16
Mar, 2012

Vorsicht Verschwörung!

categories Uncategorized    

Am 28.2 lief im ZDF die Sendung “Vorsicht Verschwörung” und die Ankündigung machte schon klar, dass dies wieder eine der  Sendungen zu 9/11  ist, die ich mir nicht mehr ansehen kann. Weil der Effekt absehbar ist: nach dem ersten Kopfschütteln, und dem zweiten,  machen sich unweigerlich Empörung und Zorn über den verlogenen Dreck breit, gefolgt von Niedergeschlagenheit, Trauer und anhaltender schlechter Laune.  Zu oft, zumal um den Jahrestag im letzten September herum, hatte ich Ausnahmen gemacht und Beiträge solchen Kalibers angeschaut, in der Hoffnung  auf einen Funken neuer Erkenntnis – oder ein wenigstens ein brauchbares Argument, meine bisherigen Erkenntnisse zu überprüfen oder gar zu revidieren. Aber da kam nichts und wieder nichts,  stattdessen immer dasselbe niveaulose Geschwätz über das V-Wort.  Das will ich mir  mir einfach nicht mehr antun.

Aber zum Glück gibt es depressionsfeste, tapfere Indianer wie Sitting Bull, die sich diesen pseudo-journalistischen Müll  nicht nur gelassen ansehen können, sondern den ekelerregenden Auswurf der Pre$$titutes hernach auch noch auf den Obduktionstisch packen und die Desinformationen haarklein sezieren. Auf dass auch noch der Letzte unter dem medienkritischen Mikroskop erkennen kann, um was es sich  handelt: Propaganda, Desinformation, Lügen. Gäbe es eine Ethikkommission für Journalismus würden die Verantwortlichen  solcher Beiträge –  und  ca. 95 % der gesamten 9/11-Berichterstattung – natürlich  umgehend disqualifiziert. Aber eine solche Aufarbeitung wird wohl erst in 40-50 Jahren geschehen, wenn alle Beteiligten und die meisten Betroffenen schon im Grab liegen und die Historiker der Zukunft anhand sich öffender Archive die Details dieser grandiosen Gehirnwäscheoperation offenlegen. Was schief gelaufen ist kann man freilich jetzt schon feststellen: die Mainstream-Medien haben die Verpflichtung zur Recherche ignoriert und sich zu Stenographen und Lautsprechern der Regierungen degradieren lassen. Und als zumindest einige hellere Köpfe in den Redaktionen merkten, was da läuft, gab es schon kein Zurück mehr –  und so halten sie, wenn sie anständig sind, wenigstens den Mund, oder aber erzählen das Märchen von Osama und den 19 Räubern völlig ungeniert  immer weiter. Weil es sich bei diesem Märchen eindeutig um eine Verschwörungstheorie handelt, für die valide, gerichtsfeste Beweise  nicht vorhanden sind, werden uns Propagandastücke wie “Vorsicht Verschwörung” noch lange erhalten bleiben. Wo ein Märchen als Realität verkauft wird,  muß jede Kritik daran als  irreale Phantasie abgetan werden; und Kritiker als Märchenonkels mit UFO,- Lady-Di oder Bielefeld-Mumpitz in einen Topf gerührt. Anders ist das große Lügengebäude einfach nicht zuhaltern. Uns bleibt da nur die Rolle des kleinen Kindes aus dem Märchen “Des Kaisers neue Kleider”  und die Feststellung, dass das Osama-Märchen so bar jedes Realitätsgehalts ist wie der Kaiser bei Andersen nackt.

Kommentare

16 Kommentare zu “Vorsicht Verschwörung!”

  1. Benjamin am 16.03.2012 um 21:07 Uhr 

    Das ist der große Krieg unserer Zeit – der Infokrieg.

    Früher (muss ziemlich lang her sein, sagen wir Steinzeit oder Altertum) da konnte man zu einem Häuptling oder einem Schamanen aufsehen, da war spürbare Macht da, aber heute…?
    Alles feige Schweinge, die nur AUF DEM PAPIER Macht haben, alles nur Lügen der MEDIEN, alles nur HEISSE LUFT.

    Es ist ein Infokrieg.

    Das gute: diese “Elite” haben NICHT die Wahrheit auf ihrer Seite.
    Das schlechte: Sie haben ein System aufgebaut, dass nicht so leicht zu erschüttern ist – ein gewaltiges Lügengebäude in dem wir alle große und kleine Rädchen sind :/

     
  2. gabor am 16.03.2012 um 22:04 Uhr 

    Ziel erreicht : Die “Aufklärer” geben auf. Der Main-Stream lügt mit “Spins” nicht nur bei 9/11 sondern bei ALLEM…(Aussér Fussball-Ergebnisse )…das ist seine Aufgabe……also bitte nichts bemängeln !! Alternative Media ist hinsichtlich seiner korrekten Recherche und Berichterstattung im “Short Term Noise” auch nur schwer einzuschätzen…..Was hilft ist Lesen….

     
  3. Mini Nuke am 17.03.2012 um 00:58 Uhr 

    Wenn Sie schlechte Laune bekommen, habe ich gute 🙂

    Beste Grüße,
    M.N.

     
  4. Real knowing am 17.03.2012 um 05:49 Uhr 

    Ich bin auch immer fix und fertig, wenn ich diese grauenvollen Verschwoerungssendungen sehe und mache meistens schnell aus, weil ich es nicht mehr aushalte. Hoffentlich haben Sie Recht, lieber Herr Broeckers, dass diese Riesen-Schweinerei irgendwann aufgeklaert wird, auch wenn wir es vielleicht nicht mehr erleben. Ich bin ja eher pessimistisch – der Kennedy-Mord ist ja auch immernoch nicht aufgeklaert. Als ob die Leute bestimmte Dinge einfach nicht wissen wollen. Es ist zum Verzweifeln.

     
  5. roc am 17.03.2012 um 12:36 Uhr 

    @Real knowing am 17.03.2012 um 05:49 Uhr

    1.
    “der Kennedy-Mord ist ja auch immer noch nicht aufgeklärt”—–Das stimmt nicht—-

    JFK wollte nicht nach Vietnam
    JFK wollte die CIA zerschlagen
    JKF wollte keine FED
    JFK wollte keine israelischen Atombomben
    JFK wollte seine Frau betrügen
    JFK wollte seine Geliebten betrügen
    JFK wollte zum Mond
    und Schwarzbrenner-Vater Joe Kennedy wollte
    seine Boys zu Dynasten machen im “Land of the Free”

    Bei derartigem Verlust an Bodenhaftung hieß es dann halt irgendwann mal : “No more Credit from the Liquor Store”… am 22. November 1963 wurde den Kennedys bekanntlich “reiner Wein” eingeschenkt und die US-Nation erlebte ihr erstes “Shock and Awe”

    2.
    “Als ob die Leute bestimmte Dinge einfach nicht wissen wollen”—–Das stimmt auch nicht !—-
    Bestimmte Leute wollen bestimmte Dinge einfach nicht sagen——Aber damit ist jetzt Schluß !

    Schauen Sie sich doch nur mal die vielen neuen Bürger-Initiativen im Netz an:

    The Bush-Clinton Families for 9/11 Truth
    The Rockefellers for 9/11 Truth
    The Rothschilds for 9/11 Truth
    MI6-CIA-Mossad for 9/11 Truth
    Goldman Sachs for 9/11 Truth
    The Federal Reserve for 9/11 Truth
    ARD/ZDF for 9/11 Truth

    Bei soviel geballter “Schwarmintelligenz” können die Archive dann doch wohl getrost geschlossen bleiben, oder ?

    3.
    “Als ob die Leute bestimmte Dinge einfach nicht wissen wollen”–Das stimmt nochmal auch nicht—

    Ein Global-Village-“Clicktivism” rührt sich doch bei echt heißen Google-Themen:
    Angelina Jolie runs for US-Presidency
    George Clooney verhaftet
    Kony 2012

    Dieser brandneuen “Menschenrechts-Verschwörung” tritt in bekannter Art entgegen: Das Bullhorn from Austin/Texas–the “Anti-Globalist” Alex Jones: Lefties, Liberals, Good Guys promoting WARS—“Es ist zum Verzweifeln”
    http://www.youtube.com/watch?v=ekesMhiwVtc

    4.
    Kleine Übersicht, damit hier auf dem Blog die Zuschriften nicht ausgehen—
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_conspiracy_theories
    Info-Krieg ( Bejamin) ist halt auch: “Good clean Fun”-denn sonst wäre echt alles zum “Verzweifeln”
    cheers and smiles

     
  6. Real Knowing am 18.03.2012 um 20:56 Uhr 

    Ich habe mich gerade bei einigen fuehrenden westlichen Online-Portalen ueber das Massaker an schlafenden Zivilisten in Afghanistan informiert. Ich wollte mal sehen, ob ich ueberall dieselbe (unglaubwuerdige) Version zu lesen bekomme. Mehrere Portale (so die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti) berichten von einer Gruppe von Soldaten (was bei SPIEGEL online nirgendwo zu finden ist, nicht mal als Andeutung). Die italienische Repubblica (eine der beiden groessten italienischen Zeitungen) berichtet von 15-20 Soldaten, zwei Vergewaltigungen und kreisenden Hubschraubern in der Luft. Laut Zeugenaussagen hatte es am Vortag einen Anschlag auf amerikanische Soldaten gegeben, und die Amerikaner hatten Rache angekuendigt.
    Kann mir jemand (ernsthaft) erklaeren, warum das eine Nachrichtenportal so berichtet und das andere so? Wie passiert es, dass eine Version (in diesem Fall die von dem durchgedrehten Einzeltaeter) die Oberhand gewinnt? Passiert das in den Nachrichtenredaktionen einfach stillschweigend oder gibt es Absprachen oder wie laeuft das? Ich verstehe das einfach nicht! Es ist so frustrierend, dass man nichts glauben kann, sondern sich alles selber zusammenreimen muss. Das machen eben die meisten nicht, dazu hat doch keiner Lust, ist viel zu unbequem. Dass JFK so “seltsame” Ansichten und Interessen hatte, wissen doch auch die wenigsten! Ist es deshalb weniger wahr? Vielleicht ist es einfach nicht wahr, weil es nicht “oeffentlich” ist?

     
  7. gabor am 18.03.2012 um 22:08 Uhr 

    @Real Knowing am 18.03.2012 um 20:56 Uhr

    Googlen sie einfach mal
    Nachrichtenagenturen + Aufbau
    Nachrichtenagenturen + Geschichte Nachrichtenagenturen + Inhaber/Eigentümer
    Nachrichtenagenturen + Top 20

    In den Redaktionen von Presse-Radio-TV gibt es je nach Ausrichtung im Rechts-Mitte-Links-Spektrum und wegen der Werbepartner sogenannte “Guidelines” und “Schere im Kopf” aber nicht eigens “Verschwörungs-Meetings” der Redaktionsleitung, bestimmte Nachrichten nicht zu bringen……Dafür sorgen dann schon die Nachrichtenagenturen, die bestimmte Meldungen zur Verteilung aufservieren,…andere nicht.

    “Zensur” anno 2012 ist in unseren Breiten auch weniger das Problem, als ein “Overfillment” mit “Spin-Doktor-Nachrichten”.und Infotainment, sodass man dann irgendwann komplett abschaltet——Evt. ist das von den “Powers that be” auch so gewollt.

     
  8. Beat Conradin Oschwald am 19.03.2012 um 08:07 Uhr 

    Also gut.
    Erstens eine Frage an roc: was war denn an dem Datum, als “Die Kennedys” reinen Wein eingeschenkt bekamen?

    Für Real Knowing:
    Sie sind alle komplett wahnsinnig vor lauter Angst, in den Redaktionen. Das konnte ich in den letzten Jahrzehnten genauestens beobachten. Aus verschiedenen Perspektiven. Uebrigens nicht nur in den Redaktionen.

    Und hier eine Meldung aus der sich erstens der Wahn und zweites das worauf er mal wieder hinausläuft von selbst ergeben.
    Ich schicke vorauzs, Punkt eins ergib sich aus der Psoition GHriechenlands und Deutschlands in den Rankings und Punkt zwei aus der 30prozentigen Erhöhung der Waffenverkäufe weltweit.

    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/waffern_1.15920145.html

     
  9. E+B am 19.03.2012 um 08:32 Uhr 

    @MiniBroder: Du hast deinen Kreuzzug gegen die Realitaet verloren, und du weisst es:

    Wenn Sie schlechte Laune bekommen, habe ich gute

    Nach Jahren zwanghafter Trollereien hast du nix besseres mehr zu bieten?
    Was moechtest Du als naechstes tun?
    Das Meer auspeitschen wenn die Flut kommt?

    8-p

     
  10. pyramid am 19.03.2012 um 14:33 Uhr 

    @Real Knowing am 18.03.2012 um 20:56 Uhr

    Oh, da muss ich Spon direkt mal verteidigen.
    Hätte ich auch nie gedacht.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,822042,00.html

    Aber mal ganz im Ernst, unsere Medien sind reine PROPAGANDA- Werkzeuge. Das wurde mir, zu meinem Entsetzen, seit dem 11.Sept. 2001 klar.
    Bunter als eine nordkoreanische Zeitung, aber ansonsten dienen sie dem gleichen Zweck.

    Ab und zu gibts dann mal ein kleines Bauernopfer(Siehe Wulff) damit man dem Volk und sich selbst vormachen kann, wie investigativ und unabhängig man doch sei!
    Armselige bemitleidenswerte Kreaturen.
    Mir kommt da immer dieses Bild in den Sinn:
    http://www.die-kartenleger.com/wp-content/uploads/2012/01/teufel.jpg

     
  11. Beat Conradin Oschwald am 19.03.2012 um 14:52 Uhr 

    “Das Meer auspeitschen wenn die Flut kommt?”

    selten so gelacht – und, “das Meer” kommt. das ist sicher. Da nützen keine Versicherungen, keine Rettungsschirme und auch keine Seilschaften.

     
  12. roc am 19.03.2012 um 15:09 Uhr 

    @Beat Conradin Oschwald am 19.03.2012 um 08:07 Uhr
    @ Real Knowing am 18.03.2012 um 20:56 Uh
    “Wären die Kennedys keine Drechsäcke gewesen, hätte man sie auch nicht umgelegt”—-Stopp, ganz so wars nicht…..Die Kenney-Boys hatten sich zuviel zugemutet, ihr Charisma und die Kraft ihrer Ämter falsch eingeschätzt
    http://www.jfkmontreal.com/toc.htm
    http://www.ratical.org/ratville/JFK/ST/

     
  13. anonymaus am 19.03.2012 um 15:34 Uhr 

    @pyramid am 19.03.2012 um 14:33 Uhr

    THe World run by a satanic Cult ?
    http://www.savethemales.ca
    Wieso eigentlich nicht ?

    Je mehr Tote, Leid und Zerstörung, desto mehr freut sich “Satan”

    Im Judentum z.B. gibt es ja die Richtung von Sabbatai-Zvi und Jacob Frank ( Exkommuniziert durch das Rabbinat ) die BEWUßt das Böse tun, um durch negative Energie-Felder den Messias herbeizuzwingen. Sie sehen das als Gottesdienst an, denn Gott kann ja nur gut und böse sein, sonst wäre er nicht Gott.

    Gibt da interessante Quellen dazu:
    Sabbatai Zwi: The Mystical Messiah, 1626-1676
    http://nwo-satanismus.blogspot.de/2010_03_01_archive.html
    http://wideeyecinema.com/?p=5112

     
  14. pyramid am 19.03.2012 um 22:28 Uhr 

    @anonymaus am 19.03.2012 um 15:34 Uhr

    THe World run by a satanic Cult ?

    Bei all den Lügen und dem alltäglichen Wahnsinn drängt sich der Gedanke natürlich auf. Aber damit begibt man sich auf das dünne Eis der religiösen Weltanschauungen.
    Ich halte mich lieber an den von R.A.WILSON vorgeschlagenen kritischen Agnostizismus. Ich weiß es also nicht genau und will es vielleicht auch nicht so genau wissen.
    http://www.rawilson.com/trigger1.html
    Die im verlinkten Text genannte Doris Lessing entwickelt (oder enthüllt?), wohl inspiriert durch ihren Kontakt mit Idries Shah, einem Sufi-Lehrer, in ihren beiden Büchern “Shikasta” und “Die sirianischen Versuche” ein ähnliches Weltbild, . Interessant daran ist, das sie Shikasta als ihr wichtigstes Werk bezeichnet, obwohl sie dafür ganz sicher nicht den Nobelpreis erhalten hat.

     
  15. Berndchen am 21.03.2012 um 19:02 Uhr 

    Aust bringt es auf den Punkt:
    Findet euch damit ab, Leute, dass es Fälle gibt, die sich nicht aufklären lassen und stellt gefälligst keine Fragen
    (so hab ich das verstanden).

     
  16. guadalupe am 06.05.2012 um 09:00 Uhr 

    Wir starten jetzt auch eine Serie zu den Absurditäten des 9/11
    http://geldseite.wordpress.com

     

Leave a comment!