Trump loben verboten!

Matt Tabibi hat im “Rolling Stone” einen sehr lesenswerten Kommentar geschrieben, der das infantile Trump-Bashing der “liberalen” Medien, das nach der Entscheidung Truppen aus Syrien und Afghanistan abzuziehen einen neuen Höhepunkt erreicht hat, auf den Punkt bringt :

“Trump’s decisions on Syria and Afghanistan will lay bare the real distinctions in American politics. Political power in this country is not divided between right and left, and not even between rich and poor. The real line is between a war party, and everyone else.”

Was immer “The Donald” während seiner Amtszeit oder in seinem Wahlkampf getrieben hat, welche falschen Gesetze und Entscheidungen er zu verantworten hat, und welche peinlichen Ausraster und Stillosigkeiten – nichts geht so ans Eingemachte wie “Truppenabzug”. Auch wenn es nur ein paar Tausend Soldaten sind, auch wenn das Ganze am Ende nur der weiteren Privatisierung des Kriegs dienen könnte, auch wenn es sich nur um einen symbolischen Akt zu Weihnachten handelt – statt Frieden auf Erden fordert das Establishment von (links-)liberal bis (neo-)konservativ mehr Krieg. Weil man die “Taliban” nicht gewinnen lassen und die “Kurden” nicht im Stich lassen und  den “Russen”  nicht in die Karten spielen und “Iran” nicht unterstützen darf, den “IS” besiegen muss usw. usf…..weil man also den desaströsen ungewinnbaren “Great War on Terror” der letzten 15 Jahre einfach weiter führen soll, ohne Plan, ohne Ziel – Hauptsache: permanenter Krieg.

Trump hat die Budgets des Pentagon, das schwarze Loch des militärisch-industriellen Komplexes,  genauso schwindelerregend gefüttert wie seine Vorgänger, er hat zwar noch keinen neuen Krieg begonnen aber auch keinen der von Bush und Obama übernommenen  beendet. Er sieht jetzt nur was sie kosten und was sie einbringen und versucht, die (blut-)roten Bilanzen ein wenig zu verbessern. Und damit auch ein Wahlkampfversprechen zu erfüllen, nicht mehr überall “Weltpolizist” spielen zu wollen – was ja ca. 99% der Weltbevölkerung begrüßen würde – zumal wenn die Beschützten zu wenig Schutzgeld in die Kassen der Nato einzahlen.  Dass Trump diesen Club nicht weiter fördern will, wird ihm von der Kriegspartei zwar als schweres außenpolitischen Versagen ausgelegt, tatsächlich aber kann man der Einschätzung Tabibis nur zustimmen:

“NATO? That’s an organization whose mission stopped making sense the moment the Soviet Union collapsed…..NATO persisted mainly as a PR mechanism for a) justifying continued obscene defense spending levels and b) giving a patina of internationalism to America’s essentially unilateral military adventures.”

That’s it – und es wird höchste Zeit, den Sinn und die Mission der Nato auch hierzulande ernsthaft auf den Prüfstand zu stellen. Und nicht sturheil an weiterer Aufrüstung festzuhalten, sondern an Abrüstungs,-Friedens,-und Handelsverträgen auf der Achse Paris-Berlin-Moskau-Peking zu arbeiten. Also an einer Politik in echtem europäischen Interesse und in der Perspektive einer künftig  ohnehin unausweichlichen multipolaren Welt mit Machtzentren in Asien, Amerika und Europa. Doch in Deutschland ist die Kriegspartei mindestens so groß wie in den USA, für das gesamte Parlament – abgesehen von einem kleinen Teil der Linken – ist die Nato so heilig wie für die Hindus die Kuh. Dass auch kaputte Uhren zwei Mal am Tag richtig gehen müsste man eigentlich auch einem unfähigen Präsidenten zugestehen, aber das lustvolle Abwatschen Trumps ist zu einem Ritual geworden, bei dem er entweder ein debiler Volltrottel oder ein diabolisches Schreckgepenst (oder beides) ist – aber niemals vernünftige Entscheidungen treffen kann. Trump loben bleibt verboten!

6 Comments

  1. Die “Linie” Paris-Berlin-Moskau-Peking wird sich ohnehin durchsetzen, früher oder später. Wer seinen Spengler aufmerksam las und seit dessen Erscheinen die Geschichte beobachtet kommt freilich genau zu diesem Schluß.

    Und wer sich nicht von illuminierten Aliens, weltweit operierenden Geheimbünden mit Nazi Vergangenheit und Mondasen oder gar Reptiloiden Fernsteuerern des Habitatexperimnts Homo Sapiens irremachen lässt natürlich.

    Insofern: Einen guten Rutsch ins nächste Karussell!

  2. Weil dem armen irren FOX-Gucker (bashing?) gerade kein so rechter Unsinn für seine klapprigen Twitterfinger (bashing?) einfiel, hat er mal kurz ein Trüppchen zurückgerufen. Bei allem Respekt: Ein Schelm der Positives dabei zu denken sich abmüht. Denn mit diesem pazifistischen Bravourstückchen (Kostensparen – ha, ha, ha, ha, ha, ha……) – wodurch (u.a.) nun das Abmurksen der Kurden so richtig aufblühen und der andere irre Großkotz, jener in Ankara, seine Türk-Allmächtigkeit noch weiter aufblasen kann – werden die Millionen waffenvernarrten Kriegsspieler in den USA, die mordgenordeten Generäle und Geheimdienste plus die weltumspannend verscherbelte Zuckerbrause (als Beispiel für die gesamte US-Industrie), geschweige denn die in Staatsgeldern schwimmende Mordwaffenindustrie – und wieviele da noch von weltweit US-inszeniertem Mord, Totschlag und Raffgier ihre vollfettes Leben genießen – NICHT MITSPIELEN.

    Wer “betete” nicht, dass endlich ein Umdenken einsetzte (s. Nato, SPD!!!! usw.). Aber sowas ausgerechnet an diesem zusammengeklebten Gelbhaarbündel (bashing?) festzumachen, das ist schon schwer gewagt.

    LG PC

  3. Ob man die Trump abwatschenden Medien in den USA und hierzulande noch als “liberal” bezeichnen kann?? Kriegstreiber oder wie von ihnen oben angeführt “Kriegspartei” wäre der bessere Name, für Clinton und die Seilschaften des Deepstates. Was da in Syrien abgelaufen ist, bringt die Karikatur mehr als deutlich zum Ausdruck. Schade nur das es so wenig Journalisten mit Rückrat gibt, welche über solche Themen aufklären und nicht nur die vom Statedepartement oder Pentagon vorgefertigten Folien ohne nach zu fragen weiter verbreiten. In diesem Sinne, Danke Herr Bröckers, für die aufklärenden Beiträge in diesem Jahr und viel Kraft für das weitere Schaffen. Einen guten Rutsch, alles Gute für das Neue Jahr !

  4. Ich weiß ja nicht, ob es nur mir auffällt, dass unsere Mainstream-Journalisten-Schauspieltruppe sich nie zu schade ist, den Präsidenten-Schauspieler aus den USA wegen jedem noch so kleinen Ausrutscher, seien es seine Tweets, oder die Fluktuation in seinem Kabinett, usw, usf, so richtig Abzuwatschen und als kompletten Volldeppen hin zu stellen. Mag ja sogar sein, dass das nicht ohne Berechtigung geschieht. Was ich allerdings vermisse, ist eine ähnlich kritische Berichterstattung über die wirklich wichtigen Ereignisse auf dieser Welt, für die nachweißlich auch besagter Präsidenten-Schauspieler verantwortlich ist. Um nur ein Beispiel zu nennen: Die Drohnenmorde, welche über Ramstein gesteuert werden. Kein kritischer Bericht in Deutschlands ach so sehr der Wahrheit verpflichteten Mainstreampresse, aber jede Menge erhellende Einblicke über den Händedruck und seine Festigkeit. Bis der Kretin tatsächlich über einen Truppenabzug fabuliert… Da laufen unsere Edelfedern zur Höchstform auf und denken darüber nach, was das denn für unsere Truppen in Afghanistan und anderswo bedeuten könnte? Ich würde sagen: Holt sie nach Hause, es ist die Sache nicht Wert, dass auch nur eine, oder einer dort bleibt, für eine Fadenscheinige Propaganda…

  5. SEHR GUT :
    Die USA sind mit sich selber beschäftigt
    Die USA ziehen sich unter Trump als „Weltpolizist “ zurück

    „Donald Trump is a Good President“ von Michel Houellebecq
    https://harpers.org/archive/2019/01/donald-trump-is-a-good-president/
    Donald Trump: “Frieden für Deutschland“
    https://www.youtube.com/watch?v=BYUifafXryk

    WOBEI :
    Wenn’s erstmal zum guten Ton gehört, dass jeder Erdenbürger wie selbstverständlich seine eigene Discount-Killerdrohne aus dem 3-D-Drucker in der Gesäßtasche mit sich führt…wer braucht denn dann eigentlich noch das
    ” USA-Pentagon ” ???

    BE YOUR OWN WARMONGER :
    https://www.youtube.com/watch?v=TlO2gcs1YvM

    UNGUT BLEIBT’S :
    Die PAX Americana wird wahrscheinlich einem multi-lateralen Artificial Intelligence-Orwell-Albtraum neuen Typs Platz machen.

    Eine russische Analyse sieht das alles Arsch-scharf-haargenau-eben genau SO…wie genannt…wobei aus deren Sicht ein Schulterschluß mit der Putin-One-Man-Show die letzte Rettung Mitteleuropas ist ( Cool it baby )

    DER GROßE TRICK DER GLOBALISTEN DES TIEFEN STAATES
    (Valeriy Pyakin 2.10.2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=kPnsfoRYUHE
    https://www.youtube.com/watch?v=DkYsLgxBqwM

    TROST:
    “und wenn Du denkst es geht nichts mehr…kommt von irgendwo ein Lichtlein her” und sei es in Gestalt von Syrien’s Präsident Assad…der uns Deutschen durch die Blume in seinem Land Asyl anbietet…falls wir die “schutzsuchenden” Hartz 4-Bezüge und unsere Arbeitnehmer-Mini-Renten in seinem Land verfrühstücken wollten. Ergo: Felix Germania 2019 🙂

    DER AUGENARZT
    “Der Westen gibt nie etwas, er nimmt nur”
    https://www.youtube.com/watch?v=plkFGAL_usg

    PS:
    “Der Westen gibt nie etwas, er nimmt nur”…dass dabei mittlerweile die eigenen Populationen das Hauptgericht auf dem Speiseplan ist.. dieser
    TOTALLY STUPID FAKT
    kann auch in 2019 nicht oft genug herausgearbeitet…
    betont und…überbetont werden

    Carry On Mattes & Guten Rutsch !

Leave a Reply to Pecas Cancel reply

Your email address will not be published.