Planet Lockdown

Seit Monaten werden uns immer neue Corona-Zahlen um die Ohren gehauen – doch bis heute ist völlig unklar, wie gefährlich das Virus wirklich ist und wie weit es sich verbreitet hat. Unterdessen werden im Hintergrund Pläne geschmiedet, die uns Sorgen machen sollten. Wir erleben starke Einschränkungen auf schwacher Grundlage. Die USA hingegen verlangen von China Entschädigung wegen des „Wuhan-Virus“ – doch wo verbreitete es sich zuerst? Im Kampf gegen Corona planen Apple und Google gemeinsam das ganz große Ding. Und Bill Gates freut sich über 7 Milliarden zukünftige Kunden. Über all das und mehr berichten die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #43 des 3. Jahrtausends!

9 Comments

  1. zu 56:30 Verlauf der Reproduktionszahl: die KiTa- und Schulschließungen z.B. in Niedersachsen begannen bereits am 14.3.! Nicht erst am 23.3. Und: wenn man COVID-19 zurückdrängen will (und es nicht einfach immer weiterlaufen soll), muss die Reproduktionsrate schon deutlich UNTER 1,0 liegen, nicht bei 1,0 schwanken. Außerdem schreibt das RKI dazu: “Die Reproduktionszahl alleine reicht nicht aus um die aktuelle Lage zu beschreiben. Zumindest die absolute Zahl an Neuerkrankungen und auch die Zahl schwerer Erkrankungen müssen zusätzlich betrachtet werden um ein angemessenes Bild zu bekommen.”

  2. Für den Wissenschaftsfreund Mathias Brökers (persönlich, kein Vorwurf)
    Eine Klarstellung zur Unterscheidung
    Das Sars-Cov-2-Virus ist genau wie Covid-19 ein mathematisches Modell, ergo Sprache.
    Dieses Sars-Cov-2-Virus-MODELL beruht auf der Schrödingergleichung, der Informationstheorie & der Kybernetik.
    Das so scheinbar berechnete ‘Virus’ beruht bereits auf einer Täuschung, denn ein Computer ‘berechnet’ nichts, er IMITIERT nur eine Berechnung, denn es gibt keinen IDEALEN Schalter, der 0 & 1 (Sprache) schalten könnte. Das ‘Virus’ ist nur die imitierte Vorstellung (Simulation) eines Wissenschaftlers, hier bspw. Virologen und Epidemologen.
    Das, was gemessen wird, ist NICHT das Virus selbst! Es existiert KEIN Virus ‘an sich’.
    Das gilt im übrigen für alle Modelle & alle Messungen, nicht nur hier.

    Der Nachweis ist immer nur der Nachweis eines mathematischen Modelles, sprich Sprache.
    Daher gehen auch die Meinungen in der idealistischen Wissenschaft sehr weit auseinander, oft in das Gegensätzliche.

    Die Frage ist folglich, wer hier überhaupt ein Experte ist…

    Was ein Mensch sicher sagen kann, ist, daß das Sars-Cov-2-Virus-MODELL ganz sicher NICHT existiert.

    Hinweistext der Grundlage

    Das Problem der Sprachverherrlichung durch die Philosophie/Wissenschaft
    Geld ist ein Sprachkonstrukt und keine soziokulturelle Tatsache.
    Menschen tun nur so, ‘als ob’ Geld existierte, wir spielen. Das Spielen ist die Tatsache und nicht Geld oder die Banknote als Repräsentant.
    Menschen tun nur so, ‘als ob’ Gesetze existierten, wir spielen. Das Spielen ist die Tatsache und nicht (Sprach)Gesetze oder gar die sprachlichen Naturgesetze.

    Diese Menschen stellen Sprache über den Menschen und über die Natur. Hier ist der Gehorsam zu Hause, hier werden Menschen auf Sprache dressiert.
    Der Mensch hat sich der Sprache zu unterwerfen.

    Der Regulus, der kleine König, erläßt die Regula, den Maßstab. Der kleine König sagt, was res, was Sache, was ‘real’ zu sein hat.
    Das ist des Menschen geschaffene Realität, Monopoly, das Herrschaftsspiel:

    Der ewige Kampf zwischen Gut & Böse des Sittenwächters ist nur ein Scheindilemma. Krieg ist nur für den verlogenen Moralapostel eine notwendige Bedingung.

    Faktisch stellt sich diese nicht, denn es existiert kein Maßstab, der zu einem (Wert)Urteil führen könnte. Ein existenter Maßstab wäre ein existentes IDEAL.

    Beim Sein-Sollen-Fehlschluß Humes fehlt ein wichtiges Merkmal:
    Aus dem IST/SEIN -> Der Mensch zeigt MIT Sprache auf etwas (Unbestimmbares)
    wird das SOLLEN -> Die Sprache selbst zeigt auf etwas bestimmtes

    Die Begriffe selbst stellen kein SEIN dar, sie selbst zeigen auf nichts, daher auf ein (nicht existentes) IDEAL.
    Reduktionismus, durch den die Sprache selbst durch das Sprachspiel eine scheinbare ‘Fähigkeit’ erhält.

    Eine kleine Anmerkung zur Tragikkomödie der übersinnlichen, übermenschlichen, übernatürlichen Vernunft

    (Be)Rechnende Kontrollfreaks im kontrollierendem kontrollierten Kontrollwahn
    Glaubt ihr, werte Moralapostel, Sittenwächter (oder waren solche Strolche?), ernsthaft,
    Regelianer könnten das Leben kontrollieren? Alles messen, steuern, regeln und überwachen?
    Der Kontrolleur leidet wirklich an Größenwahn:

    Eine Welt der Gewißheit, muß kein dummer Kontrollfreak gewisser machen, denn sie ist dann bereits gewiß.

    Einer Welt der Ungewißheit, sich durch Kontrollwahn gewiß machen zu wollen, …

    …ich finde gerade gar kein Begriff, der dies beschreiben könnte…ist dem Leben entfremdet?…
    …was ist bei euch kaputt gegangen in der Kindheit?…
    …vielleicht eine Abwandlung Marie von Ebner-Eschenbach: Die glücklichen Untertanen/Duckmäuser/Bücklinge sind die größten Feinde der Freiheit?…
    …Stockholmsyndrom?…Bestätigungfehler?…Dramadreieck?…Doppelbindung?…
    …macht euch die Erde, die Natur Untertan?…die Herrscher der Welt?…Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?…
    …die Tröstlichkeit des Todes?…die Trauer um die verlorene Kontrolle?…
    …die Angst des versagenden Versagers vor der ungewissen Wirklichkeit?…
    …oder fällt dem Kontrollfreak gerade der Schwachsinn auf die Füße?…
    …ist euch der TROLL in der KonTROLLe auch schon aufgefallen?…
    …Wer weiß?

    1. Fortgeschrittene “Buddhisten” (das Verbum buddha ist kein Substantiv) kennen dharma durch Erleben – auch bloß ein Wort, sicher, das aber nicht anders denn als “Gesetz ausserhalb der Sprache” in weiteren sprachlichen Begriffe verstanden werden kann, “das mit dem Bekanntwerden der ebenfalls aussergewöhnlichen Emotion des tiefen Friedens verbunden ist”.
      Wer das erreicht, ist ein “Sieger” (“Buddha”).
      Da sieht doch alles gleich anders aus, nicht wahr? Und es liegt auf der Hand, dass die Kontrolleure – die in diesem Bereich buchstäblich nichts verloren haben – letztenendes nichts besser hassen, fürchten und zu verhindern trachten als solche Freiheit.
      Ja, sogar jedwede Ahnung von solcher Freiheit – mit der jeder Mensch zur Welt kommt.

  3. Ihr Herren vom 3. Jahrtsd. seid wirklich gut, Kompliment.

    Ihr dürft nur einen Denkfehler nicht machen: Die von Euch zu recht kritisierte, grottenschlechte und widersprüchliche Informationspolitik des Mainstreams über Corona ist nicht in erster Linie für Leute mit Eurem Wissen, Interesse und Recherchegeschick gedacht, sondern für die (leider nicht immer durch Klugheit bestechende) allgemeine Masse, die sich gerade noch ums Klopapier geprügelt hat.

    Ihr seid zu intelligent (so was stört die Volkspädagogen) genau wie „nicht linientreue” Experten, die sich äußern. Die werden nicht nur diskreditiert, sondern man entzieht ihnen die Plattform. Jetzt wurde ein Radiosender von der Landesmedienzentrale aufgefordert, Gäste (wie Dr. Wodarg) nicht mehr zu interviewen, deren Ansicht [wörtlich!] “als kritisch gegenüber den aktuellen Entscheidungen der Bundesregierung aufgefasst werden kann”. Gates noch?

    https://www.heise.de/tp/features/Den-rechten-Glauben-eingefordert-4708639.html

    Sind wir also auf dem Weg in die globale Bio-Psycho-Diktatur? Den Maulkorb müssen sich die Bürger schon symbolisch aufziehen und wer sich für Grundrechte einsetzt, gilt als Staatsfeind. Das alles in der “freien Welt”, als deren „letzte Hoffnung“ die Elite ausgerechnet die Kanzlerin feiert.

    Zur Corona-App: Bisweilen geschieht auch im Mainstrem-TV “Unbotmäßiges” und “Ungeplantes”, wenn Vertretern des Establishments mal was rausrutscht. Bei Lanz gab es eine Diskussion um die Verzögerungen der App und den Zugriff auf die Nutzerdaten und da sind sich doch tatsächlich die Polit-VIPs Michael Kretschmer (MP von Sachsen, CDU) und Karl Lauterbach (MdB, SPD) im öffentlichen Fernsehen(!) einig: Die US-Konzerne Apple und google „wollen Deutschland erpressen“ und man solle sich das nicht gefallen lassen. Es fällt der Vorwurf: “harte Erpressung”.

    https://www.youtube.com/watch?v=8bMICYJ5XP8 (etwa min 24:00 bis 30:00)

    Interessant ist auch Lanz’ Reaktion auf diesen eigentlich doppelten Mega-Skandal: er geht gar nicht darauf ein, lenkt vom Thema ab. Warum wohl?

  4. Zu “Richtung ändern” bei 1:20:00: im Januar und Februar haben Spahn und Wiehler und andere doch SARS-CoV-2 total verharmlost, also waren die Schließungen ab Mitte März schon eine ziemliche Kehrwende. Und sie mussten die gegen die Industrie und den Handel durchsetzen. Meint etwa jemand BDI, BDA und HDE hätten nicht dagegen gehalten, hinter den Kulissen?
    Die Logik von Bolsonaro und den republikanischen Öffnungs-Befürwortern in den USA und anderswo ist doch: die Reichen können sich distanzieren, und im Notfall bekommen sie gute medizinische Behandlung, haben vielleicht sogar ein eigenes Beatmungsgerät und Personal dafür. Wenn die Arbeitendenden, die Armen und die Eingesperrten an COVID-19 verrecken, kümmert sie das nicht. EUCH aber sollte es kümmern!
    Nochmal zu den Infektionszahlen: Am 18.3. war lt. RKI der Höhepunkt der Neuinfektion, die Zahlen sinken also seit dem 19.3. Das ist fünf Tage nach dem 14.3., ein Samstag erstmals ohne Bundesliga. Am Fr., 13.3. hatte die Bundesliga den Spielbetrieb ausgesetzt und in vielen Regionen gab es am 15.3. keine Gottesdienste mehr. Die wesentlichen Maßnahmen um Menschenansammlungen zu vermeiden, begannen also am 13./14.3.! Die Zahlen sind kaum von selbst und auch nicht durch das wärmere Wetter gesunken.

Leave a Reply to Jörg Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *