Panzer-Uschi Marsch!?

Der Posten des EU-Chefs soll an „Panzer-Uschi“ von der Leyen gehen. Ob das eine gute Idee ist? Außerdem: Tausende demonstrieren gegen die US-Basis Ramstein und kaum einer berichtet darüber. Der Überwachungsstaat will internationaler werden und setzt jetzt auf CIA-Technik. Julian Assange feiert seinen Geburtstag im Knast und die Technik-Supermacht USA ist im Niedergang. Über all dies und mehr sprechen die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der neuesten Ausgabe #29 des Dritten Jahrtausends!

2 Comments

  1. Erstmal Danke für das Interview mit Ken Jebsen über Assange. Super!
    Wenn man sich die Rede von Flinten Uschi ab Minute 11:20 anhört, kommen einen doch große Zweifel betreff der Zurechnungsfähigkeit. Vielleicht sollte man sie aber auch beneiden, denn bei solch klarem Weltbild, hier der Gute Westen, dort der Böse Russe, hat jeder Tag Struktur. Wenn sich auch noch Sonnenkönig Macron (Trotz ihrer Inkompetenz!) für sie ausspricht und sein Neues Versailles in Brüssel für sie öffnet, (Welches immer mehr an den Adel des 18 Jahrhunderts erinnert!) weiß man, dass es in Richtung Neofeudalismus und Militarisierung der EU nach dem Willen der USA geht.
    In Rammstein wird Demonstriert und unsere Leitmedien schweigen, weil es nicht ins Meinungsbild passt. RT und Sputnik welche darüber berichten, und damit den Job unserer Medien machen, werden als Gefahren eingeordnet. Gehts nicht noch dümmer?
    Zur zunehmenden Totalüberwachung der Bürger sagt Dirk Pohlmann in Min 49:40, “Es sind Verhältnisse wie früher im Ostblock!”. Ohne diese runter spielen zu wollen, die Verhältnisse heute sind um einiges schlimmer und das nicht nur wegen der immens gesteigerten technischen Möglichkeiten, auch wegen der Doktrin, die da heisst Totalüberwachung, Meinungsgleichschaltung und, die Leute welche dahinter stehen sind skrupellos genug, dafür auch einen Krieg in Kauf zu nehmen.
    Sonst informative Sendung. Danke!

    1. Sehr guter Kommentar! Wenn man jetzt diese Kommentar mit diesem Beitrag von Reinhart Brot auf Rubikon https://www.rubikon.news/artikel/der-stellvertreterkrieg kombiniert, dann wird einem bewusst, dass alles gewollt auf etwas schlimmes hinauslaufen soll. Leider gibt es immer noch Menschen, die nichts verstehen wollen. Die einen hält man absichtlich falsch informiert im falschen Denken, andere wollen selbst nicht mehr denken und erkennen, was wirklich abläuft auf dieser Welt. Sie werden es irgendwann mit Entsetzen merken, aber ich befürchte, dass einige selbst dann noch nicht wirklich wissen wollen, dass sie belogen wurden.

Leave a Reply to Ramatze Cancel reply

Your email address will not be published.