Dran bleiben!

Die Berichterstattung über LSD entspricht in der Regel derjenigen eines Außerirdischen, der seine Recherchen über den Straßenverkehr der Erdlinge nur auf Unfallstationen durchführt und selbst nie in ein Auto gestiegen ist. Insofern wundert es dann nicht, wenn viele Millionen wunderbarer, unfallfreier Reisen in diesen Berichten einfach nicht vorkommen, sondern nur ein Horrotrip nach dem anderen samt seinen  gar schröcklichen Folgen. Dass Alkohol an einem einzigen Wochenende weltweit mehr Unfälle und Horror verursacht als LSD seit seiner Entdeckung 1943 bleibt in den Berichten über die “Wahnsinnsdroge” LSD ebenfalls regelmäßig ausgespart.
Bei seiner Arbeit mit dem Mutterkorn, einem auf Roggen wachsenden Pilz, entdeckte Albert Hofmann 1938 den Wirkstoff, dem es seinen Namen verdankt und der als “Methergin” in allen Kreisssälen der Welt zum Standardmediakment der Geburtshilfe wurde. Fünf Jahre später entschloß er sich – einer merkwürdigen Ahnung folgend – eine dieser Lysergsäure-Verbindungen noch einmal herzustellen und entdeckte “zufällig”  die stärkste bewußtseinserweiterende Substanz überhaupt: einen geistigen Geburtshelfer.
Als wir uns am 11. Januar 2008 an Albert Hofmanns 102. Geburtstag nach meinem Besuch zum Geburtstagskaffee verabschiedeten, hatte er mich umarmt und gesagt “Du mußt auf jeden Fall weiter schreiben!” – und als wir das Haus verliessen kamen mir die Tränen, weil ich wußte, dass das mein letzter Besuch bei ihm war. Und dass ich nie mehr das Glück haben würde, dass ein so weiser Gelehrter und wunderbarer Freund meine kleinen Bücher liest und mit mir darüber spricht.
Dass der “Tagesanzeiger”  heute (ein Merci nach Züri für den Scan an Tom) den berühmten Schweizer Wissenschaftler und die verbotenste aller Drogen zu einer  witzigen Eigenanzeige zusammenrührt, hätte ihn wahrscheinlich ebenso amüsiert wie alle James Hendrix Fans . Die Frage des “Tagi” ist indes einfach zu beantworten: Millionen wären nie drauf gekommen! Wir bleiben dran.

PS: Neu erschienen – und demnächst noch ausführlich zu würdigen – ist jetzt eine Biograhphie “Albert Hofmann und sein LSD” von Dieter Hagenbach und Lucius Werthmüller. Wer sich fundiert und sachlich über das Thema informieren will, ist mit diesem Werk allerbestens beraten.

11 Comments

  1. absolut!

    irgendwelche kiffer wegknasten, aber gestohlene fahrräder nicht ermitteln.
    bayerische ministerpräsidenten die sich dann mit 3 maß bier hinters steuer setzen und sich dabei auch noch cool fühlen runden das ganze ab.

    da soll man nicht zu pillen greifen??

    xD

     
  2. Hallo, jegliche Drogen sind von Übel. Natürlich Alkohol, aber auch andere. Ich bekomme da immer einen dicken Hals, wenn ich Herrn Bröckers Verharmlosung und Apologetik von Drogen, von Cannabis bis LSD, lese. Ich arbeite im medizinischen Bereich und sehe immer wieder, was von einem Menschen nach dem “Genuß” dieser Drogen übrig geblieben ist. 🙁

     
  3. @Blaubeere am 07.01.2012 um 18:56 Uhr

    Es gibt da noch mehr scheußliche Aspekte, wobei
    Nichts gegen Albert Hofmann als Person und den lauteren Forschergeist des Wissenschaflers per se.

    Wer mal eine “Mind-Map” aufmacht: Hofmann-Sandoz-Warburg–Tavistock-Institute-Militär-Mindcontrol-Hippies, dem kann das manipulative “Set-Up” für Halluzinogene und Drogengebrauch nicht verborgen bleiben.

    Davon abgesehen, und die armen Drogenopfer abgezogen, führt LSD, ob jetzt legal ober nicht, auch nicht zu verifizierbaren Einsichten in eine reale Transzendenz. Jeder “Trip” ist anders und bleibt zwingend subjektiv.

    Ganz Anders wird die Droge DMT bewertet
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dimethyltryptamin

    Vielleicht Quatsch, vielleicht auch nicht :

    Es gäbe demnach noch einen schwarzmagischen-machtinduzierten Aspekt, der sich mit Drogenkonsum verbindet. Dass sich die Power-Elite via DMT in die Dämonenwelt einklinkt, diese gelernt hat zu manövrieren, und quasi „ Anzapft“, für menschheitsfeindliche Ziele, hört sich erstmal abenteuerlich an für Außenstehende.
    http://www.youtube.com/watch?v=BGrBu1CgK4o
    The Ruling Elite take DMT to contact entites

    Der ” Gute” Aspekt von Psychonauten a la Leary und McKenna hätte da eine gruppenegoistische, finstere Kehrseite. Die Forschung an bestimmten Substanzen wurde illegal gemacht, um Nutzer-Exklusivität zu gewährleisten, für die Kräfte, die 2/3 der Menschheit im –Einklang mit Mutter Erde–LoL–“Verabschieden” wollen ?

    Der Ökofaschismus der Globalisten scheint
    real zu sein. Oder war der Reporter auf LSD ?
    http://www.youtube.com/watch?v=vVpwcT3EfXo
    American Free Press visits Globalists’
    Georgia Guidestones

     
  4. @Blaubeere: Wie gesagt: Unfallstation. Wenn du da arbeitest kannst du es wohl nicht anders sehen.
    Und in deiner Welt ohne Drogen: Kaffee, Tee, Wein, Bier, Schokolade/Zucker usw. möchte ich nicht leben.
    Strawberry Fields forever!

     
  5. @tune-in:

    Die CIA-LSD-Connection ist ein alter Hut und bestens recherchiert. Alle Geheimdienste haben mit Acid zwecks “Mind Control” experimentiert und es verworfen, denn es bewirkt eher das genaue Gegenteil: Denken “out of the box”

    Was DMT betrifft, sind diese Trips (ich spreche aus eigener Erfahrung) natürlich genauso “zwingend subjektiv” wie die LSD-Erfahrung – alles was das Bewußtsein wahrnimmt ist subjektiv. Hier eine Grenze zwischen wahrer & falscher Transzendenz aufzumachen ist Unsinn. Was allerdings viele DMT-Reisende bestätigen können ist sind merkwürdige Kontaktaufnahmen von Entitäten, die irgendwie außerhalb des eigenen Bewußtseins zu existieren scheinen. Die Formen die sie annehmen variieren (Insekten, Tier, Energie-Elfen) und es ist schwer zu beurteilen, wie viel von diesen Formen eigene Projektion ist – aber sie unterscheiden sich von den üblichen in Träumen oder Halluzinationen auftauchenden Figuren – es sind offenbar autonome Wesen.
    Die DMT-Forschung wirft größte wissenschaftliche & philosophische Fragen auf –
    http://www.realitysandwich.com/physicalism_false_view_world – und ist das wohl spannendste Feld der Bewußtseinsforschung überhaupt. Dass aber, wie der Dampfplauderer Alex Jones behauptet, die globalen Eliten auf DMT ihre Instruktionen von Aliens erhalten sollen, ist so saukomisch, das jede/r der mit dieser Substanz Erfahrung hat sich vor Lachen nur auschütteln kann.
    Und eh sich jetzt wieder die Beerenfreunde von der Unfallstation melden: DMT ist eine körpereigene Substanz, die in der Zirbeldrüse produziert wird. Im Amazonasgebiet wird es seit Jahrtausenden als Sakrament und Medizin konsumiert (Ayahuasca, Yage)

     
  6. @Obi am 08.01.2012 um 15:06 Uhr
    Du scheinst ja nur verschnittenes Kinderkram-Zeug zu kennen, was DMT betrifft

    Die Entitäten sind da und vielfältiger ( auch bösartiger ) Natur. Man kann sie im Okkultismus rituell anrufen, Ihnen opfern ( Hühnerblut- Kinder-Sektenmitglieder) oder durch Abkürzung eines DMT-Trips sein “Glück” versuchen, wenn man die Topografie kennt. Dass schwarzmagische Power-Eliten davon Gebrauch machen, können nur diejenigen leugnen, die eben keine Erfahrung auf diesem Gebiet besitzen ( Zu ihrem Segen ! )

    Alex Jones wirkt vielleicht “saukomisch” mit seiner unmodischen Frisur und der Testosteron-Lautstärke, seine Infos und Gäste sind aber allemal besser, als das, was da so “Alternativ” aus unseren Breiten kommt.

     
  7. @Obi am 08.01.2012 um 20:31 Uhr
    Nein…Okkult-Perversion ist ein zentrales “Bindemittel” der Power-Eliten. Ob an Satanismus in seiner Substanz geglaubt wird, oder ob er nur zur Erpressung und Angstmache eingesetzt wird,..steht dahin.
    Das die einflußreichsten Kreise des Planeten seit Jahrhunderten mächtig geblieben sind, durch die Kräfte, die sie aus okkulten Praktiken beziehen,hat die öffentliche Diskussion zwar noch nicht erreicht, würde aber einen logischen Sinn machen.
    http://www.savethemales.ca
    Ayahuasca sollte da bleiben, wo es hingehört….in die Indio-Kultur….Sobald Westerner und Pharmariesen mit ihrer “Wissenschaft” da mitmischen, bleibt der Indio auf der Strecke und ein positiver Input für die Restmenschheit ist eh nicht zu erwarten.
    Die Freigabe von Halluzinogenen ist zu befürworten, sobald Banker die Versuchskarnickel sind…..”Guten Abflug aus den Trader-Rooms und Vorstandsetagen”…smile

     
  8. wer mit Drogen nicht klar kommt, soll sie mir schicken.

    die Leute krepieren soch, weil die nicht mal vernünftig essen können.

    jede Wette, dass die ganzen anti-dogis in den Kommentaren fette Typen sind, die sich 2 Löffel Zucker in den Kaffe kippen.

    aber klar. Kiffen macht dumm……

    wenn irgendwas verharmlost ist, dann das Essverhalten, was Millionen in Tot und Krankheit führt.

    aber klar. vom Koksen wir man zum Irren.

    hauptsache schlank, sportlich und gesund. kann man am besten daran erkennen, ob man von jungen Frauen angebaggert wird. Alle anderen sollte man einsperren.

     
  9. @arab am 09.01.2012 um 14:55 Uhr
    arab Du hast ja mal wieder spitzenmäßig dazwischengeholzt ! Hol Die mal DMT….Probanten berichten von Sex mit Insekten und sodomitischen Attacken der Maschinen-Elfen….könnte Dir gut tun.

     
  10. Ist es eigentlich ein Zufall, dass der Entdecker der “Heiligen Pilze” Banker war….und dann noch der Vize von J.P.Morgan ?
    http://en.wikipedia.org/wiki/R._Gordon_Wasson

    Die Vision sich mit “Geld aus dem Nichts” die Welt unter den Nagel zu reißen, kam ja noch ohne Psilocybin aus. Ist der Pilz-Geist der Derivate-Erfinder ?….smile

    LSD-Sandoz-Basel….kleine Halluzination anbei:

    Das beschauliche Basel / CH ein Globalisten-“Kraftpunkt” ähnlich der
    “City of London” ?

    Die Zionistische Weltorganisation tagte bis 39 immer in Basel.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zionistenkongress
    Basel verfügt über die weltweit höchste Dichte an “Life-Sciences”-Unternehmen.
    Die Firmen meist mit Naziverstrickung, Kultur und Kunst oft in Verbindung mit der Hochfinanz
    Die Bank für International Settlement-BIS-Die Pharmariesen Novartis ( Ex-Sandoz und Ciba-Geigy) und Roche-Die UBS und Syngenta-The LSD Symposium & World Psychedelica Forum-Art Basel-Basel III-Die Baselworld.

    “Life Science”…die profitgetriebene Optimierung von Mensch-und Natur zum Transhumanismus made in Switzerland….mit DMT jetzt in Sachen “Life-Science” einen Gang höher schalten ?…The Sky is the Limit.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *