18
Dec, 2012

2012 war ein gutes Jahr…

categories Uncategorized    

… behauptet zumindest der Artikel: Why 2012 was the best year ever!  :  es gab weniger Hunger, weniger Krankheit, weniger Armut, weniger Krieg als je zuvor.  Nun glauben wir ja keiner Statistik, die wir nicht selbst gefälscht haben – und so liesse sich mit ebenso überzeugendem Statistikmaterial wahrscheinlich auch ein Artikel begründen, dass 2012 das schlechteste Jahr ever war – aber lassen wir das mal so stehen, zumal man ja immer aufhören soll wenn’s am schönsten ist und am Freitag laut Meyer-Kalender die Welt eh untergeht. Da unsere zum Jahresbeginn 2012 getätigten negativen  Prophezeiungen samt und sonders eingetreten sind könnte man allerdings noch hinzufügen, dass es angesichts des besten Jahres aller Zeiten keinerlei Grund gibt, die Hände in den Schoß zu legen. Denn das Beste ist erst dann auch wirklich gut, wenn alles Schlechte verschwunden ist – und davon kann ja beim besten Willen keine Rede sein.

Kommentare

3 Kommentare zu “2012 war ein gutes Jahr…”

  1. Tom am 18.12.2012 um 17:22 Uhr 

    “wenn alles Schlechte verschwunden ist – und davon kann ja beim besten Willen keine Rede sein.”

    du bist also 2013 noch dabei!?

    das musst du nicht extra schreiben. Das ist uns schon klar….

     
  2. benjamin am 18.12.2012 um 19:44 Uhr 

    von wegen weltuntergang, HIERGEBLIEBEN!

    es heißt ja nur, dass der kalender am 21.12.12 aufhört, das einzig schlümme ist, dass irgendjemand vergessen hat neue mayakalender zu bestellen.

    brauchen wir also auch dafür eine eu-behörde!1

    in dem sinne.. HAIL FRIEDENSNOBELPREISTRÄGER! HAIL! HAIL! HAIL!1

     
  3. Rheinbogen am 19.12.2012 um 21:33 Uhr 

    Die Maya konnten nicht einmal ihren eigenen Untergang vorhersehen. Aber die Bekloppten, die trotzdem an den Weltuntergang glauben, warum auch immer, sterben leider nie aus.

    Übrigens wird auch der Militarismus in den USA nicht 2013 nicht aussterben. Bei Facebook geht das Bild eines angeblich Ex-Marines um, der in Kampfuniform vor einer Grundschule Wache steht – angeblich unbewaffnet, aber darum geht’s gar nicht, sondern darum, dass die Amis wie wild auf “Like” klicken und sich gar nicht einkriegen vor “Hero”- und ähnlichen Lobpreisungen…. Sie glauben, so etwas sei die Lösung. Ich glaube, es ist die Ursache….

     

Leave a comment!