10
Apr, 2014

False Flag auf dem Maidan ? (3)

categories Uncategorized    

20.03.14 09:19-BildschirmkopieWas wir an dieser Stelle – hier und hier –  schon beschrieben haben – dass es sich bei den Scharfschützen, die am 21. 2. auf dem Maidan in Kiew wahllos in die Menge feuerten um eine Operation handelte, die streng nach “False Flag” riecht, wird jetzt auch von Recherchen des ARD-Magazins-Monitor bestätigt: “Sieben Wochen nach den tödlichen Schüssen von Kiew, die zum Sturz der Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch führten, mehren sich Hinweise, die erhebliche Zweifel an der offiziellen Version der Ereignisse aufkommen lassen. Nach Recherchen des WDR-Magazins Monitor ist es unwahrscheinlich, dass die Schüsse auf Demonstranten ausschließlich von Seiten der damaligen ukrainischen Führung unter Janukowitsch ausgingen.”

Offenbar gehören die Monitor-Redakteure, die diese Recherche durchführten, nicht zu den Mainstream-Journalisten, die sich wie das ZDF und viele andere ihre Berichte von einer us-amerikanischen PR-Agentur, dem  Ukrainian Crisis Media Center,  diktieren lassen, sondern das getan haben, was jeder echte Journalist zu tun hätte: selbst denken, nachfragen, recherchieren. Mein Verdacht, dass es sich bei den Snipers auf dem Maidan-Platz um eine CIA-gesteuerte Operation gehandelt hat, beruhte auf recht einfacher Logik : wenn der damals amtierende Präsident Janukowitsch wochenlang von seiner Polizei nur das Regierungs,-und Parlamentsgebäude schützen lies, ohne dass diese den Befehl bekamem scharf zu schiessen, warum sollte er diesen Befehl ausgerechnet dann geben, wenn er gerade mit den EU-Ministern einen Vertrag über Neuwahlen abgeschlossen hat ? Wer hat ein Interesse, die Situation eskalieren zu lassen, wo die Tinte auf einem Vertrag über einen friedlichen Regierungswechsel kaum trocken ist ? Sicher nicht der, der sich auf  solche Verhandlungen einlässt und diesen Vertrag schliesst. Weder Janukowitsch noch Steinmeier und seinen EU-Kollegen konnte an einer Provokation gelegen sein, die ihren Vertrag nach wenigen Stunden zur Makulatur machte. Die CIA aber, die schon 5 Milliarden in den Umsturz in der Ukraine investiert hatte, sah offenbar ihre Felle davon schwimmen und schickte – “Fuck EU!”  – ihre “Blackwater”-Söldner ans Werk. Das beweist der Monitor-Bericht zwar nicht, aber die Logik ist meines Erachtens zwingend, nicht nur weil sie dem Muster entspricht, das schon bei Dutzenden regime changes angewendet wurde.

Auch – und das passt ja durchaus zusammen –  in Syrien, wo  die “rote Linie” von Assad angeblich überschritten wurde, weil er angeblich Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung eingesetzt hat. Worüber die hiesigen Medien von taz bis FAZ im Inbrunst des Abscheus über den “Schlächter von Damaskus” zwar ausführlich berichteten, eigene Recherchen aber auch da für unnötig hielten. Seymour Hersh, einer der letzten verbliebenen echten Journalisten, hat jetzt herausgefunden, dass das Giftgas definitiv nicht von syrischer Seite eingesetzt wurde, sondern von den “Rebellen”, die  es über eine von der CIA installierte “Rattenlinie” der Waffenlieferungen von der Türkei erhalten hatten. Seymour Hershs ausführlicher Artikel lohnt die Lektüre, hier spricht er im Video darüber.

 

 

Kommentare

12 Kommentare zu “False Flag auf dem Maidan ? (3)”

  1. Jochen am 10.04.2014 um 16:53 Uhr 

    Wir hören von Leuten wie Elsässer momentan immer, die NATO wolle Krieg und Putin nicht. Well, dagegen spricht folgende Meldung. Putin scheint eine Invasion vorzubereiten…

    Kampfjets, Hubschrauber, Panzer: Satelliten-Bilder zeigen Putins Aufmarsch an Ukraine-Grenze

    Belgorod – Es sind Bilder aus dem All, die uns Angst machen. Die Nato hat Satelliten-Bilder eines Militär-Stützpunktes in Belgorod im Süden Russlands veröffentlicht.

    An der Grenze zur Ukraine hat Präsident Wladimir Putin Dutzende Panzer auffahren lassen – auch Kampfjets und Hubschrauber stehen bereit.

    Die Fotos stammen vom 22. März und wurden von DigitalGlobe angefertigt, einem Unternehmen, das Satellitenbilder vertreibt.

    Nato-Chef fordert Russland zu Truppenabzug auf

    Derweil hat Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen Russland eindringlich vor einem weiteren Truppenaufbau an der Grenze zur Ukraine gewarnt.

    „Meine Nachricht aus Prag an Russland ist: Sie haben die Wahl“, sagte Rasmussen am Donnerstag nach einem Gespräch mit Ministerpräsident Bohuslav Sobotka in der tschechischen Hauptstadt.

    Ein Einmarsch in der Ostukraine würde zur internationalen Isolierung Russlands und harten wirtschaftlichen Sanktionen führen, warnte er.

    Ein militärisches Eingreifen des Bündnisses in der Ukraine steht nach Ansicht des Nato-Chefs nicht zur Debatte. „Ich muss deutlich machen, dass es einen Unterschied zwischen der Mitgliedschaft in der Nato und der Nicht-Mitgliedschaft gibt“, sagte Rasmussen.

    Russland versuche, der Ukraine mit Gewalt seine Vorstellungen zu diktieren, unter anderem die Schaffung eines föderalen und neutralen Staates. „Das ist eine Entscheidung, die allein die Ukraine als souveräner Staat treffen kann“, sagte Rasmussen.

    Den von Moskau angeführten Schutz der russischen Minderheit hielt er für einen Vorwand: „Das ist Propaganda“, sagte er.

    Rasmussen warf Russland vor, die Aufmerksamkeit vom Anschluss der Schwarzmeer-Halbinsel Krim ablenken zu wollen. „Die Nato betrachtet diese Aggression als illegal und illegitim.“

     
  2. heiner am 10.04.2014 um 17:22 Uhr 

    > Seymour Hershs ausführlicher
    > Artikel lohnt die Lektüre,
    > hier spricht er im Video
    > darüber.

    in dem video sagt er gegen ende:

    “Was it done by a rogue element, a rogue unit of the Syrian army? Maybe, who knows? I´m not ruling out.”

     
  3. required am 10.04.2014 um 17:40 Uhr 

    @Jochen
    Rasmussen verlangt also von RU, im eignen Land Truppen nach Diktat der NATO zurückzuziehen.
    Das wäre praktisch eine Teilkapitulation, Aufgabe der eigenen Souveränität.
    NB: wärend gleichzeitig massive multinationale Manöver an Russlands Grenzen stattfinden sollen.
    “Russland hat die Wahl”, die Wahl dieser Teilkapitulation folge zu leisten?
    Wie ist das zu verstehen?

    Und, was hat das mit den Morden in Kiew zu tun?
    Sind die weniger schlimm solange Russland seine Truppen im eigenen nicht nach Diktat bewegt?

     
  4. Blaubeere am 10.04.2014 um 19:05 Uhr 

    @Jochen: Sie hätten wenigstens die Quelle Ihres Posts angeben können. Praktisch wortgleich findet sich der Text auf der Homepage des Express:
    http://www.express.de/politik-wirtschaft/kampfjets–hubschrauber–panzer-satelliten-bilder-zeigen-putins-aufmarsch-an-ukraine-grenze,2184,26809754.html
    Was sieht man auf den Satellitenbildern? Abgestellte Hubschrauber und Fahrzeuge. Wie seltsam, daß man auf einem Militärstützpunkt Kriegsgerät sieht. Ehrlich, für mich sind diese Bilder von derselben Beweiskraft wie die Photos, die Herr Powell vor dem Überfall der USA auf den Irak präsentierte.

     
  5. roc am 10.04.2014 um 22:34 Uhr 

    Hallo Geostrategen !

    Ukraine und 3. Weltkrieg ??
    Alles Quatsch mit Soße !!

    Es kommt ganz anders :

    Es fährt der Putin mit seinen Panzern bis an den Rhein durch. Die Ukraine begrüßte Hitler einst als Befreier von Stalin. Wir begrüßen Putin als Befreier vom Ami und der EU.

    Panzer-Ursel vegiftet ihre 7 Kinder wie einst Magda Goebbels–„Ohne EU keine lebenswerte Zukunft“–Ihr demenzkranker Vater wird nach Neu-Schwabenland umquartiert ins „Unterland“ zum 3. Reich im Exil. Marodierende Russsen vergewaltigen querbeet und sind scharf auf’s I-Phone–45 waren es Uhren.

    Aus der Antarktis kommen Nullflügler und Flugscheiben und machen dem Treiben ein schnelles Ende. Atom-Silos der Amis und Britten sind schon platt. Der über 100 Jährige Dr. Goebbels zeigt sich am Fenster des Kanzleramtes, mit Leni Riefenstahl als Hologramm. In fahrbaren Hunde-Zwingern werden Obama-Barroso-van Rompuy nackt durch Deutschland gekarrt, gelenkt von NS(d)A(p)-Drohnen via Satellit, und alle Kinder haben schulfrei…Merkel und “GroKo” gehen ab in den Gulag und Putin wird neuer Chef von Ost-Preußen.

    Der billige Krim-Sekt und Eiswein vom Gerald Depardieu fließt gratis und in Strömen und Gerald macht auch den neuen Chef in einer bürgernahen Monarchie von der Normandie bis an den Ural.
    die fährt er mit seinem Moped ab, unter dem Jubel selig entrückter Massen, die den Weg säumen.
    Die neue Währung ist der “Silvio”
    http://de.wikipedia.org/wiki/Silvio_Gesell

    Eine entsprechende Partei in Deutschland sehe
    ich mit exakt diesem Programm bei knapp 35-40% 🙂

     
  6. Blaubeere am 11.04.2014 um 00:11 Uhr 

    Eine Nachbemerkung zu den Satellitenphotos. Laut dem russischen Generalstab stammen die Photos der Truppen vom August letzten Jahres:
    http://de.ria.ru/security_and_military/20140410/268247856.html

     
  7. S.Miller am 11.04.2014 um 08:13 Uhr 

    auf die Gefahr hin, daß man mich disliked und schließt, muß ich doch leider feststellen, daß die Fakten doch ein anderes Bild zeichnen. Beide Seiten, Putin und Obama beschränken sich bisher weitgehend auf Säbelrasseln und lediglich verbale Angriffe. Beide Seiten mischen etwas mit vor Ort, um nicht die Übersicht zu verlieren. Beide Seiten verfolgen einen gemeinsamen Plan. Die Kriege in den islamischen Ländern gehören allerdings zu einem anderen Plan. In der Ukraine geht es um das Erzeugen vom künstlichen Öl-Engpass, um die “Energiewende” voranzutreiben. Der Ruf nach Fracking wird jetzt wieder lauter und als Begründung wird Putin herangezogen. Und Fracking selbst ist auch nicht das, was es zu sein scheint. Ich glaube nämlich nicht, daß es Sinn macht, mit solchen Aufwand Unmengen von hochgiftigen Chemikalien in die Erde zu pumpen, nur um damit etwas Gas auszuspülen, was woanders von alleine aus dem Loch sprudelt. Ich tippe auf Gold und Schwermetalle, die sich nur so gewinnen lassen. Es wäre aber schwer für die Politik, den Leuten zu erklären, daß sie sich mit der Vergiftung der Umwelt abfinden müssen, weil einige Konzerne scharf auf Gold aus ihrer Gegend sind. Deswegen wird uns das Märchen vom Gas aus dem Schiefergestein erzählt. Auch die gelegentlichen Berichte über Sachara-Sand-Regen halte ich für gelogen. Es sind die Chemtrails, die runterkommen und Autos, Fenster und Gartentische verschmutzen und nicht mit dem Winde verwehte Sand aus einer weit entfernten Wüste. Ich bin vielleicht paranoide, aber bin ich auch paranoide genug?

     
  8. Blaubeere am 11.04.2014 um 13:31 Uhr 

    @S.Miller: Was nach Ihrer Lesart dann allerdings nicht zu verstehen ist – wieso sollte Putin das mitmachen? Er kann doch kein Interesse daran haben, daß die Amis ihre Fracking-Technologie ausdehnen?
    Etwas albern finde ich es im übrigen, daß die USA ein zweites Kriegsschiff ins Schwarze Meer geschickt haben. Im Falle eines bewaffneten Konfliktes gäbe es genauso wie das erste eine prima Zielscheibe für die Russen ab. Somit kann man sich denken, daß die Amis nicht ernsthaft beabsichtigen, einen Waffengang zu starten.
    Na ja, und das mit den Chemtrails lasse ich mal lieber unkommentiert…

     
  9. gabor am 11.04.2014 um 18:31 Uhr 

    EU-Nato-Amis sind als Agressoren in der Ukraine nicht zu bestreiten.

    Wer ist aber nun der Putin überhaupt ?
    Ich, Putin – Ein Portrait
    http://www.youtube.com/watch?v=urGLJlEECIc
    Ein “Weiße Ritter” ?
    Ein Demokrat ?
    Will Putin Rußland nur als Regionalmacht stärken ?
    Hat er alte imperiale Sowjet-Gelüste ?
    Ist er im Kern Handlanger der Oligarchen und “Global Banksters”
    http://www.zerohedge.com/news/2014-04-03/guest-post-russia-dominated-global-banks-too
    http://www.henrymakow.com/putins_russia_is_also_illumina.html
    Sind die Oligarchen Putin unterstellt und am Ende seine KGB- “Under Cover-Agenten” ?
    Sind Oligarchen ein Arsch und ein Eimer..oder eher nicht ?
    Sind Oligarchen in Ost und West dasselbe ?
    Sind KGB und NSA dasselbe ?
    Sind die Fronten nur künstlich ?
    Und wer wechselt welche Front zum Schein oder real wie oft und warum ?

    Der Putin macht wohl nun erstmal seine eigene EU auf. Mit Dollar-Euro-Putin-Rubel ?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russlands-zollunion-eine-eu-a-la-putin-12833499.html

     
  10. roc am 11.04.2014 um 20:09 Uhr 

    Putin hat Russland gerettet….2003
    Er schritt erfolgreich ein gegen
    die „Economic Hit-Men“ die Russland ausplünderten
    Putin – Der Unbekannte –
    Die Unzensierte Dokumentation
    http://www.youtube.com/watch?v=a52QqTzgaCI

     
  11. echnatonne am 12.04.2014 um 14:07 Uhr 

    folgendes gilt es sich zu vergegenwärtigen…

    Vor sechs Jahren, am 17. Februar 2008, erklärte die provisorische Zivilverwaltung im Kosovo dessen Unabhängigkeit vom serbischen Zentralstaat. Das verstieß, wiewohl der Internationale Gerichtshof das zwei Jahre später verneint hat, gegen einschlägiges spezielles Völkerrecht, nämlich die Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrats vom Juni 1999, die den Kosovo nach der Nato-Intervention unter die Hoheitsgewalt der Vereinten Nationen gestellt und zugleich die Unverletzlichkeit der serbischen Grenzen garantiert hat. Einen Tag nach dieser Sezession haben England, Frankreich und die Vereinigten Staaten, drei Tage später hat Deutschland den Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt. Auch das waren überhastete Akte der Anerkennung und damit völkerrechtswidrige Eingriffe in den Anspruch Serbiens auf Achtung seiner territorialen Integrität.

    Damals hat Russland den Westen scharf kritisiert, heute spielt es das gleiche Spiel.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-krim-und-das-voelkerrecht-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464-p4.html

     
  12. Zumsel am 13.04.2014 um 17:56 Uhr 

    derletzte befehl der verteidiger an die sniper
    “feuert wahllos in die menge, das bringt uns einen taktischen vorteil”

    na klar .. maschinenpistolen hatten die nicht .. nur sniper ..

    was auf maidan passiert ist kann man auf einem halmabrett nachspielen .. die figurenanzahl koennte sogar passen. klein alles.

    stilisiert wird alles wie ein grosser krieg.
    da war nix grosses .. aber es musste was grosses werden ..
    und da haben ein paar sniper mal eben …

     

Leave a comment!