29
Mar, 2012

9/11-Pseudo-Wissenschaft

categories Uncategorized    

Gibt es eine “Generation 9/11 ?” möchte die Uni Duisburg erforschen und hat dazu ein Online-Forum eingerichtet. „Mithilfe der Gruppendiskussion wollen wir untersuchen, wie die Erlebnisse vom 11. September gemeinsam erzählt, gegenseitig ergänzt und beurteilt werden“, so der Projektleiter Prof. Carsten Ullrich. Ein durchaus interessantes und lobenswertes Unterfangen, den Befindlichkeiten in Sachen 9/11 mithilfe der empirischen Sozialforschung wissenschaftlich näher zu kommen, sollte man denken – doch was sich  in dem seit Mitte März geöffneten Forum  “Nach 911”   abspielt, hat mit Wissenschaft wenig zu tun, denn sämtliche Beiträge, die Zweifel an der offiziellen Legende äußern, werden umgehend gelöscht. Wie hier und hier  ausführlich dokumentiert. Bei dieser   Studie geht es somit offensichtlich nicht darum, dem weiterverbreiteten Unglauben an die 9/11- Legende auf die Spur zu kommen. Wenn  89,5 Prozent der deutschen Bevölkerung glauben, dass die US-Regierung zu 9/11 “nicht die ganze Wahrhheit gesagt hat” und 38% der unter 39-jährigen, nach einer repräsentativen Umfrage der ZDF Forschungsgruppe Wahlen im Februar 2012 , überzeugt sind, dass die US-Regierung selbst in die Anschläge involviert war – und diese weiterverbreiteten und massiven Zweifel in einer soziologischen Untersuchung über die “Erlebnisse” nach 9/11 schlicht  ausgeblendet bleiben, ist der wissenschaftliche Wert dieser Forschung gleich Null.  Man kann zwar auch zB den Atheismus empirisch untersuchen und dabei alle “Ungläubigen” ausblenden – man erhält dann aber  nicht das Bild einer “Generation”, sondern nur eines darüber, was Gläubige vom Atheismus halten, denn Ungläubige wurden ja  gar nicht befragt. Insofern könnte die Duisburger Studie dann doch noch einen, wenn auch zweifelhaften Wert haben, nämlich zu eruieren, wie sich  die “Gläubigen” – also Menschen, die das Narrativ von Osama und den 19 Teppichmessern als Alleintätern des 11.9.  für die Wahrheit und Realität halten – mit dieser Legende fühlen.

Wie die Bevökerung die Informationen der Medien über das Verbrechen und die Reaktionen der Politik darauf berurteilen, ob und wie die Menschen empfinden, dass 9/11 politisch ausgeschlachtet wird, ob und wie konkret sich die Deutschen  vom “Al Qaida Netzwerk”, vom “Islamismus” bedroht fühlen oder von der Politik der USA usw….. all das sind interessante und wichtige Fragen, die mit den Mitteln der empirischen Soziologie zumindest näherungweise beantwortet werden könnten  – wenn sie wissenschaftlich und vorurteilsfrei an den Forschungsgegenstand heranginge. So aber kann auch  die Duisburger Untersuchung als ein weiteres Produkt der 9/11-Pseudo-Wissenschaft gelten, jenes Expertentums, das mit Nebelkerzen und propagandistischem Geschwalle über das V-Wort nichts anderes im Sinn hat, als dem nackten Kaiser neue Kleider anzudichten.

Kommentare

21 Kommentare zu “9/11-Pseudo-Wissenschaft”

  1. pecas am 29.03.2012 um 16:28 Uhr 

    ganz genau –
    die geistige lage hierzulande ist unter aller sau*:
    “dreamland BRD” –
    oh weh, oh weh.

    *merkel: unter aller sau
    verweist auf ein-oder-mehrere FERKEL

     
  2. roc am 29.03.2012 um 17:49 Uhr 

    Prof. Carsten Ullrich:”….unerforschte Frage, ob und wenn ja, inwiefern die 9/11 Anschläge auch in Deutschland zu einem gesellschaftlichen Wandel geführt haben”

    Ja….das haben sie !

    Positiver Wandel nach 9/11:
    Die Zahl der Durchblicker wächst
    Die Zahl der Main-Stream-Medien-Gläubigen sinkt

    Negativer Wandel nach 9/11
    Hilflose “Piraten” statt glaubwürdiger Politik und Bürgerrepräsentanz durch die Altparteien….Diese sind nicht korrupt und dumm, sondern komplett entmächtigt…Warum ist das so ?

    Der EFSF-ESM ist ein “Staatsstreich” und faktischer Krisenbeschleuniger für Deutschland und hat seinen Ursprung im 11. September 2001 !!

    Gegenargumente willkommen !

    9/11 war ein Versuch das Ende des Fiat-Money-Lebenszyklus hinauszuzögern und zeitlich nach Hinten zu verlagern,–bei Entmächtigung demokratischer Instititionen–bei Zentralisierung von Profit und Power jenseits einer Einflussnahmemöglichkeit von Regierung-Parlament-Bürger–bei Vertuschung vorausgegangenen Betrugs und Diebstahls–mit Erhöhung der Kollapshöhe von US-Dollar und Euro ( Absichtlich ? )

    9/11 löste die Null-Zins-Politik der FED aus, die trieb die Finanzkonstrukte, die Housing-Bubble, die “Krise” 2008 -die Bail-Outs- das “Quantitative Easing” ( Gelddrucken )
    bei bereits vorausgegangener De-Regulierungen der Finanzmärkte unter dem Cover : “Wettbewerbsfähigkeit ” mit einer jetzt zu erwartenden potenzierten “Krise”, weil nicht nur die Banken, sondern auch die Staaten pleite sind, und Deutschland macht dann mit CCC-Rating als Letzter das Licht aus …Wann ?… 2012-13-14 folgende …??

     
  3. gabor am 29.03.2012 um 17:53 Uhr 

    Dem Herrn Prof. Carsten Ullrich
    zum Geleit:

    “…..wie die Erlebnisse vom 11. September gemeinsam erzählt, gegenseitig ergänzt und beurteilt werden”….

    Damit das- http://www.nach911.de -Projekt schön rund wird, lieber Prof. Carsten Ullrich, bitte mit Hilfe der “Generation I-Phone-Apps” auch die Täter mal kurz anfunken, die zum Punkt “Biografische Folgen von 9/11” Ihnen evt.
    sogar aus Gitmo was zutwittern.

    “Al-Qaida nutzt Twitter und Facebook”
    http://www.sueddeutsche.de/politik/al-qaida-nach-osama-bin-ladens-tod-twittern-fuer-den-terror-1.1320746

    Campus-Report:
    “Orange Suit City-Department of Torture-Science
    grüßt die Fakultät für Bildungswissenschaften
    der Uni-Partner in Duisburg-Essen”

    und dann mit “neuen Freunden” zügig weiter zu weiteren heißen Projektforschungen :
    Generation London 7-7-/Generation-Madrid-Bombings/ Generation Toulouse/ Generation False Flags / Generation Bogeymen /

    Hauptsache die Uni-Budgets sind verblasen und Sie bleiben Projektleiter. Denn auch Ihnen ist klar :
    Ihre “Studie” wird dasselbe Schicksal ereilen wie die Gebäude des WTC-Geländes:

    —–“Going up in smoke without any remarkable seismic signals”—-

    womit Sie LEIDER was gemeinsam haben mit allen ernsthaften 9/11-Fragestellern, die Ihnen in jedem Fall mal zu Recht signalisieren: 9/11-Pseudo und…. unter welchem Rettungsschirm stehen Sie eigentlich…und…”Sind Sie noch zu retten” ?

     
  4. Benjamin am 29.03.2012 um 20:58 Uhr 

    oja, das erinnert mich an die ganzen “linksliberalen” politblogs, bei denen es in der hausordnung immer heißt: blabla ihr könnte alles schreiben, solange wir uns alle lieb haben piep piep piep und wenn mann dann mal QUERDENKEN will, dann ist man rausgekegelt (so geschehen beim spiegelfechter und beim politblogger); infokrieg halt.

    da lobe ich mir doch die “spinner” wie broeckers 😉

     
  5. anonymaus am 30.03.2012 um 00:00 Uhr 

    @Benjamin am 29.03.2012 um 20:58 Uhr

    Genau….der Mattes Bröckers zensiert nicht, grenzt nicht ein und läßt einen Kanon aus passablen Links-gelegentlichen Top-Notch-Spotlights-umständehalber bedingtem Halbverstand -korrektem Bauchgefühl und barem Nonsens zu Worte kommen.

    Das ist SUPER !!! in Zeiten, wo der MINDFUCK allgegenwärtig ist, und witzigerweise gerade die “Linksliberalen” die Durchblickbremser Nr 1. sind….eine Feststellung, die in sich kein Votum für Glatzen-Faschos und “Ahnen-Erbe”-Fans darstellt.

    “The Faschos are as wrong as the Lefties and both were and are “SET-UPS”……deshalb wird ja in beide Läden permanent Kohle reingeschossen, um einen Scheinkonflikt zu heizen und am Laufen zu halten.

    Einen “Prof. Carsten Ullrich” sollte man als Wahrheitsvermeider allemal auf Hartz 4 setzen, weil der Typ weniger bringt als jede Schlecker-Kassiererin….soviel Diktatur sollte dann doch noch sein 🙂

     
  6. Mini Nuke am 30.03.2012 um 15:00 Uhr 

    Lassen Sie mich versuchen, die Sache mit einem Gleichnis erhellen:

    Wenn ich eine Untersuchung zum “Geschlechtsverkehr im beginnenden 21. Jhd.” angehe, brauche ich dazu kein sexuell frustrierten Low-Lifes, die dem Gegenstand nichts beizutragen haben.

    Ich hoffe, jetzt ist die Cause verständlicher.

    Beste Grüße aus Berlin,
    M.N.

     
  7. pecas am 30.03.2012 um 17:58 Uhr 

    Mini Nuke, aufgepasst!
    zumindest südlich des Mains – soweit bin ich mir der sache da jedenfalls sicher – nennt man so was wie dich einen falschen hund.
    und behandelt “die Cause” auch entsprechend frühzeitig antiselektiv.
    bloß, dass du’s weisst.

     
  8. Rheinbogen am 01.04.2012 um 09:40 Uhr 

    @ Benjamin:

    Nicht zu vergessen: “Freeman” von “Schall & Rauch” – lässt nur zustimmende Kommentare zu, kritische oder gar widersprechende werden kommentarlos gelöscht. Von wegen “free”.

    @ Mini: Sexuell frustrierte Low-Lifes” – was ist das denn wieder? Sprichst du da aus eigener Erfahrung? Tut mir echt leid! Wundert mich angesichst deiner Beiträge hier aber auch nicht.

    Und zum Thema: Die Betreiber dieses merkwürdigen Forums schreiben in ihren Zensurmitteilungen u.a.:

    “Wir möchten deshalb noch einmal betonen, dass wir das Forum zum Austausch über persönliche Erfahrungen mit und nach den Ereignissen des 11. September 2001 gegründet haben. Andere Themen wie die Untersuchung des Tathergangs vom 11. September waren und werden zu keiner Zeit Gegenstand unserer Untersuchung sein. Wir verfolgen damit nicht die Absicht, Meinungen zu unterdrücken. Sie sind nur für unser Forschungsinteresse nicht von Belang und wir möchten unser Forschungsinteresse von niemandem zensiert bekommen.”

    Nun, folgendes scheint aber erlaubt zu sein und steht dort unzensiert schon seit 5 Tagen:

    “Der 11. September 2001 steht für eines der grausamsten Verbrechen der Nachkriegs-geschichte. Der Terrorismus ist eine Form politischer Einflussnahme, die menschenverachtend und heimtückisch Gewalt ausübt und als Opfer oftmals die Unschuldigsten der Unschuldigen trifft. Überzeugen Sie sich davon bei einem Besuch der Homepage von Friedensdorf International. Ich verabscheue und verurteile den Terrorismus als Geisel der demokratischen Gesellschaft. Verblendete Menschen bewegen sich mordend auf dem Boden derer, die sie mit Mitteln bekämpfen, denen sich die Demokratieen nicht gewachsen sehen.”

    Persönliche Erfahrungen? Hört sich eher nach Propaganda an….

     
  9. Rheinbogen am 01.04.2012 um 09:54 Uhr 

    Noch bezeichnender ist folgender schelmische Beitrag vom 31.3. Köstlich schon der erste Satz, da müsste es eigentlich sofort klingeln:

    “Am 11.09.01 war ich zu Hause und hatte mittags zufällig Fox News eingeschaltet, um ausgewogene Informationen über politische Themen zu erhalten. So bekam ich den Einschlag des ersten Flugzeugs als Breaking News mit und sah live, wie das zweite Flugzeug in die Twin Towers flog, die Türme brannten und schließlich einstürzten. Was ich gesehen habe, hat bei mir einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen. Bildgewaltiger kann Terror nicht inszeniert werden. Die Terroristen um Osama bin Laden hatten unglaubliches Glück, daß sich ihr einfacher Teppichmesser-Anschlag mit einer solchen Dramaturgie entfaltete.

    Wirklich überrascht war ich über den Terroranschlag nicht. Es gehörte schon seit Jahren zum Allgemeinwissen, daß islamistische Terroristen sich zum Ziel gesetzt hatten, möglichst viele Amerikaner zu töten. Diese Tatsache wurde auch in der Populärkultur verarbeitet, zum Beispiel in dem Film “True Lies” (1994).

    Gegen Abend war dann endgültig klar, daß es sich um einen Anschlag islamistischer Terroristen handelte. Die Bilder feiernder Palästinenser rundeten das Bild ab. Ich erwartete, daß die amerikanische Regierung binnen kürzester Zeit mit eiserner Faust gegen die Verantwortlichen vorgehen und dabei keinen Stein auf dem anderen lassen würde. Der Kampf der Kulturen war in eine heiße Phase eingetreten.”

    Die “Projekt”-Leitung bzw. deren strenge Sittenwächter sind scheinbar darauf hereingefallen. Keine Löschung, allerdings ist ja Wochenende, mal sehen, ob sie’s noch merken 😉 Sollte das aber stehen bleiben, wären sie endgültig entlarvt. Vielleicht sollten wir unser eigenes Projekt mit diesem “Projekt” machen und durch ähnliche Beiträge untersuchen, was der eigentliche Zweck des Ganzen ist.

     
  10. Abu Aardvark am 01.04.2012 um 11:57 Uhr 

    Telegraph: ‘Al-Qaeda ‘plotting another 9/11’ from Afghanistan’

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/al-qaeda/9177408/Al-Qaeda-plotting-another-911-from-Afghanistan.html

    Und hier eine adäquate Analyse:

    ‘Afghan al-Qaeda ‘plotting’ another 9/11? – The UK Telegraph is reporting that “Al-Qaeda fighters have returned to Afghanistan and will use the country as a base to launch September 11-style attacks on Western cities.”

    This gem has been launched – like a lead balloon – by the American ambassador to Kabul, Ryan Crocker. The Afghan war is simply not going well for the US and NATO and the rhetoric seems increasingly self-serving.

    The idea, apparently, at the State Department is that support for the war can be increased by reminding Americans they’re at risk. But after a decade of war and a trillion dollars in military expenditures, weariness has set in.

    This is a dominant social theme of sorts, in my view, a fear-based promotion. The power elite that apparently wants to run the world has long regarded Afghanistan as an important piece of the puzzle.

    The idea is to frighten the American public into regarding the war, even after all this time, as absolutely necessary to the “safety” of the US regime and its citizens at home and abroad.

    In reality, the elites seek to pacify “the navel of the world” – people and places that have rarely come under the full control of outside forces or alien invaders. But if one wants global government, every part of the planet must be pacified. Afghanistan is at the top of the list.

    It has been for a century. Yes, Western elites have been at war with the Pashtuns that straddle Afghanistan and Pakistan for well over 100 years now – though Afghanistan is still not pacified. In part this is because of an alliance between the Pashtuns and the Punjabis who run Pakistan.

    These are two of the oldest tribes in the world, whose roots are obscured in the mists of history. In the modern era, the Punjabis have provided shelter and support for the fighting Pashtuns (Taliban) while asserting that they are dedicated to removing the same resistance.

    The result has been a standoff. The power elite has used the muscle of its transcontinental army – NATO and the US military – to flood Afghanistan with military force. The pretext was that the Taliban had assisted in the 9/11 attack on the World Trade Towers. But the Pashtun/Taliban regime collapsed a decade ago, and the West fights on.

    A year ago, the Pentagon announced it had found oil and expensive mineralization in Afghanistan. This was a transparent attempt to explain the West’s continued military presence by implying that a triumph there would unlock vast riches that would swell Western treasuries and benefit the Afghan population besides.

    But the obviousness of this gambit only points up once more the reality of the not-so-secret ambition of the elites engineering their long-desired “new world order.” The issue is not one of “helping” Afghans or even looting that bleeding country’s natural resources. These are merely convenient justifications.

    The real agenda is one of power and control. The Afghans are scheduled to be brought into the 20th century kicking and screaming – but dragged there nonetheless. Their women are to be formally educated; their men are to serve in Western-controlled civil police entities and in a Western-style military.

    The only trouble with this formulation is that the Pashtuns and Punjabis aren’t going along with it. These tribes are not natural allies; there’s much trouble between them when the threat from the outside world is lessened. But when faced with a common foe, they pull together. In aggregate, they constitute some 300 million people in some of the most rugged (and beautiful) terrain on the planet.’

    Ganzer Artikel:

    http://thedailybell.com/3749/Anthony-Wile-

     
  11. Hannibal Lecter am 01.04.2012 um 13:04 Uhr 

    Leider unterscheidet sich aber auch dieser Blog nicht allzu sehr von anderen, ausser ideologisch natürlich….
    Natürlich zeigt jeder der behauptet die Darstellung der Ereignisse des 9/11 durch die US Regierung sei korrekt, dass er entweder ein Dummkopf oder jemand ist, der andere manipulieren will. Die leider ebenso banale andere Hälfte der Wahrheit ist nämlich, dass jemand der behauptet es sei nicht so gewesen, sondern ganz anders, sich von der US Regierung eben nur durch Ideologie unterscheidet: Ihr wisst NICHT was an jenem Tag tatsächlich abgelaufen ist. Dass es Ungereimtheiten und Widersprüche und sicher auch Lügen gibt, ist noch lange kein Nachweis des tatsächlichen Tathergangs.

    Ich persönlich bin zu meinen zwei ganz persönlichen Einsichten das Thema betreffend gekommen:
    Sollte dies von „muslimischen Terroristen“ durchgeführt worden sein, so hätte ich damit kein Problem. Es war eine zwar nicht unbedingt gut zu heissende, aber trotzdem eine völlig verständliche Reaktion auf die verbrecherische Aussenpolitik der USA. Irgendwann würden die USA mit ihrer perversen Gewaltpolitik jemandem auf die Zehen steigen, der genauso primitiv und gewalttätig wie sie selber ist, und sich mit denselben Mitteln zur Wehr setzen würde.
    Und: Es war eine „erfreuliche“ Abwechslung, dass ausnahmweise durch solche Gewalt mal nicht irgendwelche Unbeteiligten in fernen Ländern, sondern Menschen im Ursprungsland der Gewalt selber ums Leben kamen. Man sollte bevor man sich gross moralisch entrüstet mal klar machen, welche Firmen es sich leisten konnten im WTC ihre Büros zu haben, und dass die Toten zumeist Mitarbeiter dieser Firmen waren. Ich würde keinen von diesen Menschen für annähernd so unschuldig halten wie die meisten der Millionen Toten der US Kriege der letzten 50 Jahre. Jeder darf gerne mal hier nachlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Auslandsinterventionen_der_Vereinigten_Staaten

    Ich weiss noch genau, dass ich an jenem Tag in einem Haus am Strand in Thailand gelebt hab und, dass ein paar Freunde und ich beim CNN glotzen eine Flasche Champagner geleert haben.
    Keiner von uns hatte jemals einen Menschen umgebracht…..

     
  12. roc am 01.04.2012 um 17:28 Uhr 

    @Rheinbogen am 01.04.2012 um 09:54 Uhr

    1.
    Bei http://www.nach911.de sind nicht 911-Pseudos am Werk, die die 911-Skeptiker abwürgen wollen/sollen—Wie soll das denn überhaupt gehen ?—LoL—sondern Wissenschaft-Pseudos.

    Eine “Neue historisch-politische Generation”, die fragend wohl ermittelt werden soll (JA/NEIN ),ist ein reines Soziologen-Konstrukt, das per se unwissenschaftlich ist, bzw.so “wissenschaftlich” ist, wie die erbbiologischen Forschungsannahmen in einer “Anderen Zeit”

    Eine “Generation 9/11”–“Generation Golf”–Generation Tut nix”–“Generation Praktikum” etc. ist: Feuilleton !!…und ideologietriefende Ordo-Denke einer Soziologenkaste, die besser im Steinbruch ihr Geld verdienen sollte. Nebenbei: Soziologen-Papst Jürgen Habermas hat die Zähne zu 9/11 ja auch nicht auseinander gekriegt.

    2.
    Welch anderer persönlicher Eindruck zu 9/11
    als “Komplette Verarschung” sollte denn auch
    bei demjenigen hängenbleiben, der auch nur je 1 youtube-Filmchen geguckt hat, ( WTC7 ) und
    der 1 und 1 noch zusammenzählen kann ?

    3.
    Nicht ZENSUR ist das Phänomen unserer Tage, sondern INFOTAINMENT mit Spins-Half-Truth-Nonsense-Infos bei intelligenzmäßigem Abbau der Gesamtgesellschaft, mit Neo-Rudel-und Hordenbildung, bei Verlust sozialer Balancen und verfassungsmäßiger Errungenschaften.

    4.
    Pro Bono Contra Malum :
    Wer das Bröckers-Buch schon mal gut fand, kann hier weiterlesen:
    http://911nwo.com

    5.
    Wen das ganze Scheiß-Thema überhaupt
    noch interessiert, kann sich auch mal über google mit neueren 9/11 Infos UP-GRADEN

    “Questions for 9/11 Smarties”

    oder
    9/11 Airplane Affidavit By John Lear-
    Son Of Learjet Inventor

    oder
    9/11 Weather Anomalies and Field Effects

    oder
    Insider Trading 9/11….The Facts Laid Bare

    oder
    Stimmabgabe für Deinen beliebtesten 9/11-Desinfo-Agenten mit Multiple Choice
    http://nomoregames.net

    Danke, Leute…..dass die Mehrzahl der Stimmen schon mal auf mich entfällt 🙂

     
  13. gabor am 01.04.2012 um 18:47 Uhr 

    @Hannibal Lecter am 01.04.2012 um 13:04 Uhr

    Natürlich unterscheiden wir uns hier !!!
    Du bist hier im “Ursprungsland polemischer Gewalt” und auf ein “Schweigen der Lämmer”
    darfst Du hier nicht zählen 🙂

    1.
    hast Du ein scheußlichen Namen
    2.
    hinkst Du der Debatte um minimum 2 Jahrzehnte hinterher
    3.
    ist deine Moral-Arithmetik wahrscheinlich den Thai-Sticks geschuldet, die noch stärker verblöden als CNN.
    4.
    werden die Kokser und Schampus-Trader von Wall-Street und “One World Center” nicht in Deine verkackte Fischerhütte am Strand umziehen und sich um EINE !! Flasche Campagner scharen
    5.
    “Keiner von uns hatte jemals einen Menschen umgebracht”….wäre doch mal ne “erfreuliche” Abwechslung die friedlichen Thais würden Dich als Köder zum Fischfang nutzen, einfach weil sie die Faxen dick haben mit den Pauschal oder Hippie-Freeloader-Westerners, die ihre Kultur versauen.
    6.
    Deine Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten ist ja fast so toll wie die Pokal-Vitrine vom FC Bayern, weil Du aber eine glatte 6 gewürfelt hast, geh doch nochmal zurück auf Anfang :
    War is a Racket: The Antiwar Classic by America’s Most Decorated Soldier / amazon

     
  14. Benjamin am 01.04.2012 um 18:52 Uhr 

    @Rheinbogen:
    Nunja, es ist ja sein Blog und er sülzt ja nicht rum von wegen “hier kann jeder reinschreiben solange wir alle Händchen halten” sondern sagt klar, dass das SEIN BLOG ist und dass er DER HAUSHERR ist; das werfe ich den meisten anderen Bloggern vor, dass diese den Freigeist nur heucheln und dann zensieren, während man bei ASR gleichmal bescheid gestoßen bekommt

     
  15. anonymaus am 01.04.2012 um 19:18 Uhr 

    @Abu Aardvark am 01.04.2012 um 11:57 Uhr
    geh mal auf : Good and Evil / jeff Rense with Tim Rifat / http://www.youtube.com/watch?v=0w_NjTmBXak
    Ein Oberseminar für den NWO-geschulten Blick

     
  16. arab am 02.04.2012 um 13:47 Uhr 

    @Hanni

    wie kannst du das behaupten?

    “Ihr wisst NICHT was an jenem Tag tatsächlich abgelaufen ist”

    Bröcki weiß es! und einige andere auch. Wenn du das nicht glaubst, bist du falsch hier.

    @garbage

    das verstehe ich nicht. Wie kann man das sagen:

    “hinkst Du der Debatte um minimum 2 Jahrzehnte hinterher”

    hier schreiben alle seit 10 Jahren das selbe. Wie kann man 2 Jahre hinterher hängen. Ist Hannibal noch aus den 90gern und würde jetzt aufgetaut?

     
  17. arab am 02.04.2012 um 13:51 Uhr 

    @Benja

    “sondern sagt klar, dass das SEIN BLOG ist und dass er DER HAUSHERR ist;”

    und genau deswegen hat er den Sinn von Blogs und allgemeinen Informationsaustausch nicht verstanden.

    Bröcki will einfach nur GEld verdienen und muss deswegen auf normale Konverstionen verzichten, sodnern sich ein Publikum ranzüchten, die sein Bücher kaufen.

    das ist alles völlig in ORdnung. Hat aber mit Wissen nichts zu tun

     
  18. Rheinbogen am 02.04.2012 um 15:35 Uhr 

    @ Benjamin:

    (arab hat mal wieder nicht richtig gelesen – ist ja nichts Neues)

    “Nunja, es ist ja sein Blog und er sülzt ja nicht rum von wegen “hier kann jeder reinschreiben solange wir alle Händchen halten” sondern sagt klar, dass das SEIN BLOG ist und dass er DER HAUSHERR ist;”

    Vom rein rechtlichen Standpunkt habe ich das ja auch nicht kritisiert. Was aber ist der Sinn jedweder politischen Diskussion, wenn man andere Meinungen von vornherein ausschließt? Wenn ich irgendwo hineingerate, wo jemand sagt: “Hier wird meine Meinung verbreitet, wer sie teilt, darf gerne reden, wer nicht, muss schweigen”, dann heißt es für mich: Nichts wie raus hier! Selbst wenn ich das meiste teile. Freeman hat zwei-, dreimal sehr sachliche Beiträge von mir gelöscht. Es ist ja nicht nur, dass er gar nicht drauf eingeht – spricht nicht für ihn, aber ok, jeder wie er kann -, nein, er lässt es gar nicht erst zu. Für mich ist das armselig. Seither meide ich seinen Blog. Und das, obwohl dort auch vieles steht, was ich unterschreiben kann. Allerdings auch so mancher vollkommene Blödsinn.

     
  19. gabogirao am 03.04.2012 um 00:11 Uhr 

    @Rheinbogen am 02.04.2012 um 15:35 Uhr

    Politische Diskussionen sind für die Füße, Rheinbogen !

    Wir leben alle in der MATRIX !!

    http://nomoregames.net
    hat 9/11 am BESTEN rausgearbeitet….

    —Auf den ESM als ultimatives Eierschleif-Konstrukt wurde mehrfach hingewiesen…..
    http://www.youtube.com/watch?v=d6JKlbbvcu0

    Interessiert das Jemanden ?
    Antwort: NEIN

    Lieber wird geschwalbackt über “Drugs, Schlapphüte
    CIA und Presstitutes”…..geschenkt,… weil diese “übersichtliche” Party zum Bashing für die Stillstand-Alternativen ist längst OVER !!

     
  20. Rheinbogen am 03.04.2012 um 18:57 Uhr 

    “Wir leben alle in der MATRIX !!”

    Ach so! Das muss einem ja mal gesagt werden! Dann schau ich mir heute nochmal den Film an, um zu sehen, wie man da rauskommt. Irgendwie ging das doch, ich kann mich nur nicht mehr richtig erinnern (was bestimmt an der Gehirnwäsche liegt, die an mir mittels irgendwelcher Strahlen verübt wird).

     
  21. specht am 29.04.2012 um 01:21 Uhr 

    also ich habe aufgrund gerhard wisnewskis artikels 2 beiträge in den beiden topics der uniseite geschreiben und beide wurden ca. 5 minuten nach dem einstellen gelöscht. ich hatte beide beiträge so geschrieben, dass sie in jedem fall nicht vom vorgeschriebnen thema zu trennen sind. das war reine willkür, weil denen die meinung nicht gepasst hat.

    auf die 3 pro myhob kommentare, die noch im forum sind, kommen bestimmt viele mehr (so wie meines), die gelöscht wurden.

    das einzig gute an der sache ist, dass die initiatoren warscheinlich keine ahnung hatten, welches wespennest sie da anstechen. schade, dass sie gleich eingeknickt sind, statt sich objektiv mit dem thema zu beschäftigen.

     

Leave a comment!