15
Feb, 2012

Medien, Lügen, Afghanistan

categories Uncategorized    

Im Auftrag seines Arbeitgebers, der US-Armee, war Oberstleutnant Daniel L. Davies im letzten Jahr  in Afghanistan auf Inspektionsreise unterwegs, um mit den  dort stationierten US-Truppen zu sprechen.  Nach seiner Rückkehr wurde er zu einem Whistleblower, denn den “Fortschritt”, den Generäle und Medien hier seit Jahren behaupten, konnte er nirgendwo entdecken, dafür aber allenthalben das Gegenteil:
“Entering this deployment, I was sincerely hoping to learn that the claims were true: that conditions in Afghanistan were improving, that the local government and military were progressing toward self-sufficiency. I did not need to witness dramatic improvements to be reassured, but merely hoped to see evidence of positive trends, to see companies or battalions produce even minimal but sustainable progress.Instead, I witnessed the absence of success on virtually every level”, heißt es in einem Artikel, den er daraufhin für die Fachzeitschrift “Armed Forces Journal” schrieb.

Wie aber kann es kommen, das über die desaströse Lage dieses Kriegs zu Hause stes das glatte Gegenteil berichtet wird ?  Unsere Kurzantwort darauf lautet ja schlicht “Pre$$titutes !”, was der altgediente Militär Davies allerdings etwas vornehmer ausdrückt: “This is not an issue where “the liberal media” of the major networks failed, or ‘the right-wing conservatives’ of Fox News, nor any other specific network. Rather, it was a cumulative failure of our nation’s major media in every category: network news, cable news, magazines and major newspapers.”

In der Tat, und dieses zunehmende Versagen der Medien kann und wird nicht aufhören, solange der Elefant im Porzellanladen der Propaganda – 9/11 – nicht zur Strecke gebracht ist. Denn nochmal zur Erinnerung: “wir”, der Westen inkl. Bundeswehr sind wegen 9/11 und einem gewissen Osama Bin Laden in Afghanistan – und schon hier, bei der 9/11-Schuldzuschreibung ohne Beweise, fängt das ganze Debakel des allgemeinen Medienversagens an. Es setzt sich bruchlos über die Kriege gegen  Afghanistan, Irak und Libyen fort – und weil Syrien und Iran auch noch auf der Liste stehen,  ist aus dem Medienbordell auch künftig wenig anderes zu erwarten als Pentagon-Lügen. Dass es sich bei der Berichterstattung über diese Kriege um nichts anderes handelt, läßt sich dem Bericht (pdf) des braven Armeeeinspektors Daniel L. Davies mehr als deutlich entnehmen. Jeder Journalist, der halbwegs ordentlich recherchiert, müßte zu demselben Ergebnis wie Davies kommen, jeder Politiker, der sich  ein Bild machen will, ebenso. Aber es würde wenig helfen, denn sie können nicht durchdringen in die Wiederholungsschleifen der Propagandamaschine. Sie dürfen bloggen und  und werden vielleicht  einmal – aber keineswges dauerhaft –   in Mainstream-Talkshows eingeladen, um dem Publikum die Illusion von Meinungsvielfalt nicht zu nehmen.  Und das war’s dann auch. “Mehr Wahrheit über den ungewinnbaren Krieg können wir dem Publikum nicht zumuten”

Sagen die, die ihn aus “höherem” Interesse fortführen  wollen und ihre Lakaien, Stenographen und Lautsprecher , die sich fälschlicherweise immer noch Journalisten nennen, anweisen, für das entsprechende Wahrnehmungsmanagment zu sorgen.

Kommentare

9 Kommentare zu “Medien, Lügen, Afghanistan”

  1. anonymaus am 15.02.2012 um 22:43 Uhr 

    Wer guckt denn noch Mainstream-Talkshows ?

    Von Maischberger,Illner, Beckmann erwarte ich demnächst folgende An-Moderation, sonst fliegt die Kiste auf den Müll

    “Es wird allmählich sichtbar, dass mit dem Desaster in Afghanistan, Irak etc eine dahinterstehende Absicht ERFOLGREICH umgesetzt wird ! Die USA haben seit 45 keinen Krieg mehr gewonnen, weil sie auch keinen mehr gewinnen SOLLTEN.

    U.a.durch militärische Überdehnung und Money-Printing bei völlig fehlender industrieller Basis ( I-Phone-Apps können kein 200 Millionen Volk ernähren ) soll der US-Dollar in den Orkus gehen! Der Euro wird runtergerockt, damit die Geldströme vom Regen wieder in die Jauche fliessen. Wer in US-Staatsanleihen investiert, bekommt zu 100% sein Geld plus Zins zurück….nur ob er dafür noch was kaufen kann, steht dahin….Das als “Weltreserve-Währung” und die Abrechnungsbasis Petro-Dollar lassen sich andere Mächte nicht auf Dauer bieten.

    Das Ziel :
    Die USA als Nation ausbluten, Russland-China einkreisen mit “Zank-Äpfeln” wie Iran-Syrien-Pakistan und eine Konflikt-Bühne bauen mit den programmierten “Gegnern” der Full Spectrum Dominance von Pentagon und Wall-Street. Die “Gegner” sind dann auch noch gekaufte Doppel-Agenten—“Ahmadinedschad= Agent Israels”… etc.pp

    Aus welchem Grund ?

    Damit endlich der DRITTE anfangen kann. Danach dann NWO mit 500 Millionen Menschen max.als RESET”

    Kreidebleich sitzen Peter-Scholl-Latour, und andere Afghanistan-Kenner im Studio 🙂

     
  2. pecas am 16.02.2012 um 10:29 Uhr 

    (…) We always eat the lies like four year olds, forever trusting a parent to tell the truth. We need to grow up as a society and figure out that Mommy just might be evil, and search for the lie in everything. (…) (Jim Stone)
    Ausgezeichnete Hintergrundlektüre zu den offenen Fragen betr. US- Afghanistan-Strategie:
    u. a. z. B. Christoph R. Hörstel, Afghanistan-Pakistan: NATO am Wendepunkt; Berlin 2010 Kai-Homilius/Compact Nr. 17 (7,50EUR).

     
  3. arab am 16.02.2012 um 12:32 Uhr 

    Bröcki mach dir keine Sorgen. Jeder. Wirklich JEDER weiß, was in Afgahnistan so lost ist. Gibt unendlich viel authentische Berichte darüber. in 1000 verschiednen Sprechen. Weiß nicht wo du lebst. Aber hier gibt es wirklich viele.

    Ich habe sogar ein gute Freundin, die dort 5 Jahre als Kamerafrau gearbeitet hat. Seit die Taliban weg sind, darf man ja Kameras und Mikrofone benutzen. Als die Taliban noch die volle Kontrolle hatten, wusste man einfach nicht, was da lost ist. Jetzt weiß man es. Heißt noch lange nicht, dass es deswegen besser ist. Aber lesen können schon mal mehr.

    Und schön, dass ich wieder 9/11 in deinem Text überfliegen konnte. Schön dran bleiben!

     
  4. gabor am 16.02.2012 um 13:14 Uhr 

    Tagesbefehl am Hindukusch:

    Bundeswehr raus aus Afghanistan-in Berlin putschen-weiter nach Brüssel-und mit schneller Eingreiftruppe EU-Kommission und Nato-Oberbefehl festnehmen…Soviel Verfassungstreue muss sein, ihr Tagesilos in Kabul !

    google: Warum Afghanistan?
    F. William Engdahl

    Opium feiert 350 Jahre Jubiläum
    http://www.henrymakow.com/bring_home_the_troops.html

    @anonymaus am 15.02.2012 um 22:43 Uhr
    Für Deine eher satirischen Ausführungen spricht mehr dafür als dagegen.

    In Afghanistan haben wir es gar nicht mit Demokratie bringen-Nation-Building-Taliban-Hatz-Brunnenbohren-Drohnen-Testing-Frauenführerschein in Kabul-“Versagen”- Korruption- Profitgier zu tun, sondern mit einem PLAN, in dem die genannten Dinge lediglich die Tools abgeben. Das Geld-Verbrennen ohne Ergebnis ist GEWOLLT.

    Dass unser Main-Stream völlig überfordert wäre, diesen PLAN zu reflektieren, ist eh klar. Die Alternativ-Presse tritt ebenfalls auf der Stelle, weil mehr als die Asbach-Prügelknaben US-Imperialismus-Pentagon-CIA im Weltbild nicht vorgesehen sind und eine zentrale Frage unbeantwortet bleibt:

    Wenn der militärisch-industrielle Komplex der USA derart übergriffig ist, wie er es ist….warum geht es dann dem normalen Durchschnitts-Ami immer beschissener?

    Wer sich mal die Mühe macht, Autoren wie Prof. Antony C Sutton, Prof. Carroll Quigley, Eustace Mullins, Alan Watt, Marvin S Antelman zu studieren und querzulesen,….kommt dahinter.

     
  5. arab am 16.02.2012 um 13:42 Uhr 

    @garbage

    “… sondern mit einem PLAN, … Das Geld-Verbrennen ohne Ergebnis ist GEWOLLT.

    Dass unser Main-Stream völlig überfordert wäre, diesen PLAN zu reflektieren, ist eh klar.”

    verstehe ich dich richtig: Die Medien sollen überfordert sein, den PLAN, der aus einem Satz besteht, zu reflektieren???

    PLAN ist also: Geld verbrennen ohne Ergebnis.

    und musstes du dafür tatsächlich die ganzen Autoren querlesen? für diesen einen Satz?

    oh, man. Langsam verstehe ich, warum eure Erkenntnisse so bescheiden sind.

    Geld verbrennen ohne Ergebnis… Was für eine Aussage. Außerdem ist sie Blödsinn, weil das Ergebnis auf jeden Fall Rauch und Asche ist.

     
  6. gabor am 16.02.2012 um 21:30 Uhr 

    @ arab am 16.02.2012 um 12:32 Uhr …..”Aber lesen können schon mal mehr”…Kleiner Nato-Drohnenangriff auf Deine Butze, und Du lernst es vielleicht auch noch

     
  7. garbage am 16.02.2012 um 21:39 Uhr 

    @arab……..sollst auch nicht dumm sterben

    12/16/11 Alan Watt: New World Order History – A Brief Summary of Reality
    http://www.youtube.com/watch?v=0f_Hp8MKdMw

    HOUR 1: Frankfurt School and Macy Group, “Liberalization” of America – Rhodes and Milner Society, Royal Institute of International Affairs / Council on Foreign Relations – Takeover of ALL World Resources – Agenda of Cultural Destruction, End of Family Unit – End of an Age – New American Century, World War – Welfare State and Single-Parent Families – Federation of the World – HG Wells’ “Modern Utopia” – Blending of Communism and Capitalism – Training by Indoctrination, Media Propaganda Aimed at the Mass – Creation of Generation Gap to Prevent Transmission of “Contaminated” Values – Fabian Society, George Bernard Shaw – Promotion of Promiscuity, Hedonism, Narcissism – Theodor Adorno – IQ Drop – Human Nature Weaponized – Madame Blavatsky and Theosophy, Use of Drugs in Religions.

    HOUR 2: Accidental View of History vs. Reality – Bank Crash as Planned – History Full of Conspiracies, Fomentation of Wars – Mentality of the Perfectly Indoctrinated – Lots of Folk Like Socialism, Big Brother – Banking Racket, Stock Market Bubbles – All Wars are Economic Wars – Pearl Harbor Attack – Delphi Technique, Stacked Audiences, Use of “Experts” and People Pleasers – People are Given their Opinions without their Knowing – Mercenary Soldiers and Plunder – Preparations Made in Advance for Totalitarianism – Carroll Quigley, Greed of Medical System, CFR Member Politicians – Public given Show of Democracy and Voting – War on the Individual – The “Great Experiment” of America, Individualism – Communists’ Success, Contamination of the West – Behaviour Altered by Changes in Environment, Radio, Television, Internet – Regaining Your Independence, Individuality and Responsibility – Tower of Babel Cannot be Fixed – Minds have been Stolen – Parliament of the World (for Elite Only).

     
  8. arab am 17.02.2012 um 11:35 Uhr 

    @gabor

    sorry. Jetzt verstehe ich dein Trauma. Hätte mich die Nato Bombardiert, wäre ich evt. auch so gestört wie du. Kann schon sein, dass dann einem die Nervern durchknallen.

    wo wurdes du den Bombardiert? damals in Jugoslawien oder kommts du selber aus Afgahnistan?

    @garbage

    gehe zum Arzt! du bist starkk verwirrt. nimmst du Medikamente?

     
  9. garbage am 17.02.2012 um 20:01 Uhr 

    @arab

    Vorbildlich wie Du dem allgemeinen IQ-Dumping down
    immer wieder Deine zusätzlichen arab-Glanzlichter aufsetzt.

    Der Mietvertrag mit Deinen Neuro-Transmittern ist wohl abgelaufen. Kabelbrand der Synapsen kommt bei Dir noch erschwerend hinzu.

    Dich kann man ja noch nicht mal indoktrinieren und entsprechend zur Deprogrammierung einladen.
    Bist Du von Haus aus blöde oder hat Dich irgendein Zeug ruiniert ?

    Warum kommentierst Du nicht bei Klippschule.de als Aspartame-Up-Grader, anstatt hier unqualifiziert dazwischen zuquatschen ?

     

Leave a comment!