7
Mar, 2015

Der Berg ruft…

categories Uncategorized    

…und da kann ich nicht widerstehn. Deshalb ist hier jetzt ein bißchen Pause.

Berg

Kommentare

14 Kommentare zu “Der Berg ruft…”

  1. michael snoek am 08.03.2015 um 17:43 Uhr 

    mensch mathias, ich wusste garnicht dass du auf schnee stehst, hab immer gedacht gras ist deine bevorzugtes fundament! geniessreichen urlaub wuensche ich…..

     
  2. Gerd Kracht am 08.03.2015 um 21:11 Uhr 

    happy Holydays!

     
  3. urks am 09.03.2015 um 13:12 Uhr 

    Happy Skiing. 🙂

     
  4. Berndchen am 10.03.2015 um 15:01 Uhr 

    Staub gewischt auf alten Platten:

    http://www.youtube.com/watch?v=1Nc6cZQ0whg

    Es ist nie zu spät für eine Skihüttenparty.
    Auch wenn wo kein Schnee liegt.

     
  5. dadel am 11.03.2015 um 00:37 Uhr 

    Nach Sotchi?

     
  6. Ulli Terstegen am 11.03.2015 um 13:57 Uhr 

    Na typisch. Bröckers macht sich vom Acker gen Urlaub, just dann, als klar wird, dass es sich beim Nemzow-Mord um einen Inside Job des FSB gehandelt hat. Daran kann es jetzt keinen Zweifel mehr geben. Folgende merkwürdige Gleichzeitigkeit ist geschehen…

    Dass die russischen Ermittler im Mord an Boris Nemzow so schnell eine Spur in den Kaukasus gefunden haben, überrascht nicht. Interessant ist, wohin sie führt: direkt in die Führung einer Einheit der tschetschenischen Sicherheitskräfte, die einst als Leibgarde des dortigen Präsidenten Ramsan Kadyrow gegründet worden ist. Eine solche Verstrickung klingt insofern plausibel, als man Kadyrow und seinen Leuten angesichts ihrer Geschichte jedes Verbrechen zutraut.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ramsan-kadyrow-russische-spur-13471347.html

    Derselbe Kadyrow, der einen aus Tschetschenien stammenden Tatverdächtigen als „tief religiösen Mann” lobte.
    Derselbe Kadyrow, der schon vor Jahren forderte, Nemzow “einzusperren”.
    Derselbe Kadyrow, dessen Privatarmee Zivilisten entführt, foltert und ermordet.
    Derselbe Kadyrow, der die Menschenrechtsaktivistin Natalja Estemirowa, die 2009 mit mehreren Kopf- und Brustschüssen tot aufgefunden wurde, persönlich bedroht hatte.
    Derselbe Kadyrow, der von Putin zu Wochenbeginn den „Orden der Ehre” erhielt – “für Erfolge in gewissenhafter Arbeit und aktive gesellschaftliche Tätigkeit”.

    IM KLARTEXT: 6 TAGE NACH DER BEERDIGUNG NEMZOWS, 2 TAGE, NACHDEM DER ÖFFENTLICHKEIT TSCHETSCHENEN ALS BAUERNOPFER PRÄSENTIERT WURDEN (VGL. DIE 19 PATSIES AN BORD DER FLUGZEUGE AM 11.SEPTEMBER) , EHRT PUTIN KADYROW, UNMITTELBAR NACHDEM DIESER DEN MUTMASSLICHEN NEMZOW-MÖRDER SAUR DADAJEW ÜBER DEN KLEE LOBTE – EIN SCHELM, WER BÖSES DABEI DENKT. Kadyrow via Instagram: “Ich kannte Saur als wahrhaften Patrioten Russlands. Dadajew war einer der furchtlosesten und heldenhaftesten Soldaten der 46. Sondereinsatzbrigade des russischen Innenministeriums. Dort hat er in der Vergangenheit als stellvertretender Bataillonskommandant gedient. Ich bin fest davon überzeugt, dass Saur Dadajew Russland aufrichtig ergeben ist.”

     
  7. Doc Snyder am 11.03.2015 um 14:20 Uhr 

    Dadajews Geständnis ist nichts wert, back to square one….

    Hauptverdächtiger im Mordfall Nemzow: Geständnis unter Folter

    Der Hauptverdächtige im Fall des ermordeten Kreml-Kritikers Boris Nemzow ist bei seinen Vernehmungen nach Angaben der russischen Menschenrechtskommission gefoltert worden. „Es gibt Grund zu der Annahme, dass Saur Dadajew unter Folter gestanden hat“, sagte Andrej Babuschkin, Mitglied der Menschenrechtskommission beim Kreml, am Mittwoch. Der Tschetschene weise „zahlreiche Verletzungen“ am Körper auf, sagte Babuschkin, der den Hauptverdächtigen am Dienstag in seiner Gefängniszelle besucht hatte. Nach den Festnahmen haben Weggefährten des Oppositionspolitikers massive Zweifel an einem angeblichen islamistischen Tatmotiv geäußert. Die „schwachsinnige Version” diene dazu, die Rolle des Kremls herunterzuspielen, teilte Nemzows langjähriger Mitarbeiter Ilja Jaschin in Moskau mit.

    “Kreml-Menschenrechtskommission”, ist das nicht ein Oxymoron?

     
  8. Oli Gulliver am 13.03.2015 um 19:15 Uhr 

    Ulli Terstegen, Doc Sniper:
    nix kuckäähn, issä beesä Putin-Senndärrr:

    “Germans Fed Up With Media Lies!”

     
  9. Berndchen am 13.03.2015 um 20:43 Uhr 

    Ach Gottel nee Folter, Doc Snyder. Babuschkin und die “bild” sagen so, Dadajews Anwalt und sputnik deutsch sagen so.
    Das einzig unstrittig Wahre daran, der einzig gültige gemeinsame Nenner ist: es gibt Gründe zu Annahmen…

     
  10. Berndchen am 13.03.2015 um 20:45 Uhr 

    @Uli Terstegen:
    UND WARUM BRÜLLEN SIE DIE LESER MIT GROSSBUCHSTABEN AN?
    Ich z.B. bin nicht schwerhörig.

     
  11. Berndchen am 13.03.2015 um 20:50 Uhr 

    Lieber Herr Bröckers,
    während Sie im Skiurlaub weilen und die Tantiemen für Ihre Bücher verprassen, löse ich inzwischen die Rechenaufgaben ganz unten, und das zunehmend auf Anhieb richtig, wie Sie an den Kommentaren unschwer erkennen können.
    Das ist doch auch schon was…
    🙂

     
  12. Blaubeere am 15.03.2015 um 03:32 Uhr 

    Während der Pause könnt Ihr Euch ja mal den Film “Lauffeuer” zu Gemüte führen:

     
  13. Berndchen am 15.03.2015 um 11:32 Uhr 

    Tausend Dank, Blaubeere.
    Das ging ja schnell mit dem Vid in deutscher Sync.
    🙂

     
  14. pecas am 15.03.2015 um 20:09 Uhr 

    Und… Schlittenfahren (mit dem politischen bzw. philosophischen oder gar spirituellen Gegner) auf dem Berg:

    Ob es, nur zum Beispiel, letztlich der Berg Sinai ist, auf dem der Oberschiedsrichter der Menschheit, also des Planeten, sitzt (wie ein angeblicher, alles in allem ziemlich unglaubwürdiger Augenzeuge einmal vor recht langer Zeit zu Protokoll gab), oder vielleicht doch bloß der Hügel des Capitols oder irgend ein anderer augenfälliger, möglicherweise auch bloß vielgerühmter, letztlich aber legendärer und prompt zur massenpsychologischen Verlenkung missbrauchter Fliegenschiss – wer weiß, oder besser: wer darf dergleichen oder jeweils eins von alldem heute, spätestens morgen noch vermuten, geschweige denn mit Zweifeln oder gar mit Evidenzen anderer Natur bzw. anderer Spuren aufwarten?

    Thierry Meyssan über die Einleitung staatlicher Zensurmaßnahmen gegenüber “Verschwörungstheoretikern” in der EU via “Republique Francaise”, d. h. durch deren aktuellen “sozialistischen” (Elite-)Präsidenten Francoise Hollande:

    http://www.voltairenet.org/article187030.html

    (“The State Against The Republic – What lies behind the Anti ‘conspiracy theorist’ Movement?”)

     

Leave a comment!