7
Nov, 2011

“Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.”

categories Uncategorized    

Dem von #OWS ausgerufenen Bank Transfer sind in den letzten vier Wochen in den USA 650.000 Kunden gefolgt:  “As the social media-sparked Bank Transfer Day approaches, the Credit Union National Association (CUNA) reports that over 650,000 people have joined credit unions in the last four weeks.” Hier der Live-Blog vom Bank-Transfer Day. Das sind ermutigende Nachrichten… da geht noch was.

Und keine Frage, dass sich die Occupy-Aktivisten auch ansonsten die richtigen vorknöpfen, wie zum  Beispiel die Koch-Brothers, die nicht nur die Tea-Party finanzieren, sondern auch eine Reihe von rechten Think-Tanks, die sich vor allem mit Anti-Islam- und Anti-Ökologie-Propaganda hervortun. ( Für Öl-Milliardäre vielleicht nicht ungewöhnlich gegen Umweltschutz und für Krieg gegen den neuen Weltfeind zu sein und entsprechende PR produzieren, aber vielleicht eine Erklärung für die merkwürdige Koinzidenz, dass hiesige “Islamkritiker” meist gleichzeitig auch “Klimaschutz-Kritiker” sind…. follow the Koch-money.)  Wie  jetzt “Stand up Chicago!” einen Gouverneur, der auf  der Koch-Payroll steht,  zum Schweigen gerbracht hat könnte jedenfalls zur Standard-Prozedur werden – bei allen von den 1% gekauften Politikern und Lautsprechern…

Weil die New Yorker Besetzer und Bankkritiker plötzlich mehr Spenden bekamen als sie für ihre Pizzabestellungen brauchten, brauchten sie… eine Bank – und wählten die “Lower East Side Peoples Federal Credit Union”, eine gemeinnützige Genossenschaftsbank, die am 3. November ihr 25-jähriges Bestehen feierte. Mit einem Festdinner, für das die Genossen einige Sponsoren  gewonnen hatten, darunter auch die Großbank Goldman-Sachs. Als die Investmentbanker aber die Einladung bekamen, auf dem zu ihrem Logo der Ehrengeast des Abends genannt wurde – Vertreter von Occupy Wallstreet – wollten sie ihre  5000 $ -Spende zurück. Goldman Sucks eben…Greg Palast hat mehr zu der Story.

Dass sich eine Idee auch mit noch so viel Gewalt nicht aus der Welt schaffen läßt – diese Tatsache schützt die Aktivisten der Liberty Plaza vor einer Räumung. Selbst wenn diese mit brutalsten Mitteln durchgeführt würde kann das die Bewegung nicht mehr stoppen. Noch nie war das Mißtrauen der US-Bevölkerung gegenüber ihrer Regierung größer als heute. Insofern ist auch absehbar, dass die bellizistische Elite mit ihrem aktuellen PR-Coup für ein bißchen Krieg – den bööööööhhhhsen Massenvernichtungswaffen des Iran – nicht durchkommt. 80 % sprechen den Verlautbarungen von Politik und Medien das Mißtrauen aus, 46 % unterstützen die Occupy-Proteste – in nur 50 Tagen hat #ows die hearts & minds der 99% schon zur Hälfte erobert.   Kein Prophet hat das so voraussehen und kein Werbe-Stratege so inszenieren können – dass es geschieht, hat vielmehr mit dem Faktum zu tun, das der Revolutionsexperte Victor Hugo einst benannte: “Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.”

Kommentare

4 Kommentare zu ““Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.””

  1. roc am 07.11.2011 um 15:20 Uhr 

    “Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.” da gibt es noch ein paar Ideen-Wettbewerber, Mathias

    Nuke Iran
    Gottesstaat
    Großisrael
    China
    EUDSSR
    Amero
    One World Company LTD

    Dank OWS herrlichen Zeiten entgegen gehen, dürfte sich leider als Illusion rausstellen.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  2. OBI am 07.11.2011 um 18:29 Uhr 

    Ach Roc, warum so deprimiert ? – die “Wettebewerber” die du da aufzählst sind doch alles Ideen der 1% – wir aber sind 99 %. Die haben doch keine Chance., wenn wir nur wollen :-)

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  3. Oliver am 07.11.2011 um 18:36 Uhr 

    Natürlich gibts keine herrlichen Zeiten – das wäre auch langweilig. Aber Occupy Wallstreet benennt immerhin echte Probleme. Dass die Lösungen etwas anspruchsvoller sind, ändert daran nichts. Und es ist immer noch besser als Kopf in den Sand und weiterwurschteln !

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  4. anoymaus am 07.11.2011 um 21:37 Uhr 

    @OBI am 07.11.2011 um 18:29 Uhr
    @Oliver am 07.11.2011 um 18:36 Uhr

    Die 99 % sollen Steuern zahlen und sterben.
    Mehr wird nicht verlangt.

    Es sind 0,01% die intern Folgendes sagen: “Die haben doch keine Chance,wenn wir nur wollen”.-OBI-O-Ton.

    Und genau DAS wollen die, durch “Science of Conflict” erst mal die 99% auf unter ein Drittel reduzieren,….dann kann die “Brave New World” als Trans-Human-Society anlaufen, ein Gesellschaftsmodell, das schon Aldous Huxley beschrieb.
    Huxley liked NWO—Orwell did not—
    Huxley: 33% will love their Slavery.

    siehe amazon: Die Super-Klasse: Die Welt der internationalen Machtelite
    http://www.youtube.com/watch?v=LHtNFZ6K0pE
    http://www.youtube.com/watch?v=32NE7R-Us3s

    An entscheidenden Stellen dieser
    rivalisierenden, oszillierenden und wohl auch hierachisch abgestuften Netzwerke ( The Black Nobility-Anglosaxon-Elite-Families intermarried with Fake-Jews for the Money-Control….seit Alters) werden wohl darwinistische Soziopathen das Sagen haben, evt. noch getopped durch schwarzmagische “Heilspläne” für Planet Earth.

    Illuminati werden die sich wahrscheinlich nicht nennen…. Club of Rome and “The Good Club” sind indes 2 von Dutzenden Ihrer operativen Assets…
    http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/31/new-york-billionaire-philanthropists

    Alan Watt – A Brief Debriefing on Reality
    http://www.youtube.com/watch?v=BM6UEbviYEk

    http://ponerology.com
    http://ponerology.com/pp-preview.pdf

    Und bitte nicht immer wieder auf die alte Rechts-Links-Scheiße reinfallen
    “Rechte” Think Tanks—Bäh
    “Linke” Think Tanks—Supi
    Werden alle von denselben Leuten finanziert und kontrolliert.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

Leave a comment!




Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0


three − = 2

 

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: