3
Aug, 2014

Lektüre für alle Drogenbeauftragten

categories Uncategorized    

WEST_Broeckers_Hanf_lay_3_1Daniel Haufler über “Keine Angst vor Hanf ” in der Berliner Zeitung: 

“Gegen all die falschen Informationen über und Vorurteile gegen Cannabis schreibt Mathias Bröckers seit Jahren an. Schon 1993 brachte er die deutsche Ausgabe des Klassikers „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“ heraus. Seitdem schreibt er über das Thema und setzte sich für die Legalisierung von Cannabis ein. So auch in seinem neuen Essay „Keine Angst vor Hanf“, in dem er auf ebenso kundige wie unterhaltsame Weise die Geschichte der Pflanze und ihrer heilsamen wie entspannenden Nutzung Revue passieren lässt. (…)Dank seiner langjährigen Beschäftigung mit Hanf ist er wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und liefert ein kleines Handbuch, das bei jedem Drogenbeauftragten stets griffbereit auf dem Schreibtisch liegen sollte.”

Kommentare

ein Kommentar zu “Lektüre für alle Drogenbeauftragten”

  1. jimboXL am 06.08.2014 um 03:04 Uhr 

    ich bleibe dabei: drogen, auch weiche, sind schädlich. der uniklinik düsseldorf gelang es vor einem jahr, cannabis-konsum als todesursache nachzuweisen. ich jedenfalls rühr´ das zeug nicht an.

     

Leave a comment!