17
Dec, 2011

Dragon Family vs. Rockefeller-Rothschild-Clan

categories Uncategorized    

Die Geschichte klingt mehr als abenteuerlich, die verschiedenenen Plots scheinen Drehbüchern für Indiana Jones, James Bond oder dem defintiven Illuminaten-Thriller entommen, die Story reicht bis in die 1930er Jahre zurück und hinein bis in die aktuelle Gegenwart – und ist, wenn man den Whistleblowern folgen darf, von größter Bedeutung für die nahe Zukunft. Sie enthält verschiedene Ingredienzien und Gewürze, die dem nüchternen Analytiker von Verschwörungstheorien den Appetit verderben, weil der Zeiger des Bullshit-Detektors unbarmherzig in den roten Bereich auschlägt wenn zB UFOs und Außeriridische auftauchen. Aber das ist hier nur am Rande und gelegentlich der Fall – und einem guten Motor schadet es nicht, hier und da in den roten Bereich zu drehen, im Gegenteil fängt da für passionierte Fahrer der Spaß erst richtig an, und so ist es auch mit einer guten Geschichte. Dass Benjamin Fulford – der ehemalige Bürochef Asien des Wirtschaftsmagazins “Forbes” – meines Erachtens bei seinen Interpretationen bisweilen über den Pudding haut, ändert deshalb nichts daran, dass es sich im Kern  um einen journalistischen Scoop allererster Güte handelt. Nicht um eine “abstruse Verschwörungstheorie”, wie seit 9/11 jede Information genannt wird, die das allgemeine Mainstream-Gewäsch anzweifelt, sondern um eine faktengesättigte, beweis-, und gerichtsfeste Dokumentation. Nun hilft auch das, wie wir spätestens seit 9/11 wissen, wenig,  wenn willfährige Medien und Justiz keinerlei Interesse für die Wahrheitsfindung aufbringen – insofern sollte man nicht allzu optimistisch sein, dass die Ende November in New York eingereichte 111-seitige Klageschrift (pdf) und das anstehende Gerichtsverfahren wirklich Folgen haben. Angeklagt sind die Vereinten Nationen, das Office of International Treasury Controll, das World Economic Forum, die Republik Italien und ein weiteres Dutzend Personen, Kläger ist der in Bulgarien lebende US-Staatsbürger Neil Keenan als Bevolllmächtigter der Dragon-Family, einem Konsortium asiatischer Adelsfamilien, und es geht um deren Anspruch auf Gold der Federal Reserve Bank im Wert von 1, 1 Billionen (amerik. Trillionen) US-Dollar.

Ganz kurz tauchte dieser Schatz 2009 im Medienmainstream auf und schnell wieder unter, als zwei Japaner 2009 an der italienisch-schweizerischen Grenze vom Zoll durchsucht worden und Wertpapiere – Bonds der Federal Reserve Bank New York – im Wert von 134,5 Milliarden $ dabei hatten. In den Medien wurde gemutmaßt, dass es sich um Fälschungen handelen muß, da die Papiere auf je 500 Millionen lauteten, was im Bankgeschäft unüblich ist. Mittlerweile hat sich aber herausgestellt, dass die Bonds echt sind und der Bevollmächtigte der Besitzer klagt auf Herausgabe – und bezichtigt die Beklagten der illegalen Beschlagnahme und des Versuchs, ihn mit 100 Millionen zu bestechen wenn er die Sache auf sich beruhen läßt. Die 134 Milliarden, die die japanischen Emmissäre im Auftrag der Dragon-Family 2009 cashen wollten, sollten humanitären Fonds für die Entwicklung in Afrika und Asien zugehen.

Nach dem Einfall der Japaner in China in den 1930er Jahren fürchteten viele der Provinzfürsten und reichen Adeligen um ihre Goldreserven und suchten sie eilig außer Landes zu schaffen – in die Tresore der amerikanischen Federal Reserve Bank, die 1938 dem Empfang von sieben Schiffsladungen Gold quittierte und den Besitzern dafür Schatzanweisungen ausstellte, mit einer Laufzeit von 60 Jahren. Als diese nun 1998 fällig wurden versuchte die FED die Forderung abzuwimmeln, wurde aber vom internationalen Zivilgericht zur Auszahlung verdonnert – und verpflichtete sich zur Rücklieferung des Goldes. Die erste Schiffsladung sollte am 12. September 2001 in New York abgehen – und fiel dann aus bekannten Gründen aus…

Den Rest der Geschichte können geneigte LeserInnen in dem ausführlichen Interview nachlesen, das David Wilcock mit Benjamin Fulford darüber geführt hat – hier.

Wer noch mehr Zeit mitbringt und sich das komplette Verschwörungsgarn von Fulford zu Gemüte führen will – hier ein Dossier des Nexus-Magazin von 2007 als pdf. Gäbe es die oben verlinkte handfeste Gerichtsklage nicht läge es nahe,  die ganze Geschichte für kompletten Bullshit und ihren Überbringer für einen durchgeknallten Schwachkopf zu halten. So aber könnte es sich lohnen, diese komplexe Großverschwörung einmal genauer anzusehen, auch wenn sie zu groß scheint um wahr zu sein. Das eine oder andere Licht aber könnte  an einem verregneten vierten Advent vielleicht dennoch aufgehen…

Kommentare

10 Kommentare zu “Dragon Family vs. Rockefeller-Rothschild-Clan”

  1. Obi am 18.12.2011 um 09:47 Uhr 

    Tolle Geschichte, mir glühen nach der Lektüre noch leicht die Ohren und die Empfehlung, den “Bullshit-Detektor” eingeschaltet zu haben, ist nicht unberechtigt. Irgendwo nebenbnei schreibt Mr. Fulford zum Beispiel, dass Bobby Fisher der Mastermind von 9/11 gewesen sei… und die Roswell & UFO-Kisten hätte er auch besser zu gelassen.
    Andererseits ist der Mann nicht blöde, ein erfahrener, CIA-kompatibler Journalist und weiß natürlich, dass er seine Glaubwürdigkeit mit solchen Hinweisen diskreditiert. Wenn er sie dennoch bringt muß er entweder ein klassischer Desinformations-Agent sein, der zur Vertuschung und Verwirrung ausgesandt ist, oder er ist, was diese Teile seiner Story betrifft, eben solchen Agenten aufgesessen – oder aber auch an diesen Teilen der Geschichte ist tatsächlich etwas dran. Hier die Spreu vom Weizen, die Legenden von den Fakten und den redlichen Journalisten Fulford von dem wirren Dampfplauderer zu trennen ist nicht einfach. Auf den Verlauf und Ausgang der Gerichtsklage bin ich jedenfalls gespannt…

     
  2. Therian am 18.12.2011 um 13:35 Uhr 

    Die Sache hat Hand und Fuss! Unterstützt wird die Klage noch von weit maechtigeren Kräften, die allem überlegen ist, sodass es für die Illuminaten kein Entrinnen mehr gibt! Das ist das Ende dieser Zwangsherrschaft und der Lügen.

     
  3. Zorro am 18.12.2011 um 15:44 Uhr 

    Die israelische Regierung verteilte per Post bereits Gasmasken. (19. November 2011)
    http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/kriegsvorbereitungen-israel-verteilt-abc-schutzmasken.html
    http://www.kopp-online.com/hintergruende/geostrategie/redaktion/saebelrasseln-im-nahen-osten-droht-explosion-.html
    Aber diesen Spass erlauben die sich häufiger, wie bei uns die ABC-Probenalarme.

    Chinesischer Staatspräsident: China schaltet sich bei einem Krieg gegen Iran ein (13. Dezember 2011)
    http://trimr.de/16AY
    Wohl kein Spass.

    Prof. Michel Chossudovsky: Der Dritte Weltkrieg – Vorbereitungen auf einen präemptiven Nuklearkrieg gegen den Iran. (13. Dezember 2011)
    http://trimr.de/16HG

    NATO übt Iran-Angriff mit Israel (14. Dezember 2011)
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/12/nato-ubt-iran-angriff-mit-israel.html

    Tja, good ol’ Rocky, “call me David”, will es an seinem Lebensabend (Jg. 1915) noch einmal richtig krachen lassen: “Euch dummen kleinen Scheißern ist es schon viel zu lange viel zu gut gegangen. Das Amerikanische Jahrhundert darf nicht wegen dieser Scheißschlitzaugen zu Ende gehen, nein, nein, und nochmals nein…. Ich werde es nicht tatenlos zulassen, dass mein Lebenswerk von diesen Mistrussen gemeinsam mit den Scheißchinesen in den Dreck gezogen wird. Ich war es doch, der diese Maoisten gegen die Sowjets hochgepäppelt hat und jetzt wollen die mir zusammen auf der Nase rumtanzen? Das ist ja wohl das Letzte! Aber nicht mit mir! Ich lass euch alle hochgehen, Scheiße sollt ihr fressen und dann kuck ich aus meinem bleigeschützten Jet auf das verstrahlte Eurasien runter, huarr huarrrchhh chhh… chhhrr… ch…”

     
  4. Blaubeere am 18.12.2011 um 17:45 Uhr 

    Ähem, nun bin ich leider etwas vergeßlich – wie war das mit dem Gold, das im WTC eingelagert war? War das nach dem Attentat nicht verschwunden bzw. mit unbekanntem Ziel abtransportiert worden?

     
  5. roc am 18.12.2011 um 18:14 Uhr 

    Asiatische Adelsfamilen ? Die Dragon Family ?
    als die “Guten”…..wahrscheinlich: Bullcrap
    134 Milliarden sind eh die sprichwörtlichen “Peanuts”

    Die Fakten 1945:
    “Riches looted by the Nazis and Japanese during WWII and recovered by the United States OSS and CIA have been used to finance secret government projects over the decades and save major banks from insolvency”

    Die Fakten 2011:
    “The Elite has bought all the politicians and the media. They have stolen enough money to earn 2 trillion dollars a year from their investments. 2 trillion dollars a year is sufficient to fund a world government”
    http://vidrebel.wordpress.com/2011/11/10/catherine-austin-fitts-the-black-budget-and-the-leveraged-buyout-of-the-world-using-stolen-money/

    Wen es interessiert,kann auf diesen Stichwort-Wellen mal weitersurfen:
    Black Eagle Gold Trust
    Project Hammer
    Inslaw-Promise-Software

     
  6. gabor am 18.12.2011 um 19:46 Uhr 

    @Blaubeere am 18.12.2011 um 17:45 Uhr
    http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/gold.html

    @Zorro am 18.12.2011 um 15:44 Uhr 3.Weltkrieg..läuft bereits als “Currency War”
    Currency Wars: The Making of the Next Global Crisis….amazon.com
    http://www.youtube.com/watch?v=bXIHvvZe_mU

    Ansonsten wegen dem ” Dritten”…..bitte mal den Ball flach halten ! Der permanente Alarmismus von Kopp und Co nervt. Russland und China werden weder Syrien noch dem Iran beistehen, sollten die “Willigen” da tatsächlich angreifen, um ihr marodes System über die nächste Runde zu bringen. Ein System, in dem Russland und China mitgefangen sind.

    5-10 Jahre schleichende Verarmung in “Frieden” und “Freiheit” ist in unseren Breiten am Wahrscheinlichsten,…”Love-Bombing” a la Libyen
    sehe ich für unser Rohstoff- und zunehmend Gehirnschmalz-armes Land eher nicht.

     
  7. Zorro am 18.12.2011 um 21:54 Uhr 

    Klaro Gabo, alles Hysteriker außer Mutti. Auch der frühere Mossad-Chef Dagan und sein Kollege Amnon Lipkin-Shahak, der ehemalige Generalstabschef der israelischen Streitkräfte, die hätten dich gefälligst vorher um Rat fragen sollen:

    Former Mossad chief: Israeli strike on Iran will lead to regional war (29. November 2011)
    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/former-mossad-chief-israeli-strike-on-iran-will-lead-to-regional-war-1.398537

    Frohes Gehirnschmalzen weiterhin.

     
  8. rockon am 18.12.2011 um 22:12 Uhr 

    “The lawsuit that could end the gangster rule of Western civilization”—Zitat Mr.Fulford

    http://benjaminfulford.typepad.com/benjaminfulford/2011/11/the-lawsuit-that-could-end-the-gangster-rule-of-western-civilization.html

    Um sich eine solche Annahme zu halluzinieren, muss man schon reichlich daneben sein. Wo bleibt übrigens das Assange-Cable zum aktuellen Bröki-Fall ? 🙂

    Die “rechtmäßigen” Eigentümer haben das Gold sowieso jemand Anderem gestohlen….Was soll’s also ? Die Klage ist wahrscheinlich ein HOAX und wird eh abgewiesen:

    “Die Vereinten Nationen und ihren Generalsekretär sowie die Italienische Republik, ihre Diplomaten und ihre Organe kann man gar nicht verklagen, teils wegen diplomatischer Immunität, teils wegen mangelnder Rechtsfähigkeit (keine Passivlegitimation)”

     
  9. gabor am 18.12.2011 um 22:27 Uhr 

    @Zorro am 18.12.2011 um 21:54 Uhr
    Extra für Dich….
    http://www.threeworldwars.com
    hilft Dir beim Tracking & Tracing auf die Sprünge…..Du liegst dann noch weiter vorne als die Eva Hermann von Kopp-online.

     
  10. Mini Nuke am 19.12.2011 um 22:54 Uhr 

    Ich stelle fest, lieber Mathias, dass Ihr überlanger Urlaub im Ackermann-Resort ihrer geistigen Gesundheit nicht übermäßig zuträglich war – eher abträglich.

    Viele Grüße aus Hannover,
    M.N.

     

Leave a comment!