15
Jan, 2011

Zurück zum Umweltschutz!

categories Uncategorized    

Die Klimadebatte mit ihren Alarmisten auf beiden Seiten wird mit den aktuellen  Meldungen neuen Zunder erhalten, dass 2010 mal wieder ein globaler Wärmerekord aufgestellt wurde. Dabei haben wir doch gerade fast einen ganzen Monat Dauerfrost und Schneechaos hinter uns,  und da ist ja wohl klar, dass das mit dem menschengemachten Treibhauseffekt  nur eine perfide Propaganda-Erfindung sein kann. Die Klimalüge eben,  mit der die globalen Eliten und Illuminaten  ein weiteres Unterdrückungsinstrument ihrer Neuen Weltordnung etablieren: nach Zins und Zinseszins und Zwang zu ewiger Produktivitäts-und Wirtschaftssteigerung nun auch noch  der globale Zwang zur CO-2-Reduktion, was ja nichts anderes bedeutet als  ewiges Dekarbonisierungswachstum.

Wenn man einem Typen wie Al Gore  nur  so weit traut wie man seinen Kühlschrank werfen kann  – und die Fans der Großverschwörungstheorie “Klimalüge” in etwa so ernst zu nehmen sind wie “die Auschwitz-Lügner mit ihren kaputten Taschenrechnern” (Wolfgang Neuss)  – wäre es eigentlich Zeit, das Wort “Klimaschutz” aus dem öffentlichen Diskurs zu streichen. Und besser wieder über den guten alten “Umweltschutz” zu diskutieren. Denn die Umweltzerstörung – Artenvernichtung, Kahlschlag etc. etc.  – hört ja nicht auf, egal wer oder was nun für den globalen Treibhauseffekt verantwortlich ist.  Weiter von “Klima” zu sprechen aber birgt die Gefahr, dass jeder Vollpfosten hier Experte ist weil er es mit dem Wetter verwechselt – und über’s Wetter wurde ja schon immer gern geredet wenn einem absolut garnichts mehr einfällt. Es führt zu nichts – und so ist es mit der “Klimadebatte”.  Von der Umweltzerstörung zu reden, und wie wir ihr Einhalt gebieten können, macht dagegen sehr viel mehr Sinn. Und wenn man nicht zum Defätisten werden will, wie der verehrte James Lovelock, der meint, wir seien als Spezies eh zu blöde um den Planeten zu managen – und sollten, da die Karre eh schon im Dreck steckt ruhig noch ein paar Jahre auf  Atomkraft setzen –  kann es nur darum gehen alle Anstregungen unternehmen, das riesige Kernkraftwerk am Himmel – die Sonne – endlich zu nutzen. Und ansonsten so wenig Feuer, Rauch, Abgas, Müll zu produzieren zu  wie möglich. Eigentlich simpel. Doch als dumpfe Primaten neigen wir eben dazu erst zu reagieren, wenn’s auf dem Pelz brennt. Deshalb kann Meister Lovelock schon recht haben wenn er vermutet, dass Gaia die Faxen ohnehin dicke hat und den Haufen Idioten der sich “homo sapiens” nennt – sowie ein paar seiner liebenswerten Verwandten –  alsbald eh abschütteln wird,  wie eine lästige Laus. Insofern haben wir keine Chance, aber das war schon immer die größte Heruasforderung, sie zu nutzen…

Kommentare

34 Kommentare zu “Zurück zum Umweltschutz!”

  1. rockon am 15.01.2011 um 19:22 Uhr 

    Mad Max 4 kann ruhig kommen…………

    Habe Call-Optionen für Svalbard-Norwegen

    http://www.youtube.com/watch?v=U3xE8k9_W1I
    http://oilgeopolitics.net/Auf_Deutsch/Saatgutbank_des_Bill_Gates_in_/saatgutbank_des_bill_gates_in_.HTM

    Futures auf Quartiermacher der NWO-Elite
    http://www.youtube.com/watch?v=lkH-QB_1oIg

    Pfandbriefe und Kommunalobligationen auf brandneue Untergrundstädte
    http://www.youtube.com/watch?v=DAgVMZJCrfA

    Put-Optionen habe ich, genau wie Bill Gates und Al Gore, auf den oberirdischen Rest von Euch, genannt die “Feinstaub-Emissionen” der nahen Zukunft.

    Ihr müsst halt abwarten, ob ihr wegen CO2-Ausatmen, evt. durch Vitamin B ( rockon) doch noch ne Steuererleichterung im Global Taxation System kriegt.(Dicke…Nein),oder ob noch ein Job bei den Carbon-Cops frei wird
    http://www.abc.net.au/tv/carboncops

    The Carbon Trade Scam
    http://www.youtube.com/watch?v=TWjGZNDEH-A&feature=related

    Der Handel mit Verschmutzungsrechten ist Euch erlaubt, solange dieser nicht den CO2-Gehalt auf diesem Blog erhöht und Bullshit-Partikelfilter für arab + M.N. mandatorisch werden.
    Ein ganz anderes Blogger-Klima wäre prima und ist machbar, Nachbar…………….cheers and smiles

     
  2. Jörg am 15.01.2011 um 20:35 Uhr 

    Der Klimaschwindel zeigt zu große Ähnlichkeit mit dem Schweinegrippen-Schwindel als daß ich – ansonsten ein Laie auf dem Gebietet der Meteorologie – darauf reinfallen möchte.
    Die Ähnlichkeiten:
    1.) Korrumpierte Wissenschaftler – hier nur ein paar Beispiele von vielen: http://www.c3headlines.com/2010/12/new-zealand-climate-scientists-admit-to-faking-temperatures-the-actual-temps-show-little-warming-ove.html , http://www.telegraph.co.uk/earth/copenhagen-climate-change-confe/6678469/Climategate-University-of-East-Anglia-U-turn-in-climate-change-row.html ,
    http://freakonomics.blogs.nytimes.com/2009/11/23/climategate-the-very-ugly-side-of-climate-science/ , http://rockthetruth.blogspot.com/2010/12/let-it-snow-let-it-snow-let-it-snow.html .

    2.) Es verdienen offenbar – vor der Öffentlichkeit verborgen – div. Mächtige Unternehmen viel Geld mit dem Klimaschwindel – z. B. mit diesen Dingern hier: http://www.whatdoesitmean.com/lre3.jpg . Und dieses Sprühzeug ist eher giftig als gut. Wie bei dem Impfstoff zur Schweinegrippe: http://www.activistpost.com/2011/01/grandmother-dies-from-swine-flu-soon.html

    Soweit die Vergleichbarkeit mit der Schweinegrippekampagne. Weiterhin ist anzumerken …
    3.) Auch wenn es bis vor 15 Jahren zu einer leichten Erwärmung kam, so stagnierte die Erwärmung der Atmosphäre seit 1995: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/02/klimaprofessor-sagt-es-gibt-keine.html

    Noch bis 1974 kam es trotz des seit dem Ende des 2. Weltkriegs enorm gesteigerten Ausstoßen von CO2 – Stichworte: “Wirtschaftswunder” (auch z. B. in Japan), “globale drastische Zunahme des Autoverkehrs”, drastische Zunahme der Industrieschlote (Willy Brandt und sein “blauer Himmel über der Ruhr”, den er versprach) – zu einer ABSENKUNG der globalen Temperatur. Der SPIEGEL proklamierte damals eine neue EISZEIT: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html .

    Die Erdtemperatur hat also offensichtlich mit dem Co2-Gehalt der Atmosphäre gar nichts zu tun. Zunächst: Der Kohlenstoffdioxid-Gehalt (CO2) der Atmosphäre beträgt nur 0,038 %”: http://de.wikipedia.org/wiki/Erdatmosphäre Und unsere globale Zivilisation trägt dazu nur mit 5% bei (so der UNO Klimabericht) – also nur 0.0019% !! Solche Mengen sind also sowieso Ergebnisneutral. Hinzukommt, daß CO2 auch schwerer als die anderen Bestandteile der Luft ist. Jauchegruben und Weinkeller sind deshalb echte Todesfallen (wenn die Kerze ausging, hieß es schleunigst wieder nach oben laufen). CO2 ist demnach am Boden und demzufolge außrdem auch noch Sonneneinstrahlungsneutral. Denn die Wäremeabstrahlung der Erde kann also nicht in großen Höhen durch CO2 zurückreflektiert werden (so ja die These), weil dort keine relevanten Mengen an CO” vorhanden sind.

    Falsche Meßdaten werden wissentlich und arglistig produziert:
    http://directorblue.blogspot.com/2010/11/busted-15-photos-of-climate-cheating.html .

     
  3. Flora am 15.01.2011 um 22:51 Uhr 

    @Jörg – bei “whatdoesitmean” sollte man vielleicht Vorsicht walten lassen. Da steckt angeblich David Booth, der für die CIA arbeitet, dahinter (siehe “Conspirayplanet”). Auf “godlikeproductions” ist heute zu lesen, dass Thailand den Australiern für Queensland Regentechnologie verkauft hat. Vielleicht müsste hier mal mehr über chemtrails diskutiert werden.

     
  4. gabor am 15.01.2011 um 23:46 Uhr 

    Gut das man bei Bröckers noch ungehemmt emittieren darf………………

    “Dieser Leserbrief ist in Deinem Land noch knapp verfügbar. Er enthält keinen Content von Sony Musik”

    Thema :

    Money out of Nothing durch das Kyoto-Protokoll

    Clean Development Mechanism (CDM) heißt der Schwindel und ist die nächste Blase nach Internet,US-Immobilien….Im Finanzcasino geht es wieder rund!…..Die Fallhöhe des nächsten Kollaps wird erhöht….Den dann erneut fälligen “Bail-Out” überleben Merkel und Co nur wie Tunesiens Ben Ali…………jede Wette !!

    MIlliarden neue indische Glühlampen ( Osram ) senden per SMS ihre Daten an die UNO !! Bezahlt vom Steuerzahler.

    Quecksilberhaltige “Energiesparlampen” für den Inder..Kostendämpfung bei RWE/ Osram durch Zertifikate-Erwerb…. Keine Rücknahme-Entsorgung-Wiederverwertung der Quecksilber-Lampen durch RWE…sondern durch das indische Grundwasser.

    CO2 ( kein Gift ) wird
    vermindert…Industriestäube und toxische Stoffe erhöhen sich………..Inder gibt’s schließlich genug……Der blanke Zynismus

    Agenda 21…….Codex Alimentarius…..Monsanto…
    …..Der Teufel kommt als Mann des Friedens……

    Geschäfte mit heißer Luft – Der Handel mit Treibhausgasen (2009) – 1/5

     
  5. Jörg am 16.01.2011 um 20:11 Uhr 

    @Flora am 15.01.2011 um 22:51 Uhr
    Danke Flora! Aber ich bin fast nie auf “WhatDoesItMean”. Ich habe mir nur vor kurzem das Foto eines solchen Chemtrail-Flugzeugs von dort geladen, weil man in verfügbaren Videos diese Flugzeuge zwar in großer Höhe fliegen sieht, aber nie aus der Nähe. Denn mich interessierte immer, ob sie ihr Zeugs durch die Triebwerke rausjagen. Offenbar aber nicht. Wenn es aluminiumhaltiges Zeugs ist, wäre das in den Turbinen auch geschmolzen – so daß der Ausstoß durch die Triebwerke, die dann beschädigt worden wären, sowieso ausschied.

    Wer Chemtrails nicht kennt – hier mal vom Wettermann von heute was dazu (zwischen 0:40 und 1:05):

     
  6. gabor am 16.01.2011 um 22:53 Uhr 

    Scheiße……die machen uns durch genveränderte Nahrung fertig, durch Euthansie im Gesundheitswesen, durch Chemtrails in der Luft.

    Durch EU-Reformvertrag hebeln sie unsere Verfassung aus. Mit Erpressung und Privilegien ruinieren sie die politische Klasse als unsere
    Repräsentanten ,durch “Bail-Outs” ruinieren sie die Kaufkraft, durch Berufsarmee brechen Sie möglichen Widerstand, durch RFID-Chips und bald “Bargeldverbot” monitoren und diktieren sie den Alltag, und durch google / youtube / amazon wissen sie genau, wen was interessiert

    Die Gaia-Leute, die in uns nur dumpfe Primaten sehen, stehen im Sold der Neo-Feudalisten, die mit dem Verschuldungs-und Zins-Zinseszins-System
    die ultimativen Zutaten für ihr satanisches Süppchen zur Hand haben…….Und das ist jetzt am Köcheln…..

    Wer das nicht sieht, gehe bitte mal in den Grundkurs Finanzsystem

    1/18 Prof. Bernd Senf – Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise Teil III

     
  7. arab am 17.01.2011 um 12:55 Uhr 

    Jawoll!

    Schwachsinn 2.0

    Es geht weiter!

    Bröckbrain, du hast verdammt viel Dunst von allem!

    Ganz viel Dunst. Respekt und Anerkennung dafür.

    Ich frage mich, wie man so klug sein kann wie du. Und alles so krass hinterblicken kann?

    und ich hab mir schon Sorgen gemacht, dass kein neuer Dünnschiss fliest.

    ich sehe schon den neuen Titel für Brains Buch:

    “Gottes größte Lüge: Das Wetter. Warum die Atmosphäre durchsichtig ist und wie uns der Mond verarscht. Der wahre Hintergrund der Gezeiten.”

    @Jörg:

    hast du eigentlich genung Auslauf?

     
  8. gerd am 17.01.2011 um 13:07 Uhr 

    Da war was … “Die Idee wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift”. Von der Idee Umweltschutz dank Edward Bernays PR zum Klimaschutz! Oder: Die Idee wird zur materiellen Profit, wenn sie vom Adel & Geldadel für die Massen hirngewaschen.

    Da wir gerade dabei sind … Religion als „das Opium des Volkes“ und Zins/Zinseszins als „das Opium des Bürgertums“

    Und egal ob Kühlschrank und oder Taschenrechner werfen, darf einen der bekannte Oppenheimer-Schickelhuber-Hitler nicht auch trotz und oder ohne der omnipräsenten Zahl unsympathisch sein?
    Ich halts mit “Der Blitz” von Uri Avnery!

     
  9. rockme am 18.01.2011 um 08:07 Uhr 

    Häßliches Kind promotet die Rockefeller-Agenda 21
    http://www.youtube.com/watch?v=vgvnqv1-_D4&feature=player_embedded
    “Wir stehen am Rande einer globalen Transformation. Alles was wir brauchen, ist die richtige, allumfassende Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.”
    – David Rockefeller

     
  10. rockme am 18.01.2011 um 08:20 Uhr 

    Der normale Bürger kann da nur noch die Augen schließen:
    http://www.youtube.com/watch?v=oL-e33oaI94
    Organized Crime in Charge of EU Carbon Trade, Europol Says
    http://www.youtube.com/watch?v=v0a0ozMQBlo&feature=related
    Secret Copenhagen Documents Leaked

     
  11. Rheinbogen am 18.01.2011 um 09:48 Uhr 

    Dieser Artikel spricht mir aus der Seele.

    “Dabei haben wir doch gerade fast einen ganzen Monat Dauerfrost und Schneechaos hinter uns, und da ist ja wohl klar, dass das mit dem menschengemachten Treibhauseffekt nur eine perfide Propaganda-Erfindung sein kann.”

    Genau so läuft die Verdummungskampagne der “Klimalügen”-Anhänger. Leider ist das ganze Thema so komplex, dass ich keinem Laien zutraue, auch nur einen winzigen Bruchteil davon zu verstehen. Da nützt auch kein Googeln oder kurzer Blick in Wikipedia.

    “Denn die Umweltzerstörung – Artenvernichtung, Kahlschlag etc. etc. – hört ja nicht auf, egal wer oder was nun für den globalen Treibhauseffekt verantwortlich ist. Weiter von “Klima” zu sprechen aber birgt die Gefahr, dass jeder Vollpfosten hier Experte ist weil er es mit dem Wetter verwechselt – und über’s Wetter wurde ja schon immer gern geredet wenn einem absolut garnichts mehr einfällt.”

    Bravo! Genau so ist es. Ich muss nichts mehr hinzufügen.

    @ Jörg: Korrumpierte Wissenschaftler gibt es in dieser Diskussion auf beiden Sweiten, meiner Meinung nach auf der Seite derer, die von “Klimalüge” sprechen sehr viel offensichtlicher. An den Dinosaueriertechnologien, die den Planeten verpesten, verdienen einige wenige noch sehr viel mehr als irgendwer mit dem vermeintlichen “Klimaschwindel”. Der Vergleich mit der Schweinegrippe ist dämlich. Bei der Klima- bzw. Umweltdiskussion geht es um Alternativen. Bei der Schweinegrippe um etwas, was in die Welt gesetzt wird und nichts anderes ersetzt oder verbessert. Da wird dann nur verdient, aber es wird keinem anderen Verdiener etwas weggenommen. Und was du über das CO2 schreibst, hast du ganz offensichtlich von den “Vollpfosten” übernommen (“nur 0,038%” – wenn’s nicht gar so traurig wäre, müsste man über so viel Naivität lachen; das ist, wie wenn man sagte, dass z.B. Eisen für den Körper nicht wichtig ist, weil es nur einen sehr geringen Anteil an der Masse hat – und als wäre es nicht giftig, nur weil es für den Körper eben doch wichtig ist – beides ist Quatsch und zeigt, dass es so simpel nunmal nicht geht). Vollpfosten gibt es übrigens auch in der 9/11-Diskussion (“keine Flugzeuge” etc.) und in allen anderen strittigen Fragen der Menschheit. Nur skeptisch sein ist leider zu wenig. Und noch ein Tipp: Traue keiner, absolut KEINER Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

     
  12. arab am 18.01.2011 um 11:48 Uhr 

    @All

    Oh NEIN!!!!!!!

    ich habe grade was unfassbar grauenvolles entdeckt!

    Stellt euch mal vor, es verhungert alle 3Sekunden ein Kind! Ein ganzes Kind!

    Und ihr labert hier über so behinderten Kram. Tatsächlich hat euch die NahrungsmittelIndustire bezahlt, um von den wichtigen Problemen dieser Welt abzulenken. Ihr kümmer euch nur um Geistesgestörte, wie Brain und Jörg. Das tatsächliche Problem kehrt ihr unter den Tisch.

    Ich schätze Jörgistan und Brainolater werden von Nestle bezahlt, um hier so tun, als ob das eigentliche Problem, der Einmarsch von Borgs wäre. Aber ich habe grade rausgefunden, dass Star-Trek nur eine Manipulation der NeoKlos ist. Spock usw. gibt es gar nicht!

    gut, dass ich so klug bin und wirklich alles durchschaue!

     
  13. Jörg am 18.01.2011 um 16:03 Uhr 

    @ Rheinbogen am 18.01.2011 um 09:48 Uhr
    “Korrumpierte Wissenschaftler gibt es in dieser Diskussion auf beiden Seiten” Nein! Betrog3en wurde bisher lediglich auf Seiten der “CO2-Ideologen” beobachtet. Stichwort “Climagate” (ein paar links hatte ich oben angegeben).

    Wissenschaftlich zu denken, heißt nicht andere zu beschimpfen (“Volllpfosten”) oder zu verteufeln, sondern sich mit den Ergebnissen und Thesen sachlich auseinanderzusetzen.

    Unsachlich ist: Dein Mengenvergleich mit Eisen im Körper und CO2 in der Luft (mal abgesehen, daß such der Körper prozentual 4-5 mal mehr Eisen hat als die Atmosphäre CO2). Denn Eisen soll ja im Körper nicht Erwärmung zurückspiegeln. Nach These der Klimaerwärmer aber soll CO2 (angeblich) die Erdwärmeabstrahlung zurückspiegelt und so die Temperaturerhöhung bewirken. Das geht aber nicht mit 3 Teilen CO2 auf 10.000 Teile restlicher Luftmoleküle.
    Diesem 1. Argument mußt Du dich sachlich stellen – nicht mit Beschimpfung.
    Auch s a n k(!) die globale Lufttemperatur während einer bis dahin nie dagewesenen ZUNAHME menschlichen CO2 Ausstoßes in den WKII-Nachkriegsjahren. Und zwar bis ca. 1980. Wäre die CO2-Theorie zutreffend hätte hier ein dramatischer Temperaturanstieg zu verzeichnen gewesen sein müssen. Statt dessen s a n k die Temperatur.
    Diesem 2. Argument mußt Du dich sachlich stellen.

    Es geht also nicht um “Statistik2, dich selbst 2fälschen” müßte. Es geht um Vernunft und wissenschaftliche LOGIK.

    Wenn Du, Rheinbogen, ausführst: “Vollpfosten gibt es übrigens auch in der 9/11-Diskussion (“keine Flugzeuge” etc.) …”, dann gilt hier dasselbe: Bitte wissenschaftlich arbeiten – nicht beschimpfen.
    Es gibt Videos, da stürzt das zweite Flugzeug (south tower bzw. WTC2) aus großer Höhe herab, um gerade mal 1-2 Sekunden vor dem Einschlag in die Horizontale zu kommen und sogleich einzuschlagen (“Sturzbomber”). Dann gibt es Videos, da fliegt das zweite Flugzeug über lange Zeit ausschließlich horizontal um dann in den 2. tower einzuschlagen. Dann gibt es Videos, da gibt es gar kein 2. Flugzeug. Vielmehr explodiert es oben im tower – völlig ohne Flugzeugeinschlag. Dann gibt es Videos auf welchen eine Kugel (der sog. “orb”) aus großer Höhe herabstürzt; dessen Flugbahn weicht aber erheblich von der des ‘Sturzbombers’ ab und erst recht von der des horizontal fliegenden Flugzeugs.

    Diesem Problem mußt Du Dich sachlich stellen. Alles zugleich kann nicht zutreffen, da sich alles gegeneinander ausschließt.
    Nur ein Film kann richtig sein – und die andern sind dann jeweils als Fälschungen entlarvt. Dann aber wurde GEFÄLSCHT! Wenn aber gefälscht wurde, kann auch das eine Video, welches Du bisher für allein zutreffend hälst, gefälscht sein.

    Außerdem: Wo soll denn die feststehende Kamera, die die beiden towers filmte, und die so hoch stand, daß man die Dachfläche des south towers (und des anderen) von o b e n sehen kann, gestanden haben? Bis heute gibt es keine Berg oder ein Hochhaus in New York, daß höher als die damaligen tower war. Guckst Du: http://www.youtube.com/watch?v=rh7cKDXnS_s

    Im übrigen siehe zu Mathias Bröckers Thema ” Cover-Up von Kopf bis Fuß: der 9/11-Report” die links beim 3. Kommentar dort. Weiter Argumente dort beim Kommentar “Jörg am 16.10.2010 um 19:46 Uhr”.

    Nicht einfach eine Lieblingstheorie haben, Rheinbogen, sondern bitte, bitte s a c h l i c h und argumentativ diskutieren.

     
  14. arab am 18.01.2011 um 16:58 Uhr 

    @Reillbügel

    huch:

    “Leider ist das ganze Thema so komplex, dass ich keinem Laien zutraue, auch nur einen winzigen Bruchteil davon zu verstehen. ”

    das gilt also nur fürs Wetter!? alle anderen Theman (Welt-Politik, globale Wirtschaft, Bankenwesen, Religion, Philosophie, Krieg, Kultur, 911 usw.) fallen natürlich nicht in die Kategorie “Komplex”. Deswegen könnt ihr Vollpfosten ja auch alles durchblicken und habt sofort immer die richtige Lösung und den entsprechenden Schuldigen parat. Aber das Wetter ist natürlich zu komplex. Das schnallt nur Rollbügel und Jesus The Messias and Only Brain.

    @Wörg

    da hat Rollstuhl wahrscheinlich Recht. Wetter sollten wir, wie sich das gehört, den Messias(en) überlassen. Die können das nämlich steuern.

    Es ist halt Gottes Werk. Das Wetter und der Kram den den Idioten im Kopf rumgeht. Alles völlig ramdom. Da können wir nur beten.

    aber was dem Frost angeht. Der ist hier schon länger weg. Ist jetzt doch Global Warming? oder was es nur Local Dimming? Fragen über Fragen.

     
  15. Rheinbogen am 18.01.2011 um 21:20 Uhr 

    @ Jörg:
    “Wissenschaftlich zu denken, heißt nicht andere zu beschimpfen (“Volllpfosten”) oder zu verteufeln, sondern sich mit den Ergebnissen und Thesen sachlich auseinanderzusetzen.”

    Was für Thesen haben denn diejenigen, die die Erderwärmung abstreiten? Z.B. die von dir zitierte über den ach so geringen Prozentsatz des CO2 in der Atmosphäre. Und du hast es ja immer noch nicht begriffen, dass es völlig egal ist, wie hoch der relative Anteil ist. Du schreibst – mit Verlaub – fortgesetzten Stuss (und du schriebst ihn irgendwo ab). Damit “sachlich” auseinandersetzen? Ach bitte, jetzt nicht, warum soll ich dir erklären, dass die “Luftmoleküle” nichts mit dem Treibhauseffekt zu tun haben oder dass es einen natürlichen Treibhauseffekt immer gegeben hat oder dass eben kein Mensch weiß, welcher Anteil der Spurengase in der Atmosphäre welchen Effekt hat oder dass es kein Widerspruch ist, wenn ein zeitweiser Anstieg noch keine unmittelbaren Auswirkungen hat und diese möglicherweise erst ab einem bestimmten Schwellenwert spürbar oder wenigstens messbar zum Tragen kommen. Und natürlich weiß auch niemand, ob die momentane Erwärmung (für die alle seriösen Zahlen deutlich sprechen) tatsächlich auf CO2 & Co zurückgehen oder womöglich andere Ursachen haben. So lange es aber eine gewisse (und in diesem Fall nicht niedrige) Wahrscheinlichkeit für den CO2-Anstieg als treibhausfördernd gibt, wäre jedes Nicht-Handeln nicht nur fatal, sondern auch kriminell. Verdienen tun kurzfristig – auch das hast du irgendwie nicht richtig verstanden – immer irgendwelche Leute. Wenn wir so weiter machen wie bisher und wenn wir auf neue Energieformen setzen. Langfristig werden wir aber sowieso Letzteres tun müssen….

     
  16. Rheinbogen am 18.01.2011 um 21:25 Uhr 

    @ arab: Wieder mal ein grandioser Beitrag, Glückwunsch! Nur – wer sind Reillbügel und Wörg? Egal, deine Ausführungen jedenfalls sind einsame Klasse. Nur – wer hat “richtige Lösungen” und “entsprechende Schuldige” parat? ist mir auch entgangen. Ach nee, moment, stimmt ja, das warst ja bisher immer du. Der liebe arab weiß immer alles. Hättest mit deiner Brillanz auch eine richtige Arbeit machen können, reich werden, Frauen haben… Aber da hast du wohl den richtigen Moment verpasst, was? Mach dir nichts draus, als Blog-Komiker bist du hier sehr geschätzt. Solche Clowns werden immer gerne genommen. Weiter so!

     
  17. Rheinbogen am 19.01.2011 um 09:15 Uhr 

    @ Jörg, nochmal und abschließend, dann ist mir die Zeit zu schade:

    Falsch ist übrigens auch folgendes:

    “Auch s a n k(!) die globale Lufttemperatur während einer bis dahin nie dagewesenen ZUNAHME menschlichen CO2 Ausstoßes in den WKII-Nachkriegsjahren. Und zwar bis ca. 1980.”

    Erstens kann man da nicht von “global” sprechen – es gibt entsprechende Karten, die zeigen, dass die Abkühlung vor allem in Nordpolnähe stattfand, während rund um den Südpol eher eine leichte Erwärmung registriert wurde. Auch hier wieder: Komplexität. Außerdem ist es – nur nebenbei bemerkt – unzureichend, nur die Lufttemperaturen heranzuziehen, auch die Meerestemperaturen müssen in ihrer Entwicklung beobachtet werden (und sind für das Klima, gerade auch Extremereignisse wie schwere Stürme, von großer Bedeutung). Zweitens fand die Abkühlung eigentlich nur etwa zwischen 1940 und 1950 statt – danach ging der Trend erst langsam, dann immer schneller nach oben. Dabei gibt es immer mal ein paar Jahre mit scheinbarer Trendumkehr, aber so kurzfristig darf man das eben nicht betrachten. Ein kalter Winter, auch zwei oder drei oder vier in Folge, sprechen noch lange nicht gegen den mittel- oder längerfristigen Trend, weil natürlich nicht nur der Treibhauseffekt eine Rolle spielt, sondern in (weit geringerem Maß, aber eben schwankend) auch die Sonne etc. Mehr will ich jetzt aber nicht mehr dazu schreiben – die ganze Diskussion hat sich, vor allem im Internet, schon längst von jeglicher Sachlichkeit entfernt, die meisten sind schieren naturwissenschaftlichen Erkenntnissen gegenüber nicht mehr zugänglich. Es gibt ja auch andere Diskussionen – etwa, dass Darwin Stuss verbreitet habe, denn Gott habe die Welt vor 6000 Jahren so erschaffen, wie sie sich heute darstellt – die Anhänger diesen anscheinend nur scheinbar offensichtlichen Unsinns lassen sich auch nicht durch die Wissenschaft beirren.

    A propos “wissenschaftlich arbeiten”:

    “Es gibt Videos, […]. Dann gibt es Videos, […]. Dann gibt es Videos, […]. Dann gibt es Videos […]”

    Und es gibt viele Menschen, die vor Ort waren und die Flugzeuge sahen. Natürlich sind die alle gekauft, keiner kann der Verlockung widerstehen, der Presse eine Sensationsstory zu verkaufen, nach der er dazu “überredet” wurde, ein Flugzeug gesehen zu haben, obwohl da gar keins war….

    “Diesem Problem mußt Du Dich sachlich stellen. Alles zugleich kann nicht zutreffen, da sich alles gegeneinander ausschließt.”

    Wie soll man sich der Tatsache, dass ein Haufen Spinner die seriösen Untersuchungen zu 9/11 dadurch torpedieren, dass sie Fake-Videos am Fließband produzieren, “sachlich” stellen? Jede Minute, die man sich daran aufhält, ist vergeudete Lebenszeit.

    “Nicht einfach eine Lieblingstheorie haben, Rheinbogen, sondern bitte, bitte s a c h l i c h und argumentativ diskutieren.”

    Was für eine Theorie habe ich bitte? Ich sage, dass es auch bei 9/11 Spinner, Vollpfosten, Idioten oder was auch immer gibt, die sich einen Spaß daraus machen, die Leute in die Irre zu führen, statt sich mit den wirklichen Fragen zu beschäftigen, oder die, das sei ihnen dann verziehen, zu blöd zum selbständigen Denken sind und jeden angeblichen “Beweis” dafür, dass die offizielle Version falsch sei, sofort aufnehmen und weiterverbreiten, ohne zu merken, dass sich vieles davon gegenseitig widerspricht und letztlich eine – sachliche – Aufklärung verhindert. Dein ständiges Verlinken von immer verwirrenden Videos scheint mir auch zu dieser Kategorie zu zählen. Der Eifer, den du dabei an den Tag legst, kommt mir allerdings ein bisschen verdächtig vor.

     
  18. gerd am 19.01.2011 um 14:51 Uhr 

    @ arab
    “ich habe grade was unfassbar grauenvolles entdeckt!

    Stellt euch mal vor, es verhungert alle 3Sekunden ein Kind!”

    Leider leider systemisch! Und noch dazu ein altes Problem welches sich beschleunigt. Erstmals davon gehört als aller 7 Sekunden, dann bei aller 5 Sekunden war die Grenze zu 6 Millionen pro Jahr überschritten, nun aller 3 Sekunden … aber auch wenn weiter beschleunigt so allein wird die Ausrottung bis auf 0,5 Milliarden Menschen nicht geschafft.

     
  19. arab am 19.01.2011 um 18:35 Uhr 

    @R

    “Hättest mit deiner Brillanz auch eine richtige Arbeit machen können, reich werden, Frauen haben…”

    mir reicht es, euch auszulachen. Könntet ihr über euch selbst lachen, bräuchtet ihr auch nichts mehr. garantiert!

     
  20. Jörg am 19.01.2011 um 20:42 Uhr 

    Zum Klima:
    @ Rheinbogen am 18.01.2011 um 21:20 Uhr
    (Hier erwidere ich nur wenig auf das, was Du schriebst, und werde dann einen Vorschlag machen)
    Zitat: ” Was für Thesen haben denn diejenigen, die die Erderwärmung abstreiten?”
    Antwort: Es wird grundsätzlich keine “Erderwärmung” abgestritten (dies lediglich für die letzten 15 Jahre) sowenig wie eine ‘Erdabkühlung’ bestritten wird. Das kannst du hier nachlesen: http://astrologieklassisch.wordpress.com/2010/12/18/medien-schweigen-uber-klimakonferenz-in-berlin/

    Bestritten wird lediglich die Behauptung, da0 CO2 etwas mit den Erwärmungs- oder Abkühlungsphasen zu tun hat. Bestritten werden weiterhin die zusammengeschummelten (“Climagate”) Meßergebnisse der CO2-Lobby und deren Wissenschaftler. Was da für eine Lobby am Werk ist, sieht man auch an der von den Medien verschwiegenen Berlin-Konferenz im letzten Monat. Sieh dazu den obigen link und hier: http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/zweite-internationale-klimakonferenz-berlin-wissenschaftler-finden-keinen-beleg-fuer-eine-klimakatastrophe-ipcc-modellprojektionen-lassen-sich-in-der-wirklichkeit-nicht-finden/
    Das alles ähnelt dem Verhalten der Presse aber auch der Regierung bei der Kampagne der “Schweinegrippe”.

    Zitat: “Ach bitte, jetzt nicht, warum soll ich dir erklären, dass die “Luftmoleküle” nichts mit dem Treibhauseffekt zu tun haben…”

    Antwort: Die CO2-Lobby behauptet aber g e r a d e dies: Die Z u n a h m e der CO2-Moleküle in der Luft habe (angeblich) notwendig einen Aufheizungseffekt zur Folge. Denn CO2 sei infrarotundurchlässig (ist unstreitig). Die von Sonnenstrahlen erhitzte Erdoberfläche strahlt eine hohen Anteil der Sonnenenergie wieder in das Weltall ab. Allerdings wird das noch breitbandige Sonnenlicht nun weitgehend langwellig/infrarotlastig abgestrahlt. Nun ist CO2 (anders als z. B. Sauerstoff) aber infrarotundurchlässig, so daß es zum “Treibhauseffekt” kommt.

    Hierauf erwidern die unabhängigen Wissenschaftler (solche wie die auf der Zweiten Internationalen Klimakonferenz Berlin):
    1.) Eine menschengemachte Zunahme von CO2 sei schon wegen dessen des geringen Anteils in der Luft praktisch klimaneutral.
    2.) Darüber hinaus führe eine Zunahme von CO2 zur größeren Absorption durch Pflanzen, was einen Abkühlungseffekt zur Folge habe. Dieser wiege den geringen Erwärmungseffekt des CO2 auf.
    3.) Bei einer (echten) Erderwärmung – ausgelöst z. B. durch entsprechende Sonnenaktivität (wie in der vergangene Wärmephase bis 1995) – würden nun wirklich erhebliche Mengen von CO2 aus den Weltmeeren entlassen. Ob und welche Folgen das dann hätte, wäre zu spekulativ, um es zu erörtern. Hat jedenfalls auch nichts mit der CO2-Diskussion zu tun, die sich ja um menschenverursachtes CO2 dreht.
    4.) Die Abschmelzung von Alpengletschern wird (soweit ich weiß) nicht bestritten. Sie wird auf ein Abdunkeln der Gletscheroberfläche (dadurch weniger Abstrahlung als beim vormals weißen Eis) durch Schwebeteile/Ruß der Luft unserer heutigen Zivilisation zurückgeführt (mich würde auch interessieren, wie unser Elektro-Smog bzw. der Mikrowelleneffekt – vor Radaranlagen fallen ja gebratene Vögel runter – auf Alpengletscher wirkt).

    JETZT MEIN VORSCHLAG:
    Ich bin gegen das weltweite Abholzen der Wälder – wenn auch nicht wegen CO2, sondern wegen der Versteppung (kein Regen) und der Zerstörung der Böden (Erosion) und der Natur und Tierwelt generell. Du müßtest schon deswegen gegen das Abholzen sein, weil CO2 praktisch allein durch Pflanzen abgebaut wird.
    Abgeholzt wird massenweise in Kambodscha (durch kriminelle Banden und korrupte Behörden – wie einst in Jelzins Rußland), in Indonesien (noch vor vielleicht 10 Jahren wurde dermaßen brandgerodet in Indonesien, daß die Bürger Malaysias mit Atemmasken auf der Straße rumliefen; und das geht heute dort weiter), am Amazonas (Brasilien, Ecuador, Peru); in Bangladesch werden die wichtigen Mangrovenwälder weggehackt (um besser fischen zu können), usw.

    Also:
    1.) Wir sollten uns von denen abwenden, die für den Emissionshandel oder das IPCC sind o h n e ein globales Aufforstungsprogramm zu installieren und ohne z. B. der Abholzung von Kambodscha (usw.) entgegenzutreten.
    Diejenigen von denen wir, Rheinbogen, uns nun abwenden wollen, sind: Die CDU/CSU, die SPD, die GRÜNEN (die sind die Verlogensten!), die FDP, die LINKE. Nicht wählen! Und Freunden die diese wählen, den Umzug in eine andere Stadt nahelegen – oder deren Freundin verführen! .

    2.) Wir sollten uns von denen abwenden, die Kriege in anderen Ländern führen und damit für eine unglaubliche Zerstörung und Vergiftung der Natur sorgen und die wirklich massenweise e c h t e Treibhausgase erzeugen (siehe Wikipedia “Treibhausgase”). Natürlich stoßen die mit ihren Panzern, Lkws, Flugzeugen Hubschraubern mehr CO2 aus als wir in 100.000 Jahren. Hier wäre doch endlich eine saftige Militär-Emissionsabgabe zu fordern!!!!
    Diejenigen von denen wir, Rheinbogen, uns nun abwenden wollen, sind: Die CDU/CSU, die SPD, die GRÜNEN und die FDP. Nicht wählen! Und den eigenen Freundeskreis von solchen Wählen säubern (“tut mit leid, aber die Welt ist mir wichtiger als Du, Du gewissenloser Strolch!”).

    3.) Wir sollten uns von denen abwenden, die der Zerstörung der Natur durch unsere heutige Landwirtschaft in der BRD hinnehmen oder aber fördern. Es sterben ja nicht nur die Bienen. Das platte Land ist TOT! Der Düngungskreislauf durch Tierhaltung und Landwirtschaft wurde aufgebrochen durch industrielle Tierhaltung. Die gute Gülle wird verschämt weggekippt und statt dessen giftiger (Cadmium & Co.) Kunstdünger ausgestreut. Die Bodenflora (so wichtig wie unsere Darmflora) ist kaputt, usw. usw.
    Diejenigen von denen wir, Rheinbogen, uns nun abwenden wollen, sind: Die CDU/CSU, die SPD, die GRÜNEN (die sind die Verlogensten!), die FDP, die LINKE. Nicht wählen!

    (Zu diesen deutschen Dummbauern siehe Kommentar von “Jörg” auf http://www.meinpolitikblog.de/2009/10/31/maisschdlinge-wrden-grn-whlen/ )

     
  21. gabogirao am 20.01.2011 um 10:44 Uhr 

    “Diejenigen von denen wir uns nun abwenden wollen, sind: Die CDU/CSU, die SPD, die GRÜNEN (die sind die Verlogensten!), die FDP, die LINKE. Nicht wählen!”…………

    Bleibt also :

    Die NPD-REP-NSDAP-Aufbauorganisation mit BIO-Flügel als einzig würdige Vertreter ökologischer Belange….. Back to the Future mit Nährstand-Wehrstand-Lehrstand. Fraktionskämpfe zu Fragen der Boden-und Darmflora werden vertagt bis nach dem Endsieg. Elektrosmog im arab-Bong und artgerechte Jörg-Haltung gehen vor !

    …………Die Truppe wird gewählt…………

    Eine Herzenssache für alle, die schon immer der
    Abholzung von Kambodscha entgegentraten !
    Mit den Spitzenkandidaten Reillbügel und Wörg schaffen wir über 5 %, wenn noch die 9/11-No Planer-Überhangmandate dazukommen.

    Bröki-Blogger………………….an die Urne !

     
  22. Rheinbogen am 20.01.2011 um 16:38 Uhr 

    @ Jörg: Ja glaubst du etwa, ich würde irgendeine dieser Parteien wählen? Oder überhaupt wählen? Was hat das jetzt mit der Erderwärmung (oder auch nicht – aber eher doch) zu tun? Natürlich ist der Emissionshandel totaler Quatsch. Es geht mir nicht darum, etwas zu tun, was die Politheinis vorschlagen, denn da kommt nur Mist raus. Es geht mir um die Dreistigkeit, mit der (gerne mit Schneebildern unterlegt) z.B. behauptet wird, das CO2 könne aufgrund des geringen Anteils an der Gesamtluft gar keinen Effekt haben. Das ist nicht der Stand der Wissenschaft, basta. Die allermeisten der “unabhängigen” Wissenschaftler vertreten die gegenteilige Meinung von dir. “Unabhängige Wissenschaftler”? Wie naiv! So etwas gibt es doch gar nicht. Und man muss sich nur mal ein wenig mit den Veranstaltern der “Zweiten Internationalen Klimakonferenz” beschäftigen, um zu erkennen, dass es hier ganz klar um bestimmte Interessen geht. Überhaupt sind die “Klimaleugner” ja eine interessante Gemeinde von BP bis Broder. Ich gehe auch nur auf Punkt 1) näher ein:

    “Eine menschengemachte Zunahme von CO2 sei schon wegen dessen des geringen Anteils in der Luft praktisch klimaneutral.”

    Dümmer geht’s ja kaum. Entweder es gibt den Treibhauseffekt oder nicht. Wenn es ihn gibt (und diese Wissenschaftler widersprechen nicht), dann ist nicht der Anteil der Treibhausgase in der Luft entscheidend, sondern ihre absolute Menge (bzw. die Anzahl der Moleküle). Doppelt so viel CO2 hält doppelt so viel Strahlung zurück. Wenn z.B. 0,025% einen Effekt haben, dann 0,038% erst recht und 0,05% umso mehr. Zumindest in der Theorie ist das sogar ganz einfach. Zu sagen “kann keinen Effekt haben weil nur 0,038%…” ist, das versuche ich schon die ganze Zeit zu sagen, kompletter Unsinn.

    Aber lassen wir das Geplänkel. Unterm Strich forderst du doch genau dasselbe wie Bröckers. Die Klimadebatte ist vergiftet. Sauberes, nachhaltiges Wirtschaften ist nach Meinung der “Klimaleugner” nicht notwendig. Wir können, wenn’s nach ihnen geht, immer so weiter machen. Klar, wenn ich Öl und Gas verkaufe, sind mir Sonnekollektoren und Windräder ein Dorn im Auge. Was mache ich? Ich fahre zweigleisig: Ich rede öffentlich von meiner Verantwortung für das Klima und schlage vor, die AKW länger laufen zu lassen (wobei ich die Gefahren und Risiken derselben verschweige oder herunterspiele und die Lagerung der Abfälle klammheimlich dem Staat überlasse. Hinter verschlossenen Türen aber starte ich teure, für mich aber lohnenswerte Kampagnen, in denen behauptet wird, die Erde würde sich gar nicht erwärmen, eher sogar abkühlen, und eigentlich sei das CO2 sogar segensreich. So ungefähr läuft das ab, und es wirkt. Klar, da steckt ja auch viel Geld und Einfluss dahinter. Ein paar “unabhängige” Wissenschaftler, wenn nicht eh schon in meinen Diensten, sind schnell eingekauft. Den Rest übernimmt die treudoofe Gemeinde im Internet. Und am Schluss darf ich die Atmosphäre weiter verdrecken und mir dabei eine goldene Nase verdienen. Dabei wäre ein Umdenken so oder so angesagt – mal ganz abgesehen davon, wie die Atmosphäre nun wirklich auf CO2 und anderes reagiert. Genau darum ging es doch im Artikel.

     
  23. Rheinbogen am 20.01.2011 um 16:46 Uhr 

    @ a:

    “mir reicht es, euch auszulachen. Könntet ihr über euch selbst lachen, bräuchtet ihr auch nichts mehr. garantiert!”

    Bräuchten wir nichts mehr was? Wenn du auch mal einen ganzen logischen Satz schreiben würdest, könnten wir bestimmt auch über dich lachen. Aber so…. Mach dir aber nichts draus und lache weiter über uns. Lachen ist gesund! Gerade in deiner Situation.

     
  24. Jörg am 20.01.2011 um 21:38 Uhr 

    @Rheinbogen am 20.01.2011 um 16:38 Uhr
    Sag mal Rheinbogen – was soll das eigentlich? Ich hatte doch eine goldene Brücke gebaut. Ich hatte darauf verwiesen, daß der Streit um die Wirkung des menschverursachten CO2 zunächst einmal DAHINSTEHEN kann, da wir uns doch einig sein müßten, daß jedenfalls CO2-ABBAUENDE Maßnahmen schleunigst und intensiv in Angriff genommen werden sollten (z. B. eine globale Aufforstung). Außerdem hatte ich darauf verwiesen, daß wir ungeheure Mengen an CO2 vermeiden können, wenn die Nato ihre terroristischen Kriege umgehend einstellt. Zumindest aber müßte dieser verlogen Emissionshandel ja wohl auch den CO2-Ausstoß des gewaltigen Nato-Kriegsmaschine erfassen (den unglaublichen Ausstoß an CO2 durch die Schiffsmotoren der diversen Marinen hatte ich oben noch vergessen zu erwähnen)! Das ist perverser Weise aber nicht der Fall. Dies müßtest Du, Rheinbogen, – bei Deiner CO2-Angst – doch längst selbst gefordert haben!

    Jetzt hätte ich schwören mögen, daß Du mir zustimmst! Aber daß, was doch eigentlich unstreitig zwischen uns sein müßte, ignorierst Du einfach und fängst das Zanken an.
    Wieso eigentlich? Warum forderst Du nicht die sofortige Einstellung der deutschen Kriege im Afghanistan, Sudan, Jemen, Somalia usw. usw.?? Da entstehen doch gewaltigen Mengen CO2 und noch schlimmere Treibhausgase!
    Warum forderst du nicht die Beendigung des globalen Abholzens und die gezielte Aufforstung? Denn nur so wird CO2 auch wieder ABGEBAUT!
    Dir ist offenbar die Natur und das wirklich WIRKSAME Handeln zu ihrem Schutze genauso egal wie den anderen Klimaindustrie-Lobbyisten.

    Und wenn Du schon nur zanken willst – dann bitte mit Argumenten. “basta” ist z. B. k e i n Argument.
    Auch Deine völlig unbegründete Behauptung: “Zu sagen ‘kann keinen Effekt haben weil nur 0,038%…’ ist, das versuche ich schon die ganze Zeit zu sagen, kompletter Unsinn” ist doch gar nicht erörterungsfähig! DU(!) bist doch hier mit Deiner Behauptung, der verschwindend kleine Anteil an CO2 in der Luft (bzw. die höchstens geringe Erhöhung durch menschenverursachtes CO2) sei klimatisch wirksam! Da wollen wir was begründetes hören!

    Außer Acht gelassen, hast du auch die Tatsache, daß höherer CO2-Gehalt der Luft zu einer die Erwärmung ausgleichender Abkühlung infolge zunehmender Pflanzenaktivität führt.
    Dem Argument mußt Du sich schon stellen, wenn Du ernsthaft mitreden willst!

    Also bitte logisch begründen! Noch besser: Die streitigen Punkte zunächst offenlassen und und auf der GEMEINSAMEN Grundlage (Aufforstung, Bekämpfung der imperialen Kriege) schon mal aktiv werden!

     
  25. Jörg am 20.01.2011 um 21:41 Uhr 

    Nachtrag: Das Wort “beweispflichtig” muß ergänzt werden. Also: ” DU(!) bist doch hier mit Deiner Behauptung b e w e i s p f l i c h t i g , der verschwindend kleine Anteil an CO2 in der Luft (bzw. die höchstens geringe Erhöhung durch menschenverursachtes CO2) sei klimatisch wirksam!

     
  26. Rheinbogen am 21.01.2011 um 00:18 Uhr 

    Hä? Goldene Brücke gebaut? Wozu und weshalb? Damit man dir Recht gibt? Die Kriege der NATO gehören natürlich eingestellt, aber doch nicht primär wegen des CO2. Mann, du hast Ideen… Da soll ich drauf eingehen?

    Ich fange das Zanken an? Wir zanken doch schon die ganze Zeit, und du bist von deinen schrägen Ansichten keinen Millimeter abgerückt. Wieso erwartest du jetzt Zustimmung allenthalben? Hättest ja das Fass mit der Berliner Klimakonferenz nicht aufmachen müssen. Das kann man nur schwer ignorieren, oder? Und wieso ist mir die Natur egal? Genau darum ging es doch im Artikel und in meinem ersten Kommentar – immer noch nicht gemerkt? Und wieso willst du überhaupt CO2 abbauen, wenn es doch so harmlos ist? Dann können wir doch eigentlich ungehemmt weiter abholzen – passiert ja nichts. Oder wie? Und wieso habe ich eine “CO2-Angst”? Wie kommst du jetzt darauf? Ich habe keine Angst, ich denke nur, wir sollten handeln. Weniger Abholzung, mehr Aufforstung – wer würde denn da widersprechen? Du umschiffst die entscheidenden Punkte, nämlich die, die dir (vielleicht) weh tun könnten. Mit Aufforstungen hast du nichts zu tun, die kannst du leicht fordern. Auf den blödsinnigen Emissionshandel bin ich eingegangen, auch da musst du nicht um Zustimmung heischen, die kriegst du ganz kostenlos dazu, aber falsche Maßnahmen gegen das Problem ändern nichts am Problem selbst.

    Du machst dich zunehmend lächerlich, wenn du jetzt auch noch mit “Beweispflicht” oder Begründungen daher kommst. Es gibt einen allgemein (natürlich nicht von absolut jedem, aber der klaren Mehrheit) anerkannten Stand der Wissenschaft. Den negierst du, weil du irgendwo mal gelesen hast, dass 0,038% keine Auswirkung haben können. Wiederholt habe ich erklärt, dass es unerheblich ist, wieviel der Anteil an der Luft insgesamt ist. Entscheidend ist die absolute Zahl der Moleküle. Du kannst am Tag mehrere Liter Wasser trinken, aber ein Hauch von einem starken Gift bringt dich um, obwohl es nur 0,0.. was weiß ich was von deinem Körpergewicht ausmacht. Etwas anderes als das 0,038%-Argument habe ich von dir nicht gelesen. Das ist nichts weiter als ein Slogan, klingt gut, wenn man nicht drüber nachdenkt, entbindet uns aber nicht vom Handeln. Du willst die Kriege beenden – viel Glück – und Aufforsten lassen – auch viel Glück, zumal im dichtbesiedelten Europa oder im korrupten Brasilien usw.. Trotzdem: Da sind wir alle gerne dabei. Ansonsten denkst du aber offensichtlich, dass wir so weiter machen können wie bisher. Also kein Umsteuern bei der industriellen Produktion, beim Verkehr etc. und keine vorbeugenden Maßnahmen wie Deichbau etc. Und mir wirfst du dann vor, die Natur wäre mir egal. Wo hast du denn sowas gelernt? Das ist ja Demagogie pur!

    Es soll übrigens wieder mal Schnee gegeben haben – ich nehme an, die Eiszeit ist nah. Viel Spaß noch, für mich ist die Diskussion hiermit beendet. Schade um die Zeit!

     
  27. arab am 21.01.2011 um 14:28 Uhr 

    @Rolli

    sei nicht traurig, wenn du nicht alles schnallst, was man dir nicht direkt ins Hirn scheißt.

    aber das Wort NICHTS, besagt schon WAS gemeint ist. Und zwar NICHTS. Das gegenteil von WAS.

    schade, das du so dämlich bist. Aber ein Lacher war es wieder!

    Danke!

    Will er wissen, welches WAS ich mit NICHTS meine. Herrlich. Hast du da länger nachgedacht, oder kam das spontan?

    Checkt er die Logig von NICHTS nicht. ich kann mich kaum auf dem sitz halten.

    noch mal: DANKE! Großes Kino.

     
  28. Rheinbogen am 22.01.2011 um 12:32 Uhr 

    @ arab: Ach so – die “Logig von NICHTS” – jetzt kapier ich das, boa ey, ein Brüller!!! Warum erklärst du das nur “Rolli” (wer ist das?)? Moment, ich bin gleich wieder da, muss mir erst die Tränen aus den Augen wischen….. OK, bin wieder hier, Mann, bist du lustig! Die “Logig” – hahaha, der war gut!

    Du hast echt nichts. Nicht, dass du nicht nichts wärst, du hast auch nicht nicht nichts. Und gerade das macht dich nichts. Also bitte weiter so, man braucht deine Beiträge, die sind immer so wunderbar nichts, vor allem, was die “Logig” betrifft. Was ist eigentlich “Logig”? Jetzt sag aber nicht “nichts”, sonst krieg ich einen richtigen Lachkrampf. Nichts für nicht, noch einen schönen nicht.

     
  29. tedyard am 22.01.2011 um 15:33 Uhr 

    Hallo, mein Bauch ist voller Wut über die erfolgreiche Substitution des relativ konkreten Begriffs “Umweltschutz” durch den spekulativen “Klimaschutz”. Mangels eigener Fähigkeit zum Verfassen gut lesbarer Texte möchte ich an dieser Stelle deshalb nur den von Mathias Bröcker geschriebenen voll unterschreiben.
    (gez.) Friedr.-W.H. Rahe

     
  30. arab am 24.01.2011 um 14:18 Uhr 

    uiui Rolli.

    sich über ein G und K aufregen. Dann aber wirklich keinen Satz ohne Grammatikfehler hinzulegen ist schon heftig.

    und du hälst dich tatsächlich für jemanden, der irgendwie intelligent ist?

    ich finde es immer sehr lächerlich, auf die Schreibweisen hinzuweisen. Immerhin sind wir hier in den Kommentaren eines Blog-Idioten. Da sollte Gramma und Rechtschreibung egal sein. Aber wenn du dich schon über Rechtschreibung aufregen willst, kommt es natürlich viel besser an, wenn du nicht so viele Grammatikfehler dabei machst.

    das nur für das nächste mal…

    und das lustig sein, musst du noch etwas üben.

     
  31. rockon am 25.01.2011 um 13:30 Uhr 

    Witziges Musik-Video zur “Klimakatastrophe”
    http://www.youtube.com/watch?v=Vx-t9k7epIk
    I’m A Denier

     
  32. rockme am 25.01.2011 um 18:50 Uhr 

    Köstliche Verarschungs-Musik-Videos zum GLOBAL WARMING Thema …….Darf man nicht verpassen !!
    http://www.minnesotansforglobalwarming.com/m4gw/videos/

     
  33. rockme am 25.01.2011 um 21:09 Uhr 

    Auch aus der Abteilung :
    Bürger Minnesotas für Global Warming

    http://www.youtube.com/watch?v=TF5F6eYho8U

    Imagine There’s No Global Warming
    Image no Kyoto
    Gass 99 Cent a Gallon
    And no Carbon-Taxes too

    Imagine all the People driving SUVs…………….juhuuuuu 🙂
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sport_Utility_Vehicle

     

Leave a comment!