SNAFU USA

Screen-Shot-2016-02-25-at-10.00.07-AM-1024x741Dieser Tage  saß ich mit einem New Yorker Paar, beide langjährige Journalisten, zum Mittagessen und sie erzählten von einem Familientreffen unlängst, bei dem sowohl gestandene Republikaner als auch Demokraten-Wähler anwesend waren – aber keiner hätte gewußt, was er denn wählen soll. Was nun ja auch kein Wunder ist, wenn die eine Partei Pest und die andere Cholera als Kandidat nominiert. Deshalb rechnen die beiden, dass die Zahlen der Protestwähler, die die aussichtslosen Kandidaten der Grünen oder Libertären wählen, stark zunehmen werden. Was aber auch nix ändert. Zudem seien viele Wahlmaschinen eh  manipuliert. Also “Situation Normal All Fucked Up”.

Sie fragten mich dann, was ich von dem überall aufkommenden Nationalismus halten würde.  In Europa und für  Deutschland halte ich das für keine gute Idee, hatten wir hier schon, aber für Amerika wäre ein strikter Nationalismus, der den Rest der Welt einfach mal eine Weile in Ruhe läßt, eigentlich  hervorragend. Wir lachten – aber ich denke da ist was dran, weshalb mir in diesem Kasperltheater der Springteufel Trump, der die Militärausgaben und den Nato-Zirkus runterfahren will, außenpolitisch sogar lieber wäre als die notorisch kriegsgeile Wallstreet-Hexe Hillary. Schon haben 50 prominente Republikaner unter Leitung des bekannten Doku-Fiction-Autors Philip Zelikow – Chefautor des offiziellen 9/11-Untersuchungsberichts – in einem offenen Brief bekundet, dass sie auf keinen Fall Trump wählen. Krieg ist nun mal Krieg  und muss einfach sein,  da sind die Neocons, die CIA  und ihre Freunde, die uns den Afghanistan/Irak/Syrien/Libyen-Krieg brachten, natürlich ganz bei Hillary. Wie auch die gesamten liberalen Medien, die dafür sogar eine uralte Waffe ausgepackt haben, die früher stets von rechts gegen jeden politischen Kandidaten gezückt wurde, der etwas links von stockkonservativ stand: von Moskau bezahlter Kreml-Agent!  Waren es früher stets Liberale und Linke, denen die Rolle als “fünfte Kolonne” des Kremls zugeschrieben wurde, ist es jetzt der rechte Multi-Milliardär Trump. SNAFU wohin man schaut.

Dass “die Russen” den Server der Demokratischen Partei gehackt und Clintons emails geleakt haben, ist zwar nicht mehr als ein Gerücht, aber von der “New York Times” abwärts eine ganz große story: der Iwan manipuliert die Wahlen, Trump ist Putins Pudel und das Einzige was dagegen hilft ist Hitlary, die schließlich als erste  in Wladimir dem Schrecklichen den nächsten “Hitler” erkannt hat. Kein Thema dagegen ist, dass die geleakten emails klar beweisen, wie die Parteispitze den eigentlichen Kandidaten der demokratischen Wähler, Bernie Sanders, behinderte und mobbte, um Killary durchzusetzen. Schöne Demokraten sind mir das. Dass mehr als ein Drittel aller Bernie-Fans Clinton nicht wählen wollen, könnte sich auf ihr Wahlergebnis massiver auswirken als der Zulauf von ein paar Neocons zu ihrem Lager. Dass die Umfragen derzeit Clinton klar vorne sehen, könnte nämlich täuschen. Der Grund: weil sich The Donald mit seinen irren Sprüchen unmöglich gemacht hat bekennen sich jetzt viele der Befragten nicht zu ihm, wählen ihn am Ende aber doch. Der Stimmung im Lande nach, meinten meine New Yorker Besucher, könnte eine Überraschung wie der Brexit durchaus ins Haus stehen. Ein Wahlsieg von Trump wäre dann SNAFU im Quadrat.

11 Comments

  1. Tja, da hat sich das neoliberale und neokonservative Establishment so auf Hillary fixiert, dass ihm die Verhältnisse bei den Reps wohl vernachlässigbar erschienen. Offenbar hat man aber nicht damit gerechnet, dass die Empörung gegen die Eliten im Volk schon so groß ist, dass wirklich Jeder, der Protest gegen die Obrigkeit formuliert – egal was er sonst noch von sich gibt – vielen als letzte Hoffnung gilt. Beispiele dafür sind auch in Europa zahlreich.

    Überraschend ist das nicht. Die Elite des Westens hat auf allen Ebenen versagt und erhält jetzt die Quittung: sie hat die Gier zum Prinzip erhoben und bekommt die Finanzkrise sowie bankrotte Staaten zurück; sie hat Krieg und Mord an die Tagesordnung gebracht und bekommt Terror sowie weltweite Gewaltexzesse zurück; sie hat hemmungslosen Egoismus gefördert und bekommt massenweise Verarmung sowie soziale Verwerfungen zurück.

    Jetzt versagt die Elite auch noch darin, all diese Tatsachen mit ihrer Propaganda und Medienmanipulation zu verschleiern, womit dem Kollaps ihres Herrschaftssystems nichts mehr im Wege steht.

    Das, was wir nun erleben, sind die Auswirkungen der Politik seit dem Zusammenbruch des Ostblocks und deren Verschärfung nach den Lügen von 9/11. Der seinerzeit gesetzte Kurs führt jetzt gegen die Klippen; wir hören schon, wie die ersten Felsen am Kiel kratzen. Die Verantwortlichen werden sich rechtzeitig mit den wenigen Rettungsbooten absetzen. Und ob die Person am Steuer dann Hillary oder Trump heißen wird, spielt auf den letzten Metern vor dem Crash kaum noch eine Rolle.

     
  2. Falls
    “Philip Zelikow – Chefautor des offiziellen 9/11-Untersuchungsberichts – in einem offenen Brief bekundete, dass er auf keinen Fall Trump wählen würde”…dann ist es für jeden Ami mit IQ über Bordsteinkante geradezu eine PFLICHT Trump zu wählen, einen Mann, der außer Milliardär zu sein, auch noch ein hervorragender ärztlicher Diagnostiker ist 🙂

    Donald Trump: “Angela Merkel ist geisteskrank!”

     
  3. Neben den vielen, vom MB und Stefan angeführten, Gründen H.Clinton dem von der eigenen Partei nominierten Kandidaten vor zu ziehen, kommt für mich nach dem Aufruf der Bush, Cheney, Zelnikow-Gruppe die Angst der Angesprochenen hinzu, daß der unberechenbare Trump aus Rache bzw. zur Stärkung der eigenen Position die 11/9-Archive offiziell oder per gesteuertem Wistleblowing öffnen würde.
    Denn alle hochrangige Mitglieder der 2 Bush-Regierungen incl. Philip Zelnikow würden dann ob ihrer Lügen mit heruntergelassenen Hosen da stehen.
    Dann doch lieber in den sauren Apfel beißen und das “kleinere” Übel wählen.

     
  4. ” Hillary sucks…but not like Monica ” 🙂
    Her Slick-Willy-Dixie-Mafia-Husband Bill
    The NEW Clinton Chronicles

     
  5. Wofür Trump wirklich steht und was er tun würde weiß man nicht, am wenigsten wohl er selbst.
    Hier ein Zusammenschnitt von Positionen und Aussagen

    https://www.youtube.com/watch?v=kSE-XoVKaXg

    Wobei die liberaleren alle älter zu sein scheinen.

    Ich halte ihn für leicht manipulierbar und unberechenbar.
    Da er offensichtlich rein populistisch agiert, kann man nicht mal sagen was von seinen scheinbar vernünftigeren Aussagen zu halten ist.
    Für die Zukunft würde ich da gar nichts ableiten.

    Aber interessanterweise wird das Narrativ von der russischen Marionette selbst von scheinbar vernüftigen Trumpgegegnern ins Feld geführt.

     
  6. Dass die Hillary–” Sperrt Sie ein “–Clinton

    http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article157216635/Sperrt-Hillary-ein.html

    minimum mal einen Riesen-Sprung in der Schüssel hat,
    das zeigt dieses Video :

    https://www.youtube.com/watch?v=OqbDBRWb63s

    Nehme mal an, die Clinton-Alte ist ein Manchurai-Kandidat -oder sie hat Multiple-Personality-Disorder-oder sie hat Demenz….oder Sie ereilt schlicht-und einfach der Fluch der schlechten Taten zu Lebzeiten :

    Secret Service Agent Tells All – Hillary Clinton is CRAZY

     
  7. Ich verschwörtheoretisiere mal.
    Entscheidend ist nur, dass Hillbilly Clinton den Präsidentenstuhl ergattert. Bis dahin muss sie noch durchhalten. Dann kann man sie abschießen* und den eigentlichen Kandidaten installieren, der offenbar vor der Wahl ohne Chancen wäre. Achten wir also darauf, wen sie z.B. als Vizepräsidenten mitbringt.
    (* nein, nicht mit Pulverdampf, grassy knoll und Schulbuchverlag – weil, einen Schuss hat sie ja jetzt schon wech…)

     
  8. > Partei Pest und die andere Cholera
    > als Kandidat nominiert

    Unsinn. Clinton ist um Lichtjahre besser. Sie belässt Obamacare, ist in Vielem den Bernie-or-bust-Wählern entgegengekommen. Sie legt sich wie keine andere mit der NRA an, dass selbst Piers Morgan ihr das hoch anrechnet. Trump ist ein neofaschistischer Demagoge, der alles und jeden übelst beleidigt. Joe Scarborough vom MSNBC brachte letzte Woche ans Licht, dass Trump in einem Sicherheits-Briefing während einer Stunde drei Mal sich darüber beklagte, warum die USA ihre Nuklearwaffen nicht auch taktisch einsetzen können. dass Wer durch die Blume zum Mord an der Gegenkandidatin aufruft, ist nicht mehr ganz dicht. Michael Moore sagte heute, Trump benötige eine Intervention eines Psychiaters. Das sagt doch alles.
    Viel interessanter ist, was Guiliani jetzt passiert ist. Der Trump-Fanboy hat versehentlich die Wahrheit gesagt, als er behauptete, 9/11 sei KEIN Terrorangriff gewesen, der von Islamisten verübt wurde…
    https://twitter.com/NYDailyNews/status/765353049909030912

     
  9. NY Times: Donald Trump, in Shake-Up, Hires Breitbart Executive Stephen K. Bannon for Top Campaign Post

    Breitbart.com hat sich nach dem Tode Andrew Breitbarts peu a peu zur Nazi site entwickelt. In den Kommentarspalten werden die Kinder Obamas als Schimpansen bezeichnet. Trumps Freunde sind ganz üble Gesellen. Neulich verlinkte Ann Coulter zu einer Meldung auf Lutz Bachmanns Facebook-Seite. Das sagt doch wohl alles.

     
  10. Yeah, Clinton ist schon absolut totaler shit, aber Trump ist noch tausendmal shitter. Also wen wählen…?
    Merke: Trump als Katalysator für Hillbilly Clinton.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *