Terrorismusverweigerer des Tages: Anthony Rooke

Am heutigen Montag beginnt vor dem Magistrates’ Court in Horsham, West Sussex, der Prozeß gegen Anthony Rooke, weil der sich weigert, seine Rundfunkgebühren zu bezahlen. Zu seiner Rechtfertigung verweist Rooke auf Paragraph 15, Artikel 3, des drakonischen »Terrorism Act 2000«, der schon beim geringsten Verdacht, man könnte durch sein Tun, z.B. Spenden, den Terrorismus unterstützen, jeden britischen Bürger unter hoher Strafandrohung verpflichtet, von entsprechenden Handlungen abzusehen. Auf dieser Grundlage argumentiert Rooke, daß er sich durch die Zahlung der Rundfunkgebühr der Unterstützung des Terrorismus schuldig machen würde, denn durch die ständigen Desinformationen der BBC über den Ablauf der Anschläge vom 11. September 2001 in den USA decke der Medienkonzern die wahren Schuldigen und leiste somit Beihilfe zum Terrorismus. Mehr dazu in der Jungen Welt. Und hier

Ich kann vor Mr. Rooke nur meinen nicht vorhandenen Hut ziehen – und ergänzen, dass die hiesigen GEZ-Zwangsabgaben die öffentlich-rechtlichen Sender zu einer informationellen Grundversorgung verpflichten, die freilich – spätestens seit 9/11 – ebenfalls nicht eingehalten wird. Insofern wäre ein solche Klage möglicherweise auch in Deutschland angebracht.

Update: “District Judge Stephen Nicholls said that, even if he accepted and agreed with the evidence, that would not give him grounds to rule that Rooke was not guilty.He imposed a six month conditional discharge, with £200 legal costs.” Siehe auch hier.

9 Comments

  1. Der Iyp bekommt bestimmt lebenslang mit anschliessender Sicherheitsverwahrung….geschieht ihm Recht….wer nutzt heute schon noch Radio und Fernsehen zur Meinungsbildung ?

     
  2. öffentlich rechtlichen Sender sind dazu verpflichtet, die staatliche Propaganda zu kolportieren und nicht dazu, den Bürger zu informieren. Im Gegenteil, ein informierter Bürger ist dem Staat suspekt, denn er könnte z.B. die Wahlen verweigern, mit dem Hinweis, daß es sowieso keine Auswahl gibt. Und erst die Abgabe der Stimme legitimiert das Tun und Handeln des Staates. Würden alle Bürger die Wahlen meiden, dann wäre die Katze aus dem Sack und der mafiose Charakter des heutigen Staates wäre entblöst. GEZ ist eine Steuer und keine Spende, aber das Haarspalterei. Eigentlich müßten Bürger die Steuerabgaben verweigern, denn davon und nur davon werden heute sämtliche Kriege finanziert. Und es gibt nichts mehr terroristisches als ein Krieg und die Terroristen sind stets die Angreifer, auch wenn sie das mit Prävention zu verbrämen versuchen.

     
  3. Also ich fühle mich absolut seriös und umfassend informiert über all die lustigen Koffer-, Luftpumpen-, Reisetaschen, Düngemittel-, Wasserstoff- und anderen Bomber. Dank unserem Terrorexperten Elmar T. vom ZDF.
    Deshalb geb ich doch gern…

     
  4. Die Vorstellung, eine öffentlich-rechtliche Organisation wie die BBC würde Terrorismus unterstützen, ist genauso absurd wie die These, der Verfassungsschutz in Deutschland könnte rechtsextreme Kreise führen und finanzieren.

    Solche Gedankenverbrechen sind Folge des “schleichenden Qualitätsverlustes in der Berichterstattung”, was wiederum damit zusammenhängt, dass “mit den neuen Medien wie dem Internet jedermann Informationen verbreiten könne”. Aus diesem Grunde möchte die EU-Kommission eine stärkere staatliche Überwachung der Medienwelt, vor allem der Onlinemedien, inkl. Beobachtungsstelle und Drohung mit Lizenzentzug.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/pressefreiheit-eu-berater-wollen-medien-staerker-ueberwachen-12032982.html

    Was tut die westliche Wertegemeinschaft nicht alles, um die Freiheit zu bewahren! Ich schlage der Kommission vor, die Überwachungsbehörde als Wächterrat zu bezeichnen und besonders unterwürfige Propaganda mit einem Erich-Mielke-Preis für Meinungsfreiheit und Pluralismus auszuzeichnen.

