20
Jan, 2011

Das 9/11 Social Network

categories Uncategorized    

Mein Freund und Kollege Daniel Hopsicker hatte in letzter Zeit häufiger Besuch von Journalisten und Autoren, die zum 10. Jahrestag der Terroranschläge noch einmal in Florida recherchieren, der letzten “Heimat” der meisten späteren  9/11-“Hijacker”,  – wobei die meisten, wie in Sachen 9/11 traurige Routine, an Recherchen gar nicht interessiert sind. Sonst wäre Daniel Hopsicker nicht der einzige Reporter weltweit geblieben , der nach dem 11.9. in Venice Beach, wo Atta & Co. wohnten und fliegen lernten, seinen journalistischen Pfichten wirklich nachgekommen ist. Und  z.B. alle Nachbarn, Vermieter,  Taxifahrer, Fluglehrer, Ladenbesitzer usw. befragte, mit denen die jungen Araber während ihres einjährigen Aufenthalts in der kleinen Rentnergemeidne Kontakt hatten – wobei sich von Anfang an zeigte, dass die Ergebnisse seiner Recherchen nicht wirklich mit dem öffentlichen Narrativ religiös motivierter Islamisten übereinstimmte. Weshalb auch seine weiteren, diese Widersprüche belegenden und verstärkenden Reportagen keinen Einzug in die Mainstream-Medien fanden. Nicht weil sie schlecht recherchiert waren, sondern weil sie über das un-islamistische Verhalten von Atta & Co. hinaus den Blick  auch auf ein anderes Netzwerk  als “Al Qaida” lenkten, mit dem  Mohamed Atta und seine Kameraden  verbunden waren.  In seiner neuen Video-Dokumentation nennt Daniel Hopsicker dieses Netzwerk mangels eines Namens “The New American Druglords” – und in einem aktuellen Artikel  schreibt er über das 9/11-Social-Network

Kommentare

24 Kommentare zu “Das 9/11 Social Network”

  1. gabor am 21.01.2011 um 00:17 Uhr 

    Hand aufs Herz….Wenn Hopsicker wirklich was zu “leaken” hätte, hätten die ihm schon längst Betonstiefel gemacht oder “suicided”…a la Gary Webb oder Danny Casolaro
    http://en.wikipedia.org/wiki/Gary_Webb
    http://en.wikipedia.org/wiki/Danny_Casolaro

    Hier 3 zusätzliche Stimmen, die es auch nicht in den 911 Commission Report Ausgabe Erster Hand geschafft haben
    http://www.youtube.com/watch?v=L4oznwOOM_0
    Meria Heller Hosts 9/11 Whistleblower Richard Grove Part 1/13
    http://theinfounderground.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=5367&start=0&sid=fdc3f53d1f5b0aa2487a268db11bcc9c

     
  2. Jörg am 21.01.2011 um 12:12 Uhr 

    Toll, daß Mathias Bröckers den Daniel Hopsicker sogar persönlich kennt.
    Hopsicker verdanke ich, daß er mir die Augen geöffnet hat bezgl. des Drogenhandels der CIA. Schon in den ersten Jahren des Jahrzehnts hatte ich was von CIA und Drogenhandel gehört. Das erschein mir aber unglaubwürdig. Dann sah ich das Video “Who killed John O’Neill?”. Dort wurde vom Drogenhandel der CIA über einen Flughafen in Arkansas gesprochen (Bill Clinton, damals frischgebackener Gouverneur von Arkansas, soll damals eine Untersuchung eingeleitet haben, die er dann aber wieder sofort abbrach). Die Verbindung von CIA und Drogenhandel erschien mir damals aber nur ‘episodisch’ – also ein einmaliger Fehltritt in Zusammenhang mit dem “Iran-Contra-Skandal”.
    Erst Hopsicker öffnete mir die Augen dafür, daß CIA und Drogenhandel SYSTEMISCH verbunden sind.
    Eine Liste von links zu Artikeln von Hopsicker findet man auf: http://www.reddit.com/domain/madcowprod.com

     
  3. arab am 21.01.2011 um 14:07 Uhr 

    ich kriege es nicht mehr hin mehr als 3 Sätze von Brökilator zu lesen, ohne ins Langweil-Koma zu fallen.

    das er auch bis heute nicht verstanden hat, dass es normale Hamburger Studenten waren…. wer hat den je etwas von religiös motiviert gesagt? wenn Jörg-Jörgistan morgen den Reichstag spreng, hat es auch nichts mit Religion zu tun. Sondern nur mit behinderten Überzeugungen. Und dass es viele Leute mit behinderten Überzeugungen gibt, sollte Bröck-Bröckistan doch langsam mal verstanden haben. Er ist nicht alleine auf dem Planeten

    aber was viel schlimmeres Brainpool. Was sagst du hierzu: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=WD7TXcIiwso die Isländer haben sich für die dunkle Seite der Macht entschieden. Das das CIA sie abhört usw., ist natürlich gefakte Propaganda. Jörgs spezialgebiet…

    ihr armen Schweine. Ich freu mich jetzt schon auf das Behindertentum.

    Danke im Voraus!

     
  4. rockme am 21.01.2011 um 19:28 Uhr 

    Do not get ” hopsuckered”……..Der Mann hat viele Wahrheiten auf Lager, überlebt aber lediglich als “Limited Hangout”……Das ist auch sein gutes Recht !,,,,,,,,Die systemische Verbindung der Geheimdienste zum Drogenhandel ist uralt………..Geheimdienste sind Funktionen der Finanzoligarchie und nicht von ” Ländern”.

    Wird klar beim Beispiel von JFK
    http://www.jfkmontreal.com/toc.htm
    und am Beispiel der Sassoon-Story
    (Der Rothschild Asiens )

     
  5. Tom am 21.01.2011 um 20:04 Uhr 

    @rockme: Hopsicker ist einer der wenigen, der aktuell recherchiert und Fakten bringt.
    Gerade weil die Zusammenhänge zwischen CIA & Drogen uralt und bekannt sind ist es wichtig, konkret zu recherchieren. Anstatt von, “Finanzoligarchen” & Rothschilds etc. nur zu schwallen – derlei beliebiges “Illuminaten”-Geschwätz wird doch erst interessant, wenn dokumentiert wird wo und wie diese sinistren Geschäfte stattfinden, und wer sie betreibt. Und genau darum bemüht sich Hopsicker. Dafür muß man eher den Hut ziehen, finde ich, statt es großspurig als Farce abzutun, nur weil er noch lebt.

     
  6. Flora am 22.01.2011 um 01:00 Uhr 

    @Jörg – “David Rockefeller confronted at Chilean airport” – schönes Video.

     
  7. Flora am 22.01.2011 um 01:03 Uhr 

    @Jörg – noch ein Buchtip: Alfred W. McCoy, US-Professor: Die CIA und das Heroin.

     
  8. hjuz am 22.01.2011 um 12:20 Uhr 
  9. Jörg am 22.01.2011 um 17:43 Uhr 

    @Flora
    Das mag ich gar nicht glauben, daß man so nah an den David Rockefeller rankommen kann! Praktisch keinen “Personenschutz”. Sogar unsere Friedensfürstin Claudia Roth – international (und auch für den Umweltschutz) doch eher … äh …äh … unbedeutend) würde einem gleich drei oder viel nervöse Leibwächter auf den Hals schicken. Sogar in dem Lidl in meiner Nähe gibt’s immer eine Type von einem Sicherheitsdienst.

    @Alle
    Hier noch ein Film von madcow u. a. mit der damaligen Freundin von Atta aus Vernice:

     
  10. rockme am 22.01.2011 um 17:54 Uhr 

    @Tom……Einige ” Klassiker ” zum Thema

    Dark Alliance: The CIA, the Contras, and the Crack Cocaine Explosion by Gary Webb / amazon.de

    http://www.youtube.com/watch?v=bZ-TSOpnauU
    US Government dealing Cocaine in Mena Arkansas Part 1

    The Clinton Chronicles part 1 of 10
    http://www.youtube.com/watch?v=NgdJFeHVa-U

    Narco-Dollars For Dummies (Part 1)
    How The Money Works In The Illicit Drug Trade
    http://www.narconews.com/narcodollars1.html

     
  11. hnjt am 23.01.2011 um 12:31 Uhr 

    C.I.A. = Cocaine Importation Agency
    http://www.youtube.com/watch?v=9QYZBMIBOck&feature=related

    Laut Kay Griggs laufen die größten Drug-Weapon-Deals nicht über C.I.A.
    sondern über: S.H.A.P.E.
    http://www.shape.nato.int/shape.aspx

    The Kay Griggs Interviews
    http://video.google.com/videoplay?docid=-341031042963487862#

    “Die Nazis haben den 2.Weltkrieg nicht verloren, die sind nur Hitler losgeworden”

    Eine Zivilgesellschaft mit demokratischer Kontrolle über die “Dienste” ist Illusion

     
  12. gabor am 23.01.2011 um 23:33 Uhr 

    @jörg .Jörg am 22.01.2011 um 17:43 Uhr
    http://www.youtube.com/watch?v=G4FW9lIth2I&feature=player_embedded

    Welcher der vielen Attas war denn nun der Freund
    der Dame ?

    The Two Oswalds, The Two Attas
    http://aangirfan.blogspot.com/2006/05/two-oswalds-two-attas-two-mohammad.html

    3 Türme = da brauchts auch 3 Attas ?

    Alle Attas hatten mit 911 eigentlich nichts zu tun……lieferten lediglich die Elephantenspuren
    für die offizielle Verschwörungstheorie und die roten Heringe für den Investigativ-Jornalisten, der der falsche Strasse runtergeschickt wird, was
    Fragen der 911-Täterschaft angeht…..Yes, Drug-Money is always involved, Mr.Hopsicker

    Merke: Wir alle sind die Mit-Täter, solange wir noch eine Bankverbindung mit Guthaben besitzen.

     
  13. gabor am 24.01.2011 um 00:50 Uhr 

    Daumen hoch für Daniel Hopsicker !

    Er hat wohl selbst produziert und auf seiner Video-Seite mit aufgenommen :
    Master of the Universe
    http://www.madcowprod.com/blog/clips.html
    http://www.youtube.com/watch?v=FncbqFAHnjE

    Eustace Mullins hat die ganze Geschichte
    International Drug Trade, the Federal Reserve, the CIA and the Bush Crime Family

     
  14. rockon am 24.01.2011 um 01:54 Uhr 

    Passt doch alles hervorragend zusammen,wenn man das “Window-Dressing” mal durchblickt.

    The New Drug-Lords sind, genau wie die alten Opium-Lords, die Schmiermittel-Lieferanten des globalen monitären Systems, mit der “Bank for international Settlement” http://bis.org als “Holding” des

    …. FEDERAL RESERVE SYSTEMS…….
    http://www.apfn.org/apfn/reserve.htm

    It is not Federal…Has no Reserves…Is not a System, but a criminal Syndicate

    http://www.danielhopsicker.tv/2009/07/27/a-preview-from-the-new-american-drug-lords/

    http://www.youtube.com/watch?v=_zK6rmgMYEo
    Eustace Mullins – More Secrets of The Fed, 1/10

    http://www.bueso.de/news/webcast-ausschnitt-afghanistan-haltet-euch-vom-britischen-empire-fern

    Pearl Habor-JFK-Vietnam-Iran-Contra-9/11-AIG-Bail-Out waren einige ” Blogbuster” dieses traumhaften Produzenten-Teams….More to come..

     
  15. arab am 24.01.2011 um 14:02 Uhr 

    Ich mag Koks, ich mag Opium, Hashisch, ich mag Drogen, könnte man sagen!

    muss ich jetzt auch die CIA mögen?

    Was habt ihr dagegen, dass die mit Drogen handeln? immerhin besser, als nicht damit zu handeln.

    oder glaubt ihr tatsächlich, die Kriege in der 3. Welt entstehen, weil meine Freunde zu viel Koksen?

    ich sag denen, sie sollen aufhören. Aber dann vertragen die den Alk nicht mehr. das wird nicht besser.

    @Jörg: oh,oh. Nicht jetzt anfangen, den Verstand zu benutzen. Das führt in seltsame Wege. Das war natürlich nur Rockefellers Dubel. Niemand kommt an die NeonKlos ran. Wo kämen wir dahin. Die können sich beamen.

     
  16. arab am 24.01.2011 um 14:48 Uhr 

    oh nein, meine Leute sind auch zu der Dunklenseite übergetreten:

    http://www.netzpolitik.org/2011/al-jazeera-veroffentlicht-palastina-papiere/

    und die Isländer ja auch:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=WD7TXcIiwso

    was machen wir jetzt? Araber und Skandinavier sind Borgs geworden. Scheiß Mischung auch. Was soll man da machen?

    mein Vorschlag wäre eine Armee von Eskimos auszubilden. Natürlich unter der operativen Führung von Jörg, der – selbst redend – Brainklotz unterstellt ist. Alle zusammen stehen wir natürlich unter dem Kommando des Bullshits. Der Heillige Bull-Shit.

    die Logik ist ja klar. wenn die nicht 9/11 aufdeken, stecken sie selbt da hinter. Ganz klar!

     
  17. Jörg am 24.01.2011 um 15:24 Uhr 

    @hnjt am 23.01.2011 um 12:31 Uhr
    “Eine Zivilgesellschaft mit demokratischer Kontrolle über die “Dienste” ist Illusion”

    Genauso ist es. Dies bezeichnet den wahren Grund des Scheiterns der erst westdeutschen, dann gesamtdeutschen Demokratie.

    Rechtlich gesehen ist unser Geheimdienststaat TOTAL VERFASSSUNGSWIDRIG!!
    Entgegen dem allfälligen Gelabere über die Naziherrschaft (mit empörten Augenaufschlag und abgegriffener Gesichtsmimik) hat die westdeutsche “Demokratie” den nationalsozialistischen GeStaPo-Staat unbeirrt fortgeführt – bis heute.

    Argumentative Grundlage für dieser (teilweise) Fortführung des nationalsozialistischen Staatswesens ist eine UNGEHEURLICHE GESCHICHTSLÜGE!!

    Und die Lüge, mit der – bis heute – operiert wird, ist folgende: Die Weimarer Republik habe in der Nazi-Diktatur geendet, weil die damalige Republik von extremistischen Parteien und Gruppierungen zu Fall gebracht worden sei. Demzufolge habe man von Staats wegen, jede extremistische Gruppierung zu unterwandern und zu observieren. Und zu diesem Unterwandern und zu Observieren benötige man eben dringend der Geheimdienste. Außerdem benötige man ein Berufsverbot für extremistische Personen. Auch wenn das “Berufsverbot” formal vom Verfassungsgericht aufgehoben wurde, existiert es ‘unter der Hand’ bis heute weiter.

    Den kommunistischen wie den bürgerliche ‘Geschichtsschreibern’ nehme ich es richtig übel, daß sei diesen Betrug nie aufdecken wollten! Kernpunkt der Lüge ist die Behauptung, ein rechtmäßig erlassenes “Ermächtigungsgesetz” habe die Nazis l e g a l die totale Macht in die Hände gelegt (Filbinger: “Was damals Recht war, kann heute nicht Unrecht sein!”) .

    Alles Lüge! Bzw. eine Doppel-Lüge!
    Wie war es denn wirklich und warum ist die Behauptung der “legalen” Machtergreifung der Nazis – angeblich bewirkt durch un’überwachte’ Kräfte – eine Doppel-Lüge?

    D i e e r s t e L ü g e :
    Die Nazis traten zwar legal das Regierungsamt an. Denn die Wahl Ende 1932 war geradezu mustergültig demokratisch. Die Nazis verloren 1932 im Vergleich zur Vorwahl sogar deutlich an Stimmen (37,36 % zu 33,09 %). Hitler bildete daraufhin eine Minderheitsregierung. Statt nun erfolgreich eine stabile Koalition zu begründen, um stabil regieren zu können, veranlaßte er Neuwahlen. Diese fanden am 05.03.33 statt .Zuvor hatten die Nazis diese Reichstagsbrand-Schote (27.02.33) veranlaßt. Aber auch bei der ‘Wahl’ vom 05.03.33 verfehlten die Nazis trotzdem erneut die relative Mehrheit.

    Auf http://de.wikipedia.org/wiki/Machtergreifung finden wir dann:
    “8. März 1933: Die von der KPD gewonnenen Reichstagsmandate werden dieser aberkannt; diese Parlamentssitze gelten als erloschen”
    Was das propagandistische Wikipedia uns da (unausgesprochen) als ‘total legal’ hinstellt, war nichts anderes als ein STAATSSTREICH bzw. ein Putsch. Denn während es leider in der BRD möglich ist, Parteien zu verbieten, war dies in der Weimarer Republik ausgeschlossen!
    Der Ausschluß der KPD war also ein erster Staatsstreich.
    M i t zu diesem ersten Staatsstreich gehört auch der hochverräterische und putschistische Terror, den die Nazis sowohl mit den von ihnen (legal) gelenkten Behörden wie natürlich auch mit SA und SS bereit im VERLAUF der Wahl vom 05.03.33 gegen ihnen mißliebige Parteien entfachten.
    Das hätte sich mal Lukaschenko oder Putin herausnehmen sollen! Gar nicht auszudenken, mit welchem wochenlangen Geplärre uns die bundesdeutschen Rundfunk- und Zeitungsmedien quälen würden! Und die Wahl würde dann von Brüssel “nicht anerkannt”. Das muß dann aber auch für die Wahl vom 05.03.33 gelten: Also: “Nicht anerkannt!”
    Bei wiki (link oben) heißt es nur verschämt: “März 1933: Neuwahlen: Die Nationalsozialisten erringen zusammen mit den Konservativen eine knappe Mehrheit. Die anderen Parteien wurden durch die NSDAP, welche die erwünschte absolute Mehrheit um 6,1 Prozentpunkte verfehlt, massiv behindert.”

    Die erste Lüge ist also, daß dieser unrechtmäßige Reichstag, der nichts als ein PUTSCHisten -Pseudoparlament war, nun ‘legal’ hätte ein “Ermächtigungsgesetz” erlassen können. Nein, das konnte dieser illegale “Reichstag” mitnichten!

    Nun gut. Alles nicht so schlimm – wäre da nicht …
    D i e z w e i t e L ü g e .
    Dei zweite Lüge betrifft das sog. “Ermächtigungsgesetz”. Zumindest bei bürgerlichen Geschichtsbüchern oder Aufsätzen ließ man dann solche Resümees wie: ‘Ja, nachdem nun das Ermächtigungsgesetz da war, durften die Nazis natürlich jetzt – völlig legal – alle anderen Parteien beseitigen. Auch (seufz!) wär’ doch nur dieses schlimme, schlimme Ermächtigungsgesetz nicht erlassen worden.’

    ALLES LÜGE! Denn das Ermächtigungsgesetz VERBOT sogar die Beseitigung der freien Wählbarkeit der Reichstags- und der Reichsratabgeordneten (letztere natürlich, wie beim Bundesrat, von den Länderregierungen gewählt/bestimmt). Ja, schon die normalen Reichsgesetze untersagten die Behinderung oder gar ein Verbot politischer Parteien und Gruppierungen. Aber das Ermächtigungsgesetz – ansonsten verfassungsrechteinschränkend – verbot dies außerdem noch ein weiteres Mal!

    Dies ergibt sich aus dem Satz: “Die von der Reichsregierung beschlossenen Reichsgesetze können von der Reichsverfassung abweichen, soweit sei nicht die Einrichtung des Reichstags und des Reichsrats als solche zum Gegenstand haben.”
    Denn die Formulierung ” … soweit sei nicht die Einrichtung des Reichstags und des Reichsrats als solche zum Gegenstand haben” meint ja nicht das ‘Gebäude’ des Reichstags (oder des Reichsrats) sondern das f r e i (!) w ä h l b a r e (!) Parlament selbst. Dies ergibt sich zum einen aus dem Sinn (denn die Abgeordneten, die für dieses Gesetz stimmten, wollten die Auflösung – oder auch nur Behinderung – ihrer eigenen Partei durch diese Formulierung ja gerade ausschließen. Zum anderen folgt dies auch aus der Formulierung “als solche”. Denn “als solche” meint ‘in ihrer überkommenen Beschaffenheit’ – d. h. zusammengesetzt aus Abgeordneten in freier(!) Wählbarkeit(!) (siehe auch Duden, Das Bedeutungswörterbuch, “solcher”).

    Wie betrügerisch hier vorgegangen wird, um diesen Tatbestand zu verschleiern, sehen wir z. B. bei einem ” Markus Thiel” auf:
    http://books.google.com/books?id=UishmcNECJoC&pg=PA58&lpg=PA58&dq=%22Reichstag+und+Reichsrat+als+solche%22&source=bl&ots=JUjpVrf4di&sig=4zj3sQH-qO1xSwP25Nt4NHOU6NE&hl=de&ei=GHE9TfbYBcfMswa_kOnkAg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CBsQ6AEwAA

    Dort führt uns dieser Kerl doch einfach in die Irre, indem er kurzerhand den Gesetzeswortlauf v e r f ä l s c h t !!
    Er führt dort aus: “… … soweit nur die Einrichtungen von Reichstag und Reichsrat als solche unberührt blieben”. Nein im Gesetzestext steht “Einrichtung” – im Singular! Ein Plural “EinrichtungEN” hingegen meint so was wie die Reichstagskantine oder den Parkplatz für die Abgeordneten!
    Mit “Einrichtung” (Singular) sind hier aber der Reichstag und der Reichsrat SELBST gemeint!

    Unverzüglich – zumindest aber gleich nach dem Krieg – hätten alle Generäle und Offiziere, Richter und Staatsanwälte, Beamte und Nichtbeamte, die ab Sommer 1933 noch irgendwelche Befehle des Putschisten A. Hitler oder von den anderen Nazis ausführten, unnachsichtig und geradezu exemplarisch hart (Generalprävention) betraft werden müssen!

    Für hartnäckige Nazidiktatur-Leugner (ich lehne mich hier mal an den Begriff ‘Holocaustleugner’ an), die unbelehrbar behaupten, die Nazis hätten ihre Alleinherrschaft infolge des “Ermächtigungsgesetzes” RECHTMÄSSIG errichtet, gilt:
    Gutgutgutgtugut! Also, dann habe also das Ermächtigungsgesetz die Errichtung von KZs, die Auflösung von Parteien und Organisationen (z. B. auch zahllose Studentenorganisationen und und und), die Verhaftung der politischen Köpfe der Parteien (aber häufig auch nur unbedeutender Parteigänger) legitimiert.
    Aber .. .die Laufzeit des Ermächtigungsgesetzes war im Frühjahr 1933 vorsichtshalber auf 4 Jahre beschränkt worden. Danach wurde es ungültig. Nun haben zwar die Nazis mit ihren Schergen im Reichstag (rechtlich sowieso “nichtig”!) im Jahr 1936 die Laufzeit des Ermächtigungsgesetzes noch einmal um w e i t e r e 4 Jahre verlängert …. ABER DANN EBEN NICHT MEHR!
    D. h. im Jahre 1940 wurde das Ermächtigungsgesetz unstreitig unwirksam/nichtig, und nun hätten alle KZs aufgelöst werden müssen, sämtliche Parteien hätten neu begründet werden dürfen und insgesamt herrschte die Rechtlage wie in der Weimarer Republik v o r 1933. Nicht nur heftige Kritik am Krieg, den Rassemorden und -verfolgungen und den Nazis selbst, sondern auch richtige Massen-Demos wären ab sofort wieder erlaubt gewesen.

    D. h. für die hartnäckigen “Nazidiktatur-Leugner” gilt: Unverzüglich – zumindest aber gleich nach dem Krieg – hätten alle Generäle und Offiziere, Richter und Staatsanwälte, Beamte und Nichtbeamte, die ab Sommer 1940(!) noch irgendwelche Befehle von A. Hitler oder den anderen Nazis ausführten, unnachsichtig und geradezu exemplarisch hart (Generalprävention) betraft werden müssen!
    Diese Bestrafungen – zumindest für die Verbrechen ab 1940 – hat es aber nie gegeben und die Nazidiktatur-Leugner fordern dies bis heuten nicht!

    Nach diesem Geschichtsausflug können wir zu unserm Thema nun folgendes sagen:
    1.) Die Nazidiktatur entstand ausschließlich durch eine RECHTSBRECHENDE REGIERUNG.
    2.) Die Nazidiktatur entstand jedenfalls NICHT infolge extremistischer Parteien und Organisationen – eher schon durch deren Verfolgung, Überwachung und Behinderung.

    Unter dem Gesichtspunkt des Rechts aber auch des Staatserhalts sind die Mitarbeiter unserer Geheimdienste (aber auch zahlreiche Richter und Staatsanwälte) demzufolge m. E. wegen folgender Straftatbestände zu belangen: Hochverrat, Landesverrat, Körperverletzung (es gibt Leute, die werden in unserem Land seit 35 Jahre ‘observiert’ – das ist natürlich eine gesundheitliche Beeinträchtigung und eine Zerstörung des Lebensglücks!), Nötigung, Verschleppung usw. .
    1.) Eine Strafbarkeit ist einmal wegen der völlig verfassungswidrigen, kriminellen Observierung, dem ‘inoffiziellen’ Berufsverbot und den div. anderen Schikanen gegen die Bürger oder einzelne Bürger gegeben.
    2.) Eine Strafbarkeit ist weiterhin aus folgendem Grund in Erwägung zu ziehen. Da – wie gezeigt – die Republik tatsächlich dadurch gestürzt und eine Diktatur errichtet wurde, daß die REGIERENDEN und diese ihnen zuzuordnenden PARLAMENTARIER das Recht brachen, und dies zuvor in verschwiegenen Zirkeln besprachen und organisierten, sind diese – und sie waren es schon immer – zu überwachen.
    Derzeit ist also von unseren verfassungsschützenden Instituten die Post aller Mitglieder unseres Kriegskabinetts zu öffnen und sichten. Weiterhin ist der Telefon- Fax- und Internet-Verkehr zu überwachen und mit ausreichender Vorratsdatenspeicherung zu nutzen.
    Ein Versäumnis dieser Pflicht eines jeden Sicherheitsbeamten könnte (Einzelfallprüfung!) womöglich den Tatbestand des Hochverrats, Landesverrats usw. erfüllen und wäre unnachsichtig zu ahnden.

     
  18. arab am 24.01.2011 um 17:07 Uhr 

    Jawohl, Jörg. Jawohl!

    “Weiterhin ist der Telefon- Fax- und Internet-Verkehr zu überwachen und mit ausreichender Vorratsdatenspeicherung zu nutzen.”

    Aber Fax!? was war das denn nochmal?

     
  19. arab am 24.01.2011 um 17:18 Uhr 

    oh nein!

    jetzt hab ich aber was wirklich schlimmes gefunden.

    http://www.youtube.com/watch?v=jbkSRLYSojo&feature=player_embedded

    der irre Schwede sagt doch tatsächlich, früher waren die Leute ärmer. Und nicht nur das. Er sagt, es ist und wurde alles besser! ja. Das unheilige Wort “Besser” hat er einfach mal auf die menschliche Entwicklung angewendet. Kann ja gar nicht sein. Es wird alles immer nur schlechter. Das ist doch bereits von unseren Hirnies lang und breit bewiesen worden.

    wie kann der Schwede nur behaupten, die Welt wid besser!??? verdammter NeonKlo!

     
  20. Marco M. am 26.01.2011 um 09:32 Uhr 

    In den vergangenen Tagen stellte ich mir ein weiteres Mal die Frage, was, wenn wir einmal von Atta & Co. ausgehen wollen, die Attentäter damit bezweckten, mit Flugzeugen die WTC-Türme zu rasen. Sprich: Wie konnten sie je davon ausgehen, daß die Hochhäuser zusammenbrechen werden? Oder ging es ihnen “nur” ums Hineinrasen?

    Das sei vor dem Hintergrund gedacht, daß die Türme architektonisch so ausgelegt gewesen sein sollen, den Einschlag einer Boeing zu überstehen. Dabei stellt sich mir allerdings die nächste Frage in den Weg: Was glaubten die Verantwortlichen, die das behaupteten, was nach dem Einschlag eines großen Flugzeuges geschähe: daß es bloß “Puff” mache und der Treibstoff irrelevant sei? Und wie sah der Notfallplan bei einem solchen Ereignis aus?

    Einerseits konnten Menschen solche Türme bauen können und bezogen selbst einen Flugzeugeinschlag dabei ein, andererseits war es ihnen völlig fremd und nicht zu berechnen, was ein solcher Einschlag nach sich ziehe? Zumindest ein schwerer Brand schien so abwegig?

     
  21. mnji am 26.01.2011 um 17:30 Uhr 

    @Marco M. am 26.01.2011 um 09:32 Uhr

    Geht mir nicht drum, in Dich “hineinzurasen”
    Nur: Du, Marco M….. “New Kid on the Blog” ?
    “..wenn wir einmal von Atta & Co. ausgehen wollen”

    Ist nicht bös gemeint, aber wer geht von Atta & Co aus ?……….Absolut niemand, der sich auch nur halbwegs ernsthaft mal mit dem Thema befasst hat.

    Oder wer stellt Fragen, wie :

    “Welches Funknetz und welche Roaming-Karte hat Osama bin Laden benutzt, um aus der Höhle von Tora Bora den Kollegen Atta & Co nochmal “Gute Reise” zu wünschen?

    Oder :
    “Kannte Osama bin Laden die ortsüblichen Tarife? War er ein Sparfuchs im Tarifvergleich, oder hat er nur ne billige SMS ohne Klingelton geschickt?”

    Niemand, der sich auch nur halbweg ernsthaft mal mit dem Thema befasst hat,würde eine solche Frage stellen.

    Dein 911-Beginner-Notfallplan könnte optional z.B. so aussehen :

    Mal die Mathias Bröckers 911-Bücher lesen oder mal schnell rübergehen zu
    http://www.youtube.com/watch?v=XzgpwoAkLhA
    911 Mysteries – Die Zerstörung des World Trade Centers 1/10 und dann evt.weiter zu WTC7 und Pentagon Strike…..etc

     
  22. Jörg am 28.01.2011 um 12:42 Uhr 

    @mnji am 26.01.2011 um 17:30 Uhr
    Kommen Sie doch bitte nicht mit dem Betrug von Flugzeugeinschlägen in die twin towers!
    Dieser Betrug sollte doch nur die bis heute anhaltenden mörderischen Kriege gegen die Bürger des Iraks und Afghanistans rechtfertigen!

    Wer sich ernsthaft – und nicht propagandistisch – mir 911 beschäftigt, der weiß, daß es nur zwei Flugzeuge am 11. Sept. 2001 gab: Eines, das über New York kreuzte, und eines daß über das Pentagon h i n w e g-flog (und dort nicht einschlug). Deswegen hatte der Chef der New Yorker Flugüberwachung ja auch noch am selben Morgen des 11.09.01 – zum Erstaunen seiner Mitarbeiter – die Aufzeichnungsbänder entfernt und sogleich in den Reißwolf gesteckt. Eben weil verborgen werden sollte, DASS ES ÜBERHAUPT KEINE FLUGZEUGE GAB!

    Sehen Sie sich bitte zunächst “September Clues” (http://video.google.com/videoplay?docid=-6407548186293238834) und ”SouthTowerAnomalies III ” an ( http://www.youtube.com/watch?v=rh7cKDXnS_s ).
    Und dann die weiteren Videos:
    Epilogue: http://www.youtube.com/watch?v=5BvmdWAIs14 ,
    Amateur Part 1: http://www.youtube.com/watch?v=qbYAV5fCGiM&feature=related ,
    Amateur Part 2: http://www.youtube.com/watch?v=yjQmxS-DpyM&feature=related ,
    Amateur Part 3: http://www.youtube.com/watch?v=vI3ZpLuz3ts&feature=related .

    Oder die gefälschte Rauchfahne der towers: http://www.youtube.com/watch?v=4rSyXcD5w08&feature=related

    Meine weiteren Argumente, nämlich daß die (angeblich) mit Höchstgeschwindigkeit fliegenden Flugzeuge einen gewaltigen Orkan hinter sich hergezogen hätten, der notwendig zu einer DEUTLICH SICHTBAREN(!) Verwirbelung des Feuer- und Rauchwolke beim angeblichen “Einschlag” hätte führen müssen (welche aber fehlt) und das weiter Argument, daß die große Stirnfläche der beiden riesigen Turbinen ganz unten am Flugzeug zu einem hochschnellen des Flugzeughecks (“Schwänzchen in die Höh'”) hätte führen müssen, können Sie meinen Kommentierungen bei Mathias Bröckers Artikel “Cover-Up von Kopf bis Fuß: der 9/11-Report” nachlesen: http://www.broeckers.com/Wordpress/2010/10/11/cover-up-von-kopf-bis-fus-der-911-report/ .

    Zum Abschluß: Wahrheitsfeindliche und gelenkten Elemente versuchen die Lüge von angeblichen “Flugzeugeinschlägen” in die towers um jeden Preis – und mit viel Hetze! – weiter durchzubringen. Das eindeutige Tatsachenmaterial versuchen sei neuerdings dadurch zu bestreiten, daß sei behaupten: ‘Dann wären ja so viele Videos gefälscht, daß dies schon wegen der Menge auszuschließen sei.’
    Stimmt nicht! Es gibt so ungefähr gerade mal ca. 10(!) Videos, die zeigen wie (angebliche) Flugzeuge in die towers stürzen!

    Außerdem: Die großen US-Fernsehanstalten zeigen sich logisch gegenseitig a u s s c h l i e ß e n d e Szenen des Einschlags des zweiten Flugzeug in den south-tower (WTC 2): Mal explodiert es oben im south-tower nur (und ein Flugzeug ist dabei weit und breit nicht zu sehen), mal stürzt das Flugzeug aus großer Höher herab (“Sturzbomber), mal fliegt es ausschließlich horizontal auf den tower zu und mal ist es eine komische Kugel (“orb”), mit einer dritten(!) Flugbahn.

    Die merkwürdge Tatsache, daß auf Fort Andrew keine Jagdflugzeuge aufstiegen, läßt sich völlig widerspruchsfrei damit erklären, DASS ES AUCH KEINE ANGREIFENDEN PASSAGIERMASCHINEN GAB!

     
  23. mnji am 28.01.2011 um 19:04 Uhr 

    @jörg……ok, von mir aus…………keine Flugzeuge………ändert das was ?…..Nein !
    Aus Kostengründen zu “Faken” ist billiger, als unnötige Risiken einzugehen in the Real World

    Mondlandung dasselbe :
    Kosten für den Steuerzahler=400 Milliarden
    Kosten für den Fake= 40 Milliarden
    Differenz verschwindet im Black Budget….Wo ist das Problem ?

     
  24. rockon am 28.01.2011 um 19:25 Uhr 

    @jörg am 28.01.2011 um 12:42 Uhr ……….

    Einfach eine bessere Punktlandung als über “Hopsicker” Pilotenschüler zu verfolgen, die NIE an 911 beteiligt waren….weder als Fake-Puppets noch sonstwie, kommt hier :

    Der Teffer!! Der Kandidat hat 100 Punkte…….

    Die Towers sind NIE unten angekommen, sondern haben sich bereits im freien Fall in Staub verwandelt !!!

    Das Bild-Material diesbezüglich ist einfach ÜBERWÄTLIGEND !!!

    Mit herkömmlicher Sprengung allein geht das nicht.

    Was also ist tatsächlich passiert ?

    Dustification: http://www.drjudywood.com/articles/DEW/StarWarsBeam3.html
    Toasted Cars : http://www.drjudywood.com/articles/DEW/StarWarsBeam5.html#toasted
    http://www.drjudywood.com
    http://www.youtube.com/watch?v=RzSN7dKSAaM
    Dr Judy Wood-9-11 The New Hiroshima Pt 1a

     

Leave a comment!