Der “S-Bahn Peter” von der CIA

UPDATE 23.03.: Günter Langer, umherschweifender Haschrebbel von einst und Zeitzeuge, hat über den  VS-Agenten Peter Urbach ein detailliertes Dossier  zusammengestellt.

“Peter Urbach soll in Kalifornien gestorben sein. Der V-Mann und Agent provocateur besorgte der ersten Generation der RAF Waffen und Equipment. Aus historischer Perspektive müsste der Berliner Verfassungsschutz als Pate der Roten-Armee-Fraktion gelten.” berichtete vor einigen Tagen  die Süddeutsche Zeitung – und die Perspektive ist durchaus richtig. Ebenso wie unsere Überschrift, die den V-Mann des Berliner Verfassungschutzes, der das Umfeld der  eher auf Spaßguerilla  ausgerichteten “Kommune 1” zum Terror anstiftete, der CIA zuordnet. Denn Verfassungsschutz und Polizei waren in den Frontstadt des Kalten Kriegs weisungsgebunden. Und dass die CIA die  direkt neben ihrem Hauptquartier in der Clayallee auf dem Campus der Freien Universität entstehenden “Studentenunruhen”  nicht nur im Auge hatte, sondern auch  Gegenmaßnahmen ergriff, davon kann mit Sicherheit ausgegangen werden.

1966 hatten die Studenten die erste Anti-Vietnamkriegs-Demonstration organsiert- die erste große gegen die USA gerichtete Demo in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Federführend bei der Organisation der Proteste waren dabei neben dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) und seinem Chef Rudi Dutschke vor allem der ASta der FU, dem zu dieser Zeit Wolfgang Lefèvre vorstand. Auf Rudi Dutschke schoß im April 1968 der  “verwirrte Einzeltäter” Joseph Bachmann, der zuvor  in einem braunen Terrorcamp ausgebildet worden war – und dass die Erschießung des Studenten Benno Ohnesorg im Juni 1967 kein Zufall, sondern eine gezielte Hinrichtung war,  steht nach denn erst unlängst entdeckten Fotos über die Ereignisse  ebenfalls fest. Nachdem der “Spiegel” über diese Fotos berichtet hatte, sprach ich mit einem Freund darüber, der damals an der FU studierte. Aus den Fotos geht hervor, dass der Todesschütze Karl-Heinz Kurras mit dem Einsatzleiter des Verfassungsschutzes Helmut Starke und weiteren Beamten zusammenstand, dann unbedrängt auf Ohnesorg zuging und ihm in den Kopf schoß. Aber warum dieser eher unpolitische Germanistikstudent, der die Demo vor der Deutschen Oper schon verlassen hatte und 200 Meter weiter in einem Hof stand ? “Ich glaube, er wurde mit Wolfgang Lefèvre verwechselt,” sagte mein Freund. “Der war groß, schlaksig und sein Markenzeichen war, dass er immer ein rotes Hemd trug.” Ein rotes Hemd, so wie der große, schlanke Benno Ohnesorg an diesem verhängnisvollen 2. Juni 1967.  Das schien mir die erste plausible Antwort auf die Frage – und mit den jetzt aufgetauchten Fotos, in denen der Schütze vor dem Mord mit den Geheimdienstlern zusammensteht, macht das Szenario Sinn. Denn natürlich hatte die Einsatzleitung Bilder der “Rädelsführer” (Dutschke, Lefèvre etc.) dabei – und da, im dunklen Hof, schien doch einer von ihnen zu stehen, dem man dann “in Notwehr” eine Sonderbehandlung angedeihen ließ.

Politische Morde gehören ebenso wie der Agent Provocateur seit je zum Standardrepertoire der Dienste, um legale Protesbewegungen zu radikalisieren und der Staatsgewalt Gründe zum gewaltsamen Einschreiten zu liefern. Benutzt werden dazu waffengeile Spezialisten wie der Polizeibeamte Kurras oder an der langen Leine geführte “Einzeltäter” wie Lee Harvey Oswald oder Joseph Bachmann – und Agenten wie Peter Urbach, die dafür sorgen, dass es bei der Empörung über diese Morde nicht bei den Puddingattentaten bleibt, wie in der “Kommune 1”, sondern aus Stinkbomben echter Terror wird. CIA und NATO haben diese Methode im Rahmen der Operation Gladio  und der  “Strategie der Spannung”  jahrzehntelang so erfolgreich durchexerziert, dass man sie mit Fug und Recht als Großpaten des Terrors bezeichnen kann. Und zwar als immer noch aktive, denn ihre Handschrift ist bis heute nachweisbar, von “Al Qaida” bis “NSU”.  Weil diese Patenschaften im Namen des Staates stattfinden wird  Letzteres aktuell noch als “Verschwörungstheorie” diffamiert – so wie damals in Bezug auf Benno Ohnesorg die Behauptung “Politischer Mord”.  Doch wie die Geschichte zeigt wird die Verschwörungstheorie von gestern oft zur historischen Wahrheit von morgen – fatal ist nur, dass dazwischen meistens mehrerer Jahrzehnte liegen…

20 Comments

  1. hallo, das thema interessiert mich (geheimdienste und deren aktionen) gibt es da vllt ein sachpunkt, welches diese ganzen aktionen kurz und knackig (vllt in lexikaform) zusammenfasst? natürlich “seriös”… obwohl die wahrheit ist ja für die medien immer unseriöse vt 😉

     
  2. “Aus den Fotos geht hervor, dass der Todesschütze Karl-Heinz Kurras…..”

    Merke : Aus Fotos geht überhaupt rein gar nichts hervor ! Die Möglichkeiten manipulativer Bildgenese und Bild-Bearbeitung sind hochelaboriert und gehen gegen ” Unendlich”.

     
  3. @Benjamin am 21.03.2012 um 20:23 Uhr
    Zumindest zu einem Dienst mit abgeschlossener Geschichte gibt es ausführliches Material (leider nicht ‘kurz und knackig’, aber dafür die Insider-Sichtweis plus Auseinandersetzung mit der medialen Darstellung). Nichts für Leute mit einbetoniertem Vorurteil:
    http://www.mfs-insider.de

     
  4. @Benjamin am 21.03.2012 um 20:23 Uhr

    Nicht schlecht zum Einstieg:

    http://www.larsschall.com/2011/09/29/wall-street-und-cia/
    http://infokrieg.tv/wordpress/2011/07/22/wall-street-regisseur-oliver-stone-banker-ermachtigten-hitler-und-die-nazis/

    Kurz und knackig: CIA=früher OSS wurde primär zur Absicherung von langfristigen “City” und Wall Street-Interessen geschaffen, die “Sicherheits-Interessen der USA” als Cover nutzen.
    Diese Interessen sind geostrategischer internationalistischer Natur, keine des amerikanischen Volkes, und der “Konzern-Profit” ist-along the way- nur der notwendige Treibstoff für übergeordnete Ziele. Wenn man weiß, dass eine Sowjetunion ohne Wall-Street NIE entstanden wäre, und bis zu ihrer “Controlled Demolition” vom US-Steuerzahler gepäppelt wurde, der davon NICHTS mitbekam, dann fällt irgendwann mal der Groschen:

    Der “Kampf der Systeme”- CIA gegen KGB viceversa- war reines Theater.—-A 5 Billion Dollar COLD WAR HOAX—-

    Den “Staat” als Verursacher einer “Strategie der Spannung” anzusehen,…..ist GRUNDFALSCH !! Der “Staat” wird in eine Rolle als ausführendes -legitimierendes Organ neuer Repression durch “Higher Powers” erst hineingedrängt-oder darf ggfs. auch eine Latenzzeit durchleben, in der weniger was passiert (50ziger-bis Mitte 60ziger Jahre BRD )

     
  5. Weil einfach nicht so wahnsinnig viele intellektuell begünstigte Personen hier auf dem Blog überhaupt kommentieren,…”Bitte persönlich nehmen”…LoL…. anbei noch mal ein Passus zum “Auswendiglernen” für Jungspunde und 68ziger Alt-Schnarchies :

    Mit “Powers” sind die Klubs und Eliten der etablierten sich selbst erhaltenden Bruderschaften der angelsächsischen Welt gemeint.
    Diese werden-und sind noch !!!!
    zusammengesetzt aus:
    Dynastieabkömmlingen von Bankhäusern
    Dem diplomatischen Korps
    Der Offizierskaste
    Den Diensten
    Der Aristokratie bzw. Regierungsaristokratie.
    Sie sind fest eingewoben u.a. mit “Zionist-oder Arab-Bogeymen” in das konstitutionelle Gewebe der modernen „Demokratien“.

    Diese „Klubs“ handeln, herrschen, züchten und denken wie eine kompakte Oligarchie und kooptieren die Mittelklasse, um sie als Filter und Puffer zwischen sich und ihrem Kanonenfutter zu benutzen: den Gemeinen.

    Tatsächlich stellt die segmentierte
    Wählerschaft in sogenannten „Democratic Constituencies“ (denen
    entgegen der Oxford-Etymologie von „Konstituierendem“ alle Befugnis
    zur Verfassung ihres Willens im Wahlakt abgeht ) das subtilste Modell oligarchischer Herrschaft dar, in der die Wahlberechtigten keinerlei Einfluss ausüben können.

    “Politische Fertigkeit”, einerlei von welcher Partei, ist nichts als ein anderer Ausdruck für die Macht der Überredung,, die nötig ist, um für —wichtige—Entscheidungen, die
    bereits anderswo gefällt worden sind,
    „Konsens” zu erzielen“.

    “Der Euro muss gerettet werden, weil sonst…bla..bla…”

    Härtere Anti-Konsensus-Nüsse werden in der Regel weggelobt,neu privilegiert oder aber mit “Smear-Campaigns” überzogen.

    Gelegentlich werden sie auch mal mit “Auto-Jagd-Flugzeug-Unfällen” aus dem Verkehr gezogen, wenn sie zu stur sind, einfach auch zu viel Mist auf eigene Kappe gebaut haben, oder sonstwie aus dem Ruder laufen.

    Eine Front CIA versus 68ziger “Grass-Root” zu behaupten, ist absurd…..Die “Grass-Root” kommt von der CIA…die ist deren Flaschenkind 🙂

     
  6. @ roc am 22.03.2012 um 20:26 Uhr
    …doch einige – zugegebenermaßen wenige – flogen dennoch über dieses kuckucksnest 🙂

     
  7. @roc am 22.03.2012 um 20:26 Uhr
    “Die “Grass-Root” kommt von der CIA,die ist deren Flaschenkind”……und wenn schon !!
    Aus 68 ist viel Gutes entstanden…..Bürgerinititiven, alternative Lebensmodelle, ein Bewußtsein für Teilhabe und soziale Gerechtigkeit und offener Diskurs über menschengerechte Verhältnisse……”Gauck würdigt die Generation der 68er”……Das kommt nicht von ungefähr und für Schwarzmalerei gibt es keinen Anlass !!

     
  8. @pecas am 23.03.2012 um 09:16 Uhr
    @rockon am 23.03.2012 um 12:20 Uhr

    Keine Schwarzmalerei und 68ziger-Bashing….gebongt !

    Question Authority – Think For Yourself….gebongt !

    Die Gauck-Antrittsrede :

    …. “als die Generation unserer Eltern sich mit Hybris, Mord und Krieg gegen unsere Nachbarn im Inneren wie im Äußeren vergingen. Es war und blieb das Verdienst dieser Generation, der 68er, es war ein mühsam errungener Segen, sich neu, anders und tiefer erinnern zu können. Trotz aller Irrwege, die sich mit dem Aufbegehren der 68er auch verbunden haben, haben sie die historische Schuld ins kollektive Bewusstsein gerückt……..”

    …………………..Leider nicht die Schuld der angloamerikanischen Power-Eliten an 2 Weltkriegen….Ist allerdings kein Vorwurf an die 68ziger…..Entsprechende Dokumente und Zeugnisse waren 1968 noch in keiner Weise verfügbar oder bekannt.

    Das “Dritte Reich” war eine bewußte Planungseinheit der Power-Eliten, ebenso wie das als Gegner vorgesehene Sowjet-Russland.—2 Weltkriege waren sorgsam geplante “Money-Master-Productions” in der alle faulen Tricks, die sich denken lassen, seitens der “Machiavelli-Regie” zum Einsatz kamen…Die Dokumentationslage für diese Behauptung ist nicht von der Hand zu weisen–

    amazon + google
    Wer Hitler mächtig machte
    Wall Street und der Aufstieg Hitlers
    Hitlers amerikanische Lehrer: Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Nazi-Bewegung
    Zionismus und Faschismus: Über die unheimliche Zusammenarbeit von Faschisten und Zionisten
    IG Farben + Bank of international Settlement
    Hjalmar Schacht+ MeFo-Wechsel
    IBM und der Holocaust
    Churchill, Hitler und der unnötige Krieg

    Einen Bundespräsidenten, der Zusammenhänge in der skizzierten Richtung andeuten würde,…..den werden wir allerdings nicht mehr erleben.

     
  9. Congratulations Mr.Broeckers!I do appreciate Your
    9/11 efforts and logical explanations.I do agree
    with you mainly,but I don’t like that assembly of
    fucked up wonnabe know-it-alls and smartarses.

     
  10. @corblimey911 am 24.03.2012 um 16:23 Uhr
    The tone of your e-mail was completely uncalled for.
    A Contribution of some kind of value would have been appreciated rather than your surge of emotion
    ….und jetzt wieder husch, husch in Körbchen, Fremder !

     
  11. Das Dossier von Günter Langer ist sehr lesenswert. Dass auch der Sprengstoff für den versuchten Anschlag auf das Jüdische Gemeindehaus vom VS kam, spricht Bände. … zumal sich philosemtische Historiker und “Antideutsche” immer auf diesen Anschlag berufen, wenn sie auf dem Antisemitismus der Linken herumreiten – und damit jede Kritik an dem Apartheidsstaat Israel auschalten wollen.

    @ gabor: Ich finde “fucked up wonnabe know-it-alls and smartarses” eine sehr zutreffende Bezeichnung für die wichtigtuerischen Rumpelstilzchen, die uns hier immer die gesamte Weltgeschichte als Großverschwörung unterjubeln, in der auch noch der hinterletzte Graswurzel-Furz geplant und gesteuert ist. Denn ein solches Weltbild ist in der Tat genauso “fucked up” wie das von Fundi-Christen/Moslems/Juden, die hinter allem und jedem ihren Jesus/Allah/Jehova vermuten

     
  12. Hi there Gabor!Well-roared lion but It would have
    been better if it had never happened.That’s it
    and cheerio,I’ve been looking for my cuddly cush-
    ion.Farewell weirdos!!!!!!!!!!!!!!

     
  13. @OBI am 24.03.2012 um 21:29 Uhr
    “Na ja…..man kann ja Gäule zur Trenke führen, aber Saufen müssen sie halt schon selber”

    Let*s stay “fucked up”- OBI ….”know-it-all- smartarses” haben auch einen Ruf zu verlieren
    Kleiner “Shock and Awe” für Dich 🙂

    1.
    Kritik an Israel muss immer freundschaftlich sein und sollte auch mit Tipps nicht geizen.

    Zum Beispiel muss man den Hardliner dort zurufen
    “Mittlerweile weiß doch jeder, dass der Iraner
    Mahmud Ahmadinedschad ein Mossad-Agent ist, mit dem die Konfliktbühne Iran-Israel gebaut wird”…..Der Mossad arbeitet eben nicht für Israel, sondern für High-Finance……und die wollen in Erfüllung alter Kabbala-Prophetien Israel-Zionismus-und den Judaismus ausrotten,….also Israel erst gründen,..Juden dort konzentriert ansiedeln und dann den 2. Holocaust mit Strohleuten als “Burn Offering” im Nahen Osten in Gang setzen, weil sonst der Messias nicht kommt…….der kommt nämlich erst dann,…wenn er absolut POTTSAUER ist. 🙂

    2.
    Die meisten Zeitgenossen sind—-Jesus/Allah/Jehova sei’s geklagt—-zu faul-zu ungebildet-zu desinteressiert-zu selbstverliebt in die eigenen vorgefassten Anschauungen- und—-DAS IST DAS GRÖßTE HINDERNIS——– zu gutmütig, zu brav und viel ehrlich gesonnen, um sich “Drahtzieher” vorstellen zu können, die Ihnen in Psyche-Ambition-und IQ eben NICHT gleichen….”Reptilien” und schwarze Päpste sind da erstmal “Second Guess”

    Nebenbei:
    Stünden immer Jesus/Allah/Jehova dahinter, hätten die Rothschilds nichts mehr zu tun, die mit 1.900.000 Hits auf die google-Anfrage „Rothschilds“ in etwa gleichaufliegen.
    Die Rothschilds als die “Lee Harvey Oswalds” für die Verschwörungsfans, natürlich von Ihnen selber gesteuert, um mit dem Cover : Finanzier des Vatikan” von den “Satanic-Fake-Jews” in den eigenen Reihen, bis zum “hinterletzten Graswurzel-Furz” abzulenken. Das Böse ABSICHTLICH tun, damit das Gute kommt. Nach 2000 Jahren Vatikan doch mal einen Alternativ-Versuch wert,….oder ?…… smile—-

     
  14. @OBI am 24.03.2012 um 21:29 Uhr
    “genauso ‘fucked up'” – nein, ein kleiner, ich meine entscheidender unterschied besteht, und der hat mit einem kritischen, ich möchte nicht sagen ungläubigen (aber mit einem wort des ehemaligen taz-kolumnisten Wiglaf Droste vielleicht: ungläubischen), skeptischen blick auf den (gerade von jenen angeblichen “genauso-Fundis”, mit denen hier faulerweise die daran arbeitenden skeptiker als “Rumpelstilzchen” in einen sack gesteckt werden sollen, blindlings und blindwütig verfolgten), der welt und dem kosmos doch so durch und durch ungleichen – dabei diese beiden, welt und kosmos, nichtsdestotrotz aber autoritär-gewaltsam bestimmen wollenden – monotheismus, sowie der jeweilig resultierenden, in ihrer jeweils entsprechenden farbe stinkenden theokratie zu tun.

    das ist freilich, in einem wort, unbequem; und bereits die (pseudo-)”kritische invektive” seitens “corblimey911’ (“… but I don’t like …”) stand/steht/sitzt auf dem bequemen arsch des consumers, des dahindünkelnden sofa-schiedsrichters (und ausserdem: würde ein tatsächlicher autor so ein geschmurksel wie “wonnabe” fertigbringen?).

    so let my arse be smart for heaven’s sake,
    so what, what’s wrong with being fucked up decently,
    what’s next?
    I want to know it all
    – even though you can’t recall the nondual
    in a single word of manly make.

     
  15. @chapultepec am 26.03.2012 um 22:13 Uhr
    geh doch mal auf :
    Jay Weidner’s Smoke and Mirrors with Henry Makow
    ——–macht nämlich den zusätzlichen Sinn

     
  16. Mal hier etwas OFF-TOPIC: Wissenschaftler haben nach der Identifizierung der Fehlerquellen das Neutrino-Experiment wiederholt, und siehe da – jetzt waren die Neutrinos NICHT schneller als das Licht. Stimmt Einsteins Postulat doch! Klar, daß die Esoterik-Gemeinde nunmehr nicht jubelt… ;-))

     
  17. @Blaubeere
    Es hieß ein Wackelkabel habe die Messung beeinflußt. Erstens glaube ich nicht an Wackelkabel in solch komplizierten und teuren Experimenten, zweitens gibt es für das einsteinsche Postulat keinen echten Beweis im Sinne einer nachprüfbaren Beobachtung sondern lediglich Einzelversuche, die deutbar sind und massiv gegen Kritik immunisiert werden. Die Wackelkabel Erfinder geben lediglich zu, daß sie die Ergebnisse nicht reproduzieren konnten und daher einen Meßfehler vermuten. Ich denke, hier geht es um eine abstrakte Theorie ohne einen praktischen nutzen genauso wie die Schwarze Materie oder Schwarze Löcher. Das wird man weder beweisen noch widerlegen können aber es wird noch viel Geld verschlingen.

     
  18. @chapultepec am 26.03.2012 um 22:13 Uhr

    Der Vortrag von Daniele Ganser ist gut
    http://edvan.fadeout.ch/ref/?customerId=30&channelId=43
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

    Ganser übersieht allerdings, dass das “Gladio-Setting” überhaupt keinen Sinn ergibt.

    Für was denn bitteschön Geheimarmeen gegen den Kommunismus, wenn die regulären Armeen doch ohnehin gegen ihn standen ?

    Und dann noch Mr. Dubios himself :
    Der italienische Spitzenpolitiker Giulio Andreotti machte die Existenz Gladios 1990 erstmals öffentlich bekannt.

    Bauchgefühl:
    Die Geheimarmeen der Nato dienten nicht dazu “Kommunistische” Drohungen von Innen oder Außen abzuwenden, sondern dienten dazu “Black Budgets” aufzubauen…..Drogen, Waffen, Sex-Trade, Zig-Zag-Wars……Tools, um Chaos, Shifts und dann- “Order out of Chaos” mitproduzierend in Gang zu halten. Emanzipatorische Sozialbewegungen zu diskreditieren und zu ersticken war Aspekt, aber Nebenaspekt.

    Eine Kommunistische Bedrohung hat mit stehenden Heeren NIE !!— mit Industriespionage PERIPHER — und mit Subversion IMMER existiert.

    1968 war “unwissentliches” Instrument dieser Subversion ( Der 1. Mindfuck ) und die wird planvoll weitergeführt zum Kommunitarismus einer Brüssel-EUDSSR ( Teilschritt ) mit Abgesandten der Top-Bankster im Polit-Büro eines Bundesstaates: Fiskalunion-Europa—der demokratisch ( Der 2. Mindfuck ) nur noch auf dem Papier ist, und den Kontinent verarmen wird.

    http://fakten-fiktionen.net/2011/06/die-eu-verschworung/
    http://www.youtube.com/watch?v=1Yk3bssj7b4

    Das Kann man natürlich auch alles gut finden,
    so nach dem Motto: Klar hat der Kommunismus 100 Millionen Tote produziert…….
    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Schwarzbuch_des_Kommunismus
    ….aber die wären mittlerweile ja ohnehin tot und solange ich nicht zu den Opfern gehöre, isses doch eh wurscht. Hauptsache der gierige Kapitalismus geht in den Orkus ! Wir sollten dem Kommunismus einfach eine neue 2.Chance geben und seine “Jugendsünden” mal abhaken.

    Sehen die Money-Masters, die die ganze Commie- und Nazi-Scheiße bezahlt haben, übrigens
    genauso…………cheers

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *