Asyl im Zarenreich

1000789711939 Edward Snowden hat auf einem Treffen mit Menschenrechtsaktivisten in der Transitzone des Moskauer Fulghafens eine persönliche Erklärung abgegeben, in der er seine Motive benennt und begründet, sich bei den Ländern bedankt, die ihm Asyl gewähren wollen, und bekundet, dass er zumindest für’s Erste das Asylangebot Russlands annehmen wird. Das wird in den westlichen Medien natürlich mit Naserümpfen zur Kenntnis genommen – “Pakt mit dem Kreml” insinuiert zB der “Spiegel” die Assoziation mit dem Teufel – und nachdem Präsident Putin schon klar gemacht hat, dass er den Asylanten nur dulden wird, wenn er keine Enthüllungen mehr produziert, dürfte das für Snowden auch nur ein Zwischenschritt sein. Andererseits hat der seines Passes und der Staatsbürgerschaft beraubte und von den USA gejagte Whistleblower auch wenig andere Möglichkeiten, seiner wohl nicht sehr angenehmen Situation im Transithotel des Flughafens zu entkommen und sich dennnoch zumindest halbwegs sicher davor zu fühlen, von CIA-Häschern entführt und verschleppt zu werden. Dass die europäischen Vasallenstaaten des US-Imperiums ihm solche Sicherheit nicht bieten würden, war von Anfang an klar und seit der erzwungenen Landung der bolivianischen Präsidentenmaschine ist es für ihn auch durchaus riskant, sich einfach in ein Flugzeug zu setzen und nach Venezuela oder Ecuador zu fliegen. Insofern ist der Aufenthalt in Russland zwar keine ideale, aber immerhin eine tragbare Lösung – und man muß  Zar Putin dafür durchaus dankbar sein.

Sein Pendant Barack Obama indessen baut seinen Überwachungs, – und Polizeistaat weiter aus und hat nun allen Bundesangestellten befohlen, ihre Kollegen auszuspionieren und verdächtiges Verhalten umgehend zu melden:

“Federal employees and contractors are asked to pay particular attention to the lifestyles, attitudes and behaviors – like financial troubles, odd working hours or unexplained travel – of co-workers as a way to predict whether they might do “harm to the United States.” Managers of special insider threat offices will have “regular, timely, and, if possible, electronic, access” to employees’ personnel, payroll, disciplinary and “personal contact” files, as well as records of their use of classified and unclassified computer networks, polygraph results, travel reports and financial disclosure forms.”

Wenn das so weiter geht, könnte Snowden bald noch froher sein, im “freien” Russland zu sein, statt im Spitzelstaat der “United Stasi of America”.

4 Comments

  1. Ich bin ja etwas enttaeuscht, dass Snowden tatsaechlich noch in Moskau ist, denn ich waehnte ihn schon in Lateinamerika. Er tut mir sehr leid, denn seine Situation ist ja wirklich unkomfortabel und prekaer. Ich nehme an, der Ruecktritt der Homeland Security-Chefin steht in Zusammenhang mit der NSA-Affaere? Unterirdisch fand ich heute den Auftritt von Innenminister Friedrich in den Tagesthemen – einerseits hat er sich vergaloppiert, andererseits waren die praesentierten Ergebnisse seiner USA-Mission so null und nichtig, dass man sich fremdschaemen musste. Ansonsten bleibt das Thema ja zumindest in Deutschland auf der Tagesordnung – das gefaellt mir. Mir ist aufgefallen, dass der Spiegel einen neuen Chefredakteur hat – vielleicht liegt’s an ihm?

     
  2. 10 Schritte zum Weltfrieden :
    1. Schritt:
    Putin greift die USA nuklear an….um sie vom Kommunismus zu befreien
    2. Schritt:
    Snowden und Depardieu kelltern leckere und schweinisch überteuerte Ural-Weine für die UN-Vollversammlung
    3. Schritt
    China übernimmt Aktienmehrheit der NSA
    4. Schritt:
    Assad geht auf LSD-Tripp und konvertiert zum
    Katholizismus
    5. Schritt
    Angela Merkel-Server bricht zusammen weil 80 Millionen Bundesbürger ihren sinnlosen Alltag Ihr zur BND-NSA-Auswertung per Handy-Video posten
    6. Schritt
    SPD beschließt Selbstauflösungs-Partei-Tag
    7. Schritt
    J.Edgar Hoover wird exumiert und von Diebold-Computers zum neuen US-Präsidenten eingesetzt
    8. Schritt
    Obama gibt zu dass er schwul wie die Nacht ist
    9. Schritt
    CIA erklärt deutsche Nazis zu Gründungsvätern mit
    Festakt und Public Viewing Party in Nürnberg/ Oberfranken
    10. Schritt
    Israel siedelt um nach Mecklenburg-Vorpommern wegen geburtenschwacher Jahrgänge
    Volle Zustimmung hier :
    http://www.youtube.com/watch?v=NKkRDMil0bw

     
  3. @ Real Knowing: Freidrichs Ergebnisse waren noch weniger als Null. Ich stelle mir die ganze Zeit vor, wie die Amis sich immer noch auf dem Boden kugeln vor Lachen. Friedrich sagte (laut ZDF-Videotext): “PRISM dient einem edlen Zweck”. Und: “Es such nach begriffen wie Terrorismus”. Es habe, klar, das musste ja kommen, viele Anschläge verhindert (natürlich bekommen wir dafür nie Belege). Friedrich glaubt also offenbar tatsächlich, dass sich Terroristen unverschlüsselt Begriffe “wie Terrorismus” übermitteln. Wahrscheinlich nennen die sich gegenseitig “Terroristen” und ihre Pläne “Terrorattacken”. So wie jeder Beruskiller über Telefon ungeniert über Mord redet. Der Friedrich glaubt bestimmt auch an Santa Claus. Ich weiß nicht, was für einen Politiker aus Germany die Amerikaner erwartet hatten, aber dass er das alles (und noch viel mehr, z.B., dass es keine amerikanische Industriespionage in Deutschland gebe) schlucken und auch noch der Weltpresse erklären würde, damit konnten sie eigentlich nicht rechnen. Die waren bestimmt auf ein wenig Widerstand vorbereitet und hatten noch einen Plan B in der Tasche, aber den brauchten sie bei Friedrich gar nicht. Fremdschämen reicht da nicht. Ein besseres Beispiel für die Hilf- und Machtlosigkeit der deutschen Regierung haben wir selten gesehen.

     
  4. Ich muss auch sagen, dass ich zwar wusste, dass Friedrich nur als Staffage für Erikas Wahlkampf hinreist, dass er aber wirklich in aller Öffentlichkeit dermaßen saudumme Statements abgibt, überrascht mich denn doch noch. “So, ich habe die Straftäter mal befragt und die sagen, es ist alles okay und dass sie nie Straftaten begehen würden und alles geschehe nur zu unserem Besten. Außerdem haben sie 5 Straftaten verhindert.” Kopf, Tisch. Und sowas ist Minister. Innenminister.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *