Jenseits des Rubikon

Noch ziert sich die “Bild”-Zeitung, den Wortlaut des Bundespräsidenten auf dem AB des Chefredakteurs zu veröffentlichen – weil Christan Wulff eine diesbezügliche Anfrage abgelehnt hat.
Aber so geht’s ja nicht. Schließlich ist der BuPrä eine öffentliche Person und was die dem Bild-Chef zu sagen hat eine öffentliche Angelegenheit. Deshalb leaken wir hier den O-Ton vom AB Kai Diekmanns exklusiv

10 Comments

  1. “Loan Wulff”….ein einsamer Wolf, eingekesselt von amoklaufenden Lämmern, die sich zwar in ALLEN Lebensfragen der Nation das Fell über die Ohren ziehen lassen, NICHTS mitkriegen, im Falle eines überforderten Bundespräsidenten aber fröhlich durcheinander blöken, und das dann für gelebte Demokratie halten.
    Wenn Wulff schon nicht selber geht, welcher beliebte Nachfolger gibt ihm denn dann den Tritt aus den Reihen unserer konsenssüchtigen und grundfeigen Politikerkaste : Jauch ? Beckenbauer ? Pilawa ? Bohlen ?…..Solange kein belastendes Material aus Klappen und Dark-Rooms vorliegt, steht mein Favorit fest :
    Harpe Kerkeling……….das Land ist eh am Arsch,..eine weitere Brücke kann Deutschland wegen Bankenrettung der “Beatrix” erstmal nicht bauen…..Mach Du es, Harpe….Schlämmer geht’s nämmer !

     
  2. Die Wulff-Story wurde genau in dem Moment lanciert, als die wahren Gründe für die “Finanzkrise” so ganz langsam durchzusickern drohten, als “Occupy Whatever” täglich in der Tagesschau zu sehen waren etc. etc. Und jetzt? Nix mehr, aus die Maus. Alles wieder in Butter, größere Probleme als einen lächerlichen, aber eh ziemlich irrelevanten Bundespräsi haben wir nicht. Also alles weiter wie gehabt.

     
  3. Wulff hat zwei Fehler gemacht (als Politiker wohlgemerkt, die ganzen Schmiergelder sind in dieser Klasse standard und eigentlich müsste deshalb der gesamte Bundestag, die Landtage und Kommunalpolitiker zurücktreten. MÜSSTE! lol), er hat sich gegen die Hetze gegen “den Islam” (wie wissen wer gemeint ist!) gestellt, indem er gesagt hat, dass dieser zu Deutschland gehört UND er hat den Papst kritisiert (wohl in seiner Funktion als Evangelikaler, aber immerhin). Natürlich hat er diese Positionen nicht wirklich stark verteidigt und er ist ein Grüßaugust, aber wer soll jetzt folgen? Gauck??
    Also entweder Wulff will irgendwelche Gesetze nicht unterschreiben, seine Friedenssprüche widersprechen einem möglichen Krieg nach außen und innen ODER es ist alles nur Ablenkung.
    Oder alles zusammen.

     
  4. Diese Nummer hat endgültig bewiesen, wie diese “Demokratie” funktioniert. Nä(h)mlich gar nicht.
    Wenn sich die höchste Autorität dieses Landes vor einer Skandalpostille fürchtet, stellt sich mir die Frage, wem ich noch Respekt zollen soll in diesem Staat. Da diese “Autorität” nicht vom Volk gewählt wurde sollte nun wirklich jedem klar sein was in diesem Land abgeht. Wir werden vorn und hinten beschissen. Dieses Land wird von Lügnern und Betrügern regiert.

    Ich entschuldige mich für diese Aussagen, das war sehr emotional und ich war im Moment überfordert, so dass ich den Überblick verloren habe. Außerdem bitte ich mit der Veröffentlichung noch zwei Tage zu warten.

    Rheinbogen, ich stimme Dir voll und ganz zu..

     
  5. @Rheinbogen am 06.01.2012 um 13:24 Uhr

    Soll Wulff weg, damit wir “De nasse Lappe”-van Rompuy als neuen Chef liebgewinnen ?

    Der nicht-mandatierte-wahnsystem-relevante- Sternsinger-Belgier lügt immerhin auf einem ganz anderen Level als Wulff http://www.youtube.com/watch?v=BX61THVSip4

    Von einer anderen Person, die auch über den Parteien stehen soll, ist der Satz verbürgt :
    „Wenn Sie denken, Sie wüssten, was ich gesagt habe, dann habe ich mich wohl offensichtlich nicht unklar genug ausgedrückt“
    Alan Greenspan

    Klarheit können andere Personen zum Jahresstart 2012 anbieten
    America the insecure Empire-C.A.Fitts
    http://www.youtube.com/watch?v=iKOKjPpMUGI
    Alan Watt interviewed by Sovereign Independent Radio http://www.youtube.com/watch?v=FcVcjKa8USA

     
  6. @ Benjamin: Der eigentliche Aufhänger aber scheint seine Rede im August 2011 auf dem Treffen der Wirtschaftsnobelpreisträger gewesen zu sein. Kritik an der “Krisenbewältigung” der Merkel-Administration. Nachzulesen unter medienanalyse-international.de.
    Übrigens wäre ein Bundespräsident Horch&Gauck ideal für Merkel, da Knetmasse…

     
  7. @Berndchen am 06.01.2012 um 18:55 Uhr

    Fast 70 Banken !! Versicherungen und Fonds fordern von Christian Wulff Schadensersatz in Höhe von insgesamt 1,8 Milliarden Euro
    http://www.faz.net/frankfurter-allgemeine-zeitung/volkswagen-und-porsche-milliardenforderung-an-christian-wulff-11595773.html

    Das ist ungefähr so, als würden unsere Väter Deutschland verklagen wegen Verdienstausfall im 2. Weltkrieg !!!

    Wulff hat sich die Frechheit erlaubt, das ESM-Gesetz zur Total-Enteignung Deutschlands noch nicht zu unterschrieben und dann noch so was :

    Rede auf Bankentag 31.3.11: “Meines Erachtens kann … nicht strittig sein: Bei Überschuldung müssen private Gläubiger auf Forderungen verzichten. … Die Haftung muss beim Unternehmen bleiben. Dazu gehört auch, dass Unternehmen scheitern können. Dieses Grundprinzip dürfen wir nicht aushebeln, auch nicht im Bereich … der Banken.”

    Zeit-Interview v. 30.6.11: “Zur notwendigen Haftung privater Gläubiger habe ich … die Notwendigkeit ausgesprochen, dass es zu einer umfassenden Mitverantwortung der Eliten kommen muss. Das heißt eben auch Mithaftung. Die Banken müssen Verantwortung übernehmen.”

    Rede vor Wirtschaftsnobelpreisträgern v. 24.8.11: “Erst haben … Banken andere Banken gerettet, dann haben Staaten vor allem ihre Banken gerettet, jetzt rettet die Staatengemeinschaft einzelne Staaten. Da ist die Frage nicht unbillig: Wer rettet aber am Ende die Retter? Wann werden aufgelaufene Defizite auf wen verteilt beziehungsweise von wem getragen?”

    Wulff beklagt die Entmachtung der Parlamente
    http://www.zeit.de/2011/27/Interview-Wulff

    Badewanne beim Uwe,Fallschirm beim Mümmelmann, gecrashter Phaeton beim
    HaidaJörgerl………….was wartet auf Wulff ?

    Hoffentlich ein glimpflicher Rückzug ins private Glück !

     
  8. Es ist immer dasselbe !!
    NGO-Organisationen, die kein Mensch kennt, selbstmandatiert mit banaler “Ehrlichkeit” und “Glaube an das Gute” gerieren sich als Vox-Populi.
    http://www.clof.eu

    Wenn eine Anti-Wulff-Aktion ” Shoe for you” heißt, mit dem für Deutschland seit dem Kaiserreich so typischen “Schuh-Zeigen”, müßte normalerweise auch dem weniger Belichteten klar werden, dass hier ein Personenkreis X als Agent-Provocateurs agiert.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,807760,00.html

    ” Der Islam gehört zu Deutschland” Zitat Wulff
    …..und ihm dafür dann danken mit der ultimativen Verachtungsgeste der arabischen Welt?

    Was stimmt da nicht mit dem Bild ?

    Das Script: “Aufstieg und Fall des Chr. Wulff” lag wohl schon länger in der Schublade……Was wir erleben, ist eine klassische “PSY-OP in the Making”…..Leider sind die allermeisten “Alternativen” zu dumm oder zu betriebsblind, um zu erkennen, das sie, wie immer, nur die nützlichen Idioten abgeben…..NWO rules, Baby !

     
  9. Hier ist ja die Karawane schon längst wieder weitergezogen, doch diese Woche kämpft jetzt der Speigel Seit an Seit mit der Blödzeitung für die Absetzung von Wulff mit einem gar nicht denunziativen Titel-Bild. https://magazin.spiegel.de/epaper/start/SP/2012/2/
    Wenn so primitiv und ekelerregend geholzt wird, dann kann man mich nur noch mit Waterboarding von der Annahme abhalten, dass hier wieder einmal die Amis fröhlich die Strippen ziehen, huarch, huarch…

    Wieso fragt eigentlich keine/r, wer es war, der Wulff ausgerechnet beim Lieblingsmedien-Monster der Deutschen wegen Lappalien denunziert hat? Wieso ist dessen Anrufbeantwortergeschwafel auf einmal wichtiger geworden als die liebfeingute Quelle und deren über allem Zweifel erhabene Motivation? Im US-Krimi-Deutsch: wer wusste es und wie hat er es erfahren?

    Ich vermute ganz einfach mal, die CIA steckt dahinter. Alte Liebe rostet nicht, denn der Springer-Konzern wurde laut Pike Report bei seiner Gründung mit sieben Millionen US-Dollar aus geheimen CIA-Fonds gesponsort (Andreas von Bülow, Im Namen des Staates, 2001, Piper, S. 593 und 456).

    Die Spitzen-Sozen plärren derweil fröhlich von Neuwahlen, also doch: das Primärziel ist Merkel, die noch nie von den Bilderbergern eingeladen worden ist zu ihrem natürlich harmlosen Kaffeeklatsch. Ist aber nur ein letztes Umsichschlagen der alten trilateralen Bankster-Killer-Bande. @anonymos: gut beobachtet, das mit den Schuhen!

    Nach Benjamin Fulford gibt es in der CIA zwei große Fraktionen, die eine Fraktion organisiert per Drogenhandel ihre Reptilienfonds und Putsche, diese Gruppe ordnet er namentlich der Bush-Dynastie zu
    http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/benjamin-fulford-interview-mit-david-morton-vom-29-12-2011-englisch/
    und die anderen CIAler in Langley wären dagegen Patrioten und die Gegenspieler der Bushisten.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *