11
Jul, 2016

Hu!

categories Uncategorized    

Die Deutsche Bank findet, dass mal wieder 150 Milliarden zur Bankenrettung gebraucht werden und der Economist warnt schon mal vor, dass die maroden italienischen Banken demnächst ganz übel einknicken.  Mir fällt als Island-Fan dazu nur noch “Hu!” ein. Mit diesem Schlachtruf haben es die Inselbewohner in ihrem gallischen Dorf ja geschafft, ihre Groß-Banker zur Verantwortung zu ziehen und in den Knast zu bringen, statt sie für ihre Untaten mit Steuergeldern zu “retten”.  Nicht nur im Fußball sind die isländischen Fighter vorbildliche Europäer!

Ein derartiger Aufstand, wie ihn die Isländer erfolgreich gegen die Banker durchzogen, ist auch auf militärischem Feld überfällig. Nur mal vorsichtig das “Säbelrasseln” der NATO-Aufrüstung an der russischen Grenze zu kritisieren, wie es der Minister unseres Äußeren getan hat ist nun längst nicht das Äußerste, was man gegen eine Kriegtreiberei und Russen-Paranoia tun muss, die nicht nur Gorbatschow als  hochgefährlichen Übergang in einen “heißen Krieg” sieht .

Dass Tony Blair wegen der Chilcot-Reports möglicherweise an den Kragen geht, hatten wir hier schon kurz gemeldet. Dass dies kein frommer Wunsch bleibt, weil militärische Aggression von den Statuten des Den Haager Strafgerichtshofs nicht erfasst ist, und Blair dennoch eine Anklage drohen könnte, meldet jetzt der “Guardian”.  Denn “Plünderung” ist von den Haager Statuten als Kriegsverbrechen sehr wohl erfasst, und hier – bei der Umschichtung der irakischen Ölindustrie – scheint die Beweislage gegen Blair  offenbar “damning”.

Etwas für die Geschichtsbücher ist  aus dem Chilcot-Report schon geleakt, über die Verhandlungen Blairs mit den Bandenchefs  Cheney  & Bush, die offenbar außer dem Irak gleichzeitig auch noch Syrien und Iran angreifen  (und plündern) wollten.  Pirat Tony empfiehlt, dass man den Irak leichter bekäme, wenn die Nachbarn nur zuschauen, statt “hitting all three at once”.

11.07.16 20:43-Bildschirmkopie

So wie Blair als Präsident seine Landsleute in den Irak-Krieg getrieben hat, indem er Masssenvernichtungswaffen Saddams herbeilog, die London “in 45 Minuten” erreichen können,  so lügen seine Nachfolger jetzt in Warschau eine “russische Aggression” herbei und verkaufen die “Modernisierung” von Atomwaffen auf deutschem Boden als friedensichernde Maßnahme. Das alles pünktlich zum 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Russland, des brutalsten Vernichtungskriegs der Weltgeschichte, dem 27 Millionen sowjetische Männer, Frauen und Kinder  zum Opfer fielen….
Auf Facebook las ich grad: “Man möchte durch die Straßen gehen und die Leute mit einem Geschichtbuch verprügeln.” Paßt irgendwie – auch wenn Prügel ja selten hilft. Nur: wer die Geschichte nicht kennt, ist gezwungen sie zu wiederholen…Gegen mörderische Piraten wir Blair, Bush und Cheney (und ihre Nachfolger) können nur noch ein Volksauftsand und die Wikinger helfen: “Hu!”

Kommentare

5 Kommentare zu “Hu!”

  1. Obi am 12.07.2016 um 08:58 Uhr 

    Würden Politiker tatsächlich zur Rechenschaft gezogen und zB ein Tony Blair für seine Kriegsverbrechen ins Gefängnis wandern, könnte das an der gern beklagten “Politikverdrossenheit” einiges ändern. Weil das aber nie passiert und selbst Großkriminelle wie Blair ungeschoren durchkommen gehts weiter mit der Trostlosigkeit des politischen Alltags…

     
  2. Stefan Miller am 12.07.2016 um 09:35 Uhr 

    für den gesunden Menschenverstand (common sense) ergeben alle diese Ereignisse keinen Sinn, nicht wahr. Weil sie nicht reel sind und sich nur in den Medien abspielen. Das gilt auch für den Fall, daß Tony Blair tatsächlich vors Gericht zittiert wird. Den Haag ist auch nicht mehr als eine Theater-Bühne und die Täter, ob sie nun Milosevic oder Hussein heissen nur Schauspieler. Das Einzige wofür man einen Schauspieler tatsächlich verantwortlich machen kann ist schlechtes Schauspielern. Ich betrachte die ganze neuzeitliche Geschichte, wie sie seit etwa hundert Jahren in den Schulen weltweit gelehrt wird, als erfundene Propaganda, daher hat für mich die Aussage, daß wer die Geschichte nicht kennt, gezwungen ist sie zu wiederholen, eine völlig andere Bedeutung. Wer an der wahren Geschichte interessiert ist, der muß selber nachdenken, stets zwischen den Zeilen lesen und kein Wort dem Mainstream glauben. Denn der Mainstream ist eine Gehirnwaschemaschine, nichts weiter.

     
  3. Stefan am 12.07.2016 um 16:03 Uhr 

    Die Vasallen in Berlin folgen ihren Herren überall hin, auch in den Untergang.

    Der Generalbundesanwalt hat gerade eine Anzeige wegen deutscher Beteiligung am Kriegseinsatz gegen Syrien zurückgewiesen. Das ist schon deshalb irre, weil deutsche Staatsanwaltschaften weisungsgebunden sind und das Justizministerium kaum eine Ermittlung gegen die Politik der eigenen Regierung befürworten wird.
    http://www.heise.de/tp/artikel/48/48789/2.html

    Interessant ist die Begründung der Zurückweisung: Das Verbot von Angriffskriegen ist schon richtig, aber man müsse auch “die historischen und systematischen Hintergründe einschränkend” berücksichtigen.

    Das sind nur vornehmere Worte für das, was ich hier vor Tagen gepostet habe: “Die deutschen Eliten spielen das antirussische Spiel mit, gerade weil sie meinen, die richtigen Lehren aus der Geschichte gezogen zu haben.” (Manchmal unheimlich, wie schnell die eigenen launigen Bemerkungen quasi amtlich bestätigt werden.)

    Die NATO will jetzt, dass deutsche Soldaten auch noch bei AWACS-Einsätzen “im Kampf gegen den IS” über Syrien mitmachen. Abgesehen davon, dass man mal wieder das Völkerrecht ignoriert: Wen sollen Radar-Frühwarnflugzeuge dort überwachen? Terroristen auf fliegenden Teppichen vielleicht?

    Doch trotz voller Dröhnung Propaganda sind die Leute noch nicht völlig benebelt, wie Umfragen zeigen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/01/klare-mehrheit-deutsche-lehnen-nato-politik-gegen-russland-ab/

    Der gemeine Deutsche hat weniger ein Erkenntnis- als ein Passivitätsproblem: Er sitzt lieber rum und lamentiert schicksalsergeben, aber er rührt sich nicht.

    Oder nur in seltenen Fällen. Ich sollte mir – weil es thematisch und auch bald vom Datum gut passt – mal wieder den Stauffenberg reinziehen…

     
  4. Eardi am 17.07.2016 um 19:40 Uhr 

    @Stefan Miller, ein erster, wenn auch kleiner Schritt, gegen das grassierende Passivitätsproblem wäre: “Friedens-Demonstration am 8. Oktober 2016 in Berlin” – http://www.koop-frieden.de/aktuelles/artikel/friedens-demonstration-am-8-oktober-2016-in-berlin.html

     
  5. John Sinclair am 10.08.2016 um 16:21 Uhr 

    German Foreign Policy zu Außenpolitik und Geopolitik, Artikel auch auf Deutsch

    http://www.german-foreign-policy.com/

    http://www.german-foreign-policy.com/de/info/

    Editorial
    Die “Informationen zur Deutschen Außenpolitik” (german-foreign-policy.com) werden von einer Gruppe unabhängiger Publizisten und Wissenschaftler zusammengestellt, die das Wiedererstarken deutscher Großmachtbestrebungen auf wirtschaftlichem, politischem und militärischem Gebiet kontinuierlich beobachten. german-foreign-policy.com erscheint mehrsprachig, um die kritische Berichterstattung über hegemoniale Taktiken und Strategien des vereinigten Deutschland einem internationalen Leserkreis zu eröffnen.

    Die täglichen Nachrichten, die Interviews und Hintergrundinformationen, die Dokumente und aktuellen Rezensionen sollten im Lichte prägender Tendenzen der deutschen Vergangenheit gelesen werden. Dazu stellt die Rubrik “Geschichte” (ab 1871) umfangreiche Analysen sowie bibliographische Materialien bereit. Das Länderarchiv ermöglicht eine Einschätzung der Berliner Einflussarbeit auf sämtlichen Kontinenten.

    german-foreign-policy.com bezieht weder direkt noch indirekt öffentliche Mittel und versteht sich als ein staatsfernes Medium. Die “Informationen zur deutschen Außenpolitik” sind parteipolitisch unabhängig und auf die private Unterstützung von Förderern und Spendern angewiesen.

    Für Ihre Rückmeldungen sind wir dankbar.

    german-foreign-policy.com
    Herausgeber und Redaktion

    Artikel von F. William Engdahl

    http://www.williamengdahl.com

    F. William Engdahl

    http://info.kopp-verlag.de/autor.html?id=46

    Siehe auch EIR Nachrichtenagentur und NEUE SOLIDARITÄT Zeitung der internationalen LaRouche Bewegung mit den internationalen EIR NEWS

    http://www.bueso.de

    Bürgerrechtsbewegung Solidarität für eine neue Glass Steagall Gesetzgebung zur Banken-Trennung und einer Entsorgung des finanziellen Giftmülls wie den Derivaten!

    http://www.bueso.de Siehe auch den LaRouche Kandidaten CHEMINADE in Frankreich und das internationale “Forum für ein neues Paradigma” zu den BRICS Staaten usw.!

    GEOLITICO Magazin

    http://www.geolitico.de

     

Leave a comment!