Gaddafi verzichtet auf Diktatorentitel !

(1 Update) “Es war ein großes Mea Culpa, eine Beichte auf offener Bühne…” behauptet das ehemalige Nachrichtenmagazin über den Auftritt zu Guttenbersgs gestern abend im Kelkheim. Doch wenn man sich seine Rede  genauer anschaut (Transkript hier , Video hier) kann von einem großen Schuldeingeständnis keine Rede sein.  Was KTzG ablieferte war vielmehr die konsequente Fortsetzung seiner Lügen aus der letzten Woche, denn nach wie vor behauptet der Minister,  “nicht bewußt oder absichtlich in irgendeiner Form getäuscht” zu haben.  Verpackt ist diese offensichtliche Lüge in populistisches Demuts-Geschwalle – “Ich bin selbst auch ein Mensch mit Fehlern und Schwächen. Und deshalb stehe ich auch zu diesen Fehlern. Und zwar öffentlich zu diesen Fehlern, meine Damen und Herren, und bin auch ganz gerne bereit, dies in die hier stehenden Kameras zu sagen.” – mit dem der Freiherr seinen 475 Seiten langen Großbetrug verniedlicht und vermenschelt. Das mag bei seinen Claqueren in der hessischen Provinz gut ankommen, ebenso  wie die dumpfen Metaphern von der standhaften  “oberfränkischen Wettertanne” und dem Kapitän, der bei Sturm nicht “irgendwelche Schiffe verläßt” – de facto hat sich Guttenberg nach seinem nachdrücklichen Abstreiten am letzten Freitag (“abstrus”) einmal mehr um Kopf und Kragen geredet. Die Ankündigung, auf den Doktortitel nun dauerhaft verzichten zu wollen ist ebenso lachhaft wie die eines ertappten Ladendiebs, auf das Diebesgut freiwillig zu verzichten; bzw. so grotesk, wie die aktuelle Meldung auf dem Titanic-Newsticker “Gaddafi verzichtet auf Diktatorentitel!” Geradezu widerlich  die  großmännische Geste, mit der Guttenberg hinzusetzt, mit seinem Verzicht Schaden von seinen  Professoren und der Universität wenden zu wollen. Denn diesen schiebt er mit seinem  offenkundig lügnerischen Beharren auf Unschuld (“nicht bewußt oder absichtlich”)  ja gerade die Schuld in die Schuhe: sie sind nicht von einem trickreichen Fälscher hintergangen worden, sondern haben einen Haufen unabsichtlicher Fehler einer “bewusstlosen Wettertanne” versehentlich mit der Bestnote bewertet.

Mit dem Appell an Anstand, Ehre und Moral, so hat der Auftritt gezeigt, ist diesem Edelmann nicht beizukommen. Bleiben nur die Mittel des Rechtsstaats- und die müssen jetzt  greifen. Wie in dem vergleichbaren Fall des  “Dr.” Andreas Kasper (CDU), der  sein Amt als Chef des Landesverbands Lippe verlor, nachdem ihm die Uni Göttingen seinen Titel wegen einer zusammengeschusterten Dissertation aberkannt hatte. Obwohl keiner der von Kapser plagiierten Autoren Strafanzeige gestellt hatte, erhob die Staatsanwaltschaft wegen öffentlichen Interesses Klage wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht und erließ einen Strafbefehl über 90 Tagessätze á 100 EU.

Wie hoch der Tagessatz bei einem Minister und Multimillionär ausfallen wird, können wir schwer einschätzen, dass aber in der casa Guttenberg ein öffentliches Interesse vorliegt ist ebenso wenig bestreitbar wie die Tatsache, dass die Dissertation wie im Fall Kasper ein  „Flickenteppich aus den Texten anderer Autoren“ ist. Strafverschärfend kommt bei Guttenberg hinzu, dass er sein Amt mißbraucht und Mitarbeiter des Wissenschaftlichen Diensts des Bundestags für seine Doktorarbeit eingespannt hat. Ich habe heute morgen 10 Euro gewettet, dass sein Rücktritt der  innerhalb der nächsten 14 Tage erfolgt.

Update: An der Uni Bayreuth war Guttenberg sowohl Student als auch Sponsor. Die Rhön Klinikum AG, an der das Familienunternehmen Guttenberg beteiligt ist und in deren Aufsichtsrat KTzG sitzt, stiftete im Jahr 2000 einen Lehrstuhl für Medizinmanagment, der am Fachbereich Rechts-und Wirtschaftswissenschaften angesiedelt ist und, laut Tagesspiegel, mit einer jährlichen Spende im sechsstelligen Bereich finanziert wird.