     
  5. @ Berndchen
    Flüssigbomber von London (Liquid bomb plot) nicht vergessen und auch die NEUE TERRORMETHODE: „Zäpfchen-Bomber“ 😉

    Ob Anthony Rooke in Schland mittels des Sozialpsychiatrischen Dienst der Zwangspsychiatrisierung zugeführt werden würde?

    Und Herr Mathias Bröckers erst für z.B. dieses Buch
    Mathias Bröckers: Das sogenannte Übernatürliche
    Die Intelligenz der Erde – Aufbruch zu einem neuen Naturverständnis

    http://www.broeckers.com/Kap1.html

     
  6. Aber Gerd, was der Herr Bröckers so schreibt, wenn er sich auf das ihm fremde Gebiet der Naturwissenschaften begibt, ist doch typisch für Esoteriker jeglicher Colouer: Irgendwelche Tatsachen so darzustellen, als ob sie ein Wunder wären, das nicht anders als durch Übernatürliches erklärbar sei, und tatsächliche naturwissenschaftliche Erklärungen verschweigen oder unterschlagen (ob aus Unkenntnis oder bewußt, sei mal dahingestellt), und neue Erkenntnisse, die noch nicht lückenlos erklärt werden können, gnadenlos aufbauschen und behaupten, daß eine Lösung bzw. Erklärung nur im jeweilig präferierten übernatürlich-mystischem esoterischen Weltbild liegen würde.
    Da schüttelt der Naturwissenschaftler nur kurz den Kopf und wendet sich wieder seiner Arbeit zu.

     
  7. @gerd am 27.02.,

    Der gute Elmat T. könnte ja mal für Interessierte ein Führung im Baumarkt durchführen, wegen der ungeahnten Möglichkeiten, die sich da noch ergeben könnten.
    Aber bitte in meinem Lieblingsbaumarkt.
    Warum?
    Weil da eine Apotheke mit drin ist.
    Wegen der Zäpfchen.

     
  8. Aber “Blaubeere”, dass sich die Big-Bang-Kosmologie nahezu vollständig in einen rein mathematisch-theoretischen Bereich zurückgezogen hat ist nun einmal Sachverhalt.
    Wo soll da die School-whiteness zu “neue Erkenntnisse(n)” gelangen?
    Ein Disput um andere mögliche (Atom-)Modelle wird von den School-whiteness Naturwissenschaftler aka Dogmatiker mit Kopf-schüttel abgelehnt 🙁
    Ja da sind alle Anderen als Abweichler, Renegaten, Esoteriker, Ketzer & Verschwörungstheoretiker „der übelsten Sorte“ 😀

    http://theintelligence.de/index.php/gesellschaft/zeitgeist/3396-verschwoerungstheoretiker-der-uebelsten-sorte.html

    http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/zeitgeist/2402-verschwoerungstheoretiker-die-ketzer-der-neuzeit.html

     
  9. @Blaubeere am 27.02.2013 um 09:32 Uhr

    Nur, dass der Natuwissenschafter heute kein Gärtner mehr ist im Weinberg des Herrn, liebe Blaubeere, sondern ein budgetiertes, Kontrolliertes Rädchen im Matrix-Programm…sich immer weiter ausdehnend in eine Segmentierung, die ihm dann selber wieder von “Experten” erklärt werden muss.

    Außerdem hat er, rein lebenspraktisch betrachtet, Kredite zu tilgen, Nachwuchs zu positionieren und Ehefrau, evt.auch Maitresse bei Laune zu halten.

    Er würde durch alle Kloaken dieser Welt kriechen, um seinen Job in der ” Lie-Factory” zu behalten.

    “Wir” sind-so betrachtet-tatsächlich die so oft zitierten 99 %%. Mit 99% Hartz 4-Empfängern wäre zwar unser Geld-und Finanzsystem am Ende, allerdings würden die Top-Guys weder diesem,
    noch den daran gefesselten 99% eine Träne hinterherweinen.

    Vielleicht ist das ja auch das sogenannte “Endgame”…”Experten” bitte melden.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *