17
Oct, 2011

Bank Transfer Day

categories Uncategorized    

Die Tagesschau fragt gerade mal ab, wie die Zustimmung zur “Occupy”-Bewegung ist, sie liegt aktuell bei 91%. Das ist schon ziemlich nah an den 99 %, für die die Aktivisten auf die Straße gehen – und jetzt vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt ihre Zelte aufgeschlagen haben. Vielleicht für die ARD ein Grund, künftig vor der “Tagesschau” nicht mehr ellenlang das Börsencasino und den Spekulationszirkus  zu featuren, sondern ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag nachzukommen –   und statt die von Goldman Sachs, J.P.Morgan und einer Handvoll anderen manipulierten Kurse als  gottgegeben zu kommentieren  mit dafür zu sorgen, dass diese gemeingefährliche Spekulation endlich in die Schranken gewiesen wird.

Unterdessen rufen die Aktivisten in Wallstreet schon mal dazu auf, den 5. November nicht zu vergessen – und die Bank zu wechseln. In Deutschland kommen als  Alternative zu den üblichen Verdächtigen die GLS-Bank und teilweise auch die Volks,-und Raiffeisenbanken und Sparkassen in Frage. Zwar spielen die paar Kröten, die ein Bruchteil der 99 % von den Großbanken abziehen, keine entscheidende Rolle, symbolisch aber ist ein solcher Bank-Transfer nicht zu unterschätzen, zumal wenn er als Schneeballeffekt Kreise zieht.

Für die “Ja, aber…”- Fraktion der “Occupy”-Kritiker, die Strukturen, Sprecher, Führer und Forderungen vermissen – hier wären schon mal ein paar, die für den Anfang durchaus reichen… Bis das geschafft ist, könnten die “Occupy”-Camper auf der EZB-Wiesen die häßliche, blau-gelbe Euro-Statue vielleicht mal  christo-mäßig verpacken…

Update In den USA verweigerten Großbanken ihren Kunden die Kontokündigung

Kommentare

18 Kommentare zu “Bank Transfer Day”

  1. gabor am 17.10.2011 um 16:18 Uhr 

    Alle Einlagen zu Sparkassen und Genossenschaftsbanken tragen, wäre ein super Anfang !!

    Wichtig ist es, ausreichend Know-How aufzubauen, was das Bankengeschäft betrifft, um politisch wirksame Forderungen stellen zu können.

    OWC + “Die Piraten” kämen locker auf 20% bei den nächsten Wahlen !!

    Ein guter Lehrer für den Laien ist
    Mr. Paddy Hirsch

    Was ist Shadow Banking ?
    http://www.youtube.com/watch?v=v3rfgkTAlho
    Was sind Derivate ?
    http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=m3im-iJdhv4
    Was sind Hedge-Funds ?

     
  2. roc am 17.10.2011 um 23:03 Uhr 

    Natürlich ein ABSOLUTES MUSS für alle OWS-Demonstranten

    Prof. Bernd Senf – Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise und die Konsequenzen – 1. Teil
    http://www.youtube.com/watch?v=stCscKSwEO0&feature=related

    Prof. Bernd Senf – Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise und die Konsequenzen – 2. Teil
    http://www.youtube.com/watch?v=diUhA-FATCQ&feature=related

    http://www.berndsenf.de

     
  3. anoymaus am 18.10.2011 um 19:30 Uhr 

    @roc am 17.10.2011 um 23:03 Uhr

    Bernd Senf….Löwensenf…ultrascharf…Top-Link für uns 99% !!

    Weiter geht’s :

    “Warum hat sich Adolf Hitler umgebracht?
    Weil er die Gasrechnung bekommen hat”

    Genau so schräg und daneben wie dieser “Witz”, ist ALLES was die herrschende Politik aufbietet, um die Finanzkrise zu lösen. Der „Witz“ ist geschmacklos , aber nur halb daneben, bezeichnet er doch treffend die absurde Realität unseres Geldsystems, Boom- und Crash-Zyklen mit eingeschlossen.

    Was als Finanzsystem boomt und crashed, ist eine DAVID-COPPERFIELD-SHOW
    http://www.davidcopperfield.com
    mit allerdings höchst realen Gewinnern und Opfern.

    Der Money-Master-„Magier“ denkt sich stets neue Zaubertricks aus, auf der soliden Basis scheinbar „unterhaltsamer“ Täuschung, zu der ein zahlendes Publikum ( Nämlich wir 99% ) JA gesagt hat, hat JA sagen müssen, weil Geld eben “Alternativlos” ist.

    Zwischenruf an Frau Merkel : Ein Las Vegas Besuch ist nicht alternativlos, bedenken Sie bitte, dass Spielerparadiese mit Magier-Shows in der Wüste stehen…You and your “Rat-Pack”…Go there 🙂

    Weiter geht’s :

    “Illegale Hütchen-Spieler haben 1 reale Kugel für 3 reale Hütchen…..Unser aktuelles Geldsystem hat nur 3 virtuelle Hütchen ohne Kugel..Wir sehen eine Kugel nur deshalb, weil wir alle denselben Traum träumen…Bevor uns andere brutal aus dem Traum aufwecken, sollten wir es auf sanfte Art lieber selber tun, solange dafür noch Zeit ist”

    Mike Maloney

    Ab 022:15 Minuten wird der ZAUBERTRICK DES SYSTEM-MAGIERS von Mr. Maloney hervorragend mit Schaubildern erklärt :

    http://www.youtube.com/watch?v=tj2s6vzErqY
    Debt Collapse – $20,000 Gold – Mike Maloney On Gold, Silver & Economics

    Da der Trick, genannt: Schuldgeld-Zins-System, langfristig ALLE realen-Vermögenswerte an Privat monopolisiert, aktuell beschleunigt durch exzessive Geldmengenvermehrung, einhergehend mit

    De-Regulierung
    Globalisierung
    Pump and Dump
    Blasen-Ökonomie
    Virtuellen Wettspielen

    erhebt sich die Frage :

    Welchem Magier gehört unser Planet eigentlich ?
    http://www.carlg.org/engrothschild.html

    Sollte dem TATSÄCHLICH so sein, stellt sich die Frage, meint dieser Zauberer es am Ende doch nur gut mit uns 99 % ? Hat er im Unterschied zur Politik und zur initial naiven OWS-Bewegung (Keine Kritik ) einen klaren Fokus ?

    1.Verdacht:
    Diesen Focus hat er !

    2.Verdacht:
    Für den Money-Magier ist es völlig OK, wenn 1% von uns für 99% von uns die Gasrechnung bekommen. 🙁

    Seine Show soll dann halt ohne zahlendes Publikum weiterlaufen…….deshalb müssen wir 99% vorher noch die Zahlung einstellen, irgendwie friedlich zum “Weißen Tiger” werden und den Zirkus dann sich selber überlassen.
    http://www.youtube.com/watch?v=bFXoq9TQSaA&feature=related

    Peace out

     
  4. Christian Gehring am 19.10.2011 um 00:09 Uhr 

    Was für ein asoziales Land!
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,792573,00.html
    Da wird immer von der jahrtausendealten Kultur geschwafelt, doch herausgekommen ist bloß ein frühkapitalistischer Überwachungsstaat mit Insassen, deren kaputte Seelen Zeugnis ablegen über die Verkommenheit dieses Systems. Eine Schande zum Quadrat!

     
  5. Rheinbogen am 19.10.2011 um 13:12 Uhr 

    @ Christian Gehring: Abgesehen von der geringen Glaubwürdigkeit eines Spiegel-Artikels und abgesehen davon, dass bei uns in Deutschland ja zum Glück alle sofort zu Hilfe geeilt wären und keiner weggeschaut oder gar neugierig gegafft hätte – was hat das mit dem Thema zu tun? Ich kenne übrigens einige Chinesen – so kaputt wie viele “Normalbürger” aus meiner Nachbarschaft sind die noch lange nicht.

    Aber zurück zum Thema: Nach Abschluss der Umfrage liegt die Zustimmung bei 91,4% (+4,8% “zum Teil”). Ist es eigentlich reiner Zufall, dass die Kritik der Occupy-Bewegung von 3,4% nicht geteilt wird und das so ziemlich exakt auf den Umfragewerten der FDP liegt? Übrigens findet der ehemalige Bundespräsidenten-Kandidat und angebliche ehemalige Bürgerrechtler Gauck die Proteste “unsäglich albern”. Im Machhinein nochmal eine derbe Klatsche für SPD und Gründe, die diesen Typen doch tatsächlich ins Rennen schickten und unterstützten. Peinlich, peinlich….

     
  6. Christian Gehring am 19.10.2011 um 21:01 Uhr 

    @Keinhoden:
    Halt doch einfach mal den Rand und lies erstmal: “Alles, was außerhalb der Gruppe passiert, in der man sozialisiert wurde – also Familie, Freunde, Arbeitskollegen – ist für die meisten Chinesen unwichtig”, sagt die Psychoanalytikerin Antje Haag. Jahrelang hat die ehemalige Hamburger Oberärztin in der Volksrepublik als Dozentin für Psychotherapie gearbeitet. In ihrem Buch “Versuch über die moderne Seele Chinas” hat sie ihre Eindrücke geschildert. “Ich kenne diese offensichtliche Grausamkeit, den Mangel an Gemeinsinn und Barmherzigkeit. Ich habe mit vielen chinesischen und westlichen Kollegen darüber diskutiert, aber keine zufriedenstellende Erklärung erhalten.”

     
  7. Occupymymind am 19.10.2011 um 21:28 Uhr 

    Rheinbogen am 19.10.2011 um 13:12 Uhr

    “Unsäglich albern” ist untertrieben !
    “Unsäglich Schülerhaft—Vorschulniveau mit bereits grenzdebilen Anklängen” trifft es eher.

    “Wir wissen zwar nicht so genau, was uns stinkt, aber irgendwie ist das so wichtig auch nicht. Hauptsache wir sind erstmal ZUSAMMEN “—–

    Ist das schon die Generation, die sie mit Quecksilber geimpft haben ?

    Natürlich sind bei uns 91,4% dafür, weil das innere Alter des Durchschnittsdeutschen 8 Jahre eben auch nicht übersteigt. Sollen sich die Money-Master und FED-Gewaltigen aus deren Reihen etwa “Erleuchtung” erhoffen, auf das sie ablassen,
    vom üblen Tun ??

    Das Grußwort von NWO-Assets wie Naomi Klein
    http://zmag.de/artikel/occupy-wall-street-das-ist-jetzt-die-wichtigste-bewegung-der-welt

    bringt vielleicht die Augen von 8-Jährigen zum Leuchten, mit ihrem ewig gleichen Gefasel von “Erderwärmung” und gerechter Verteilung.

    Der geübte Konspirologe weiß, dass Tavistock-Institute etc. die Scriptschreiber der
    Naomi-Schock-Mutti sind.

    Kopp-Verlag ist auch Scheiße, aber der Artikel ist gut:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/oliver-janich/occupy-wall-street-die-kuenstliche-opposition-der-neuen-weltordnung.html

    “Und jetzt fassen wir uns alle mal an den Händen, hüpfen nackisch im Kreis und rufen mal ganz doll:
    Jump you Fuckers……LoL
    http://www.youtube.com/watch?v=yge311sFhC8

    3 Days of Love and Peace und dann kommt 100% wieder ein Altamont Speedway-Festival
    http://de.wikipedia.org/wiki/Altamont_Free_Concert

    ” Movements suck….Once one Movement is over, another Fool stands up with another Movement ” Frank Zappa

     
  8. Rheinbogen am 19.10.2011 um 23:00 Uhr 

    @ Gehring: Was soll ich jetzt dazu sagen? Wer gleich mit Verballhornung von Namen und derben Sprüchen reagiert und ansonsten keine eigene Meinung hat, sondern nur irgendwas von irgendjemandem zitiert, und wer die eigentliche Frage – was das mit dem Thema zu tun hat – nicht beantwortet, der steht eh schon im Regen.

    @ occupymymind: Na dann lassen wir es eben bleiben und reden nur weiter so schlaues Zeug wie du – dann wird sich bestimmt etwas ändern, nicht wahr!? Deshalb hat Zappa auch die Welt so verändert….. Zappa war immer ein völlig orientierungsloser Freak, der mal so und mal so redet und letztlich ein Einzelgänger geblieben ist. Einer, der von sich selbst immer überzeugt war, der auch tolle Musik gemacht hat, der aber gewiss kein geeigneter Zeuge für politische Bewegungen ist. Dass du ein Anhänger von ihm bist, merkt man sofort – auch nur Lästereien über Leute, die wenigstens etwas tun, und sei es wegen mir auch ein Stück weit naiv, nur unglaublich schlaue Sprüche, aber kein einziger Ansatz, wie man es besser machen könnte. Ein typischer Sesselfurzer halt – für keinen blöden Kommentar zu schade, aber ansonsten für nichts zu gebrauchen. Darüber freut sich jeder NWOler – die haben nämlich überhaupt kein Problem mit Schlaumeiern wie dir, die alles durchschaut haben, aber nichts dagegen tun. Vor den Millionen, die jedes System niederreißen können, vor denen haben sie Angst. Und nur vor denen. Also vor uns albernen, schülerhaften und grenzdebilen Leuten, die womöglich plötzlich das Spiel nicht mehr mitspielen. Natürlich versuchen sie deshalb, das Ganze zu unterwandern, das wird ihnen aber irgendwann nichts mehr nützen. Es sei denn, alle werden so wie du – dann allerdings haben sie gewonnen.

     
  9. Rheinbogen am 19.10.2011 um 23:13 Uhr 

    Ich hab mir ja trotzdem – aus Höflichkeit – die Mühe gemacht, zu lesen, was dieser Gehring da abgesondert hat:

    “Alles, was außerhalb der Gruppe passiert, in der man sozialisiert wurde – also Familie, Freunde, Arbeitskollegen – ist für die meisten Chinesen unwichtig”, sagt die Psychoanalytikerin Antje Haag. Jahrelang hat die ehemalige Hamburger Oberärztin in der Volksrepublik als Dozentin für Psychotherapie gearbeitet.

    Mann, Wahnsinn, welche Erkenntnis! Also wichtig sind dem Chinesen Familie, Freunde, Arbeitskollegen. Was außerhalb dieses Kreises passiert, ist ihm unwichtig. Die spinnen, die Chinesen, oder? Für uns z.B. sind vor allem irgendwelche Promis wichtig, die wir nur aus dem Fernsehen kennen. Familie? Was ist das? Freunde? Haben wir keine. Arbeitskollegen? Werden gemobbt, ist doch klar. Was sind wir doch für eine überlegene Rasse! Und dank dieser Psychotante haben wir das jetzt auch offiziell. Und dank Gehring natürlich. Gut, dass ich das doch noch gelesen habe 🙂

    Und wenn du schon den Spiegel zitierst, lieber Gehring, warum dann nicht das:

    “Schon wieder kam es zu heftigen Angriffen im Berliner Nahverkehr, mehrere Menschen wurden verletzt. In Wedding wurde ein junges Paar von einer Gruppe Männer brutal zusammengeschlagen – die anderen Fahrgäste schauten tatenlos zu.”

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,792016,00.html

    Das nenne ich mal Gemeinsinn und echte Barmherzigkeit! Da sollen sich die Chinesen mal eine Scheibe von abschneiden!

     
  10. occupymymind am 20.10.2011 um 12:11 Uhr 

    @Rheinbogen am 19.10.2011 um 23:00 Uhr

    “Vor den Millionen, die jedes System niederreißen können, vor denen haben sie Angst”……Stimmt !
    Deshalb gibt es ja auch “Crowd-Control”…..als
    exakte Wissenschaft der herrschenden Eliten.
    Darüber müssten die “Millionen” erstmal Bescheid wissen.

    Sieh Dir mal diesen tollen BBC-Film an :

    The Century Of The Self-
    Full Length Documentary

     
  11. Christian Gehring am 20.10.2011 um 16:06 Uhr 

    Ach Gottchen, dein Versuch einer Verteidigungsrede ist komplett in die Hose gegangen. Die gute Frau Haag war jahrelang vor Ort, konnte anthroplogische Studien am Chinesen vornehmen. Warst du schon mal in Asien? Und ich meine jetzt nicht Thailand, auf den Spuren von Gary Glitter. In case you missed, mein Hase: Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob ich in einer Berliner U-Bahnstation keinen Mut aufbringe, einem Opfer beizustehen, das gerade von einem wütenden Mob halb totgeschlagen wird, aus Angst, mir könnte das selbe Schicksal blühen oder ob ich ein Kind, das hilflos auf der Straße wimmert und aus den Ohren blutet, bewusst links liegen lasse. Du bist einer von den altlinken Heinis, die alles, was aus Peking, Moskau und Havanna kommt a priori beklatschen. Leute wie du verorten Verbrecher gegen die Menschlichkeit ausschließlich in westlichen Hauptstädten. Diese Simpel-Denke kotzt mich an!
    P.S.: Der irre Oberst ist tot! Jippie! Schlage hiermit Bernard-Henri Lévy zum Friedensnobelpreis vor, dafür, dass es ihm gelang, Sarkozy zu überreden, Bengazi aus der Luft zu verteidigen. Erst diese westliche MILITÄRISCHE Intervention gab letztlich den Ausschlag für die Befreiung Libyens, weil sie den Rebellen den notwendigen moralischen Boost gab, es mit den Gaddafi-Schergen im ganzen Land aufzunehmen.

     
  12. Christian Gehring am 20.10.2011 um 16:23 Uhr 

    Laut Wiki trieb Glitter sein Unwesen nicht in Thailand, sondern in Vietnam und Kambodscha. Natürlich distanzieren wir uns beide von den Untaten dieses Lustmolchs. Alles über 18 und einvernehmlich geht in Ordnung. Ich glaube, darauf können wir uns einigen. Schönen Tag noch.

     
  13. roc am 21.10.2011 um 00:50 Uhr 

    @Christian Gehring am 20.10.2011 um 16:06 Uhr
    Befreiung Libyens ? ….In welcher Zelle sitzt Du denn ?….bleib beim Blog-Thema, Armleuchter

     
  14. Rheinbogen am 21.10.2011 um 14:18 Uhr 

    Dieser Gehring schreibt sich wirklich um Kopf und Seele. Ein Satz blöder als der andere.

    “Ach Gottchen, dein Versuch einer Verteidigungsrede ist komplett in die Hose gegangen.” Hä? Welche Verteidigung? Wogegen? “Die gute Frau Haag war jahrelang vor Ort, konnte anthroplogische Studien am Chinesen vornehmen.” Wie das? Hat sie die Schädel aufgeschnitten oder die Hirnmasse mikroskopiert? Und sie war vor Ort – was soll das denn heißen? Bei mir im Ort sind viele ständig vor Ort, und trotzdem gibt es zu sämtlichen Bereichen des Alltags die unterschiedlichsten Meinungen. Es ist doch eher so, dass die Frau Haag etwas geschrieben hat, was dem Gehring gefällt. Deshalb wird’s aber noch lange nicht besser oder klüger oder wahrer als anderes, was andere so schreiben. “Warst du schon mal in Asien?” Sogar in China. Und mehr als einmal. Aber was hat das damit zu tun? Ob ich in Asien war oder nicht spielt bei nder ganzen Betrachtung überhaupt keine Rolle. “Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob ich in einer Berliner U-Bahnstation keinen Mut aufbringe, einem Opfer beizustehen, das gerade von einem wütenden Mob halb totgeschlagen wird, aus Angst, mir könnte das selbe Schicksal blühen oder ob ich ein Kind, das hilflos auf der Straße wimmert und aus den Ohren blutet, bewusst links liegen lasse.” Nicht wirklich. Zumal auch letzteres bei uns ganz eindeutig denkbar und ebstimmt auch schon passiert ist. Und Kinder, die verhungert sind, weil Nachbarn, obwohl sie etwas wussten oder ahnten, nichts taten. Und in China wurde sicher auch schon manchem Kind geholfen – es ist ja immer spektatkulär, einen Fall herauszugreifen, aber der macht noch keinen Trend und erst recht keine Gesetzmäßigkeit. Chinesen sind nicht besser als Deutsche, aber auch nicht schlechter. Das ist nicht altlinks, sondern das sagt meine Lebenserfahrung. Ist es nicht eher so, dass du altrechts bist? “….die alles, was aus Peking, Moskau und Havanna kommt a priori beklatschen. Leute wie du verorten Verbrecher gegen die Menschlichkeit ausschließlich in westlichen Hauptstädten.” Wie kommst du darauf? Ist das Verhalten von Leuten in Peking, die wegsehen, wenn jemand in Not ist, von oben verordnet? Beklatsche ich so ein Verhalten? Habe ich auch nur mit einem Wort so etwas gutgeheißen? Und wann habe ich Verbrecher gegebn die Menschlichkeit “verortet”? Nein, du überaus ferundliches Wesen hast hier ohne jeden Grund und ohne jeden Bezug zum Thema gegen Chinesen gewettert, und zwar nicht nur gegen irgendeine bestimmte Sache, sondern du hast etwas Schölimmes im Wesen, im Charakter eines ganzen Volkes “verortet”. Und je länger ich den Stuss von dir lese, umso mehr beschleicht mich das Gefühl, dass es nicht nur gegen Chinesen, sondern gegen Asiaten insgesamt geht, und gegen Araber, wahrscheinlich auch Afrikaner, und überhaupt gegen alle, die anders sind als du. DAS ist Simpel-Denke, und du kotzt dich in Wahrhiet selber an, und ich kann das sehr gut verstehen, weil du ein Kotzbrocken seltener Ausprägung bist! Ende der Durchsage und Ende der Wahrnehmung deiner Person. Sonst wird mir schlecht.

     
  15. Rheinbogen am 21.10.2011 um 14:33 Uhr 

    Ach, eins hab ich noch vergessen, man muss das nochmal zitieren:

    “Die gute Frau Haag war jahrelang vor Ort, konnte anthroplogische Studien am Chinesen vornehmen.”

    Ja, und folgendes hat sie dabei herausgefunden:

    “Alles, was außerhalb der Gruppe passiert, in der man sozialisiert wurde – also Familie, Freunde, Arbeitskollegen – ist für die meisten Chinesen unwichtig”, sagt die Psychoanalytikerin Antje Haag.

    Gibt es außer dem Gehring eigentlich noch irgendeinen Menschen auf diesm Planeten, der das ungewöhnlich oder auch nur nennenswert findet? Ist das nicht völlig normal? Wäre nicht jedes abweichende Verhalten seltsam? Warum sollen Menschen, die nicht zu meiner Familie, Freunden (von mir aus im weitesten Sinn – Leute, die ich kenne und schätze) oder Arbeitskollegen gehören, für mich wichtig sein? Worin läge der Sinn? Und was soll das beweisen? Und warum sollte das bei Chinesen nicht auch so sein dürfen? Und wer um alles in der Welt hat diese Frau Haag für diese bahnbrechende Entdeckung auch noch bezahlt???

    Und was hat das mit Gary Glitter zu tun? Offenbar hat dieser Gehring ein ernstes Problem – ist mir aber egal 😉 Und ich bin kein Chinese!

     
  16. Christian Gehring am 21.10.2011 um 15:16 Uhr 

    @roc:
    > Befreiung Libyens ? ….In welcher Zelle sitzt
    > Du denn ?….bleib beim Blog-Thema, Armleuchter
    Kann verstehen, dass es dir unangenehm ist, mitansehen zu müssen, wie der libysche bewaffnete Widerstand erst mit westlicher Militärhilfe aus der Luft erfolgreich einen Diktator hinwegfegen konnte. Klar, das schmerzt, weil nun das obligatorische NATO-Bashing aus deinem Munde leider ausbleiben muss. Ich hab schon 2 Flaschen Rotkäppchen-Sekt geleert ob des sozialverträglichen Frühablebens des irren Obersts. Warum Leute wie du sich nicht freuen können über einen gelungenen Tyrannenmord und stattdessen lieber auf frustrierten Bloghausmeister machen, ist mir, offen gesagt, ein Rätsel. Get a life.

     
  17. Christian Gehring am 21.10.2011 um 17:18 Uhr 

    @Mainrogen:
    > Und in China wurde sicher auch schon manchem
    > Kind geholfen
    Aber hallo! Die Mittagspause in Bergwerken wurde offiziell um 3 Minuten auf 6 verdoppelt! Du bist echt ein Nullpeiler vor dem Herrn. Doch ich helf dir gern auf die Sprünge: Kinder werden in China massenweise in der gefährlichen Herstellung von Feuerwerkskörpern beschäftigt, hierbei gibt es oftmals tödliche Unfälle. Weitere betroffene Branchen: Weihnachtsschmuck, künstliche Blumen, Elektro-Industrie, Textilien (Baumwollproduktion), Lebensmittel, Spielzeug (zahlreiche Firmen wie Mattel, Disney und Hasbro sind in schöner Regelmäßigkeit mit Vorwürfen der Kinderarbeit konfrontiert). In ländlichen Gegenden Chinas werben immer öfter Menschenhändler Kinder an oder entführen diese, um sie dann an Ziegeleien oder Kohlegruben zu verkaufen. Die Kinder müssen von 5 Uhr morgens bis 12 Uhr nachts arbeiten, bekommen wenig zu essen und werden geschlagen. (Quelle: http://www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de) Schlaf weiter den Schlaf des Selbstgerechten.

     
  18. Rheinbogen am 22.10.2011 um 10:56 Uhr 

    Ich glaube, nichts ärgert den Spinner Gehring (“Mattel, Disney…” – er weiß ja selbst, dass es westliche Firmen sind, die in China nicht trotz, sondern wegen der dortigen Bedingungen produzieren – bei uns haben ja die “Altlinken” schon vor langer Zeit dafür gesorgt, dass diese ganz plumpe Form der Ausbeutung nicht mehr funktioniert; deshalb auch das mit den “Selbstgerechten” – er weiß, wovon er da spricht; aber genug jetzt von diesem Schwachkopf) mehr als folgende Mitteilung:

    “Am 22.10.2011 treffen sich erneut Menschen in aller Welt um für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie zu demonstrieren und um auf die Missstände des bestehenden Finanzsystems aufmerksam zu machen.
    Die Demonstration in Frankfurt wird unter anderem initiiert von OccupyFrankfurt, einer nicht rassistischen, gewaltfreien und internationalen Bewegung, welche sich im Vorfeld der Demonstrationen zum weltweiten Protesttag am 15. Oktober gründete und seitdem besteht und stetig wächst.”

    http://www.occupyfrankfurt.de/

     

Leave a comment!