Religionsfreiheit !

Wenn von “Religionsfreiheit” die Rede ist wünsche ich mir immer öfter, dass wir tatsächlich frei würden von diesen bekloppten Wüstenreligionen des Judentums, Christentums und Islams, die seit tausenden von Jahren auf dieser Erde Unheil und Unfrieden stiften. Ich bin kein Atheist und möchte gern jedem Menschen überlassen, seinen/ihren persönlichen “Gott” zu suchen und nach dessen Regeln zu leben, solange kein anderer dadurch geschädigt wird –  doch als Institutionen, Kirchen, Sekten und Vereine, die sich im Alleinbesitz der “Wahrheit” wähnen, sollten diese Religionen besser heute als morgen verschwinden. Leider ist das Gegenteil der Fall,  wie an der Aufregung  um ein idiotisches Mohammed-Filmchen gerade wieder zu erleben, oder an den Fanta-Flecken auf der Kutte des Papsts oder dem pawlowschen “Antisemitismus”-Geschrei wenn die Apartheidspolitik des Judenstaats Israel erwähnt wird. Der konfessionelle Religionsunterricht, die Indoktrination von Kindern, gehört ebenso abgeschafft wie jegliche Einmischung der Kirchen und Glaubensgemeinschaften in staaliche Angelegenheiten – jeder möge nach seiner Facon glücklich werden, aber bitteschön in den eigenen vier Wänden und ohne den Rest der Gesellschaft mit seiner Glückssuche zu belästigen. Wer dazu Frauen unterdrücken oder sie in Säcke stecken muß,  wer dazu Kleinkinder mit sadistischen Beschneidungen quälen muß, möge das tun – aber nicht hier, sondern da, wo diese barbarischen Rituale einst erfunden wurden: in der Wüste.  Wer die Erfinder dieses archaischen Humbugs  und ihre Schriften für heilig, sakrosankt und unberührbar hält, darf diesem Glauben gerne weiter frönen – hat aber zu akzeptieren, dass andere sie für lächerliche Figuren und ihre Bücher für Mumpitz halten. Wer irgendwelchen Göttern huldigt hat – zum  Teufel nochmal – auch hinzunehmen, dass andere sie lästern; wer Freiheit für seine Religion fordert muß tolerieren, dass andere Freiheit von dieser Religion verlangen. Der “Gotteslästerungsparagraph” (§ 166 StGb)  als Relikt aus dem Mittelalter  hat in den Gesetzen einer aufgeklärten Gesellschaft nichts zu suchen: Göttinen und Götter sind eine Imagination und können gar nicht beleidigt werden. Für Gläubige, die das anders sehen, kann die Parole deshalb nur lauten: ab in die Wüste!

 

15 Comments

  1. Ich BIN Atheist, jeden Tag mit noch mehr Überzeugung als ohnehin schon. Religion ist Aberglaube, egal ob sie aus der Wüste kommt oder sonst woher.

     
  2. bitte verschone uns Mathiass… Du muss nicht bei jedem Thema beweisen, dass du ein ignoranter und untorellanter Typ bist, der gerne Leute beleidigt. Das wissen wir bereits aus deiner Standart-Klugscheißerei.

    und gilt dein 9/11 Gedöns nicht mittlerweile selbst als Religion?

     
  3. Völlig recht, Herr Bröckers. Und diese missionarischen Leute sind so schrecklich, die mit einem “nur über Gott reden” wollen, und es könne doch nichts Schlechtes dabei sein, schließlich wollten sie nur “die frohe Botschaft verkünden”.
    Na ja, das ist ja noch die milde Variante, Leute zu verletzen oder gar zu töten, das geht schon mal gar nicht, auch nicht wegen einer Religion.

     
  4. Moment mal, dann aber nicht herauspicken. Wenn schon der Gottesparagraph weg soll, dann auch die Würde und der ganze Vieselkram. Subjektive Themen sollen nicht mit Gesetzen erfasst werden. Das funktioniert nicht. Vieselworte sind leere Hülsen, die mit beliebigen Inhalten gefüllt werden können. (Viesel saugt Vogeleier leer und läßt die leere Schale zurück). Was Religion angeht, dann muß man halt feststellen, daß es trotz gegenteiliger Behauptungen stets eine enge Verbindung zwischen dem politischen Staat und der Kirche, egal auch welcher, gegeben hat. Es ist nicht die Religion sondern die Politik, die diese Mißbraucht und die Politik gilt es zu bekämpfen.
    Welch eine Farce erleben wir gerade in den USA. Da wird in Tampa ein Gesetzt ad hoc und ohne Stimmenzählung verändert, damit Ron Paul als Gegenkandidat nicht aufgestellt werden kann, danach geht’s mit dem Pseudogegenkandidaten Romney sofort bergab, damit er ja nicht zur einer wirklichen Gefahr für den designierten Präsidenten werden kann. Jeder dieser Leute beruft sich auf Gott, bekennt sich zu einem Glauben und verletzt ständig die Gebote dieses Glaubens. Dieser Widerspruch scheint niemanden zu stören. Die Welt ist verrückt geworden.

     
  5. Der freie Wille jedes Einzelnen ist zu respektieren und zu beachten. Nichtverletzen ist das oberste Gebot. Das sind die kosmischen Gesetze.

     
  6. Könnten das Aufreizen eines beträchtlichen Teils der Menschheit, die zeitgleichen Angriffe auf Botschaften nach Art des tapferen Schneiderleins – sieben auf einen Streich -, also Terror “just in time” sozusagen, und die Reaktionen des Westens darauf nicht Teil einer neuen Operation unter Falscher Flagge sein?
    Der US-Botschafter ein Kollateralschaden?
    Schwer nachzuweisen im Augenblick, oder?
    Es kommt vielleicht erst dann wieder raus, wenn alles zu spät ist.
    Was macht Israel eigentlich derzeit? Also im Off, sozusagen?

     
  7. Bravo, Herr Bröckers, sie bringen es kurz und knackig auf den Punkt – aber leider ohne jede Aussicht, dass solche rationalen Erwägungen hier zum Teil des Mainstreams und der herrschenden Meinung werden. Denn wie schon in diesem Thread bemerkt: diese Welt ist verrückt – und vernünftige Einsichten haben keine Chance auf Verwirklichung. Das gilt für den irrationalen “war on terror” – wo man an das Märchen von Bin Laden und den Teppichmessern glauben muß, um ernst genommen zu werden – ebenso wie für den absurden “war on drugs”, bei dem unsere Bundeswehr die größte Heroinproduktion aller Zeiten überwacht, um “unsere Freiheit am Hindukusch” zu verteidigen. Die Politik muß diesen Wahnsinn als Normalität verkaufen, was dank der permanenten Gehirnwäsche der Massenmedien auch gelingt. Wer dagegen hält und Vernunft einfordert muß deshalb als irre, verrückt und gefährlich deklariert werden. Der Wahnisnn hat Methode.

     
  8. Man findet immer denselben Denkfehler:

    “Denn wie schon in diesem Thread bemerkt: diese Welt ist verrückt”

    Die Welt ist keineswegs verrückt, es sind die Menschen mit ihrer unsäglichen Dummheit, die das Problem sind. Verrückt wäre ja wenigstens noch unterhaltsam…
    Es wäre wriklich wünschenswert wenn sich alle den Unterschied mal wirklich klar machen würden.

    “Die Politik muß diesen Wahnsinn als Normalität verkaufen, was dank der permanenten Gehirnwäsche der Massenmedien auch gelingt. Wer dagegen hält und Vernunft einfordert muß deshalb als irre, verrückt und gefährlich deklariert”

    Auch ob die Politik diesen “Wahnsinn als Normalität verkaufen” muss oder will, dürfte eigentlich gar keine Rolle spielen. Denn, das eigentliche Problem ist und bleibt, dass die Politik dies überhaupt kann! Und sie kann es wie gesagt nur aus einem einzigen Grund, weil die Blöden nun mal die gewaltige Mehrheit besitzen.
    Wir leben in Demokratien, da diese die am wenigstens miserable Staatsform ist. Leider bedeutet dies aber auch, dass diese Blöden bei den Wahlen, wegen ihrer Anzahl auch bestimmen wer das Land regiert und wer damit auch über den Status der Religionen entscheidet. Davon, dass sie ja grösstenteils selber Mitglieder dieser Verbrecherorganisationen sind, mal ganz zu schweigen.

    Man sich diesen Zirkel unbedingt mal klar machen, BEVOR man anfängt sich zu überlegen ob man etwas, und wenn ja, was man machen könnte. Sich einfach nur auf die Hinterbeine zu stellen und loszublöken hilft nicht weiter!
    Wenn man nämlich die Realität ausser acht lässt, bleibt alles nur albern, infantil und lächerlich. Und was leider entscheidend ist, es bleibt auch völlig wirkungslos und nicht das Geringste wird sich ändern.
    Natürlich kann man von allen Muslimen die in DE bleiben möchten ein “Bekenntnis zum Vorrang des Grundgesetzes gegenüber der Scharia” einfordern, aber dann hat man immer noch die christlichen und jüdischen Deppen, die letztlich nur unwesentlich besser sind.

    Wer ein Rezept gegen die Dummheit hat, der möge sich melden.
    Für die anderen stellt sich nur die Frage: Wie richte ich mich in einer Welt voller gewälttätiger Idoten ein?

     
  9. es ist so offensichtlich, wenn man einen Schritt zurück tritt und das Ganze sieht:
    – USA sichern die Grenze zu Mexiko nicht und schaffen so eine millionenstarke teils kriminelle Subkultur, die ausgerechnet vom angeblich “rechten” Buschjun. durch Einbürgerung nicht mehr des Landes verwiesen werden kann;
    – nicht anders in Europa: in Dtl. und anderswo werden Millionen Menschen ohne Sprachkenntnisse ins Land gelassen, mit Arbeitsverboten belegt und in – konsequenter Weise tw. – strafbare Subkulturen gezwungen und hernach mit doppelter Staatsangehörigkeit Ausweisungen verhindert (geltendes Recht nach Asylverfahrensrecht und vorsätzlich praktiziert im Fischer/Vollmer-Erlass usw. ..); berichtet werden durfte über ausl. Kriminalität hierzulande solange nicht , bis der Ausländeranteil nun so hoch ist und ihre Rechtsposition so sicher, dass der Prozess unumkehrbar wurde: jetzt macht die Blödzeitung Sonderserien wie schlimm zB in Berlin die Zustände sind und hetzt jetzt nachdem sie durch jahrelanges Unterlassen entsprechender Informationen und politisch auf der Hand liegenden Forderungen genau diesen Zustand zielgerichtet herbei geführt hat.
    -ein offensichtlich volksverhetzendes Video , strafbar gemäß § 130 StGB, wird rechtlich für meinungsgeschützt unantastbar verklärt, geheimdienstgesteuertes Google/Youtube bekommt es nicht hin, das Video zu löschen, obwohl 9/11 – Beiträge (wie zB die verplapperte Planungskenntnis und damit Komplizenschaft von BBC/CNN bzgl WTC 7 – Einsturzberichten vor deren Stattfinden) dutzendfach gelöscht wurden und Google permanent bei herrschaftsunpässlichen Beiträgen “Beiträe zuhauf aus Rechtsgründen entfernt”:
    alles unter dem Label “ordo ab chao”, die Geburtswehen der herbeigebombten “Neuen Weltordnung” …

     
  10. @ Tyler Durden Volland

    Sehr guter Beitrag!

    Nicht die Welt ist verrückt, es ist ein Großteil der Menschen, die nicht ihre MÖGLICHKEITEN in Anspruch nehmen , um es mal sehr positiv auszudrücken.

    R.A. Wilson beschreibt es so:
    “Die heutige Biologie und Psychologie hat klar und deutlich nachgewiesen, daß sich 99 Prozent der Menschheit 99,99999 Prozent der Zeit in einem roboterhaften, zombieähnlichen Zustand befindet. Und das gilt nicht etwa für ‘die anderen’. Es gilt für SIE UND MICH. Das einzig Positive an uns sind gelegentliche Lichtblicke, aber die hat eigentlich auch jeder, der an Schizophrenie leidet.”

    und

    “der Sufismus und andere hermetische Traditionen gehen davon aus, daß Roboter sich wie Roboter benehmen, ohne sie dafür ‘verantwortlich’ zu machen, aber sie vergessen auch keinen Augenblick, keine Nanosekunde lang, daß wir in einer Roboterwelt leben –in einem bewaffneten Irrenhaus–, wie der Dichter Allen Ginsberg sagt. Wer diesen Traditionen angehört, weiß, daß ein Mensch, der christliche oder demokratische Sprüche von sich gibt, darum noch keineswegs mit brüderlicher Liebe handelt; im allgemeinen verhält er sich weiterhin so wie ein schlecht programmierter Roboter.”

    Das stammt aus einem Vorwort zu dem Buch – ENT-wickle dich! Vom programmierten Primaten zum schöpferischen Selbst- von Christopher Hyatt.

    Was also tun?
    Der einzige vernünftige Ansatz ist die EIGENE Dummheit zu bekämpfen. Uns selbst von unseren programmierten, andressierten Verhaltenweisen und hypnotisierten Denkstrukturen zu befreien und selbst intelligenter oder weiser(altes Wort) zu werden.

    Dazu können solche Bücher, wie das obengenannte oder die Bücher Wilsons, ebenso wie Kampfkünste oder Yoga beitragen.

    Als Linktipp noch ein PDF Auszug aus Wilsons ILLUMINATI-PAPIERE.

    http://www.sapientia.ch/E-Buecher/Weltengeschehen/R%20A%20Wilson%20-%20Illuminati%20Papiere.pdf

    Verbessere die Welt, werde schlauer!

     
  11. Auch Zins & Zinseszins, Gold, Geld, DM – Euro – Globo aber auch die Anbetung der Idole ist Religion … und was die gezielte Provokation mit sogenannten Karikaturen angeht, wenn zwei sich streiten freut sich der Zionist Flemming Rose, Kultur-Redakteur von Jyllands-Posten (JP), und darum dürfen wir wohl ewig auf eine Zionistin mit DU-Munition im Haar warten.
    Wer wohl Anregung und Geld für “Die Unschuld der …” gab? Adam “Pearlman” Gadahn wars wohl diesmal nicht.

     
  12. die religionen – “laterne, laterne, sonne, mond und sterne”

    wenn ihr mich fragt, für mich ist das ganze TEILWEISE politisches machtspielchen ABER auch sehr viel okkultes…
    wenn man sich mal anguckt; was ist das symbol für die christen? das kreuz, dessen form leitet sich ab von der sonne, symbol der moslems ist der mond und den juden hat man den davidSTERN aufgedrückt.

    ich glaube mehr und mehr, dass es im nahen osten wirklich um ein übles ritual geht und wie haben die royals kürzlich gesungen “wir wollen ein jerusalem in england errichten?”

    aber es gibt ja schon ein jerusalem, heißt das etwa…?

    denkt da mal drüber nach! ich fürchte wir haben hier eine halloweenfassung der ringparabel als theaterstück der weltpolitik vor uns :/

    so abwegig ist das gar nicht, im kastensystem der inder stehen die brahmanen auch über der adelskaste (!) und dann folgt die bourgeoisie…

    und ich denke so ist das organisiert; esoteriker, alter europäischer versippter hochadel und zwischem dem pöbel dann die geheimgesellschaften… vt? na und, die tagtäglichen lügen des mainstreams sind auch vt! dann werde ich jetzt auch mal zurückdenken!

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *