Vorsicht, Verschwörungstheorie!

816UV-zrvQLJens Wernicke hat mich anläßlich der Neuerscheinung des “Lexikons der Verschwörungstheorien” zum Thema befragt:

Herr Bröckers, Verschwörungstheoretiker – das sind doch die Spinner und Irren, die an Aliens glauben und Unfug verbreiten. Und nun geben Sie für diese als Zielgruppe das „Lexikon der Verschwörungstheorien“ heraus – werden Sie jetzt unseriös?

Die erste Ausgabe dieses Lexikons erschien in den USA schon Ende der 90er Jahre und weil ich fast alles, was Robert Anton Wilson geschrieben hatte, sehr schätzte, suchte ich in Deutschland einen Verlag und gab die deutsche Ausgabe heraus.

Wilson hatte mit seinem Kollegen Robert Shea in den 70er Jahren den großartigen Verschwörungsschmöker „Illuminatus“ geschrieben, eine psychedelisch überdrehte Romantrilogie über die mächtigen und seit Jahrtausenden im Untergrund geheim agierenden Strippenzieher der Weltgeschichte, die „Illuminaten“, und ihre ebenso untergründigen Gegenspieler, die „Diskordianer“.

Wilson wurde dann von vielen Lesern immer wieder darauf hingewiesen, dass nicht nur an den Realitätspartikeln, aus denen er seine fiktive Story zusammengebaut hatte, etwas dran war, sondern auch an den Zusammenhängen. Und dass man eigentlich nicht mehr unterscheiden könne, was nun wahr und was falsch sei.

Das erfreute den anarchistischen Erkenntnistheoretiker Wilson natürlich ungemein, und so entschloss er sich, mehr als zwanzig Jahre später mit diesem Lexikon noch eins drauf zu setzen:

„Du solltest die Welt als eine Verschwörung sehen, die von einer sehr eng verbundenen Gruppe nahezu allmächtiger Leute betrieben wird, und du solltest daran denken, dass es sich bei diesen Leuten um dich und deine Freunde handelt.“

Mit dieser Betriebsanleitung enthüllte er, was hinter all seinen Masken und Spiegeln, die vom Ironiker zum Philosophen, vom Witzbold zum Psychologen reichen, vom Wissenschaftler zum Poeten und vom Dokumentaristen zum Reporter, den Kern aller seiner Bücher ausmacht: die Anregung zum Selbstdenken. Also jenseits des Zauns der herrschenden Dogmen und etablierten Wahrheiten. Das wurde und wird von den Autoritäten, die sich darin wohl eingerichtet haben, grundsätzlich nicht gern gesehen und um ihre Dogmen, ihre Wahrheiten, ihren Unfug als „normal“ zu verteidigen, müssen sie alle anderen als Verrückte, als Irre, als Ketzer bezeichnen.

Wer vor ein paar Jahren die Belege und Indizien dafür angeführt hätte, dass die NSA sämtlichen E-Mail- und Mobilfunk-Verkehr bis zum Handy der Kanzlerin abhört, wäre sofort als böswilliger, antiamerikanischer „Verschwörungstheoretiker“ abgekanzelt worden.

Es gibt also a) Verschwörungen und das Buch listet sie b) alle auf…?

Natürlich gibt es Verschwörungen, und natürlich listet das Buch die nicht alle auf. Wichtig ist dem Autor und auch mir als Herausgeber, die Diskurse der Macht mit all ihren Verdrehungen sichtbar zu machen.

Das Buch stiftet Verwirrung, aber eine heilsame, denn es zeigt, dass vermeintlich klare und wahre Offensichtlichkeiten nicht mehr so klar und wahr sind, wenn man etwas genauer hinschaut…

Weiter gehts auf den Nachdenkseiten.

Hier das komplette Interview als PDF

7 Comments

  1. @mattes
    “die Diskurse der Macht mit all ihren Verdrehungen sichtbar zu machen”…das ist doch nur das EINE

    (Gelingt eh nicht..weil Du nicht im “Club” bist, Amigo)

    “Die Diskurse des Rezeptienten mit all ihren Verdrehungren sichtbar zuu machen”…das ist das ANDERE

    @Mattes :
    “RAW=Eine psychedelisch überdrehte
    Romantrilogie”…damit ist doch bereits alles gesagt

    Kannst Du statt RAW-Lesen genauso gucken:
    X-Files oder-” Die Killer-Tomaten greifen an” -oder “Außerirdische über Washington DC”

    RAW = Keine Recherche- Keine validen Quellenverweise-Keine Selbstreflexion-Keine vernünftige Kontextualisierung: ABSOLTELY NOTHING–just clever Fantasy-Displays for Blind-Fold-Followers..who think of themselves as “Street-Wise”-and “Critical Opponents to the System”

    RAW ist für mich der falsche Fuffziger schlechthin
    Ein Ami-Arsch,auf den der normal vorgeprägte 67/68-ziger Doper-Mitteleuropäer selbstverständlich reinfällt. (Sorry Mattes )

    RAW mit seinem Gesamt-Oevre ist ein sinnloses Spiegelbild real-fiktionaler Aussagen a la:

    “Nazis waren ehrliche Kerle..weil sie die Juden zuerst vergasten..bevor sie sie
    verbrannten…während es die Angel-Sachsen vorzogen, die deutsche Zivil-Bevölkerung bei lebendigem Leib zu verbrennen…
    Feuerstürme + WK2 = google

    Wer ist denn hier nun der ECHT BÖSE
    im Game-Play ???

    It’s all lost…people

  2. Ich glaube, dass bei wichtigen Ereignissen – wie z.B. 9/11 oder MH17 – die Ermittlung des tatsächlichen Ablaufs und die mediale Verarbeitung im Rahmen der Propaganda (die “öffentliche Version” der Spin-Doktoren) völlig voneinander entkoppelt werden. Nach dem Modell der kapitalistischen Wirtschaft wird “optimiert”: man schlachtet alles maximal aus. Das heißt: unabhängig davon, ob es ein inszeniertes oder authentisches Ereignis ist, gefälscht, verdreht und zurechtgebogen wird immer, mit dem Ziel der bestmöglichen medialen Verwertbarkeit.

    Dies bedeutet nun jedoch: erkennbare Fälschungen, Verdrehungen und Lügen in offiziellen Versionen lassen nicht zwangsläufig auf die Urheberschaft des Ereignisses selbst schließen, auch nicht auf eine Urheberschaft durch denjenigen, der fälscht und verdreht.

    Wenn z.B. Terroristen aus Land A einen Anschlag in Land B begehen und Land B dies auch erkennt, so wird Land B (mithilfe von Lügengeschichten) ggf. Land C offiziell beschuldigen, weil im Moment sein Interesse an einer Invasion in Land C größer ist als Streit mit Land A. Später – wenn es opportun ist – kann Land B mit seinem Insiderwissen immer noch Land A kompromittieren. Die Invasion in Land C ist dann lange vergessen…

  3. Wer noch halbwewgs die 7 Zwetschgen im Schrank hat
    für den ist doch klar erkennbar, dass es in unseren Breiten ausschließlich um ” Konflikr-Genese” geht–mit a bisserl zu offensichtlichem “Nudging”–on the side
    https://en.wikipedia.org/wiki/Nudge_theory

    “Rechte”-und “Linke” oder “Demokratische Mitte” sind ledidlich TOOLS, um eine gewünschte Abwärts-Spirale in den entwickelten Ländern West-Europas endgültig auf die Null-Linie zu hämmern.

    Der neue Trend für uns Bröki-Bloggers lautet:
    “Verschwörungs-Forensik” ist angesagt..not “Theory”

  4. Broeckers freute sich über die DNC hacks von Guccifer2.0/WikiLeaks. Dabei sind die Demokraten auf seiner Linie. Broeckers ollte deshalb Hillary unterstützen…

    More than half of Democrats believed Bush knew

    By Ben Smith 04/22/11 11:05 AM EDT

    I’ve been looking for a good analogue to the willingness of Republicans to believe, or say they believe, that Obama was born abroad, and one relevant number is the share of Democrats willing to believe, as they say, that “Bush knew.” There aren’t a lot of great public numbers on the partisan breakdown of adherents to that conspiracy theory, but the University of Ohio yesterday shared with us the crosstabs of a 2006 poll they did with Scripps Howard that’s useful in that regard. “How likely is it that people in the federal government either assisted in the 9/11 attacks or took no action to stop the attacks because they wanted the United States to go to war in the Middle East?” the poll asked. A full 22.6% of Democrats said it was “very likely.” Another 28.2% called it “somewhat likely.” That is: More than half of Democrats, according to a neutral survey, said they believed Bush was complicit in the 9/11 terror attacks. I’m still not sure this represents actual belief, as opposed to a kind of trash talk about a president you hate. (Bush wasn’t mentioned in that survey question, but had been earlier in the poll.) It does, though, offer a bit of context to the suggestions on the left that mass insanity has beset the GOP.

    http://www.politico.com/blogs/ben-smith/2011/04/more-than-half-of-democrats-believed-bush-knew-035224

  5. In die nächste Ausgabe des Lexikons der Verschwörungstheorien bitte unbedingt aufnehmen:
    Wladimir Putin hat am 7.Oktober Geburtstag, dieses Jahr seinen 64. Jetzt wird mir endlich klar, warum immer am 7.Oktober in Berlin die Große Militärparade stattfand. Und zwar genau so lange, wie Herr Putin in der DDR lebte und wirkte.
    Rückblickend eigentlich zu den Theorien zählend, die sich als Verschwörungspraxis erwiesen.
    Herzlichen Glückwunsch und ein langes Leben, Peacemaker!!

  6. Also falls jemand zum Beispiel ganz aktuell in Chemnitz oder um Chemnitz herum einen herrenlosen arabischen Pass findet: Das wäre dann keine Verschwörungs t h e o r i e , denn der Pass hat ja p r a k t i s c h dort gelegen…
    😉

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *