UFOS? Echt jetzt!

UFOs mit erstaunlichen Flugeigenschaften registriert das US-Militär immer häufiger und alle US-Leitmedien berichten plötzlich darüber. Was steckt hinter den neuesten Enthüllungen? Außerdem: Rezo hat die Europawahl und auch unsere Kommentarspalten ordentlich durcheinandergewirbelt. Wurde er etwa doch von den Grünen bezahlt? Ein UNO-Sonderberichterstatter stellt bei Julian Assange Anzeichen von Folter fest und fordert dessen Freilassung. Das deutsche Außenministerium hat zur großen Lateinamerika- und Karibikkonferenz geladen – wir waren für Euch dabei. Und im Ruhrpott steht neuerdings ein Denkmal für einen sowjetischen Offizier. Hä? Über all dies und mehr sprechen die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in der neuesten Ausgabe #27 des Dritten Jahrtausends!

 

4 Comments

  1. Bin großer Fan vom Exomagazin. Hier werden Sachen behandelt, die sonst nicht erwähnt werden. Aber wenn die Frage darauf kommt, womit YouTube sein Geld macht, da werden unsere zwei Topjournalisten (Bröckers, Pohlmann) ganz ganz harmlos, da kommt dann die Tod-des-Handlungsreisenden-Stimmung auf… Die GRÜNEN haben mit dem Rezo-Block nicht das geringste zu tun, hier lest doch deren Dementi! Wenn Ganser im YouTube Vortrag dezent ein Bild von seinem Tesla zeigt, das ist alles völlig OK, weil jeder doch irgendwas verkaufen muß. Bei Clickzahlen über 2 Mio gibt es keine Zufälle mehr, und das YouTube-Werbepublikum, das Ken Jebsen bindet, ist sehr kostbar, weil zahlungskräftig und in seinem Konsumverhalten sehr gut einschätzbar.

  2. Vom UFO-Thema abgeschreckt, äußere ich mich doch und zwar zu Oberst Petrow. Er wurde übrigens schon mehrfach zuvor geehrt, u.a. zu Lebzeiten mit dem Dresden-Preis. Hierbei steht er in einer Reihe mit Michail Gorbatschow und Daniel Ellsberg.

    Seine Geschichte ist ja inzwischen im Mainstream zigmal rauf und runter (übrigens war er nicht Radaroffizier sondern beim Satelliten-Frühwarnsystem eingesetzt – die Frühwarnradare gab es zusätzlich auch noch, es hing also nicht nur von Petrow allein ab.)

    Die oberflächlichen Mainstreamdokus über seine Leistung lassen wichtige Fragen offen. Ich hätte ihn z.B. mal gefragt, wie solche Einsätze geübt wurden und ob – wenn die Amis zu Übungszwecken mal tatsächlich unangekündigt Raketen starteten – jedesmal der große Alarm losging und das Ende der Welt bevorstand. (Es geht mir nicht um Kritik an Petrow, er hat sicher vorbildlich und ehrenwert seinen Dienst versehen.)

    Die offizielle Erklärung des Vorfalls ist ja, dass die Software der sowjetischen Aufklärungs-Satelliten fehlerhaft war (typisches Motto: Russen sind paranoid, unfähig und riskieren dadurch den Krieg).

    Wenn man aber bedenkt, dass 1983 eine äußerst umfangreiche Offensive der psychologischen (auch elektronischen) Kriegführung seitens Reagans USA gegen die Sowjetunion einsetzte (Herr Pohlmann hat eine gute Doku dazu gemacht) um den Kalten Krieg zu gewinnen und wenn man außerdem bedenkt, dass vom zuständigen KGB-Referat regelmäßig (am Embargo vorbei) beschaffte westliche High-Tech aufgrund eines zuvor übergelaufenen Verräters („Farewell“) systematisch präpariert war, kann man auch etwas andere Schlüsse ziehen. Aber das wäre natürlich wieder eine Verschwörungstheorie, die nicht so ganz zu den üblichen westlichen antirussischen Stereotypen passt…

  3. Das ist ja eine ganz wichtige Info, die Ihr Drei uns da mit den neuesten UFO Botschaften aus offiziellsten Quellen und dem geballten Medienmainstream der USA liefert.
    Ihr fragt dann: Warum verkündet die US – Elite der Welt plötzlich, dass es Ufos gibt und dass wir sie bitter ernst nehmen müssen ? Eure einhellige Antwort: Es wird wohl eine neue riesige, unberechenbare Bedrohung aufgebaut, um dem medialen – militärisch – industriellen Komplex glaubwürdig weiter Existenzberechtigung und Zuwachsraten zu verschaffen; Putin und China mit ihren – relativ – mickrigen Verteidigungs – bzw. Kriegsbudgets reichen dafür allmählich nicht mehr. Diese Antwort leuchtet mir unmittelbar ein – bei aller gebotenen Vorsicht, die Ihr auch für nötig erachtet. Danke !

    Jetzt zum Hauptanlass meines Kommentars: zum Rezo Video. Ihr moniert, dass fast nur das Klimathema in der Kritik an Eurer Würdigung dazu auftaucht.
    Ich finde das völlig einleuchtend. Denn bei allen übrigen Themen hat Rezo ja goldrichtig gelegen und die Grokopolitik gründlichst auseinander genommen. Das sind alles Themen, die imPublikum hier wohl unstrittig sind.
    Aber das Klimathema spaltet. Wieder mal. Und auch hier.

    Dass Rezo gekauft bzw. als Agent der Grünen aufgetreten wäre – geschenkt. Ist er auch nach meinem Eindruck nicht. Was jedem selbständig Denkenden und Lesenden und Hörenden in diesem Land klar sein könnte, das hat er einfach super sauber, knapp und cool rübergebracht.

    Aber Rezo hat Unsinn verzapft zum Klimathema. https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/das-rezo-video-im-faktencheck/ Nämlich, dass er 100 % menschengemacht sei. Ebenso seine Aussage „Es gibt keinen einzigen seriösen Wissenschaftler, der das Gegenteil behauptet. […] Es gibt vielleicht so ein paar Dullis, die bezahlt wurden von der Ölindustrie, aber eigentlich macht da kein seriöser Wissenschaftler mit.“

    Beides ist m. E. Blödsinn, auch wenn Herr Rahmstorf im obigen link Rezo immer zustimmt.

    Natürlich gibt es die seriösen Wissenschaftler, die die CO2 Hysterie nicht mitmachen. Etliche kommen im Film https://www.youtube.com/watch?v=dcQP0CEpLOQ ‘The great Global warming Swindle’, mit deutschen Untertiteln; 1:16 Std.; 20.1.13 zu Wort, andere in dem Video ‚‘Ilmastogate – Klimagate‘

    , einer 30 minütige Dokumentation über den Klimagate-Skandal der finnischen staatlichen Rundfunkgesellschaft YLE mit deutschen Untertiteln.
    Ein weiterer ist z.B. https://www.youtube.com/watch?v=zT5MR8SEvyc Prof. Werner Kirstein mit seinem Vortrag ‚Der politogene Klimawandel‘ auf der AZK 2017.

    Wer bemüht sich denn mit allen Propagandamitteln um die saubere Trennung der Klimakatastrophe durch den CO2 – Anstieg von den allgegenwärtigen Katastrophen der Umweltverschmutzung und Naturzerstörung, der Kriege, der Entdemokratisierung und Oligarchisierung aller Gesellschaften ? Wer macht das ?
    Das sind doch genau die, die Sie Herr Bröckers meinen mit Ihrem Kommentar ‘safety-glasses-off-motherfuckers’ https://www.broeckers.com/2019/05/16/safety-glasses-off-motherfuckers/
    Die Reagans, Bushs, Rockefellers, Exxons https://www.welt.de/wirtschaft/article193975115/Exxon-BP-Shell-Sogar-die-Oelmultis-wollen-eine-Steuer-auf-CO2.html , Nestles, Monsantos….
    Diese Personen und Konzerne samt ihren Netzwerken sind es, die alles dafür tun, dass die Öffentlichkeit glaubt, dass das CO2 der Haupverantwortliche für die drohende Klimakatastrophe sei. Für die sind Greta und die Friday for Future SchülerInnen willkommenste UnterstützerInnen – jedenfalls bisher noch im Spiegel des mainstreams.
    Wegen CO2 ist das Weltklima plötzlich Lieblingskind aller Politiker von Merkel bis Macron (nur Trump schert natürlich wieder aus). Damit ziehen sie die Aufmerksamkeit weg von den tatsächlichen Katastrophen – mit einer gigantischen Kampagne: Wir müssen den CO2 Ausstoß reduzieren, damit retten wir die Welt vor dem Allerschlimmsten, vor der Klimakatastrophe.
    Und wie geht das ? Ihr müsst den Gürtel enger schnallen – und CO² Steuern zahlen. Das bringts.
    Ich meine, dass es darum geht, den CO2 frame als frame zu erkennen.
    In diesem frame kommen nämlich die für die realen Katastrophen – den permanenten Krieg der Reichen gegen die Armen: per Gesetzgebung, per Handelsabkommen, per reale Kriege, teils mit Uranmunition, per Handelsboykott, Sanktionen, gewaltsame Regimechanges, Vergiftung von Meer, Böden und Luft und Wasser – Hauptverantwortlichen, die Oligarchen, Politiker und Firmen überhaupt nicht vor.
    Das CO², und damit wir alle, die Fleischesser, die Autofahrer, die Öl-, Gas- und Stromverbraucher, sind die Schuldigen an der schlimmsten Gefahr die der Menschheit droht, der Klimakatstrophe.
    Ich muss hier hoffentlich nicht betonenen, dass jeder von uns natürlich sein Möglichstes tun soll zur Gesundung des Planeten. Und dass das hier kein Plädoyer für “… das fröhliche “Weiter so!” beim Verheizen…” ist,
    sondern ein Plädoyer für das wissenschaftliche Herausfinden der Ursachen für die Erwärmung des Weltklimas seit einiger Zeit.
    Wir müssen die wahren Katastrophen angehen. Und nicht die – von den üblichen Verdächtigen – mit allen Mitteln aufgebaute Scheinkatastrophe, dass uns unsere eigene CO ² Produktion in die Katastrophe führte. Die CO² Scheinkatastrophe erinnert mich an Herrn Turtur, Michael Endes Scheinriesen.
    Jetzt noch zum IPCC. Die genannte Dokumentation ‚Ilmastogate – Klimagate‘ zeigt, mit welchen Methoden eine Kerngruppe von – durch die üblichen Verdächtigen ? – politisch motivierten Wissenschaftlern im IPCC mit unerwünschten Fakten und andersdenkenden Kollegen umgehen. Das Stückchen, über das sie stolperten , war ihre Hockeyschläger – Darstellung der durchschnittlichen Welttemperatur in den letzten 1000 Jahren. Diese Graphik der IPCC-‘Hockey-Teams’ ist bei Wikipedia vollkommen ok ( “Das Hockeyschläger-Diagramm wurde von verschiedenen Seiten mehrfach auf Fehler überprüft. Die Ergebnisse von Mann et al. wurden damit mehrfach bestätigt.”) – erstaunlicherweise in trauter Einigkeit mit Herr Bröckers (“… dass sich der Temperaturanstieg auf dem meistkristisierten Wissenschaftsdiagramm aller Zeiten – Michael Mann’s Hockeyschläger – seit 20 Jahren immer wieder bestätigt hat…”).
    Zeit, die Leute von Wikihausen mal auf diese Spur zu setzen…
    Die finnische Dokumentation zeigt, wie Mann et al. die Graphik manipulierten, um die gewünschte Temperaturerhöhung zu erhalten. Sie kann hier mit dem vollständig transskibierten und übersetzten Text nachgelesen werden http://www.science-skeptical.de/blog/ilmastogate-finnische-doku-zu-klimagate-mit-deutscher-ubersetzung/001579/
    Hier der einleitende Text:
    “Am Donnerstag, den 19. November, wurden Dateien und E-Mails von der britischen Climate Research Unit (CRU) auf einen russischen Internet Server hochgeladen. Der bislang unbekannte Hacker oder Insider erklärte sein Handeln in folgender Botschaft (the Air Vent):
    „Wir glauben, dass die Klimawissenschaft in der momentanen Situation zu wichtig ist, als dass man Sie geheim halten sollte. Hiermit veröffentlichen wir eine zufällige Auswahl an Korrespondenz, Codes und Dokumenten. Hoffentlich ergibt sich daraus ein Einblick in die Wissenschaft und die Menschen dahinter.“
    “We feel that climate science is, in the current situation, too important to be kept under wraps. We hereby release a random selection of correspondence, code, and documents. Hopefully it will give some insight into the science and the people behind it. This is a limited time offer, download now: http://ftp.tomcity.ru/incoming/free/FOI2009.zip
    Die Daten geben einen Einblick darüber, wie die CRU intern arbeitet, einer wissenschaftlichen Bastion des IPCC, des Weltklimarates. Sie enthüllten Geheimhaltung, Feindschaft, Intrigen und die Manipulation von Forschungsergebnissen hinter der Fassade von Klimawissenschaft.
    Die Aufdeckung hat auch die Frage aufgeworfen, ob die Führer der Welt, die sich in Kopenhagen versammelt hatten, von den Wissenschaftlern in die Irre geführt worden waren. Professor Phil Jones, der Direktor der Climate Research Unit CRU der University of East Anglia, lehnte unsere Anfrage für ein Interview ab und wollte auch keine schriftlichen Fragen beantworten. Die Pressestelle der Universität teilte uns mit, dass man uns keine Antworten geben könne…”
    Nun ein letztes, aber wichtiges link: http://www.hores.org/artikel.html?file=tl_files/hores/PDF/Problemfall_Kohlendioxid.pdf zu einem Artikel, den ich erst kürzlich entdeckt habe und der mir gute Informationen zu liefern scheint zu dem wahrlich komplexen Thema Weltklima. Er sieht die Klimaerwärmung als Teil gewaltiger kosmischer Veränderungen, die sowohl russische wie US-amerikanische Wissenschaftler seit 1995 beobachten und mitteilen. Menschengemachte Anteile an den Ursachen der Erwärmung werden gesehen, aber als gering eingestuft – zumal der Anteil des erhöhten CO2 Austoßes. Es ist ein 8 seitiger Artikel vom Juni 2012 mit zahlreichen Quellenangaben von Dipl. Ing. Axel Klitzke ‚Wer ist an der Klimaerwärmung wirklich schuld?‘. Ich hoffe, dass dieser Artikel und die darin gebrachten Informationen nicht gleich deswegen indiskutabel und zu belächeln sind, weil der Autor sich schwerpunktmäßig – ich hab mich da nicht rein vertieft – mit Numerologie befasst.

    Und ein Schmankerl zum Schluß.

    Klima

    “Als ich in den 60er Jahren die Landwirtschaftsschule besuchte, war CO2 farblos, geruchlos, geschmacklos und schwerer als Luft. Es fiel nach unten und wurde von den Pflanzen aufgenommen.

    In der 80er Jahren begann auf der politischen Bühne das Waldsterben. Damals stieg das CO 2 in die Luft, verband sich da mit der Luftfeuchtigkeit zu H2CO3 und fiel als saurer Regen vom Himmel.

    Heute steigt das schwere CO2 nach oben, bleibt da, meidet die Feuchtigkeit und führt zum politischen Treibhauseffekt.

    Ich frage mich: wie weiß das CO2, was es gerade machen soll?”

    Unbekannter Autor, danke an N.
    (Gefunden auf der Seite von http://www.steinbergrecherche.com , aber diese Seite gibt es leider seit 2013 nicht mehr.)

  4. Bei all dem CO2 Rezo Hype fällt nun endgültig hinten runter, was eigentlich auf die Titelseiten und vor die Staatsanwälte gehörte.. das gezielte Herstellen auffälliger, extremer Wetterlagen durch diverse Geoengineering-Praktiken.

    Insektensterben / Baumsterben / Trockenheit & Waldbrände / untypische Niederschläge / mysteriöse grippale Infekte mit untypischen Verläufen / etc und und

    Der Patente und Anwendungen und einflußreichen Enthusiasten gibt es viele..
    Der Beweisfotos auch.

    Und was die Grünen/Greens betrifft, einfach mal David Icke zuhören (oder am besten direkt in die Show einladen..?)..

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *