Zahlenkonfetti: Die desolate Datenbasis der Corona-Prognosen

Es ist zwar sehr lange her, dass ich als Soziologie-Student etwas über Statistik und die Aussagekraft von Stichproben und Umfragen gelernt habe, aber die Basics habe ich mir gemerkt. Vor allem, dass Stichproben nur dann aussagekräftig sind, wenn sie aus einem repräsentativen Querschnitt der Gruppe gewonnen werden, über die eine Aussage getroffen werden soll. Wenn zur Frage des Tempolimits auf Autobahnen nur männliche Autobesitzer auf dem Land befragt werden oder nur weibliche Radfahrerinnen aus Großstädten, sagen diese Stichproben über die Haltung der Gesamtbevölkerung wenig aus – sie sind nicht repräsentativ. Weshalb es ziemlicher Unsinn ist, auf Basis einer solchen Stichprobe dann Hochrechnungen anzustellen, wie am Wahltag das Ergebnis der Volksabstimmung zum Tempolimit ausfallen wird.

Doch mit eben solchem Unsinn müssen wir seit Monaten leben, nämlich mit Hoch,- und Exponentialrechnungen über Infektions, -und Letalitätsraten durch „Covid-19“, die gar keine repräsentative Grundlage haben. Denn wenn ich nur Menschen teste, die mit Symptomen ins Krankenhaus kommen, kann ich über die Verbreitung des Virus in der Gesamtbevölkerung keine Erkenntnisse gewinnen. Dazu müsste ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung, sagen wir 5000 gesunde Leute, regelmäßig getestet werden: auf die Infektion und auf die Anwesenheit von Anti-Körpern. Nur so lassen sich valide Hochrechnungen über die Verbreitung und Erkenntnisse über die Gefährlichkeit des Virus überhaupt erst anstellen.

Bisher wurden erst zwei solcher halbwegs repräsentativen Screenings durchgeführt. Zum einen in Island, wo bis vergangenen Mittwoch 6143 Tests durchgeführt wurden, d.h. knapp 5% der Einwohner untersucht worden sind. Dabei wurden 52 Menschen positiv getestet, von denen die Hälfte keinerlei Symptome hatte, und die andere Hälfte die einer Erkältung.

Der Stanford-Professor John Ioannidis, der die Daten der knapp 3000 Passagiere des vor Yokohama unter  Quarantäne gestellten Kreuzfahrtschiffs „Diamond Princess“ untersucht hat, bei denen es sich mehrheitlich um Senioren handelte, kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Nach einer Alterskorrektur der Daten ergibt sich danach, dass die allgemeine Letalität von Covid19 bei 0.025% bis 0.625% liegt – im Bereich einer starken Erkältung oder einer Grippe.  Von den 700 positiv getesteten Passgieren waren knapp die Hälfte symptomfrei geblieben, sogar die 80 – 89-jährigen zeigten zu 48%, die 70-79-jährigen zu 60% keinerlei Symptome.  Deshalb fordert Prof. Ioannidis repräsentative Stichproben an Gesunden, denn:   “Wir wissen nicht, ob wir uns bei den Infektionen um den Faktor drei oder 300 irren.“

Auch das Robert Koch Institut hat bis vor Kurzem nur die Fallzahlen von Infizierten, nicht aber die Zahl der durchgeführten Tests publiziert. Damit wurde der falsche Eindruck einer rasanten Ausbreitung des Virus erweckt und die Panik erzeugt, von der die Regierung zu ihren drastischen grundrechtseinschränkenden Maßnahmen veranlasst worden ist. Tatsächlich aber konnte von einer Verdreifachung der Fallzahlen im März gar nicht die Rede sein, denn im selben Zeitraum wurden auch etwa dreimal so viele Tests durchgeführt. Wie der Kollege Paul Schreyer gezeigt hat, betrug der tatsächliche Zuwachs nur 1 Prozent: in Kalenderwoche 11 waren 6% der Getesteten positiv, in Kalenderwoche 12 waren es 7%. Ein „extremer Anstieg“, wie Mitte März überall vermeldet, sieht anders aus. Und auch dass Freund Hein bei diesen positiv Getesteten gleich an die Tür klopft, müssen sie nicht befürchten:

„Den aktuellen Daten des RKI (27.3.) zufolge beträgt der Anteil der Verstorbenen an den positiv Getesteten 0,6 %. Deren Durchschnittsalter (!) liegt laut Aussage von RKI-Chef Wieler bei 81 Jahren. Daraus lässt sich kaum eine extreme Gefährdung für die gesamte Bevölkerung ableiten – zumal bislang völlig unklar ist, ob für den Tod in der Mehrzahl dieser Fälle tatsächlich das nachgewiesene Virus-DNA-Material ursächlich ist, oder aber andere Vorerkrankungen.“

Dass auf Basis solchen Unwissens – sind bei aktuell 50.000 bestätigten Infektionen jetzt 150.000 oder schon 15 Millionen Menschen in Deutschland infiziert? – keine zuverlässigen Prognosen und entsprechende Maßnahmen getroffen werden können, leuchtet auch Nicht-Mathematikern und Nicht-Virologen unmittelbar ein. So sinnvoll es also im ersten Schritt sein mag, mit Quarantänen und Kontaktsperren die Ausbreitung des Virus zu stoppen, so zwingend muss im zweiten Schritt der Nebel dieses Unwissens mit repräsentativen Stichproben gelichtet werden. Nur so kann die Gefährlichkeit des Virus und die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen überhaupt eingeschätzt werden. Das tägliche Zahlenkonfetti mit Horrormeldungen – am Donnerstag 1000 Corona Tote in Italien! – taugen dazu nur sehr begrenzt und sind reine Angstmache wenn nicht gleichzeitig mitgeteilt wird, dass rein statistisch in Italien jeden Tag 2000 Menschen sterben. Da jetzt jeder als Corona-Toter ausgewiesen wird, bei dem das Virus gefunden wird, sind die Opferzahlen grundsätzlich mit großer Vorsicht zu betrachten. In Italien kommt verschärfend hinzu, dass das Land mit weitem Abstand den europäischen Spitzenplatz bei Todesfällen durch Krankenhauskeime belegt. Dass Corona-positiv getestete Patienten sich während der Klinikbehandlung mit einem multiresistenten Keim infiziert haben und daran verstorben sind (im Schnitt sind es in Italien 10.000 im Jahr), müsste in eine Hochrechnung der italienischen Corona-Opfer ebenso einbezogen werden wie zwei weitere gefährliche „Spitzenplätze“:  die Region Lombardei mit der stärksten Luftverschmutzung in Europa und mit einer sehr hohen Antibiotika-Resistenz. Antibiotika sind in Italien zwar nicht rezeptfrei erhältlich, aber werden sehr großzügig verordnet, bei jeder Kleinigkeit konsumiert und funktionieren dann bei Ansteckung mit einem Krankenhauskeim eben nicht mehr. Alle diese Faktoren müssten berücksichtigt werden, wenn man auf Basis der Entwicklung in Italien brauchbare Prognosen über den Epidemie-Verlauf in anderen Ländern aufstellen will. Das geschieht aber nicht, stattdessen werden von den Medien täglich nur neue Horrorzahlen über Leichenberge geliefert – die nicht wirklich etwas aussagen, weder über die Verbreitung des Virus noch über seine Gefährlichkeit.

Deshalb kann die Forderung an die Regierungen und Krisenstäbe jetzt nur lauten, ihre diktatorischen Maßnahmen im Rahmen des Infektionsschutzes umgehend mit aussagekräftigen Zahlen zu belegen. Es kann und darf nicht sein, dass die schwersten Grundrechtseinschränkungen seit Bestehen der Bundesrepublik weiter auf der Basis von irreführendem Datenmaterial durchgezogen werden. Das gilt im Übrigen auch dann, wenn der Ausnahmezustand noch verschärft werden müsste, weil sich das neue Corona-Virus tatsächlich als so gefährlich herausstellen sollte wie die worst case Szenarien mit vielen Millionen Toten prognostizieren. Und es gilt erst Recht, wenn die mittlerweile zahlreichen Kritiker dieser nicht auf sauberen Daten basierenden Prognosen Recht behalten, die wie der renommierte Mikrobiologe Professor Sucharit Bhakdi in seinem offenen Brief an Kanzlerin Merkel, Aufklärung und Richtigstellung der desolaten Datenbasis fordern. Und es gilt für alle Medien und Journalisten, die gerade in solchen Krisenzeiten gehalten sind, nicht als Propaganda-Soldaten offizielle Verlautbarungen nachzubeten, sondern die Aussagen und Aktionen der Herrschenden kritisch zu hinterfragen.

Auch erschienen auf Zeitpunkt.ch

Und als Podacast auf KenFM

71 Comments

  1. Es ist NICHT KORREKT das man in Italien Antibiotika rezeptfrei bekommt. Ich muss für jedes Antibiotikum zum Arzt gehen und der wägt dann ab, ob ja oder nein. Und ich lebe hier in Kalabrien im ‘Ndrangheta-Land.
    Also keine Unwahrheiten verbreiten!

    1. Ist korrigiert…ebenso wie der Tippfehler bei den verstorbenen durch Krankenhauskeime

      1. Möglicherweise kommt man in Italien doch rezeptfrei an Antibiotika: über die Tiermast und damit in den Lebensmitteln (also unwissentlich).

        “talien ist nun ausgerechnet ein Land mit einer hohen Antibiotika-Resistenz. (…) Der Vergleich Italien-Deutschland ist eklatant: Deutschland hat eine Kennziffer von 0,4, Italien dagegen bietet stolze 26,8. Das bedeutet im Klartext, dass die Antibiotika-Resistenz bei italienischen Patienten problematisch hoch ist, anders gesagt: Fast ein Drittel der Italiener spricht im Fall des Falles auf Antibiotika nicht an”,
        http://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Italien-als-Europas-Einfallstor-4681284.html

  2. Es mehren sich offenbar sachkundige und kompetente Leute, die aus ihrem Berufsverstaendnis her sich von der Darstellung machtausuebender Zivilisationszentren zu dieser wie aus dem Aluhut hergezauberten weltweiten Schnupfenkrise kritisch auessern.
    Die Indizien eines weltweit orchestrierten Massenbetrugsversuchs werden immer zwingender.
    Es droht offenbar keine hochgefaehrliche Weltverseuchung wie es etwa bei einer ploetzlichen Ebola- oder Milzbranderregerausbreitung der Fall haette sein koennen.
    Es wird aber weiter und offenbar weltweit so getan, als sei dieser worst case der Fall.
    Und wirkt wie ein international zwischen Regierungen abgesprochener Putsch gegen die jeweils eigene Bevoelkerung unter Beteiligung so unterschiedlicher Regierungstypen wie USA, Russland, China, Iran, Venezuela, Italien, Deutschland, Island u.v.a. mehr, mit dem zu bestaunenden und von allen Menschen vermutetetem Effekt, dass die bisherige Oekonomie dadurch enorm leiden wird.
    Wo steckt das schluessige Motiv zur Darbietung dieses Orchesters?
    Dass hier ein Finanzsystemzusammenbruch kaschiert werden soll, ueberzeugt noch nicht. Haette ja auch per Kriegsintensivierung versucht werden koennen und der bleibt vorlaeufig mal aus.
    Also cui bono?
    O.k., gerade machtausuebende Administrationen zementieren damit deren Machtstatus, siehe Macron, Merkel, Trump, Chinaregierung, Russland aber warum waehlen die dann den offenbar gemeinsam Weg eines oekonomischen shut down?
    Kann mir Laien da jemand eine plausible Vermutung aufzeigen?

    1. Das ist wirklich DIE Frage schlechthin, wenn man an eine geplante Aktion denkt. Mir fällt dazu nur eins ein: ONE. Googeln Sie mal, was und wer “one” ist. One.org ist ein guter Ausgangspunkt für die Suche. Und schauen Sie sich vielleicht noch mal die Folge “Suche nach Eden” von Raumschiff Enterprise an. Dann finden sie auch die Merkelraute und kriegen was zu lachen.

    2. Ich denke es ist ein Test. Es geht darum Menschen, ja Länder, die ganze Welt gefügig zu machen, nur dann ist gewährleistet Macht ausüben zu können (mit Angst geht dies ja bekanntlich am besten), alles für sich entscheiden zu können und gewisse, schon lange im geheimen gehegte Dinge wie gemeinsame Währung etc. durchzusetzen.
      Da man ja mit Waffenkriegen wie z. B. Syrien und vielen anderen Kriegen nichts erreicht hatte, hat man hier wie man sieht mit einem “Dritten” (dem Virus), der völlig aus sich alleine agiert, die Möglichkeit einer fantastischen Gelegenheit gefunden, hier Menschen für die eigenen Machtinteressen gefügig zu machen

    3. Was schon erstaunt, ist, daß immer mehr Länder auf den Panik-Zug aufsteigen. Länder, die völlig unterschiedlich sind und sich auch in Gegnerschaft und Konkurrenz befinden (USA, China, Russland, EU-Länder). Daher glaube ich auch nicht an ein abgesprochenes Vorgehen. Die politische Klasse macht auf mich einen weitgehend überforderten und inkompetenten Eindruck. Keine eigene Expertise, man lässt sich extern beraten bzw. treiben.
      Allerdings gibt es mehrere Interessen-Gruppen, als da wären: die WHO und dahinter die Pharmaindustrie und einflussreiche, skrupellose Verbrecher wie Gates oder Rumsfeld, die den Takt vorgeben. Die Finanzindustrie, die nun eine prima Ausrede hat, wenn es wirklich zur Depresion bzw. Crash an den Derivatemärkten kommt. Und dann noch die Internet-Firmen wie Amazon, die auf den Zug aufspringen und nun ihren Einfluss noch ausweiten.
      Also viele mächtige Player, die von der Krise profitieren. Inwieweit diese Player zusammenarbeiten, lässt sich kaum ermessen.

    4. Es geht natürlich nicht um das Kaschieren des Finanzsystemzusammenbruchs, sondern darum 1. einen Schuldigen für diesen Zusammenbruch zu schaffen, 2. weitere Besitz- und Machtkonzentration daraus zu ziehen und 3. die Bevölkerung dabei unter Kontrolle zu haben. Ernst Wolff stellt hier den finanzpolitischen Teil und den Gesamtzusammenhang sehr schlüssig dar, wie mir scheint: https://kenfm.de/the-wolff-of-wall-street-spezial-corona-pandemie-hedgefonds-und-das-ende-des-mittelstands/

  3. Etiam tu, Mathiae (oder so)
    Traurig und schade. Was sagen schon Leichenberge aus.
    Freund Sven pflegt den Darwinismus (Sterbt in Würde, aber sterbt gefälligst, Ihr über achtzigjährigen Vorerkrankten) und Freund Paul arbeitet sich seit Wochen an Statistiken ab, die null aussagen.
    Di Blasio verkündet, medizinische Ausrüstung reicht in NYC noch für eine Woche. Krematorien machen wegen Überfüllung dicht. Ein Gesundheitsminister weint in der Pressekonferenz.
    Hauptsache unsere Alternativmedien sind brav alternativ.
    Bleiben Sie gesund, Herr Bröckers.

      1. Von Kremationszwang steht da nichts, bezüglich Bestattung heißt es:

        “4. Infektionsschutzrechtliche Herausforderungen aufgrund von Bestattungsriten und –kulturen
        Einige Bestattungsriten und die Bestattungskulturen verschiedener Religionen und Weltanschauungen stehen den infektionsschutzrechtlichen Bestimmungen gegensätzlich gegenüber. Rituelle Waschung sind möglichst zu vermeiden und wenn, dann nur unter erhöhter PSA (s. Punkt 3) vorzunehmen. Von Einbalsamierungen oder der Abschiednahme am offenen Sarg ist abzuraten.
        Obwohl der Infektionsschutz vorranging ist, sind die Anforderungen und Wünsche der Religionen und Weltanschauungen jedoch zu respektieren und es sollte alles organisatorisch Erforderliche getan werden, um diesen – soweit risikolos möglich- zu begegnen.”
        Genau lesen, nicht halluzinieren!

    1. Was ist Pique Dame ? Sind Sie schwer krank ? Oder etliche Ihrer Lieben und guter Freunde ?
      Und so alternativ ist Freund Mathias Bröckers auch nicht: “So sinnvoll es also im ersten Schritt sein mag, mit Quarantänen und Kontaktsperren die Ausbreitung des Virus zu stoppen…” Schon vor Beginn der Kontaktsperreempfehlungen am 12.3. war durch Vergleiche mit früheren Grippeepidemien völlig klar, dass es sich bei SARS-CoV2 keinesfalls um ein besonders gefährliches Virus handelt. Der Shutdown war von vornherein als völlig willkürlich erkennbar

  4. Hallo Mathias,
    I’m Moment ist die Datenlage nicht das Entscheidende, die indirekt zumindest zum Teil wohl auch vom RKI kommuniziert wird. Auch nicht die genaue Lethalität, sondern allein die Verbreitungsgeschwindigkeit, die auch bei uns und an vielen anderen Orten das System überlasten könnte, mit all den negativen Folgen. Und diese sind ja wohl offensichtlich.
    Mit freundlichem Gruß

  5. Vielen Dank für Ihren Artikel. Ich bin voll uns ganz Ihrer Meinung. Bei den Todesfällen durch multiresistente Keime ist nach meinem Verständnis ein Tippfehler unterlaufen. Gut 10.000 Tote pro Jahr wurden etwa 30 Todesfälle pro Tag und nicht 300 bedeuten?!
    Ich bin gespannt, wie das RKI und Co auf den Druck der Kritiker in den nächsten Wochen reagieren. Ich hoffe, viele behalten den Mut, kritisch zu hinterfragen.

  6. Ein sehr guter Kommentar von Ihnen…Herr Blogchef !

    Man muss nicht alle Personen im Grundsatz und in ihren verschiedenen
    Aspekten gut finden…in Bezug auf Corona & verwandte Themen haben sie aber einiges nachzuladen…zum Mal-drüber-Nachdenken..was sich in der Realität dann erhärten wird.

    Der Corona-Staatsstreich: Christoph Hörstel
    https://www.youtube.com/watch?v=IqxoZZfyu_o
    https://christoph-hörstel.de/

    Drei Schlüsselbegriffe aus der Epidemiologie: Prävalenz, Inzidenzrate und Letalität
    https://juergenfritz.com/2020/03/25/praevalenz-inzidenzrate-letalitaet

    Ernst Wolff: Corona und der herbeigeführte Crash
    https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o

    How to Practice Proper Social Distancing
    https://www.youtube.com/watch?v=OrKzCQdgixs

    Coronavirus – A Long Planned Excuse To Transform The Economic System
    https://www.youtube.com/watch?v=whWPogluwPA&feature=emb_title

    Keiser Report- 26. März 2020
    https://www.youtube.com/watch?v=mHwXJGaMteA

    Corona-Gesetze: Angriff auf Marktwirtschaft und Demokratie
    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/corona-gesetze-angriff-auf-marktwirtschaft-und-demokratie/

  7. Die Zahl der Grippetoten ist geschätzt, die werden nicht auf Grippe getestet. Wenn statistisch gesehen mehr Menschen an Lungenversagen, Herz-Kreislaufproblemen o.ä. sterben, wird einfach behauptet, das läge an Grippe. Könnte aber auch an Luftverschmutzung oder sonstwas liegen. Also sind die angeblichen 25.000 im Jahr nur eine Annahme. Wohl auch weil jede andere Annahme (Verschmutzung, Umweltgifte o.ä.) politisch zu brisant wäre.
    Auf der Diamond Princess sind 6 an Corona gestorben. An Grippe keiner. Es sterben nur sehr wenig Menschen auf Kreuzfahrtschiffen, sicher nicht 6 auf jeder Reise an Grippe oder sonstigen Infektionskrankheiten. Und dass Corona mehr Atembeschwerden auslöst, als andere Krankheiten, sieht man an den überfüllten Kliniken. Wer glaubt, dass die Massen in Italien, die Atembeschwerden haben, normal seien, hat anscheinend nur wenig Realitätsbezug. Da kann man jede Krankenschwester vor Ort fragen, die wird bestätigen, dass das keine normalen Zustände sind.

    1. Ich habe selbst auch seit Wochen einen hartnäckigen, widerlichen Infekt. Ich möchte nichts beschönigen. Aber schauen Sie mal hier, das ist aus 2018: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/97750/Vielzahl-an-Lungenentzuendungen-beunruhigen-Behoerden-in-Norditalien
      Es ist vermutlich nicht besser, wenn jetzt alle verhungern, anstatt an Coronaviren zu versterben. Die Datenlage ist das “A und O” um jetzt zu vernünftigen Schlussfolgerungen zu kommen.

    2. Die Zahlen für die jährlichen Grippetoten sind höchst spekulativ, von den im Winter verstorbenen werden die im Sommer verstorbenen abgezählt, fertig ist die Zahl der Grippetoten. Das wird auch im aktuellen Interview vom fehlenden Part mit Dr. med. Claus Köhnlein erwähnt. Das Interview ist auch in manch anderer Hinsicht interessant.

      https://youtu.be/xYmQdk4CvQg

  8. Danke Herr Bröckers!
    Wenn man wie gestern in der Tagesschau erfolgt, von mittlerweile 11.000 Toten durch Corona in Italien hört und dazu noch Bilder von Särgen schleppenden Begräbnisinstituten sieht, kann das bei so manchen Zeitgenossen zu panikartigen Reaktionen führen. Man sollte daher die Macht der Bilder nicht unterschätzen!
    Mir persönlich kommt es vor, dass man diese “geschürte” Hysterie braucht um all die Maßnahmen zu rechtferigen, welche uns in unserem persönlichen Umfeld und die Freiheits- und Grundrechte eines jeden massiv einschränken. Die Frage ist, was kommt danach? Werden all die drakonischen Gesetzesverschärfungen und Einschränkungen wieder zurück genommen oder bleiben sie uns als mahnende Erinnerung erhalten? Wer oder was auch immer dieses Virus ausgelöst hat, dem Establishment kam es wie gerufen!

  9. Eine Sammlung sehr guter Artikel hierzu gibt es bei Rubikon.
    https://www.rubikon.news/artikel

    Einige Artikel darin scheint vieles zu erklären, besonders der Artikel
    “Die Zeitenwende “von Doris Schultz
    Mit der Inszenierung einer Pandemie wollen die herrschenden Eliten den Übergang in eine neue Ära in ihrem Sinne gestalten.
    Es scheint , dass alles auf eine immer stärkere Einschränkung in verschiedenen Bereichen hinauslaufen soll, wobei Menschenrechte ,Arbeitnehmerechte, Rechte der Heimbewohner u.vieles mehr nach und nach – oder durchaus plötzlich sehr schnell – abgeschafft werden sollen. Die Panik hält alle ruhig und wer dennoch aufmuckt hat keinen Rückhalt mehr bei den anderen. So werden alle Rechte, die die Menschen sich über viele Jahrzehnte langsam erkämpft hatten plötzlich für ungültig erklärt. Es ist keinesfalls sicher, ob dies wirklich nur vorübergehender Natur ist…

  10. Interessant: Nur 2,7% der Infizierten sind Kinder.

    Laut RKI wurden ca. 1000 Kinder bis 14 Jahre positiv getestet, von einer Gesamtheit von 36500. Der Prozentsatz dieser Altersgruppe in der Gesamtbevölkerung liegt aber bei etwa 10%.

    Das heisst also, dass Kinder seltener Symptome entwickeln, denn getestet werden nur Verdachtsfälle. Man weiss ja, dass sie generell nur leichte Symptome haben, aber eine normale besorgte Mutter wird die Kleine auch schon bei einem leichten Husten testen lassen. Also: entweder stecken sich Kinder seltener an als Erwachsene – dann müsste es einen systemischen Grund dafür geben, den ich nicht erkenne – oder zwei Drittel (oder so) aller Kinder, die sich anstecken, entwickeln überhaupt keine Symptome und sind dadurch perfekte Virenschleudern.

    Und deshalb wäre es so wichtig gewesen, Schulen und Kitas schon nach den Vorfällen in Bayern oder Heinsberg zu schliessen, wie es Landrat Pusch aus Heinsberg seinem Landeschef Laschet auch empfohlen hat. Vergebens. Land und Bund liessen die Schulen und Kitas im März weiter auf und gönnten sich zwei fatale Wochen, bis sie den Schritt taten.

    Und jetzt haben wir den Salat. Wie ein unterirdisches Pilzmyzel hat sich Corona unter den Kindern verdeckt verbreitet, auch über mehrere Stationen – und irgendwann stecken die kleinen Virenschleudern ihre Eltern an und die Krankheitsfälle spriessen verstreut wie Pilze aus dem Boden.

    1. Man kann sich nicht einfach testen lassen. Es ist sehr schade und bezeichnend, dass sich dieses Wissen, das kein Geheimwissen ist, sondern aus der offiziellen Strategie der deutschen Behörden hervorgeht, irgendwie in der Bevölkerung nicht durchsetzt. Man kann auch als Selbstzahler nur getestet werden, wenn man aus Heinsberg oder Umgebung kommt (oder was inzwischen als Risikogebiet definiert wird), in China oder Italien war oder jemanden kennt, der positiv ist und den man akut getroffen hatte. Und das natürlich auch beweisen kann. Das gilt auch für arbeitende Menschen mit vielen Kontakten, die Symptome haben. Sie KÖNNEN nicht getestet werden!

