3JT #62: Der Giftgas-Fake

Der Giftgasangriff des syrischen Präsidenten auf sein Volk in Duma hat nie stattgefunden – Doch die Massenmedien weigern sich darüber zu berichten. Die Grundrechtseinschränkungen in Sachen Corona schreiten immer weiter voran, genau wie die Zensurmaßnahmen in den Medien. Und wie geht’s weiter mit Julian Assange? Über all das und mehr reden die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #61 des 3. Jahrtausends! Eine komplette Linkliste zur Sendung findet Ihr hier: ►► https://www.exomagazin.tv/der-giftgas…

7 Comments

  1. alle diese Kriege sind reine Video-Kriege. Alles, was wir da zu sehen bekommen, wird inszeniert. Israel Touristen machen geführte Busausflüge in den Gaza Streifen, wo einem gesagt wird: “heute sind sie recht ruhig, aber trotzdem aufpassen”
    Im Corona Ausschuß erzählt heute Olaf Kretschmann von CNN Fakevideos, die bei uns ungeprüft als echt gesendet werden. Yana Milev hat ebenfalls ausführlich von inszenierten Kriegsvideos berichtet und auch darüber, daß das Thema auf den Universitäten nicht nur Tabu sondern komplett verboten ist und wer das trotzdem untersuchen will, fliegt raus. Jeder mit Verstand muß mittlerweile verstehen, daß wir in einer Version der Truman Show leben, wo uns tagtäglich erfundene und inszenierte Informationen in Angst und Schrecken halten und von Realität ablenken. Die Corona Show ist auch nur ein Teil davon.
    Der Corona Ausschuß ist übrigens völlig gescheitert und spielt nur noch auf Zeit. Die Weltregierung wird Corona beenden, vermutlich wie den kalten Krieg, von heute auf morgen wo an dem Tag als die Mauer fiel niemand ahnen konnte was am Abend passieren wird. Ich bin mit Hajo Müller, der meint, Deutschland spielt eine Schlüsselrolle und deswegen wird jetzt noch alles verschärft. Dann wird jeder, der uns das Leben wieder zurückgibt, von allen willkommen und wird alles machen dürfen. Mutti hat schon angekündigt, was passieren wird, Polizei und Armee wird an Brüssel abgegeben, im römischen Recht wird der Bürger für tod erklärt und enteignet. Alles von seeehr langer Hand geplannt.

  2. Was soll man zum Geschehen heute noch sagen? Mir fällt nur ein:

    “Es gibt wohl Zeiten, die der Irrsinn lenkt.
    Dann sind’s die besten Köpfe, die man henkt.”
    (Albrecht Haushofer, Moabiter Sonette)
    und:
    “Wen die Götter zerstören wollen, den treiben sie zuerst in den Wahnsinn.
    (unbekannter Verfasser)”

  3. Das alles ist möglich, weil wir definitiv keine Demokratie mehr haben. Ein echtes Verfassungsgericht gibt es recht eigentlich schon gar nicht mehr ( https://qpress.de/2021/04/25/gnade-deutschland-rechtsweg-ausgeschlossen/ )

    Und nun werden Bürger mit von der Regierung abweichende Meinungen schon vom Verfassungsschutz als staatsgefährdende “Extremisten” observiert. dieses ‘observiert werden’ hat gemäß den Erfahrungen der Vergangenheit für die betreffende Person mit Sicherheit auch Folgen, wenn sie z. B. Lehrer oder Richter werden will.
    Auf der Seite des BfV ( https://www.verfassungsschutz.de/SharedDocs/kurzmeldungen/DE/2021/2021-04-29-querdenker.html ) lesen wir unter Der Überschrift “NEUER PHÄNOMENBEREICH “VERFASSUNGSSCHUTZRELEVANTE DELEGITIMIERUNG DES STAATES“”, daß Bürger, die “gegen die Corona-Politik” sind, überwacht werden müssen.
    Begründung: “Ein solches Vorgehen ist insgesamt geeignet und zielt darauf ab, das Vertrauen in die staatlichen Institutionen und seine Repräsentanten nachhaltig zu erschüttern.

    Und am Ende:
    Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat daher einen neuen Phänomenbereich “Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates” eingerichtet. Innerhalb dieses Bereichs wurde ein bundesweites Sammelbeobachtungsobjekt “Demokratiefeindliche und/oder sicherheitsgefährdende Delegitimierung des Staates” eingerichtet, dem die diesbezüglich relevanten Akteure zugeordnet und nachrichtendienstlich bearbeitet werden. Das Sammel-Beobachtungsobjekt ermöglicht sowohl eine Bearbeitung als Verdachtsfall als auch als erwiesen extremistische Bestrebung.
    So ist auch künftig sichergestellt, dass die beschriebenen verfassungsfeindlichen, sicherheitsgefährdenden Bestrebungen seitens des Bundesamtes für Verfassungsschutz zielgerichtet und differenziert aufgeklärt werden.

    Der Journalist C. J. Hopkins, der als Ausländer derzeit in Berlin lebt (und von Herrn Bröckers schon mehrfach erwähnt wurde), hat dazu einen prächtigen Artikel geschrieben: “DIE KRIMINALISIERUNG ABWEICHENDER MEINUNGEN” – https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/kriminalisierung-von-dissens-03-05-2021/
    Im englischen Original auf https://off-guardian.org/2021/05/05/the-criminalization-of-dissent/ nachlesbar.

    Deprimiert bin ich über meine Mitbürger. Insbesondere bei der ‘Millenium-Generation’, also denen im Alter um die 20 Jahre herum, habe ich Ansprachen erlebt, wie ich sie mir auch von einem SA-Führer hätte vorstellen können! Passend dazu ein Artikel im SPIEGEL – zu dem ich allerdings nur ungern verlinke. Hier gibt es denselben Artikel noch einmal: “GRÜNE: WARUM ANNALENA BAERBOCK MEHR »FÜHRUNG« VERSPRICHT” – http://onlinetranslators.de/news/nachrichten/grune-warum-annalena-baerbock-mehr-fuhrung-verspricht/
    Dieses “Führer befiel – wie folgen!” ist jetzt wieder “woke” oder wie??!!

    Es gibt offenbar eine Sehnsucht nach dieser “Führung” – gerade bei den jüngeren Generationen. .
    Wir gehen stramm in die Diktatur – und ich habe keine Hoffnung mehr.

  4. Entsetzlich. Einfach entsetzlich.

    Ein kleiner Lichtblick sind immerhin zwei folgende Artikel zur drohenden bzw. sich gerade abzeichnenden Zensur. Der erste ist von einem Anwalt für Medienrecht und um deutliche Worte nicht verlegen:
    https://kanzleikompa.de/2021/05/03/medienaufsicht-droht-unerwuenschten-bloggern-mit-sperrverfuegung/

    Das zweite ist ein Artikel von “Epoch Times” – etwas zurückhaltender, aber dennoch erkennbar kritisch:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/landesmedienanstalt-in-der-kritik-meinungsvielfalt-oder-zensur-a3507550.html

    Ich hoffe, es gelingt, die Zensurbestrebungen aufzuhalten. Sonst war’s das mit Freiheit und Demokratie.

Leave a Reply to Stefan Miller Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *