25
Mar, 2014

Bombenstimmung mit Panzer-Ursel und Bomben-Julia

categories Uncategorized    

zensursula

Es sieht nicht gut aus für die Ukraine: Russland hat mit dem Anschluss der Krim Fakten geschaffen, und wenn man das Programm der Präsidentschaftskandidatin der Regierungspartei, “Gasprinzessin” Julia Timoschenko, hört – “Verdammte russische Hunde erschießen!” und unsere forsche Panzer-Ursel tönt dass “die NATO nicht nur auf dem Papier besteht” und zur Mobilmachung an den “Außengrenzen” aufruft, scheint doch alles auf weitere Konfrontationen hinauszulaufen.Da die Ukraine pleite ist werden ihr jetzt – bevor irgendwelche Gelder aus dem Westen fliessen – die bitteren Pillen des IWF verabreicht, Proteste gegen diese Strangulierung wird es nicht geben – und wenn doch, ist der “Rechte Sektor” auf den Straßen, um sie abzustellen. Und was ist mit den  8 Millionen in der Ukraine lebenden Russen ? Madame Timoschenko hat da eine Idee: “Die muß man mit Atombomben vernichten.”

Kommentare

9 Kommentare zu “Bombenstimmung mit Panzer-Ursel und Bomben-Julia”

  1. Bass Totem am 25.03.2014 um 14:08 Uhr 

    Timoschenko, Palin, v.d.Leyen, Merkel, Thatcher, die elende Queen..

    Die Liste blutsaufender Frauen wird länger.

    Lilith, Ishtar, Athene, Diana, alles Alibi!

    Baphomet will sein schuppiges Gemächt eben täglich gelutscht wissen. Bis zum Ende.

     
  2. Mr Mindcontrol am 25.03.2014 um 14:15 Uhr 

    Bombeninterview von Ken Jebsen mit Willy Wimmer:
    Unbedingt ansehen, der Hammer:

    https://www.youtube.com/watch?v=faL4zRUdQTA

    Der Mann scheint ne Menge Insiderwissen zu haben, überlege mir gerade das Video noch mal aufzuzeichnen, man weiss ja nie ob so brisantes Material demnächst zensiert wird.

     
  3. Stefan am 25.03.2014 um 17:37 Uhr 

    Flinten-Uschi und Bomben-Julia passen doch wunderbar in den Zeitgeist. Mehr Frauen in Führungspositionen – das ist politisch absolut korrekt. Und die beiden Furien führen, man könnte sie glatt als Führerinnen bezeichnen (das passt in jeder Hinsicht). Wohin sie führen, scheint ja egal zu sein. Die beiden sind quasi die Fortsetzung von Pussy Riot mit anderen Mitteln. Das ist die Camarilla, mit denen sich unsere FDJ-Bundesführerin Angela M. so umgibt. Bitte mehr davon! Wenn schon in den Untergang, dann aber richtig – schließlich soll später niemand diskriminierend behaupten können, Frauen wären nicht in der Lage, Zivilisationen in die Katastrophe zu führen.

     
  4. Jewgeni, Aachen am 25.03.2014 um 19:59 Uhr 

    > Und was ist mit den 8 Millionen
    > in der Ukraine lebenden Russen?

    Können ja rübermachen.

     
  5. Obi am 25.03.2014 um 20:53 Uhr 

    Die CSU schlägt allen Ernstes vor, dieser Gangsterbraut den Friedensnobelpreis zu verleihen !!!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Timoschenko-soll-den-Friedensnobelpreis-bekommen-id28389467.html

     
  6. Berndchen am 25.03.2014 um 21:27 Uhr 

    Hallo Obi,
    sie hätte wohl doch eher den Großen Preis der Bäcker-Innung verdient – wegen ihres Hefezopfes – sag’ ick ma.

     
  7. Nolo Possum am 26.03.2014 um 00:56 Uhr 

    Kommt zur Montagsdemo gegen den Kriegsmist 31.03.14 Brandenburger Tor:

     
  8. kato74 am 26.03.2014 um 06:54 Uhr 

    Aber Putin ist der neue Hitler.

    Spielt in der gleichen Neusprechliga wie Krieg ist Frieden.

    Nur die Amis lachen sich wieder den Arsch ab.
    Durch den kommenden Weltkrieg wird Europa und Russland ausgeschaltet. China durch die Japaner beschäftigt.

    Und nach dem Krieg sind die Amis die letzte verbliebene Weltmacht und können sich in aller Ruhe die verbliebenen Kriegsruinen einverleiben.

    Ich würde mich nur nicht drauf verlassen, dass Putin nicht kurz vor dem Ende sagt “Fuck the world” und auf einen Schlag das ganze Arsenal seiner Nuklearwaffen in die Luft schickt.

    Nicht die Frechheit der Führer entsetzt mich, sondern die Dummheit des Pöbels.

     
  9. urks am 27.03.2014 um 18:17 Uhr 

    In der Berichterstattung Krim und Ukraine wird die Medienverschwörung offensichtlich.

    Kennt ihr den schon? Mr. DAX in Hochform.
    http://www.youtube.com/watch?v=E0VeVoceYUU

    Während sich gestern abend Claus Kleber redlich bemühte den Verbrecher Putin an die Wand zu malen entwich Joe Kaeser im Interview fortwährend ein Grinsen. Es war ansteckend. Seht euch mal dieses Foto genau an, was fällt euch auf?:
    http://cdn4.spiegel.de/images/image-676093-breitwandaufmacher-thlj.jpg 🙂

    aus dem SPON:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/siemens-joe-kaeser-verteidigt-geschaefte-mit-putin-und-russland-a-961005.html

     

Leave a comment!