7
Feb, 2014

Blend-a-med + Al-Qaida = Zahnpastaterror

categories Uncategorized    

terror_zahnpastaDass der “War On Terror”, ebenso wie der “War On Drugs”,  primär dem Geschäft ihrer Veranstalter dient und nicht dem Schutz der Bevölkerung vor Terroristen oder gefährlichen Drogen, diese Erkenntnis ist nichts wirklich Neues für halbwegs ausgeschlafene Zeitgenossen. Dass Medienleute und Politiker entweder nicht zu dieser Gruppe zählen, oder eben dafür bezahlt werden, ohne jede Hemmung die Propaganda dieser absurden Kriege zu verbreiten, ist ebenfalls keine Neuigkeit.  Gestern morgen aber prustete ich fast die köstliche Mischung aus Brötchten, Butter, Bio-Ei und Kaffee wieder auf den Frühstückstisch, als im Radio eine Warnung vor Zahnpasta-Terroristen durchgegeben wurde. Nicht in einer Satire,-oder Unterhaltungssendung, sondern in den Hauptnachrichten. Auf Flügen zur Olympiade nach Russland könnten, laut einer Warnung des US-Heimatschutzministeriums, Terroristen Sprengstoffe in Zahnpastatuben schmuggeln, betroffen seien “vermutlich” nur Direktflüge aus Europa – so lautete in etwa die Meldung, der dann der Nachsatz folgte: “Konkrete Hinweise” auf derartige Anschläge gäbe es nicht.

Da fragt man sich, welche voll verschlafenenen Redakteure bzw. gut bezahlten Propagandaoffiziere derart idiotische Meldungen in die Wiederholungsschleifen der ARD-Nachrichten und des gesamten Medienzirkus bringen können, ohne dass irgendwer nachfragt, ob die Redaktionen eigentlich noch alle Zahnbürsten im Schrank haben. Und was sie sich dabei denken, Millionen von Zuhörern und Leserinnen mit Meldungen zu bombardieren, bei denen das “vermutlich” und “keine konkreten Hinweise”  garantiert überhört werden ,”Zahnpasta” und “Terrorgefahr” aber garantiert hängenbleiben.  Um  nichts anderes als um diese Botschaft gehts.

Lasset uns also beten:
NSA unser, die du bist im Himmel mit deinen Drohnen.
Geheiligt werde deine Überwachung aller Leitungen und Funkwellen.
Dein Polizeistaat komme, wie im Himmel so auf Erden.
Unsere tägliche Terrorwarnung gib uns heute, und vergib uns unsere Arglosigkeit,
wie auch wir vergeben, dass die Kirche der Angst mit derartigem Schwachsinn unsere Hirne kontaminiert.
Und suche uns nicht in der Unterführung, sondern an den Sicherheitskontrollen der Flughäfen,
wo wir schon den dressierten Affen machen und Shampoo und Trinkwasser abgeben – und bald auch die Zahnpasta.
Und führe uns nicht in die Blend-a-med-lose Karies, sondern erlöse uns von den Al-Qaida-Wickelmützen.
Denn dein ist das Reich und die Macht und der Krieg gegen den Terror in Ewigkeit.

 

P.S.: Die “verrückte Dora”, die abgebildete Nuklear-Zahncreme “Doramad”  war von 1940-45 tatsächlich auf dem Markt.

7
Dec, 2012

Was produziert der “Global War on Terror” ?

categories Uncategorized    

Richtig! Mehr Terror. Dass Terrorismus nichts ist, das man mit Krieg bekämpfen kann, müsste eigentlich jeder wissen, dessen IQ über Zimmertemperatur liegt. Insofern sind auch die Zahlen des “Global Terrorism Index” kaum überraschend, nach denen die Opfer von Terroranschlägen  in den zehn Jahren, in den “War On Terror” jetzt geführt wird, ständig zugenommen haben. Nicht in Nordamerika oder Europa, die diesen Krieg federführend veranstalten, sondern vor allem in den Ländern, wo sie ihn angeblich bekämpfen: Irak, Afghanistan, Pakistan, Yemen.

“Terrorismus” ist ein Wort, das – so Glen Greenwald – “gleichzeitig nichts bedeutet und alles rechtfertigt.”   Und so unklar und beliebig die Definition von “Terrorismus” ist, so eindeutig und klar ist das, was damit alles gerechtfertigt wird, nämlich:  Krieg, Mord, Folter, Erniedrigung, Überwachung, Rechtslosigkeit… name it! Insofern wundert es nicht, dass Politiker und Medien dieses Wort besonders gern und häufig gebrauchen, wenn sie solche Maßnahmen durchsetzen wollen. Nicht anders, als im Mittelalter ff. die Kirchen das Wort “Teufel”, mit dessen Bekämpfung sich alles und jedes rechtfertigen ließ. So wie in der heutigen “Kirche der Angst”, in der die Schäfchen mit dem Terrorismus-Gespenst dumm gemacht und unterjocht werden. Der einzige “echte” Terrorimsus freilich wird, wie die obige Statistik zeigt,  von den Gobalen Anti-Terror-Kämpfern selbst produziert – oder wie die NSU-Morde in Deutschland von Verfassungsschützern gedeckt und gefördert.

13
Sep, 2011

Die 9/11 Verschwörungstheorie

categories Uncategorized    

Nach der vollen Dröhnung am Wochenende hier die Kurzzusammenfassung: Alles was sie über die 9/11 Verschwörungstheorie wissen müssen – in weniger als 5 Minuten. Weil James Corbett ein wahrer Schnellsprecher ist, hier das Transskript mit allen Quellen:

Everything you ever wanted to know about the 9/11 conspiracy theory in under 5 minutes.

TRANSCRIPT: On the morning of September 11, 2001, 19 men armed with boxcutters directed by a man on dialysis in a cave fortress halfway around the world using a satellite phone and a laptop directed the most sophisticated penetration of the most heavily-defended airspace in the world, overpowering the passengers and the military combat-trained pilots on 4 commercial aircraft before flying those planes wildly off course for over an hour without being molested by a single fighter interceptor.

These 19 hijackers, devout religious fundamentalists who liked to drink alcohol, snort cocaine, and live with pink-haired strippers, managed to knock down 3 buildings with 2 planes in New York, while in Washington a pilot who couldn’t handle a single engine Cessna was able to fly a 757 in an 8,000 foot descending 270 degree corskscrew turn to come exactly level with the ground, hitting the Pentagon in the budget analyst office where DoD staffers were working on the mystery of the 2.3 trillion dollars that Defense Secretary Donald Rumsfeld had announced “missing” from the Pentagon’s coffers in a press conference the day before, on September 10, 2001. Read more

14
Aug, 2011

Death Of The West

categories Uncategorized    

Dass der “Tod des Westens” durch die “islamischen Horden” drohe, die quasi schon kurz davor stehen, alle unsere Frauen in Burkas zu stecken und das BGB durch die Scharia zu ersetzen – diese paranoide Verschwörungstheorie, die viele der sogenannten “Islamkritiker” eifernd vertreten, zeigte ihre perversen  Auswüchse in den Terroranschlägen von Oslo und Utoya. Weil der Täter allerdings nicht Achmed, Mustafa oder Mohammed heißt, sondern Anders, ist von “Terrorgefahr” in den Medien gar keine große Rede, nach zwei Wochen sind die 77 Toten und das verwüstete Regierungsviertel kaum noch ein Thema. Bei einem “islamistischen” Hintergrund wäre das mit Sicherheit anders, weil aber die Ideologie des Täters – sein Haß auf Linke, Ökos und “Gutmenschen” und sein Kampf gegen den “Weltfeind” Islam – exakt mit der Agenda des militärisch-industriellen Komplexes zusammenfällt, der diesen neuen “Weltfeind” seit Anfang der 90er Jahre  propagandistisch aufgebaut hat,  weil also dieser Anders Breivik eigentlich ganz auf Linie liegt (und “nur” ein bißchen übertrieben hat mit seiner Militanz), ist seine Tat kein politischer “Terrorismus”, sondern wird als pathologischer “Wahnsinn” abgebucht. Read more

10
May, 2011

Enthüllt: Die Zentrale des globalen Terrornetzwerks

categories Uncategorized    

Mit den sensationellen Videos, die von einem SEALS-Kommando im Versteck Osama Bin Ladens entdeckt wurden, haben die Ermittler erstmals tiefe Einblicke in die Kommandostruktur des Terrornetzwerks gewonnen. Denn nur scheinbar wirkt das Ambiente, in dem der meistgesuchte Terrorist der Welt bis zuletzt die Fäden von Al Qaida zog, wie ein ärmliches Kellerloch. Wie bei allen seinen Aktivitäten in den letzten Jahren achtete der Terrorscheich auf nahezu perfekte Tarnung, doch in mühevoller Kleinarbeit (Vergrößerung durch Klick auf das Foto) haben die Profiler und Analysten der US-Anti-Terror-Behörden jetzt die Operationsweisen des Al Qaida-Führers entschlüsselt. Read more

6
Mar, 2011

American War Machine

categories Uncategorized    

Ein nettes Interview mit dem Drogengeldfahnder Robert Mazur, der Ende der 80er zu den Ermittlern gehörte, die die berüchtigte BCCI-Bank auffliegen liessen, der Top-Kunden  nahezu auschließlich aus Diktatoren, Drogendealern, Waffenhändlern, Terroristen und anderen suspekten Kreisen stammten. Einer der BCCI-Direktoren war James A.Bath, Partner in George W.Bushs  Ölfirma “Arbusto Energy” und US-Vermögensverwalter der Familie Bin Laden. Eine Connection, die die lakonische Antwort des Geldwäscheexperten Mazur auf die Frage erklärt, ob seine Fahndungserfolge dazu beigetragen, das heute weniger Geld über amerikanische Banken gewaschen wird: “Leider scheinen die Regierungen kein Interesse zu haben, einzuschreiten.” Read more

22
Nov, 2010

Church Of Fear

categories Uncategorized    

Markus Klöckner zeigt in einem analytischen Artikel sehr schön auf, wie die Prediger der Church of Fear auf die Pappkartonbombe in Namibia reagierten – nicht die Angst,- und Scharfmacher von BILD & Co., sondern Blätter wie Süddeutsche, Handelsblatt oder Stern. Sogenannte seriöse Zeitungen, doch auch hier wird mittlerweile mit  alarmistischer Hysterie  der Horror des Terrors beschworen. Dabei ist seit langem bekannt, dass  es für die Innere Sicherheit weit Gefährlicheres gibt als Terror: der Horror der Haushaltsleiter. Read more

20
Nov, 2010

Reichstagsbrand reloaded

categories Uncategorized    

Uuuuhhh…schlotter…zitter, ich glaub ich geh jetzt nicht mehr aus dem Haus:

“Es wäre ein Sturmangriff auf das Herz der Demokratie: Islamisten planen nach SPIEGEL-Informationen angeblich einen Anschlag auf den Reichstag. Dabei sollen Geiseln genommen und möglichst viele Menschen getötet werden. Die ersten mutmaßlichen Terroristen sollen bereits in Berlin sein.”

Auch wenn man dem ehemaligen Nachrichtenmagazin in Sachen Verschwörungen nur soweit traut, wie man seine Waschmaschine werfen kann -  der  “Spiegel” vertritt ja nicht nur beim Kennedymord gegen jede (mittlerweile regierungsamtliche) Evidenz weiterhin die wirre Verschwörungstheorie des “kommunistischen” Einzeltäters Lee Harvey Oswald, auch in Sachen Reichtagsbrand hält das ehemalige Nachrichtenmagazin sturheil an der von Goebbels & Co. in die Welt gesetzten und lange widerlegten Verschwörungstheorie vom “anarchistischen” Einzeltäter van der Lubbe fest – aber jetzt scheint es ja wirklich ernst zu sein: die Islamisten planen einen “Sturmangriff”. Read more

18
Nov, 2010

Die Alarmismus-Skala

categories Uncategorized    

Uuuuh, die Wickelmützen führen mal wieder Übles im Schilde. Zwar wissen wir mal wieder nichts Genaues, aber mal ein paar Polizisten mehr auf Bahnhöfen verteilen, bewaffnet versteht sich, steigert die gefühlte Unsicherheit – und schreckt Terroristen ab. Vielleicht hat das  damit zu tun, dass den Brüdern nach einer offiziellen Terrorwarnung des Bundesinnenministers derart der Turban schlackert, dass sie das Bombenlegen lieber sein lassen. Wie auch immer, auf der nach oben offenen Alarmismus-Skala – den in Schäuble-Grad gemessenen sinnlosen Terrorwarnungen – hat Thomas de Maiziere jetzt auf Platz zwei aufgeschlossen. Mehr dazu im Blog open-taz.
Update: Berlins Innensenator Körting schlägt hier dem Faß die Krone ins Gesicht:

„Wenn wir in der Nachbarschaft irgendetwas wahrnehmen, dass da plötzlich drei etwas seltsam aussehende Menschen eingezogen sind, die sich nie blicken lassen oder ähnlich, und die nur Arabisch oder eine Fremdsprache sprechen, die wir nicht verstehen, dann sollte man glaube ich schon mal gucken, dass man die Behörden unterrichtet, was da los ist.“ Das gleiche gelte für stehen gelassene Koffer oder Aktentaschen.”

2
Oct, 2010

Osama Bin Öko

categories Uncategorized    

Dass die Medien jede Woche eine neue Sau durchs Dorf treiben müssen um den Platz zwischen den Anzeigen zu füllen ist eine unausrottbare Tradition. Wie das liegende Gewerbe auf Dekolleté und Strapse ist auch das lügende Gewerbe dabei auf Marketing angewiesen – was die scharfen Titten hier, sind die “breaking news” da, der sensationelle Aufmacher, die Schlagzeile, die tief blicken läßt. Was aber tun, wenn die Sau nicht mehr neu sondern längst tot ist, man aber als ehemaliges Nachrichtenmagazin dienstverpflichtet ist, sie turnusmäßig immer wieder auf’s Neue durchs Dorf zu treiben ? Dann kommt es zu  großartigen Aufmachern wie heute morgen auf Spiegel Online: “Bin Laden soll Terrorplot gegen Europa finanziert haben”.  Tags zuvor hatten die Pre$$titutes noch gemeldet : “Osama Bin Laden hat sich mit einer neuen Audiobotschaft zu Wort gemeldet. Darin ruft der Chef des Terrornetzwerks al-Qaida allerdings nicht zu Anschlägen auf – sondern zu Ackerbau und Viehzucht. Die Echtheit des Bandes konnten Experten nicht endgültig bestätigen.” Auch wenn die Echtheit “nicht endgültig” bestätigt ist war die Osama Bin Öko-Botschaft wohl doch ein bißchen zu harmlos, weshalb das Phantom mit einer neuen Fakemeldung wieder zum bösen Buben aufgeplustert werden mußte. “Nach Informationen des SPIEGEL” (courtesy of CIA) hätte ein deutsch-afghanischer Islamist namens Ahmad Sidiqi bei Vernehmungen auf einer US-Militärbasis von diesem “Terrorplot gegen Europa” und der Finanzierung durch Osama erzählt: “Unklar ist, wie seriös Sidiqis Aussagen sind.” Aber für ein scharfes Terrordekolleté mit Bin Laden-Tattoo reichts dann doch…
Wer sich von derlei Propagandamüll nicht dumm machen lassen will: das Buch von David Ray Griffin: “Osama Bin Laden – tot oder lebendig?” ist gerade auf Deutsch erschienen. Es analysiert seriös und wohl dokumentiert sämtliche Video,-und Audiobotschaften, die  Bin Laden seit den Anschlägen zugeschrieben wurden und werden – und kommt zu dem Schluß, dass es sich bei allen nach Dezember 2001 kolportierten Botschaften mit höchster Wahrscheinlichkeit um Fälschungen handelt.

7
Sep, 2010

Die Drogenlüge

categories Uncategorized    

Im Jahr 1909 wurde das erste Globalisierungsgesetz auf den Weg gebracht: die Prohibtion von Drogen.Ein Jahrhundert später ist dieses Verbot nicht nur sozial- und gesundheitspolitisch gescheitert, sondern unterminiert durch seine Nebenwirkungen die Rechtsordnung und Gesellschaft in vielen Regionen der Welt. Das ist das Thema meines nächsten Buchs, das am 15. September erscheint :  “Die Drogenlüge – Warum Drogenverbote den Terrorismus fördern und Ihrer Gesundheit schaden”.
Im Folgenden ein Auszug aus der Einleitung:

Am Anfang war das Drogendelikt. Eva und Adam nahmen von der verbotenen Pflanze und wurden mit der Vertreibung aus dem Paradies bestraft. Theologen mögen einwenden, dass dies eine allzu profane Deutung des Sündenfalls sei, doch wenn wir die Geschichte aus dem Buch Genesis beim Wort nehmen, kann kein Zweifel daran be stehen, dass es sich bei der verbotenen Frucht um eine psychoaktive, bewusstseinsverändernde Pflanze – eine Droge – handelt. Und ebenso klar ist, dass Eva und Adam über ihre Eigenschaften im Dunkeln gelassen wurden: Die Autorität im Garten Eden hatte die Pflanze verboten, weil ihr Genuss angeblich tödlich sei. Mit dieser noblen Lüge – »nobel«, weil Gott per se nur das Beste für seine Ge- schöpfe im Sinn hat, und »Lüge«, weil es sich um Desinformation handelte – steht und fällt die ganze Dramaturgie der Geschichte. Denn was wäre geschehen, wenn Gott die Paradiesbewohner über »Risiken und Nebenwirkungen« des Präparats vom »Baum der Erkenntnis« sachgemäß aufgeklärt hätte? Eines kann man mit Sicherheit sagen: Der Menschheit wäre viel Ärger erspart geblieben. Vielleicht hätten die beiden es erst einmal Read more

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: