7
May, 2011

Osama allein zu Haus

categories Uncategorized    

Das US-Verteidigungsministerium hat Videos von Bin Laden veröffentlicht, die in seinem Haus gefunden worden sein sollen. Sie zeigen einen älteren Mann mit Strickmütze, der in einem recht verwahrlosten Zimmer sitzt und sich durch die Satellitenkanäle mit Bin Laden Aufzeichnungen zappt. Ob die Aufnahmen in seinem  Unterschlupf gemacht wurden, der nach bisherigen Berichten über keine Satellitenschüssel verfügt haben soll(die gab’s!), und von wann die Videos stammen, ist unklar. Da auf fast allen Kanälen, die der graubärtige Mann  anklickt Bin Laden läuft, könnte es sich um einen Jahrestag handeln. Auf einem anderen Video setzt er sich  mit gefärbtem Bart und im Festtagsgewand für eine Aufzeichnung in Pose,  da die Bilder ohne Ton veröffentlicht wurden, weiß man nicht, was auf dem Video gesagt wird.

In Anbetracht des ärmlichen Ambientes, in dem der angeblich millionenschwere “Terrorfürst” vor der kleinen Glotze hockt und Bilder aus besseren Tagen anschaut, scheint es ziemlich übertrieben, wenn in den Berichten zu den Videos sein Haus in Abbottabad jetzt als “Kommandozentrale” von Al Qaida beschrieben wird. Osama allein zu Haus trifft es besser – und könnte auch eine  Antwort auf die derzeit hitzige Debatte liefern, ob sein jahrelanger Unterschlupf in einem Militär-und Geheimdienstnest entweder der Inkompetenz oder der Komplizenschaft Pakistans geschuldet ist.  Er war ein Gefangener und stand mit einer paar Frauen, Kindern, Ziegen und Hühnern unter Hausarrest.

Update:  Keine Leiche, keine Fotos, kein Problem, aber neue Videos – die Verschwörungstheoretiker werden’s schon richten. Ein aktueller Kommentar über Wahrnehmungs-Management durch Spekulations-Stimulation

Update 2: Die Grafik hat uns für das neue Buchcover (siehe rechts) ein Challenger-Ei ins Nest gelegt. Hat niemand gemerkt. Bis der unvergleichliche Hal Faber gestern in seiner WWWW-Kolumne die Argusaugen gewetzt und den Ursprung des Rauchs identifiziert hat. Er stammt nicht von den implodierten TwinTowers, sondern von der explodierten Raumfähre. Zum Glück ist das Ganze erst ein Entwurf, noch nicht gedruckt und wird jetzt schleunigst geändert. (Ist soeben geschehen. Jetzt mit Original WTC-Rauch. Danke,Hal!)

Kommentare

36 Kommentare zu “Osama allein zu Haus”

  1. Flora am 07.05.2011 um 20:37 Uhr 

    Warum nur soll jemand Osama gefilmt haben, wie der sich selber im Fernsehen ansieht. Die anderen Aufnahmen im Luxus-Outfit sind doch auch – schon früher gezeigte – Fälschungen.

    Interessant auch das photoshop-Passdokument von Osamas jüngster Gattin (Daily Mail) mit dem eingearbeiteten Finger.

     
  2. Mini Nuke am 07.05.2011 um 21:09 Uhr 

    Lieber Mathias,

    ist bei Ihnen jetzt die schiere Verzweiflung ausgebrochen, dass Sie nicht mal mehr willens sind, dreimal täglich zu googeln? Es gibt keine “Berichte” über _keine_ Satellitenschüsseln. Wer soll über solche Nebensächlichkeiten auch berichten. Kann es auch nicht geben, den an bin Ladens Haus klebt eine Schüssel, wie Sie leicht herausfinden könnten.

    Grüße aus Berlin,
    M.N.

     
  3. ekkiTrack am 07.05.2011 um 21:14 Uhr 

    Eure Reaktion ist Bullshit und, ja, schadet dem Anliegen der Troofer. Ich bring nochmal den klugen Kommentar, neulich gepostet in einem 911Blogger-Fred:

    Not so fast. Think about it this way people, Bush and the people responsible for 911 never wanted Bin Laden to be caught, because as long as he is on the loose there is a prima facie case for extending the war effort. Obama knows that this is part of the geostrategic game that is being played at a high level with high stakes. That is my interpretation anyways, and that’s why I welcome the killing of Bin Laden as a critical piece of the bigger project to dismantle the war on terror.
    Submitted by Vulich on Mon, 05/02/2011 – 9:15pm.

    Nehmt endlich zur Kenntnis, dass OBL ablenken soll von Topoi, die ungleich wichtiger sind. Ihr geht mit eurer sinnfreien Hinterfragerei den Perps auf den Leim, die euch in schöner Regelmäßigkeit mit Fleischduft parfümierte Knochen hinwerfen.
    @Fauna:
    > Warum nur soll jemand Osama gefilmt haben,
    > wie der sich selber im Fernsehen ansieht.
    WEIL DIESER JEMAND MINDESTENS SEINE ZEUGUNGSFÄHIGKEIT VERLOREN HÄTTE, WENN ER DER AUFFORDERUNG, SEINEN HERREN UND MEISTER BEIM FERNSEHEN ZU FILMEN, WIDERSPROCHEN HÄTTE!!! GEHT´S NOCH, DU AMATEURPSYCHOLOGE???!!!!

     
  4. roc am 07.05.2011 um 21:45 Uhr 

    @Flora……genau,….alles Fakes….Tim Osman als älterer Herr ?……Kaum anzunehmen !

    Ohne Ton deshalb, weil OBLs deutscher Akzent weitere Fragen aufgeworfen hätte 🙂

    Am 25.09.2009 meldet sich Osama bin Laden in deutscher Sprache…….” “Das Herz Europas hat die Stellung als Exportweltmeister verloren.“….LoL
    http://www.welt.de/politik/ausland/article4625964/Osama-bin-Laden-warnt-die-Voelker-Europas.html

    3 Media-Messages :
    Libyen+ Fukushima….bitte wegschauen + Pakistan war zu soft mit Osama und Co…..so geht dass nicht, Paki-Boys, der Krieg gegen Terror wird jetzt auf Euer Paki-Land ausgeweitet…..

    da muss China aber schnell neueste E-und Scalar-Weapons auf Lager legen, will man nicht tatenlos eingekesselt werden…….bedeutet :

    More private Profits, more Debt, more Misery at Home and Abroad….Amis wählen nochmal Obama, den “Helden” …..sollte er verlieren, läuft’s wie bei Bush jun…..2x-verloren….trotzdem Präsident,…dank Diebold Voting Machines…

     
  5. gerd am 07.05.2011 um 22:08 Uhr 

    Die übliche seit Jahren bekannte Fälscher-Qualität. Ersatzweise statt der Aufzeichnung von der Operation gab es die Navy Seals als Avatar in Zweit-Inszenierung, ja da ist schon mehr Disney Feeling drin!
    “Er war ein Gefangener und stand mit einer paar Frauen, Kindern, Ziegen und Hühnern unter Hausarrest.” sehr sehr unplausibel … die Ausstattung des Hauses würde selbst für die Bewacher der Leiche des OBL eher unzureichend sein.

     
  6. roc am 07.05.2011 um 22:12 Uhr 

    @ekkiTRack….Warum emotionalisiert Du ?

    …..Bleib cool……..mach es wie die Profis

    Halb-Profis:….Die nehmen einen alten unbewaffneten Mann fest, stellen ein paar Fragen, schießen in sein Gesicht, dann DNA-Test, DNA-Test negativ…dann Seebestattung. Ein Helikopter durch eigene Blödheit gecrashed…….

    Voll-Profis:….Lassen die komplette USA-Fake-Regierung den Fake-Einsatz live miterleben mit 20 Minuten Video-Black-Out…dann ist der computer-generierte Bruce Willis-Trailer wieder auf Sendung.

    Voll-Trottel: Jeder, der glaubt Geheimdienste seien dümmer als er.

     
  7. Saby am 08.05.2011 um 08:14 Uhr 

    Hm, das soll nun Osama im besten Mannesalter von 54 Jahren sein? Eine entfernte Verwandtschaft, nun ja, vielleicht, aber die Knochenstruktur erscheint mir keineswegs identisch. Die Proportionen stimmen einfach nicht überein. Die Stirn des zappenden Greises scheint flacher, die Nasenwurzel tiefer, die Nase selbst kürzer und stärker gekrümmt (OBL hatte ja doch einen sehr charakteristischen Zinken!), die Nasenspitze nicht so weit herabgezogen, die Oberlippe ebenfalls kürzer, das Kinn länger… Ich würde den Mann für einen nicht übermäßig ähnlichen Cousin halten, der vielleicht im Halbdunkel noch als Doppelgänger durchgehen könnte, bei Tageslicht jedoch nicht mehr. Vielleicht hatte er sich mal der CIA als Osama-Double angedient und musste nun sterben, weil er zu viel wusste? Fragen über Fragen…

     
  8. Rheinbogen am 08.05.2011 um 08:24 Uhr 

    OBL sieht auch diesmal wieder anders aus als auf den Videos zuvor. Er sah eigentlich jedesmal völlig anders aus, mal mit dicker, mal mit schmaler Nase etc. Der Schauspieler, der in der völlig verwahrlosten Bude (so soll OBL seit Langem gehaust haben?) fernsieht, muss ab 4:11 ständig den angeklebten Bart zurechtrücken. Das EhNaMag fragt bereits: “Was verraten die Bilder über die Organisationsstruktur der Qaida?” Nicht nur nehmen sie das alles für 100% voll, nein, sie benutzen es auch gleich noch für weitergehende “Analysen” Peinlicher geht’s kaum noch.

    @ arab: Mein 10-jähriger (!) Sohn hat mir gerade gesagt, wer Sarah Engels ist. Scheint ja doch nicht mit Friedrich Engels verwandt zu sein. Aber ich kann mir jetzt wenigstens vorstellen, was für ein Typ du bist. Auf 12 hatte ich dich ja schon früher geschätzt. Und festgestellt, dass du kein Englisch verstehst, hast ja früher schon gerne englische Kommentare hier reinkopiert.

    “Not so fast. Think about it this way people, Bush and the people responsible for 911 never wanted Bin Laden to be caught, because as long as he is on the loose there is a prima facie case for extending the war effort.” – Ach was, tatsächlich, da ist vorher noch keiner drauf gekommen…..

    “Obama knows that this is part of the geostrategic game that is being played at a high level with high stakes. That is my interpretation anyways, ….” – Ich verneige mich vor so viel Weisheit!

    “…and that’s why I welcome the killing of Bin Laden as a critical piece of the bigger project to dismantle the war on terror.” – hä? Ich fürchte, jetzt hat’s bei ihm ausgesetzt. Nee, da wird nichts “dismantled”, im Gegenteil. Der “war on terror” wird weiter benötigt, OBL hatte als Symbolfigur längst ausgedient, deshalb wurde er auf diese Weise in den Köpfen reaktiviert. “Al Qaida” lebt, hat Tausend Pläne, ist allgegenwärtig, aber Obama und die USA sind groß und stark und werden die Welt retten, wenn die sich in ihren Schoß begibt. Eine Verzweiflungstat Obamas, die momentan sogar aufgeht, weil auf die Medien mal wieder Verlass ist.

    A. Hauß hat etwas Interessantes ausgegraben:

    http://www.fr-online.de/frankfurt/pierre-vogel-darf-predigen—am-rebstock/-/1472798/8416004/-/index.html

    Darin:

    “Die gerichtlichen Auflagen für den Auftritt am Samstag (18 Uhr) gehen noch weiter. „Das Wirken und Schicksal von Osama bin Laden darf weder direkt noch indirekt Gegenstand der Veranstaltung sein“, erklärte das Verwaltungsgericht. Ferner muss verdeutlicht werden, „dass der Islam Terrorismus jeglicher Art, egal von welchen Menschen oder Religionsgemeinschaften dieser ausgeübt wird, verbietet“. Die Polizei werde sofort einschreiten, wenn die Teilnehmer Auflagen verletzten oder wenn verfassungswidrige Äußerungen fallen, hatte der hessische Innenminister Boris Rhein (CDU) angekündigt.
    […]Bedenklich für die öffentliche Sicherheit fand die Ordnungsbehörde vor allem die Aussage Vogels , dass es keine hundertprozentigen Beweise für die Schuld Bin Ladens Verantwortung für die Anschläge vom 11. September gebe.”

     
  9. Rheinbogen am 08.05.2011 um 08:39 Uhr 

    @ Flora:
    “Warum nur soll jemand Osama gefilmt haben, wie der sich selber im Fernsehen ansieht.”

    Genau! Wenn das ein aussagekräftiger Film wäre, auf dem OBL vorteilhaft rüberkäme bzw. man ihn überhaupt erkennen könnte, wäre der Ansatz einer Diskussion darüber vielleicht, unter Umständen und eventuell, rein philosophisch, denkbar. Aber warum um alles in der Welt soll er jemandem befohlen haben, ihn SO zu filmen, von schräg hinten, in dieser Bruchbude, in der er nach anderen Angaben gar kein Fernsehen gab (das muss dann also jemand extra ins Haus geschafft und wieder abtransportiert haben – merkwürdige Vorstellung)? Wenn überhaupt, wäre es glaubwürdiger, dass ihn jemand heimlich aufgenommen hat, sehr verwackelt auch noch, aber dieses Quatschband hat man natürlich gleich mit als erstes im Haus gefunden.

    EhNaMag schreibt:

    “Die Filme beinhalten unter anderem nicht veröffentlichte Teile von Propagandaaufnahmen, die ihn – alle zusammengenommen – als jemanden erscheinen lassen, der von seinem eigenen Erscheinungsbild besessen ist.”

    Das ist die alte Legende, die man wieder aufleben lässt. Würde aber abgesehen davon auch nichts beweisen, denn selbstverliebt ist man auch beim Spiegel, oder nehmen wir mal unseren arab/ekkitrack hier, das ist ja nichts besonderes.

     
  10. Saby am 08.05.2011 um 16:03 Uhr 

    Jetzt habe ich mir doch mal das youtube-Video angekuckt… Ähem… Also, wer in diesem alten Herrn den echten Osama bin Laden erkennt, muss aber schon preisverdächtige Tomaten auf den Augen haben.
    Und: Warum sollte denn eigentlich der echte OBL Filme mit Reden von sich selbst aus der guten alten Zeit anschauen? Um sich in seiner Nissenhütte sentimental vergangener Großtaten zu erinnern? “Ach ja, Freunde, lang, lang ist’s her, seit wir Amerika attackiert haben – schnüff, schnüff!” (Vielleicht ist seine Nase vom häufigen Weinen kürzer und dicker geworden…?) Na, wer das unbedingt glauben will, erkennt womöglich auch noch einen Sinn darin…
    Auf mich wirkt es allerdings so, als sollte sich hier ein nicht sonderlich ähnlicher und schauspielerisch eher unbegabter Doppelgänger durch unablässig wiederholtes Anschauen authentischer Osama-Videos Mimik, Gestik und Habitus des echten OBL gut genug einprägen, um ihn überzeugend darzustellen.

     
  11. ekkiTrack am 08.05.2011 um 16:38 Uhr 

    Das sind die Fakten, Leute: “Gerüchte, ihr Mann sei schwer nierenkrank gewesen, wies sie im Verhör als falsch zurück. Zwar habe bin Laden sich 2001 noch in Afghanistan operieren lassen. Danach sei er gut genesen und habe Melonen als Hausmittel und nur wenige Medikamente eingenommen, berichtet ´Spiegel Online´ aus Ermittlerkreisen.” (Bild.de)

     
  12. Saby am 08.05.2011 um 17:23 Uhr 

    @ekkiTrack: Das sind die Fakten?
    Naja, Du darfst gern daran glauben, dass unser ehemaliges Nachrichtenmagazin die Wahrheit recherchiert, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Wie sagte der Hl. Augustinus doch so schön: Credo, quia absurdum est” – “Ich glaube (an die Auferstehung Christi), gerade weil es so abwegig ist…”
    Man kann aber auch mal einfach spaßeshalber annehmen, dass der Spiegel die Version gewisser “Ermittlerkreise” exklusiv bekam – und die Bildzeitung auch – und weisungsgemäß an die Leser weitergab.
    Das sagt leider eine Menge darüber aus, für wie knallblöde diese “Journalisten” ihre treuen Leser halten.

     
  13. roc am 08.05.2011 um 20:32 Uhr 

    @ekkiTrack am 08.05.2011 um 16:38 Uhr
    Spiegel online und Fakten ?…….Ermittlerkreise Bild.de ?…………..Witz hast Du ja….., weiter so !

     
  14. brainOnaut am 08.05.2011 um 21:04 Uhr 

    @Saby
    sieh dir die anderen videos an; das ist eindeutig bin laden (bzw. die person, die man seit eh und jeh als bin laden kennt), und zwar der erscheinung nach deutlichst nach 2002.
    tja, so kann man sich irren, auch ich war der ansicht, daß der mann spätestens seit 2002 unter der erde lag….

     
  15. Tom am 08.05.2011 um 21:28 Uhr 

    Guter Kommentar von Chomsky über die Operation und die Geschmacklosigkeit, sie nach dem Apachen-Häuptling Geronimo zu benennen:
    “It’s like naming our murder weapons after victims of our crimes: Apache, Tomahawk… It’s as if the Luftwaffe were to call its fighter planes “Jew” and “Gypsy.”

    http://www.guernicamag.com/blog/2652/noam_chomsky_my_reaction_to_os/

     
  16. ekkiTrack am 08.05.2011 um 21:40 Uhr 

    Mathias, ich finde das spannend.
    Du hast zum ersten Mal einen Kommentar von mir gekickt. Worum gings? Ich hatte Textexegese betrieben und anhand eines Zitats deinem Ex-Co-Autor Andreas Hauß Linksfaschismus unterstellt. Das war gewiss nicht nett, aber ich muss darauf bestehen, festzustellen, dass ich diesen Anwurf sehr wohl gut begründet hatte. Hauß selbst verbittet sich derlei Angriffe. Das weiß ich aus persönlichem Mailverkehr. Ich mag seine Akribie bezüglich Winnenden; seine letzten YouTube-Videos sind wirklich hochinteressant. Dennoch geht mir seine selektive Wahrnehmung von Unrecht nicht selten gegen den Strich. Da seid ihr Brüder im Geiste. Nochmal: Sein letzter Entry lautete:
    > Vor 66 Jahren, da fing das Leben an…
    > Heute vor 66 Jahren wurde der deutsche
    > Faschismus besiegt und Europa befreit.
    Ich bin der Meinung — und rätsel, warum ich sowas bei dir nicht sagen kann –, dass es sich bei der DDR um ein linksfaschistisches Regime handelte. Wenn dem so war — und ich habe daran nicht den leisesten Zweifel –, dann stimmt Hauß´ Zitat nicht; dann wäre der Faschismus in Deutschland erst 1989 zuende gegangen. Mir ist, offen gesagt, schleierhaft, warum diese meine Haltung den Rahmen dessen, was du zu tolerieren bereit bist, sprengt. Off-topic lass ich nicht gelten, weil zu platt.

     
  17. Tom am 08.05.2011 um 22:04 Uhr 

    Ebenfalls interessant, der Hinweis von James Petras, warum Obama so dringend eine Erfolgsmeldung brauchte und der Gefangene – dass Osama unter Hausarrest von ISI/CIA stand finde ich bisher die beste Erklärung für seinen erbärmlichen Status – jetzt geopfert wurde:

    “The major significance of the killing is in the context of the strategic military and political defeats suffered by the US, especially most recently in Afghanistan. On April 27, 2011, nine senior US military officers were assassinated by a “trusted” Afghan fighter pilot in the high security Kabul airport. Four majors, two captains and two lieutenant colonials were killed in the single biggest killing of high US military officials in the 20th and 21st century wars. Several facts mark this out as a strategically important event. It took place in a high security installation, suggesting that no place in Afghanistan is safe from deadly armed attacks by the Taliban or the armed resistance. Secondly, all US military, no matter how high their rank, are vulnerable to deadly attack. Thirdly, no US trained Afghan military official or soldier can be considered “loyal” ­ even those most closely in collaboration can and will turn their guns on their “mentors”.
    http://www.informationclearinghouse.info/article28050.htm

     
  18. ekkiTrack am 08.05.2011 um 22:52 Uhr 

    “Die Truppen von Libyens Diktator Gaddafi greifen zu illegalen Taktiken: Sanitätshubschrauber verlegen Minen im Hafen der Rebellenhochburg Misurata, Landwirtschaftsflieger werfen Bomben über der Stadt ab. Zudem sollen Gaddafis Truppen Streubomben eingesetzt haben.” (SpOn)
    Auf gen Tripolis, Navy Seals!

     
  19. gerd am 09.05.2011 um 10:59 Uhr 

    Wenn ein Kommentar, der Deutschland-Safari reisenden Politically Incorrect Redaktion, hier “gekickt” wird … ist dies eher unspannend.
    Und wenn mit “brainOnaut” ein neuer Troll, bzw. neue Handpuppe eines alten PSYOP – Hasbara – Troll’s auftaucht, was solls.

    “Sanitätshubschrauber” als neueste Lüge. Sscusi! Waren wir mit der Schlam(m)pagne doch noch nicht fertig,
    al-Sabah; al-Obeidi, al-Sadah … eine “schöne” Reihe von Al CIAda MärchenerzählerINNEN
    (Die Brutkästen der Nayirah al-Sabah bzw. Nijirah al-Sabah, die unglaubwürdige Mutmaß-Vergewaltigung der Iman al-Obeidi und nun eine “Gärtnersfrau” alias Amal al-Sadah

    mal 29 Jahre

    http://nachrichten.t-online.de/streit-um-bin-ladens-lieblingsfrau/id_46221352/index

    mal 27 Jahre

    http://icwnews.com/hot-news/1956/amal-al-sadah-the-youngest-wife-of-osama-bin-laden.html

    wird als “Nurse Nayirah 2.0”, wirklich Scheichegal ob sie jemals einen USAma kannte, wie Natascha Kampusch in den Händen Ihrer Entführer, alles erzählen.

    Der Pass dieser Amal Ahmed Abdul Fatah (24 ???) soll wohl auch Photoshop-Fälschung sein http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/05/noch-eine-osama-photoshop-falschung.html

    Vom Einsatz der Navy Seals gibt es nun auch einen fiktiven Hollyschutt Trickfilm. Dafür kommen diesmal die aLadin Filme direkt von der CIA -ISI Hinterhofproduktion ohne freischaltung über das CIA-Linked Intel Center
    http://edition.cnn.com/2011/WORLD/asiapcf/05/07/pakistan.bin.laden.intelligence/?hpt=T1

    Wirklich unzeigbare Fotos gibt es hier … hier mach ich keinen Spass von wegen das Echte Foto von bin Ladin … die Realität ist zu ungeheuerlich
    http://www.buergerstimme.net/images/bild7.jpg

     
  20. roc am 09.05.2011 um 12:21 Uhr 

    ekkiTrack am 08.05.2011 um 22:52 Uhr
    “Auf gen Tripolis, Navy Seals!”…..

    Die Herren vom “Wahrheitsministerium” sollten sich aber vorher noch bei Dir
    abseilen…vielleicht vertölpeln sie ja den Zugriff ähnlich wie bei OBL, und erschießen Dich, bevor Du den Mund aufgemacht hast.

    Kronzeugen der Ignoranz werden nämlich auf dem Bröckers-Blog in keinen Zeugenstand geladen, sondern im “Close Combat” entsorgt.

    ” Operation ekkiTrack—Mission accomplished !”

    Na ja…schreib ruhig weiter….nur nicht immer dasselbe…wird langweilig

     
  21. ekkiTrack am 09.05.2011 um 13:05 Uhr 

    SPON: “Als Obama den Tod von Bin Laden verkündete, sprachen Sie vom Ende des ´Kriegs gegen den Terror´. Sind Sie nicht etwas voreilig?”
    PETER BERGEN: “Was soll denn noch passieren, um dieses Konzept endlich zu beerdigen? Wir haben den arabischen Frühling erlebt, der die Ideologie von al-Qaida gründlich widerlegte. Jetzt zerstört der Tod von Bin Laden auch noch die Strukturen seiner Terrororganisation. Einen offiziellen Friedensschluss mit al-Qaida wird es ohnehin nie geben, also können wir uns doch jetzt den neuen Herausforderungen stellen: dem Klimawandel, China, der Globalisierung. Der Krieg gegen den Terror ist vorbei.”
    Ich füge noch weitere Schurkenstaaten hinzu: Russland, Weißrussland, Nordkorea, Myanmar, Simbabwe udgl.

     
  22. nhuz am 09.05.2011 um 15:45 Uhr 

    @update 2
    “Stolz und pfeilgerade war die 9/11 Lügenrakete gestartet…..dann wurde sie zerbröselt”
    …Also doch kein so schlechtes Bild….

     
  23. wirvergessennix am 09.05.2011 um 16:04 Uhr 

    Das wutschnaubend moralapostolische Pferdchen ekliTrack sticht permanent der Hafer. Kein Wunder bei dessen Futterwahl und seinem Bestreben, die Leser der schalen Teilhabe wahrhaftig werden zu lassen.
    Außer mit den VS, deren Verfassung per Schtonk!-Befehl und dem Kotau der mit Mais-Derivaten über”sättigten” Kolonisten aus den Angeln gehoben wurde, kann eine Auflistung der Schurkenstaaten durchaus auch mit den verfassungslosen, in Pirateriemanagement engagierten Staatsgebilden BRD und Israel aufgezogen werden. Jegliche Moralvorstellungen sind Ergebnis geschichtlicher und geistiger Prozesse. Sie erfinden sich nicht selbst von Neuem.
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58057?PHPSESSID=0r65lq3bv6uk0036b3gl0v5tg4
    Für Heute ein Ständchen:
    http://www.soundclick.com/player/single_player.cfm?songid=9382537&q=hi&newref=1

     
  24. hardtoreject am 09.05.2011 um 19:58 Uhr 

    @update 2…”Jetzt mit Original WTC-Rauch”….Das war kein ” Rauch”……DAS….waren die Towers !
    wwwwheredidthetowersgo.com

     
  25. maybe am 09.05.2011 um 20:32 Uhr 

    Obama :
    “Now I have lied about killing Bin Laden, what do I do next, Masters?”
    Masters : “You demonise Pakistan, Son”
    Obama : “Okay, Sirs”
    Der Paki im O-Ton :
    http://www.presstv.ir/detail/178161.html

     
  26. roc am 09.05.2011 um 21:41 Uhr 

    Elton John : “OBL….you lived your life like a Sandal in the Bin 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=QdVLClrfrOk

    Hätte Peter-Scholl-Latour seinen Verstand nicht schon vor Jahren im Reisfeld abgegeben, könnte nachstehender Artikel glatt von ihm sein……Weltökonom ” Schmoky” Schmidt-Schnauze steckt sich noch ‘ne kühle Reyno in den Hals : Bingo !
    http://www.youtube.com/watch?v=rF3enLTaoWE
    http://landdestroyer.blogspot.com/2011/02/middle-east-then-world.html

     
  27. ekkiTrack am 09.05.2011 um 22:27 Uhr 

    @roc:
    > Die Herren vom “Wahrheitsministerium”
    > sollten sich aber vorher noch bei Dir
    > abseilen…vielleicht vertölpeln sie ja
    > den Zugriff ähnlich wie bei OBL, und
    > erschießen Dich, bevor Du den Mund
    > aufgemacht hast. Kronzeugen der
    > Ignoranz werden nämlich auf dem
    > Bröckers-Blog in keinen Zeugenstand
    > geladen, sondern im “Close Combat”
    > entsorgt. ” Operation ekkiTrack—
    > Mission accomplished !”
    Weißt du, was Hochhuth über Peymann gesagt hat? “Er ist einfach menschlich der letzte Dreck.” Einfach mal sacken lassen.

     
  28. brainOnaut am 09.05.2011 um 22:57 Uhr 

    @gerd
    “Und wenn mit “brainOnaut” ein neuer Troll, bzw. neue Handpuppe eines alten PSYOP – Hasbara – Troll’s auftaucht, was solls.”
    alter, DU bist aber wirklich paranoid…
    weia.

     
  29. rockon am 10.05.2011 um 06:22 Uhr 

    Der richtige OBL möge bitte upstaan
    Allmählich müßte doch auch mal der Spiegel-Leser aufwachen….alles nur einen Mausklick entfernt
    http://republicbroadcasting.org/?p=15161

     
  30. gerd am 10.05.2011 um 06:27 Uhr 

    http://www.politik.de/forum/internationale/230194-war.html

    War der getötete Bin Laden in Wirklichkeit der greise Paschtune Medin aus Abbottabat
    Nachbarn in der Garnisonsvillenstadt Abbottabat, in der Osama Bin Laden
    getötet worden sein soll, zweifeln die offzielle Version an und glauben nicht an die Existenz von Bin Laden in der hermetsisch aberiegelten und nur mit Personalausweis passierbaren Wohn- und Militärakademiekolonie.

    Biometrische Betrachtungen lassen zudem Zweifel aufkommen, ob es sich wirklich um Bin Laden handelt, weil beispielsweise das Ohr nicht paßt und ein Drittel kleiner ist als das Ohr des echten Bin Laden und eine andere Form hat.

     
  31. roc am 10.05.2011 um 08:39 Uhr 

    @gerd……..auch der “echte” bin Laden war evt. bereits ein Fake, bzw. in der Rollenzuweisung : “Terrorfürst” a priori so vorgesehen von den 911-Kriegsstrategen und Staatsstreich-Planern.

    @ekkiTrack am 09.05.2011 um 22:27 Uhr
    …war nur humorig gemeint…

    Gedanken sollte man sich machen über die Vorläufigkeit und Spinlastigkeit von Informationen und auch darüber, dass das Internet eine gigantische Überwachungsmaschine ist, die natürlich grundsätzlich Jeden, der googelt, mappen und monitoren kann….Was solls…..Nutzen wir die Zeit die bleibt und unser RECHT ! zur freien Meinungsäußerung….

    http://republicbroadcasting.org/?p=15144
    http://www.youtube.com/watch?v=n37kMaIfRvw

    Würden alle Deutschen morgen Ihre Sparkonten auflösen, und keine Steuererklärung abgeben, würden die Finanzmärkte zusammenbrechen..und im Anschluß gäbe es keinen “War on Drugs” “War against Terror”.” War against CO2″…kein OBL…kein 911…kein Nothing…….”Lets do it !”
    http://www.scoop.co.nz/stories/HL0403/S00244.htm

     
  32. gabogirao am 10.05.2011 um 09:45 Uhr 

    OBL goes Game-Boy…..OBL goes Hollywood

    http://www.spiegel.de/netzwelt/games/0,1518,761445,00.html

    http://bighollywood.breitbart.com/hollywoodland/2011/05/02/two-hunt-for-bin-laden-projects-could-be-fast-tracked/

    ….aber bitte mit den Navy Seals als schräge Homos und Crossdresser wie im richtigen Leben….”The cherry Marines”…..mit OBL der sich im last Level feige hinter 4 Bierzelt-Muslimas verschanzt und BIG DICK “Cheney” als Boss im “Situation-Room”, damit auch der 911-Skeptiker ins Kino geht……

    ….wenn das man keinen Börsengang wert ist, um die wertlosen US-Dollar einzusammeln…..LoL

     
  33. Flora am 10.05.2011 um 11:11 Uhr 

    Laut “La Repubblica” hat die sonst Osama-Videos verbreitende Seite “Shoumoukh al-Islam” gemeldet, dass das Fernseh-Video gefälscht ist.

     
  34. ekkiTrack am 10.05.2011 um 12:00 Uhr 

    @roc:
    > …war nur humorig gemeint…
    Et vice versa.
    SpOn meldet: “Menschenrechtsorganisation und Augenzeugen erheben schwere Vorwürfe gegen die Truppen Assads: Dutzende Gegner der Regierung würden dort in zwei Fußballstadien gefangen gehalten.” Kosovo und die Taliban lassen grüßen. Jamie Shea, wo immer du bist, bitte tu was! Irgendwer muss Assad in die ewigen Jagdgründe befördern!

     
  35. ekkiTrack am 10.05.2011 um 12:17 Uhr 
  36. gerd am 10.05.2011 um 20:46 Uhr 

    Dass die Singende Handtasche B(l/r)ode(l/r) sich nicht zu Blo(e)del ist mit den alten Kriegslügen vom “das Fußballstadion von Pristina” – “ein Konzentrationslager” (fehlt nur noch der Fötengrill zum lauen Maiabend) aufzuwarten.

    “Obama verantwortlich für Tod tausender Unschuldiger, hat Grundwerte des Islam und aller Religionen verhöhnt” … Stoßgebet gegen Blödel: Herr bitte tu was! Verschone alle aber nimm Obama dran!

     

Leave a comment!