Vertrauen wär gut…

weapons-of-mass-destruction-700x4374

Die “Zeit” hat mal wieder einen länglichen Artikel über Verschwörungstheorien, leider aber, wie üblich bei diesem Thema, Dünpfiff as usual, gestrickt nach Schema F. Also: zuerst mal verrühren mit skurilen Thesen (“Reichsbürger”, “Chemtrails”, Erich von Däniken), dann über die Informationsflut im Internet jammern (“Alles kann stimmen, aber auch sein Gegenteil.”) und den Verlust der Deutungshoheit der alten Medien monieren (“Früher misstrauten die Menschen in Deutschland vor allem einem Medium, der Bild-Zeitung. Inzwischen ist dieses Misstrauen auf die Branche übergegangen.”). Dann ein paar kühne Pauschalisierungen von akademischen Experten –  “Verschwörungstheoretiker zweifeln pauschal an der offiziellen Berichterstattung, aber eigentlich nie an sich selbst”, bewegen sich in einem “Paralelluniversum” und sind somit immun gegen Kritik. Also letzlich zu simpel gestrickt: “Die Verschwörungstheorie ist einfacher und somit stimmiger als die Wirklichkeit.” Da hilft nur: “Vertrauen” muß zurückgewonnen werden, um der Demokratie willen. “Früher lieferte die Weltanschauung den Kontext. Heute müssen wir ihn selbst herstellen. Das ist anstrengend.”

Tja, da hat die alte Tante “Zeit” ja noch was vor. Für’s erste wäre ja schon mal eine qualifizierte Darstellung des Buzzwords “Verschwörungstheorie” als psychologischer Kampfbegriff angebracht, und sodann ein kleine Serie über alle die schönen Verschwörungstheorien, für die Leute über Jahrzehnte als paranoide Spinner verunglimpft wurden und die sich dann als wahr herausstellen. Beim Auffliegen des NSA-Skandals hatte Fefe 2013 schon mal ne kleine Liste gemacht:

“Die Existenz der NSA war jahrelang eine Verschwörungstheorie, dann Echelon, dann dass sie auch Amis abhören. Das Nato-Stay-Behind-Netzwerk war Verschwörungstheorie. Dass die Polizei Undercover-Cops als Provokateure einsetzt, um einen Vorwand zu schaffen, Demonstranten plattzuprügeln, war lange Jahre eine Verschwörungstheorie. Dass auch der Westen unsere Post gelesen hat, nicht nur der Osten, war jahrelang Verschwörungstheorie. Dass die CDU sich über Schwarzgeld finanziert. Dass Atomkraftwerke gefährlich sind und in die Luft fliegen können. Dass in Militärlabors Krankheitserreger tiefergelegt werden, für höhere Tödlichkeit, zum Einsatz im Krieg. Dass Regierungen Gehirnwäsche-Programme haben. Bewaffnete Raumstationen. Orbitale Laserwaffen. Dass Entwicklungshilfe Industrieförderung ist. Dass vorgeblich humanitäre Kriege tatsächlich aus handfesten imperialistischen Gründen wie Ölrechte geführt werden. Hey, sogar dass der Westen in fernen Ländern an Putschen beteiligt ist, war mal nur eine Verschwörungstheorie. Oder dass Geheimdienste Drogen schmuggeln. So langsam werden die Theorien knapp, die sich noch nicht als wahr herausgestellt haben.”

Eben deshalb gibt es keinen Artikel zum Thema, der ohne den lebenden Elvis, Reichsflugscheiben oder anderen skurilen Mumpitz auskommt. Wer den gesellschaftlichen, weltanschaulichen Zusammenhalt der Demokratie durch vertrauensbildende Maßnahmen fördern wollte, hätte diese stattgefundenen und stattfindenden realen Verschwörungen darzustellen und aufzuarbeiten. Unabhängige und öffentlich-rechtlich finanzierte Medien wurden dafür eigentlich einmal erfunden. Die Antwort auf die Frage, warum sie es nicht tun, ist nicht schön: die Illusion der Demokratie wäre vermutlich dahin…

7 Comments

  1. ich habe so vieles davon früher für den reinsten Bullshit gehalten und wurde später eines besseren belehrt, daß ich jetzt automatisch das Gegenteil von dem annehme, was das Mainstream mir erzählt und fahre sehr gut damit. Man sollte sich nicht die Illusion erlauben, daß Dinge, die einem heute noch bizarr erscheinen, wie die vom Herrn Bröckers etwas sarkastisch erwähnten “Reichsbürger” oder “Chemtrails”, oder auch vieles andere, weniger real sind, als die vielen Verschwörungstheorien, die heute keine Theorien mehr sind. Neulich habe ich zu meienem größten Erstaunen erfahren, daß die BRD kein Staat sondern eine Firma ist. Das Grundgesetzt schreibt vom “Vereinten Wirtschaftsgebiet” und in der UPIK-Datenbank gibt es für die “Bundesrepublik Deutschland” auch einen Registereintrag. Es gibt keinen solchen Registereintrag für “United Kingdom” oder “United States of America” oder “Rzeczypospolita Polska” (Polen). Sehr wohl aber für die BRD. Das nur als Beispiel, dafür, daß die absurdesten Verschwörungstheorien gar nicht so absurd sind, wie wir das glauben.

     
  2. Ich hab auch noch eine: So wie Deutschland ist ebenso das politische Nachkriegs-Japan im wesentlichen ein Konstrukt von US-Machenschaften. Unter Rückgriff auf schwerkriminelle Mafiosi wie Kodama Yoshio https://de.wikipedia.org/wiki/Kodama_Yoshio#Kuromaku und stramm rechte Politiker wie Nobusuke Kishi https://en.wikipedia.org/wiki/Nobusuke_Kishi die beide nach dem Krieg zunächst wegen des Vorwurfs von Kriegsverbrechen einsaßen, sorgten US-Dienste dafür, dass linke oder us-skeptische Einflüsse in Japan keine Chance bekommen.

    Zitat wikipedia: “Als Folge dieser Zusammenarbeit wurde die japanische Demokratie mit Billigung der CIA in eine Demokratie der Yakuza umgewandelt.”

    Diese Einflüsse haben dazu geführt, dass in Japan defacto – mit wenigen Unterbrechungen – nur eine Partei regiert, die LDP und das Land immer ein braver Pudel blieb, bis heute. Der o.g. Premier Nobusuke Kishi ist übrigens Großvater des heutigen Premiers Abe.

    http://www.japansubculture.com/how-the-cia-helped-put-the-yakuza-and-the-ldp-in-power/

    Solche Informationen liegen offen und taugen daher nicht (mehr) als Verschwörungstheorie. Unsere Massenmedien schweigen aber darüber, Japan ist schließlich fremd und weit.

    Müssten sie doch berichten, dann nur ohne einordnenden Kontext, sonst käme raus, dass, wenn irgendwo “Demokratie” draufsteht, meist eine große Lüge, viel Geld und irgendein Dienst aus Übersee dahintersteckt.

     
  3. Uiuiui Stefan, dass diese Verschwörer aber auch immer so dumme Fehler machen… Bürokraten halt. Aber zum Glück hat das jetzt mal einer aufgedeckt. Wo find ich denn diesen UPIK-Eintrag übrigens, also ich mein jetzt nicht selbstgemachte Screenshots mit “Joachim Gauck” als Verantwortlichem und “BRD” als Abkürzung?

    “Verein_ig_tes Wirtschaftsgebiet” ist einfach ein Synonym für die Bizone und Art. 133 sagt halt: so, das ist jetzt Bundesgebiet.

    “Die da oben” haben echt genug Dreck am Stecken und führen uns hinters Licht, wo sie nur können, aber so lange sich Knallchargen wie Reichsbürger und “Die-ham-uns-dem-Himmel-geklaut!!1!!1”-Sonnenfaster sich an so nem Quark abarbeiten, hat das Imperium nix zu befürchten.

     
  4. @Krischn, einfach nach upik googeln und “Bundesrepublik Deutschland” in die upik-Suche eingeben. Zum Gegentest gern auch den Namen einer bekannten GmbH. Auch die kleinsten sind drin. Österreich ist übrigens auch drin, nicht aber Frankreich oder Spanien, etc. Alles Siegermächte. Welche Begriffe im Grundgesetz verwendet werden ist entscheident, denn es ist verbindliche Juristensprache. So auch der Unterschied zwischen Person und Mensch ist entscheident. In der BRD leben Personen, Bewohner und Staatsangehörige, aber keine Bürger. Bürger haben nämlich Bürgerrechte und nur sie haben diese Rechte.

     
  5. @Stefan: Ich bin mir ziemlich sicher, genau das haben Sie nie getan. Es gibt einen solchen Eintrag schlicht nicht. Versuchen Sie’s doch einfach selber mal. Wie lautet denn die UPIK-Nummer der Bundesrepublik Deutschland?

     
  6. UPIK® Datensatz – L
    L Eingetragener Firmenname Bundesrepublik Deutschland
    Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
    L D-U-N-S® Nummer 333333149
    L Geschäftssitz Alt-Moabit 101D
    L Postleitzahl 10559
    L Postalische Stadt Berlin
    Land Germany
    W Länder-Code 276
    Postfachnummer
    Postfach Stadt
    Telefon Nummer
    Fax Nummer
    Name Hauptverantwortlicher
    W Tätigkeit (SIC) 9121

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *