31
Aug, 2014

„Wir sind immer die Guten“

categories Uncategorized    

“Ohne Frage haben sich auf dem Maidan absolut berechtigte Proteste gegen eine korrupte, kleptokratische Regierung artikuliert, aber diese Proteste wurden nicht nur von außen gefördert und finanziert – was vielleicht noch vertretbar wäre. Sie wurden auch „gehijackt“, von Scharfschützen, deren Massenmord bis heute nicht aufgeklärt ist, sowie von rechtsradikalen Milizen, die einen gewaltsamen Putsch herbeiführten. Das ist das klassische Muster der „regime changes“, wie sie die CIA seit Jahrzehnten überall auf der Welt inszeniert. Dabei geht es nie um Demokratie, sondern stets um ökonomische und militärische Interessen, den Austausch eines „unfreundlichen“ Regimes gegen ein „freundliches“, so wie jetzt bei dem Oligarchen-Wechsel in Kiew.”

Aus einem Interview mit der “Saarbrücker Zeitung”.

Kommentare

5 Kommentare zu “„Wir sind immer die Guten“”

  1. Neutrino am 31.08.2014 um 20:36 Uhr 

    die URL ist kaputt, da ist hinten das “http://” zuviel.
    Ist “Putinversteher” ein Unwort des Jahres?

     
  2. curti am 01.09.2014 um 08:28 Uhr 

    Zu beachten ist, daß der regime-change über Jahre eingestielt worden ist und es sich -nach dem ersten erfolglosen Versuch in orange- mittels Maidan um den zweiten, vorerst gelungenen Versuch handelt, diesmal mittels kriminell eingeputschter Regierung illegitime Fakten zu schaffen (und mittels USA/EU als legitim anzuerkennen).

    Dabei ging die Maidan-Initiative nicht von Unzufriedenen aus, sondern von einem kleinen Grüppchen, die entweder an den Fäden des amerikanischen und europäischen initiierten change werkelten (z.B. Klitschko, Yaz) oder persönliche/wirtschaftliche Nachteile kommen sahen durch die abgesagte Weiteröffnung zur EU (z.B. das Chamäleon Poroschenko). Insbesondere Klitschko hat reichlich getrommelt, z.B. mittels vollmundigen Avis von Generalstreiks oder muppet-shows unter Beteiligung westlicher Falken. Aber auch Schoko-Poro mit all seinen einverleibten Medien.

    Die Demonstranten aus dem Volk sind erst im weiteren Gefolge geködert worden mittels abtrusen westlichen “Wertekanon”, also “Freiheit”, “Demokratie”, “Menschenrechte”, “Wohlstand” etc., halt die übliche Litanei dieser Rattenfänger (Gier frißt Hirn, heute gucken sie blöd die einfachen Demonstranten), deren “blühende Landschaften” weltweit nur Krisenherde hervorbringen!

    Aufschlußreich dargestellt ist der Maidan in der Doku von Stefan Korinth wie folgt:

    http://www.heise.de/tp/artikel/42/42485/1.html

     
  3. curti am 01.09.2014 um 12:59 Uhr 

    Hallo Herr Bröckers – hab das Interview erst soeben lesen können. Bringt das Wesentliche kompakt auf den Punkt, ideal geeignet zur Verteilung um im medial und politisch “benebelten” Verwandten- und Bekanntenkreis die Sonne durchblitzen zu lassen und Neugier zu wecken. Dto. natürlich für Leser der SZ. Chapeau!

    In der Tat – die Einseitigkeit und Hetze aus Politik und Medien hat mittlerweile extremistische Formen angenommen. Es ist nahezu unerträglich geworden.

    Ein aktueller Tiefpunkt war gestern im Presseclub, wo sich Atai, eine Dame der SüdZ und Neef vom Spiegel auslassen konnten. Kommentar war -natürlich- blockiert, schließlich herrscht Meinungsfreiheit.

    Eines der Bonbons – im Nachspann auf phoenix wies ein Zuschauer auf die ursächliche Kriegstreiberei durch Kiew hin, weshalb sich Neef erbost veranlaßt sah, die (seine wahre) Chronologie als Gegenpol zu verdeutlichen. Ursprung war darin die “Kaperung” der ostukrainischen Bevölkerung durch militärische Milizen, die Gebäude besetzten und Kiew kam somit zwangsläufig nicht umhin die “Ordnung” herzustellen. Im übrigen war für Neef “Faschismus in der Ukraine Theorie”, “Treffer im Beschuß der Städte Versehen” und selbst das “AZOV-Bataillon nur eine Gruppe Freiwilliger”. Widerlich!

    Die Damen erspare ich, hab vor kurzem einen passenden Begriff gelesen der eigentlich alles sagt und somit ausreichend ist: “spin bitches”.

    Zusammenfassend – das Symptom wird als Ursprung vorangestellt und auf dieser Basis kurzerhand die Welt erklärt bzw. Reaktionen als folgerichtig bis alternativlos erklärt. Was für eine miese Masche!

     
  4. gerd am 01.09.2014 um 15:36 Uhr 

    [Satiremodus ein] … also was ihr nur habt, der Petro Poroschenko, Julia Timoschenko, Arseni Jazenjuk ( Arseni Jazenjuk der gegen Subhumans/Untermenschen kämpft http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/06/ardzdf-die-komplizen-stellen-sich-dumm.html ) das sind doch welche von uns …

    “Im russischen TV tauchen Informationen über die jüdischen Vorfahren von Julia Timoschenko, Petro Poroschenko und Arseni Jazenjuk auf.” (Quelle Ukraine-Konflikt: Im Propagandakrieg | Jüdische Allgemeine)

    Über unsere Hollande und Sarkozy, die lobenswerterweise Nordafrika bomben, schluchz-schluchz Krokodilsträne über die von uns erzeugten Kriegsflüchtlinge, braucht es keine weiteren Worte auch Mutti Merkel ist nicht erst seit der Klitschko Email im Bilde.

    Und wg. Syrien allein zur Jordan-Wasserfrage aber auch die dauerhafte Einverleibung der Golanhöhen hat sich unsere IS Unterstützung bereits jetzt gelohnt.
    [Satiremodus aus]

    Anonymous Ukraine Klitschko e-mails and Nuland/Pyatt dialogue prove US-backed coup
    Read more: http://voiceofrussia.com/news/2014_02_25/Anonymous-Ukraine-Klitschko-e-mails-and-Nuland-Pyatt-dialogue-prove-US-backed-coup-9378/

    Anonymous Ukraine Klitschko E-Mails und Nuland / Pyatt Dialog beweisen USA unterstützten Putsch

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/02/die-klitschko-e-mails.html

    http://voiceofrussia.com/news/2014_02_25/Anonymous-Ukraine-Klitschko-e-mails-and-Nuland-Pyatt-dialogue-prove-US-backed-coup-9378/

     
  5. Josef Gabriel Twickel am 01.09.2014 um 21:28 Uhr 

    Hallo curti,

    Kai Ehlers sieht die Maidan Proteste nochmal deutlich anders: http://kai-ehlers.de/texte/artikel-zur-lage/2014-04-14-globaler-maidan-liste-haeufig-gestellter-fragen

     

Leave a comment!