5 Comments

  1. Fett.
    Watt?

    Ick sarje: Fett, watt.

    Hat jemand auf Wagenknecht jeantwortet?
    Nö. –
    Fett, watt?

    Der Bundestach muss doch Betrüjertach heissen,
    wenn nich jeredet werden darf –
    oder wie siehst Du dat?

    Is’ ditte alles fett, wa.

    So fett bestochen, dass es nur der Sau noch jrausen kann, ey!

    Ein “Juristenseminar”, wa?

    Wo doch die Penunzenfinanz ansagt, wat se will.
    Wat se will und wat se haben will.

    Ja, se will Allet, wa.

    Vastehste, Mensch?
    Einfach so Allet, nich?
    Dich, mich, de janze Welt.
    Un’ zwa’ hallo.

    Da kannste keen Juristen mehr drin brauchen,
    in den’ Schlamassel.

    Und fick dich deshalb, Steinmeier & Co.,
    fick dich, Betrüger(Bundes)tag.
    Fick dich, Merkel; fick dich, Schäuble,
    fick dich, du alter Gauner Gauck!

    Fickt euch alle, bis ihr es zugeben müsst,
    dass ihr genug von diesem Selberficken habt.
    Und dann lasst ab davon, die Welt ficken zu wollen.

    Kommt zur Besinnung,
    zu einer menschlichen Besonnenheit.
    Hört auf mit eurer blöden,
    korrupten, unmenschlichen Scheisse!

    Bekennt euch zur Aufklärung
    anstelle des uralten Betrugs –

    oder tretet gefälligst zurück,
    wenn ihr’s nicht anders könnt,
    als euer Mandat zu pervertieren!

    -p-

  2. Und passend dazu, Norbert Röttgen (CDU/CSU bzw. Atlanik-Brücke [1], Bilderberg [2], European Council on Foreign Relations [3]), gestern (4.12.2015) bei der Bundestags Debatte zum Bundeswehreinsatz [2]:

    „Wenn wir dieses Region ISI, Assad und Putin überlassen, dann wir es keine militärischen, keine diplomatischen, Lösung geben, denn für diese Machthaber, für den russischen Präsidenten, ist Diplomatie nicht das Regulativ, sondern die Resultante von Macht – vor allem von militärischer Macht – und daher bedarf es auch der militärischen Präsenz des Westens in dieser Region“.

    Aha, die Motivation des deutschen Kriegseintritts ist demnach auch zu verhindern, dass Putin zu viel Macht (Erfolg) in Syrien hat? Bzw. will man den militärischen Erfolg von Russland sich nun schnell auf die eigene Kappe schreiben lassen, da man sieht dass der IS durch die russischen Angriffe durchaus Niederlagen hinnehmen muss? Was ist der wirkliche Grund für den Kriegseintritt? Oder wird man einfach nur von den transatlantischen Freunden erpresst?

    [1] https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke
    [2] http://www.spiegel.de/fotostrecke/bilderberg-konferenz-kein-glueck-mit-der-weltregierung-fotostrecke-115139-9.html
    [3] http://www.ecfr.eu/article/ecfr_welcomes_new_board_members
    [4] https://www.youtube.com/watch?v=ahA0zB3LtwI

  3. Auch noch interessant: Putin trifft Netanyahu (beim Klimagipfel in Paris) und sie diskutieren über “coordination of ground based operations in Syria, and to bolster the aerial, naval and electromagnetic cooperation already underway” [1].
    Und: “Jerusalem and Moscow then established a joint mechanism to coordinate the activities of their respective air forces in Syria, to prevent accidental clashes.” [1]

    D.h. wenn die deutsche Regierung Russland als Feind ansieht (vergl. Röttgens Aussage gestern im Bundestag), und Israel nun mit Russland militärisch in Syrien zusammenarbeitet, sieht dann Deutschland Israel auch als Feind an?

    Die Lage wird nun ziemlich abgefahren …

    [1] http://www.algemeiner.com/2015/12/01/report-israel-requests-russian-ground-cooperation-in-syria/#

  4. Na gut, bevor sich hier Hoffnungslosigkeit und Verwirrung breit machen und die verbale Würdelosigkeit des Tourette-Syndroms zum guten Ton wird, will ich nicht mit meiner neuesten Erkenntnis hinterm Berg halten.

    Diesmal ist es anders: die pampigen Verbalattacken der Ursula von und zu den Leychen (“Assad weg”, “mit den Russen reden wir nicht”) sind nur Schau. Seht doch mal genau hin wie die russischen Internetpublikationen auf die Kriegsbeteiligung der Briten und Deutschen reagieren, stöbert doch mal bei Russia Today (rt.com), Sputnik News, Southfront.org, Russia Insider etc. Die sind alle ganz ruhig und gelassen, was das betrifft – weil die Briten & Deutschen sich eben doch über die Franzosen mit den Russen absprechen. Kein Aufruhr, keine Hysterie, kein Uäh.

    Im Gegensatz zu den vorherigen Kaputtmachorgien der Zio-Cons in Pan-Arabien ist die NATO diesmal draußen, Hollande hat sich bei seinem Hilfsersuchen nur auf den EU-Vertrag bezogen, vive la difference! Auch die Außenminister der USA und Frankreich sind von ihrer bekloppten “Assad weg”-Forderung abgerückt. Ist zwar noch ein zarter Anfang und der daher von den üblichen Oberbescheidwisssern lässig in die Tonne geschnippt werden wird, mir aber egal. Wir sehen die ersten Risse im NATO-Käfig.

  5. @ Oli Gulliver
    also nur eine fehlgeleitetete kriegsrethorik?
    ich vermute da mehr als alle optionen offen halten. u.U. wird das deutsche publikum auf eine lageverschärfung in syrien vorbereitet… denn eine eskalation bei soviel parteien ist nahezu garantiert.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *