Die Panzerfamilie

Wer eine schrecklich nette Familie kennen lernen will, sollte sich mal den Kraus-Maffey-Wegmann Clan ansehen, und wer etwas über die sauberen Herrschaften weiß, das zu ihrer Verurteilung führt, kann 25.000 Euro Belohnung einstreichen. Das wird möglicherweise nicht so ganz leicht, denn scheinbar ist alles, was die Besitzer des Panzerherstellers Krauss-Maffey tun, völlig legal – auch die Lieferung von 270 Leopard-Panzern an das Regime in Saudi-Arabien. Die Bundesregierung hat den Deal schließlich genehmigt. Da bleibt nur, die Profiteure dieser Geschäfte an den moralischen Pranger zu stellen – und das hat das “Zentrum für politische Schönheit” mit dieser Aktion getan. Auch wenn es damit nicht gelingt, einige dieser “Merchants of Death” ins Gefängnis zu bringen (“ohne Bewährung”!) – den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit darauf zu lenken, dass Deutschland die ganze Welt aufrüstet ist mehr als überfällig.

2 Comments

  1. Wen juckt das Schon?

    Griechenland Waffenkäufe
    Wen juckt das Schon?


    Deutsche Waffen für das verschuldete Griechenland

    Wen juckt das Schon?

    Schmidt rüffelt Merkel wegen Rüstungsexporten
    Wen juckt das Schon?

    Nur Kritik,daß die EU-Kollegen in Athen keine “europäischen” Panzer gekauft hätten, sondern in den USA auf “Einkaufstour” gingen: “Damit würde die teure EU-Griechenland-Rettung zum US-Konjunktur-Programm umfunktioniert”
    Wen juckt das Schon?

    Griechische Finanzhilfe: halbe Milliarde Euro für ThyssenKrupp – Kriegsschiff-Joint-Venture in Abu Dhabi
    Griechenland kauft deutsches U-Boot zum Wiederverkauf – Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein forderte Kanzlerin Merkel auf, Griechenland nur dann Geld zu geben, wenn ThyssenKrupp von der griechischen Regierung bedient wird – ThyssenKrupp und Abu Dhabi Mar gründen ein 50:50-Joint-Venture im Rüstungsbereich: deutsche Kriegstechnologie in den Vereinigten Arabischen Emiraten – Griechenland gehört zu den drei Hauptabnehmern deutscher Rüstungsexporte
    Wen juckt das Schon?

    EUROSTAT erhöhte die Angaben über das Staatsdefizit Griechenlands für das Jahr 2009 noch einmal rückwirkend auf 15,4 Prozent vom BIP
    Hatte bereits die Erhöhung der Angaben über das Defizit des griechischen Staates durch die neu ins Amt gewählte Pasok-Regierung im Oktober 2009 die Zinsen auf griechische Schuldtitel (Anleihen) an den Geldmärkten explodieren lassen und ein bis heute andauerndes Karussell von Enteignung der Bevölkerung, Verkauf öffentlichen Eigentums, sowie Kommerzialisierung (“Privatisierung”) und Entstaatlichung Griechenlands in Gang gesetzt, so sorgte nun diese im November 2010 rückwirkend erklärte Verschlimmerung des Zustands vom griechischen Staatshaushalt 2009 dafür, daß der Prozess, trotz aller bereits aus staatlichen Mitteln geflossener Gläubiger-”Rettungen”, erneut Fahrt aufnahm. Flankiert wird dieser gigantische Raubzug an den Griechen bis heute durch Raubzüge an anderen Staaten innerhalb des Euro-Währungsgebietes, deren Tribute an die im internationalen Finanzkartell “Institute of International Finance” IIF organisierten Finanzgläubiger Griechenlands zynisch als “Rettungspakete” oder “Hilfe” für Griechenland dargestellt werden.
    Wen juckt das Schon?

    Waffen für syrische Terroristen
    “Syrische Rebellen bekommen eine Flut von Waffen mit Geld der Golfstaaten, unter US-Koordination”
    Wen juckt das Schon?

    Libyen
    Wen juckt das Schon?

    Anstelle des von Maharishi prophezeiten “Himmels auf Erden” stößt der Filmemacher David Sieveking auf Abgründe.
    Wen juckt das Schon?

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *