10
Sep, 2011

Kleine Presseschau

categories Uncategorized    

Zum Wochenende gibt es einige Besprechungen und Interviews zu unserem Buch. Die taz bringt auf 20 Sonderseiten Beiträge über die Profiteure von 9/11 und hat auch mich danach gefragt

taz: Mathias, du hast drei Bücher über 9/11 geschrieben, die sich alle gut verkaufen. Bist du ein Profiteur?
Auf jeden Fall. Die offizielle Legende vom 11. September steckt voller Widersprüche, die seltsamerweise die Stars des Investigativjournalismus nicht aufgreifen. Ich hab davon profitiert, dass der Rest der Branche alles mir überlassen hat.

Du schreibst, dieses Nichtbefassen sei einem Phänomen kognitiver Dissonanz geschuldet. Was meinst du damit?
Ich höre bis heute immer wieder: dass die Regierung ihre eigenen Leute umbringt, ist nicht vorstellbar. Wir haben in 38 Kapiteln die Zeugen benannt, die gehört werden müssten, und die Akten, die freigegeben werden sollten. Jedes dieser Kapitel würde in einem normalen Gerichtsverfahren zur Wiederaufnahme reichen. Das passiert hier nicht. Dass die US-Regierung, die westlichen Regierungen und die Medien damit durchkommen, hat mit dieser Dissonanz zu tun: Die Leute wollen sich nicht vorstellen, dass wir nicht mehr von demokratisch gewählten Volksvertretern regiert werden.
Sondern von wem?
Von einer Bande von Oligarchen und Privatarmeen, die Regimewechsel inszenieren und auch Terroranschläge unter falscher Flagge durchführen können.

Weiter geht’s hier.

Letzte Woche in Wien sprach ich mit einem Reporter der Ober Östereichischen Nachrichten aus Linz, der ähnliche Fragen hatte:

Wenn Ihre Mutmaßungen stimmen, dass eine Schattenregierung den 11. September orchestriert hat, dann muss man doch an allem zweifeln, was als Stütze unserer Gesellschaft gilt: Freiheit, Demokratie, etc.
Und dieses Zweifeln macht niemand gerne. Wenn etwas passiert, was unserem Weltbild widerspricht, dissonant ist, dann verdrängen wir es. Wir können uns doch alle nicht vorstellen, dass unsere gewählten Volksvertreter gar nicht die Guten sind, dass sie von Leuten aus dem Hinterzimmer gesteuert werden. Das wollen wir nicht wahrhaben und blenden es aus.

OÖN: Nur Sie blenden das nicht aus?
Ich nehme mir die Freiheit, das nicht zu verdrängen.

OÖN: Wenn es die meisten anderen aber tun, wird den Schattenmännern vom CIA Ihr Buch herzlich egal sein …
Ich bin einmal gefragt worden, ob wegen meines Buches ein Untersuchungsausschuss eingerichtet wird. Das glaube ich natürlich nicht.

OÖN: Hingegen wurden Sie in vielen Medien abgeurteilt.
Wenn man die Botschaft nicht hören will, prügelt man den Botschafter. Das ist eine ganz alte Nummer…

OÖN: Sie haben keine Angst, dass Ihnen die CIA einen Killer schickt?
Das sollen die ruhig machen. Es wäre der beste Wahrheitsbeweis. Dann hätten meine Bücher nicht 100.000 Auflage, sondern zwei Millionen.

OÖN: Allerdings leider erst posthum …
Genau.

Das ganze Interview hier

Matthias Reichelt schreibt in seiner Rezension in der Jungen Welt “über die Angst vor dem Einsturz eines wohlbehüteten und bequemen Weltbilds”.

Außerdem: Die sächsische “Freie Presse” befindet “Ein lesenswertes Buch, mit dem man das Fragen lernen kann”, das Handelsblatt konstatiert “hohe Auflagen mit Verschwörungen”,  der “Standard” in Wien lobt, dass das Buch von Bröckers/Walther “tief blicken läßt”.

“Die offiziellen Erklärungen zu den Anschlägen sind ein Märchen. Was stattdessen geschehen ist und wer die wirklichen Drahtzieher sind, ist eine ganz andere Frage. Eine neue und unabhängige Untersuchung ist deshalb heute, 10 Jahre nach diesem unglaublichen Verbrechen, nötiger denn je”, heißt es abschließend auf TechnoBase.FM

Update: Zum Abschluß noch ein großartiges Hörstück von Ken Jebsen : “Happy Birthday Terrorlüge!” (mp3 hier).  Mitte August hat Ken ein ausführliches Interview über das neue Buch mit mir geführt, das morgen ab 14 Uhr auf Fritz Radio läuft – im KEN FM 9/11-special

Markus Klöckner hat auf Telepolis noch einmal  die Schlammschlacht um “Verschwörungstheorien” analysiert: “9/11: Wie Kritiker zu Zirkusdarstellern wurden”

Kommentare

15 Kommentare zu “Kleine Presseschau”

  1. Rheinbogen am 10.09.2011 um 16:10 Uhr 

    Wenn man auf den Link von TechnoBase.FM klickt, kommt (jedenfalls im Moment) folgendes:

    ZUGRIFF NICHT ERLAUBT
    Die angeforderte Seite darf nicht angezeigt werden.

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt … 😉

     
  2. Marco M. am 10.09.2011 um 17:56 Uhr 

    Zu Markus Klöckners Artikel: Eine Analyse mag zwar gut und schön sein, aber wieso muß dieser Mann sich so ausladend ausdrücken, als wolle er nicht gelesen werden? Zum Beispiel mit:

    “Einerseits wird die Internalisierung eines simplifizierenden politischen Verständnisses deutlich, welches sich in einer hochgradig ideologiebeladenen und geradezu trivialen Rechts-Links-Mitte-Auffassung manifestiert, die den dynamischen politischen Realitäten nicht gerecht wird.”

    Wer möchte nach einem solch verschwurbelten Satz weiterlesen?

     
  3. gabor am 10.09.2011 um 20:50 Uhr 

    @Marco M. am 10.09.2011 um 17:56 Uhr
    Les gar nicht weiter….es lohnt nicht
    Besichtige einfach den TATORT :
    http://www.wheredidthetowersgo.com

     
  4. redlope am 10.09.2011 um 21:17 Uhr 

    Mist! Habe gestern die Veranstaltung in der Urania verpasst! Sind noch ähnliche Veranstaltungen und/oder Lesungen geplant? Gern auch im Frankfurter Raum…
    Außerdem sah ich gestern das Buch “11.9. – Zehn Jahre danach. Der Einsturz eines Lügengebäudes” bei Karstadt in der Weltbild-Buchabteilung an prominenter Stelle in Kassennähe hübsch zum Impulskauf aufgestellt… 😉

     
  5. roc am 10.09.2011 um 21:29 Uhr 

    Morgen ist ” Jahrestag” und etliche Medien werden ganztägig langweilen mit 9/11…..

    Der Vorteil : Die BILDER !!

    Die einstürzende Towers sind NIE unten angekommen……Guckst Du selber morgen Bilder.

    Guckst Du Flugzeug… geht in Tower wie durch Seidenpapier….Glaubst Du….Du Idiot.

    Die WTC-Towers- 110 Stockwerke- 417 Meter hoch-63 Meter tief-jeweils 99 Aufzüge-
    Nutzfläche: 400.000 m² je Turm–konstruiert mehreren Flugzeugeinschlägen gleichzeitig standzuhalten….. Und DANN ?:………

    98% der WTC-Towers verwandeln sich zu STAUB, feiner als kosmetisches Gesichtspuder.

    Nur 2% von Tower 1+2 verbleiben zum mundgerechten Abtransport nach New Jersey-bzw.nach angeblich China

    Do you smell a fucking Rat, TV-Viewer ?

     
  6. gabogirao am 10.09.2011 um 21:49 Uhr 

    “Verschwörungstheorie” ist eh Bullshit aus dem Arsenal der Wahrheitsverdunkler….Der 20.Juli 44 war eine Verschwörung von Stauffenberg und Co gegen Hitler und Co….Richtig ?….Jaaaa!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Attentat_vom_20._Juli_1944

    Der 11. September 2001 war hingegen lediglich
    “Business as usual” um dem kollabierende Welt-Finanzsystem noch ein paar virtuelle Atemzüge einzuräumen.

    The simple Truth is always the Best

     
  7. Marco am 11.09.2011 um 00:01 Uhr 

    Könnt Ihr alles von debunking911.com entkräften? Ich glaube nicht…

    Woher hast Du die 98% ???

    M

     
  8. Marco am 11.09.2011 um 00:06 Uhr 

    Zur “Großen Verschwörung” beantwortet mir doch mal die folgenden Fragen:

    1. Warum haben die mind. 1000 Leute, die daran beteiligt waren (TV, Augenzeugen etc.) bisher nichts dazu gesagt. Irgendwo knickt doch immer einer an.

    2. Wann haben die 1000 Leute 3 Wochen lang die beiden Türme für die Sprengungen vorbereitet und es auch noch so, dass es keiner mitbekommen hat?

    3. Was ist mit den Telefongesprächen, die aus den Flugzeugen geführt worden sind? Sind die Hinterbliebenen auch alles Mitverschwörer?

    ???

     
  9. anonymaus am 11.09.2011 um 10:37 Uhr 

    Marco am 11.09.2011 um 00:06 Uhr

    1. Eher soviele Personen nicht….Ausführende Kräfte sind Militärs oder Agenten, die erstens schweigen und sich auch untereinander gar nicht kennen, die machen immer nur einen “Job”… kennen aber nicht das Gesamtbild…wer ein Risiko darstellt, wird entsorgt (Auch vorsorglich )

    2. Wenn gar keine konventionellen Sprengungen der WTC vorliegen, sondern eine neue Technologie im Einsatz war, sind auch keine 1000 Leute erforderlich.

    “What makes Dr. Wood’s research and analysis so frightening is the psycho-social fact that a cultural majority cannot comprehend and understand science and technology.

    Leading edge and secret weapon technologies that can disintegrate and destroy massive structures by molecular dissociation into fine DUST in a matter of seconds is UNFATHOMABLE”
    http://www.drjudywood.com
    3.
    Telefonate aus entführten Maschinen wurden NICHT geführt—-FAKES !…..Wievie Hinterbliebene Fakes sind, wieviel Real…who knows ?
    http://www.youtube.com/watch?v=Vut2spY-i4U&feature=results_video&playnext=1&list=PL1AF9C4BDBE7C4632
    http://www.zimbio.com/Ted+Olson/articles/6gELkGlBsd7/FBI+9+11+cell+phone+calls+jets+not+happen

     
  10. roc am 11.09.2011 um 10:47 Uhr 

    @Marco am 11.09.2011 um 00:01 Uhr
    http://www.youtube.com/watch?v=zHwutpJ9vTs
    What Transformed the WTC Buildings to DUST on 9/11?

     
  11. Marco am 11.09.2011 um 12:00 Uhr 

    1. Eher soviele Personen nicht….Ausführende Kräfte sind Militärs oder Agenten, die erstens schweigen und sich auch untereinander gar nicht kennen, die machen immer nur einen “Job”… kennen aber nicht das Gesamtbild…wer ein Risiko darstellt, wird entsorgt (Auch vorsorglich )

    Und keiner weiß inzwischen, dass er Teil der Verschwörung war? Wohl kaum. Gibt es denn so etwas wie eine Tote AGenten-Liste? Ich glaube nicht…

    2. Wenn gar keine konventionellen Sprengungen der WTC vorliegen, sondern eine neue Technologie im Einsatz war, sind auch keine 1000 Leute erforderlich.

    Klar. Wenn eine Sprengung nicht möglich ist, kam eine unbekannte XY-Technologie zum Einsatz. Vermutlich war das die gleiche wie bei Independence Film…

    3.
    Telefonate aus entführten Maschinen wurden NICHT geführt—-FAKES !…..Wievie Hinterbliebene Fakes sind, wieviel Real…who knows ?

    So ein Schwachsinn. Dutzende von normalen HInterbliebenen sind alle Fake? Denk mal nach, was Du da schreibst.

    Genau mit solchem Blödsinn bringt man die eigentliche Verschwörung in den Hintergrund und alle die an eine richtige Verschwörung glauben auch mit ins Boot der Spinner.

    Ach ja: Was ist mit den vielen Ingenieuren, Technikern etc. die sagen, dass alles wie es passiert ist stimmt? Sind die auch alle Verschwörer?

    M

     
  12. kato74 am 11.09.2011 um 15:00 Uhr 

    “Ach ja: Was ist mit den vielen Ingenieuren, Technikern etc. die sagen, dass alles wie es passiert ist stimmt? Sind die auch alle Verschwörer?”

    Was ist mit den vielen Ingenieuren, Technikern etc. die sagen, dass alles wie es passiert ist NICHT stimmt? Sind die auch alle Verschwörer?

     
  13. Flora am 11.09.2011 um 15:53 Uhr 

    Broder hat heute auf welt online schon wieder einen Hetzartikel veröffentlicht.

     
  14. Rheinbogen am 11.09.2011 um 18:58 Uhr 

    @ Flora: Lass den Broder mal, der ist eine arme Sau. Ein Mensch, der nur sich selbst liebt und alle anderen, vor allem die um ihn herum, also die Deutschen, abgrundtief hasst, der aber trotzdem von manchen Deutschen bewundert und geliebt wird, was ihn sicher irritiert. Und dann darf er sogar für deutsche Blätter schreiben – all das, was man in israelischen Blättern über Israel niemals schreiben dürfte, weil unter vielen anderen ein Broder sofort mit “Antisemitismus” daher käme – auch das muss ihn irritieren. Ich bezweifle ja, dass er wirklich irgendein Ziel verfolgt, irgendetwas erreichen will, ich glaube, er liest nur gerne seine eigenen Artikel. Wollte er tatsächlich zum Beispiel etwas für die Juden in Deutschland erreichen, dann würde er nicht alle anderen Deutschen ständig auf derart bescheuerte Weise vor den Kopf stoßen. Klar werden beim Spiegel oder der Welt die Leserbriefe so gewichtet, dass es immer aussieht, als seien seine Fans in der Überzahl, aber es ist ja wohl mehr als klar, dass die meisten Leute seine Hetze abscheulich finden. Aber wer weiß – vielleicht ist das ja so beabsichtigt. Die selbsterfüllende Prophezeihung: Ich sage, du bis gewalttätig und reize dich so lange, bis du zuschlägst. Und dann stelle ich mich hin und sage, dass ich es ja immer schon gesagt habe. Die Methode ist ja wahrlich nicht neu. Ich tendiere beim Broder aber trotzdem zum armen Spinner, der einfach nicht anders kann. Also seien wir doch großzügig und lassen ihn machen 😉

     
  15. roc am 11.09.2011 um 19:30 Uhr 

    @Marco am 11.09.2011 um 12:00 Uhr

    “Dutzende von normalen HInterbliebenen sind alle Fake?”……………Wer sagt das ?

    Hinterbliebene können doch durchaus auch REAL sein..Es gibt halt eben KEINERLEI Beweise, dass die als umgekommenen gemeldeten Personen als Passagiere TATSÄCHLICH an Bord von “entführten” Maschinen waren……Es gibt :
    Nur Stories !

    Ebenso wenig gibt es Beweise dafür, das Arabs die Maschinen entführten haben, 4 von Arabs entführte Maschinen in der Luft waren, 3 Maschinen ihre Ziele trafen und 1 Maschine durch “Let’s roll-Helden” crashte…..Es gibt:
    Nur Stories!

    http://letsrollforums.com/happened-passengers-4-flights-t20496.html?s=ffbb3296b20be3721a334fbf8ac55a7f&

    Wenn Du die Stories ungeprüft glauben willst, steht Dir das doch frei. Eine Überprüfung der offiziellen 9/11-Story z.B. seitens Mathias Bröckers und auch seitens der vielgeschmähten
    Dr. Judy Wood ergibt in jedem Fall:
    It is all a Pack of Lies and Story-Telling.

     

Leave a comment!