3 Comments

  1. Fremdscham ohne Ende: Bayerns Innenminister Herrmann “funkte SOS” (Seehofer), während in der Ägäis Flüchlingsboote kenterten.

    EILT: Alle Verantwortlichen des De-facto-Einreisestopps gehören vor den Kadi!

    Strafgesetzbuch § 323c: Unterlassene Hilfeleistung

    Wer bei gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies ihm den Umständen nach zuzumuten ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft.

    Das vorläufige Ende des Refugee-Sommermärchens erinnert mittlerweile ans BER-Debakel. Lieber lässt der Münchner OB zwei Dutzend Flüchtlinge im Hbf auf dem Boden nächtigen, als sie provisorisch in Hotels unterzubringen. Dass nun Fotos um die Welt gehen, die den Eindruck erwecken, als seien die Zustände im Münchner Hbf mit denen von Budapest-Keleti vergleichbar, scheint ihn nicht zu stören. Unfähigkeit, dein Name ist Dieter Reiter. Ein Schlag ins Gesicht all jener Freiwilliger, die sich da vor Ort den Arsch aufreißen. Die Durchführung des Holocausts war eine logistische Meisterleistung. Hunderttausende effizient umbringen, das konnten die Deutschen. Aber unterbringen? Ah geh, so a Schmarrn!

     
  2. was immer man auch von rt-deutsch hält,
    aber von bülow, d. ganser und herrn bröckers
    in eine sendung einzuladen war verdammt cool.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *