CV

Curriculum Vitae

Mathias Bröckers

1954: Geboren am 26. Juni in Limburg/Lahn

1960 ff.: Meßdiener, Chorsänger, Fußballer, Pfadfinder…

1973: Abitur, Tilemannschule Limburg (altsprachlicher Zweig), Kriegsdienstverweigerung, Studium an der Freien Universität Berlin (Literaturwissenschaft/Linguistik/Politik)

1976: Personenbeförderungsschein, Eintritt in das erste Berliner Taxi-Kollektiv

1979/80 : Magister Artium (M.A.): „Mit Auszeichnung“, für eine Arbeit über “Die Rolle der Sprache in der Psychoanalyse”; Staatsprüfung für das Amt des Studienrats (Deutsch/Politik)

1980/81 Erste Zeitungsartikel für “taz” und “Titanic”, Praktikum Nachrichtenagentur, Lehrauftrag;  Hochzeit mit Rita, Probezeit bei der „tageszeitung“(taz) Berlin, Anstellung als verantwortlicher Kulturredakteur, Beginn der Freundschaft mit Wolfgang Neuss

1982: Am 14. April Geburt der Zwillinge Boris und Hannah im Abstand von 5 Minuten

1985: Herausgabe eines Buchs mit Texten von Wolfgang Neuss, „Der gesunde Menschenverstand ist reines Gift“ (Heyne Verlag), Mitarbeit bei Neuss‘ monatlichem SWF-Radio-Kabarett

1986: Beginn einer Kolumne in der taz (erscheint bis 1997 wöchentlich)

1987: Recherchen zum Thema Hanf münden in einer langen Reportage über „Hanfdampf und seine Kriegsgewinnler“ in der Zeitschrift „Transatlantik“

1989: Herausgabe einer  800-seitigen Dokumentation über 10 Jahre Tageszeitung „Die taz – das Buch“ (Verlag Zweitausendeins)

1991: Austritt aus der taz-Redaktion, letzter Akt: Etablierung der letzten Seite “Die Wahrheit”. Arbeit als freier Autor, Zusammenarbeit mit Eberhard Sens an der Buchreihe „Kosmologie“ für den Insel-Verlag, Essay: “Der Untergrund des Übernatürlichen”, in E.Sens (Hrsg.): Am Fluß des Heraklit (Insel Verlag)

1992: Verschiedene Rundfunksendungen, vor allem zu naturwissenschaftlichen Themen für den SFB, monatliche Kolumne in „ Die Zeit“ (Zeit-Magazin)

1993: Autor bei „Die Woche“, Herausgabe des Buchs „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“ (Verlag Zweitausendeins), Initiator des Unternehmens „HanfHaus“.

1994: Geschäftsführender Gesellschafter der HanfHaus GmbH, die  15 angeschlossene HanfHaus-Läden mit Produkten aus dem Rohstoff Hanf beliefert. Vorsitzender der “Hanfgesellschaft e.V.”, die einen Prozeß zur Wiederzulassung des Hanfanbaus anstrengt.

1995:  Hanf!-Preis des Magazins “Hanf!”, Innovations-Preis des ZDF-Verbraucher-Magazins “Info”

1996: Taschenbuchausgabe „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“ (Heyne), Wiederzulassung des Hanfanbaus in Deutschland.

1997: „Hanf im Glück – Das hohe Lied vom hehren Hanf“, zusammen mit Gerhard Seyfried

1998: “Das sogenannte Übernatürliche – Die Intelligenz der Erde. Aufbruch zu einem neuen Naturverständnis“, Eichborn-Verlag

1999: Beiträge für ein Buch über Viktor Schauberger, Interview mit Prof. Fritz Popp über Biophotonen-Forschung, in F.Popp: “Die Botschaft der Nahrung”, Verlag Zweitausendeins

2000: Herausgeber des “Lexikons der Verschwörungstheorien” von Robert Anton Wilson, Eichborn-Verlag

2001: Austritt aus der HanfHaus-Geschäftsführung, Arbeit als freier Autor, am 12.9. Beginn einer Serie über die Hintergründe des WTC-Anschlags im Online-Magazin telepolis

2002: Die erweiterte Serie erscheint im August als Buch bei Zweitausendeins: “Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9.”

“Cannabis – Hanf, Hemp, Chanvre,  Canamo” – ein großformatiger Bildband über die nützlichste Pflanze der Welt (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch), AT-Verlag

2003: “Der Transpsychedelische Express“, eine Hommage zum 96. Geburtstag von Albert Hofmann, des Entdeckers des LSD, erscheint im Nachtschatten-Verlag
Das Buch über den 11.9. entwickelt sich zum internationalen Bestseller – Übersetzungslizenzen ins Arabische, Ungarische, Griechische und Indonesische werden vergeben. Ende Juli erscheint die Fortsetzung: “Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11. 9.”

2004- 2005: Herausgabe von Lynn Zimmer, John P. Morgan: “Cannabis Mythen – Cannabis Fakten – Eine Analyse der wissenschaftlichen Diskussion”, Nachtschattenverlag
Die US-Ausgabe von Conspiracies, Conspiracy Theories and the Secrets of 9/11 erscheint bei Progressive Press
Start des Writersblog

2006: “Albert Hofmann und die Entdeckung des LSD – Auf dem Weg nach Eleusis“, mit Roger Liggenstorfer, AT-Verlag

Absinthe – Die Wiederkehr der Grünen Fee“, mit Chris Heidrich und Roger Liggenstorfer, Nachtschatten-Verlag

2007: “Cogito Ergo Bum… und 49 weitere Beweise für die Unauasweichlichkeit des Scheiterns”, Verlag Westend

Ko-Autor des 9/11-Thrillers “Das fünfte Flugzeug” von John S.Cooper, Verlag Kiepenheuer&Witsch

2008: Die „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“ erscheint in der 40. Auflage, Nachtschatten-Verlag;

Übersetzungen von Ralph Metzners Essays  Die Erweiterung des Bewusstseins undDie Wurzeln von Krieg und Herrschaft

2009: “Zweitausendeins – 40 Jahre danach“, Zweitausendeins

2010: Ko-Autor des Thrillers “Zero” von John S. Cooper , Verlag Kiepenheuer&Witsch

“Die Drogenlüge – Warum Drogenverbote den Terrorismus fördern und Ihrer Gesundheit schaden”,  Westend Verlag

2011: Redaktion des taz-Buchs “50 einfache Dinge die Sie tun können, um die Gesellschaft zu verändern“, hrsg. von Ines Pohl, Westend Verlag

“11.9. – zehn Jahre danach. Der Einsturz eines Lügengebäudes” (mit Christian C. Walther), Juli 2011,  Westend Verlag

2012: Redaktion und Ko-Autor der taz-Bücher “Gewinn für alle -Genossenschaften als Wirtschaftsmodell der Zukunft”  hrsg. von Konny Gellenbeck, und  Schluss mit Lobbyismus, hrsg. von Ines Pohl.

2013:  Zum 50. Jahrestag des Mordes an John F. Kennedy am 22. November erscheint “JFK-Staatsstreich in Amerika” im Westend Verlag

Mit Stefan Reinecke Herausgeber der Texte und Essays von Christian Semler: “Kein Kommunsimus ist auch keine Lösung” ; Übersetzung von Ralph Metzners “Der Lebenszyklus der Menschenseele”. 

2014: Im Westend-Verlag erscheint im Juni  “Keine Angst vor Hanf – Warum Cannabis legalisiert werden muß” ;

Am 1. September erscheint “Wir sind die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren.” (mit Paul Schreyer)

2015:  “Wir sind die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren” ist eines der erfolgreichsten politischen Sachbücher 2014/2015 und erlebt bis zum Oktober insgesamt 10 Auflagen.

2016: Die Taschenbuchausgabe von “Wir sind die Guten” erscheint im Januar im Piper-Verlag.
Im März erscheint im Westend-Verlag “Die ganze Wahrheit über alles” (mit Sven Böttcher); im November “Der Fall Ken Jebsen oder Wie der Journalismus im Netz seine Unabängigkeit zurückgewinnen kann”

2017:  Zum 100. Geburtstag John F. Kennedys erscheint “JFK-Staatsstreich in Amerika” in einer aktualiserten Neuauflage
“König Donald, die unsichtbaren Meister und der Kampf um den Thron” erscheint im Westend Verlag.
“Wir sind die Guten” erscheint in russischer Sprache  im   Verlag Rosspen, Moskau

2018: Nachwort für Maurice Maeterlinck “Die Intelligenz der Blumen”
Nachwort für Gerhard Seyfried: “Zwille”

Konzept und Redaktion für “40 Jahre taz -Das Buch”

Sonstiges:
Seit 1980 ca. 600 Beiträge für Tageszeitungen, Wochen,- und Monatszeitschriften, vor allem in den Bereichen Kultur, Wissenschaft und Politik. Viele Radiosendungen- und Kommentare, sowie Beiträge für Bücher und Anthologien. Verschiedene Kabarettprogramme und Texte, Mitarbeit an TV-und Film-Drehbüchern. Lektorats- und Herausgebertätigkeiten. Blogger seit 2004.
Zahlreiche Vorträge, Workshops, Consultationen; 1994- 2002 Mitglied der Sachbuch-Jury der “Süddeutschen Zeitung”; seit 2007 Beratungstätigkeit für den taz-Verlag (Digitale Entwicklung, Relaunch taz.de); seit 2009 Großvater, seit 2014 “Doktorvater”

Kontakt:

info at broeckers.com