  11. Lieber Herr Broeckers, liebe Kommentierende,
    als ich gestern abend den Artikel las, dachte ich zuerst: jawoll, das muss ich sofort allen weitersagen. Auch das Verstecken der wenigen Zahlen zur Basis der Getesteten durch das RKI, das Paul Schreyer aufgedeckt hat, das ist doch skandalös.
    Aber dann dachte ich nach: was ist denn das eigentliche, das wesentliche Problem bei CoVid-19?
    Das Problem ist doch die nicht ausreichende Anzahl von Beatmungsgeräten bei einem Massenanfall von Beatmungspflichtigen. Und dafür ist die Rate von SARS-CoV-2-Infizierten unter allen Getesteten eigentlich ziemlich egal. Wichtig ist die absolute Zahl der Erkrankten, und vor allem der davon Beatmungspflichtigen.
    Wenn nur 7% der Getesteten erkrankt sind, aber das 7% von (sagen wir mal) 28 Mio Menschen wären (auf der Spitze der Erkrankungswelle bei exponentiellem Ansteigen der Kurve), dann sind das 2 Mio Erkrankte, davon 5-10% Beatmungspflichtige wären 100.000 bis 200.000 Beatmungsgeräte, die gebraucht würden.
    Wenn die Angaben in https://www.welt.de/wirtschaft/article206603525/Beatmungsgeraete-Draeger-soll-10-000-Stueck-in-kuerzester-Zeit-bauen.html stimmen, gibt es derzeit 28.000*0,8 = 22.400 Beatmungsgeräte. Da wäre die Lücke ziemlich groß! Und es könnte einige Zehntausend Tote geben – weil nicht alle beatmet werden können.
    Ein Interesse an einer möglichst schnellen Rückkehr zur “Normalität” dürfte vor allem das Kapital haben, das gerne die Arbeitskraft der Lohnabhängigen ungehindert ausbeuten möchte. Alle die Libertären, die hier eine übergroße Macht des Staates fürchten, sollte mal überlegen, wem sie in die Hände spielen.
    “Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!”

    1. Die Annahme, wie hoch der Anteil der (nicht bekannten) Infizierten ist, die Beatmung brauchen, ist einfach nicht validiert. Man nimmt Zahlen aus bisherigen Hotspots (und diese Zahlen sind nicht mal sauber) und überträgt das auf andere Länder. Spezifische Faktoren wie Luftverschmutzung und “in Italien leben Familien in vier Generationen unter einem Dach” und “in den USA gehen alle krank zur Arbeit weil keine Lohnfortzahlung” bleiben außen vor. Niemand hat früher die Rentner vor die Tür gescheucht, wenn Grippewelle war und der Winter kalt ist. Das will auch heute niemand. Aber die unter 60jährigen (ohne Vorerkrankungen) alle zu kasernieren, anstatt es bei höherer Vorsicht und Hygiene zu belassen, das ist Wahnsinn (Das ist auch keine Weltverschwörung, das ist einfach Lemmingen-Verhalten. Es ist einfacher, den gleichen Fehler wie alle anderen zu machen, als der einzige zu sein, der anders handelt und dabei richtig zu liegen. Dazu die Medien mit den vielen personalisierten MItleidsstorys und emotionalisierten Bildern. Es muss ein Wahnsinnsdruck auf den Schweden liegen…)

  12. Alle die auf die angebliche gefährlich schnelle Verbreitung dieses “neuartigen Virus” hindeuten: wo sind die Vergleiche? Wo sind die Studien die zeigen, dass dieser Virus sich schneller verbreiten würde als andere?

    Dieser Virus verbreitet sich vielleicht gar nicht, was sich nur verbreitet sind die Tests. Tests die nicht validiert sind und daher vielleicht etwas völlig anderes messen als spezifisch einen bestimmten Virus.

    Warum glaubt man so gerne denen, die uns schon mit der “Schweinegrippe” und mit vielem anderen verarscht haben? Warum sind die, die erwiesenermaßen nur unser Bestes, nämlich unser Geld haben wollen plötzlich in vieler Augen die Guten, die Retter, die selbstlosen Macher, die vertrauenswürdigsten Personen?

    Ich verstehe dieses Umschwenken bei angeblich sonst kritischen Geistern nicht. ich verstehe die kurze Aufmerksamkeitsspanne, das auffallend kurze Gedächtnis aller dieser Personen nicht, die ohne Not, wegen angeblicher, MÖGLICHER Gefahren, willfährig auf ihre Grundrechte verzichten wollen.

    Demnächst Massenerschießungen zur Rettung des Klimas, KZs um Kritiker und Skeptiker zum Schweigen zu bringen, Strafzahlungen bis zur Existenzgefährdung weil man auf der Straße zu dicht beisammen steht – seid ihr noch alle ganz dicht die ihr diese Tendenzen auch noch gut heißt und am Besten noch nach mehr schreit?

    1. “verbreitet sich vielleicht gar nicht”?
      Dann bitte mal zB das hier zur Kenntnis nehmen: https://regionalheute.de/wolfenbuettel/15-corona-tote-und-79-infizierte-in-wolfsburger-altenheim-hoehepunkt-noch-nicht-erreicht-1585553263/
      Oder sich die Frage stellen, ob der weltweite Flugverkehr aus Jux und Dollerei quasi eingestellt wurde.
      Klar sagt das Sprichwort: “wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.” Aber vielleicht ist es trotzdem sinnvoll, derartige Reflexe mal kritisch zu betrachten.

      1. Man kann wissen, dass “Corona-Tote” Tote sind, die vielleicht auf Covid-19 getestet wurden (bei Falsch-positiv-Testungen von bis zu 50%) oder bei denen inzwischen sogar nur DER VERDACHT auf mögliche Corona-Infektion besteht (neue Zählweise des RKI) – und bei denen überhaupt keine notwendige Evidenz besteht, dass diese Menschen AN Covid-19 gestorben sein mögen – oder auch nicht.

        Panik verbreiten mit dem Verweis auf Panik-Meldungen hat ja inzwischen Hoch-Konjunktur.

  13. Hier meine Linkliste gegen die Hysterie-Welle:

    In Zeiten der amtlich verordneten Massenhysterie sollten vernünftige und bedächtige Stimmen möglichst viele Plattformen finden, darum hoffe ich, dass diese Links auch hier akzeptiert und verbreitet werden und Gehör finden und möglichst weiter verbreitet werden:

    https://swprs.org/2018/10/01/covid-19-hinweis-ii/ (wird immer wieder aktualisiert)

    https://www.wodarg.com/ (auch hier immer neu aktuelle Meldungen und Stellungnahmen)

    https://www.rationalgalerie.de/home/allein-machen-sie-dich-ein

    https://www.youtube.com/watch?v=ro730Sk_pN0 (Dr. Wodarg)

    https://medienblog.hypotheses.org/9345

    https://www.rubikon.news/artikel/die-expertokratie (auch bei Rubikon noch weitere und aktueller Berichte)

    https://www.rubikon.news/artikel/die-angst-kampagne

    https://www.rubikon.news/artikel/von-wegen-killervirus

    https://multipolar-magazin.de/artikel/coronavirus-ausnahmezustand

    https://youtu.be/IiHSzIEH3cE (Dr. Spitz)

    https://youtu.be/JBB9bA-gXL4 (Prof. Dr. Sucharit Bhakdi)

    https://www.risknet.de/themen/risknews/pandemie-der-kollektiven-hysterie/

    https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/200324-Gabriele-Muthesius-Die-Corona-Krise-neu.pdf

    https://youtu.be/-inX5GZkH_M (ein Hals-, Nasen-, Ohrenarzt aus Sinsheim)

    https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6 (Video in “seltsamer Umgebung” aber anschaulich und umfänglich)

    http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/videos.html#seg4 (Event201, Medien- und Informationssteuerung)

    https://www.youtube.com/watch?v=w-uub0urNfw (Prof. Dr. Scheller)

    https://vitalstoff.blog/2020/03/22/corona-wissenschaft-und-wahrheit/#more-1702 (hier war Dr. Scheller zuerst)

    https://coronadaten.wordpress.com/

    https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Gute-Nachricht-Corona-Dunkelziffer-ist-wohl-viel-hoher (sehr interessant die Kommentare. Es gibt selbstdenkende Menschen – und es gibt die obrigkeitshörige Menschen die dann mit angeblicher “Verantwortung” und Verweis auf Experten argumentieren)

    https://youtu.be/LsExPrHCHbw (Prof. Dr. Sucharit Bhakdi)

    gerne kann die Linkliste erweitert und weiter verbreitet werden.

  14. Die Zahlen der Diamond Princess sind auch in verschiedene Richtungen verzerrt. Ja, da sind hauptsächlich ältere Leute drauf gewesen, aber eher GESUNDE ältere Leute. Die Sterblichkeit hängt aber von den Vorerkrankungen ab.
    Da die Chinesen wohl auch keine Herzinfarkte mitgezählt haben (dass man von SARS-CoV-19 eine Herzmuskelentzündung bekommen kann, scheint eine neuere Erkenntnis zu sein), ist die Sterblichkeit einer normalen Bevölkerung wahrscheinlich größer als die ~4% in Wuhan, die man natürlich mit der Dunkelziffer der symptomlosen korrigieren muss.

    1. “(dass man von SARS-CoV-19 eine Herzmuskelentzündung bekommen kann, scheint eine neuere Erkenntnis zu sein)”

      Leider sind fast alle Erkenntnisse über Covid-19 nichts als Gerüchte, Hörensagen, Panik-Verbereitung, Untergangshysterie.

      Warum bringen Sie ungesicherte Hörensagen-Meldungen unter das schon scheu gemachte Volk?

      Ihr Hinweis auf “gesunde Alte Leute” ist auch nur peinlich. Alte Menschen sterben statistisch häufiger als Junge – und einzig darum geht es.

      Fühlen Sie isch in Ihrer Panik alleine? Wollen Sie mit möglichst vielen anderen zusammen Ihren Veitztanz aufführen da es allein keinen Spaß macht? Wollen Sie möglichst viele andere infizieren mit Ihrer persönlichen Angst?

      Woher diese allgemeine Unterganshysterie? Erst Klima, jetzt Virus? Morgen sind es vielleicht doch die Aliens?

  15. Das ist Balsam für meine Seele, ich studiere schon seit den ersten Fällen in Rheinland Pfalz und bin tief in die Thematik eingestiegen bis zur Aussage des Nobelpreisträger Kary Mullies der den PCR Test erfunden hat, dass dieser eigentlich ungeeignet ist um nach Mikroben zu suchen, die Virologen haben es aber trotzdem gemacht weil man ja etwas messen konnte und so kommen wir zu Fehlerraten von 80%. Davon vermisse ich Information in den Medien. Ebenso liegen schon seit dem 12.2.2020 Zahlen aus China vor die klar die ungefährlichkeit belegen- in Relation zu immer schon vorhandenen Grippe und anderen Viren. Angesichts der grotesken Situationen beim Einkaufen und dem Eiertanz der Politiker und der Helden des RKI kommt bei mir der Gedanke hoch: jedes Volk hat die Politiker die es verdient. Corona sei Dank bin ich nach 64 Jahren endlich aufgewacht, soviel Betrug und Skrupellosigkeit traut man normalerweise keinem Menschen zu. Zur Bill und Melinda Gates Stiftung könnte ich ein Buch schreiben- recherchiert mal selbst was da schon alles gelaufen ist in der Vergangenheit.
    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.02.12.20022434v2

  16. Aufschlußreich auch dieser Chart des Robert-Koch-Instituts: https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s56fbd84d0e131e9b/image/i2dc7965015368c97/version/1585168811/image.png (kopiert von Dr. Wodargs Seite).
    Erfaßt alle Atemwegserkrankungen – und damit auch alle Erkankungen durch die div. Corona Viren.
    Erst in der 12. Woche (16.03.-22.03.20) wurde das Ausgehverbot und das “socail distancing” in Deutschland und z. B. auch in Wien eingeführt.
    Aber bereits seit der 10. Woche (beginnend mit 02.03.20) befand sich die Zahl der Erkrankungen bereit im heftigen Absturz – so heftig, daß die alte Generation das Wort “Sturzbomber” hätte fallen lassen.
    Ich werde den Eindruck noicht los, daß man in der 12. woche hastigst die Ausgangs- und Kontaktsperre angeordnet hat, weil man nur zwei Woche später sowieso am Ende der diesjährigen Grippewelle angekommen wäre. Und dann hätte man kein Argument mehr gehabt.

  17. … und noch mal (tut mir Leid!):
    Hier ein interessantes Video (auf deutsch, mit engl. Untertiteln): “Billy Six deckt Corona-Schauspiel auf” – https://www.davidicke.com/article/566782/billy-six-deckt-corona-schauspiel-auf
    Wirklich bemerkenswert für mich waren die Erläuterungen (ab 28:51 min.) eines österreichischen Arztes zur “Spanischen Grippe” von 1918 , die er als Massenimpfungskatastrophe bezeichnet.

    Übrigens: Wer wie ich tapfer Win XP benutzt, kann oft Videos – z. B. von Bitchute, wie hier – nicht ansehen/herunterladen.
    Hier gibt es ein gutes Download-Portal: https://www.tubeoffline.com/
    Dort zunächst den zutreffenden Video-Provider (hier also “Bitchute”) anklicken und dann downloaden.

    1. Vielen Dank für diesen Link. Ganz Klasse und ausführliche Infos. Jeder in Berlin der kann, sollte mal bei den besuchten Kliniken vorbei schauen und sich selber ein Bild machen – soweit das überhaupt möglich ist in Zeiten von Informationsverboten, Polizei-Maßnahmen gegen Freiheitsrechte, Platzverweise, Ausschluss der Öffentlichkeit, Abschirmung, verdeckten Maßnahmen, …

  18. Also Ernst Wolff hat nach meinem Dafuerhalten die bisher schluessigste Erklaerung cui bone des derzeitigen globalen Coronatheaters geliefert, gelesen bei Ken Jebsen. Aus dem von ihm Angedeutetem plus meiner nachfolgenden Betrachtung komme ich nun zu in diesem Aufsatz zu folgendem erstmal provisorischem Schluss.
    Danach duerfte das, was jetzt ablaeueft, nicht mehr eine Art Generalprobe, sondern bereits zur Premiere uebergegangen sein.
    Was fuer jeden in der Welt zu persoenlich anderen Konsequenzen als bloss Aussitzen und Hoffen auf baldige Rueckkehr zur bisher gewohnten “Normalitaet” bedeuten koennte.
    Und das sieht etwa so aus:
    1.
    ca. 0001% der Welt sind fuer uns unvorstellbare Reiche, die mit dem Erarbeitetem von anderen eine Art Spielcasino betreiben, als huebsches Netzwerkchen.
    Der Zufall will es, dass ich sogar einige dieser Kandidaten unter besonderen Psychobedingungen persoenlich (bei mir beruflich bedingt) studieren konnte,
    OHNE dass mir damals klar war, dass ich in so einem Lernprozess war. Ich weiss jetzt nur und kann es persoenlich bezeugen: diese Leute und diese Szene gibts real. Die Annahme zu 1. stimmt!!
    2.
    Die alte Welt ist nun verzockt. Hat die nicht vom Normalhirn behinderte Greta auch erkannt.
    Die Finanzrunde ist am Ende. Helfershelfer waren eine Reihe bestochener Wissenschaftler und Politkomiker, die teils bewusst (Hitler, Schacht, Churchill) effektiv mitspielten, teils missbraucht wurden, (Stalin, de Gaulle, Adenauer, Helmut Schmidt, J. F. Kennedy Kohl). Und weitere, die einfach opportun den Reichen gegen persoenliches Kuemmergeld schlicht gehorsam zuarbeiten (Macron, Merkel, Zentralbankkamarilla, der ganze Rest an bezahlten Bandenmitglieder).
    3.
    Nur wenige stemmen sich dagegen: Olof Palme, Herrhausen, Buback, Putin, Kim aus Nordkorea, Assad z. B.. Die werden anders isoliert.
    So bekommt ploetzlich Soros beruehmte Bermerkung ihren wahren Sinn: wir haben schon gewonnen.
    4.
    Corona ist nun die aktuelle Gelegenheit, den Deckel zuzumachen, well jede lebende Kreatur evolutionaeren Anlass verspuert, unter Todesangstsyndrom jedes Normaldenken wegzuschalten, um das eigene Leben und das des naechsten Familienangehoerigen unbedingt zu retten. Tut auch jede Katze so. Dem kann sich niemand entziehen. Wissen die bezahlten thinktanker natuerlich.
    5.
    Die Superreichen nutzen jetzt die Gelegenheit, zuzuschlagen und die Kontrolle ueber Untertanen vollstaendig zu machen.
    Heisst: Arbeitende und Mittelstand ein fuer allemal zu entmachten und als Konkurrenz auszuschalten.
    Geld und Ressourcen haben die ohnehin wie Heu, brauchen die nicht mehr. Jede nur erdenkliche Umbruchsverarmung betrifft keinen Reichen mehr, nur die Lakaien.
    Den Sklaven soll die Mistgabel entwunden werden. Deshalb dieser Kontakt- und Ausgangssperrenscheiss. Je freiwilliger von den Untertanen, umso billiger der Uebergang zur Totalherrschaft.
    Mausfeld oder Ingeborg Maus oder Krysmanski oder Kreiss lesen, kann kompetenter helfen, als ich es hier per Schlichtaufsatz je vermoechte.

    1. @ H. Mueller
      Habe den Beitrag von Ernst Wolff auch gelesen und teile ihre Ansicht.
      Die Frage nach dem Cui Bono, wird zu wenig gestellt.
      Das böse Erwachen wird die meisten der jetzt noch “geschlossen” hinter den Maßnahmen stehenden Mitbürger, erst nach dem Abflauen der Krise befallen. Wenn rigorose Einschnitte in die Rechte der Arbeitnehmer erfolgen werden, Massenarbeitslosigkeit und für viele der finanzielle Ruin droht.
      Möchte gerne auf ein interessantes und tief blickendes Interview mit Ernst Wolff aufmerksam machen.
      Finanzcrash – Wann? Warum? Und wie können wir damit umgehen? | Mit Finanzexperten Ernst Wolff —-> https://www.youtube.com/watch?v=v5TkFdYQDYA

    2. @ H.Mueller
      Hatte den Beitrag von Ernst Wolff auch gelesen und schließe mich ihrer Darlegung an.
      Die Frage nach dem “Cui Bono?” wird zu wenig gestellt.
      Das böse Erwachen wird die meisten der jetzt noch “geschlossen” hinter den Maßnahmen stehenden Mitbürger, erst nach dem Abflauen der Krise befallen. Wenn rigorose Einschnitte in die Rechte der Arbeitnehmer erfolgen werden, Massenarbeitslosigkeit und der finanzielle Ruin für viels droht und eintrifft.
      Möchte auf ein seh tiefgründiges Interview mit Ernst Wolff von 13.03.20 verweisen – Finanzcrash – Wann? Warum? Und wie können wir damit umgehen? —-> https://www.youtube.com/watch?v=v5TkFdYQDYA&t=6s

      1. Diese Frage sollte man genau dann stellen wenn wenn klar ist dass mutwillig gehandelt wurde. Da im Moment mit recht hoher Wahrscheinlichkeit von einem Übertrag des Virus von einem Tier auf den Mensch ausgegangen werden kann man sich das aber wohl schenken.
        Die Behauptung “nichts passiert aus Zufall” ist ganz einfach Nonsens. Gruss vom schwarzen Schwan – es gibt auch ein paar Dinge auf diesem Planeten die der CIA (Mossad, BND, FSB usw..) nicht ursachlich verantwortlich ist…
        Sowohl Wolff als auch Ploppa liefern wilde Räuberpistolen ab die böse Mächte im Hintergrund wähnen…

    3. Irgendwelche Belege, Indizien, Beweise?

      Dass die üblichen Verdächtigen die Lage ausnutzen ist ja nichts Neues und war zu erwarten.
      Für eine Verschwörung im grossen Stil fehlt bisher jeder Beleg.

  19. Ich sehe eine unglaubliche Prozeßwelle an Schadensersatzklagen gegen Bund und/oder Länder oder Gemeinden anrollen.
    Man erinnere sich: Als die Merkel-Regierung nach Fukushima panisch die sofortige Abschaltung aller Atomkraftwerke ‘befahl’, verursachte sie Schadenersatzzahlungen an die Energiekonzerne in Milliarden-Höhe.

    Nun hat z. B. jeder Ladenbetreiber, der schließen mußte, Anspruch auf Schadensersatz. Auch für Folgeschäden, z. B. dadurch daß man die Landemiete nicht mehr zahlen konnte und nun Folgekosten hat.
    Auf https://www.zsz.ch/geschaeftsmieten-es-droht-ein-juristisches-hickhack-628750950449 lesen wir sogar über H&M: “In Deutschland setzt die schwedische Modekette H&M Mietzahlungen bis auf weiteres aus.”

    Denn die unerhörten Zwangsmaßnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden sind nach deutschem Recht nur zur Abwendung einer “unmittelbaren” und “konkreten”(!) Gefahr zulässig und rechtmäßig.

    Und was soll die “konkrete Gefahr” denn sein? Ja, es gibt diese abstruse Ideologie des “flattening the curve” – also folgende These: Zwar erkrankt nur ein minimaler Prozentssatz der in der Grippe/Covid-19 -Welle 2019/0 infizierten so schwer, daß sie ins Krankenhaus müssen, damit ihr Leben gerettet werden kann. Aber, so diese These, die Infektionswelle werde derart abrupt nach oben schießen, daß die absolute Zahl des minimalen Prozentsatz von Infizierten mit lebensgefährlichen Symptomen letztlich dann doch so groß sein werde, daß die Krankenhäuser diese aus Kapazitätsgründen nicht mehr zur Behandlung aufnehmen könnten und die Patienten allein deshalb (fehlende Behandlung im Krankenhaus) zu Tode kämen.

    Diese abstruse Pseudo-Prognose ist aber nicht nur keine “konkrete”(!) Gefahr, sondern sogar durch die bereits vor(!) den drastischen staatlichen Maßnahmen rapide abfallende Infektionskurve (s. o. “Sturzbomber” bzw. Chart des Robert-Koch-Instituts: https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s56fbd84d0e131e9b/image/i2dc7965015368c97/version/1585168811/image.png ) widerlegt!

    Haben Bund, Länder und (größere) Gemeinden denn keine Rechtsabteilungen?
    Rat an Ladenbetreiber u.a.: Bereits jetzt im (schnellen) einstweiligen Verfügungsverfahren Feststellungsklage erheben. Und dann erst später das (langwierige) Hauptverfahren auf Schadenersatz eröffnen.

  20. Nicht wenige Biotech-Platzhirsche und -Startups machen den lieben langen Tag nix anderes, als neuartige Viren zu entwickeln und manchmal den Impfstoff gleich mit.

    Wäre es nach dieser Corona-Episode zumindest allgemeiner Konsens, all diese Klitschen unverzüglich zu schliessen, ihnen wenigstens sämtliche öffentlichen Fördergelder zu streichen und die schon verschleuderten zurückzahlen zu lassen? Wie stehts mit den frankensteinschen Psychopathen unter diesen Genetikern und Molekularbiologen? Können wir wenigstens einige von ihnen an öffentlichen Plätzen zur Abschreckung von Laternenmasten baumeln lassen? Oder vielleicht an öffentliche Pranger fesseln, der Zivilisiertheit zuliebe, so daß sie noch Gelegenheit haben, der BürgerInnen Fragen zu ihrer “Arbeit” zu beantworten? Wie sonst sollen sie lernen, das auch Wissenschaft rechenschaftspflichtig zu sein hat? Die Ethik-Kurse an den Unis scheinen da ja nicht weiterzuhelfen! Und wenn schon Forscher haftbar machen, müßten dann nicht auch Auftraggeber und politische Ermöglicher genauso zur Rechenschaft gezogen werden? (Ja selbstverständlich müßten sie!)

    Corona sei Dank, ist nun die Zeit des großen Nachdenkens. Lassen wir sie nicht verstreichen! Korrigieren wir!

    1. Klar, die versuchen im Interesse “der Wirtschaft” (=des Kapitals, ihrer Anzeigenkunden und damit Finanziers) die staatliche Beschränkungen der Produktion möglichst zu torpedieren und wieder aufheben zu lassen.

  21. Die Konzentration auf die Fallzahlen mit den bereits diskutierten angeblichen und wirklichen Promlemen (Im BILD Zeitungs Stil: Die Corona-Täuschung – Rubikon bzw Coronavirus: Irreführung bei den Fallzahlen nun belegt) wurde von den “alternativen” Medien durch die Bank begeistert aufgenommen.
    Das Problem ist nur:
    Weltweit werden so die Daten erhoben!
    Warum das so ist erklärt Kekule: https://www.youtube.com/watch?v=IeW0mOFG9v0&t=858s
    Das von Paul Schreyer behauptete Totalversagen des RKI ist pure Fiktion, auch das Lamentieren die Fallzahlen wären nur brauchbar wenn die Relation zu den Testzahlen da wäre klingt im ersten Moment unglaublich schlau, ist aber grössteils irrelevant unter anderem da die Kurve der Coronaopfer vorliegt – und zwar mit exponentiellem Anstieg.

    Es richtet bereits genug Verwirrung an wenn die Leute die wirklich in der Materie drin sind gegenseitig widersprechen, geschweige von klugscheissenden pensionierten Professoren die die Überzeugung unters Volk bringen Corona wäre so gefährlich wie ein Schnupfen.

    Immerhin verbreitet Herr Broeckers keine Räuberpistolen von wegen Einführung des Faschismus durch die Hintertür, Plünderungsaktion der Finanzelite usw…

  22. @Elmar Fässler
    1.) Sie können nicht gleichzeitig die Kritik an den (falschen) Testzahlen angreifen und dann gleichzeitig(!) behaupten “die Kurve der Coronaopfer..(steige mit)… exponentiellem Anstieg”, wenn dieser angebliche “Anstieg” doch gerade auf diesen völlig ungeeigneten “PCR”-Tests beruht, der jeden Verstorbenen der auch ein Antigen gegen SARS-Cov-2 aufweist, gleich als “Corona-Toten” registriert.
    .
    Hier mal einen Chart des Robert-Koch-Instituts, der alle Atemwegserkrankungen der letzten Wochen aufzeigt. Zu den “Atemwegserkrankungen” gehören übrigens auch alle Erkrankungen, die Coronaviren-bedingt sind, also auch durch SARS-Cov-2 verursacht: https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s56fbd84d0e131e9b/image/i2dc7965015368c97/version/1585168811/image.png

    Wie man dem Chart unschwer entnehmen kann, war die Zahl der Erkrankungen bis zur 12. Woche (16.3.-22.3.20) – der Woche in der die BRD und andere Länder diese ruinösen Ausgangs- und Kontaktsperren verhängten – in einem steilen Abfall! Ganz alte Mitbürger hätten hier wohl das Wort “Sturzbomber” fallen gelassen.
    Wenn aber diese jährliche Erkrankungswelle (volkstümlich “Grippewelle” genannt) fast schon vorbei war, warum dann diese ruinösen Maßnahmen der div. Regierungen?

    Dazu, daß die “PCR”-Test-Statistiken völlig aussagelos hinsichtlich einer angeblich pandemischen Gefahr durch SARS-Cov-2 sind, sehen sie bitte: “CORONA – Alles nur Panik (Dr. Köhnlein)” – https://www.youtube.com/watch?v=TVHZ1bLceRw&feature=youtu.be

    Siehe dazu auch “ISS Report: 99% of Covid19 Deaths had Pre-existing Serious Illness” – https://off-guardian.org/2020/03/19/iss-report-99-of-covid19-deaths-already-ill/

    Dr. Köhnlein äußerst sich im Interview dort auch zu diesem extrem merkwürdigen Augen(!)arzt Dr. Li Wenliang aus Wuhan.

    Zu Italien: “Italy: Only 12% of “Covid19 deaths” list Covid19 as cause” – https://off-guardian.org/2020/03/23/italy-only-12-of-covid19-deaths-list-covid19-as-cause/

    2.) Was sie, user Elmar Fässler, leider versäumen, ist es die völlig unsinnigen und sozial wie gerade auch wirtschaftlich ruinösen Ausgangs- und Kontaktsperren und erzwungenen Läden- und Geschäfteschließungen anzusprechen.
    Dazu dies: Zwischen den Anhängern der “Herdenimmunität”-Strategie (Schweden – ohne Zwangsmaßnahmen) und denjenigen der “Kurvenverflachungs”-Strategie (BRD u. a.) besteht Einigkeit, daß die Zahl der Infektionen mit SARS-Cov-2 bei beiden Strategien ganz genau gleich sein wird. Ein Unterschied besteht lediglich, daß es – anders als bei der Herdenimmunität”-Strategie – bei der “Kurvenverflachungs”-Strategie zu mehreren nachfolgenden Infektionswellen (2?, 3?, 4?) kommen wird.
    Einigkeit besteht auch darüber daß die Zahl der Covid-19 Toten bei beiden Strategien ganz genau dieselbe sein wird. Lediglich dann, wenn in einem Land die Krankenhauskapazitäten unzureichend sind, wird es bei der Herdenimmunitäts-Strategie zu mehr Toten dadurch kommen, daß Erkrankte, die im Krankenhaus (Beatmungsgeräte) hätten gerettet werden können, nun wegen der Überfüllung dort keinen Einlaß finden.

    Eine solche Gefahr bestand und besteht aber in der BRD zu keinem Zeitpunkt! Wie an Hand der bereits oben aufgeführten Grafik des Robert-Koch-Instituts (https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s56fbd84d0e131e9b/image/i2dc7965015368c97/version/1585168811/image.png) gezeigt hätte es nur wenige Wochen nach der 12. Woche keine Erkrankungen mehr gegeben.,
    Hinzu kommt, daß 85 % der an Covid-19 Erkrankten unter keinen oder nur geringe Krankheitssymptomen leiden. Ein deutliches Zeichen, daß die Bevölkerung (jedenfalls in Ostasien, USA, Europa) spätestens seit der Corona-Erkrankungswelle 2002/03 längst eine Immunität gegen Coronaviren – und eben auch SARS-Cov-2 – aufgebaut hat

    Jedes Jahr sterben in der BRD in der winterlichen Atemwegserkrankungswelle (volkstümlich: “Grippewelle”) mindestens 8000 Erkrankte. Im Winter 2017/18 waren es in der BRD sogar 25.100 Tote. Seit der Gründung Deutschlands (1871) , seit der Gründung der BRD (und der DDR) wurde stets die Strategie der “Herdenimmunität” gefahren – auch im Winter 2017/18!
    Warum wurde jetzt – kurz vor Auslaufen der Erkrankungswelle – davon abgewichen?

    3.) Die Antwort weißt auf das massive Betreiben der Errichtung einer Diktatur.
    Wenn Sie, user Elmar Fässler, von der “Räuberpistolen von wegen Einführung des Faschismus durch die Hintertür” blubbern, ist dies völlig absurd!

    Denn Diktatur ist nicht = Faschismus. Pol Pot, Mao, Stalin, Cromwell, Robespierre, Nero, Caligula – ja noch nicht mal der Diktator in Saudi-Arabien – waren/sind “Faschisten”.

    Näher kommt dem, was uns droht, schon der uralte Film “Schöne Neue Welt” mit seiner “Weltregierung”.
    Lesens/Sehenswert dazu:
    “Lockdown: Locking in the New Global Order” – https://off-guardian.org/2020/04/03/lockdown-locking-in-the-new-global-order/
    “Medical Martial Law” – https://www.corbettreport.com/this-is-not-normal/?fbclid=IwAR1FGKC0zZuUuC_OTfmPSw9BkGbr068UTLP5A8lzczXgIo8uAmYk5ytti
    “Is this THE big event?”- https://www.corbettreport.com/is-this-the-big-event-questions-for-corbett-056/
    How to Practice Proper Social Distancing – https://www.corbettreport.com/how-to-practice-proper-social-distancing-propagandawatch/

  23. Endlich!
    “Mit einer Verfassungsklage will die Heidelberger Fachanwältin für Medizinrecht Beate Bahner gegen die offiziellen Maßnahmen vorgehen, die wegen des Virus Sars-Cov 2 das öffentliche Leben beschränken. Diese verletzten laut der Anwältin die Grundrechte der Bundesbürger, weshalb sie bis vor das Bundesverfassungsgericht gehen will.”

  24. Ihr Lieben, hier noch mehr ‘Datenfutter’. Und diese Daten benötigt man um überhaupt entscheiden zu können, ob die “Kurvenverflachungs-Strategie” bzw. der totale “lock down” überhaupt richtig ist.

    Zuvor aber noch kurz zum Irrsinn der aufgeheizt kreischenden Massenmedien:
    Wenn ihr “Hongkong zweite Welle” in die Suchmaschine eingebt erhaltet ihr Schlagzeilen wie “Hongkong: Wieder Anstieg der Fälle Angst vor zweiter Welle“. n-tv titelt: “Hongkong fürchtet zweite Corona-Welle” ( https://www.n-tv.de/panorama/Hongkong-fuerchtet-zweite-Corona-Welle-article21650605.html ). Was für ein Schwachsinn! Denn Hongkong hatte doch (wie die BRD) die Strategie der “Kurvenverflachung” (“flattening the curve”) gefahren. D. h. man hat die Strategie gefahren, den sehr großen ‘Berg’ in mehrere kleine ‘Berge’ aufzuteilen. Und mehrere heißt im Deutschen mehr als eins. n-tv hätte also titeln müssen: “Wie von den honkonger Behörden geplant hat nun endlich die zweite – von unbekannt vielen weiteren Corona-Wellen – begonnen”.

    Hier zitiert aus dem n-tv link: “Doch nun fürchtet die Stadt eine zweite Welle. Am Dienstag meldete Hongkong fünf neue Infektionen. Tags zuvor waren es neun – und damit laut “Wall Street Journal” die meisten seit dem 9. Februar. Ähnlich ist die Situation in Singapur, wo am Dienstag mit 23 Fällen so viele wie noch nie an einem Tag hinzukamen.”

    Jetzt aber zum “Datenfutter”:
    Es gab und gibt nur ein einziges Argument dafür, mit dem “lock down” unsere Wirtschaft gegen die Wand zu fahren, nie gekannte Arbeitslosenzahlen und unendlich viele Pleiten nicht nur von großen Betrieben (Fluggesellschaften u. a.), sondern auch von Betreibern kleiner Reisebüros, kleiner Ladengeschäfte, kleiner gastronomischer Betriebe, Pkw-Verkaufsläden usw. zu verursachen: Und das Argument war, daß bei der Strategie der “Herdenimmunität” (die wir bisher bei jeder Grippewelle fuhren) lebensgefährlich Erkrankte, die im Krankenhaus hätten gerettet werden können, nun sterben müßten, weil die hoffnungslos überfüllten Krankenhäuser sie nicht mehr aufnehmen könnten.
    Gegen diese abstruse Behauptung sprach ja schon, daß ein ungewöhnlich hoher Prozentsatz von 85 % der Covid-19-Infizierten keine oder nur milde Krankheitssymptome aufweisen. Hinzu kam, daß die Atemwegserkrankungswelle (Volksmund: “Grippe-Welle”) diesen Jahres in der 12. Woche – als in der BRD der “lock down” angeordnet wurde – fast schon zu Ende gekommen war (https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s56fbd84d0e131e9b/image/i2dc7965015368c97/version/1585168811/image.png) !

    Und nun dies: Die BRD liegt in ganz Europa an der Spitze was die Anzahl von Intensivbetten pro 100.000 Einwohner angeht. Siehe “CORONA-EPIDEMIE UND INTENSIVBETTEN IN EUROPA [GESUNDHEITS-CHECK]” – https://www.wissenschaft.de/scienceblogs/corona-epidemie-und-intensivbetten-in-europa-gesundheits-check/

    Und selbstverständlich schließt dies nicht aus, daß man diese Zahl der Intensivbetten ‘aus Friedenszeiten’ im Bedarfsfall – auf die Schnelle und vorübergehend – deutlich erhöhen kann!
    .
    Für den “lock down”, der zum wirtschaftlichen Ruin führt und der vielleicht dazu führt, daß wir sogar den Sommer hindurch mit immer neuen Infektionswellen geplagt werden, gibt es kein einziges tragendes Argument.
    Wäre ich Rechtsanwalt, würde ich für meine Laden-, Kneipen- und Buchhändlermandanten usw. dem Staat (Bund, jeweilige Länder) ‘die Scheiße aus dem Leib klagen’! Und ich dürfte die Verfahren gewinnen!

  25. @Elmar Fässler
    02/04/2020 at 20:19

    “Irgendwelche Belege, Indizien, Beweise?
    Für eine Verschwörung im grossen Stil fehlt bisher jeder Beleg ”

    Es ist nur eine Frage der Recherche ( noch möglich )
    und der (Zeit)-geschichtlichen Vorbildung, Herr Fässler

    Ein großer investigativer Reporter auf dem Gebiet
    der Viren- HIV-/ AIDS- H5N1- SARS -Schweinegrippe etc. ist seit über 30 Jahren

    Mr. Jon Rappoport
    https://nomorefakenews.com

    Er konnte im Laufe der Jahre den ganzen korrupten Sumpf aufdecken…zwischen WHO-CDC-EIS-Pharmaindustrie-Ärzteschaft…die alle von der Viren-Panikmache existieren.

    Seine Conclusio :
    Deren nachgewiesene organisierte Kriminalität-ihre eingespielte “Kick-Back-Speak Easy-Industrie” – Korruption und strafrechtliche Immunität …ebenso wie die aktuellen Shut-Downs ( Suicidal für Wirtschaft-und Gesellschaft )

    fungieren als Tools…

    um eine neue “Trans-Kapitalismus Ordnung” vorzubereiten…
    die sich für den Naivling zwar gut anhört
    https://www.un.org/Depts/german/gv-70/band1/ar70001.pdf
    https://sustainabledevelopment.un.org/
    aber nichts Gutes ( Top-down Contol ) erahnen läßt:

    A Technocracy
    ( Orwell-und Huxley on steroids )
    https://de.technocracy.news

    Die logisch beste Zusammenfassung Covit 19 ( 3-teilige-Audios ) Stand 5. April 2020
    https://home.solari.com/the-creation-of-a-false-epidemic-with-jon-rappoport/

    Auch das stimmt :
    Die gemeinsamen Wurzeln des Klimawandels und der COVID-19-Hysterie
    https://de.technocracy.news/the-common-roots-of-climate-change-and-covid-19-hysteria/
    Technokratische Agenda dominiert COVID-19-Panik
    https://de.technocracy.news/technocratic-agenda-dominates-covid-19-panic/

    Auch das stimmt :
    Genug Geld ist die…was fehlt.. druckt Ihnen die FED
    https://missingmoney.solari.com/

    Es ist wohl leider so :..”Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.“ Mark Twain.

  26. Mehr Corona-Info-Konfetti

    A
    Coronakrise: Hier stimmt etwas nicht!
    https://www.youtube.com/watch?v=NzsNaf4phPQ

    B
    Dirk ” Mr. Dax” Müller läßt Corona-Zahlen sprechen
    https://www.youtube.com/watch?v=QEuwiQCDWsA
    Der Ansaugung aller globalen Assets zu den 0,0001% ist durch
    High-Frequeny-Trading mittels “Cockpit-Steuerung” jetzt Tür-und Tor geöffnet.
    Die Geldroboter | Doku | ARTE
    https://www.youtube.com/watch?v=CrsjhePHDrc

    C
    Wer macht den Test auf den Test ?
    Wahrscheinlich weitesgehend korrekte Informationen:
    Coronavirus, Epidemics, and Vaccine Terrorism
    https://home.solari.com/coronavirus-epidemics-vaccine-mandates-with-jon-rappoport/
    The Creation of a false pandemic
    https://www.youtube.com/watch?v=zbjQ1sC0ahk

    D
    Corona ist eine Invasion der wirtschaftlichen Säuberung und ein Werkzeug der Neu-Ordnung hin zu mehr zentralsierter Machtausübung durch Mr. Gobal und seine Knechte
    Seine Knechte sind die….”mit den tiefsten Taschen” …die Bail-out gestärkt auf Einkaufstour gehen… und Billig-Schnäppchen machen…wenn alles am Boden liegt.
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_hedge_funds
    https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-03-16/bridgewater-builds-14-billion-short-bet-against-european-stocks
    Banks Get $1.5 Trillion Bailout Over Coronavirus
    https://www.youtube.com/watch?v=O5mMW6dZtfw
    ( $ 6 Trillions is closer to the truth )
    https://www.youtube.com/watch?v=IPtl35TtVRo

    E
    Covit 19 —10 Storylines—mal anders :
    Covit 19 kommt von den Guten
    https://qthefall.com/the-covid-connection
    die wollen damit die Eliten und die 0,001% fertigmachen
    UNO+WHO gegen das Finanzkapital und nicht ungekehrt als deren Büttel.
    Nach Covit 19 und dem Exil der 0,001% ….beginnt dann der Himmel auf Erden. 🙂

    Einige mögliche Wahrheiten in den Videos. Diverse False Flags und etliche Bad Guys sind bei denen ganz gut dokumentiert ( Innocent till proven guilty )…um Vertrauen zu bilden in ein unkorrektes Narrativ ?
    https://qthefall.com/the-fall

    F
    Logisch…wie immer steckt der Vlad Putin ( Empire of Evil ) dahinter …LoL
    Russland geht mit prall gefüllten finanziellen Reserven ( Gold ) seinen großen Unternehmen nahezu schuldenfrei und nahezu autark in der Landwirtschaft in die Corona-Krise. Nachdem Russland von den Sanktionen getroffen wurde, passten sich die Regierung und die Unternehmen von Präsident Wladimir W. Putin der Isolation an und waren praktisch gezwungen, sich auf wirtschaftliche Erschütterungen wie die, die die Weltwirtschaft heute niederreißen, vorzubereiten.
    https://www.unz.com/mwhitney/putin-says-the-rich-must-pay-for-the-corona-virus/

    1. Ein m.E. bemerkenswerter Einschub / vom 18.03.2020:

      “What if you knew that markets were going to burst, an inevitable outcome of the funny money and credit created, especially since 2008–09 but also before then? What if this bursting was going to create a calamity both on Wall Street and Main Street? What if you knew martial law was in the cards due to this economic distress, but didn’t want to declare martial law?

      What if you knew that the debt load was much too high, and one way to drastically shrink that debt load was to push hundreds – even thousands – of companies into financial distress and bankruptcy? What if by doing this, you would push many banks into distress? What if, by doing this, you opened up the door to allow you to borrow even more, given everyone’s flight to “safety”?

      What if you could solve all of these problems by taking the commercial loans off of the books of the banks while at the same time allowing the distressed debt to go insolvent, thereby allowing your favorite friends to pick up assets at pennies on the dollar? What if you could hold this bad debt at an institution that had absolutely no risk of insolvency?

      What if all of this allowed you to take even more control of all economic and social activity?

      How could you set it up such that you wouldn’t get blamed for the financial calamity, yet bring the financial calamity on for your benefit and the benefits of your closest buddies? How could you get people to voluntarily act as if there was martial law without declaring martial law?

      Well, nothing immediately comes to mind….”

      http://bionicmosquito.blogspot.com/2020/03/financial-distancing.html

  27. OT: Nachdem bereits die Webseite von Dr. Wolfgang Wodarg wohl zeitweise nicht erreichbar war und dem Hern Professor Bakhti die Mailadresse zeitweise nicht mehr funktionierte, ist nun die Webseite http://www.beatebahner.de/ von der der Medizin-Fachanwätlin Beate Bahner, die eine Klage vorbereitet, nicht erreichbar.

  28. Die 5%-Angabe zu Island im Artikel ist nicht richtig; Island hat etwa 357000 Einwohner, d.h. zu dem Zeitpunkt waren etwa 2% getestet worden.
    Die aktuellen Zahlen zu Island finden sich hier:
    https://www.government.is/news/article/?newsid=73507dc9-7a5c-11ea-9464-005056bc4d74
    Die repräsentativen Tests ergaben eine Positivrate von 0,78% über die gesamte Reihe und 0,09% für die letzten beiden Tage.
    Die Tests unter den hospitalisierten und den Verdachtsfällen ergaben ca. 11,5% positiv getestete – Tendenz ebenso fallend.

Leave a Reply to Mathias Broeckers Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *