30
Nov, 2015

Terror, Terror, Terror

categories Uncategorized    

Dass die Frage “Wer mit wem gegen wen ?” beantwortet sein sollte, zumindest halbwegs, bevor man sich an einer Massenschlägerei beteiligt, ist eigentlich selbstverständlich.  Für den Krieg in Syrien, an dem sich die Bundesregierung jetzt beteiligen will, gilt das allerdings nicht. Thilo Jung, der als einziger Journalist in der “Bundespressekonferenz” genannten Versammlung von Stenographen und Stiefelleckern noch wirkliche Fragen stellt, wollte heute mal wissen, bei welchem Krieg in Syrien die Regierung  jetzt eigentlich mitmischen will. Ginge es nicht um einen weiteren völkerrechtswidrigen und grundgesetzwidrigen Kriegseinsatz, könnte man über diese Realsatire nur lachen. Die Bundesregierung will “Krieg gegen den Terror” führen, zusammen mit verschiedenen Alliierten im  “Krieg gegen den Terror”, die sich “Anti-IS” zusammengefunden haben, um  “Krieg gegen den Terror” zu führen.

Wer dreimal das Zauberwort ruft, darf machen was er will! Diese magische Regel hat seit 9/11 und den Teppichmessern des Schreckens schon dazu geführt, dass Verfassungen und Bürgerechte beschnitten und  Kontroll,- Überwachungs,- und Militärapparate massiv aufgebläht werden konnte. Da der “Krieg gegen den Terror” die praktische Eigenschaft hat, Terrorismus nicht zu verhindern, sondern zu produzieren, stellt er für diese Apparate quasi die eierlegende Wollmilchsau dar, denn sobald irgendwelche Zweifel an diesem Krieg auftauchen, gibts in Nullkommanix ein explosives Blutbad, das die unbedingte Notwendigkeit zeigt, diesen Krieg noch  intensiver zu führen.

Unterdessen hat unsere Panzer-Ursel, eifrig auf dem Weg zur Größte Führerin aller Zeiten,  schon mal klargestellt, in wessen Auspuff sie Position bezogen hat:
Meine Position ist: es wird keine Zukunft mit Assad geben. Das ist klar, deshalb ist die Übergangsphase so wichtig.”
Klar. Wenn Dr.von der Leyen das sagt, muss es ja stimmen, auch wenn im Wiener Abkommen eindeutig festgehalten ist, dass das syrische Volk – und nicht etwaige westliche Interessen – über die Zukunft des Landes entscheiden soll. Und eben dies, wir haben es hier schon angedeutet, ist das Problem, weil Assad eben nicht – wie der Olivgrüne Anton “Fassbombe” Hofreiter behauptetdie Akzeptanz verloren hat, sondern laut britischen Umfragen im September 2015 auf 47% Wählerstimmen gekommen wäre. Davon träumt von der Leyen, scharf wie Lumpi auf Merkels Erbschaft, und dafür die syrische Bevölkerung solange zu bombardieren und zu terrrorisieren, bis sie endlich “richtig” wählt…, – wenn’s “gegen den Terror” geht, geht einfach alles!

UPDATE: “Das Ziel ist der Kriege gegen den Terror”… hier noch eine Langfassung (4 min), mit dem “Geschwätz von gestern” in der BPK.

Kommentare

5 Kommentare zu “Terror, Terror, Terror”

  1. Berndchen am 30.11.2015 um 21:31 Uhr 

    Und noch einen drauf:

    https://www.youtube.com/watch?v=Cb485CVJKBw

    Einen der Userkommentare unter dem Clip fand ich von so treffender Ironie und Spott, dass ich ihn hier sinngemäß wiedergeben möchte:
    Auf dem Podium der Bundespressekonferenz sitzen Arschlöcher. Dies zu sagen ist rechtlich nicht zulässig. Rechtlich zulässig ist zu behaupten, auf dem Podium sitzen Inhaber von Arschlöchern.
    Umgangssprachlich allerdings kann man allerdings schon sagen, dass dort Arschlöcher sitzen.

     
  2. Blaubeere am 01.12.2015 um 11:49 Uhr 

    Warum eigentlich wollen die westlichen Staaten, nun also auch Deutschland, eigentlich den IS immer nur in Syrien bekämpfen? Wie wäre es denn, ihn an der Wurzel zu packen und auch und vor allem im Irak auszuräuchern? Hm?

     
  3. Stefan am 01.12.2015 um 13:28 Uhr 

    Dann kommt Syrien auch in den Genuss der Demokratisierung durch den Westen:

    http://www.picturequotes.com/if-you-dont-come-to-democracy-democracy-will-come-to-you-quote-811

     
  4. Oli Gulliver am 01.12.2015 um 18:28 Uhr 

    Jau, Rothschilds haun noch mal alles rein, was sie an Munition übrighaben. Nach Ölscheich Erdogans jämmerlicher PR-Pleite mit dem Su-24-Abschuss kommt jetzt Rothschilds Volkssturm angehumpelt: Britons & Germans to the front! https://pbs.twimg.com/media/Btwwj_LCYAMqwhw.jpg

    Zu wenig, zu spät … In Russland haben sie eben gerade Rothschilds Allzweckwaffe George Soros bzw. dessen “NGOs” vor die Tür gesetzt, im Westen dagegen dürfen er & und die Seinen Europa unbehelligt mit einer noch nie dagewesenen “Flüchtlings”-Karawane überfluten nebst multimedialer Dauerpropaganda rund um die Uhr. Doch ist hier nun die erste Stockung des bislang munter sprudelnden Jungbrunnens zu vermerken: “Nach Deal mit der EU: Türkei verhaftet 1.300 Flüchtlinge, die nach Europa wollten”: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/01/tuerkei-verhaftet-1-300-fluechtlinge-die-nach-europa-wollten/

    Am gerissensten von Allen aber ist unsere “grenzenlose” Mutti, die weiß, daß Putin in ein paar Wochen ihr das “Flüchtlings-“Problem vom Hals geschafft haben wird und zugleich hat sie es wieder den Rothschilds Recht gemacht. Um deren Morddrohung (“Do the refugees welcome or die”) noch mehr zu entgehen, lässt sie Ursula von und zu den Leychen auch noch Syriens letzte intakte Reste kaputtbomben. Da können Jacob & Evelyn de Rothschild echt nich meckern, immer auf zack, die Alte. Die weiß, was sich gehört. Ich seh euch vor dem Kriegsgericht, ihr Herzchen, tschüssi!

    ___
    Noch eine Bitte: Isis ist nicht der Name von ein paar zotteligen Uga-Ugas, die aus Zombiefilmen entlaufen sind, sondern der Name einer altägyptischen Göttin, der Göttin der Geburt. Bitte nur Isil oder Daesh verwenden, danke schön.
    http://4.bp.blogspot.com/-n0s2zrBiBOU/VlzM6MdqrZI/AAAAAAAACo0/Ogb4N0SkDpw/s1600/Isis.jpg
    http://www.thepetitionsite.com/de-de/takeaction/767/932/805/?taf_id=12562735&cid=fb_na
    https://de.wikipedia.org/wiki/Isis

     
  5. th3l0nius am 02.12.2015 um 10:33 Uhr 

    Es ist so absolut gruselig! Ich kann auch nach zwei Tagen immer noch nicht sagen, was das eigentlich Gruselige daran ist. Daß die Leute, die entscheiden, was die Bundeswehr zu machen hat, offenkundig wirres Zeug reden? Oder das das einfach so durchgeht?

    Bei Tudjman, Izetbegovic, Karadzic oder der (georgisch-)ukrainischen Polzeichefin Khatia Dekanoidze scheint es wenigstens klar, wofür sie ihre Verbrechen begehen: für bare US-Dollars. Aber bei diesen Regierungs-Zombies?

     

Leave a comment!