10 Comments

  1. Apropos Gaddafi:
    Ich würde mir ja gerne ein Bild machen. Aber bei uns wird ja gelogen, was das Zeug hält. Z. B. bringt fefe heute: “Der Ex-Justizminister von Libyen hat angesagt, dass Gaddafi Lockerbie persönlich angeordnet hat.” .
    Was “angesagt” bei fefe meinen soll (hat er es nun ‘ g e s a g t’ oder nicht?) bleibt rätselhaft.
    Tatsächlich finden wir auf dem dort angegebenen link die Formulierung: “Libya’s ex-justice minister on Wednesday was QUOTED (Hervorh. v. mir) as telling a swedish newspaper….”.
    Das heißt irgend jemand hat (angeblich) irgendwo gelesen, daß der Ex-Minister gesagt habe … usw. So etwa fangen getürkte Pressemeldungen fast immer an (auch bei den “Kofferbombern” war das damals so, als die story an den Mann gebracht werden sollte und die Zeitungen als Quelle gegenseitig aufeinander wiesen – wie bei der Wechselreiterei).
    Jaja: “was qouted as telling…”.Von WEM denn bitte?! Dieses “swedish newspaper” wird doch wohl einen Namen haben!

    Nun ist die Lockerbie-Schote aber ein knüppeldicke Lüge, weil Libyen nun ganz und gar nichts mit Lockerbie zu tun hatte. Libyen das Lockerbie-Attentat anzudrehen, war ein Psy-op. Jeder der sich damit beschäftigt hat weiß das.
    Was fefe da macht, ist nicht in Ordnung.

    Und heute erfahren wir in deutschen online-Blättern (n-tv), daß ein libyscher Pilot angeblich a b s i c h t l i c h (sozusagen aus Protest gegen Gaddafi) seine Maschine zum Absturz gebracht hatte. Eine SU-22 – so eine hier: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:SU-22_Fitter.JPG&filetimestamp=20071008133306 . Ein uralt Bügeleisen mit dem Charme der frühen 60er Jahre (Gleich steigt da Audrey Hepburn raus und singt “Moon River”)!
    Wenn das Ding mal nicht einen Defekt hatte – wo es so alt ist (Starfighters, Phantoms, Tornados stürzten bei uns doch auch ganz oft ab – als die noch neu waren!).
    Auch diese Behauptung der Pilot habe sein Maschine absichtlich zum Absturz gebracht, ist – da völlig unsubstantiiert (woher weiß man das?) – PROPAGANDA.
    Das unsere Medien mehre Propaganda bringen als Nachrichten, überrascht uns ja auch nicht mehr.
    Aber man sieht doch, wer sich auf so’n Scheiß einläßt

    Leider lassen mich auch die Iraner im Stich. Auf http://german.irib.ir wurde gestern oder vorgestern regelrecht gegiftet gegen Gaddafi (ich war richtig platt – und durchschaue es nicht). Heute ist da lediglich die SU-22 Geschichte (ohne die Lüge).

     
  2. Ich traue den Berichten über Libyen nicht so ganz. Bei Ceausescu damals wurde ich schon einmal reingelegt.
    Und unsere Kriegskanzlerin (wie auch unser schmieriger Kriegminister), die bereits jetzt mehr afghanische, jemenitische, somalische und irakische Opfer auf dem Gewissen hat, als Gaddafi das jemals schaffen wird, legt ihm die Worte in den Mund: “Ich erkläre hiermit den Krieg gegen mein Volk”!
    Wer aber soll glauben, daß Gaddafi so was gesagt hätte?

    Als in Thailand vor fast einem Jahr, der Aufstand der Rothemden mit Scharfschützen niedergeschossen wurden und eine Unzahl von Demonstranten verschleppt wurde und bis heute verschleppt bleibt (ohne Gerichtsverhandlung), wurde ein bißchen darüber berichtet, aber Kritik wurde daran nicht wirklich geübt. Schon gar nicht von unserm Kriegskabinett.

    Ich seh das mal so: Die Strafe, die Gaddafi kriegen muß (sollte er wirklich ein Massaker veranstaltet haben) , müssen unser Kriegskanzlerin und unser Kriegminister zweimal kriegen (und auch die v.d. Leyen, die den Krieg ja auch betreibt – die vielen toten und verstümmelten Kinder!).

    Und was die US-Diktatur angeht – Obama hat auch schon jetzt mehr Leute umgebracht als Gaddafi. Und: In den USA wird es ja schon jetzt ziemlich unruhig ( http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/02/22/usa-ohio-proteste-ufern-aus-die-lunte-brennt/ ). Und wenn da irgendwann einmal geschossen wird, wird’ ich mitzählen und das mit den Opferzahlen Gaddafis vergleichen.

    Unter den Diktatoren und Menschentötern sieht Gaddafi immer noch fast gut aus. Deswegen sollte man die Empörung, die man ihm gegenüber zum Ausdruck bringt, endlich und erst recht auch den anderen Mördern (ein paar habe ich ja schon genannt) entgegenbringen.

     
  3. Hier mal was Gaddafi wirklich gesagt hat (von Reuters ins Englische übersetzt):
    http://www.reuters.com/news/video/story?videoId=189194281&videoChannel=2602

    Er sei “kein Präsident”, sondern ein “Revolutionsführer”. Und er werde als solcher nicht zurücktreten. Er nannte die Protester “Ratten und Söldner”, “die Libyen in einen islamischen Staat verwandeln” wollten. Und er laß eine Stelle aus dem Gesetzbuch vor, in welchem für Hochverrat mit Waffengewalt die Todesstrafe angeordnet wird.
    Also nix von Merkels ‘ich erkläre den Krieg gegen mein Volk’!

    Daß Gaddafi den Staats-Islamismus fürchtet, verblüfft mich. Ich dachte, daß er Maßnahmen der Nato zur Installation eines Puppenregimes in Libyen fürchtete.
    Deckungsgleich wäre das natürlich, wenn die USA-Nato ihren Willen über Islam-Staatsfanatisten durchsetzte. DASS die USA nicht nur Al Kaida (die ja auch im russischen Kaukasus tätig sind) sondern auch die Taliban unterstützt, ist allerdings bekannt. Siehe http://redactednews.blogspot.com/2011/02/cia-spy-davis-was-giving-nuclear-bomb.html .

    Nehmen wir mal das Gaddafi-Regime wird wirklich von ‘Islamisten’ bedroht (ausgedacht wird sich das Gaddafi nicht haben). Dann dürfte er die “Moslembruderschaft” gemeint haben. Diese ist ja in Ägypten stark und die Aufständischen gibt’s ja auch gerade im Osten Libyens, an der ägyptischen Grenze. Und die Grenze ist derzeit nicht kontrollierbar.

    Ich würde nun folgendes annehmen: In Libyen – so liest man immer wieder – haben ja die Stammesfürsten große Macht (im Irak war das unter Saddam Hussein früher ähnlich). Die Stammesfürsten aber werden keine Sympathien für die Staats-Islamisten haben. Denn diese würden ihnen auch die Macht nehmen. Also hätten wir auf der einen Seite Gaddafi und die Stammesfürsten und auf der anderen die staatsislamistische Muslim-Brüderschaft. Letztere soll von der CIA gelenkt sein; http://aangirfan.blogspot.com/2011/02/cia-and-muslim-brotherhood-versus.html . Offenbar hat die USA-CIA-Nato auch schon mordende und Unruhe stiftende Söldner über die ägyptische Grenze in den Osten Libyens gebracht: http://www.youtube.com/watch?v=bAOkLycayeE .

    Ich wart’s mal ab und höre mir “Bara Bara” an, auf welches ein user hier vor einiger Zeit dankenswerter Weise hinwies:

     
  4. Kleiner Abschweifer:
    Assange wird jetzt vielleicht doch nach Schweden ausgeliefert: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-02/assange-schweden-auslieferung

    Dann werden wir in Schweden jetzt so was in dieser Art sehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=yRXBrE-Z1b0

    ======
    Gaddafi: Beuruhigend daß die Nato jetzt
    Assange wird jetzt vielleicht doch nach Schweden ausgeliefert: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-02/assange-schweden-auslieferung

    Dann werden wir in Schweden jetzt so was in dieser Art sehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=yRXBrE-Z1b0

    Gaddafi:
    Oh, oh! Die Nato taucht jetzt ‘im vollen Wichs’ vor der Küste Libyens auf. Z. B. die Bundesmarine: http://www.welt.de/politik/ausland/article12631912/Deutsche-Marine-schickt-Kriegsschiffe-nach-Libyen.html

    Oder: ” Fregatten mit Hubschraubern sollen Bundesbürger vor dem Söldner-Terror retten”, http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1795716/Deutsche-Marine-nimmt-Kurs-auf-Libyen.html

    Auch die Briten wollen mit Sondereinheiten in Libyen eindringen: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/africaandindianocean/libya/8344720/Libya-Special-forces-could-help-evacuate-stranded-oil-workers.html

    Dabei sind fast alle Europäer außer Landes. Und bedroht wurden sie auch nicht.
    Ich denke es ist klar, warum wir diesen unglaublichen Medienrummel (auch blogs: Z. B. fefe und Schall&Rauch) ertragen müssen: DIE NATO WILL IN LIBYEN EINMARSCHIEREN! DAS ÖL RUFT!

     
  5. http://www.medienanalyse-international.de/index1.html weist zu Recht (dort Stichwort: “Libyen”) auf das Interview der Deutschen Welle hin (link dort).
    Danach standen die libyschen Stämme im Osten (Richtung Ägypten) schon immer in Opposition. Und dies durchaus nicht in Sachen “Demokratie”!

    Bei der Hure Wikipedia finden wir unter http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_in_Libyen_2011
    unter der Überschrift: “Internationale Reaktionen” folgenden bemerkenswerten Satz:
    “MEHRERE EUROPÄISCHE STAATEN ENTSANDTEN KRIEGSSCHIFFE, DIE VOR DEN LIBYSCHEN GEWÄSSERN WARTEN. SIE SOLLEN BEI BEDARF EVAKUIERUNGSMASSNAHMEN UNTERSTÜTZEN UND HUMANITÄRE HILFE LEISTEN.”

    Sososososo: ” … humanitäre Hilfe”! Mit “Kriegssschiffe(n)”!
    Humanitäre Hilfe auf dem Niveau von Kunduz. Oder auf dem Niveau von am Penis geriebenen afghanischen Totenköpfen!

    Da war sogar der abartige Wilhelm Zwo (“Panthersprung”) weniger verlogen!

     
  6. Noch einen Doktortitel für die Merkel – auf jeden Fall!
    Ja gut, sie hat ja schon mehrere (nur der von der FDJ fehlt: In der DDR war man eben nicht auf der Höhe der Zeit).

    Merkels bescheidene “Dr.”-Sammlung laut wikipedia:
    EHRENDOKTORWÜRDE in Philosophie der Hebräische Universität Jerusalem, verliehen im Jahr 2007. EHRENDOKTORWÜRDE der Universität Leipzig, verliehen am 3. Juni 2008 durch die Fakultät für Physik und Geowissenschaften „für ihre Verdienste um das Fachgebiet Physik und seine Reputation bei ihrem Einsatz für den Schutz der Umwelt, der Demokratie und der Menschenrechte“. Die Laudatio hielt Javier Solana. EHRENDOKTORWÜRDE der Technische Universität Breslau, verliehen am 24. September 2008 für ihre Verdienste um die Annäherung zwischen Deutschland und Polen. EHRENDOKTORWÜRDE der New Yorker New School, verliehen am 19. Februar 2009. EHRENDOKTORWÜRDE der Universität Bern, verliehen am 5. Dezember 2009 durch den Senat und die Universitätsleitung bei deren 175. Stiftungsfeier für ihren Einsatz für das öffentliche Wohl und den Klimaschutz sowie für ihre Verdienste um die europäische Integration, die Pflege des jüdisch-christlichen Dialogs und ihr Engagement für die Anliegen der Frauen. EHRENDOKTORWÜRDE der Universität Russe in Bulgarien, erhalten am 11. Oktober 2010. EHRENDOKTORWÜRDE der Babeș-Bolyai-Universität, erhalten am 12. Oktober 2010 in Klausenburg/Cluj (Rumänien) für “ihre Verdienste um Europa und ihren Beitrag zur Lösung der Globalisierungs-Probleme”. EHRENDOKTORWÜRDE der Ewha Frauenuniversität, erhalten am 11. November 2010 in Seoul. EHRENDOKTORWÜRDE der Tel-Aviv-Universität, verliehen am 1. Februar 2011

    Nur ein Ehrendoktortitel fehlt mir da: Der von der UNI BAYREUTH! Denn genauso wie unser blutroter Lügenbaron hat doch auch unsere blutrote Merkel die Wahrheit in einen Weise verbogen, die jeden Physiker begeistern ließe: Jetzt sollen also Kriegschiffe der Bundeswehr nach Libyen, um Bundesbürger zu retten!. So, so! Die brauchen ohnehin aber lange um dahin zu kommen! Wer so was vorschlägt, will da niemanden “retten”, sondern sehr viele Leute TÖTEN!

    Außerdem würde jeder, der wirklich “retten” will, die vielen griechischen Fähren verwenden, die (derzeit gut besetzt) zwischen Libyen und Kreta pendeln. Oder die (ebenfalls gut besetzten) italienischen, die zwischen Libyen und Messina pendeln.
    Gerade Kriegschiffe dürfen – anders als die Handelsschiffahrt – nun einmal nicht die libysche 12 Meilenzone überqueren. Das wäre nämlich ein völkerrechtswidriger KRIEGSAKT!!

    Nicht nur der blutrote Lügenbaron, sondern auch seine blutrote Lügen-“Mutti” (BILD-Jargon) Merkel haben demzufolge einen Doktortitel verdient.
    Vorschlag: Dieser Kriegminister gibt seinen Doktor zurück und kriegt von der Uni Bayreuth nun den “Doktor h. c.” (honoris causa). Damit wäre allen doch gedient! Und die blutrote Merkel kriegt ebenfalls einen Doktor “h.c.”. Wenn die mörderischen Zionisten das hingekriegt haben (Jerusalem und Tel Aviv), dann werden die friedfertigen Deutschen das doch wohl auch schaffen!

    Falls die Uni Bayreuth nun plötzlich anfängt herumzuzicken, könnte man an einen Doktortitel “causae sine honore” denken also: Doktor “c. s. h.” .

    Schlimmstenfalls könnte man die Bundeswehrakademie “Helmut Schmidt” (der gläserne Mensch) um Erledigung bitten.

    Gaddafi schein übrigens der einzige zu sein, der sich noch so altmodisch an die Wahrheit hält. Wenn er behauptet, daß “Al Kaida” im Libyen Bürger massakriere, dann stimmt das mit SICHERHEIT. Denn “Al Kaida” ist die US-Diktatur. Und beim rumänischen Autokraten Ceausescu hatten die CIA genau dasselbe gemacht. Die hatten damals über Ungarn und Jugoslawien (das gab’s damals noch) Exilrumänen eingeschleust, die sich als Ceausescus “Securita” ausgaben und ungezählte Morde und Grausamkeiten begingen – bis die Rumänen gegen Ceausescu tobten vor Zorn.
    Genauso läuft das jetzt ab: Bei dem US Africa Command (http://www.africom.mil/AboutAFRICOM.asp) kennt man übrigens keinen Mangel an “schwarzen Söldnern”.

     
  7. Auf http://aangirfan.blogspot.com/2011/02/us-to-invade-libya.html erfahren wir:
    “4. When confronted by Libyan officials, Al Jazeera producers admitted to broadcasting faked tapes.
    For example, fake tapes of jets flying (in daylight) over protesters (in nighttime darkness).
    That admission of falsified images could back the regime’s claims of atrocities against civilians being exaggerated and sometimes fabricated.”

    Gut … das will ich gerne glauben … hätte aber doch auch gerne eine Fundstelle für Al Jazeeras GESTÄNDNIS.

    Aber festhalten kann man jedenfalls, daß die libysche Regierung die Bombardierung von Demonstranten mit Kampfflugzeugen ENTSCHIEDEN BESTREITET:
    http://jamesshoes.org/blog/libyan-officials-say-qatar-al-jazeera-arranged-revolt.html

    Und dem schenke ich mehr Glauben, als den teutschen Medien. Z. B. n-tv hatte vor ca. 1 Std. noch die Schlagzeile “Gaddafi verfügt über Senfgas-Bestände: Libyen wird zum Schlachthaus”
    Wie n-tv dazu kam wurde nicht erklärt. Inzwischen wurde der Hetz-Artikel mit einem anderen Ausgetausch (“Senfgas” taucht aber noch auf, … aber … sagen wir mal … ‘ohne Dr.-Titel’, bzw. nur noch ‘bürgerlich’).
    Die alte n-tv Überschrift fionder man ncoh auf “unser Augsburg.de”: http://www.unser-augsburg.de/latest-news/gaddafi-verfuegt-ueber-senfgas-bestaende-libyen-wird-zum-schlachthaus

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *