14
May, 2012

Was ist Bewusstsein ?

categories Uncategorized    

Von allen Fragen, die mich als neugierigen Menschen seit Jahren umtreiben und antreiben, ist die Frage “Was ist Bewusstsein ?”die spannendste und wichtigste  überhaupt. Einige meiner Recherchen dazu hatte ich in dem  1998 erschienen Buch “Das sogenannte Übernatürliche” veröffentlicht ( wie das 2000 erschienene Taschenbuch unter dem Titel “Können Tomaten träumen?”  seit langem vergriffen, aber demnächst wieder als e-Book) und eine Fortsetzung möchte ich irgendwann noch schreiben. Vor allem über die überzeugenden Belege, dass Bewusstsein kein Nebenprodukt der Gehirnaktitviät ist, sondern Gehirne und die DNA des Körpers so etwas wie Speicher, Empfangsgeräte, Projektoren sind, die mit dem Bewusstsein ungefähr so viel zu tun haben wie das TV-Gerät mit dem Programm. Ein weites Feld, und zudem  “nicht-lokal”… schwierige Sache, aber quantenphysikalisch durchaus im Rahmen.  Licht  – “Photonen”-  sind  der Informationsträger, das Medium, das in unserem  stockdunklen Gehirnkasten und in jeder Körperzelle für “Erleuchtung”  sorgt und das Wunder der Wahrnehmung und des Lebens insgesamt ermöglichen. Darüber hatte ich mit einem der Pioniere und Entdecker der “Biophotonen” – dem Biophysiker Fritz-Albert Popp – Ende der 90er Jahre ein ausführliches Gespräch geführt, das immer noch zu den meisteglesenen Seiten dieses Blogs zählt –  Das Licht des Lebens. Und für mich nach wie  vor zu den interessantesten wissenschaftlichen Forschungen an der Schnittstelle von “Geist” und “Materie”. Deshalb hier die Leseempfehlung für einen neueren Vortrag von Professor Popp: “Bewusstsein als Entwicklungsprozess”

Kommentare

18 Kommentare zu “Was ist Bewusstsein ?”

  1. Blaubeere am 15.05.2012 um 02:50 Uhr 

    Oooh ja, so manchem täte etwas Licht in seinem “dunklem Gehirnkasten” gut… 🙂

     
  2. Kirk am 15.05.2012 um 08:59 Uhr 

    Der Entdeckung der “Biophotonen”,die als Informationsüberträger fungieren, entsprechen die sog. “Spiegel-Neuronen” als Empfänger: wenn wir etwas Heißes anfassen, zucken wir automatisch zurück – aber auch wenn wir sehen, das jemand anderes etwas Heißes anfasst, feuern dieselben Neuronen. Auch wenn das Feedback aus unserer Haut Entwarnung gibt, dass wir nicht selbst betroffen sind. Diese “Empathie-Neuronen” spielten eine entscheidende Rolle in der Evolution – und zeigen, das Bewusstsein etwas ist, was über das “hautverkapselte Ich” hinausgeht.

     
  3. arab am 15.05.2012 um 14:13 Uhr 

    ach Bröcki….

    meintste wieder den vollen durchblick zu haben, weil du schon in den 90gern keine Ahnung hattest.

    ich bin ja auch neugierig. So wie alle LEbewesen. Das ist nichts besonderes. Die Kunst, ist nicht neugierig zu sein, sondern intelligent. Intelligenz zeigt sich oft daren, dass man weiß, dass mein keine Ahnung hat und auch keine Chance alleine eine zu bekommen.

    Der Intellegente Mensch erkundigt sich dann, welche Menschen sich nicht kurz in den 90gern um ein Thema gekümmert haben, sondern ihr lebenlang darn arbeiten. Das Thema Bewustsein ist nicht mal was für 1 Leben. Man muss die gesamte Philosophie des Menschen durchstudieren, um nur eine kleine Ahnung zu bekommen, was alles Bewustsein sein könnte. Vom SEIN über das BEWUSTSEIN bis zum SELBSBEWUSTSEIN gibt es viele feine Unterschiede.

    auch das Thema Evolution und andere Tiere sind sehr interessant, um das menschliche Bewustsein zu studieren.

    Aber jemand, der nicht mal die Sexuelle Selection kennt, obwohl er meint, sich mit Darwin beschäftigt zu haben, merkt nicht, dass er sich nur so beschäftigt hat, wie die Leute, die denken, dass sie Ahung haben und nicht mehr nachlesen.

    damit es nicht heist, es wäre schwierig sich gut zu informieren:
    http://www.khanacademy.org/

    speziell Biologie:
    http://www.khanacademy.org/science/biology/#science/biology

    Bröcki, wach auf und höre auf dich selbst mit Schwachsinn zu beleidigen, nach dem Motto: Superstirng-Theroe, hab ich ja schon 1995 während der Love-Parade verstanden und erweitert…..

    aber. ich hab wieder gelacht. Danke

     
  4. arab am 15.05.2012 um 14:18 Uhr 

    bitte kein Buch zu dem Thema schreiben. Du lenkst damit nur von den bereits sehr guten Büchern zum Thema ab.

    http://www.amazon.de/gp/product/3363031262/ref=oh_details_o00_s00_i00

    auch gut

    http://www.amazon.de/gp/product/3936862885/ref=oh_details_o00_s01_i00

    und die Autoren können auch kompliziertes gut erklären. du kannst nur Einfaches verwirrend darstellen.

    hast du überhapt mal ein gutes Buch gelesen udn das mit deinem Kram verglichen?

     
  5. roc am 15.05.2012 um 16:11 Uhr 

    @Kirk am 15.05.2012 um 08:59 Uhr
    In aller Regel ist Bewußtsein im “hautverkapselten Ich” gar nicht erst anzutreffen. ” Eine Unverschämtheit, wie viele Leute zu sich “Ich” sagen” Th.W. Adorno…LoL

     
  6. arab am 15.05.2012 um 16:28 Uhr 

    @Bröcki

    gratualtion! der Link ist tatsächlich OK.

    aber Dinge wie:

    “Sie werfen eine Münze und fragen, fällt die Münze auf Zahl oder Wappen. Wenige haben sich bewusst gemacht, wenn diese Frage nicht gestellt wird, ist der Münzwurf völlig irrelevant.”

    verstehen doch deine Jünger nicht. Wenn man nicht mal Information in letzter Konsequez verstehen will, wie soll es mit Bewusstsein funktionieren.

    auch sehr interessant ist das Phänomen des ICH und der zusammenfall der Wahrscheinlichkeit-Funktion beim Beobachten eines Photons. Weiß nicht, ob sein Intellekt für so etwas reicht. Aber die Tatsache, dass wir uns als getrennt Individuen sehen, hängt seht warhscienlich damit zusammen, dass der Beobachter das Photon (Elementatteilchen) dazu zwingt eine feste Position einzunehmen. Anders gesagt, er bringt die Wahrscheinlichkeitsverteilung zum Kollabieren. Vorher war das Photon theoretisch überall. erst der Beobachter trennt es vom Rest.

    Unse Bewustsein ist also nur eine kollabierte Wahrscheinlichkeitswelle, die gleichzeitig überall mit allem verbunden ist.

    Danke Bröcki, nächstes Thema.

    wie wäre es mit Piraten und Griechen. Das sind z.Z. die Themen

     
  7. arab am 15.05.2012 um 16:38 Uhr 

    guck mal, was passier, wenn sich leute normal unterhalten:

    http://www.esoterikforum.de/philosophie/16130-quantenphilosphie-2.html

    kennst du wahrscheinlich nicht. Aber es entstehen Erkenntnisse für alle.

     
  8. gabor am 15.05.2012 um 17:53 Uhr 

    @Admin……..bitte Blockupy arab….. ihn nur noch mit seinen “Worst of Suren” durchlassen. Im Koran wird Sure verstanden als eine Offenbarungseinheit, die nur aus einigen !!! Versen besteht,…sonst wird der Blog hier allmählich zur Klowand ( Herrenklo ist gemeint, Ladies )

    @arab
    Griechen sind Piraten, stärkere Piraten von Wall-Street haben die vorgeführt….Europäer zerstören Waffenlager der Piraten…..
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/atalanta-mission-greift-piraten-in-somalia-an-a-833288.html
    Eben genau NICHT !!….Das ist Bewußtsein, Wüstensohn…und jetzt abtreten ins Zelt zum Hammelbeißen !!

     
  9. Rheinbogen am 15.05.2012 um 19:53 Uhr 

    Bitte schmeißt doch diesen arab-Deppen endlich raus! Es wird immer schlimmer. Wenn jemand seinen einzigen Zweck darin sieht, den Blogautor (und alle seine Leser) permanent zu beleidigen und aber auch jeden Beitrag in den Dreck zu ziehen, dann will das wirklich kein Mensch sehen. Dann, auch das wäre eine Alternative, aber schade, schon lieber die Kommentarfunktion ganz abschalten. Ich glaube, hier haben sich viele wegen arab schon längst verabschiedet. Also wenn schon moderiert wird, warum geht dann der ganze arab-Spam durch? Dann kann man das Moderieren auch gleich sein lassen.

    Er ist ja eh der einzige, der denken kann und alles weiß, dann wird er auch ohne seine oberschlau-dumm-doofen und ständig meilenweit daneben liegenden Kommentare hier auskommen. Wir anderen auf jeden Fall. Gibt ja genügend Blogs/Foren im weiten Netz, irgendwo kommt vielleicht sogar er an mit seiner Art. Z.B. dort, wo sich andere Frühpubertierende tummeln. Die kann er dann mit dämlichen Spitznamen anreden und sich dabei cool vorkommen. Aber bitte nicht hier!

    Ach, mir fällt gerade noch eine Alternative ein: Wenn man bestimmte Kommentare (z.B. von bestimmten IP-Adressen) einfach ausblenden könnte, wäre uns auch geholfen. Ob das mit WordPress geht? Kaum. Also ich bin bald endgültig weg hier, es macht einfach keinen Spaß mehr. Der Gipfel isdt, dass er jetzt von Leuten labert, die sich “normal unterhalten”. Das schreibt ja mal wirklich der Richtige….

     
  10. Mini Nuke am 15.05.2012 um 22:53 Uhr 

    Das alte Regime schreit nach Zensur! Kommt die Konterrevolution nach dem arab-ischen Frühling?

    M.N.

     
  11. OBI am 15.05.2012 um 23:41 Uhr 

    Schliesse mich Rheinbogen an – der Vogel rülpst hier wirklich nur rum. Das kann man als pubertären Zwischenruf ab und zu mal ertagen, aber wenn das Forum damit vollgemüllt wird nervt es nur noch.
    Vermute allerdings, dasss Bröcki als alter Anarchist und Menschenfreund auch solchen unterbelichteten und unterbeschäftigten Vollpfosten das Wort nicht verbieten will. In diesem Fall wäre das aber jetzt wirklich angebracht…

     
  12. pecas am 16.05.2012 um 07:14 Uhr 

    eine elegante möglichkeit, mit dem verkappten türken umzugehen, sähe ich in der einführung von kommentarbewertungen (durch die user des forums), wie sie beispielsweise auf http://www.radio-utopie.de praktiziert wird (dessen website ebenfalls ein wordpress-template unterliegt):

    ab einem bestimmten, für den jeweiligen kommentar ungünstigen verhältnis von negativbewertungen zu positivem feedback (daumen ‘rauf bzw. daumen ‘runter) wird der betreffende sermon ausgeblendet und es heisst an der nunmehr erstmal leeren stelle, “unbeliebter kommentar. klicken, um ihn zu lesen”.

    dem bewusstsein – was immer sich in diesem wort verbergen bzw. offenbaren mag – wird somit auf keinen fall und von keiner seite gewalt angetan.
    und gewissen türken mit pathologischen dominanz- und kulturproblemen die schranke gezeigt, ohne dass als reaktion darauf eine messerattacke oder dergleichen zu befürchten wäre.

     
  13. roc am 16.05.2012 um 08:31 Uhr 

    @pecas am 16.05.2012 um 07:14 Uhr
    Grundsätzliches arab-Banning ist abzulehnen
    Einem nur “Arab”–und “Jörg–und “Ekkitrek”-Blog
    sollte man aber vorbeugen

    Deshalb sehr guter Vorschlag von Ihnen…..

    ” Die Guten in Kröpfchen-Die Schlechten ins Töpfchen”….und wie schlecht die wirklich sind, kann der geneigte Leser ja auch noch nachlesen…….Also keine Zensur im klassischen Sinn !!………Allerdings ist eine Auswertung nach “Gefällt mir”– Gefällt mir nicht” mit administrativem Aufwand verbunden, den man per se dem Blog-Chef nicht abverlangen kann.

    Außerdem ist eine Meinung von heute evt. nur der Irrtum von heute nach letztem Stand der Technik…..Dem Blog sind halt Teilnehmer zu wünschen, die mehr Interesse an neuen Standpunkten haben, als daran, sich immer nur selber zu reproduzieren, mit demjenigen was man auf Basis eigenen Unverstandes aktuell für richtig hält, oder mit demjenigen, was sich bereits “tragisch” als starre Weltanschauung verfestigt hat.

    “This World never works the Way that you think that it does” Jordan Maxwell

     
  14. Einleser am 16.05.2012 um 09:01 Uhr 

    “arab”

    Er scheint männlich zu sein (Schreibstil) aber enspricht in der Wortwahl kein bißchen den mir bekannten Arab-ern. Zeitlich betreibt er enormen Aufwand und wird sich wie hier auch auf anderen Webseiten austoben.

    Wahrscheinlich hat er eine psychologische Störung:
    Welcher normale Mensch liest monatelang das Blog von ihm als “Bröcki” abgeschriebenen (den er belustigend “Irren” nennt) nur um in etlichen Kommentaren (bei diesem Blogtext bis jetzt vier) seine immer entgegengerichtete Meinung auf nicht ganz so freundliche Art und Weise mitzuteilen?
    Wahrscheinlich würde er auch einen Artikel, den man per Copy&Paste aus seinen selbst geschriebenen Texten zusammenbastelt, wie immer kritisieren.

    Zu welchem Zweck?
    Wahrscheinlich um Umweltprobleme zu kompensieren, indem er sich abseits seiner eigenen physikalischen Realität eine zweite Persönlichkeit aufbaut, wo er der größte ist. Das ist anonym im Internet leicht möglich. Im realen Leben wird er mit seinen benutzten Argumentationsketten und überheblichen Spott wohl kaum Erfolg haben. Minderwertigkeitskomplexe und große Worte in der Grauzone zwischen Meinungsfreiheit und Stalking schließen einander nicht aus.

    Er sollte sich erst einmal mit sich selbst beschäftigen – eventuell mit professioneller Hilfe (Internetsucht-Beratungen oder ärztliche Unterstützung).

    Man kann nur Mitleid haben zu einem Menschen mit derartigen -schriftlichen- Verhalten. Wer “arab” nicht lesen will, muß es nicht. Eine Zensur oder Löschung der Kommentare würde die Situation des Menschen hinter “arab” noch verschlimmern. So gesehen ist es gut, daß nicht zensiert/gelöscht wird.

     
  15. pecas am 16.05.2012 um 10:34 Uhr 

    @roc am 16.05.2012 um 08:31 Uhr
    wir sind freunde, roc, und bleiben beim ‘du’, ok?

    ok go

     
  16. roc am 16.05.2012 um 17:33 Uhr 

    @pecas am 16.05.2012 um 10:34 Uhr
    ich hab nur 2 Freunde….Der eine heißt Jim Beam, der andere Johnny Walker 🙂
    Duzen wie die Schweden ?….Kein Problem !

     
  17. roc am 17.05.2012 um 10:43 Uhr 

    @Einleser am 16.05.2012 um 09:01 Uhr
    “Grundsätzlich verflachte das Niveau von Recherche-Dokumentation-Diskurs mit dem Einzug der mondänen Unterhaltungskultur nach dem 1. Weltkrieg” Th.W.Adorno…..so isses…bin selber lange genug dabei….muss es wissen…LoL

    Es ist und bleibt arab’s Verdienst in Sachen “Turn-Around” mal so richtig Druck gemacht zu haben……..Also fernab vom Pyschologischen wirkt arab faktisch als “Heiler” für die anderen Blogger, was Besinnung auf quellentechnische Sorgfalt und Strenge der Gedankenführung angeht…..quod erat demonstrandum 🙂

     
  18. Mr Mindcontrol am 17.05.2012 um 15:09 Uhr 

    Interessantes Inteview mit Dieter Broers zu (auch) diesen Thema:

     

Leave a comment!