MH 17 – keine weiteren Fragen ???

07.08.14 20:18-Bildschirmkopie

 

Auf Facebook wurde dieser Flyer gepostet, der schön zusammenfasst was wir hier  schon mehrfach moniert haben: den unverschämten Zynismus mit dem das Unglück instrumentalisiert wird, ohne seiner Ursache auf den Grund zu gehen. Ein wenig fühle ich mich fast schon in die Tage nach 9/11 zurückversetzt, als die schon gleich offensichtlichen Ungereimtheiten des Hergangs völlig ignoriert, keine weiteren Fragen gestellt und nur noch mit Gebrüll auf einen Sündenbock gezeigt wurde.  Wie im Kaspertheater.

US analysts conclude MH17 downed by aircraft – meldet mittlerweile die malaysische Presse unter Berufung auf Analysen der Wrackteile, die auf einen Beschuss durch Flugzeuge hindeuten. Diese Indizien decken sich mit russischen Radarbildern eines Militärflugzeugs in der Nähe der MH-17, mit den direkt nach dem Absturz gegebenen Aussagen von Augenzeugen, die Kampfflugzeuge gesehen haben. Das nunmehr schon dreiwöchige Schweigen der Verwantwortlichen in  Kiew und ihrer Herren Washington kann eigentlich nur den Grund haben, dass diese Indizien den Fakten näher kommen als die nach wie vor unsubstantiierten Beschuldigungen des Westens.

Und doch bleiben Fragen: wenn der Abschuss eine “False Flag”-Operation der Putschregierung war, die den “Separatisten” in die Schuhe geschoben werden sollte, warum eine derart dilletantische und durchschaubare Durchführung ? Oder geschah  der Abschuß  aus Versehen – nicht durch eine BUK-Raketen vom Boden, mit deren komplizierten System unbedarfte “Separatisten” ein bißchen  rumspielten,  sondern durch ukrainische Kampfjets, die eigentlich  die Maschine von Präsident Putin attackieren wollten, die  mit 30-minütiger Verspätung auf derselben Strecke  unterwegs war? Anhand der Black-Boxes, des Funkverkehr und der Satelliten,- und AWACS-Bilder der USA müßten diese Fragen beantwortbar sein. Doch an Antworten sind weder Politik noch Medien interessiert…

Das ehemalige Nachrichtenmagazin beantwortet die Frage “Was Sie zur MH17-Untersuchung wissen müssen “ heute: “Zwar ist relativ unstrittig, dass die Boeing 777 abgeschossen wurde. Es gibt allerdings keine Beweise, anhand derer sich ein Schuldiger eindeutig festmachen ließe.” Das klang vor einigen Tagen und Wochen zwar noch ganz anders, aber egal. Bis dato kennt der “Spiegel” nur die Indizien, die auf die “Separatisten” hinweisen, alles andere wird einfach ausgeblendet – und schon mal angedeutet, dass es dabei bleiben wird: “Es zeichnet sich ab, dass die Schuldfrage kaum abschließend zu klären sein wird.” Bitte weiter gehn, hier ist nichts zu sehen….

Zu sehen war unterdessen, in der Show des bekanntesten ukrainischen Talkmasters, ein General der Armee, der Klartext über den Krieg im Osten redet – gegen 6 Millionen ukrainische Staatsbürger – und den Präsidenten Poroschenko, der beklagt dass er keinen Sprit mehr hat, für seine Firmenwagen. Auf dem Maidan wird unterdessen wieder gekämpft, gegen das letzte Häuflein aufrechter Demonstranten, die ihr Protest-Camp nicht räumen wollen: sie hatten nicht für einen Putsch und einen Oligarchenwechsel gekämpft, sondern für Demokratie und Bürgerrechte und wollen nicht weichen bis ihre Ziele erfüllt werden. Es kann nicht mehr lange dauern, bis auch sie, wie die 6 Millionen Bürger im Donbass, zu “Terroristen” erklärt werden – und erfahren, dass sie nur nützliche  Idioten in einem Machtspiel waren, in dem es nicht um Demokratie geht, sondern nur um den Austausch eines gegenüber dem Westen “unfreundlichen” Regimes. Und da tut es eben auch ein neuer Oligarch, eine neue Militärjunta oder ein  korrupter Autokrat…

In dem vom Westen gestarteten idiotischen Sanktionszirkus scheint sich indessen die Regel “Obama spielt Monopoly, Putin spielt Schach” einmal mehr zu bestätigen: Aeroflot hat bei Boeing 16 Maschinen Typ 737-800 bestellt und  anbezahlt  – Politik der Umarmung zum Stückpreis von 93 Millionen $. Mal schaun, wie weit die Sanktionslüste Washingtons reichen – Airbus würden die Russen sicher auch kaufen….

 

14 Comments

  1. Über den erneut brennenden Maidan hat das EhNaMag gestern und auch heute hartnäckig den Mantel der Verschwiegenheit gehüllt. Dafür stand die Gierschlunde Haderthauer an erster Stellt. Bezeichnend auch wie sie heute festlegen, was man zum Absturz wissen muß (und was nicht!).

    Zu dem Militärjet in Nähe der MH 17 sei zudem erinnert an Augenzeugen und die posts des spanischen Fluglotsen:

    http://www.epochtimes.de/MH17-Absturz—spanischer-Fluglotse-Ukrainisches-Militaer-schoss-Boeing-MH17-ab-a1173106z.html

    Interessante Kreise werden “hochexplosive” Gründe haben das Details vorerst in der Schublade bleiben. Hoffe das geht nicht wie bei 9/11 auf ewig!

    Im übrigen – wenn es einen Präzedenzfall gibt, an dem sich die Verkommenheit (auf neudeutsch double-standards) von Politik und Medien glasklar erkennen läßt, dann ist es die Entstehung und Entwicklung der Ukraine-Krise, an der maßgeblich beteiligt sind die USA, Deutschland, die EU und eine Gruppe schwerstkrimineller Oligarchen in der Ukraine selbst.

    All das beobachtend und analysierend formatiert sich u.a. ein simpler Kompass, der relativ treffsicher signalisiert womit sich die “edlen” Akteure dieser >>verschworenen<< Clique (auf amerikanisch good guys) regelmäßig verraten – es ist die Wahl ihrer Worte, obenan die des Terrorismus, der Schlüssel um quasi jede Schandtat als angemessen und damit legitim zu erklären. Verkehrt man deren "hehre" Motive, Aktionen und ihre Bewertungen des Gegners schlicht ins Gegenteil, kommt man der Wahrheit dermaßen "gefährlich" nahe, daß regelmäßig festgestellt werden kann, sich in deren Mittelpunkt zu befinden!

     
  2. Die Kampagne um MH17 hat ihren Zweck erstmal erfüllt, die Sanktionen gegen Russland wurden verschärft, Putin weiter dämonisiert, der Keil zwischen Russland und der EU vergrößert, die NATO bekommt mehr Geld und rückt weiter nach Osten. Eine Diskussion der Ursachen bringt den Strippenziehern im Moment nichts. Zum geeigneten Zeitpunkt werden die MSM mit “neuen Erkenntnissen über die russische Schuld am Abschuss” die Lage weiter eskalieren oder Gras drüber wachsen lassen.

    Falls es wirklich ein false flag war, sollte man nicht vergessen, dass vor Monaten MH370 spurlos verschwand (gleicher Typ, gleiche Airline, großer Zufall…). Damals meinten manche Skeptiker, dass die Maschine für dunkle Machenschaften entführt (und präpariert) worden sein könnte. Warum? Weil man bei einer solchen Aktion (über der Ukraine) die Kontrolle über den Ablauf haben und das Risiko vermeiden muss, dass etwas schief läuft: keine Fehlschüsse, richtiger Absturzort, keine verräterischen Funksprüche usw. Deswegen wäre es zu riskant gewesen, den echten Flug anzugreifen. Vielleicht findet sich MH17 dafür irgendwann statt MH370 im Indischen Ozean und der Kreis wäre geschlossen…

     
  3. Der Focus scheint hier mit zu lesen. Auf einmal übermannt einen Pre$$tituierten dann vielleicht doch das schlechte Gewissen und fragt mal ganz, ganz vorsichtig…

    Am 8.8.14
    “Erste Auswertungsergebnisse sollten eigentlich schon vorliegen – Zensur oder Gründlichkeit – Warum schweigen die Behörden zur Black Box von MH17?”

    http://www.focus.de/panorama/videos/erste-auswertungsergebnisse-sollten-eigentlich-schon-vorliegen-zensur-oder-gruendlichkeit-warum-schweigen-die-behoerden-zur-black-box-von-mh17_id_4047074.html

     
  4. Eine weitgreifende Analyse des Krieges in der Ukraine, ohne sich an Luft-Luft- oder Boden-Luft-Nummern abzuarbeiten.
    Lektüre für einen verregneten Sonntag:

    jungewelt.de/2014/08-09/001.php

    »In Kiew ist der reinste Karneval der Reaktion«
    Gespräch mit Prof. Alan Freeman, Publizist, Kanada

     
  5. Bin soeben auf eine Demo aufmerksam geworden, die letzten Donnerstag vor dem “Tempel” des EhNaMag abgehalten worden ist. Hoffe auf Wiederholung um dann mitmachen zu können. Der ganze Stadtteil sollte dicht sein vor Demonstranten, das hätten die Damen und Herren das EhNaMAg “redlich” verdient!

    https://www.youtube.com/watch?v=XF0kvOn7fss#t=3070

    P.S. Beim Presseclub tritt heute das Original an, der SZler Kornelius. Folgenden Kommentar einzustellen wurde bislang von denen erfolgreich geblockt. Was für armselige Gesellen.

    “Da steht Schönborn ja einer illustren Runde vor – mach dem letztwöchigen Adjutant heute der oberste Feldherr und atlantisch tief vernetzte SZler Kornelius,Ist Pleitgen vorgesehen als Feigenblatt journalistischen Anstands?

    Ob durch den heutigen PC der vom Westen bereits kurz nach dem Absturz von MH 17 vollmundig avisierte Berg an Beweisen zu erläutern sein wird, zu dem bis heute NICHTS vorliegt?

    Oder nicht vielmehr die rundum kursierende Propaganda und substanzlose Beschuldigungen nebst Hetzerei bestätigt, gefolgt von blindwütig bis hirnrissigen Sanktionen?

    Das ist nämlich “Qualitätsjournalismus” und Politik heute, nach 100 Jahren bitterster Historie durch 2. Weltkriege. Gerade Deutschland sollte sich schämen, die ethnische Vertreibung nebst Genozid in der Ukraine derart zu verklären und damit auch zu unterstützen!”

     
  6. @ M.M.

    Focus hatte online auch zum brennenden Maidan berichtet. Das jetzt nur als Relativierung, wie tief das EhNaMag tatsächlich gesunken ist!

     
  7. @Vrenili am 11.08.2014 um 02:20 Uhr
    Danke für diesen Link.
    “(…) Now we have ‘Western Civilization’ – ‘The Rule of Law’.
    The ‘Rule of Law’ has regularized and maximized the injustice that existed before The Rule of Law – that is what the Rule of Law has done. (…)” Matt Damon

     
  8. Was mir auffaellt ist, dass nicht eine einzige Verlinkung zu der Stellungnahme von einem niederlaendischen Angehoerigen im Web zu finden ist.
    Sind die denn alle mit den Ermittlungen zufrieden?

    Wenn mein Kind oder Vater abgeschossen worden waere wuerde ich laut und oeffentlich Druck machen!?

     
  9. Der amerikanische Journalist Mike Whitney ist in seinen Analysen zu Hintergründen der Macht bemerkenswert offen:

    http://principiis-obsta.blogspot.se/2014/07/der-storenfried-washington-stot-die.html

    Ja, so funktioniert Politik heutzutage. Mad Max greift um sich, pures Elend tritt ein, während die Völker zugedröhnt werden mit Werten, Freiheit und allerlei anderem Sedierungstinnef. Hirnrissig!

    Bemerkenswert das Whitney am 09.07. von der Möglichkeit eines “großen events” schreibt, z.B. Absturz einer Passagiermaschine. Auch sein Szenario einer Durchleitungssperre für russisches Gas wurde letzte Woche avisiert durch Yaz und Poroschenko. Die führenden Westeuropäer sind entweder komplett meschugge, völlig zugedröhnt oder haben allesamt ein kuscheliges Plätzchen fernab vom möglichen EPI-Zentrum.

    Was für die Gier nach Macht/Geld unabdingbar zu sein scheint ist eine psychopathische Veranlagung. Absolute Skrupellosigkeit, ausgeprägte Hinterhältigkeit stehen obenan, Jeder gegen Jeden. So verkehrt sich das Böse zum “Guten” und erklärt vieles, was Otto Normalo vor viele Rätsel stellt. Dazu zählen auch die Geschehnisse in Libyen. Irak und vielen anderen Brennpunkten auf der Welt.

     
  10. @Freddy: genau. Beim MH370 gab es eine Flut von Aufnahmen der trauernden Angehörigen. Beim MH17 nix dergleichen, außer einigen unglaubwürdigen Einzelberichten. Es gab eine Info über angeblich dabei umgekommene Aids-Forscher, der Name Joep Lange ist gefallen. Vermutlich haben Aids-Forscher keine Angehörigen, die um sie trauern würden. Auch Ron Paul hat die Meinung geäußert, die USA wüßten mehr darüber, aber verschweigen es, weil es nicht zu der derzeitigen Antiputin Linie passt. Dann wird noch eine gewaltige Ebola-Kampagne gestartet und von Hollywood aus mit dem neuen Affen-Film unterstützt. Soll vermutlich ablenken.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *