Fukushima ist überall

Japans Premier Naoto Kan hat die Betreiber des Atomkraftwerks Fukushima scharf kritisiert: “Das Fernsehen berichtet von einer Explosion. Aber dem Büro des Premiers wird eine Stunde lang nichts gesagt”, melden die Newsticker heute morgen, nachdem in der Nacht einer weiteres Feuer ausgebrochen ist und ein weiterer Reaktor explodierte. Dabei wurde auch die innere Reaktorhülle beschädigt.  Die Strahlung im Umkreis von 100 Kilometern lag am Morgen schon 10-fach über Normal; die Hoffnungen, dass der Störfall eingedämmt und die Reaktoren unter Kontrolle gebracht werden können, schwinden dahin:  am Tag vier nach der Katastrophe ist die Lage in Fukushima dramatischer als zuvor.

Und wenn schon der japanische Premier erst nach einer Stunde von einer weitere Eskalation erfährt kann man sich ausmalen, wie wenig die japanische Bevölkerung und der Rest der Welt über den eigentlichen Ernst der Lage wissen. Laut Wetterfrosch Kachelmann werden die Strahlungswerte in Japan zensiert.

Die Beschwichtigungen, dass der Fall “nur” mit Harrisburg 1979 aber nicht mit Tschernobyl 1986 zu vergleichen sei, wollte man ja durchaus gerne glauben in den letzten Tagen, ebenso wie an die hohen Sicherheitsstandards der japanischen AKWs, die nicht mit den schlamperten “kommunistischen” Reaktoren zu vergleichen sind – doch erwiesen sich diese Hoffnungen  eher als mentales Notstromaggregat, das angesichts der aktuellen Entwicklungen jetzt aber ebenfalls ausfällt. Dass man jetzt am Nachmittag zu dem Mittel greifen will, die defekten Reaktoren mit Hubschrauber-Duschen von oben abzukühlen und dafür die Armee anfordert, zeigt die erschreckende Hilflosigkeit der Betreiber. Fukushima droht im Falle einer weiteren Eskalation noch deutlich schlimmer werden als Tschernobyl, da die verwendeten Brennstäbe ein Vielfaches an Strahlung abgeben. Zur Zeit bleibt nur Hoffen und Beten, dass die Reaktorhüllen halten und eine Abkühlung gelingt.  Schon jetzt scheint klar, dass evakuierte 30-km Zone um Fukushima, wo es am Abend regnete, für eine ganze Weile unbewohnbar bleiben wird. Kaum auszumalen, wenn der Atomreaktor völlig außer Kontrolle gerät und den Großraum Tokyo mit Verstrahlung bedroht; der Horror wäre größer als das Monster Godzilla, das einst als radiokativer Mutant dem Meer entstieg und Japan bedrohte.

“Nie mehr Hirsohima – aber einmal noch Nagasaki?”  war mal eine Parole der kleinen Minderheit japanischer Atomgegner, die damit die Schizophrenie ihrer Landsleute  – die strikte Ablehnung von üblen Atombomben und den blinden Glauben an sichere Atomkraft – aufgriff.  Mit der Katastrophe von Fukushima könnte dieses double bind sich jetzt auflösen. Wir domestizierte Primaten lernen eben immer erst, wenn’s wirklich auf dem Pelz brennt…

20 Comments

  1. “dass die Reaktorhüllen halten und eine Abkühlung gelingt”…Uringefühl: Nur wenn Bruce Willis als NYPD-John McClane noch um die Ecke kommt, ansonsten: Die Hard, Japs……..leider !

    Zuviel Millisievert ( ab 400 tödlich )sondert unsere kontaminierte Medienmaschine ab.

    Im Japan-Fall ist etwas zu viel Roland Emmerich im Spiel. Seinen “Global Doomsday Scenarios” The Day After Tomorrow – 2012 folgt das Japan-Desaster wie durchgepaust, als Predictive Programming
    http://www.youtube.com/watch?v=z3WW6eoLcLI

    Was ist eigentlich mit dem Vulkanausbruch im Süden ? Verschwindet wie 911-Antrax von der Bildfläche ?

    Nichts gegen die Begabung R. Emmerich,… er fungiert halt als rekrutiertes NWO-Asset a la bonheur,wie aus dem Bilder(buch)-berg. Wäre er das nicht, würde er weiterhin für 5,-Euro Abendkasse 16mm-Schmalfilme an der VHS-Sindelfingen vorführen.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Roland_Emmerich

    “Don’t bother trying to expose them, you can’t win!”……. OK,…aber das die Realität einem Hollywood-Script folgt, zeigen “They” uns doch……..Erst ein Ticket an der Kinokasse lösen……beste Unterhaltung mit
    Knabbergebäck,… dann in den genau dem gleichen Film sein Leben verlieren…. …..Beste Unterhaltung für “They”….besonders wenn man mit eigenem Geld seinen Exitus bezahlt hat…..dann knallen die Champagner-Korken in
    schallschluckenden Hinterzimmern.

    “They” pflegen halt einen Humour der besonderen Art.

    Billionaire Elite Want Two-Thirds Of The Dumb People Wiped Off The Planet

     
  2. wegen Tchernobil sind knapp 4000 Leute gestorben, weil die im Reaktor sauber machen mussten. und neben dem Reaktor eine Stadt war. Die Woklen hatten niemanden gestört….

    der Tsunami hat wahrscheinlich 10.000 – 50.000 Leute getötet und das ganze Land verwüstet.

    die Leute in DE aber haben Angst vor etwas Cesuim im Wasserdampf, der noch nicht mal eine Strahlenbelastung aufweist, die Immunsystem anregend wäre…

    2min Mittagssonne hat mehr Strahlung als die Wolke ein paar Hundert Metern vom Reaktor. Wenn die Wolke in Tokio ankommt, ist die Strahlung ein Witz! Da strahlt mein alter Rohren-Monitor mehr.

    Im aller schlimmsten Fall, sind die Reaktorblöcke verstrahlt… Das sind die eh. es sind ja Reaktor Blöcke.

    na ja. Kann ich alles nicht nachvollziehen. Bin aber auch kein Deutscher. ihr habt ja diese Atom-Angst-Gene. hab ich leider nicht.

    Helden sind auf jeden Fall die Typen, die in den Reakoren arbeiten. Und jede Wette, die werden medizinisch behandelt, dass sie keine Nachwirkungen haben werden.

    und die AKWs sidn keines Falls viel besser, als die der Russen. Immerhin sind die Dinger 60 Jahre alt. es ist aber ein anderer Typ, der nicht so gefährlich ist. Entscheindend sind nicht die Stäbe, sondern was noch so im Reaktor rumliegt.

    In Tchernobyl hat Phosphor im Reaktor gebrannt und hat die Metalle verdampfen lassen. Das kann in Fuckingschima nicht passieren. Da ist nur Wasser im Tank und Wasserdampf wird nicht so heiß und kann kaum was aufnehmen.

    von wegen alles verstrahlt ist ein totaler Witz!

    wie auch immer. Grosartiger Move vom THW, sofort wieder abzuhauen. Kommt bestimmt gut an bei den Japsen.

    aber warum ist Merkel als einzige mit China gegen das Flugverbot in Libyen??

    und wo ist Jörg?

    und warum muss Magth gehen? und was war das gestern bitte gegen den Milan! das ist wirklich eine Katastrophe!

    @roc:

    “Billionaire Elite Want Two-Thirds Of The Dumb People Wiped Off The Planet”

    da hätte ich auch nichts gegen!

     
  3. sorry. Kein Phophor, sondern Graphit:

    – Die atomare Kettenreaktion wird von leicht brennbarem Graphit moderiert (Neutronen abgebremst). Bei Unfällen kann das Graphit in Brand geraten und den Reaktor damit völlig außer Kontrolle geraten lassen.

    ist kein Schneller-Brüter, sonst müssten die NAtrium für die Kühlung nehmen. der Vorteil war dass:

    – Das hochgefährliche RBMK-Design entsprang dem Wunsch der sowjetischen Militärs, jederzeit und möglichst schnell an waffenfähiges Plutonium herankommen zu können. Der RBMK-Typ ermöglicht es, die plutoniumhaltigen Brennelemente ohne Herunterfahren des Reaktors im laufenden Betrieb auszutauschen.

    na ja. So etwas lern man eingentlich im Physik Unterricht der 9 Klasse. Wenn man aber zu dumm war…

    http://www.greenpeace.de/themen/atomkraft/atomkraftwerke/artikel/russisches_atom_roulette_in_osteuropa/

    das mit Magth macht mich fertig!

     
  4. Ja, klar arab, radioaktive Strahlung ist nicht nur nicht schädlich, sie ist sogar gesund – “jede Wette”.

    Leider ist aber nichts vom arabschen Geschreibse wahr. Die Folgen von Tschernobyl liegen weitestgehend im Dunkeln, lassen sich aber teilweise wenigstens abschätzen. Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) klagen darüberhinaus: “Doch sowohl die Regierungen in Russland, Belorussland (Weißrussland) und der Ukraine als auch die der Atomkraftwerke betreibenden Staaten des Westens und auch die relevanten Organisationen der Vereinten Nationen (Internationale Atomenergie Organisation IAEA und Weltgesundheitsorganisation WHO) haben kein Interesse an einer umfassenden und öffentlich überprüfbaren Erforschung der Tschernobyl-Folgen.”

    Dennoch haben sie versucht, die vorliegenden Daten auszuwerten und Berechnungen anzustellen. Dort heißt es u.a.:

    “Auch genetische und teratogene Schäden (Fehlbildungen) haben in mehreren Ländern Europas signifikant zugenommen. Allein in Bayern kam es nach Tschernobyl zu 1.000 bis 3.000 zusätzlichen Fehlbildungen. Es ist zu befürchten, dass es in Europa strahlenbedingt zu mehr als 10.000 schwerwiegenden Fehlbildungen kam. Die Dunkelziffer ist hoch, wenn man berücksichtigt, dass sogar die IAEA zu der Einschätzung kam, dass es in Westeuropa 100.000 bis 200.000 Abtreibungen wegen der Tschernobylkatastrophe gab.
    Das ganze Ausmaß der genetischen Schäden infolge der Tschernobylkatastrophe läßt sich nur vage abschätzen. Unter Bezug auf UNSCEAR kommt man auf 12.000 bis 83.000 mit genetischen Schäden geborene Kinder in der Tschernobylregion und etwa 30.000 bis 207.500 genetisch geschädigte Kinder weltweit. In der ersten Generation findet man nur 10 Prozent der insgesamt zu erwartenden genetischen Schäden.”

    http://www.ippnw.de/atomenergie/atom-gesundheit/tschernobylfolgen/kurzfassung.html

    Da ist nicht die Rede von der unmittelbaren Umgebung des Reaktors, sondern von Orten, die weit über 1000 Kilometer entfernt liegen. Die Umgebung des Reaktors ist bekanntlich Sperrzone. Im dicht besiedelten Mitteleuropa wäre eine derartige Katastrophe noch weitaus schlimmer, wobei die Windrichtung kaum eine Rolle spielen würde, weil in allen Richtungen (etwa von Bibis aus betrachtet) Ballungsgebiete liegen.

    Merke: Die Atomfuzzis (diejenigen, bei denen alles immer harmlos ist und die “keine Angst” haben) schreien immer nur dann, wenn der Wind von ihnen weg weht. Dreht sich der Wind (das kann man auch im übertragenen Sinn anwenden), ziehen sie als erste den Schwanz ein.

    Übrigens kann so ein alter Röhrenmonitor womöglich auch das Hirn verstrahlen….

     
  5. @arab………..Schlage Dich als HAARP-Auditor vor ! Da ist die deutsche Rechtschreibung nicht so wichtig. “Fuckingschima” war gut…..Auch GAU-Leiter semantischer Kernschmelzen wie Du, haben bisweilen metahumorig den Hasen vorn 🙂

    Aus der FAZ-Leserbriefe-Rubrik für Dich übernommen :

    “In Alaska ist ein global aktives elektromagnetisches Waffensystem der US-Streitkräfte lokalisiert, das den Namen HAARP trägt (High Frequency Active Auroral Research Project) und im Verdacht steht, mithilfe von hochintensiven Radiowellen fest umrissene geographische Gebiete der Erdoberfläche millionenfach stark mit Energie aufladen zu können, um auf diese Weise natürlich vorkommende tektonische Spannungen in geologischen Formationen, durch unterirdische Wasserdampfbildung (sog. Tripelpunkt-Phasenverschiebung) vorsätzlich zur Entspannung bringen zu können, um damit Erdbeben auf Knopfdruck auszulösen.
    Da sowohl vor dem verheerenden Erdbeben aktuell in Japan als auch in Haiti letztes Jahr bzw. 2008 in Sichuan (China), die Aktivität von HAARP sehr intensiv anstieg, dabei mitunter sogar leuchtendes Plasma in der Lufthülle nachweisbar war und Fachleute aus vielen Staaten ein vorsätzliches Auslösen von Erdbeben durch diese Technologie für möglich halten, trete ich für ein Audit der HAARP-Einrichtung durch eine internationale UN-Expertenkommission ein. Wer Erdbeben oder Wetterextreme durch elektromagnetische Manipulation der irdischen Geo- bzw. Ionosphäre vorsätzlich auslöst ist kriminell und muss auf jeden Fall strafverfolgt werden”

    Eine UN-Experten-Kommission hatte seinerzeit auch beim Saddam keine “Weapons of Mass Destruction” gefunden……..trotzdem wurde der Irak platt gemacht…….Da wäre also nichts zu erwarten

    Lieber arab mit Bong in den Alaska-Antennenwald schicken ! Du bist doch im Microwellen-Herd groß geworden, THW-Wiederholung entfällt bei Dir……halt aber Kontakt zu uns mit Deinem Tchermobil-Handy. Schick ne SMS, wenn Du Magth oder “Magog” triffst…Spitzname von George H. W. Bush bei Skull and Bones

    http://en.wikipedia.org/wiki/Skull_and_Bones

     
  6. @Rollbirne

    IPPNW ist ein Witz oder?

    Der Witz ist gut:

    “Das ganze Ausmaß der genetischen Schäden infolge der Tschernobylkatastrophe läßt sich nur vage abschätzen. Unter Bezug auf UNSCEAR kommt man auf 12.000 bis 83.000 mit genetischen Schäden geborene Kinder in der Tschernobylregion und etwa 30.000 bis 207.500 genetisch geschädigte Kinder weltweit. In der ersten Generation findet man nur 10 Prozent der insgesamt zu erwartenden genetischen Schäden.”

    Vage abschätzen…. guter Spruch.

    auch der Witz mit 10% der Schäden in der ersten Generation….

    was sollen das bitte für Vollidioten sein?

    so einen Blödsinn hab ich ja nicht mal von Brain gehört.

    wie auch immer. Fuckingschima ist ein Wasserreaktor. Kann also gar nicht so abgehen wie Tchenobyl. Es kann nur Wasserdampf entweichen, der viel weniger Strahlung aufnehmen kann. Eingetnoich fast gar keine.

    Sonnenstrahlen können auch töten oder Hirnschäden verursachen!

    nichts ist giftig… wie war das nochmal mit der Dosis? ach ja. Auf die kommt es an…

    über Tchernoby wurde wahrscheinlich mehr geschrieben und ausgewertet als über 9/11.

    ach ja, Ich vergaß…. ihr seid es ja.

    ne. Klar. 9/11 war Busch und von Tchernobyl sind 1.000.000 vertrahlt worden.

    also 10x mal mehr als von den 2 A-Bomben.

    Die Leichen wurden aber auf den Mond geschossen, damit es niemand mitbekommt.

    wenn man deinem Link glauben will, muss man davon ausgehen, dass Tchernobyl schlimmer war als die 2 A-Bomben. Da sind offizial nur 100.000 – 200.000 Leute vertrahlt worden.

    Bei einem Flug nach USA bekommst du mehr Weltraumstrahlung ab, als wenn du heute vor den Werkstoren von Tchernobyl stehst.

    @Rock

    jetzt nicht unsachlich werden und Magth beleidigen! das hat er nicht verdient. DBF-Finale & Champions!!

     
  7. @magth

    1) der Name ist heilig und darf nicht so verschandelt werden! Reiße dich zusammen!

    2) haben die Amis schon mit angereichter Uran Munition auf das Kraftwerk geschossen?

    wenn nicht, sollten die das lengsam mal machen!

    Die Wolke, die im Umkreis von 100km alles verseucht, kriegen die damit aber auch nicht hin.

    mein Vorschlag wäre die alte Japan-Sekte anzustifften, etwas Nerven-Gas in der U-Bahn zu kippen. Das würde jetzt sehr gut ankommen in Nippon!

    also schön weiter machen und neuen Blödsinn ausdenken!

    ach ja. Ich würde jegliche Raffinerien und Chemie-Industrie in Küstennähe verbieten. Sonst hat man den ganzen SCheiß beim nächsten Tsunami wieder im Haus und auf den Feldern.

    ein Tsunami mit brennenenden Chemikalien würde sich sehr gut machen an der Nordseeküsste! dann ist auch Strahlung egal.

     
  8. “Kann gar nicht…”, “nichts ist giftig…”, “Vollidioten”.

    Es kann (offensichtlich – oder warum kämpfen gerade ein paar Leute unter Einsatz ihres Lebens – wenn da doch nur Wasserdampf entweicht), vieles ist giftig (vor allem Plutonium – in derart kleinen Dosen, dass selbst arabs Hirn dagegen wirkt wie – na sagen wir eine Erbse im Vergleich zu einem Maiskorn)! Aber in einem gebe ich arab Recht: Vollidioten gibt es tatsächlich, er muss es selbst am besten wissen (er kennt sich selbst ja besser als irgendjemand sonst).

    Mal sehen, wie arg er es im Folgenden noch treiben wird. In der nach oben offenen arab-Skala ist bisher nur ein mittlerer Wert erreicht. Es geht noch viel blöder, ihr werdet sehen.

     
  9. sag mal Rollbirne. Was genau checkst du nicht?

    das:

    1) ausserhalb des Reaktors keine Gefahr besteht

    2) Tchernobyl nicht so schlimm war, wie du behauptest. Oder die IPP-Idioten

    3) Die Tsunami mehr verseucht hat, als alle AKW-GAUs zusammen.

    4) Dass man keine Scheiße essen soll?

    5) dass die Leute grade versuchen eine KErn-Schmelze zu verhindern, weil sonst die teuren Plutonium und Uran Stäbe durchschmelzen und nicht mehr einsetzbar sind.

    6) wenn die schmelzen würden, würde sich die Suppe im Reaktor-Boden sammeln und natürlich auch vor deiner Haustür.

    mein Tip, gucke nicht so viel deutsches TV. Das bringt nichts. Gucke, wenn du Sat-TV hast andere Nachrichten.

    und wer behauptet, dass nichts giftig ist? lies lieber etwas langsamer. Dann schnallst du evt. auch, was da steht.

    in diesem Sinne!

    Ösil ist der neue Zidane!

     
  10. “Die Halbwertzeit von Plutonium (Pu-239) liegt bei 24 400 Jahren. Das bedeutet: Wenn 1 g Plutonium in die Umwelt entweicht, bleiben nach 500 000 Jahren noch ein Millionstel Gramm übrig, eine Quantität, die winzig, aber immer noch toxisch ist. ……. Schon weniger als ein Millionstel Gramm wirkt krebserregend. ……..Ein Pfund Plutonium, gleichmässig verteilt, könnte bei jedem einzelnen Menschen auf unserer Erde Lungenkrebs erzeugen. Angesichts dieser Tatsachen ist es wirklich furchterregend zu wissen, daß jeder kommerzielle Kernreaktor im Jahr etwa 400 bis 500 Pfund Plutonium erzeugt. Mehr noch- Tonnen von Plutonium werden routinemäßig auf amerikanischen Autobahnen und Eisenbahnen transportiert und auf Flughäfen abgefertigt……… Da es keine hundert Prozent sichere Technologie gibt, entweicht etwas Plutonium jedesmal, wenn man damit umgeht….” (Fritjof Capra: “Wendezeit”, 1982)

     
  11. @arab
    Ich wurde zensiert und werde deshalb hier nicht mehr schreiben.

    ADMIN: Der Admin behält sich vor, beleidigende Kommentare zu entfernen

     
  12. @jörg………mach nicht die beleidigte Leberwurst…..unter der Gürtellinie Zusendungen braucht der Blog-Chef nicht zulassen…Auch reinste Blödsinns-Mail sind Zeitdiebe, endlose Riemen liest Niemand.

    Eine Person grundsätzlich bannen,oder nur weltanschaulich Angenehmes zulassen, ist allerdings nicht der wahre Jacob….Unterstelle ich dem Blog-Chef erstmal auch
    nicht…….Schließlich geht’s nicht um Zustimmung, sondern um Meinungsbildung und “Wahrheit”. Meinungsmache haben wir in MSM ja bereits genug. Hoffe Du bist bald wieder dabei, Jörg ….soll ja hier nicht zugehen wie in “Fuckingschema”…….
    4 blew up…..2 demaged

     
  13. Meine Worte:

    “Mal sehen, wie arg er (arab) es im Folgenden noch treiben wird. In der nach oben offenen arab-Skala ist bisher nur ein mittlerer Wert erreicht. Es geht noch viel blöder, ihr werdet sehen.”

    1) bis 3) geschenkt, ist nur eine Wiederholung des üblichen dummen Zeugs, dass nichts passieren kann, alles sicher ist und alle – außer arab – Idioten oder Vollidioten sind. Vom Niveau her ungefähr siebte Klasse.

    “4) Dass man keine Scheiße essen soll?”

    Ohne pubertären Spruch scheint’s eben nicht zu gehen.

    “5) dass die Leute grade versuchen eine KErn-Schmelze zu verhindern, weil sonst die teuren Plutonium und Uran Stäbe durchschmelzen und nicht mehr einsetzbar sind.”

    Quod erat demonstrandum! Es geht immer noch blöder, wie ich ja vorhersagte.

    “6) wenn die schmelzen würden, würde sich die Suppe im Reaktor-Boden sammeln und natürlich auch vor deiner Haustür.”

    Hä? q.e.d. nochmals.

    “mein Tip, gucke nicht so viel deutsches TV. Das bringt nichts. Gucke, wenn du Sat-TV hast andere Nachrichten.”

    Vielleicht die “arab-news” auf TV Dummschwätz? Mal sehen, ob ich die empfaangen kann – vielleicht unter den zahlreichen Erotik-Werbesendern auf Hotbird.

    “und wer behauptet, dass nichts giftig ist? lies lieber etwas langsamer. Dann schnallst du evt. auch, was da steht.”

    Genau deshalb schrieb ich auch, dass bei Plutonium winzigste Dosen giftig sind. Das war ja der Punkt. Das Problem ist, dass du selber nichts schnallst, eigentlich sogar weniger als nichts, nicht mal vom Fußball scheinst du viel Ahnung zu haben. Solltest aber trotzdem lieber bei dem bleiben, da kannst du wenigstens nicht gar so viel Blödsinn schreiben. Ösil ist erst dann der neue Zidane, wenn er die Champions League und die WM entscheidet. Bis dahin ist es noch sehr weit.

    In diesem Sinne – auf bald, vielleicht mal in einem anderen Thread, der hier scheint mir ausgelutscht. Atomkraft – nein Danke! Und dir, liebster arab, eine hoffentlich strahlende, aber strahlenfreie Zukunft. Obwohl es ja gerechter wäre, wenn es diejenigen träfe, die den ganzen Mist für gut halten….

     
  14. Eins noch, vielleicht auch mal an den admin hier: Der Witz von arab über Jörg anhand des Heise-Artikels ist – abgesehen davon, dass er kein bisschen witzig ist – nun auch nicht gerade geschmackvoll, oder?

     
  15. @Jörg

    was!?

    ich werde hier auch nicht mehr schreibe!

    idiotischer Brain!

    sollen seine behinderten Ja-Sager Idioten hier weiter posten.

    ich hab hier nur geschrieben, weil ich Jörg mochte.

     
  16. Die Hilflosigkeit zeigt doch das sich man im Vorfeld keine Gedanken darüber gemacht, was zu ist wenn alle Sicherungssysteme versagen.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *