ISIS come ISIS go

15.11.15 21:39-Bildschirmkopie

Die Einführung der Ausweispflicht für Terroristen hat die “Aufklärungs”-Geschwindigkeit von Terroranschlägen wesentlich beschleunigt – so auch jetzt wieder in Paris, wo der bei einem der Selbstmordbomber gefundene “syrische Ausweis” in kaum einen Nachrichtenreport der letzten 36 Stunden fehlte. Die Nachricht, dass es sich dabei um einen Fake  handelt wird dann aber wohl kaum in die Wiederholungsschleifen der News aufgenommen werden, weshalb wir zumindest hier darauf hinweisen wollen. Einmal mehr erleben wir gerade, wie ein Narrativ innerhalb kürzester Zeit festgeklopft wird – die Frage, was ein Bekennerschreiben von ISIS wert ist, wenn es keine Insider-Informationen enthält, wird schon gar nicht mehr gestellt. Wenn aber das Kalifat sich mit diesem Anschlag nicht nur brüstet, sondern ihn tatsächlich organisiert hat, dann verfügen die ISIS-Dschihadisten mittlerweile über eine erschreckend effektive Logistik, ihre Feinde zu treffen: ein gesprengter Passagierjet aus Russland auf dem Sinai, ein verheerender Anschlag in Beirut, mitten in einem Kiez der Hizbollah und jetzt ein Angriff auf die NATO mitten in Paris. Nicht schlecht für einen zusammengewürfelten Haufen von Kopf-ab-Söldnern aus aller Herren Länder. Wie schaffen die das ? Nun haben wir diese Truppe hier seit Jahr und Tag als Rocky Horror Kalifat Show   porträtiert, die als CIA-Outfit – manchmal mit falschen Fahnen, aber ansonsten nicht nur mit chicen Toyota-Pickups, sondern auch mit Kriegsgerät betstens ausgestattet – an der Leine von “Exon-John” McCain ihr Unwesen treiben. IS/ISIS/Daesh ist also nicht vom Himmel gefallen und agiert auch nicht dank himmlischer  “Allah Hu Snackbar”- Kräfte wie ein globaler Konzern. Vielmehr lassen sich multiple internationale Attacken wie die oben genannten nur mit Hilfe sehr irdischer Geister erfolgreich ausführen.  In welche Richtung diese lief könnte deutlich werden, wenn sich bestätigt was Paul Craig Roberts von gewöhnlich gut informierten Greisen berichtet wurde: eine massive Hackerattacke, die 48 Stunden vor und während der Anschläge Mobilnetze und polizeiliche Überwachungssysteme betraf. Dies könnte immerhin einige der Merkwürdigkeiten in der Zeitleiste der Polizeireaktion erklären.Weil ich auf anderen Baustellen zu tun haben, werde ich dem auch in den nächsten Tagen nicht nachgehen, Kommentare mit interessanten Neuigkeiten oder Links aber freischalten.

Eben wird gemeldet, das Obama und Putin am Rande des G-20 Treffens miteinander gesprochen haben. Vielleicht ein hoffnungsvolles Zeichen ? Anders als die Neocons in USA soll Obama ja nicht abgeneigt sein, was bis dato allein Russland in Angriff genommen hat: dem ISIS-Spuk militärisch ein Ende zu bereiten. Doch dazu müssen die wichtigsten Unterstützer – die Saudis und Sultan Erdogan – auf Linie gebracht werden, und Obama sich zu Hause gegen die Neocon-Kriegstreiber, die ISIS erfunden haben, durchsetzen….

11 Comments

  1. sehr gut zusammengefasst Herr Bröckers. Man könnte meinen, wir würden alle in einem Klamauk made in Hollywood spielen, so absurd sind diese Inszenierungen mittlerweile geworden. Was im kalten Krieg der böse Kommunist war, ist im Krieg gegen den Terror, der böse muslimische Terrorist. Natürlich sind die meisten Muslime, insbesondere, die, die nach Deuschland geflüchtet sind, im Prinzip gute Menschen, genauso, wie auch im kalten Krieg, die meisten Russen auch gute Menschen waren. Hin und wieder gibt es Ausnahmen, die dann medienwirksam enttarnt werden. Das ist doch alles das selbe Spiel, seit es die Massenmedien gibt. Welles (O.) hat seinerzeit (1938) auf die selbe Art ein Stück von Wells (H.G.) nur mit Hilfe von Radio die Menschen in ganz USA in Angst und Schrecken versetzt. Seit damals werden wir mit medial inszeinerten Shows überflutet. Und diese werden auf der ganzen Welt mittels gleichgeschalteter Medien präsentiert. Ist das nicht schön zu wissen, daß alles nur eine Show ist, lieber Herr Bröckers? Es gibt nichts zu fürchten außer der Furcht an sich.

     
  2. Gestern habe ich unter Jauch einen Kommentar gelesen mit folgender Intention:
    Wenn im Angesicht der Pariser Hölle jedes europäische Land 5000 Soldaten hinschickt in den Nahen Osten, ließe sich doch ein für allemal aufräumen mit dem IS. Das wäre dann der aller-aller-allerletzte Krieg und dann wär endlich, endlich Ruhe.

    Der Schreiber vergaß allerdings zu erwähnen, der wievielte aller-aller-allerletzte Krieg das dann sein soll sagen wir seit 1990 und wieviele davon wohl noch kommen…

     
  3. @Herr Twickel,
    Hauss’ Seite gehört seit Jahren zu meinen Favoriten. Rustikale, roh behauene Schreibe. Kein Schmus, messerscharfe Schlüsse. Macht Spaß.
    Kann ich als Farbtupfer nur empfehlen.
    Wikipedia hat er übrigens schon 2008 als CIA-Propagandakompanie entlarvt.

     
  4. >>> “die Frage, was ein Bekennerschreiben von ISIS wert ist, ”

    “Allah ist groß” galt ja bereits als erster Beweis.

    Was das betrifft hab’ ich sofort nach “Rita Katz” im Newsteil gegoogelt. BINGO. Sie hat einmalige Schnuppernäschen entweder als Erste oder gar Einzige sofort den “Beweis” zu finden der schlagartig auf den Reflektoren der westlichen Welt multipliziert wird. Wie komme ich darauf? Ach ja, die Bin Laden “Bekennervideos”.

    Ich dachte nach den ersten Meldungen mit 40 Toten zunächst unwillkürlich an Hebdo 2.0, da das erste Event nicht so nachhaltig gewirkt hat wie sich die Veranstalter das erhofften. Im Laufe der Berichterstattung am Folgetag kristallisierten sich dann zunehmend unverkennbare Parallelen zu 9/11 heraus, also einem wieder NEUEN Pearl Harbor.

    Und die Journaille funktioniert wie zu erwarten.
    urkd.

    >>> “Nicht schlecht für einen zusammengewürfelten Haufen von Kopf-ab-Söldnern ”

    In der Tat. Warum haben die es eigentlichen noch nicht geschafft Assad zu beseitigen?

     
  5. Ohne zynisch sein zu wollen, aber eigentlich ist der Anschlag ja gescheitert. Hätte es im Stadion mit 80.000 Besuchern die Explosion gegeben, könnte man sich die Opfer der Panik und die Angstwirkung der Lifebilder kaum vorstellen. Das ist ein beträchtlicher Unterschied zum fürs Fernsehen inszenierten 9/11: Angreifer bleiben am Einlass hängen, die verschnarchte bayrische Polizei stoppt ein Auto voller Waffen auf dem Weg nach Paris und dramatische Bilder gibt es kaum.

    Dennoch war mein erster Gedanke, dass es darum gehen könnte, den Russen in Syrien jetzt die Initiative zu entreißen.

    Den Vogel abgeschossen hat mal wieder der Großinquisitor im Amt des Bundespräsidenten, der ausgerechnet am Volkstrauertag von neuem Krieg faselt. Um das mal einzuordnen: Selbst Flintenuschi v. d. Leyen mahnte im Interview zur Besonnenheit, aber Pastor Gauck, schon als Stasibeauftragter Diener seiner neuen Herren, scheint sich ja zum ersten Bellizisten im Staate zu entwickeln. Ob Spezialdemokraten und Olivgrüne wussten, wen sie da ins Amt komplimentierten? Not my President!

     
  6. Ok, wenn unser Chef-Schlammwühler in Sachen Terrorismus “auf anderen Baustellen” unterwegs ist, dann übernehmen wir mal kurz:

    James Corbett hat auf seinem Blog eine “Open Source Investigation” gestartet, bei der sich in den Kommentaren schon viele interessante Infos finden:

    https://www.corbettreport.com/the-paris-terror-attacks-an-open-source-investigation/

    u.a. zu den sehr konkreten Vorwarnungen, die es gab, und auf die nicht reagiert wurde; dass einige der identifizierten Täter schon lange Polizei,-und/oder Geheimdienst-bekannt waren
    Ebenfalls sehr interessant, dass zum Zeitpunkt der Anschläge eine Katastrophenschutz-Übung statt fand “that included “police forces, firemen, EMTs, and others,….
    Nimmt man die noch unbestätigte, von Paul Craig Roberts gemeldete Cyberattacke dazu, dann riecht das Ganze doch wieder recht streng nach Inside-Job… zumindest scheint es sinnvoll zu sein, in dieser Richtung weiter zu recherchieren.

     
  7. Naja ob das mit dem russischen Airbus tatsächlich ein Bombenanschlag war darf doch bezweifelt werden.

    Airbus 321 im Sinai: Es bleibt nur mehr eine Hypothese.
    http://www.voltairenet.org/article189282.html

    internationale Medienanalyse
    Immer wieder interessant. Eher abschreckend ist allerdings “Allwissenheit” von Hauss. Er weiß alles, nur seine Analysen sind richtig, alle anderen liegen IMMER falsch. Das erinnert doch recht stark an die MSM. Und teilweise schreibt er allerdings Mist ähnlich wie TomGard. Beide meinen alles zu wissen – bei vielen Themen merkt man allerdings das sie dazu nicht mal im Ansatz Ahnung haben.

     
  8. Wer nach ISIS googelt stösst auf zahlreiche Companies mit diesem Namen. Vermutlich deshalb auch die mehrfache Umbenennung des Terrorladens.

    Der Terror-Chef, Abu Bakr Al-Baghdadi wird möglicherweise immer noch gut gehegt von John McCain:

    Im September 2014 in einem Fox-News-Interview behauptet McCain, “die Situation vor Ort zu kennen, und unter Bezugnahme auf seine Erfahrung im Vietnam verteidigt er die Idee, sich auf alle “Rebellen” zu stützen, um die Arabische Republik Syrien zu stürzen. Zu diesem Zweck gibt er zu, die Führer von Daesh (im Gegensatz zu Rand Paul) getroffen zu haben und in ständigem Kontakt mit ihnen zu sein.”
    http://www.voltairenet.org/article186003.html

    “Senator John McCain, ist illegal ein paar Stunden in Syrien in der Nähe von Idlib am 27. Mai 2013 gewesen. (Foto mit dem Kalif)
    http://www.voltairenet.org/article178758.html
    http://www.voltairenet.org/article178757.html
    http://www.voltairenet.org/article179043.html

    Thierry Meyssan: John McCain, der Dirigent des “arabischen Frühlings” und der Kalif (Aug.2014).
    http://www.voltairenet.org/article185097.html

    “When John Mccain Met Abu Bakr al-Baghdadi ”
    im syrischen Fernsehen: http://www.youtube.com/watch?v=GopqiYvuU1E

    Der Terror-Chef, Abu Bakr Al-Baghdadi wird möglicherweise immer noch gut gehegt von John McCain. Irgendwie logisch, sich diese nützliche Söldnerarmee warm zu halten.

    Das Phantom des IS-Terrors (ARD):
    http://www.youtube.com/watch?v=7FxDuq_OiH8
    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/das_phantom_des_is_terrors/917054?datum=2015-11-18

     
  9. Danke schön für deine launige Andeutungen, Mathias, dass diverse Abteilungen von “Horch & Guck” bzw. “Hit & Run” sich wieder unermüdlich für das Wohl der 0,001% eingesetzt haben. Vielleicht sind diese links hier auch interessant, Überschriften überfliegen reicht auch.

    “Paris Shooting: 10 Ways It Looks Like a Hallmark False Flag Op”:
    http://freedom-articles.toolsforfreedom.com/paris-shooting-10-signs-false-flag/
    (“Shit, I forgot my passport …”)

    Gearoid O’ Colmain zu den Attentaten von Paris – RT-Interview in deutscher Übersetzung:
    https://www.youtube.com/watch?v=kiIZoOVGG5Y
    “So etwas wie ISIS gibt es nicht. ISIS ist eine Schöpfung der USA, wie wir aus offiziellen Quellen des amerikanischen Militärs und freigegebenen Dokumenten wissen.”

    9/11 déjà vu: “CIA Director Brennan Met With French Security Chief Before Paris Attacks”:
    http://www.theeventchronicle.com/paris-attack/cia-director-brennan-met-with-french-security-chief-before-paris-attacks-report/

    “Busted: Paris Attack Witness Describes Gunmen As White, Muscular, Clean Cut Mercenaries!”:
    http://www.theeventchronicle.com/media/informational/busted-paris-attack-witness-describes-gunmen-as-white-muscular-clean-cut-mercenaries/

    Die französische Polizei stand zwei Stunden lang vor dem Eingang der Pariser Disco Bataclan:
    http://www.shortnews.de/id/1178481/paris-spezialeinheiten-warteten-zwei-stunden-bis-sie-das-bataclan-stuermten
    http://www.berliner-kurier.de/panorama/terror-beim-konzert-augenzeuge-im-bataclan—um-mich-herum-lagen-nur-tote-,7169224,32418722.html

    “Instant Karma” – aufschlussreich auch das dämliche Nachgeäffe von Schmerzensschreien am Video-Ende:
    http://de.sputniknews.com/videos/20151117/305694651/al-nusra-feldkommandeur-getoetet.html

    Woher die Selbstmordbomber kommen:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Project_MKUltra
    (Die deutsche Version wurde vom Einflussagenten Philipp Heyde [Benutzer Phi] unbrauchbar gemacht. Oder lest auf der “Versionsgeschichte” nach, was er alles gelöscht und hinzugefügt hat.)

    Friede allen Toten und Freiheit für alle Lebenden.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *