Notizen vom Ende der unipolaren Welt – 41

Ob Altkanzler Gerhard Schröder nur “ein paar Tage Urlaub” in Moskau macht oder mit seinem Freund Wladimir Putin über die Gaslieferungen redet, ist derzeit unklar, sicher ist nur, dass die Schiedskommission der SPD Anfang August über seinen Parteiausschluss verhandelt. Weil der unter anderem von dem irrlichternden  Corona-Clown Lauterbach gefordert wird, sagt mir mein Bauchgefühl zwar im Moment , dass die Sozialdemokraten so irre noch nicht sein können, dass sie Schröder wirklich  raus werfen. Aber im politischen Absurdistan der Neuen Normalität  ist mittlerweile alles möglich, sogar dass Willy Brandt posthum aus der SPD fliegt.  Die “Grünen” setzen auf AKWs und Kohlekraftwerke, Kriegskanzler Scholz macht 100 Milliarden für Aufrüstung locker, die EU erwürgt sich mit immer neuen Sanktionen immer weiter und die Propagandaorgeln der Massenmedien dröhnen ohne Unterlass, dass allein Putin für all das verantwortlich  ist. Weil er – so  R.Habeck – “wirtschaftskriegerisch” gegen uns vorgeht und weil die Russen – so A.Baerbock – ihren Krieg “hybrid” führen. Als vom Völkerball kommende Expertin müsste die Außenministerin zwar wissen, dass – wenn man auf jemanden zielt – auch zurückgeworfen wird und Minister Habeck sollte eigentlich einleuchten, dass man nicht Panzer und Waffen gegen Russland schicken und im Gegenzug Küsschen und Smilies erwarten kann. In der bizarren Welt der neuen Normalität aber sind solche Erwartungen ok und es wird ohne mit der Wimper zu zucken über “Russlands brutalen Gaskrieg” gelogen, obwohl man sich mit den eigenen Sanktionen ja selbst von russischer Energie abschneidet. Denn es sind nicht die  brutalen Ruskies, die Deutschland  kein Öl und Gas mehr verkaufen wollen – “Nordstream 2” ist betriebsbereit und  könnte morgen ohne Ende liefern  – es ist die deutsche Regierung, die es nicht kaufen will. So wie ja auch nicht Russland, sondern der kollektive Westen mit seinen Sanktionen der Aggressor im Wirtschaftskrieg war, um damit “hybrid” den militärischen russischen Angriff auf die Ukraine zu kontern und zu stoppen. Dass diese “wirtschaftskriegerische” Strategie nicht nur nicht aufgeht, sondern sich als Bumerang erweist, der Europa viel stärker trifft als Russland ist mittlerweile offensichtlich –  doch über Nordstream 2 Gas zu beziehen wäre, so Habeck, eine “Kapitulation” und”das Gegenteil von dem was wir das letzte halbe Jahr hier unternommen haben”.
Was freilich komplett nach hinten losgegangen ist, weshalb das “Gegenteil” genau in die richtige Richtung weist. “Wer einen Fehler nicht einsieht, begeht einen zweiten” wusste schon Konfuzius, doch von derlei simpler Lebensweisheit  scheinen die westlichen Regierungen meilenweit entfernt. Einzig der europäische bad boy Victor Orban hat den Mumm, das Scheitern zu benennen: “Wir sitzen in einem Auto, das alle vier Reifen platt hat: Es ist absolut klar, dass der Krieg so nicht gewonnen werden kann”.  Alle vier Pfeiler der westlichen Strategie –  dass die Ukraine einen Krieg gegen Russland mit NATO-Waffen gewinnen kann, dass Sanktionen Russland schwächen und Putin destabilisieren, dass Sanktionen Russland mehr schaden als Europa und dass die Welt sich zur Unterstützung des Westens zusammenschließen würde – seien gescheitert. Weil die Regierungen in Europa “wie Dominosteine” zusammenbrächen und die Energiepreise in die Höhe schiessen. sei jetzt eine neue Strategie erforderlich.

Wo er recht hat, hat er recht, der “rechte Populist” Orban, was aber unseren olivgrünen Vizekanzler nicht von dem ideologischen Framing abhalten wird, dass wir schließlich  “Demokratie” gegen “Autokratie” verteidigen und bis zum letzten Ukrainer gekämpft werden muss. “Wir kapitulieren nicht, niemals” hatte es schon einmal aus Berlin getönt. Ging nicht gut aus damals…und wird es auch diesmal nicht. Auch wenn Herr Scholz und Herr Habeck offenbar immer noch glauben,  bei diesem Match bessere Karten haben als seinerzeit Herr Hitler, und dass sie nur noch ein paar Haubitzen drauflegen  müssen für den “Sieg”. Und mehr kalt duschen – wie jetzt schon in Hannover, wo in öffentlichen Gebäuden, Turnhallen etc. das Warmwasser abgestellt wird. “Was uns nicht umbringt macht uns stärker” – wundern sie sich nicht, wenn das Nietzsche-Zitat  demnächst in Reden auftaucht, in denen für das “Winterhilfswerk” (oder so ähnlich) geworben wird. Und für Solidarität mit dem Freiheitshelden Zelensky, der Zeit findet, mit seiner Elena als Hollywoodkrieger für die “Vogue” zu posieren, während an der realen Front aktuell  – nach Angaben des polnischen (!)  Militärs  – täglich 300 seiner Soldaten ihr Leben lassen. Aber jetzt kommt ja die neue “Gegenoffensive”, die mit der HIMAR Wunderwaffe die Wende bringen wird…. versichern uns dieselben, die die Massenvernichtungswaffen des Irak verkauft, in Libyen die Demokratie verbreitet  und 20 Jahre Afghanistan die “Freiheit” verteidigt haben. Aber keine Sorge: dieses Mal sagen sie die Wahrheit: über den Kriegsverlauf und seine Ziele, über die immensen Verluste des Feindes seine absehbare Niederlage und die moralische Verpflichtung, ihn bis zur letzten Patrone zu bekämpfen. Die von Star-Fotografin Annie Leibovitz aufwändig inszenierte Fotostrecke mit der schönen Helene kommt mir so vor wie ein letztes Aufbäumen im (ohnehin auf ganzer Linie “gewonnenen”) Informationskrieg, mit dem das Vorschieben der schönen Frau signalisiert, dass es “on the ground”, im realen Krieg,  mit dem Mann im Military-T-Shirt eigentlich schon vorbei ist. Der “Kokskopf aus Kiew”, wie böse Zungen ihn nennen, ist der große Verlierer – solche Glamour-Register wie “Vogue” müssen erst gezogen werden, wenn der “Held”  in der Realität nichts mehr zu bieten hat.
In der letzten Folge dieser Notizen hatte ich ja schon die These ventiliert, dass Russland dem kollektiven Westen mit seiner “Spezialoperation” eine Falle gestellt hat und keine Eile hat, die Sache abzuschließen: nicht eingreifen, wenn der Feind einen Fehler macht. Und so wird die ukrainische Armee von ihnen auch nicht abgehalten, Raketen mit größerer Reichweite heranzuschaffen, wozu Außenminister Lavrow schon gesagt hat, dass die größere Reichweite eingesetzter westlicher Waffen mit sich bringen wird, dass die russischen Streitkräfte dann eben weiter nach Westen vorrücken müssen, um ihre Landesgrenze zu sichern. Eigentlich logisch – doch mit Logik, Vernunft, Verstand haben es die NATOstan-Strategen  und ihr dementer Commander in Chief ganz offensichtlich nicht. Genausowenig wie einen Plan, wie sie aus dem Debakel herauskommen. Dafür aber reichlich grausamen Zynismus, jetzt auch noch den” Volkssturm” ukrainischer Männer (die das Land nicht mehr verlassen dürfen) und Frauen (die demnächst ebenfalls eingezogen werden sollen) zu verheizen.
(wird fortgesetzt)

Alle bisher erschienen “Notizen” hier
Das Buch über die Geschichte und Hintergründe des Ukraine-Kriegs:

Mathias Bröckers/Paul Schreyer: Wir sind IMMER die Guten – Ansichten eines Putinverstehers oder wie der kalte Krieg neu entfacht wird, Westend Verlag (2019)

 

 

 

 

 

28 Comments

  1. Ja, Debakel sind immer interessant, vor allem neulich in BT, als RechtHaberischbeck seine üblichen dummdreisten, durch nichts in der Realität verankerten Floskeln abließ vor einem kümmerlichen Haufen an Sympatisanten, während hinter der Bannmeile etwa geschätzt fünfmal mehr Menschen, die eher aussahen wie zufällig vorbei Gekommene, als extra zu dem Zweck erschienen, so laut pfiffen und buhten, daß von seinem Geseiere nichts zu verstehen war, obschon die Lautsprecher weit aufgedreht erklangen. Nichts zu vermelden an der Westfront.

    Dass diese westlichen Popanze mittlerweile von den 88% sich der Sanktionen gegen Russland nicht anschließenden Teils der Weltbevölkerung, die diese elitären Klüngel, die uns 11% anteiligen Bevölkerungen der Folgestaaten 30 Jahre gegen den allgemeinen Wohlstand gerichtete neoliberale Gesetzgebung und kaum mehr zählbare Angriffskriege gegen Low-Down-Länder einbrockten, von der Mehrheit der Weltbevölkerung (88%, ohne Witz) gehasst werden wie die Pest, kommt nach 500 Jahren Kolonialherrschaft eher wie ein freudiger Ruf, die dreckige Bagage aus Europa und den USA vielleicht jetzt dank Rußlands und Chinas fundierten, aus Erfahrung gelernten, im besten Sinne vorgebrachten “нет (Njet)” “不 (bù)” dank ihres in lange Jahrhunderten erworbenen Know–How in Technologie, Strategie u.v.a.m. jetzt endlich mal los zu werden!

    Für alle, die denken es würde in der Ukraine oder an einem der vielen anderen Kriegsschauplätze irgendwie auch um ihr Fortbestehen, euren eigenen Wohstand gehen, den der Chines’ oder der Russ’ auf eine kaum definierte Art und Weise bedrohen, oder euch wegzunehemen beabsichtigen würde: völlig falscher Humbug und Propaganda der Sprachrohre derer, die euch bereits fast alles weg genommen haben, und von denen der unsterbliche George Carlin meinte: “Die sind ein Club, und ihrseid kein Teil davon. Alles was die wollen, ist weniger für euch und mehr für sich.” Schade daß nie Geld für Soziales, Infrastruktur, Städtebau da ist, aber was soll man machen – Waffen waren derzeit viel wichtiger. Seit 500 Jahren derzeit. Mmmmh. Seltsam, wo doch Europa vor allem sich selbst bekriegt hat über die Jahrtausende, guckt mal in ein beklopptes Geschichtsbuch und wenn’s euch dann nicht sofort vergeht dann, sorry, seid ihr nich gesund, sondern brainwashed.

    So langsam sollte der millionenarmige Drache in Europa, obschon geblendet durch 40 Jahre Wohlfahrtsstaat, erkennen, daß dieser seit 30 Jahren nicht mehr existiert – obschon die Steuerlasten sogar noch deutlich anstiegen, und endlich erkennen, daß er arbeiten geht, um schlichtweg beraubt und um die Früchte seiner Arbeit gebracht zu werden, während die Opfer der hegemonialen Angriffskriege zwanghaft nach Europa gekarrt werden, um hier Sozialstaat und Gesellschaft aufzulösen – und rapido in den Generalstreik gehen, bis Nord Stream 2 geöffnet wird.

    Das ist eure letzte Chance, Deutsche. Entweder Generalstreik jetzt sofort, bis Erdgas durch Nord Stream 2 nach Europa gelangt – oder verdientermaßen für alle Zeiten die Dummen sein. Ihr habt die Wahl.
    Erfrieren ist ja angeblich nicht sehr schmerzhaft. Eure Kinder freuen sich schon darauf, nach Maske und Impfung auch noch diese kostbare Erfahrung zu sammeln. Auch wenn es die letzte ist. Sind nicht meine Kinder, sind eure. Was seid ihr nur für A-löcher, ihr Deutschen.

    Vielleicht bringt ihr der Welt eigentlich nur das kostbare Wesen, an Arschl.chern zu genesen? Ich weiß es nicht. In den 1920ern haben sich 3500 von euch niederkartätschen lassen von den Freikorps, weil sie Essen wollten. Nach dem 2. Weltkrieg verhungerten Millionen Deutsche, dank einer Politik von auslandsfinanzierten Monstern völlig vernichtet.

    Langsam werde ich neugierig was ihr tun werdet, ihr Jetzt-Deutschen, wenn der Hunger kneift, nicht der kleine Hunger zwischendurch – der echte Hunger, der die Seele greift. Kennt ihr nicht? Na dann have fun.

  2. De russische Revolution gegen den absteigenden Kapitalismus in den JewSA könnte ein nicht beeinflussbar vorzeitiges Ende nehmen:
    https://vk.com/wall472868156_20119

    “Michael Palomino
    vor vier Stunden
    Flight Radar: Gelöschter Flug
    Anya Dalina.
    Anya Dalina
    gestern um 21:32 Uhr

    Informationen über ein Flugzeug, das Pelosi angeblich nach Taiwan fliegt, wurden offenbar von FlightRadar gelöscht, nachdem es gesichtet wurde (Sputnik News)

    Das Flugzeug der US-Luftwaffe, das vermutlich die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, auf ihrer Reise nach Asien transportiert, die ein Nutzer als “ihre Reise zum Dritten Weltkrieg” bezeichnete, wurde in den sozialen Medien von Zehntausenden von Zuschauern verfolgt, als die Kongressabgeordnete und ihre Kollegen ihre Reise antraten, die auch einen Zwischenstopp in Taiwan beinhalten könnte. Peking hat die Rednerin gewarnt, nicht zu kommen.

    SPAR19, das Boeing C-40 Clipper-Flugzeug der US-Luftwaffe, das vermutlich Nancy Pelosi befördert, ist vom Flugverfolgungsdienst FlightRadar24 verschwunden, nachdem es zeitweise von 79.000 Nutzern überwacht wurde.
    Die Suche nach dem Rufzeichen SPAR19 oder der Registriernummer des Flugzeugs – 09-0540 – führt zu einem Popup-Fenster “Live-Flug nicht gefunden”, das anzeigt, dass das Flugzeug “entweder nicht mehr erfasst wird oder bereits gelandet ist”.

    Nutzer, die auf “Show Aircraft History” klicken, erhalten die Meldung “Sorry, historical data for this aircraft is not available”

    Das Flugzeug wurde zuletzt bei der Landung auf dem Luftwaffenstützpunkt Hickam außerhalb von Honolulu gesichtet, nachdem es vom Luftwaffenstützpunkt Travis in der Nähe von Fairfield, Kalifornien, gestartet war und sich auf den Weg über den Pazifik nach Westen zur Insel Hawaii gemacht hatte. Das Flugzeug war am Samstag nach einem Kontinentalflug von der Joint Base Andrews in der Nähe von Washington D.C. zu einer einstündigen Zwischenlandung in Kalifornien eingetroffen.

    Pelosi selbst hat keine Einzelheiten über ihre Reisepläne bekannt gegeben. Am Freitag erklärte sie gegenüber Reportern, dass sie nie über ihre Reisepläne spricht, “weil das, wie einige von Ihnen wissen, eine Sicherheitsfrage ist.”

    [Flugtracker] (-dieser funktioniert)
    [Quelle]

    https://flightaware.com/live/flight/SPAR19/history/20..
    flightaware.com”

  3. Zur Vogue Story fielen mir spontan die alamy Story und Bilder von Eva, Adi und den Hunden auf dem Obersalzberg ein.

  4. Ich finde nicht, dass man Putin und Stalin gleichsetzen kann, so wie Bröckers es mit dem Bild macht.

    1. Der Uniformierte auf dem Bild ist nicht Putin, sondern Baerbocks Großvater, wie er 1945 an der Oder Führer und Vaterland gegen den vorrückenden Iwan verteidigt.
      Das war in den letzten Tagen des bereits verlorenen Krieges und damit ein ziemlich sinnloses Heldentum.
      Macht nix, Annalenchen ist trotzdem stolz auf ihn, denn Deutschland kämpft traditionell in verlorenen Kriegen mit Verbissenheit bis zum Endsieg bzw. Niederlage.

      Heute steht an der Oder kein Iwan mehr, der uns unsere Panzer wegnehmen will. Sondern der Pole. Der will das Gleiche und faselt was von “Ringtausch”, obwohl er gar nichts zum Tauschen hat, sondern beschenkt werden will. Da hat er aber nicht mit Annalenchen gerechnet!
      Wie damals ihr Opi, verteidigt sie an der Oder den Wertewesten. Dazu gehört auch die Fressefreiheit, wie sie schon den Russen klargemacht hat. Pupser sind Pupser und eben keine Panzer, das sollen die blöden Polen endlich kapieren und nicht von gebrochenen Versprechen jammern, wo allenfalls ein prächtiger Versprecher vorliegt.

      Sollen die Polen doch im doppelten Wortsinn “ent-rüstet” sein, das macht sie wenigstens handzahm. Gegen Putin hilft das alles zwar nichts, aber das machen die Sanktionen ja auch nicht. Denn, wie gesagt, am liebsten führen wir Deutschen absehbar verlorene Kriege…

      1. Ihr Opa kämpfte für Europa, wie ihre Darlegung vor dem Atlantic Council suggerierte. Es ging ja um die Oderbrücke, auf der vor ihr J. Fischer stand, der damit Europa vereinte. Und auf der gleichen Brücke kämpfte schon ihr Opa – behauptet sie (ihre Zeitangabe Winter 45 kann nicht stimmen). Welchen zusammenhang sie tatsächlich suggerieren wollte erschliesst sich vermutlich nur für Menschen die Völkerrecht studiert haben.

        1. Für die Nazis gabs nur Deutschland. Europa war eher zum “Ausbeuten für die deutschen Herrenmenschen”da. Die Interessen der Bevölkerungen generell waren den Nazis vollkommen egal. Aber die grüne Trampolina hat sich sowieso längst ihr eigenes “Geschichtsbuch” mit Super-Opi dem Kämpfer für Eurpa geschrieben.

          Im Grunde genau die Selbe Einstellung, die die USA gegenüber Europa und allen anderen Ländern hat (deshalb arbeiteten sie wohl zu allen Zeiten am liebsten mit Nazis wie jetzt in der Ukraine auch zusammen, gleich und gleich gesellt sich gern).

  5. Die Ampel-Clique ist vom Pippi Langstrumpf Syndrom (PLS) befallen!
    „PLS bezeichnet einen Zustand massiver und dauerhafter Realitätsverweigerung mit ausgesprochen aggressiver Beratungs- und Erkenntnisresistenz. Das Pippi Langstrumpf Syndrom ist keine Krankheit mit eindeutigen diagnostischen Kriterien, sondern ein Zustand, unter dem nicht die direkt Betroffenen, sondern deren Umwelt leidet. Im Gegenteil, die Betroffenen selbst richten sich in ihrer eigenen Welt ein. Sie verweigern einfach der bösen Realität die Akzeptanz und glauben, sie so besiegt zu haben. Ähnliche Verhaltensweisen kennt man von Kleinkindern, die sich beim Versteckspielen die eigenen Augen zu halten, in der Annahme man könne sie dann ebenfalls nicht mehr sehen.“
    https://dobschat.io/pippi-langstrumpf-syndrom-das/
    Dieses infantile Wunschdenken ruiniert unser Land. So wie der „Führer“ fest überzeugt war, dass das Unternehmen „Barbarossa“ vor Winterbeginn 1941/42 erfolgreich mit der Einnahme Moskaus abgeschlossen sein würde, so waren auch die EU-Oberen davon überzeugt, dass auch sie bis spätestens zu Beginn der Heizperiode am Gashahn in Moskau sitzen würden. So wie der erstere sich deshalb nicht um eine Winterausrüstung für seine Truppe gekümmert hatte, so wenig haben die zweiteren sich um einen Plan „B“ für die Versorgung ihrer Länder mit Erdgas gekümmert, falls ihre Träume zu Schäumen werden sollten. Welche Folgen die Ignoranz des „Führers“ für Deutschland hatte, ist hinreichend bekannt. Die Folgen der Verbohrtheit der EU-Elite werden ähnlich sein. Baerbock hat´s ausgesprochen, was die anderen aus ihrer Clique albträumen: Volksaufstand!
    Dabei wäre die Lösung so einfach: Der Gordische Knoten muss nur zerschlagen werden: „Denket um!“ (Heiner Geißler); öffnet Nord-Stream2, ändert eure Ost- (Russland-)Politik!
    Ansonsten könnten die Baerbockschen Albträume Wirklichkeit werden: „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los!“ (Theodor Körner 1813)

    1. Zu der Sturm bricht los, viel mir sofort der Song “Die Ruhe vor dem Sturm”, von dem leider viel zu früh verstorbenen und von mir sehr geschätzten Georg Danzer, von 1981 ein.

      Georg Danzer – Ruhe vor dem Sturm 1981

      Da Wald steht stüh
      ka Vogl fliagt am Himmel
      und unter ana Bruckn
      zwa Kinder, die si duckn
      und eng und enger ruckn

      Da Wind kummt auf
      der erste Blitz zuckt nieder
      und unten in die Häueser
      werdn die Gebete leiser
      der Hass wachst auf’n Kaiser

      Des Volk schaut nimme länger zua
      die Ruhelosen woin a Ruah
      es läut’ die Glockn aufn Turm
      Des is die Ruhe vor dem Sturm
      Des is die Ruhe vor dem Sturm

      Der Sturm bricht los
      es riacht nach Pech und Schwefel
      die Weiber in der Kammer
      die packt der grosse Jammer
      Der Tischler schwingt sein’ Hammer

      Der Tod geht um
      die Felder liegn voller Leichen
      die Scheiterhaufen brennen
      ma sicht di Menschen rennen
      es regnet Bluat und Tränen

      Der Aufstand is im Keim erstickt
      der Pfarrer auf der Kanzel nickt
      er läut’ die Glockn aufn Turm
      doch auch die Ruhe nach dem Sturm
      is nur die Ruhe vor dem Sturm

  6. Das Wahlposter oben sollte man kopieren, vervielfältigen und auf grüne Wahlplakate kleben. Die beste Bloßstellung dieser Partei auf der Straße.

    Zu der – eher an kleine Kinder erinnernde – Realitätsverweigerung der Deutschen Regierung + der unmittelbar an sie angeschlossenen EU-Kommission von Frau v.d.Leyen fällt mir nur noch ein, das ich wohl richtig lag, wenn ich heute (aber auch schon seit längerer Zeit) den Eindruck habe, das viele Erwachsene nur scheinbar “erwachsen” sind.

    In Wirklichkeit innen drin, sind sie noch Kinder oder Jugendliche in den Körpern älterer Erwachsener. Das ist das Verhängnis der Welt, Personen, die man eigentlich auf Grund ihrer geistigen Unreife nicht ernst nehmen sollte, in dem was sie absondern, werden tatsächlich so ernst genommen, da sie obendrein auch noch Juristische Macht haben. Siehe Corona-Diktatur in Deutschland.

    Man sieht, Herr Grönemeyer hatte nicht recht in seinem Lied “Kinder an die Macht”. Haben wir heute, mit sich immer deutlicher abzeichnender Katastrophe.

  7. Aktuell ergötzen sich viele an der nachricht von der angeblichen tötung von Al Zawahiri,
    der wohl Al quaida Chef gewesen sein soll.
    Find es erschreckend wie kritiklos viele das glauben.
    Woher weiss man ob das überhaupt stimmt?
    Kann doch kein Mensch nachprüfen.
    Biden hat das verkündet. Dann muss es ja stimmen.
    So wie damals Bush und Powell über die Massenvernichtungswaffen von Saddam.

    Ganz klar, wem es hilft, Biden und den Dems. Sie können eine “gute Nachricht” verkünden.
    Aktuell sind ja die Aussichten für die Midterms nciht gerade rosig aus.

    1. @Bert Huber
      Solcher Zinnober wird immer dann gern veranstaltet, wenn die Popularität des Präsidenten nach unten rutscht. War’s nicht bei Obama ähnlich?

      “Die öffentliche Meinung stellt einen wichtigen Legitimationsfaktor dar. ”
      https://www.grin.com/document/189955

  8. Die Ukraine wurde wohl ziemlich umfassend von Blackrock, Vanguard und Monsanto (BAYER) aufgekauft. Die armen, irregeleiteten Teufel dort kämpfen nicht für die Ukraine, wie man ihnen glauben macht, sondern für die riesigen Kapital-Investitionen dieser Konzerne (die nun wohl Gott sei Dank flöten gehen).

    https://test.rtde.tech/international/144935-sklaverei-ist-freiheit-monsanto-und/

    Im Grunde müssten die Russland auf Knien danken, das sie ihnen ihr gestohlenes Eigentum erhalten, denn Russland wollte immer einen neutralen Status der Ukraine. Die Ukrainische Armee kämpft also nicht für IHR Land, denn das gehört ihnen längst nicht mehr.

    1. Genauso sieht es aus. Momentan dürfen nur Ukrainer! Land erwerben. Die reichen Oligarchen machen das bereits im großen Stil. Sie kaufen den kleinen Leuten für einen Fliegenschiss das Land ab, welches diesen vom Staat nach der Unabhängigkeit geschenkt wurde. Aufgrund der katastrophale Situation in der Ukraine, ist die Masse der meist mittellosen Ukrainer zum “Verkauf um zu Überleben!” gezwungen. Ab 2032 dürfen dann Bürger anderer Nationaltäten dort Land erwerben! Dreimal dürfen Sie fragen, vom wem und wer dann das große Geschäft macht? Das sind unsere so hoch gehaltenen Werte!
      Werner Rügemer hat vor einigen Tagen auf den Nachdenseiten dazu einen umfangreichen, teils schockierenden aber gut recherchierten Beitrag geschrieben.
      „Unsere europäischen Werte“: 1,21 Euro Mindestlohn in der Ukraine —-> https://www.nachdenkseiten.de/?p=86079

      1. Genauso haben sie es auch in Afrika und überall auf der Welt gemacht. Die Bevölkerung in völlig hoffnungslose Armut getrieben und ihnen dann ihr Land für einen Appel und ein Ei abgenommen um das Land selbst auszubeuten (und die vorigen Besitzer dann auf ihrem eigenen Land für Hungerlöhne schuften lassen). Das selbe Szenario drohte der Ukraine. Wenn sie es dann kapiert haben, wäre es längst zu spät gewesen und der nächste “failed State” wäre geboren gewesen.

        Da in der Ukraine drohen wohl nun riesige Vermögenswerte für die o.G. Ausbeuter-Vereine verloren zu gehen, denn die Ukraine hat den besten Ackerboden der Welt. Das lassen sich solche Gierhälse nicht durch die Lappen gehen, entsprechend viel haben sie investiert.

  9. Egal was, wie und wo der (Möchtegern)Hegemon USA auf diesem Planeten anstellt, unsere Lummer- äh Außenamtsinhaberin Annalena ist dabei!
    Diese Frau ist von ihrem Sendungsbewusstsein derart überzeugt, dass sie nicht nur in unserem Nein sie spricht im Namen von uns Europäern. Dem nicht genug fordert sie die Völkerballexpertin, die Vorreiterrolle für Deutschland in Europa alleinig. Wie man westlich von uns, also in der Domäne des “Kleinen Napoleon” Macron oder südlich im Land, das unter dem Duce einst der Juniorpartner vom 1000-jährigen Reich war (12 mickrige, wurden es, aber die haben ausgereicht!) darüber denkt, dürfte ihr schnuppe sein. Denn unsere um Aufmerksamkeit (ALS-Syndrom?) heischende Annalena ist stets die Erste, wenn es darum geht, Uncle Sam den grauen Bart zu kraulen.

    Mittlerweile glaube ich, was @ Frider Heyn schrieb: „Das die Ampel-Clique vom Pippi Langstrumpf Syndrom (PLS) befallen ist.“
    Egal was auch passiert, Fakten interessieren Baerbock, Habeck, Scholz, Klabauterbach und Co. eher zweitrangig bis überhaupt nicht. Sie machen sich wie einst Pippi, die Welt, wie sie ihnen gefällt. Dem entsprechend herrscht im Land ein chaotischer Zustand, wie in der Villa “Kunterbunt”!

    Seitdem mehr als fragwürdigen “Nine Eleven”, hat der Hegemon eine – seit 22 Jahren andauernde – Schneise der Verwüstung durch diesen Planeten gezogen. Egal, ob “Guilty or not Guilty!” Es wurde in altgedienter Cowboymanier (Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer!), erst mal geschossen, was das Zeug hält. Anschließend, nachdem der Rauch sich verzogen hatte und einige wenige halbwegs wieder bei Besinnung waren, stellte man fest: “Das so mancher Feind doch nicht der Feind oder anders gesagt, dass die “Kriegsgründe” schlicht erlogen waren. Aber was interessiert das einen Hegemon? Der schaltete sofort in einen neuen Aggressionsmodus um, als in Den Haag einige Völkerrechtler und Richter mit dem Gedanken spielten, den einen oder anderen GI und auch höher gestellte Verantwortliche zu eben dieser Verantwortung zu ziehen. Internationaler Gerichtshof schön und gut, aber nicht für Uncle Sam und Konsorten, da gibt es andere (Milosevic), die dort “fair” abgeurteilt wurden und für solche war er schließlich gedacht.

    Manchmal frage ich mich, wo die “liebe” Annalena in den letzten 22 Jahren ihres erst 40 Jahre währenden Lebens war? 18 Jahre war sie als Nine Eleven passierte und der Blogchef seine immer noch lesenswerte „The WTC Conspiracy” begann. Was machte Annalena? War sie mit dem Studium beschäftigt und schon voller glühenden Patriotismus, als George „Double Yu“ den „War against Terror!“ ankündigte. Nach allem, was sie in der letzten Zeit von sich gegeben hat, ist es stark anzunehmen. Daneben scheint sie mit den Fakten, …. aber das hatten wir schon! Außenpolitik kann man auch ohne solides Wissen über die Hintergründe betreiben! Geht nicht? Geht doch! Annalenchen zeigt uns das jeden Tag und mit jedem Satz, den sie (Ohne Versprecher!) von sich gibt. Immerhin sagt sie: „Ich komm’ vom Völkerrecht!“. Allein das sollte ihre Qualifikation in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.Nur tut es das leider nicht! Denn wer davon spricht, dass die USA im Verbund mit der NATO die westlichen WERTE (Was immer das auch sein mag?) verteidigen müsse und Russland Freiheit, Demokratie und Menschenrechte angreift, der muss entweder über eine sehr ausgeprägte Chuzpe verfügen oder einen großen Splint in der Pfanne haben?

    Jens Berger hat sich aktuell diesem Thema in einem Beitrag auf den Nachdenkseiten gewidmet. Ich möchte hier kurz einen sehr interessanten Auszug aus „Annalenas Welt“ wieder geben.
    J. Berger schreibt in seinem Beitrag Baerbocks Grundsatzrede – Die Größenwahnsinnige: „Wessen Geistes Kind Annalena Baerbock ist, bewies sie gestern bei einer “transatlantischen Grundsatzrede“vor Studenten in New York. In ihrer von dumpfen transatlantischen Floskeln nur so triefenden Rede bezeichnet Baerbock den Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine als „wahrlich transatlantisches Schlüsselmoment“. Deutschland, Europa und die USA stünden seitdem Seit’ an Seit’ zusammen und sie sei froh, mitzuerleben, wie sich die Gesellschaft dies- und jenseits des Atlantiks in den letzten Monaten verändert habe. In Deutschland nehme sie eine „echte und wiedererstarkte Anerkennung“ für die transatlantische Partnerschaft wahr. Kinder sagten ihren Eltern bereits zum Frühstück, dass sie die NATO mögen, und deren Großeltern, die noch in den 1980ern gegen die Hochrüstung auf die Straße gingen, demonstrierten jetzt zusammen mit ihren Kindern und Großkindern auf der Straße für die Freiheit der Ukraine und die Rüstung.“

    Muss man so eine Person Ernst nehmen? Muss man nicht! Aber Angst sollte man vor ihr haben. Angst vor der Macht und denn Interessen, welche hinter dieser naiv infantil daher kommenden Person stehen. Es wird Zeit, dieser Frau auf zu zeigen, was wirklich läuft und das es sich hier nicht um ein „Völkerballspiel“ geht, wo man evtl. einen Ball abbekommen kann. Nein, hierbei handelt es sich um die bittere Realität, dass der aktuelle Hegemon und seine NATO(D)Vasallen auf dem absteigenden Ast sitzen und die Spatzen auf selbigen sitzend, bereits ein Lied von „Dessen einstiger Größe und seinem Untergang“ pfeifen. Nur, der will es nicht wahrhaben und schlägt dehalb in wilder Agonie um sich.

    Aktuell an der Reise von “NR. 3” Nancy Pelosi nach Taiwan zu betrachten. Deren Reise dient allein dazu, Öl ins Feuer zwischen China und Taiwan zu kippen. Unsere wie immer etwas unterbelichtete Außenlaterne Annalena viel spontan dazu ein, den USA unseren bedingungslosen Gehorsam zu offerieren? Es wäre zu empfehlen, dass ein wissender Mitarbeiter aus dem Außenamt der „Guten erklären sollte, dass es sich bei China um eine Atommacht handelt! Uns fliegen also gesetzt dem Fall, demnächst keine Bälle, dafür aber Raketen um die Ohren, welche vor allem hier in Europa millionenfaches Leid verursachen werden. Denn der heiß geliebte Hegemon von Frau Baerbock machte schon vor Jahren klar, worum es ihm im Ukrainekonflikt von Anfang an ging: Um die wahnwitzige Idee (Dr. Strange lässt grüßen!), einen Atomkrieg auf Europa zu beschränken, incl. Russland versteht sich!
    Was immer man Dir im Pentagon erzählt hat Annalena, es wird so nicht ablaufen. Wie man an all den Kriegen der letzten 20 Jahre gesehen hat. Die einzige Folge waren Chaos, zerstörte Staaten, Flüchtlingsströme. Von der Umweltzerstörung will ich gar nicht erst reden, da dieses Thema bei Euch “Grünen” nur eine Rolle spielt, wenn es um Angst, Panikmache und Abzocke der eigenen Bürger geht.

    Bitte, zeige einmal Charakter trete (Bevor Du noch größeren Schaden anrichtest!) von deinem Posten zurück und geh dahin, wo Du uns nicht weiter schaden kannst. Lummerland soll schön sein!
    PS. Vergesse bitte nicht, Robert mitzunehmen!

  10. Sorry Werter Blogchef!
    Da habe ich doch Nine Eleven von 2001 ins Jahr 2000 verschoben.
    Na was soll’s, Annalena wird es nicht stören. Sind halt nur Fakten!

Leave a Comment

Your email address will not be published.