denen immerhin eine es als Gynäkologin und Autorin des Werkes „The Venus Week“ (2008; es sollte im März 2010 sogar auf Deutsch erscheinen, ist allerdings laut Amazon „derzeit nicht verfügbar“) zu überregionalem Ruhm gebracht hat – siehe folgendes Video: http://today.msnbc.msn.com/id/26184891/vp/28296541#28296541
    Dabei ist eine gewisse Familien- oder zumindest Typ-Ähnlichkeit mit Lady Evelyn, aber auch mit Barbara Olson unverkennbar (es sind halt alle drei hübsche, sportlich-schlanke, intelligente Blondinen im reiferen Alter).
    Könnte man so eine Frau überzeugen, die aus dem Nichts auftauchende Verlobte von Ted Olson nachträglich als Schwester zu akzeptieren, indem man ihr oben erwähntes Buch promotet? Mag sein. Wie aber kriegt man die übrige Verwandtschaft – Cecil Anne Booth, die andere Schwester, zeichnet als „Editor“ des „Venus Week Journals“, und auf einem Foto ist die Autorin Rebecca anlässlich einer Signierstunde mit „her mum Jane Anne“ abgebildet – dazu, die runderneuerte Fremde als seit jeher vorhandenes Familienmitglied zu adoptieren und eisernes Stillschweigen darüber zu bewahren? Das würde ich schon gern wissen.
    Bei http://letsrollforums.com/barbara-olson-9-11-t20525.html
    wo ja diverse Mergwürdigkeiten zu diesem Thema gesammelt und diskutiert werden, versteigt sich jemand gar zu der Vermutung, die gesamte Mischpoche gehöre zur CIA. Gibt es sowas???

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  10. Jörg am 20.02.2011 um 16:28 Uhr 

    @Saby am 20.02.2011 um 10:02 Uhr
    “… insbesondere die identische Kopfhaltung” – ja, genau das war mir auch aufgefallen. Für mich wäre aber besonders überzeugend, wenn beide Ehefrauen auch dieselbe Körpergröße haben/hatten.

    Aber im Grunde genommen wäre mir diese Diskussion noch zu spekulativ – und ich halte mich deshalb zunächst raus. So ähnlich wie bei den pulverisierten towers und der Frage, wie diese Pulverisierung bewerkstelligt wurde.

    Es reicht mir zunächst zu wissen, daß eine ganz erhebliche Anzahl von “Opfern” offenbar künstlich erzeugt wurde. Das englisch-sprachige Schlagwort dafür ist “vicsims” – eine Kombination aus “simulated” und “victims”.
    Dazu der bewährte Simon Shack auf http://www.dailypaul.com/node/120138 und auf seiner eigenen Seite http://www.septemberclues.info/vicsims_photo-analyses.htm .

    (Simon Shacks Filme gibt es übrigens auch auf deutsch unter http://tinyurl.com/SCgerman ).

    Klar: Wenn man (wie ich) annimmt, daß es gar keine einschlagenden oder abstürzenden (Pennsylvania) Flugzeuge am 11.09.01 gegeben hat, brennt die Frage, was geschah mir den (angeblichen) Passagieren, natürlich auf den Fingern.

    Auch wenn sämtliche Flugzeuge ausgesprochen wenig Passagiere hatten (Flight 77 hatte 69, glaube ich) kommt bei allen vier Maschinen doch schon eine größere Gesamtzahl heraus.

    Andererseits muß aber auch ein riesiger Personenkreis von den gefälschten (meiner Ansicht nach) Mondlandungen gewußt haben. Und wenn schon nicht schon in den 69/70er Jahren, so doch wenigstens später. Und schließlich haben sich auch Millionen(!!) von Deutschen nach der Nazizeit dahin erklärt, daß sie “nichts gewußt” hätten. Und das war eindeutig frech gelogen!

    Im Falle der Lady Booth ist jedenfalls auffällig, daß sie in einer angeblichen Rechtsanwaltskarriere von 22 Jahren nicht e i n m a l als Rechtsanwältin aufgetreten ist (nur in eigener Sache, als ‘Partei’, hatte sie einmal geklagt).

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  11. Jörg am 20.02.2011 um 17:02 Uhr 

    Bildvergleich von

    Barbara Olson: http://today.msnbc.msn.com/id/26184891/vp/28296541#28296541
    Und Lyda Booth Olson: http://www.youtube.com/watch?v=d-ht42YGZgs

    Hier: links Barbara O., rechts Lady O.:
    http://img832.imageshack.us/i/barbaralady.jpg/

    Barbara Olson lächelt anders als Lady Booth Olson!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  12. vbgt am 20.02.2011 um 18:10 Uhr 

    @Saby+Jörg
    Lady Booth finde ich weniger interessant als Lady Wood http://www.drjudywood.com
    + Greg Semendinger/NYPD ….google..Bilder
    + EMT Patricia Ondrovic….
    http://killtown.blogspot.com/2006/02/911-rescuer-saw-explosions-inside-wtc.html

    These: Forensisch+ ergebnisoffen :

    Explosive were used to get the thing started,but
    Nukes and thermite alone might be a distraction – it was sort of scalar weapon..cars burned but no paper caught fire…the dust-clouds were cold. See flipped and toasted cars miles away from the towers.Thermite was used to cut remaining steel”

    Where Did the Towers Go?: The Evidence of Directed Energy Technology on 9/11
    http://www.amazon.com/Where-Did-Towers-Go-Technology/dp/1932595473/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1298219169&sr=1-1
    http://www.redicecreations.com/radio/2011/01/RIR-110118.php

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  13. Jörg am 20.02.2011 um 22:02 Uhr 

    @vbgt
    Dr. Judy Woods ANNAHME führt doch zu nichts.
    Wir brauchen hier BEWEISE – nicht Möglichkeiten. Und noch nicht einmal die MÖGLICHKEIT eines Abrisses mit “Directed Energy” hat Frau Dr. Wood nachgewiesen. Noch nicht mal eine zum Abriß freigegebene Turnhalle irgendwo auf dem Land/in einer Kleinstadt hat Frau Dr. Woods – nach Absprache mit dem Abrißunternehmen – mit ihrer Methode pulverisiert.
    Und auch dann wäre nur die MÖGLICHKEIT bewiesen. Vielleicht gibt/gab es aber mehrere Möglichkeiten die tower so abzureißen, wie geschehen. Dann muß man alle anderen Möglichkeiten ausschließen können.
    Es fehlt also der BEWEIS!

    Lieber vbgt, Du mußt so tun als wären wir in einer Gerichtsverhandlung (oder bei einer wissenschaftlichen Beweisführung). Auf ein “möglich” lächelt der Richter nur müde.

    Wir kommen also um eine ordentliche neue Ermittlung in Sachen von 911 nicht herum.
    Und dahin führt doch allein der Weg der Video-Spezis weiter. Denn diese BEWEISEN, daß die Videos gefälscht sind. Das beweist noch nicht daß KEINE Flugzeuge in die tower geflogen sind. Aber es beseitigt zunächst einmal den SCHEIN-Beweis FÜR die Flugzeuge. Nachdem dieser Scheinbeweis beseitigt wurde (auch weil die gezeigten Szenen sich gegenseitig ausschließen, Stichwort “Sturzbomber”), ergeben sich zwei Konsequenzen:
    1.) Wer dieses Verbrechen von 911 mit getürkten Videos und Fotos abgedeckt hat, muß nun so was von dran sein. Und insbesondere die Staatsanwälte, die bis heute nicht in den Fernsehsendern (ABC, CNN & Co) aufgetaucht sind und dort jede Menge Leute verhaftet und verhört haben, müssen ganz gehörig dran sein! Auch die Naudet Brüder sind einzuvernehmen!
    2.) Wer jetzt behauptet, die tower seien kausal von hineinstürzende Flugzeuge zum Einsturz gebracht worden, müssen diese ihre Behauptung substantiieren (= mit Tatsachenmaterial belegen). Das können die Vertreter dieser Ansicht aber nicht. Denn gerade gegen Flugzeugeinstürze waren die tower gewappnet. Auch hat es bei normalen Gebäuden noch nie einen Einsturz von Hochhäusern gegeben, weil ein Flugzeug hineinflog. Auch das Empire State Building stürzte nicht ein als da mal ein WKII-Bomber reinflog. Schon gar nicht fiel jemals ein Hochhaus sauber in seine Erdgeschoßumrisse (“footprint”) hinein, weil ein Flugzeug hineinstürzte. Schon gar nicht PULVERISIERTE sich ein Hochhaus, weil ein Flugzeug hineinstieß.

    Die Tatsache des Einsturzes weist bei WTC1 und WTC2 sowenig auf eine Beteiligung von Flugzeugen hin wie dies beim WTC 7 oder beim WTC 6 der Fall ist.

    Die Tatsache, daß die Bilder der Mondlandung gefälscht sind, beweist auch nicht, daß es keine Mondlandung gegeben hat. Aber die Tatsache, daß die gefälschten, auf der Erde gedrehten/geknipsten, “Mondlandungs”-Bilder gerade von der NASA stammen, würde ein Richter dahin bewerten, daß das von der NASA betrügerisch vorgelegte Bildmaterial den Schluß erzwingen, daß es “mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit” nie ein Mondlandung der NASA gab.
    Ebenso bei 911: Die Tatsache, daß sämtliche Regierungen der US-Diktatur seit 2011, den Terroristen von 911 zumindest fortlaufend bei der Tatverschleierung geholfen haben, würde ein Richter dahin bewerten, daß die Verantwortlichen der Union und der Stadt New York und von Washington D.C. (Pentagon!) “mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit” Tatbeteiligte sind.
    Denn diese Figuren haben massiv die Beweismittel vernichtet. Z. B. haben sie mit der Trümmerbeseitigung in NY für die Aufklärung notwendige Beweise vernichtet. Z. B. hat der Chef der New Yorker Luftüberwachung die Bänder mit den chronischen Videoaufzeichnung der Radarbilder vernichtet (m. E. weil verborgen werden sollte, daß es überhaupt keine angreifenden Linienmaschinen gab).
    Auch die unterlassene Verbrechensaufklärung wäre unnachsichtig zu sühnen. Denn damit, daß es für Flugzeuge keine Anhaltspunkte gibt, hätten sich die Ermittlungsbehörden doch nicht bis heute zufrieden geben dürfen. JA WAS WAR ES DENN DANN?!!
    Auch das Nichtbelangen der Video- und Fotofälscher ist strafwürdig.
    Auch das Nichtbelangen von Beweismittel-FÄLSCHER (das zu keiner AA-Boing passende Triebwerk in NEW York und das am Pentagon) stellt ein Verbrechen dar!

    So, lieber vbgt, wird ein Schuh draus. Und nur so kann man erneute – bzw. in Wahrheit: erstmalige – Ermittlungen erzwingen (oder man schafft das ohnehin nicht).
    Da führt die – möglicherweise: zutreffende – Annahme der Dr. Wood aber nicht weiter! Vielleicht später einmal. Aber nicht jetzt!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  14. vbgt am 21.02.2011 um 14:58 Uhr 

    Doch, Jörg
    http://www.wheredidthetowersgo.com BEWEIST dass keine bekannten Sprengmittel in der HAUPTSACHE im Spiel waren……Einfach die Tatsachenbilder für sich sprechen lassen,mehr tut Dr.Woods auch nicht. Was im Einsatz war, und von wem….. bleibt bei ihr OFFEN…..Eine Justiz wir darüber ohnehin NIE zu Rate sitzen und selbstredend nicht nochmal sich aktivieren ( 911-Commission-Report—Case closed !)

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  15. razor am 21.02.2011 um 19:58 Uhr 

    Ganz richtig vbgt, Dr. Wood (ohne s am Ende) beweist mit ihrer Arbeit dass ein großer Teil der Tower pulverisiert wurde, weder konventioneller Sprengstoff noch Thermite/Thermate/Nano-Thermite kann auch nur ansatzweise für dieses Phänomen verantwortlich gemacht werden. Steven Jones kommt übrigens aus der Directed Energy Weapons Entwicklungs-Ecke (Los Alamos National Lab) und war unter anderem auch mit hauptverantwortlich warum Cold Fusion, entdeckt von Pons und Fleischmann aber von Jones unrechtmässig ‘vereinnamt’ so nachhaltig in den Sand gesetzt wurde. Links dazu: http://www.checktheevidence.co.uk/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=151&Itemid=60
    http://www.youtube.com/watch?v=vBTWa0sdMRs
    = Heavy Watergate.
    Dr. Wood behauptet ja nix, sie bringt Beweise dass sich die Tower zu einem großen Teil in ‘Feinstaub’ aufgelöst haben und wer sich mit ihrer Arbeit näher beschäftigt wird Probleme haben die ‘offizielle’ alternative Nonsenstheorie von Steven Jones und Konsorten weiterhin ernst zu nehmen. Dr. Wood hat übrigens wegen einer neuen Untersuchung einen Qui Tam Case eröffnet, dieser wurde mit der Begründung dass die geltenden Gesetze in diesem Fall nicht angewendet werden (ohne nähere Angabe von Gründen) abgeschmettert. Während andere von einer neuen Untersuchung schwätzen hat sie als einzige so einen Versuch unternommen und wurde mit nicht-legalen Mitteln ‘abgewimmelt’. Warum gehen Steven Jones und Konsorten nicht vor Gericht wenn ihre Beweise so ‘wasserdicht’ sind?
    Übrigens behauptet Dr. Wood ja nicht genau zu wissen welche Technologie bei 911 verwendet wurde, sie spricht niemals von Lasern oder ‘Ray Beams’ oder anderem Nonsens den andere ihr unterschieben wollen, sie beschreibt die Symptomatkik der ‘Pulverisierung’ der Tower die nicht mit konventionellen Mitteln erklärt werden kann. Im Gegensatz zu Steven Jones ist sie ja außerdem vom Fach soweit es die Analyse so eines Phänomens betrifft. Hier ihre Eigenbeschreibung: Judy D. Wood is a former professor of mechanical engineering with research interests in experimental stress analysis, structural mechanics, optical methods, deformation analysis, and the materials characterization of biomaterials and composite materials. Für genauere Info: http://www.drjudywood.com und http://www.wheredidthetowersgo.com für ihr Buch ohne dessen Studium man ja kaum zu ihrer Beweisführung vernünftig mitdiskutieren kann.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  16. vbgt am 21.02.2011 um 23:07 Uhr 

    @razor……Deine Zeilen sind zu 100% zutreffend ……danke !
    Viele 911-”Truther” gehen einfach daran vorbei….Wieso eigentlich und warum wohl ?
    Die gedanklichen Konsequenzen aus dem Umstand, das im Vorfeld 911 und im Nachgang Tatort- Medien-Justiz-Kontrolle nahezu hermetisch ausgeübt wird, sind auch wenig ermutigend hinsichtlich realer rechtsstaatlicher und demokratischer Handlungsspielraum. Beim Gutti und beim faulen Zauber im Magreb darf die “Opposition” sich abkaspern und wir Blogger sind längst geprofiled.
    Na und ?……Sch….drauf !!
    “I’d rather be a free man in my grave than living as a puppet or a slave….Jimmy Cliff
    http://www.youtube.com/watch?v=I31d3fVFB3w

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  17. Jörg am 22.02.2011 um 00:36 Uhr 

    Eine geistige Auseinandersetzung kann man nicht damit führen, daß man einer – nach eigener Ansicht – falschen Lehre/Behauptung seine eigene “richtige” entgegensetzt. Wenn ich Christ wäre, kann ich einen Marxisten nicht mit der Bibel widerlegen. Und mit dem Kapital und dem historischen Materialismus kann ich einen Christen nicht seine falsche Lehre/Ansicht unter die Nase reiben.
    Vielmehr muß ich mich schon einmal aufraffen und in das gegnerische System einsteigen um dann dessen Haltlosigkeit (das wären z. B. willkürliche/unbelegbare Annahmen, z. B. “Gott hat die Welt geschaffen”, oder “Am Anfang war Materie”) oder dessen eklatanten Widerspruch aufzeigen.

    Hier ist zunächst einmal die Lüge zu beseitigen, daß aus Afghanistan gelenkte Araber mit Zivilflugzeugen das Unheil von 911 angerichtet hätten.
    Und zum Zwecke der Beseitigung dieser lügenhaften Behauptung muß ich mich dieser stellen! Und das tut Frau Dr. Wood nicht. Vielleicht hat sie ja Recht – aber sie greift nicht an (als Preuße nehme ich das fast schon übel!)!
    Widersprüche sind z. B.: Das FBI hat zu keinem Zeitpunkt Osama wegen 911 in Verdacht gehabt. Die Araber, die die Maschinen geflogen haben sollen, leben zum großen Teil noch irgendwo. Die in New York und die am Pentagon gefundene Turbinen sind keine American Airlines Boing-Turbine. Und da höre ich jetzt lieber auf, sonst geht die ganze Nacht dabei drauf, wenn ich auch nur alle Widersprüche aufschreibe, die gerade ich mal sehe.

    Zur Auflockerung hier mal ein Angriff auf die Christen.
    Dieser Schwachsinnssatz mit dem die Bibel anfängt: “Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde”. Soso, “Am Anfang”! . Also: Die Welt hatte einen Anfang (woher kam der, woher weiß man von dem?). Vor dem Anfang gab es Gott also nicht. Denn einem “Anfang” ist es ja zu eigen das er ERSTER ist. Sonst ist es ja kein richtiger “Anfang”. Wenn Gott aber einen Anfang hatte (und in derselben logischen Sekunde erschafft er Himmel und Erde), dann gibt es erfahrungsgemäß (und logisch – die Erörterung würde aber länger dauern) auch ein ENDE. Und wenn Gott ein ENDE hat, gilt das sicherlich auch für sein geschaffenes Paradies, in welches die Christen so gerne möchten.
    Der Wahre Schöpfer der Christenwelt ist jedenfalls der “Anfang”, welcher nun erst seinerseits Gott hervorbrachte.

    So geht das! Und da kann ich jetzt nicht mit der Bhagavatgita ankommen oder mit Laotse! Oder mit Frau Dr. Wood!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  18. roc am 22.02.2011 um 19:10 Uhr 

    Wo kommen den auf einmal die dutzenden 9/11 “Eyewitnesses” her……….nach knapp 10 Jahren ?
    youtube

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  19. vbgt am 22.02.2011 um 19:47 Uhr 

    “The Air is save to breathe”………widerlegt

    Nine years after 9/11, 900 responders are dead

    http://www.youtube.com/watch?v=hhVQ5lbzwCQ&feature=channel

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  20. Jörg am 23.02.2011 um 14:18 Uhr 

    @vbgt
    Guter link!
    Im grundegenommen ein weiteres Verbrechen, daß von den Ermittlungs- und Strafbehörden der US-Diktatur einfach gesetzes- und pflichtwidrig nicht bearbeitet wurde.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  21. Saby am 23.02.2011 um 19:07 Uhr 

    @vbgt
    Danke für den Link zu Dr. Judy Woods Website. Ich werde mir auf jeden Fall ihr Buch bestellen – das geht nun allerdings, wie ich gerade sehe, nicht (mehr?) über Amazon (warum wohl nicht?), sondern nur direkt von ihrer Website aus.
    Und nein, diesen Aspekt kannte ich auch noch nicht; allerdings meine ich, im Grunde spielt es keine sooo große Rolle, ob Nanothermit und/oder Mikrowellen oder sonstige, möglicherwerise noch neuartigere Directed Energy Weapons eingesetzt wurden – auf jeden Fall sind die 19 Flugschüler, falls sie denn überhaupt eine Rolle spielten, allenfalls als Sündenböcke missbraucht worden, und die eigentlichen Täter saßen/sitzen in den höchsten Regierungs- und Verwaltungskreisen. Wie wir alle ja schon längst vermutet haben.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  22. vbgt am 23.02.2011 um 22:39 Uhr 

    Nach meiner Einschätzung sind die 911-Täter “Insane”…..Die haben kein rationales Kalkül !
    Die haben bereits Alles Geld dieser Welt, und deren geopolitische Schachzüge dienen weder deren “Wohlbefinden”,noch einem größeren Israel noch einer “Neuen Weltordnung” sondern die haben die Ausrottung der Gesamt-Menschheit auf dem Speisezettel.
    Ahriman und Asuras….These Fuckers rule !
    http://www.youtube.com/watch?v=oyK8-lsVt8c
    Erst Manhattan dann Berlin 1/7
    Check : Bibel-Code………..google

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  23. Ralf Jesch am 04.04.2013 um 11:27 Uhr 

    What a stupid article. What is he trying to tell us ? He seems to have no idea of what really happened but he tries to argue against academic truths. Ted Olson never had a conversation with his wife. The acquirements to do a phonecall via mobile wasnt implemented in the airliners until 2004.There was only one call recorded from/to the telephonenumber of ted olson this day, and this call took 0 seconds ! But this conversation that never took place should be the proof of a scenario hollywood builds up a truth for millions of people and make them believe some small guys with carpet cutters had highjacked the airliner. This Guy believes in U.F.O.s

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

Leave a comment!




Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0


two × = 12

 

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: