Die NATO-Versteher

stopnatoNATO-Chef Sprecher Rasmussen hat sämtliche Mitgliedsländer aufgefordert, wegen des Beitritts der Krim zu Russland mehr in ihre “Verteidigungs”-Ausgaben zu investieren. Eine solche Aufrüstung scheint ja auch dringend nötig – im Jahr 2012 betrugen die Budgets der NATO insgesamt 990 Milliarden $, wovon 700 auf die USA entfielen. Die russischen Militärausgaben betrugen im selben Zeitraum 90 Milliarden – der Westen ist also militärisch nur 10-fach überlegen. Da muß natürlich dringend etwas geschehen, die Gefahr vom russischen Bären überrollt zu werden ist einfach riesig….uuuuaaaahh.

Wen wundert es da eigentlich noch, dass die Bevölkerung diesen Alarmismus nicht ernst nimmt,  und in Putin mehrheitlich auch keine Gefahr sieht. Kann sie evtl. noch ein wenig rechnen und Kriegsspropaganda von realen Gefahren unterscheiden?  Oder anders herum: sind  95 % aller Journalisten und Politiker schlicht nur irregeleitete  NATO-Versteher, die der Propaganda der USA aufgesessen sind ?  Wie sonst kann man dazu kommen, in diesem bis an die Zähne bewaffneten Bündnis tatsächlich eine Art Friedensbewegung zu sehen. Oder so was wie Greenpeace. Es klingt fast so, wenn man die großartige Headline des ehemaligen Nachrichtenmagazins liest: Zwischenfall im Schwarzen Meer: Russischer Kampfjet näherte sich US-Zerstörer.   Als hätte Wladimir der Schreckliche schon wieder ein Schlauchboot mit braven Naturschützern angegriffen. De facto  hat die russische Luftwaffe im internationalen Luftraum vor ihrer Küste ein feindliches Kriegsschiff beobachtet, was völlig normal ist. Für  NATO-Versteher aber  ein  quasi aggressiver “Zwischenfall” , denn für sie  ist  völlig normal, dass US-Zerstörer im Schwarzen Meer kreuzen.

” … In der Regierung müssen wir uns in unserem Denken vor dem Eindringen von unberechtigten Einflüssen des militärisch industriellen Komplexes hüten, seien sie gewollt oder auch nicht. Die Gefahr eines unheilvollen Anwachsens unbefugter Macht existiert und wird fortdauern. Wir dürfen nicht zulassen, dass das Gewicht dieser Kombination unsere Freiheiten und demokratischen Prozesse gefährdet. Wir sollten nichts als gesichert ansehen. Nur eine wachsame und kenntnisreiche Bürgerschaft kann eine ausgeglichene Verbindung der gewaltigen industriellen und militärischen Maschinerie der Verteidigung mit unseren friedlichen Methoden und Zielen gewährleisten, so dass Sicherheit und Freiheit gemeinsam gedeihen können ….”  -sprach General Dwight D. Eisenhower in seiner Abschiedesrede, bevor er sein Amt im Januar 1961 dem neuen Präsidenten John F. Kennedy übergab.

Eisenhower war ein Militär durch und durch und alles andere als ein Peacenik. Wie real der Moloch war, vor dem er warnte, sehen wir ein halbes Jahrhundert später – 700 Milliarden $ allein in Amerika müssen ihm pro Jahr zum Opfer gebracht werden, 38 Milliarden in Deutschland. Und er verlangt mehr und mehr. Und weil er immer mehr  Geld und immer mehr Macht bekam, hat der Moloch des militärisch-industriellen Komplexes auch die Politik und die Medien nahezu komplett unterwandert. Und weil “Wess’ Brot ich ess, dess’ Lied ich sing”  bei den domestizierten Primaten nach wie vor zu den Gen-Merkmalen zählt, wurde den NATO-Verstehern die Empathie für diese “Friedensbewegung” für Demokratie und Menschenrechte quasi mit der Muttermilch eingegeben. Weshalb die Bürgerschaft zwar nicht wirklich “kenntnisreich” ist, weil ihnen permanent ein Putin/Saddam/Osama/Taliban/Vietcong – Schurke als Bedrohung vorgeführt wird – “wachsam” aber ist sie schon noch ein bißchen. Und läßt sich von den bedauernswerten gehirngewaschenen NATO-Verstehern jedenfalls nicht im Handumdrehen verarschen….

5 Comments

  1. Kleine Korrektur:
    Diese Schießbudenfigur namens “Rasmussen” ist beileibe nicht der NATO-Chef, sondern nur deren putzoberste Sprechmaschine. Deshalb das Geplapper…
    Wer die tatsächlichen Strukturen der NATO kennenlernen will, vor allem wer dort tatsächlich das Sagen hat und in wessen Auftrag, dem seien die zahlreichen Beiträge von Dr. Daniele Ganser im Web ans Herz gelegt.
    Daran kann nicht genug erinnert werden…

     
  2. Die Mainstreammedien sind keine unvoreingenommenen Informationsbeschaffer, die sich halt manchmal bei der Deutung von Ereignissen irren. Nein, sie sind eine der wichtigsten Waffen des Systems zwecks Machterhalt und -ausbau und im Moment führen sie Krieg für ihre Herren. Einen Propaganda- und Informationskrieg, der einem richtigen Krieg vorausgeht oder ihn sogar ersetzt.

    Der chinesische Gelehrte Sun Tzu hat schon im 6. Jahrhundert v. Chr. gesagt: “Krieg ist ein moralischer Wettstreit, der in Tempeln gewonnen wird bevor der Kampf begonnen hat.”

    Die Schreiberlinge wissen natürlich, dass sie lügen (das ist schließlich ihre Aufgabe) und sie wissen auch, dass ihnen kaum jemand glaubt. Aber das juckt sie nicht. Sie haben ihren Marschbefehl bekommen und jetzt marschieren sie. (Natürlich gab und gibt es Einzelne, die sich widersetzen und selber gehen, rausfliegen oder keine Aufträge mehr bekommen: KenFM, Oliver Janich, auch Politiker wie damals Lafontaine… Je aggressiver die NATO und je dreister deren Lügen, desto mehr werden es – hoffentlich.)

    Aber was heißt “NATO-Versteher”? Eine in Teilen faschistische Clique zu unterstützen, die sich brutal mit finanzieller Hilfe ausländischer Hintermänner an die Macht geputscht hat und nun das Militär gegen das eigene Volk in den Krieg schicken will, um es der internationalen Bankstermafia auf dem Tablett zu servieren – was gibt es daran zu verstehen? Abgesehen von ein paar Verwirrten kann niemand so dumm sein, hier etwas (miss)zuverstehen. Wer sich auf diese Seite stellt, hat sich ganz bewusst entschieden: für Faschismus, Lüge, Krieg und Verrat an den Völkern der Welt.

     
  3. Ich glaube nicht, dass die Mainstream-Medien-Journalisten wissen, dass sie luegen. Nein, sie meinen es auch ueberhaupt nicht boese. Sie sind entweder ideologisiert (sind wir ja alle, die Frage ist nur wie) und sind wirklich von dem, was sie schreiben, ueberzeugt, oder sie haben einfach noch nicht die Gelegenheit gehabt, wirklich darueber nachzudenken, ob die “Wahrheit” nicht auch eine andere sein koennte. Wie Michael Ruppert in dem Video so schoen sagt, manche Leute haben ein Talent fuer kritisches Denken. Die meisten haben dieses Talent nicht oder muessen die Faehigkeit des kritischen Denkens muehsam erlernen. Manche haben das Privileg eines Lehrers oder eines Schluesselerlebnisses, das sie aufruettelt. Die meisten laufen einfach so mit und glauben, was man ihnen sagt. Ich denke, das ist schlimmer als wenn sie bewusst luegen wuerden.

     
  4. Real Knowing am 16.04.2014 um 02:33 Uhr:

    Hier wie überall sollte man nicht alle Leute über einen Kamm scheren.
    Apropos Schere – die im Kopf eines Teil der Journalisten klappert meist von ganz alleine, der andere Teil kriegt davon Migräne und haut in den Sack.
    Die schlimmsten “Journalisten” aber sind die, die gar keine sind. Ein Herr Kleber zum Beispiel, dessen mühsam aufgebaute BöseRussenKulisse der Siemens-Chef neulich in Moskau so unverfroren eingerissen hatte, also dieser Kulissenkleber sozusagen, ist gar kein Journalist, sondern Jurist – so nahm er als G a s t (!!)an der Münchner Sicherheitskonferenz teil.
    Nach längerer “Lehrzeit” in den USA wurde er übrigens fix an einen Spitzenplatz im ZDF katapultiert. Soviel noch zur Karriere. Was das noch für Steuerung und Auftrag der deutschen Medien zu bedeuten hat, können wir uns selbst zusammendenken…

    Die Webseite “Hinter der Fichte” ist bei der Erhellung des Dickichts sehr zu empfehlen!!

     
  5. Die NATO

    kann sich doch an allen 10 Fingern ausrechnen, dass Atommächte wie Russland und China sich nicht einfach so einkreisen und „Balkanisieren“ lassen.

    Die wehren sich mit BRIC-Block-Bildung, eigener Hochrüstung, eigenen „False Flags“ wenn’s sein muss „Dumping the Dollar“ gegen die auch Ihnen wohlbekannte McKinder-Brzezinski-Geo-“Philosophie“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Heartland-Theorie
    http://www.darkmoon.me/2012/who-runs-the-madhouse-by-dr-paul-craig-roberts/

    Das eben genau dieser Widerstand hervorgerufen werden soll…DAFÜR gibt es
    die Nato in ihrer heutigen Form als expandierende „Friedensmacht“ …um das US-Empire zu überdehnen…und die Amis zum Bösewicht No 1 zu stilisieren ( Eine Order die sie begeistert ausfüllen )

    Die NATO ist ein notwendiges Element der „Konfliktgenese“ die das Herzstück jeder Transformation ist.
    „Back-Door Deals“ „High-Level-Double-Crossing“ „Gaming with Proxies“ „Zig-Zak-Wars“ alles inklusive… with easy money on the side

    “Military men are just dumb, stupid animals to be used as pawns in foreign policy.”
    Henry Kissinger

    Beim NWO-Hochkaliber O’l Heinz ist wohl eher die „Super Kiss“-Welt-Innenpolitk gemeint.
    „The US-Empire ist just a dumb, stupid animal to be used as a pawn in my policy“ 🙂

    Auch Russland ist übrigens dem Zentralbanken-System angeschlossen und fungiert als Wechselstube der FED. Der russische Staat kann und darf kein eigenes Geld ausgeben,
    was Putins “Souveränität” faktisch zur Makulatur werden läßt
    http://www.youtube.com/watch?v=BKYT2VsIBVQ

    Zum Fall Nato-Ukraine-Putin gibt’s zur Abwechslung auch mal neue Aspekte
    http://jonrappoport.wordpress.com/2014/03/06/ukraine-the-end-game
    Ukraine was Putin’s False Flag
    http://www.youtube.com/watch?v=8c9qW6kU63s

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *