26
Nov, 2016

Und hier kommen die Fake News

categories Uncategorized    

PropagandaGerade hatte ich noch über die Trump-Wahl als Niederlage der Großmedien geplaudert und verwundert festgestellt, dass sie  noch immer  den Schuss nicht gehört und offenbar gar nicht geschnallt haben, dass sie nicht einfach so weiter machen können mit dem Konstruieren medialer Parallel-Realitäten, die mit der wirklichen Welt nichts zu haben. Und dass es eine völlig falsche Kommunikationstrategie der Clinton-Maschine war, die von keiner Evidenz belegte Geschichte von russischen Hackern und Trump als Putin-Troll ad nauseam zu wiederholen… da machen sie nicht nur genau so weiter, sondern legen noch eine Schippe drauf.

Laut “Washington Post” haben jetzt “zwei Teams unabhängiger Forscher” herausgefunden, dass es “russische Propaganda” war, die mit “Fake News” die Wahlen manipuliert hat. Was bisher also nur eine Vermutung war ist nunmehr “wissenschaftlich” bewiesen: “The way that this propaganda apparatus supported Trump was equivalent to some massive amount of a media buy,” said the executive director of PropOrNot, who spoke on the condition of anonymity with the Post.”  Das kann man verstehen, ich wäre als “Executive Director” auch lieber anonym geblieben, wenn ich derart idiotische “Beweise” für den “Propaganda-Apparat” vorgelegt hätte. Eine Liste mit über 200 Webseiten, die nahezu alles enthält, was es an alternativen Nicht-Mainstream-News in den USA gibt: von rechts bis links, von seriös bis Boulevard, von völlig schräg bis höchst solide. Also alles, was nicht in die Filterblase der Corporate News hineinpaßt.

Wie verzweifelt  muß man sein, als ehemalige “Qualitätszeitung”, dass man alles außerhalb der eigenen Käseglocke zum Fake, zur Lüge und zum Machwerk feindlicher Mächte erklären muss ? Offenbar fällt den Medienbossen und Topjournalisten angesichts ihrer peinlichen Niederlage im Wahlkampf nichts mehr anderes ein, als nun auch ihrerseits den ideolgischen Holzhammer “Lügenpresse”  zu schwingen und auf alternative Nachrichten und Blogs einzuschlagen. Was ist da passiert ?

Die alte Goebbels’sche Regel, dass man eine große Lüge nur oft genug wiederholen muß, “dann werden die Leute sie am Ende glauben”, scheint nicht mehr  zu greifen: die Leute glauben einfach nicht mehr jeden Schleim, der aus dem Volksempfänger quillt. Die Leute haben andere Möglichkeiten, sich zu informieren und sie nutzen sie. Und den gefährlichsten und größten Fake-News Verbreitern überhaupt, die wie “Washington Post” und  “New York Times” der Welt Alumiumröhren als Massenvernichtungswaffen und einen  Krieg verkauften, der 1,5 Millionen Menschen das Leben kostete – diesen als unabhängige Journalisten getarnten Propagandakompanien vertrauen die Leute immer weniger. Und das ist gut so.

gravemsm

Kommentare

20 Kommentare zu “Und hier kommen die Fake News”

  1. Jared J. Myers am 26.11.2016 um 14:11 Uhr 

    Na ja, wer zu seinen Freunden “bellingcat” und “Boycot Russia Today” zählt, ist sicher in der Lage, objektiv über Propaganda zu berichten und zu richten.

    Schließlich können nur die Frösche objektiv über ihren Sumpf urteilen.

     
  2. Stefan Heusinger am 26.11.2016 um 16:49 Uhr 

    > die Leute glauben einfach nicht
    > mehr jeden Schleim, der aus dem
    > Volksempfänger quillt. Die Leute
    > haben andere Möglichkeiten, sich
    > zu informieren und sie nutzen sie.

    Ja, Alex Jones erzählt 5 Mio. von ihnen, dass ein Secret-Service-Mann ihm gesteckt habe, dass Obama nach Schwefel rieche und dass er und Hillary direkt aus der Hölle kommen. Fakt ist: Noch nie hat ein Kandidat im Wahlkampf so viel gelogen wie Trump. Die Niederlage der fact checker und Mainstream-Medien besteht darin, seinen Lügen nicht rechtzeitig debunkt zu haben. Eine Woche vor der Wahl sagte er auf einer Kundgebung, Clinton werde in der ersten Woche ihrer Amtszeit 650 Mio. Migranten ins Land lassen. Sorry, ich finde es, offen gesagt, reichlich dreist von dir und Jebsen, auf die Lügenpresse zu schimpfen, angesichts der traurigen Tatsache, dass Trump mit all seinen Bullshit-Behauptungen durchkommen konnte.

     
  3. Hans W. Neupert am 26.11.2016 um 17:53 Uhr 

    Mathias Bröckers schrieb:

    “Die Großmedien können nicht einfach so weiter machen mit dem Konstruieren medialer Parallel-Realitäten, die mit der wirklichen Welt nichts zu haben.”

    Was aber ist denn die wirkliche Welt? 2,2 Prozent Ausländerquote in Sachsen und die Pegidioten behaupten, der Freistaat werde mit Flüchlingen überflutet. Wer lebt denn bitte in einer “Parallel-Realität”? Die Großmedien oder nicht viel eher die besorgten Bürger, die – aufgehetzt von Compact, Kopp-Online, Ulfkotte, Breitbart udgl. – sich ihrer Paranoia hingeben, als gäbe es kein Morgen?

     
  4. Kati am 26.11.2016 um 19:12 Uhr 

    Ist doch ‘ne nützliche Liste für die Neuen, die noch nicht so viele alternative Medien kennen und erst jetzt gemerkt haben, wie viel heiße Luft die Qualitätsmedien absondern. Die paar Nazi-Seiten, die sie da mit reingekritzelt haben, um das Wasser zu trüben, kann man ja einfach löschen und schon hat man eine gute Linksammlung für den Hausgebrauch.

    Ich glaube nicht, dass sie sich damit retten können oder auch nur Punkte gutmachen bei denen, die den Glauben an sie bereits verloren haben oder am Verlieren sind. Aber wahrscheinlich richtet sich das auch eher an Zuckerberg und Co., damit der die ganzen “Fake-News” bei FB rausfiltern lässt und nur noch Nachrichten mit dem “Güte”-Siegel von Propornot zulässt. Das wird aber auch nach hinten losgehen.

    @2, Stefan Heusinger:

    Büschen unlogisch, oder nicht? Wieso darf man nicht auf die Lügenpresse schimpfen, weil die Presse die Lügen Trumps einfach druckt?

    Ist das nicht die Definition von Lügenpresse? Presse, die Lügen druckt?

    *kopfschüttel*

     
  5. Volker Hilgers am 26.11.2016 um 23:49 Uhr 

    Oha. Ist das die bekannte Großkotzigkeit oder bereits ein Anflug von Panik?

    Trump statement: “The recount in Wisconsin is a scam. It is just a way for Jill Stein, who received less than one percent of the vote overall and wasn’t even on the ballot in many states, to fill her coffers with money, most of which she will never even spend on this ridiculous recount. The election has already been conceded, and the results of this election should be respected instead of being challenged and abused, which is exactly what Jill Stein is doing. The people have spoken and the election is over, and as Hillary Clinton herself said on election night, in addition to her conceding by congratulating me, ‘We must accept this result and then look to the future.'”

    Trumps Sprecherin Kellyane Conway kann nicht an sich halten: “What a pack of sore losers. After asking Mr. Trump and his team a million times on the trail, ‘Will HE accept the election results?’ it turns out Team Hillary and her new BFF Jill Stein can’t accept reality. Rather than adhere to the tradition of graciously conceding and wishing the winner well, they’ve opted to waste millions of dollars and dismiss the democratic process. The people have spoken. Time to listen up. #YesYourPresident.”

    Quelle: http://www.politico.com/story/2016/11/clinton-campaign-wisconsin-recount-231847

     
  6. Ralph am 27.11.2016 um 11:19 Uhr 

    @Kati: Ging mir ganz genauso, als ich merkte, dass fast alle Websites, die ich in den USA schätze, auf der Liste vertreten sind. Wenn man ein paar dumpf reaktionäre, rassistische Seiten rausfiltert hat man wirklich eine sehr interessante Linkauswahl.
    WaPo & Co. scheinen echt am Ende wenn sie so etwas ernsthaft publizieren – und der Schuss wird voll nach hinten losgehen. So ähnlich wie die Aktion vor zwei Jahren, als SpOn & Co. ihre Nutzer vor AdBlocker warnten – da erfuhren viele erst davon, dass es so was überhaupt gibt und die Installationen stiegen dramatisch an 🙂 Ähnlich wird es jetzt auch diese “Fake News”-Seiten gehen.

     
  7. waldbaer am 27.11.2016 um 13:44 Uhr 

    Was mich erstaunt, ist, dass auf der Liste einige fehlen, die ich für bedeutsam halte, und die da auch tüchtig mitgemischt haben.
    Paul Joseph Watson z.B. oder Mike Cernovich:
    https://youtu.be/uWEeMYVVeBc?t=1628

    Ich frage mich, warum ausgerechnet diese, und auch Stefan Molineux nicht auf der Liste stehen…

    Paul Joseph Watson:
    https://www.youtube.com/user/PrisonPlanetLive
    Mike Cernovich:
    http://www.dangerandplay.com/
    Stefan Molineux:
    http://www.freedomainradio.com

    Ich weiss jetzt nicht wirklich, ob.. Aber interessant ist das allemal.

     
  8. Susanne Lüscher am 27.11.2016 um 14:35 Uhr 

    Seit der Wahl von Trump scheinen die Politiker und MSM des Westens nicht mehr aus dem Schnapatmungsmodus zu kommen. Die Berichte zu Fake News soll ja vor allem Pizzagate überdecken welche von Kinderschändung und Ritualmorde an Kindern handelt, in denen Personen beteiligt sind, deren Namen in höchsten Kreisen zu finden Auf Pizzagate geht es um die geleakten Mails /Podesta/Clinton) von Assange, der noch eine Tranche dieser Mails leakten wollte. Leider nicht passiert und Assange selber hat man seit dem 15. Oktober weder gesehen noch gehört.

     
  9. Stefan Heusinger am 27.11.2016 um 18:17 Uhr 

    Cenk Uygur von ‘The Young Turks’ heute bei ‘ABC This Week’:

    “I don’t think that the recount will change anything which makes me wonder why Trump’s team is so against it. I don’t know why they’re so nervous. They’re just so jittery. ‘No recount! No recount! Whatever you do, don’t do a recount!’ Just calm down. If you think you won, the recount will show the same thing.”

    http://www.mediaite.com/tv/cenk-uygur-why-is-team-trump-so-jittery-about-recount/

    Irgendetwas ist da im Busch. Gut möglich, dass die Wahlmaschinen gehackt worden sind. Die Rust-Belt-Staaten plus North Carolina galten als Clintons Firewall. Schon aufällig, dass sie gleich alle verlor.

     
  10. Stefan Heusinger am 27.11.2016 um 18:34 Uhr 

    > @2, Stefan Heusinger:

    > Büschen unlogisch, oder
    > nicht? Wieso darf man nicht
    > auf die Lügenpresse schimpfen,
    > weil die Presse die Lügen Trumps
    > einfach druckt?

    > Ist das nicht die Definition
    > von Lügenpresse? Presse, die
    > Lügen druckt?

    > *kopfschüttel*

    @kati: presse, funk und tv haben sehr wohl die lügen trumps gedruckt und gesendet und ihn deswegen (zurecht) in die pfanne gehauen. broeckers´ kritik lautet: dieses vorgehen sei einseitig gewesen; trumps wählerschaft habe sich deshalb alternativen news outlets zugewandt (breitbart, infowars, rt udgl.). mein problem an dieser sichtweise: die alternativen news outlets haben NOCH MEHR lügen verbreitet als die etablierten. und obendrein hetze. was ist also gewonnen, wenn man auf doe lügenpresse schimpft und das algernative “gegenmodell” besteht aus hetzern und fake news? nichts. die nyt oder cnn haben zu keinem zeitpunkt gehetzt. breitbart und jones tun seit jahren nichts anderes.

     
  11. Obi am 27.11.2016 um 20:08 Uhr 

    Glen Greenwald hat diese PropOrNot “Forscher” hier schön auseinandergenommen:

    https://theintercept.com/2016/11/26/washington-post-disgracefully-promotes-a-mccarthyite-blacklist-from-a-new-hidden-and-very-shady-group/

    Es ist wirklich erbärmlich was sich die Mainstreammedien da leisten, scheint wie das letzte Gefecht. Ihre Deutungshoheit ist passé, ihr Monopol als Meinungsmacher haben sie verloren…und jetzt zeigen sie auf andere, rufen “Haltet den Dieb” und wollen zensieren. Sie werfen anderen “Fake News” vor, damit sie ihre eigenen schön weiter produzieren können.

     
  12. Hans W. Neupert am 27.11.2016 um 22:07 Uhr 

    Man stelle sich den umgekehrten Fall vor: John Podesta würde Trump mit Knast drohen.. was gäbe es hier für einen Aufstand im Blog!

    Neuauszählung: Team Trump droht Clinton

    Trumps Vertraute Kellyanne Conway drohte am Sonntag, wenn Clintons Team sich zu sehr hinter die Neuauszählung stelle, könne Trump von seiner Zusage abrücken, von einer Strafverfolgung Clintons wegen ihrer E-Mail-Affäre abzusehen. Während Trump sich seiner demokratischen Rivalin gegenüber “großmütig” gezeigt habe, stelle Clinton sich offenbar hinter “diese lächerliche Neuauszählung”, sagte Trumps Wahlkampfmanagerin dem Sender ABC.

    http://www.gmx.net/magazine/politik/donald-trump-usa/donald-trump-kritisiert-neuauszaehlung-stimmen-zeit-geldverschwendung-32033246

     
  13. Jörg am 28.11.2016 um 01:54 Uhr 

    A) Drei Dinge fallen doch auf:
    1.) Die völlig ausgerastete Kampagne gegen Trump – auch nach dessen Wahl und bis heute: Ich habe als alter Sack schon viel US-Wahlen mitbekommen. Aber so ein Nachkarten nach einer Wahl habe ich noch nicht erlebt!

    2.) Die atemverschlagene “Fake News”-Kampagne. Diese kann man nur in Zusammenhang mit “Pizzagate” verstehen (zu “Pizzagate siehe: http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2016/11/was-ist-pizzagate-und-wer-ist-involviert.html , das Video von “voat.com”: https://www.youtube.com/watch?v=Z4OP–ZXOjc , oder auch deren Seite https://voat.co/v/pizzagate/1434672 ). Mehr dazu unten.

    Auch solch eine ausgerastete Kampagne gegen die Meinungsfreiheit, wie es die “Fake News”-Kampagne ist, habe ich (in den westlichen Ländern) noch nicht erlebt. Weder gegen die 911-Thruthers, die Kennedy-Mord-Aufklärer oder die Mondlandungs-Bezweifler hat es je eine solche Aufruhr gegeben.
    Mit der Aufdeckung von Pizzagate wurde offenbar ein äußerst wunder Punkt berührt.

    3.) Die bisher kaum erklärliche Anfeindung Rußlands. Dies, obwohl Rußland eingekreist ist und in den letzten Jahrzehnten eine geradezu peinliche “Appeasement”-Politik des fortlaufenden Zurückweichens gegenüber USA-Nato-EU betrieben hat.

    B) Die unlängst von Mathias Broeckers geäußerte (und von mir noch bis gestern geteilte) Ansicht, daß mit Trump doch “nur ein anderer Klub” gewonnen habe, ist nicht mehr aufrechtzuerhalten.
    1.) Ja, Trump ist nur ‘von anderen Klub’. Und nun hat der eben einmal gewonnen. Trump ist Milliardär, er ist auch ‘vom System’. Trump ist keineswegs ein Systemfeind, Neuerer oder Maoist oder ein Oliver Cromwell. Aber gerade deshalb zeigt die jetzige massive Agitation, daß noch etwas anderes im Verborgenen liegt.
    Und das, was dort im Verborgenen liegt, ist derart mächtig und erzürnt am Werk, daß ich darauf wette, daß die “Neuauszählung” der Stimmen in Michigan, Wisconsin und Pennsylvania nunmehr(!) zu einem Wahlbetrug führen wird, der Trump die Präsidentschaft – noch vor Amtsantritt! – wieder nehmen wird.

    Zur Neuauszählung:
    Paul Craig Roberts kommentiert dazu: “Jill Stein’s candidacy is unaffected by a vote recount. how was she able to raise more money overnight for vote recounts in 3 states won by Trump than she was able to raise for her presidential campaign?“ – http://www.paulcraigroberts.org/2016/11/25/what-is-jill-stein-up-to/
    Auf http://investmentwatchblog.com/jill-stein-has-just-raised-more-money-in-24-hours-for-her-wi-mi-and-pa-recount-initiative-than-she-did-for-her-entire-2016-presidential-campaign/ lesen wir: “Jill Stein has just raised more money in 24 hours for her WI, MI, and PA Recount initiative than she did for her entire 2016 presidential campaign. Let that sink in. where is this money coming from, BECAUSE IT SURE ISN’T HER SUPPORTERS!

    Noch was: Das einzige Argument für eine Nachzählung ist immer, daß mit Wahlcomputern Wahlbetrug begangen werden kann. Das stimmt mit Sicherheit auch.
    Aber: Warum dann, soll nun auch ein „recount“ in Michigan stattfinden?! “Denn im ganzen Bundesstaat Michigan werden gar keine Wahlcomputer benutzt, sondern mit Stimmzettel gewählt“ (entnommen bei: http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2016/11/die-forderung-einer-nachzahlung-ist.html ).
    Ich befürchte, daß der Wahlbetrug ERST JETZT erfolgen wird!

    2.) Auf das was da ‘im Verborgenen’ liegt, weist “Pizzagate”. Spionagedienste haben Sex, erst recht sexuelle Abnormitäten etlicher wichtiger Persönlichkeiten oder auch generell den “honey trap” (die “Honig-Falle”) immer lebhaft genutzt. Mit heimlich aufgenommenen Videos z. B., um den jeweils interessierenden Kandidaten erpreßbar zu machen. Aber nicht nur Spionagedienste, sondern auch Gangsterbanden/Mafien haben den “hony trap”. genutzt.
    Und dieses “Pizzagate” riecht doch förmlich nach “hony trap”. Hinzukommt, daß noch ein weiterer Aspekt: In US-Studentenverbindungen gab es früher den “hell day” für die Neuen in der Studentenverbindung. Diese wurden allen möglichen Erniedrigungen und Qualen ausgesetzt. Aber so etwas schweißt zusammen. Die, die noch im letzten Jahr selber pervers erniedrigt und gequält wurden, dürfen dies im nächsten Jahr selbst den dann Neuen antun. So etwas “schweißt zusammen”. Auch die ekelerregende “Pizzagate” schweißt diese der Abartigkeit Verfallenen zusammen. Mit “Pizzagate” tritt etwas zutage, daß von “jemandem” gezielt angewandt wird.

    Wer ist dieser Jemand? Da es kaum die CIA oder ein anderer Spionagedienst ist, ist es eine Mafia – und hier muß man schon sagen: eine SUPERMAFIA.
    Um welche Pfründe kämpft diese Supermafia derzeit so verbissen mit Klauen und Zähnen und mit dem von ihr kontrollieren Mainstream und den von ihr kontrollierten Vasallen in Europa (wie Merkle-Schäuble-Steinmeier-Gabriel oder Hollande und unzähligen weiteren europ. Politikern)?

    Sie kämpft um ihre Pfründe aus …
    a) …dem Drogenhandel. Schon zu Bill Clintons Gouverneurszeiten wurde (mithilfe der CIA) massiv mit Drogen gehandelt (“Mena”). Heutzutage ist ganz Afghanistan ein riesiges Drogenanbaugebiet. Die Einnahmen müssen folglich deutlich höher sein als noch zu Bill Clintons Gouverneurszeiten – und dürften etliche Billionen(!) Dollar im Jahr betragen. Wir sprechen hier nicht von den lächerlichen paar Millionen, um die es der “French Connection” oder der “Pizza-Connection” vor fast einem ½ Jahrhundert ging.

    b) … der Plünderung der US-Staatskasse, insbesondere der Kasse des Pentagons. Bei 911 kam zutage, daß mehre Billionen (englisch: “trillions”) an Dollars aus der Kasse des Pentagon verschwunden waren. Ausgerechnet der Abschnitt des Pentagons, in welchem die Revision bzw. die Suche nach den verschwunden Billionen Dollar durchgeführt wurde, wurde zerstört. Und die Finanz- und Fachleute, die dort die Revision durchführten wurden getötet. Danach wurde die Untersuchung ne wieder aufgenommen!
    Erst vor wenigen Monaten laß ich daß erneut ein Betrag von mehr als eine Billionen (englisch: “trillion”) Dollar im Pentagon “verschwunden” war. Seitdem ist nichts mehr davon zu hören – auch nicht, ob überhaupt eine Revision angesetzt wurde.
    Auch beim F-35 Jagdflugzeug versickern irgendwie riesige Geldbeträge!

    c) Bei 911 in New York verschwanden erhebliche Goldbestände der Banken. Ähnliche ‘Großverbrechen’ dürften seither erfolgt sein. Auch über die Finanzindustrie (“Goldmann-Sachs” & Co) können womöglich Plünderungen der Supermafia erfolgen (da fehlen mir aber ausreichende Kenntnisse)..

    3.) Wir reden hier also von Vermögensbeträgen in atemverschlagenden Größenordnungen, die sich keine Supermafia wegnehmen lassen wollte. Auch sind die Beträge derart gigantisch, daß sich ein riesiges Mitarbeiter- und Mitprofiteure-Klientel gebildet haben muß. Auch die Lenkung des Mainstreams (nicht nur in den USA, sondern auch in Europa) muß ja ein Schweingeld kosten. Aber mit solchen Riesenbeträgen läßt sich daß locker finanzieren. Jetzt wird auch klar warum diese enorme Gleichschaltung möglich – und finanzierbar – ist!

    Hinzukommen die für Mafien typischen Morde. Man denke hier an den “Clinton-Trail”. Man sehe sich auch das Video “ANONYMOUS RELEASE BILL CLINTON VIDEO” – https://www.youtube.com/watch?v=2ayHf7qbZGA an. Auch dort tauchen Drogenhandel, Sex und Mord auf. Und das ist natürlich nicht der unbedeutende Bill Clinton ganz allein – sondern notwendig eine sehr mächtige Verbrecherorganisation. Eine Organisation, die auch die CIA im Griff hat.

    Dies würde auch die absurde Hetze gegen Rußland erklären. Denn hier wartet ein “Markt”, den die Supermafia sich unbedingt noch erschließen will. Mit Putin geht das aber nicht.

    Und Trump ist ihnen unerträglich, weil er weder in die “Pizzagate”-Päderastenfalle getappt ist (Trump langt jungen Frauen, aber keinen Kindern in die Hose!), noch den Drogenhandel oder die Plünderung der Staats- bzw. Pentagonkasse zulassen würde.

     
  14. marc-andré kersting am 28.11.2016 um 06:00 Uhr 

    whoa…

    Howard Dean von den US-Demokraten ‏twitterte gestern abend:

    “Parts of Wisconsin have been found to have more votes cast for Trump than people who actually voted”

    und dann das:

    Three Wisconsin precincts revise vote totals after caught padding Donald Trump’s numbers

    http://www.palmerreport.com/news/three-wisconsin-precincts-revise-vote-totals-caught-padding-donald-trumps-numbers/228/

     
  15. Jörg am 28.11.2016 um 09:47 Uhr 

    “THERE’S A RECOUNT IN PENNSYLVANIA WHERE TRUMP WINS BY 68,000 VOTES BUT NOT IN NEW HAMPSHIRE WHERE CLINTON WINS BY 3,000” – http://investmentwatchblog.com/theres-a-recount-in-pennsylvania-where-trump-wins-by-68000-votes-but-not-in-new-hampshire-where-clinton-wins-by-3000/

     
  16. Kati am 28.11.2016 um 15:54 Uhr 

    “presse, funk und tv haben sehr wohl die lügen trumps gedruckt und gesendet und ihn deswegen (zurecht) in die pfanne gehauen. broeckers´ kritik lautet: dieses vorgehen sei einseitig gewesen;”

    Nun, das war es ja auch. Und zwar massiv. Ist ja okay, dass Trump und seine Aussagen durchleuchtet wurden, aber wieso wurde Clinton nicht genauso akribisch hinterfragt? Beispiel: Trump kündigt eine Mauer an. Große Aufregung. Dass aber unter Clinton und Obama schon lange eine solche Grenzanlage gebaut wurde und bewaffnete Bürgertrupps an der Grenze patrouillierten, wird nonchalant unter den Tisch fallen lassen. Trump faselt von Moslem-Listen. Wieder Schnappatmung der Qualitätsjournalisten. Obamas No-Fly-Listen bestehen zu einem übergroßen Teil aus… Überraschung!: Moslems. Keiner hatte was dagegen. Auch Clinton und ihre feministischen, minderheitsfreundlichen Schneeflöckchen nicht. Und bitte, wenn diese Listen doch angeblich so korrekt sind, was spricht dann gegen Trumps Listen? Und genauso geht es weiter. Jeder einzelne Punkt, der gegen Trump angeführt wird, trifft auf Clinton genauso zu und dazu kommt noch ihre soziopathische Einstellung gegenüber Angriffskriegen (Clinton-Speak: Humanitäre Interventionen… we came, we saw, he died, hähähä – die lybische Hausfrau bedankt sich herzlich für die Freiheit, die die Feministin HRC ihr und ihren Kindern gebracht hat) und den eigenen abgehängten Mitbürgern (deplorables). Auch Clintons Korruption in Verbindung mit der Foundation: Keine Erwähnung. Also, sorry, aber wer behauptet, dass die Presse nicht einseitig war, hat die Presse nicht gelesen.

    “trumps wählerschaft habe sich deshalb alternativen news outlets zugewandt (breitbart, infowars, rt udgl.).”

    Ach, das haben die vorher auch schon gemacht, das ging mit den MVW, dem Yellowcake etc los. Dann kam die Verarsche mit Obama-Change-Yes-we-can, die wohl noch deutlich mehr Leuten gezeigt hat, was man von Politikern und Medien halten kann und nun die total überzogene Trump-Evil-Clinton-female Jesus-Nummer. Die war einfach völlig drüber.

    “mein problem an dieser sichtweise: die alternativen news outlets haben NOCH MEHR lügen verbreitet als die etablierten.”

    Glaube ich nicht. Dass es noch mehr Lügen sind. Die MSM sind seit mindestens 2001 dabei und haben maßgeblich Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Yemen etc. zu verantworten, mit all den Toten, die diese “Humanitären Kriege” zur Folge haben. Zusätzlich ist es auch ein Unterschied, ob die NYT als Flaggschiff des Qualitätsjournalismus über Monate und Jahre einen Hoax nach dem anderen bringt oder eine randständige Klitsche wie Infowars, bei der man ohnehin davon ausgeht, dass da auch ein paar Spinner schreiben.

    “und obendrein hetze. was ist also gewonnen, wenn man auf doe lügenpresse schimpft und das algernative “gegenmodell” besteht aus hetzern und fake news? nichts.

    Das Gegenmodell besteht ja nicht nur aus Breitbart und Alex Jones… Die sind nur dabei, um Leute wie dich zu verwirren. Guck dir doch mal die Seiten an. Da sind wirklich gute Angebote dabei und genauso, wie du da nicht alles einfach glauben solltest, darfst du auch den MSM nicht einfach alles glauben. Die MSM haben grandios bewiesen, dass sie ein Jahr lang alles falsch verstanden haben und nicht mal ansatzweise mitkriegen, wie die tatsächliche Lage ist. Wenn sie das nicht mal in ihrem eigenen Land können – wieso sollten wir denen glauben, wenn sie über Syrien oder den Irak schreiben?

    “die nyt oder cnn haben zu keinem zeitpunkt gehetzt. breitbart und jones tun seit jahren nichts anderes.”

    Äh, doch, das haben sie. Oder meinst du, diese hysterische Putin-Russland-Schreibe sei keine Hetze? Oder diese McCarthy-Tour, die jetzt gefahren wird? Fällst du wirklich auf sowas rein und hältst das auch noch für seriöse Berichterstattung?

     
  17. Jörg am 28.11.2016 um 16:17 Uhr 

    Die haßerfülle Einseitigkeit gegen Trump ist doch auffallend – und völlig außergewöhnlich!
    Dirk Müller („Mr. Dax“)jedenfalls sagt ….:

     
  18. gabor am 28.11.2016 um 17:53 Uhr 

    @Jörg am 28.11.2016 um 01:54 Uhr
    Eine “Mafia”-Spur für zum US-Militär.
    Taste the reality

     
  19. Martin Hilgers am 29.11.2016 um 17:06 Uhr 

    Mathias, in Sachen fake news vetrittst du die falsche Seite IMO. Die Leute werden durch alternative news hirngewaschen und wählen dann entsprechend (Trump in den USA, AfD im Osten). Mir wird angst und bange, wenn ich so etwas lese..

    Roger Stone took credit on The Jamie Weinstein Show for introducing Trump to Jones. “They’ve had a couple conversations. Jones has been a very active and vocal supporter,” Stone said. “Infowars is far more credible than CNN,” he concluded.”
    http://www.mediaite.com/online/roger-stone-infowars-is-far-more-credible-than-cnn/#comment-3025055570

    This is one of the major problems with this country right now. People being suckered into thinking InfoWars is as credible as CNN and being angry about it. Getting a whole group of people to only believe certain news sources is actually very scary. Infowars featured an article that Obama tried to get political retribution against people in Oklahoma by using Air Force weather control machines to create tornadoes. *Facepalm*

    P.S.: Given the election of Donald Trump and his band of advisors, Elton John should re-release his 1971 classic “Madman Across the Water”.

     
  20. Martin Hilgers am 29.11.2016 um 20:19 Uhr 

    Folgendes erscheint mir wichtig:

    According to Gallup, only 14% of Republicans have a fair amount/great deal of trust in the media, as opposed to 51% of Democrats.

    Was folgt daraus?

    It’s important for Trump to keep that distrust and hostility alive.

    Nic Dawes beschreibt im “Columbia Journalism Review” Trumps Ziel in puncto Öffentlichkeitsarbeit:

    “To delegitimise accountability journalism by framing it as partisan. Why should anyone care about your investigation of the president’s conflicts of interest, or his tax bills, if they emanate from the political opposition? The scariest thing about ‘fake news’ is that all news becomes fake. Yours too.”

    Mathias, ich bitte darum, das Thema nicht zu verniedlichen, was du m.E. in deinem OP getan hast.

     
  21. Martina Steffens am 29.11.2016 um 21:25 Uhr 

    Sean Hannity gestern: “They’re all in this hyperventilating mode about ‘fake news’ now, but they are fake news. That’s them. It’s now on display for the world to see,” Hannity said. He also opined that, beyond taking credentials away from members of the White House press corps, Trump might as well consider doing away with the entire office: “People don’t need them any more. They’re done. Why does Donald Trump need a White House press office? He doesn’t. You know, you can have a pool person that’s standing by if, God forbid, there’s any bad news about the president that the country needs to know, but his own staff could tweet it out, for crying out loud.”

    Wenn Trump auf die Pfeife hört, sind die USA auf direktem Wege in Orwells 1984. Gruselige Vorstellung.

     
  22. Anneliese Windgasse am 29.11.2016 um 23:10 Uhr 

    President Obama brings up the prevalence of fake news:

    “One of the challenges that we’ve been talking about now is the way social media and the Internet have changed what people receive as news. I was just talking to my political director, David Simas. He was looking at his Facebook page and some links from high school friends of his, some of whom were now passing around crazy stuff about, you know, Obama has banned the Pledge of Allegiance.”

    When asked if he still believes America to be a progressive place, he cited how many white working class people voted for him in the last two elections. So what went wrong this time? Obama again invoked the media:

    “In this election, [white working class voters] turned out in huge numbers for Trump. And I think that part of it has to do with our inability, our failure, to reach those voters effectively. Part of it is Fox News in every bar and restaurant in big chunks of the country.”

    http://www.mediaite.com/online/obama-on-dems-inability-to-reach-voters-part-of-it-is-fox-news-in-every-bar-and-restaurant/

     
  23. waldbaer am 30.11.2016 um 06:33 Uhr 

    Hier nimmt einer der “fake newsers” Stellung:
    http://www.paulcraigroberts.org/2016/11/28/dear-president-putin/
    Ist das nicht niedlich? ;o)

     

Leave a comment!