Auf einmal sind alle Verschwörungstheoretiker

fedds_dees-300x255Für die heutige Ausgabe der taz habe ich einen kleinen Kommentar zu dem Wandel des Begriffs “Verschwörungstheorie” geschrieben. Offenbar scheint verschwörungstheoretisches Denken mittlerweile auch in solchen Redaktionen angekommen, in denen der Begriff “Verschwörungstheorie” bis vor Kurzem allein der Diffamierung unerwünschter Nachrichten diente.Wer vor einigen Wochen noch behauptet hätte, dass die Geheimdeinste den kompletten Internetverkehr und sämtliche Telefonate abschnorcheln, wäre ohne jedes Zögern als verrückter Verschwörungstheoretiker bezeichnet worden, der mit seiner pathologischen Paranoia völlig unbegründetes Misstrauen sät. Jetzt, wo sich die Aussagen dieses Verrückten als zutreffend und wahrheitsgetreu erwiesen haben, kann er sich freilich auch nichts dafür kaufen. Denn nun heißt es: Dass Geheimdienste spitzeln, war doch sowieso schon immer klar!

3 Comments

  1. Der Mainstream sollte mal ganz kleine Brötchen backen!
    99,99 % (eigentlich hundert, aber ich will seriös wirken) aller gängigen Verschwörungstheorien sind doch gerade zu vom dummdreisten Hofberichterstattungs-Gesülze provoziert, gerade die gegenteilige Ansicht zu übernehmen, welche aber leider oft aber immerhin: GENAU SO falsch ist.
    Und nie vergessen: Die populärsten VTs hat immer noch das System selber in die Welt gesetzt, ich sage nur “Protokolle der Weisen von Zion”; wer hat’s erfunden?
    Ein Geheimdienst, also das System (bestimmt zur Terrorabwehr oder sooooo…) und wer hat es verbreitet? Faschistische Staaten UND Großkonzerne wie Ford. sprich: Der -damalige- Mainstream! Ha ha ha
    Und wer VTler mit Deppen und Nazis gleichsetzt wie gerne geschehen, dann setze ich mal Zahnlückenasis von RTL welche Inzest betreiben und sich vor laufender Kamera verprügeln mit dem Mainstream gleich, na wie wär’s?
    Und wer hetzt denn schlimmer und mit massiveren Folgen? Irgendwelche Truther oder die großen Sender wie ARD, RTL, Fox News?!

    Noch Fragen?

     
  2. Und “schon längst” muss nicht “lange schon” meinen.

    Eine vielleicht vielsagende Ergänzung zu Herrn Bröckers Analyse mag ein Blick auf die gängigen Entgegnungen sein. Also dass die NSA jetzt jeden und jederzeit abhört, soll altbekannt, aber deshalb im Vorfeld zu Aktionen wie 9/11 noch längst nicht so gewesen sein. Und dass die NATO im Zuge und Nachgang des Kalten Krieges Geheimarmeen in Europa unterhielt, muss nicht heissen, dass sie das heute noch tut. Denn Regierungen sind lern- und wandlungsfähig. Bloss keine voreiligen falschen Schlüsse ziehen!

    Wer ihnen, den Eliten, schon unterstellt, sie seien zur Verübung selbst komplexester und verschachteltster Verbrechen fähig, der kann ihnen nicht gleichzeitig absprechen wollen, dass sie all dies geschickt zu verbergen und zu verschleiern verstünden. Die Tatsache nun, dass sie offenbar nicht alles verschleiern können, zeige, dass sie die ganz anspruchsvollen Varianten auch nie durchgeführt haben könnten. Q.e.d. – ja, ja…vielleicht besser: Quousque tandem…

     
  3. Ob Rakowski-Protokolle oder Protokolle der Weisen von Zion, Prüfstein aller Theorie ist die Praxis … und da wäre das Resultat für Etliche ernüchternd.

    Aber was solls wenn man z.B. als deutscher Hartz 4 Sklave & Diabetiker im Genozid der rassistisch motivierten Eugenik und Euthanasie anheimfällt

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-verweigerte-diabetes-krankem-hartz-iv.php

    und Kritiker der NWO-Nuts geMollath werden wo dann auch schon mal Beweise ge- & er-funden werden.

    Fall Mollath : Weitere Hinweise von Richter i.R. Rudolf … – Terraherz

    http://terraherz.at/2013/05/17/fall-mollath-weitere-hinweise-von-richter-i-r-rudolf-heindl/

    17.05.2013 – Wegen der brisanten Informationen im Vortrag wurden die anwesenden Personen im Video verfremdet. Die Veröffentlichung dieses Videos …

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *